Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte Deutschland Israel helfen?

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Israel, Iran
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

17.04.2012 um 14:15
@Fflecx Wenn du kein Bock hast, arbeiten zu gehen, dann sag es doch einfach. Schick aber nicht Israel als angeblichen Grund vor. :D


@skyThoughts Dein Beitrag zeugt von großer Unkenntnis.

@Paka Zu dir und deinen komischen Ansichten muss ich ja nichts mehr sagen. Gott sei Dank haben wir in diesem Land ein System, was solche Meinung unten hält und Menschen, die diese vertreten, nicht an die Macht kommen lässt. ;)


melden
Anzeige
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

17.04.2012 um 14:17
@GrandOldParty

Ja, in einem freien Land hält man unliebsame Meinungen unten. Nettes System.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

17.04.2012 um 15:15
Nein, man hält dumme Meinungen unten, nicht unliebsame. Deine, verzeih es mir, ist dumm. Ich, wie andere, haben dir schon sooft an Fakten nachgewiesen, dass du Unrecht hast. Es scheint dich aber nicht zu interessieren.

Du hast deine Meinung und bleibst dabei. Egal, was die Realität, was die Fakten, sagen.

@Paka


melden
skyThoughts
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

17.04.2012 um 20:51
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:@skyThoughts Dein Beitrag zeugt von großer Unkenntnis.
Mag sein. Dann sei doch bitte so gut & kläre mich auf.
LG


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

17.04.2012 um 22:40
Nun, U-Boote sind keine Erstschlagwaffen, sondern Zweitschlagwaffen. Zweitens, selbst bei einem israelischen Angriff auf den Iran, wird dieser konventionell sein und nur gegen die Atomanlagen geführt. Von einem nuklearen Holocaust kann also nicht mal Ansatzweise die Rede sein.

@skyThoughts


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

17.04.2012 um 23:06
Es reicht, wenn Deustschland weiterhin U-Boote liefert und moralische Unterstützung bietet.

Israel ist auf deutsche Hilfe aus militärischer Sicht nicht angewiesen bzw. die Deutschen würden da nur stören und sich selbst in den Fuß schießen.

Zur Erinnerung, den Sechstagekrieg haben die Israelis auch alleine gewonnen.


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

18.04.2012 um 06:56
Fflecx schrieb:Wem es gleichgültig ist, das wir dieses Arpartheitsregime unterstützen, den sollte es auch nicht stören, das ich auf seine/ihre Kosten lebe!
Wo ist denn da der Zusammenhang?
Wenn Oma Geld in den Klingelbeutel wirft, sollte es ihr auch egal sein, dass ich in ihre Suppe furze? :D


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

18.04.2012 um 07:14
Ich finde Deutschland sollte die tatsaechlichen und potentiellen Feinde Israels aufruesten...
Ups, das tut es ja schon laengst!


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

18.04.2012 um 07:25
@GrandOldParty
@skyThoughts
skyThoughts schrieb:Die Abgabe von modernsten U-Booten die umgebaut dazu fähig sind, einen nuklearen Holocaust zu verursachen, fällt eher nicht unter die Kategorie "Hilfe"
Das ist im uebrigen Unsinn.

http://www.globaldefence.net/artikel-analysen/15-mittlerer-osten-israels-marine-orientiert-sich-neu.html?showall=1


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

18.04.2012 um 14:20
@GrandOldParty schrieb:
GrandOldParty schrieb:Wenn du kein Bock hast, arbeiten zu gehen, dann sag es doch einfach. Schick aber nicht Israel als angeblichen Grund vor. :D
Das ist sicher nicht der einzige Grund, glaub mir! Wusstest Du, das deutsche Steuergelder mittlerweile in den japanischen Walfang geflossen sind? Wir sind gezwungen, irgendwelche Chemiecocktails zu schlucken oder die vortschreitende Bodenversiegelung mit zu finanzieren und das ist noch lange nicht alles. Bei uns kursiert eine "umfangreicherere", aber sicher nicht vollständige und individuell veränderbare Liste. Wer sie mal sehen möchte, kann sie gerne von mir als pn bekommen.
(Zugegeben, ein stückchen Faulheit spielt auch eine Rolle. Dennoch würde ich mich freuen, etwas mit gutem Gewissen tun zu können. Bislang bleibt mir nur übrig, gelegentlich freiwillig etwas zu tun, wobei ich niemanden einen bezahlten Job weg nehme.)

@Maxman90


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

18.04.2012 um 14:33
@GrandOldParty
@Maxman90

Ich wollt sie euch beiden mal ungefragt zusenden, es geht aber irgendwie nicht, im spoiler verbergen geht auch nicht, also dann eben so:


Jeder fügt etwas hinzu, löscht oder verbessert etwas. Die Liste ist individuell dem eigenen Gewissen angepasst. Habt ihr keine Geduld /Nerven alles durch zu lesen, lest wenigstens mal den schluss. Das könnte auch deine Frage beantworten, Maxman90.


Waffenfabrik für Pakistan,
Waffenfabrik und 200 Panzer für Saudi Arabien,
5 U-Boote für Israel (freundlicherweise extra umgerüstet um Nuklearwaffen
zu verschießen),

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***
Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange unser Atommüll in Form von Urankerngeschossen fein zerstäubt auf
den Schlachtfeldern der Welt verteilt wird.

Leukämie für die Kinder unserer „Feinde“, das ist mies und skrupellos, aber scheinbar überhaupt kein Problem.

Nein, die bösen „Sozialschmarotzer“ sind viel schlimmer, nicht wahr?

***

Wen stört es, das ein Großteil der in Deutschland verkauften Schokolade unter Beteiligung von Sklaven bzw. Kindersklaven mit Pestiziden bespritzt und geerntet wird?

Wen stört es, das ich auf die Kosten der ignoranten Konsumenten dieser
Schokolade lebe?

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Vielerlei Subventionen und Steuervorteile für die Wohlhabenden,
Lohnsklaverei (1 Euro Jobs) für die Armen.

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Keinen Finger krumm für Deutschland,

solange die BILD Zeitung Deutschlands meistverkaufte Zeitung ist.

***

Deutschland, einer der beliebtesten Waffenhändler nordafrikanischer
Diktatoren.

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange subventionierte Hähnchen aus deutscher Massentierhaltung den
afrikanischen Bauern die Preise verhageln.

***

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange deutsche Spekulanten und Anleger von künstlich erzeugten Hungersnöten profitieren dürfen.

***

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange Leute wie Dirk Niebel deutsche Entwicklungshilfe möglichst zum
Profit der deutschen Wirtschaft investieren.

http://jungle-world.com/artikel/2011/19/43169.html

***

Je mehr du verdienst, desto mehr Steuern musst du zahlen,… bis zu einem
bestimmten Punkt, von da an ist es scheißegal wie viel dazukommt, die
Steuern bleiben gleich.

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Elektroschocker aus Wuppertal werden DIREKT in chinesische Gefängnisse
geliefert, in denen damit gefoltert wird.

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Solange der Begriff „Demokratie“ im Zusammenhang mit der deutschen Politik
akzeptiert und somit in den Dreck gezogen wird, nehme ich die Ignoranten
auch beim Wort und sage: Deutschlands Entscheidungen sind DEINE
Entscheidungen.

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange Zensur hier an der Tagesordnung ist, aber schöngeredet wird.

Selbstzensur ist die perfideste Form der Zensur! Das Unterbewusstsein (es
ist dir nicht bewusst!) gewinnt die Macht und macht uns zu „glücklichen
Sklaven“, leicht zu manipulieren.
(Doch ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich gänzlich ungeniert / wird man
auch gerne mal zensiert...)

***

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange der Anbau für unser Viehfutter die Lebensmittelversorgung ärmerer
Länder und ärmerer Leute gefährdet.

***

„Wie viel Urwald habt ihr in Deutschland denn noch übrig gelassen?“ Fragt
der Brasilianer.
„Äh… macht nicht die selben Fehler wie wir“ weicht der Deutsche geschickt
aus.

Nach wie vor fallen hier Wälder, Grünflächen, Naherholungsgebiete (z.B. in
meinem jetzigen Wohnort) und sogar einzigartige Naturschutzgebiete (z.B.
in meinem Heimatort) dem heiligen Wirtschaftswachstum zum Opfer. Nur die
Medien berichten einvernehmlich nicht darüber. Das schlägt mir auf den
Magen und macht mich traurig und wütend! Darum:

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Der Banker zockt, die Asse strahlt, doch ich hab dafür nichts gezahlt. :P

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange die Kennzeichnungspflicht für genmanipulierte Zutaten und
Fluorhaltiges (gehirnwasch) Salz in Fertigprodukten derart aufgeweicht
bleibt.

***

Solange ich gezwungen bin andere/die Natur auszubeuten, habe ich kein
schlechtes Gewissen auch diejenigen auszubeuten, denen es scheinbar
scheißegal ist, wenn sie andere/die Natur ausbeuten.

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Für das Recht fair und guten Gewissens leben zu können, ohne sich selbst
etwas vorlügen zu müssen.

***

Keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange wir Pestizide exportieren, die hier schon längst verboten sind.

***

♫ Wirtschaftswachstum über alles, über alles in der Welt! ♪

Es gibt meines Wissens nur eins, das theoretisch unbegrenzt wachsen kann:

Krebs!

Ein schönes Vorbild für unser auf Wachstum basierendes System, nicht wahr?

Bist du auch eine Zelle dieses Systems?

***

Solange gewählte deutsche Politiker tief im Ar*** der USA und Israel stecken:

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing? Nö!

Ich beruf mich auf die Meinungsfreiheit, und sage:

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Wir sind gezwungen, von diesem System zu profitieren,
aber ich entscheide wie viel/ob dieses System von mir profitiert.

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Die allgegenwärtige Ignoranz ist es, die mich am meisten aufstachelt.
Die so genannten „Wutbürger“ sind es, die mich wieder etwas versöhnlich
stimmen.
Es werden mehr, aber solange wir in der Minderheit sind:

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Ich stehe dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung und bin sowieso bei vielen unten durch, also kann ich es mir leisten meine Meinung zu sagen.

Andere müssen befürchten, dass ihnen ihre Lebensgrundlage oder ein Teil
davon gestrichen wird, wenn sie diesbezüglich ihre Meinung äußern.

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Warum sollte ich mich in eine Gesellschaft integrieren wollen, die mich
ausgrenzen möchte?

Keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Solange die Begriffe „Gutmensch“ und Idealist wie Schimpfwörter verwendet
werden, bin ich halt der böse Boykotteur, der sein Maul nicht halten kann.

Keinen Finger krumm für dieses System,
Keinen Finger krumm für Deutschland!
***

THE CAKE IS A LIE!
THE CAKE IS A LIE!
THE CAKE IS A LIE!
THE CAKE IS A LIE!

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Wenn man auch noch ausgelacht oder beschimpft wird weil man gegen den Strom schwimmt, steige ich halt aus dem Wasser.

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

Aber ich werde meinen Mund nicht halten.

***

Atommüll in Form von Urankerngeschossen in der Welt zu verteilen regt scheinbar kaum jemanden auf.

Ausbeuterischer Konsum ist wie eine Vergewaltigung und leider auch eher die Regel.

Dann sollte es ja auch kein Problem sein, wenn „der Steuerzahler“ meine Sozialhilfe zahlt.

Sorgt dafür, dass es mehr werden, die aus der „Schafsherde“ ausbrechen. Jeder auf seine Weise, ich mache jedenfalls keinen Finger mehr krumm für dieses System!

***

Na, machst du auch so gerne mit, bei der Vergewaltigung unserer Erde?

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Wer möchte bestreiten, dass dieses System dazu geführt hat, das die Reichen immer reicher und die Armen immer mehr geworden sind?

Ich hätte ein schlechtes Gewissen, dieses System zu unterstützen.

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Wir fressen die Viktoria-Barsche und lassen der Region dafür die Gräten
(für die Suppe), ausrangierte Waffen und einen umgekippten Viktoriasee da.
(siehe die Doku "Darwins Alptraum")

***

Wir verkaufen unseren Elektroschrott nach Ghana, das Kupfer kriegen wir zum prima Schnäppchenpreis zurück …
von afrikanischen Kindern auf der Müllhalde aus dem Plastik geschmolzen.

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

der Verfassungsschutz unterstützt finanziell den Rechtsterrorismus
(aber nein, den gibt es doch garnicht … das war doch die „Schutzgeldmafia“ …)

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Friss unsere Chemiecocktails oder verhungere.
Am besten du siehst gar nicht auf unsere Zutatenliste,
vertraue uns!

Nein!

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

Solange wir gezwungen sind eure Chemie zu schlucken.

***

Wer profitiert am Boom auf kosten der vielen enttäuschten Leiharbeiter?

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!

***

Es ist schlimm genug, dabei zusehen zu müssen.

Gezwungen zu werden, bei diesen Vergewaltigungen mit zu machen ist pervers!

(Über Steuern, Zinsen, Gebühren oder direkt durch die Arbeit, wenn man Pech hat.)

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

18.04.2012 um 14:46
@GrandOldParty schrieb:
Nun, U-Boote sind keine Erstschlagwaffen, sondern Zweitschlagwaffen. Zweitens, selbst bei einem israelischen Angriff auf den Iran, wird dieser konventionell sein und nur gegen die Atomanlagen geführt. Von einem nuklearen Holocaust kann also nicht mal Ansatzweise die Rede sein.
U-Boote können genau so als Erstschlagwaffen genutzt werden und ein Angriff auf eine Atomanlage kommt dem Angriff mit einer besonders dicken schmutzigen Bombe gleich. Die Argumente stimmen also nicht ganz.


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

18.04.2012 um 16:01
Fflecx schrieb:Waffenfabrik für Pakistan,
Waffenfabrik und 200 Panzer für Saudi Arabien,
5 U-Boote für Israel (freundlicherweise extra umgerüstet um Nuklearwaffen
zu verschießen),
Und was bewirkst du, in diesem Zusammenhang, mit deinem Boykott? Die Waffen wurden verkauft und nicht von deutschen Steuergeldern finanziert und verschenkt.
Fflecx schrieb:Solange unser Atommüll in Form von Urankerngeschossen fein zerstäubt auf
den Schlachtfeldern der Welt verteilt wird.

Leukämie für die Kinder unserer „Feinde“, das ist mies und skrupellos, aber scheinbar überhaupt kein Problem.
Wir haben keine Uranmunition....
Uranmunition wird, soweit bekannt, von 21 Armeen der Welt bevorratet: USA, Russland, Großbritannien, Volksrepublik China, Schweden, Niederlande, Griechenland, Frankreich, Kroatien, Bosnien, Türkei, Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait, Israel, Saudi-Arabien, Irak, Pakistan, Thailand, Südkorea, Japan. Uranmunition wird seit Mitte der 1970er Jahre zur Bekämpfung gepanzerter Fahrzeuge eingesetzt.
Wikipedia: Uranmunition
Fflecx schrieb:Wen stört es, das ein Großteil der in Deutschland verkauften Schokolade unter Beteiligung von Sklaven bzw. Kindersklaven mit Pestiziden bespritzt und geerntet wird?
Es ist bestimmt nicht der Großteil und es steht dir frei, Fair-Trade produkte zu kaufen.
Ach nein, du hast ja keinen Job und kannst sie dir nicht leisten.... Dein Boykott ist hier kontraproduktiv.
Fflecx schrieb:Vielerlei Subventionen und Steuervorteile für die Wohlhabenden,
Lohnsklaverei (1 Euro Jobs) für die Armen.
Das ist ein Argument dafür, sich zu organisieren und etwas zu ändern. Es ist kein Argument dafür, sich auf die faule Haut zu legen.
Fflecx schrieb:Keinen Finger krumm für Deutschland,

solange die BILD Zeitung Deutschlands meistverkaufte Zeitung ist.
Ist das dein Ernst? Du willst anderen Vorschreiben, wofür sie ihr verdientes Geld ausgeben sollen? Gerade DU? :D
Fflecx schrieb:Deutschland, einer der beliebtesten Waffenhändler nordafrikanischer
Diktatoren.
Darauf hat dein Boykott ebenfalls keinen Einfluss.
Fflecx schrieb:Solange subventionierte Hähnchen aus deutscher Massentierhaltung den
afrikanischen Bauern die Preise verhageln.
Seit wann exportiert Afrika Hähnchen nach Europa? Oo
Würden die Afrikaner ihre Hähnchen (die sie nicht produzieren) hier absetzen können, würde das den Hunger in Afrika verschärfen. Fleisch zu produzieren vernichtet Unmengen an Futter und damit an Kalorien. Die Hungerleider könnten sich niemals Hähnchen leisten.
Fflecx schrieb:Solange deutsche Spekulanten und Anleger von künstlich erzeugten Hungersnöten profitieren dürfen.
Dein Boykott hat hier ebenfalls keinen Einfluss drauf.
Fflecx schrieb:Solange Leute wie Dirk Niebel deutsche Entwicklungshilfe möglichst zum
Profit der deutschen Wirtschaft investieren.
Das ist der einzige Grund, warum überhaupt Entwicklungshilfe geleistet wird. Wäre es dir lieber, wenn wir es ganz bleiben lassen würden?
Fflecx schrieb:Je mehr du verdienst, desto mehr Steuern musst du zahlen,… bis zu einem
bestimmten Punkt, von da an ist es scheißegal wie viel dazukommt, die
Steuern bleiben gleich.
Blödsinn. Der Anteil steigt irgentwann nicht mehr, aber jemand, der 2.000.000€ verdient zahlt wesentlich mehr Steuern (Betrag) als jemand, der 300.000€ verdient.
Fflecx schrieb:Elektroschocker aus Wuppertal werden DIREKT in chinesische Gefängnisse
geliefert, in denen damit gefoltert wird.
Und inwiefern hilfst du den Chinesen damit, dass du zu Hause rumsitzt?
Fflecx schrieb:Solange der Begriff „Demokratie“ im Zusammenhang mit der deutschen Politik
akzeptiert und somit in den Dreck gezogen wird, nehme ich die Ignoranten
auch beim Wort und sage: Deutschlands Entscheidungen sind DEINE
Entscheidungen.
Aha. Was willst du jetzt damit sagen?
Fflecx schrieb:Solange Zensur hier an der Tagesordnung ist, aber schöngeredet wird.
Dein Boykott hat auch darauf keinen Einfluss.
Fflecx schrieb:Solange der Anbau für unser Viehfutter die Lebensmittelversorgung ärmerer
Länder und ärmerer Leute gefährdet.
Wolltest du nicht eben noch afrikanische Hähnchen importieren? xD
Fflecx schrieb:Nach wie vor fallen hier Wälder, Grünflächen, Naherholungsgebiete (z.B. in
meinem jetzigen Wohnort) und sogar einzigartige Naturschutzgebiete (z.B.
in meinem Heimatort) dem heiligen Wirtschaftswachstum zum Opfer. Nur die
Medien berichten einvernehmlich nicht darüber. Das schlägt mir auf den
Magen und macht mich traurig und wütend! Darum:
Wieder ein Punkt, auf den dein Boykott keinen Einfluss hat.
Fflecx schrieb:Der Banker zockt, die Asse strahlt, doch ich hab dafür nichts gezahlt. :P
Wie geistreich....
Fflecx schrieb:Solange die Kennzeichnungspflicht für genmanipulierte Zutaten und
Fluorhaltiges (gehirnwasch) Salz in Fertigprodukten derart aufgeweicht
bleibt.
Oh ja, zu Hause rumsitzen hilft auch dagegen hervorragend.
Fflecx schrieb:Solange ich gezwungen bin andere/die Natur auszubeuten, habe ich kein
schlechtes Gewissen auch diejenigen auszubeuten, denen es scheinbar
scheißegal ist, wenn sie andere/die Natur ausbeuten.
Im Augenblick beutest DU alle Steuerzahler in Deutschland aus. Denk mal darüber nach.^^
Fflecx schrieb:Solange wir Pestizide exportieren, die hier schon längst verboten sind.
Damit hören die bestimmt auch auf, weil du nicht arbeiten gehst.
Fflecx schrieb:Es gibt meines Wissens nur eins, das theoretisch unbegrenzt wachsen kann:

Krebs!
Da scheint es mit deinem Wissen aber nicht weit her zu sein. Wie soll der Krebs weiterwachsen, wenn der Körper tot ist?
Fflecx schrieb:Solange gewählte deutsche Politiker tief im Ar*** der USA und Israel stecken:
Zum Glück arbeitest du nicht, sonst würden die natürlich noch viel tiefer reinkriechen.^^
Fflecx schrieb:Wes Brot ich ess, des Lied ich sing? Nö!

Ich beruf mich auf die Meinungsfreiheit, und sage:

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!
Toll, die sollten dich für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen.
Fflecx schrieb:Wir sind gezwungen, von diesem System zu profitieren,
aber ich entscheide wie viel/ob dieses System von mir profitiert.

Keinen Finger krumm für dieses System,
keinen Finger krumm für Deutschland!
Du bist überhaupt nicht gezwungen vom System zu profitieren. Du kannst dich auf die Straße setzen und betteln.
Fflecx schrieb:Ich stehe dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung und bin sowieso bei vielen unten durch, also kann ich es mir leisten meine Meinung zu sagen.

Andere müssen befürchten, dass ihnen ihre Lebensgrundlage oder ein Teil
davon gestrichen wird, wenn sie diesbezüglich ihre Meinung äußern.
Für solche blöden Äußerungen wird dir niemand etwas streichen. Sie werden dich höchstens auslachen. :D
Fflecx schrieb:Warum sollte ich mich in eine Gesellschaft integrieren wollen, die mich
ausgrenzen möchte?
Du grenzt dich selbst aus, Kollege. Nicht immer die Schuld bei anderen suchen.
Fflecx schrieb:Solange die Begriffe „Gutmensch“ und Idealist wie Schimpfwörter verwendet
werden, bin ich halt der böse Boykotteur, der sein Maul nicht halten kann.
Du bist weder ein Gutmensch, noch ein Idealist. Du bist einfach eine faule Socke, die versucht ihre Faulheit durch Dinge zu rechtfertigen, die gar keinen Bezug dazu haben. :D
Fflecx schrieb:THE CAKE IS A LIE!
THE CAKE IS A LIE!
THE CAKE IS A LIE!
THE CAKE IS A LIE!
Ist dir wohl nichts mehr eingefallen, was? :D
Ich denke eher, dass dein Leben eine Lüge ist.
Fflecx schrieb:Wenn man auch noch ausgelacht oder beschimpft wird weil man gegen den Strom schwimmt, steige ich halt aus dem Wasser.
Klar. Aufgeben ist immer die beste Lösung. ^^
Fflecx schrieb:Aber ich werde meinen Mund nicht halten.
Das solltest du aber lieber. Du bist wohl kaum in der Position irgentwelche Forderungen zu stellen.
Fflecx schrieb:Atommüll in Form von Urankerngeschossen in der Welt zu verteilen regt scheinbar kaum jemanden auf.
Du wiederholst dich...
Fflecx schrieb:Ausbeuterischer Konsum ist wie eine Vergewaltigung und leider auch eher die Regel.
Was verstehst du denn unter einer Vergewaltigung? Oo
Und was verstehst du unter "Ausbeuterischer Konsum" ?
Fflecx schrieb:Dann sollte es ja auch kein Problem sein, wenn „der Steuerzahler“ meine Sozialhilfe zahlt.
Du kritisierst also ausbeutung und praktizierst sie selbst? Sehr konsequent.
Fflecx schrieb:Sorgt dafür, dass es mehr werden, die aus der „Schafsherde“ ausbrechen. Jeder auf seine Weise, ich mache jedenfalls keinen Finger mehr krumm für dieses System!
Du sollst deine Finger auch nicht für das System krumm machen, sondern für dich selbst und für die Menschen, die wirklich Sozialhilfe benötigen.
Fflecx schrieb:Na, machst du auch so gerne mit, bei der Vergewaltigung unserer Erde?
Nee, die ist mir zu fett.
Fflecx schrieb:Wer möchte bestreiten, dass dieses System dazu geführt hat, das die Reichen immer reicher und die Armen immer mehr geworden sind?
Keine Ahnung, ich nicht.
Fflecx schrieb:Ich hätte ein schlechtes Gewissen, dieses System zu unterstützen.
Und ich hätte ein noch viel schlechteres Gewissen, wenn ich stattdessen auf Kosten anderer Leben würde.
Fflecx schrieb:Wir fressen die Viktoria-Barsche und lassen der Region dafür die Gräten
(für die Suppe), ausrangierte Waffen und einen umgekippten Viktoriasee da.
(siehe die Doku "Darwins Alptraum")
Man sollte nicht alles glauben, was man im Fernseher sieht.
Brockmann zitiert unter anderem den Evolutionsökologen Ole Seehausen von der Universität Bern und der Eidgenössischen Anstalt für Wasserforschung (EAWAG), demzufolge die Darstellung der ökologischen Folgen im Film „nicht sehr zutreffend“ sei. Demnach sei der See „nie wirklich gekippt“ und das Verschwinden von etwa 200 im Viktoriasee heimischen Arten nur indirekt durch den Viktoriabarsch verursacht. Als Hauptgründe nennt er die Nährstoffanreicherung durch den Bevölkerungsanstieg rund um den See sowie die Ansiedlung von Industrie und Intensivierung der Landwirtschaft, die der Vermehrung des Viktoriabarsches erst den Boden bereitet hätten; eine Entwicklung, die bis in die 1920er-Jahre zurückreiche. Der Viktoriabarsch würde mit dem nährstoffreichen Gewässer besser zurechtkommen als die anderen Arten. Zudem schätzt Seehausen die Anzahl der Buntbarsch-Arten im tiefen Wasser des Sees, wo 1989 nur eine Art gefunden wurde, im Jahr 2004 auf etwa 30 Arten. Nach Brockmann sind auch die im Film gezeigten Zusammenhänge zwischen Fischindustrie und sozialem Wandel in der Region um Mwanza falsch dargestellt: „Die Stadt lebt vielmehr von der Goldindustrie; im nahegelegenen Geita etwa befindet sich eine der größten offenen Goldminen der Welt. Die Prostituierten [...] werden weniger durch die russischen Piloten oder Arbeiter der Fischfabriken angelockt als vielmehr durch eben jene Goldminen.“ Dazu zitiert er auch Seehausen: „Einen Zusammenhang zwischen Prostitution und Viktoriabarsch herzustellen ist totaler Quatsch.“
Wikipedia: Darwins_Alptraum#Kritik
Sauper ist ein geldgeiler Idiot und mehrere der Menschen, die in seinem Film auftraten, wurden deshalb inhaftiert. Das war zwar abzusehen, aber Sauper interessierte es einen Scheiß, solange er nur Millionen scheffeln konnte.
Fflecx schrieb:Wir verkaufen unseren Elektroschrott nach Ghana, das Kupfer kriegen wir zum prima Schnäppchenpreis zurück …
von afrikanischen Kindern auf der Müllhalde aus dem Plastik geschmolzen.
Was ändert dein Boykott daran?
Fflecx schrieb:der Verfassungsschutz unterstützt finanziell den Rechtsterrorismus
(aber nein, den gibt es doch garnicht … das war doch die „Schutzgeldmafia“ …)
Das da etwas gründlich falsch gelaufen ist, sollte jedem klar sein. Da änderst du aber nichts dran, wenn du nicht arbeitest.
Fflecx schrieb:Friss unsere Chemiecocktails oder verhungere.
Am besten du siehst gar nicht auf unsere Zutatenliste,
vertraue uns!
Oder kauf dir Biokram... Ach nee, hast ja keine Kohle.
Fflecx schrieb:Wer profitiert am Boom auf kosten der vielen enttäuschten Leiharbeiter?
Die Firmen, die so weniger Leute anstellen müssen, da sie sich, bei Bedarf, welche leihen können und die Zeitarbeitsfirmen, die ihre Angestellten genadenlos ausbeuten? Was tust du denn dagegen?
Fflecx schrieb:Gezwungen zu werden, bei diesen Vergewaltigungen mit zu machen ist pervers!
Zu Hause herumzusitzen, sich selbst aufzugeben und nichts dagegen zu tun ist pervers.

Versteh mich nicht falsch, mich interessiert es gar nicht, ob du arbeitest oder nicht. Ich kann und will dich zu nichts zwingen, aber du solltest aufhören dich selbst zu belügen. Dein Boykott ist kein politischer Protest, sondern ein Armutszeugnis. Du hast dich einfach aufgegeben und schreibst jetzt so einen Blödsinn, weil du es dir nicht eingestehen willst.
Arbeiten tust du nicht für den Staat und nicht für das System, sondern um dir einen vernünftigen Lebensstandart leisten zu können. Wenn du etwas an den oben genannten Punkten ändern willst, musst du dich politisch engagieren und nicht herumsitzen.
Mit deinem Verhalten schadest du nur den Menschen, die wirklich auf Transferzahlungen angewiesen sind, da du sie in Verruf bringst. Die Reichen und Mächtigen stört es überhaupt nicht, wenn ein einzelner Mensch nichts tut.


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

19.04.2012 um 17:16
@Maxman90

Wir weichen vom Thema ab, dennoch würde ich diese Liste (die von mehreren Leuten zusammengestellt wurde) gerne etwas umfangreicher verteidigen, als hier möglich ist (Soll ich ein neues Thema eröffnen?).

Z.B.:
Subventionierte deutsche Hühner aus der Massentierhaltung werden nach Afrika (z.B. Kenia) exportiert (aber auch Getreide), und sind dann dort immer noch billig genug (wegen der Subventionen) um die Preise zu drücken. Kleinbauern halten da nicht mit, die Großen profitieren.

Im Kern boykottiere ich ein Volk, dass im Großen und Ganzen vieles davon widerspruchslos über Steuern, Geldanlagen und andere Wege mit finanziert oder Politiker wählt, die solche Dinge zulassen. Leute, die mich noch auslachen, wenn ich darüber ärgerlich werde.

Das wenige Geld, das ich habe gebe ich tatsächlich vorwiegend für Bio und Fair-Trade Produkte aus, ob du es glaubst oder nicht und ich gebe ja zu, dass Faulheit eine rolle spielt, aber ich glaube du unterschätzt gehörig das schlechte Gewissen das ich hätte (und hatte), wäre ich weiterhin ein Rad in diesem kranken System! Vor die Wahl gestellt, alles oder nichts zu unterstützen, unterstütze ich lieber nichts (nur über meinem persönlichen Konsum, denn den kann ich wenigstens halbwegs selber steuern). Ich bin hochprozentiger Hedonist und habe mich bestimmt nicht aufgegeben, (nur die Arbeit :D ).

Schon gar nicht würde ich (direkt oder indirekt) Staaten wie Israel, die USA oder Saudi Arabien (u.a.!) unterstützen.


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

19.04.2012 um 17:27
@GrandOldParty

Zu dem immer wieder falsch übersetzten Zitat von Ahmadinedschad:

http://www.sueddeutsche.de/kultur/umstrittenes-zitat-von-ahmadinedschad-der-iranische-schluesselsatz-1.287333


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

19.04.2012 um 18:33
@Fflecx

Fettes Word. So lebe ich auch.
Aber gibt leider genug, denen man das Mitläufertum eingetrichtet hat. Meist bei konservativen Menschen. Die glauben alles, was in der Bild steht und halten sich dann für so klug.

@GrandOldParty

Nein, ich unterstütze kein Erstschlagsrecht Israels und damit keine Kriegstreiber. Und solche Leute werden nicht länger mundtot gemacht, siehe Grass. Es gibt mehr und mehr, die stehen auf und stellen sich gegen diese rechten Machenschaften der israelischen Führungselite und die in derem Kielwasser treibenden A...kriecherstaaten, ganz vorne dabei eben Deutschland.

Die Ewiggestrigen, die Israel alles erlauben, selbst atomare Erstschläge, werden nach und nach aussterben. Und das ist gut so.


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

20.04.2012 um 01:33
Fflecx schrieb:Wir weichen vom Thema ab, dennoch würde ich diese Liste (die von mehreren Leuten zusammengestellt wurde) gerne etwas umfangreicher verteidigen, als hier möglich ist (Soll ich ein neues Thema eröffnen?).
Wenn du das Bedürfnis dazu hast. Du kannst aber davon ausgehen, dass du da sehr viel Contra bekommen wirst und es ziemlich anstrengend wird, auf alles einzugehen.
Fflecx schrieb:Im Kern boykottiere ich ein Volk, dass im Großen und Ganzen vieles davon widerspruchslos über Steuern, Geldanlagen und andere Wege mit finanziert oder Politiker wählt, die solche Dinge zulassen.
Du boykottierst sie aber auf eine Weise, die sie nicht interessiert und dein eigenes Leben zerstört. Ich weiß es zwar nicht genau, aber ich schätze mal, dass sehr wenige Menschen deine Motive kennen und einen großen Schaden fügst du der Gesellschaft auch nicht zu (sie wird deshalb nicht auf dich aufmerksam). Dir wird auch niemand zuhören, oder dich ernstnehmen, weil deine Argumentation ziemlich kindisch ist. Es ist das gleiche Prinzip, wie wenn ein Kind sagt: "Mir gefällt nicht, wie ihr das da macht, deshalb mache ich gar nicht mehr mit.". Ein Erwachsener sollte aber eher versuchen, die anderen Umzustimmen und sich nicht isolieren, da ihm niemand mehr hinterherläuft.
Wenn du wirklich das Volk boykottierst, dann hast du auch etwas grundlegend falsch verstanden, denn die meisten Menschen in Deutschland würden die, von dir genannten, Punkte auch nicht gutheißen.
Mit deiner Isolation trägst du nicht zu einer Lösung bei, sondern verschlimmerst nur die Situation anderer Menschen, für die die Hilfen, die du in Anspruch nimmst, eigentlich gedacht sind.
Um etwas zu Verändern muss man sich anstrengen und nicht rumsitzen. Die Gesellschaft ändert sich nicht für Menschen, die sie nur kritisiern, aber nichts leisten. Du nimmst dir, mit deinem Boykott, ausserdem auch das Recht Kritik zu üben, da du selbst auf Kosten dieser Gesellschaft lebst. Wenn du wirklich aussteigen willst, solltest du in eine selbstversorgende Kommune oder ähnliches ziehen und nicht auch noch denen, mit denen du nichts zu tun haben willst, auf dem Geldbeutel liegen und dich damit abhängig machen.
Für die meisten Menschen sieht es halt so aus, als ob du nicht auf die Vorzüge unserer Gesellschaft verzichten wollen würdest, aber deinen Pflichten nicht nachkommst. Konsequent wäre es, nicht mehr im Supermarkt einzukaufen, kein Handy, keinen Fernseher und keinen Computer zu besitzen, da diese nicht ohne Ausbeutung und andere Missstände, die du anklagst, produziert werden und du diese damit auch noch förderst.
Fflecx schrieb:Das wenige Geld, das ich habe gebe ich tatsächlich vorwiegend für Bio und Fair-Trade Produkte aus, ob du es glaubst oder nicht und ich gebe ja zu
Sehr löblich, aber für den Rechner, an dem du gerade sitzt, musste trotzdem ein Kind in Afrika Kupfer sortieren.
Fflecx schrieb:und ich gebe ja zu, dass Faulheit eine rolle spielt,
Wie kannst du denn mit diesem Punkt leben? Engagiere dich doch wenigstens für irgentetwas und verschwende deine Zeit nicht nutzlos. Es gibt auch viele Jobs im sozialen Bereich, in denen du wahrscheinlich kein so schlechtes Gewissen hättest.
Fflecx schrieb:aber ich glaube du unterschätzt gehörig das schlechte Gewissen das ich hätte (und hatte), wäre ich weiterhin ein Rad in diesem kranken System!
Ach komm.... für die Vorzüge, wie eine warme Wohnung, Internetzugang oder fließendes Wasser bist du dir ja auch nicht zu schade. Für das Geld, was du als Transferzahlung bekommst, muss ein anderer mehr arbeiten und die meisten dieser Menschen werden ebenfalls ausgebeutet und jetzt wird noch zusätzlich (von dir) ihre Solidarität ausgenutz. Damit hilfst du den Neoliberalen doch auch noch, unser soziales Netz abzuschaffen, da sie dich und andere Menschen wie dich, als negatives Beispiel, an die Bürger verkaufen können.
Fflecx schrieb:Ich bin hochprozentiger Hedonist und habe mich bestimmt nicht aufgegeben
Ein Hedonist würde kaum eine solche Liste posten. Er würde sich eher Aldi-Wein reinkippen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.
Fflecx schrieb:Subventionierte deutsche Hühner aus der Massentierhaltung werden nach Afrika (z.B. Kenia) exportiert (aber auch Getreide), und sind dann dort immer noch billig genug (wegen der Subventionen) um die Preise zu drücken. Kleinbauern halten da nicht mit, die Großen profitieren.
Ja, mir ist klar, dass das ein Problem ist. Du löst dieses Problem aber nicht, wenn du auf dem Sofa sitzt. Im Augenblick kann sich wohl auch niemand über zu niedrige Getreidepreise beschweren, auch nicht in Afrika. Chicago sei dank (Vorsicht, Ironie).
Paka schrieb:Aber gibt leider genug, denen man das Mitläufertum eingetrichtet hat. Meist bei konservativen Menschen. Die glauben alles, was in der Bild steht und halten sich dann für so klug.
Ich bin kein Mitläufer und bestimmt nicht konservativ und klug bin ich ganz bestimmt auch nicht.
Du bist aber ein misanthropisches, arbeitsloses Meerschweinchen. Das ist auch nicht gerade etwas, womit man angeben kann. :D


melden

Sollte Deutschland Israel helfen?

20.04.2012 um 01:38
Deutschland könnte Israel helfen. Zur Jugendweihefahrt führte uns der Weg auf dem Ettersberg. Wenn man alles funktionstüchtig erhalten läasst?


melden
zetta2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

20.04.2012 um 02:14
Ich finde diese Frage irgendwie unangemessen, denn Israel und Deutschland längst eins sind.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Deutschland Israel helfen?

20.04.2012 um 05:35
Nein, in keinster Weise ......... ich will das meine Steuergelder für Steuerzahler ausgegeben werden...


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt