Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Planet X

5.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltraum, Planeten, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Planet X

18.12.2008 um 21:20
@selena

In der Tat hatten alle Untergänge div. Naturkatastrophen als Vorläufer.

Es wurde von Himmelserscheinungen, Vulkanausbrüchen und Erdbeben berichtet.

Leider hatten die damaligen Kukturen nicht so einen Wortschatz wie wir in heute kennen.

Dennoch kann man bei einem Studium diverser Schriften gewisse Zusammenhänge dieser Naturkatastrophen erkennen.

Zitat:
1.500 v.Chr.

Thira/ Santorin Griechenland

Eine heftige Explosion löste Tsunamis aus. Man vermutet, daß die kretische Kultur der Minoer durch diese Naturkatastrophe unterging. Einige Theorien brachten früher auch das Ereignis mit dem Untergang des sagenumwobenen Atlantis in Verbindung. Neuere wissenschaftliche Forschungen widersprechen allerdings diesen Annahmen.


2x zitiertmelden

Der Planet X

18.12.2008 um 23:17
@xena1968
Zitat von xena1968xena1968 schrieb:Zitat:
1.500 v.Chr.
Wo ist das Zitat?

Und eine Katastrophe im Mittelmeer ist etwas anderes als das Spektakel von dem immer berichtet wird wenn der Planet X auftaucht. Das hätte dann wohl gravierende globale Auswirkungen das ein massen Artensterben auslösen würde. Und Flutwellen entstehen auch wenn ein unterirdischer Vulkan mit denen das Mittelmeer gesegnet ist ausbricht.


melden

Der Planet X

18.12.2008 um 23:24
Zitat von xena1968xena1968 schrieb:Eine heftige Explosion löste Tsunamis aus
ich hoffe nicht das du diesen Wortlaut als ein 3600 Jahre altes griechisches Zitat ausgeben möchtest.


melden

Der Planet X

18.12.2008 um 23:29
Also, wir sollen uns eingestehen, dass die Berichte über der PlanetX eine Lüge ist.


melden

Der Planet X

18.12.2008 um 23:43
Oki, ein wenig genauer:

Wiki sagt:

Wikipedia: Santorini

Da ich denke, den ganzen Text hier nicht zur Verfügung stellen zu müssen, bitte in der Mitte der Wiki-Seite unter dem Titel

Minoische Eruption

nachzulesen.


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 00:10
Nur einmal in 250000 Jahre kommt es zum Umpolen der Erde.

Es solle nach wissenschaftlichen Forschungen in 700-1000 Jahre zum nächsten Umpolen kommen.


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 00:11
@xena1968
Es gab immer Vulkanausbrüche.


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 00:51
planet x müsste wenn es ihn geben würde jawohl eher planet 9 sein und nicht x=10.

hier die daten von 2006
damals galt pluto noch als planet

http://www.nasa.gov/mission_pages/hubble/hst_xena_20060410.html

er ist da aber weit weit draussen udn nru ein bisschen größr als pluto

als nach heutigem stand auch kein planet sonder ein planetoid


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 09:10
@jelena
Grüsse aus München :)
Klar gab es Vulkanausbrüche seit Erdbeginn an, doch gibt es Indizien, dass eben besondere geschichtliche Ereignisse von Nibiru verursacht sein könnten.

Schau mal diese Seite an, da kommen Wissenschaftler zu Wort:
http://scholkmann.blogspot.com/2008/08/innovativer-ansatz-zur-erklrung-der.html (Archiv-Version vom 03.04.2009)

Der Bericht "Innovativer Ansatz zur Erklärung der Klimaschwankungen während der Erdgeschichte: Verkippung der Erdachse durch Vorbeiflug eines Himmelskörpers" ist doch nicht von der Hand zu weisen, nicht wahr?

Eine gesegnete Weihnacht 2008 :)

Weitere sehr seltene und hochinformative sowie aktuelle Informationen zum Thema Nibiru:
http://nibiruplanetx.npage.de (Archiv-Version vom 21.12.2008)


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 14:16
@Joel89

nibiru ist kaler kaffee und schon laaaaange wiederlegt.

klar hibt es planetoiden im koipergürtel. aber die wirklen sich wenier auf unsere planeetn aus als der pluto und der ersde näher kommen können die erst recht nicht. ausserdem bestehen sie auch nicht aus cshwarzer materie. wenn wir schwarze materie schon milliarden von kilometern weg nachweisen können warum sollten wir ein solares objekt der art nicht sehen. es ist auch kein brauner sern der ähnlicher unsinn


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 15:43
Joel89
Du hast Recht. Unter globalen klimatischen Veränderungen versteht man periodischen Auftritt der Eiszeiten. Die Eiszeiten treten aber nicht mit der Periodik 3600 J. Was verursacht denn Eiszeiten wirklich?


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 16:58
Stimm schon jelena, :) dass für eine Eiszeit mehrere Ursachen möglich sind.
EINE Kausalwirkung könnte man Planet X zuweisen.

Seine Auswirkung wäre in unserer modernen Zeit mit Atomwaffenarsenalen, Biowaffenlabors und AKWs usw. gewiss verherrender, als in der Geschichte der Menschheit je zuvor.
In Anbetracht dieses enormen Gefahrenpotentials stelle ich Prophylaxemaßnahmen zur Diskussion: http://nibiruplanetx.npage.de (Archiv-Version vom 21.12.2008)


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 19:06
"Das Klima wechselt auch zwischen zwei Extremen, den Eis- und Warmzeiten, mit einer Periode von etwa 100.000 Jahren. Die letzte Eiszeit hatte ihren Höhepunkt vor etwa 21.000 Jahren und ging vor etwa 10.000 Jahren zu Ende. ""

Der Höhepunkt der Exrtemwarmzeiten solle in 79.000 einterten.


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 19:09
""Eine der Hauptursachen für die zyklisch auftretenden Eis- und Warmzeiten sind Veränderungen der Erdbahngeometrie. Diese wird durch wechselseitige Gravitationskräfte im System Sonne, Erde, Mond beeinflusst. Die Form der elliptischen Erdumlaufbahn um die Sonne (Exzentrizität) ändert sich mit einer Periode von etwa 100.000 Jahren, die Neigung der Erdachse zur Umlaufbahn (Ekliptik) mit einer Periode von etwa 40.000 Jahren, während die Tag-Nacht-Gleiche auf der elliptischen Umlaufbahn etwa nach 20.000 Jahren wieder dieselbe Position auf der Ellipse einnimmt (Präzession). Durch diese Zyklen verändert sich die Verteilung der Sonnenenergie auf der Erde. Die Vermutung der Wissenschaftler: eine Eiszeit tritt immer dann auf, wenn die Sommersonneneinstrahlung in hohen nördlichen Breiten minimal wird. Kühle Sommer sind danach für den Eisaufbau entscheidender als kalte Winter."""

http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,,,,,,E6B8CB9B4BC73925E0340003BA5E0905,,,,,,,,,,,,,,,.html


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 21:18
Dinosaurier haben das leben auf der Erde 105 millionen Jahren genossen, dann waren die plötzlich weg.

Wie lange existiert Mensch in dieser Welt? Ich habe keine Lust googlen, aber nach meinen Schätzungen weniger als 10 tausend Jahren. Wieso solle es jetzt den das Ende kommen.

http://www.planet-wissen.de/pw/Artikel,,,,,,,45A569B32C6B4131E0440003BA5E08BC,,,,,,,,,,,,,,,.html


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 22:41
Wissen Sie, was ich heute in Intern. gefunden? In 4.5 Milliarden j. wird unsere Galaxie mit Andromeda kalibriert und es kommt zum Verschmelzen von zwei Galaxien.
Ob es nicht traurig?


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 22:46
""In etwa zwei bis drei Milliarden Jahren dürften die Bewohner der Erde Zeuge eines eindrucksvollen Schauspiels werden: Unsere Muttergalaxis, die Milchstraße, verschmilzt dann mit unserer Nachbargalaxie Andromeda. Und die Chancen stehen gar nicht schlecht, dass die Erde dieses Ereignis überlebt."""

http://www.astronews.com/news/artikel/2000/04/0004-014.shtml


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 22:48
Das gehorcht doch keiner Regel, Jelena.
Wenn wir nun mal nichts mehr mit dramatischen auftritten von Spaceshuttles, Bohrern und Atombomben gegen Meteoriten ausrichten können, kanns schon Morgen zu Ende sein. Die Wahrscheinlichkeit ist so wie so sehr gering, dass wir einen Meteoriten rechtzeitig bis überhaupt entdecken ...

Nur mal so als Beispiel, der Meteorit.


mfg


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 23:09
Morgen sterben wir bestimmt nicht, weil wir noch als Zeugen des Verschmelzen mit Andromeda anwesend sein müssen.

Übrigens, wenn man uns versprochen hat, dass wir Verschmelzen mit Andromeda überleben werden, wieso sollen wir wegen kleinen missgelungenen Zwerg sterben?


melden

Der Planet X

19.12.2008 um 23:29
Ich habe falsch verstanden, die Dinasaurier haben 170 millionen j. das Leben auf der Erde genossen.
Es kommt zum Umpolen ungefähr einmal in 250.000 j.
170.000.000 : 250. 000 = 680

Also, die Dinasaurier haben 680 Umpolen überlebt. Wieso können wir es einmal nicht schaffen? So einfach wird die Erde nicht uns los werden.


melden