Astronomie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Planet X

5.519 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltraum, Planeten, Sterne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Planet X

27.12.2008 um 02:56
@cern


Warum denkst du das absolut nicht "alles möglich ist"








In Liebe Krishna


1x zitiertmelden

Der Planet X

27.12.2008 um 03:13
Zitat von krishnakrishna schrieb:Warum denkst du das absolut nicht "alles möglich ist"
Weil ich weiss, dass nicht alles möglich ist.


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 03:29
@cern


Woher weist du es ?




In Liebe Krishna


1x zitiertmelden

Der Planet X

27.12.2008 um 03:36
Zitat von krishnakrishna schrieb:Woher weist du es ?
Aus Beobachtung, Experiment und Mathematik. Um nur mal 3 Dinge zu nennen.


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 04:32
@cern


Woher kommen deine Beobachtungen +, Experimente und dein Verständniss für Mathematik?! Denk nicht das ich dich veracrschen möchte sondern will auf etwas ganz Bestimmtes hinnaus.




in Liebe Krishna


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 05:34
@krishna

ich glaube man kann ohne probleme sagen dass nicht ales möglich ist.

nehmen wir drei dinge die raltiv simpel sind

es gibt keinen gott/ es gibt einen Gott

es kann nicht beides wahr sein. da es sich dann gegenseitig negativiert.

Ich glaube auch dass vieles möglich ist und sogar fast alles, aber halt nicht alles.

um so spezieller man fragt um so unwahrscheinlicher wird etwas.

zB: Elvis reitet auf zwei fliegnden schiöldkröten über den himmel von alpha zentaurie
oder. ein riesiger antimaterieplanet streift die erde im jahr 2012

sind zB zwei sehr sehr unwahrscheinliche aussagen. aber man kann gerne daran glauben.


1x zitiertmelden

Der Planet X

27.12.2008 um 05:42
@james1983
Zitat von james1983james1983 schrieb:es gibt keinen gott/ es gibt einen Gott

es kann nicht beides wahr sein. da es sich dann gegenseitig negativiert.
Wenn beides nicht wahr sein kann warum ist es dann wahr? Für den einen gibt es Gott und für den anderen nicht. Der eine entwickelte solche Kräfte in seinem Glauben das diese solche einen Antroeb haben das sogar NATIONEN bewegt. Die anderen die nicht an Gott glauben und für die es auch keinen gibt entwickeln ihr Leben Dementsprechend. Und beziehen ihre Kraft von wo anders. Also wenn sich beides negativieren würde wären beide Gedankengänge nicht möglich. Beide Kräfteentwicklungen würde ertst garnicht zu stande kommen.

Desahlb ist alles möglich was sich in den Gedanken eines Mensche formt. Gott ist genau so existent wie nicht existient.
Zitat von james1983james1983 schrieb:zB: Elvis reitet auf zwei fliegnden schiöldkröten über den himmel von alpha zentaurie
oder. ein riesiger antimaterieplanet streift die erde im jahr 2012
Mal abgesehn davon das es in meiner Realität absurd klingt, kannst du deine These bzw Annahme dir SELBST beweisen ?! Mit Erfahrungen und Fakten?! Den darin liegt ja das mögliche des unmöglichen. Verstehst du?!
Zitat von james1983james1983 schrieb:sind zB zwei sehr sehr unwahrscheinliche aussagen. aber man kann gerne daran glauben
Der Glaube ist nur ein Teil dessen wie du die Welt siehst. Oder ist sie das nicht ?! Erkläre warum, wenn nicht :) Ist doch so eine nette Unterhaltung ohne übegreiflich zu werden mit seinen Worten.





in Liebe Krishna


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 06:01
@krishna

nein da hast du dich verlesen. ich sagte dass nicht "beides" realität sein kann.

ausserdem gibt es so etwas wie "deine" realität nicht. das wiederspricht der deffinition des wortes.

es gibt deine (oder meine) wahrnehmung unddamit den jeweiligen glauben. aber wir leben alle in der selben realität.

natürlich gibt es vieles in der Realität dass erst durch den beobachter bestimmbar wird. doch selbst das führt nicht zu mehreren realitäten. nur zu einer unbestimmbaren realität, wie bei der frage mit dem Gott zB.

"Mal abgesehn davon das es in meiner Realität absurd klingt, kannst du deine These bzw Annahme dir SELBST beweisen ?! Mit Erfahrungen und Fakten?! Den darin liegt ja das mögliche des unmöglichen. Verstehst du?!"

genau deshalb würde ich ja auch den antimaterieplaneten verneinen. nicht nur weil er absurd klingt. sondern weil es keinerleih anzeichen oder erfahbaren oder messbaren gründe für dessen existenz gibt

das schöne ist ja dass man sich solange man nicht wissenschaftlich arbeitet garnichts "selber" beweisen muss. dass nennt man ja gerade glauben. und genau das führt ja zu so absurden thesen wie der 2012 und der nibiru gecshichte. ich habe hier schon einige daten über die objekte im koiper gürtel gepostet. und zwar dirket von der nasa seite. leute die dneken dass da irgend ein riesiges ding mit einer gewaltigen masse wäre haben das ganze problem nicht richtig verstanden.

die idee eines (damals noch)10ten planeten wurde ja geboren um bestimmte bewegungen der äusserden himmelskörper zu erklären. mittlerweile sind wir um einiges klüger. aber wenn da ein objekt wäre das so massereich wäre und diese absurden gecshilderten eigenschaften hätte die die esotheriker zusammenphantasieren dann würden sich unsere planeten in unserem solaren sytsem sich nicht so bewegen wie sie es tuen.

mfg JOE

würdest du alle paar sekunden nachschauen ob tiger sich unter dem kiesel verstecken würde der vor deinen füssen legt, auch wenn sich der kiesel nicht einmal bewegt?


1x zitiertmelden

Der Planet X

27.12.2008 um 06:10
@krishna

hmm gründe warum ich die welt so sehe wie ich sie sehe.

ich würde sagen zum ersten ist da die realität die bestimmte messbare signale aussendet. diese signale nehme ich rchet begrenzt mit meinen sinnen war.

sie werden von verschiedennen wellen in kurze strom impulse übersetzt und in meinem gehirn zu gefilterten bildern zusammengesetzt. auf was meine wahrnehmung den fokus hat und was sie ausblendet liegt wohl zum größten teil an meiner prägung und meinem wissen.

was ich jetzt für die realität halte ist eine mischung aus diesem kopfkino und dem gelernten wissen.

ich glaube dass man durchaus dinge sehen kann die nicht da sind. und ich sehe dass sehr oft menschen informationen aus anderen quellen aufnehmen und diese mit völligem bewustsein verwenden und um dichten. in solchen fällen kann ich aber nur von betrug sprechen. da diese menschen ja nicht ausversehen falsch interpretieren dondern wissentlich falsches wissen unter die menschen streuen. zB die aufnahmen des winzigen planetoiden den die nasa lustigerwiese erst wirklich nibiru nante der von den esotherikern verwendet wird um zu behaupten die NASA würde das geheime wissen zurückhalten dass dieser planet auf die erde zusteern würde usw.


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 06:17
@james1983
Zitat von james1983james1983 schrieb:es gibt deine (oder meine) wahrnehmung unddamit den jeweiligen glauben. aber wir leben alle in der selben realität.

natürlich gibt es vieles in der Realität dass erst durch den beobachter bestimmbar wird. doch selbst das führt nicht zu mehreren realitäten. nur zu einer unbestimmbaren realität, wie bei der frage mit dem Gott zB.
Aha jetztz sind aus der einen Realität bestimmte und unbestimmte Realitäten geworden :) Sind das nicht wiederrum zwei Realitäten. Eine bestimmte und eine unbestimmte?! Du meinst wohl die Welt in der wir leben ohne die MEnschen sei die Realität?!

Dann musst du das Universum und seine schöpferischen Wesen darin als unwrklich betrachten!! Den im wahrsten Sinne lebt der Mensch nicht im Universum sondern ganz einfach nur in seinen Gedanken! WAs daraus entspringt, endet dort auch wieder. As muss ich dir als denkendes Wesen ja nicht sagen.
Zitat von james1983james1983 schrieb:genau deshalb würde ich ja auch den antimaterieplaneten verneinen. nicht nur weil er absurd klingt. sondern weil es keinerleih anzeichen oder erfahbaren oder messbaren gründe für dessen existenz gibt
Nur weil sie nicht messbar sind heisst es nicht das sie nicht exsiteren. Etwas exsitentes kann nur exsitent sein wenn die Kraft die dahinter steckt und versucht dieses Exsitiente zu finden gross genug ist um dieses existente letzendlich zu erschaffen. Einsteins Relevetationstheorie! Eine Realität?! Die aus einer Realität entspringt?! Ja das tut sie. Nicht aus deiner, meiner oder der Welt. Sondern ganz alleine der Realität des guten alten Einsteins. Das heisst nicht das er diese Theorien und Definitionen von nichts erscshaffen hat. Sie haben sich aus Definitionen gebildet die vorher waren und daraus seine abgeleitet. Wören die Definitionen auf die er sich gestützt hat anders, hätte er trotzdem die Atombombe mitentwickeln können?!

Im Grunde haste du ja recht! Wir leben alle in einer Realität. Doch diese Realität ist nicht eine die irgendwoher realität genannt wird. Diese wird ja nun mal auch definiert aus denen sich viele Realitäten ableiten. Definitionen, Wahrnehmungen, Erfahurngen usw.





in Liebe Krishna


melden
gf ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Planet X

27.12.2008 um 09:21
@nocheinPoet

Zitat:
Auf der Erde gibt es kein technisches Gerät um die astrale Welt zu erreichen oder zu fotografieren. Die einzige Möglichkeit ist wenn du ein Tonbandgerät nimmst und ein Mikrofon anschließt und das einfach laufen lässt.

Moment, ich muss mir mal eben meine Fußnägel wieder runter tackern, die rollen sich bei Murks immer hoch. Was soll denn das nun wieder? Du sagst, es gibt kein technisches Gerät, und dann schreibst Du von einem Tonbandgerät? Bist Du noch ganz richtig in der Rille?

Hase, das ist ja nun ein Widerspruch ohnegleichen. Und woher willst Du das nun wieder wissen? Und woher das es die einzige Möglichkeit ist? Das kannst Du nicht wissen, und das sollte Dir mal klar werden. Du schreibst Unsinn und sparst Dir das Überlegen zuvor.
-----------------


Vielleicht habe ich das nur falsch ausgedrückt, mit dem Tonbandgerät und den Mikrofon durch die Aufnahme kann es sein das die mit dir reden, das Ist Keine hundertprozentiger Garantie das das funktioniert aber probieren würde ich das. Du kannst auch mit einen Fotoapparat herum Experimentieren aber die Chance ist auch sehr gering.

Außer du willst das, mit dir astral Welt in Verbindung treten, so gesagt dein freier Wille.

Es liegt an dir ab technische Geräte funktionieren.

Aber da bewegen wir uns in der spirituellen Ebene.Tja




Ab ich ein in der Rille habe tja, wenn ich mit die Welt so anschaue Mord Krieg Ausbeutung Unterdrückung, ab ich denn ein in der Rille habe vielleicht brauche ich das um das zu verarbeiten.
---------------
Zitat:
Die einzigen die das brechen könnten, wären die astrale Wesen, aber die dürfen nicht mit uns reden.

Und woher weißt Du das nun wieder, erzählt haben können sie es Dir ja wohl nicht, denn die dürfen wie Du sagst ja nicht mit uns reden.
.............
Da gibt es immer noch den freien Wille, wenn du das wünscht denn machen Sie das auch mit dir reden.

-----------

Zitat:
Aber bedenke du wirst beobachtet von einer Unzahl von Wesen.

Das klingt aber böse nach paranoider Schizophrenie, da solltest Du Dir mal Gedanken zu machen, hier kannst Du anfangen:
--------------
Das war ironisch gemeint.
---------

Außer den hast du nur schwächen in diesem Text gesucht, also interessiert dich das überhaupt nicht, du hast nur den Text zerlegt und die Schwächen gesucht.
Lass mich raten du bist Psychologe.


melden
gf ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Planet X

27.12.2008 um 09:40
@Dr_freezy

Das Bild ist kein fake. Erstmal würde ich sowas nie machen.

Das Bild kann ich dir heute Abend wieder machen wenn nicht gerade Wolken vor den Himmel sind.

Das einzige was ich gemacht habe ich habe den Punkt 2 mal vergrößert mit ein Foto Programm.


1x zitiertmelden

Der Planet X

27.12.2008 um 13:23
Siehe da

http://www.disclose.tv/action/viewvideo/14574/Eris_Is_Not_Nibiru__/ (Archiv-Version vom 03.02.2009)


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 13:33
@Michael.
Dann kann ich meine Hamsterkäufe ja jetzt etwas weitläufiger planen. ^^


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 13:59
@gf
Zitat von gfgf schrieb:Das Bild kann ich dir heute Abend wieder machen wenn nicht gerade Wolken vor den Himmel sind.
zielfuehrender waere wenn Du hier standort, zeit und blickrichtungsdaten reinstellst, dann kann ich dir ein bild einer sternenkarte zukommen lassen.
wenn du aber unbedingt fotografieren willst vergiss das mit dem vergroessern, das bringt nix. stativ, belichtungszeit ab etwa im sekundenbereich und das ganze moeglichst spaet, also dann wenn auch andere sterne sichtbar sind und die venus nicht alle ueberstrahlt.


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 15:33
@krishna

NeP: „Ich treffe nicht aus „meiner“ Realität Aussagen und schon gar nicht dogmatische. Und ich baue mir keine Realität auf, sondern ein Weltbild, und ich versuche darin die Realität die ich wahrnehme abzubilden. Versuche mal das zu verstehen.“

Gut so weit habe ich verstanden! Nur meine folge Frage wäre: Woraus bestehen Weltbilder? Und welche Realität nimmst du wahr? Das ist ganz wichtig um weiter zu kommen.

Erstmal, entweder ein „?“ oder ein „!“ ein „?!“ tut nicht not. Wie schon mal gesagt, achte erstmal auf Rechschreibung und Grammatik (OpenOffice.org ist Dein Freund) bevor Du anfängst neue Dinge zu erfinden.

Woraus Weltbilder bestehen? Das sind Vorstellungen, eben Bilder die man sich von der Welt macht. Und ich nehme einen Teil der Realität war, die Frage welche ist so nicht zu stellen, denn es gibt nicht mehrere.


Du kreierst Dir Deine Sprache, wenn Du den Begriff „Realität“ eben umdefinierst und ihn nicht so verstehst, wie es eben allgemein vorgeben ist. Da bringt dann kein Dialog etwas.“

Gut ich verstehe wieder! Wirklich ich verstehe. Nur dann keimt sich immer wieder bei mir die Frage auf, wer hat die allgemeine Definition von Realität von der du sprichst definiert, was denkst du darüber, das interessiert mich mal?

Die Realität ist einfach eben, wir haben nur alle einen Begriff ein Wort dafür gefunden, und uns darüber geeinigt, was wir eben unter „Realität“ verstehen. Die Definition hat keinen Einfluss und keinerlei Bedeutung auf das was Realität ist.


NeP: „Ist nun zwar nicht nett, aber alleine Deine Art zu schreiben, und die Fehler die Du machst und die ich alle rausbügle gibt mir zu denken. Den/denn und wen/wenn macht schon einen Unterschied und es heißt auch dann und nicht „dan“. Entweder legst Du beim Schreiben keinen Wert darauf, dann erklärt es, warum Du es bei den Definitionen ebenso handhabst, oder Du kannst es nicht besser. Es ist nun mal so, dass man die ART und die QT nicht mit jedem diskutieren kann, ebenso ist es mit bestimmten philosophischen Dingen. Mir scheint es, das Du da sehr einfach gestrickt bist und überhaupt nicht erkennen kannst, was ich versuche Dir klar zu machen. Ist nicht böse gemeint, ist einfach „meine“ Realität. Noch mal, ich mache keine Realität.“

Gut, habe ich auch verstanden. Zur meiner Verteidigung muss ich sagen, dass die Rechtschreibfehler nur entstehen, weil ich zu schnell schreibe.

Eben, wenn es nur das ist, dann zeigt es, das Du es nicht genau nimmst, Dir keine Zeit nimmst die Dinge ganz und vollständig und in Ruhe zu machen. Da sollte mal Deine „grenzenlose“ Liebe zu Einsatz kommen, und Du solltest die Dinge mit Liebe und Achtung tun. Du wirst ebenso schnell Dein Weltbild aufbauen, und die Dinge ebenso wenig gründlich bedenken.


Dass du deine Realität nicht machst habe ich Verstanden. Doch dass du sagst dass man gewisse Dinge nur mit bestimmten Personen reden kann, weil sie nicht verstehen können ist mir ehrlich gesagt fremd.

Warum kann man das nicht, weil die anderen Wenigen es dann nicht verstehen? Warum verstehen sie es nicht? Weil das Weltbild dieser Menschen anders ist als, deine und von denen die es verstehen? Komisch, irgendwoher kenne ich das doch.

Weil es eben einigen nicht geben ist, die nötige Intelligenz zu besitzen. Jemand mit einem IQ von 75 wird einfach nicht Mathematik und Physik oder Philosophie studieren können. Ich sage das nun ja nicht gerne Jemanden, dass ist aber eben so, und ich habe es ja nun schon mal durch die Blume angedeutet, kam wohl nicht an.


Wenn also die Weltbilder verschieden sind und einige, einiges nicht verstehen können, wie können wir da in einer Realität leben? Glaub mir das ist eine ernst gemeinte Frage von mir! Ich möchte wissen wie du da denkst.

Du stellst Fragen, das ist echt schwer zu glauben, ich gebe Dir mal ein Beispiel, wie die auf mich wirken. Du fragst im Grunde, warum kann man in einer Straße grüne und rote und blaue Autos parken, ist doch nur eine Straße? Was soll so eine Frage? Wir sind verschieden und haben verschiedene Bilder und Vorstellungen von der Welt, leben aber eben alle auf einer in einer Realität.


NeP: „Tja, da grübelst Du was? Na dann mach mal weiter, kann ja sein das Du drauf kommst.“

Wenn ich Selbstgespräche führen wollte, wäre ich nicht hier. Also Diskutieren wir darüber das was du denkst und das was ich denke. Wen du das nicht möchtest können wir es auch gleich lassen. Ansonsten sag einfach was du denkst, deshalb bist du ja nun in einem Diskussionsforum und ich sage was ich denke, anstatt irgendein Ratespiel hier zu spielen. Wir sind doch nicht im Kindergarten.

Bei den Fragen die Du stellst bin ich mir nicht sicher, ob wir nicht doch im Kindergarten sind.



NeP: „Nur mal kurz, weil es gerade passt, Du sagst doch alles ist möglich, warum kann es dann keiner wissen, ist doch alles möglich, warum beschränkst Du Dich den so? Auch widersprichst Du Dir damit selbst.“

Ja das stimmt. Alles ist möglich aus meiner Sicht.

Was soll der Unsinn nun wieder? Entweder oder, das ist nur ein billiger Versuch im Nachhinein Deine Aussage in die Spur zu bekommen. Auch ist eh wieder Murks. Was bringt denn ein „aus Deiner Sicht“? Ist es möglich dass Du Dich in einer Sekunde in eine Frau verwandelst? Pi wird auch nie aus Deiner Sicht 4 sein.

Aus Deiner Sicht kannst Du an jeden Mist glauben, aber es wird dadurch nicht real. Im Grunde tut Ihr mir leid, denn dieses „Jeder erschafft seine Realität alleine durch glauben, und alles ist möglich“ nimmt Euch die Möglichkeit wirklich was zu erkennen und zu begreifen.


Das wiedergeboren werden bezog sich auf mich. Es kann niemand wissen, dass ich wiedergeboren werde außer in seiner eigenen Realität, oder in seinem eigenen Weltbild außerhalb dessen ist es nur eine Sicht der Dinge die er/sie erlebt hat, um es zu erfahren und zu definieren. Deshalb sage ich auch Alles ist möglich.

Lass die langen Sätze, das mit den Kommata bekommst Du ja nun nicht hin, und ich habe wenig Lust da immer nach dem Sinn zu suchen. Schreibe einfach kurze Sätze. Dann fang mal bitte an, über das was Du so leicht in den Thread pustest nachzudenken. Du machst Dich hier im Forum nämlich gerade wohl ein wenig lächerlich. Du scheinst Deine Aussagen in keiner Weise mal in ihrer Konsequenz durchzudenken.

Was bringt es, wenn jemand in seinem „Glauben“ meint, zu wissen, ob Du nun wiedergeboren wirst oder nicht? Und ein „alles ist möglich“ ist eben kein „alles ist möglich“ wenn Du es dann wieder so beschneidest.


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 15:45
@krishna

James1983: „Es gibt keinen Gott/es gibt einen Gott.“ Es kann nicht Beides wahr sein. Da es sich dann gegenseitig negiert.“

Wenn beides nicht wahr sein kann warum ist es dann wahr? Für den einen gibt es Gott und für den anderen nicht. Der eine entwickelte solche Kräfte in seinem Glauben, dass diese solche einen Antrieb haben das sogar Nationen bewegt. Die anderen, die nicht an Gott glauben und für die es auch keinen gibt entwickeln ihr Leben dementsprechend. Und beziehen ihre Kraft von wo anders. Also wenn sich beides negieren würde wären beide Gedankengänge nicht möglich. Beide Kräfteentwicklungen würden erst gar nicht zustande kommen.

Du bist echt weit, weit weg.


Deshalb ist alles möglich was sich in den Gedanken eines Mensche formt. Gott ist genau so existent wie nicht existent.

Ich glaube bei Dir ist Hopfen und Malz verloren.


James1983: „Elvis reitet auf zwei fliegenden Schildkröten über den Himmel von Alpha Centaurie, oder ein riesiger Antimaterieplanet streift die erde im Jahr 2012.“

Mal abgesehen davon, dass es in meiner Realität absurd klingt, kannst du deine These bzw. Annahme dir selbst beweisen, mit Erfahrungen und Fakten? Denn darin liegt ja das mögliche des Unmöglichen. Verstehst du?

Dir fehlt einfach die Basis.


James1983: „Sind zwei sehr unwahrscheinliche Aussagen, aber man kann gerne daran glauben.“

Der Glaube ist nur ein Teil dessen, wie du die Welt siehst. Oder ist sie das nicht? Erkläre warum, wenn nicht, ist doch so eine nette Unterhaltung ohne übergreifend zu werden mit seinen Worten.

Amen.


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 15:50
@krishna

Du siehst das falsch!

In deiner Phantasie ist alles möglich , in der Realität aber nicht da die Realität an Gesetze gebunden ist !

Dein Problem ist du setzt Phantasie mit Realität gleich so das auch verständlicherweise mehrere "Realitäten" existieren aber es ist nun mal so . Es gibt nur eine Realität aber viele Phantasien.


melden

Der Planet X

27.12.2008 um 16:08
@krishna

James1983: „Es gibt deine oder meine Wahrnehmung und damit den jeweiligen Glauben, aber wir leben alle in derselben Realität. Natürlich gibt es vieles in der Realität, dass erst durch den Beobachter bestimmbar wird. Doch selbst das führt nicht zu, mehreren Realitäten. Nur zu einer unbestimmbaren Realität, wie bei der frage mit dem Gott.

Aha jetzt sind aus der einen Realität, bestimmte und unbestimmte Realitäten geworden. Sind das nicht wiederum zwei Realitäten, eine bestimmte und eine unbestimmte?

Strick Dir doch nicht immer was zusammen. Es gibt eine Realität und es gibt in dieser unbestimmte Zustände, die Welt ist kein Automat in dem alles deterministisch vorherbestimmt ist. Und es gibt auch Dinge, die wir nicht wissen und welche die wir nicht wissen können. Da wird aber nicht mehr Realität draus.


Du meinst wohl die Welt in der wir leben, ohne die Menschen sei die Realität? Dann musst du das Universum und seine schöpferischen Wesen darin als unwirklich betrachten! Denn im wahrsten Sinne lebt der Mensch nicht im Universum, sondern ganz einfach nur in seinen Gedanken! Was daraus entspringt, endet dort auch wieder. Das muss ich dir als denkendes Wesen ja nicht sagen.

Man kann Dir da nicht wirklich folgen, was Du da schreibst, ist einfach Unsinn.


James1983: „Genau deshalb würde ich ja auch den Antimaterieplaneten verneinen. Nicht nur weil er absurd klingt, sondern weil es keinerlei Anzeichen oder erfahrbaren oder messbaren Gründe für dessen Existenz gibt.“

Nur weil sie nicht messbar sind, heißt es nicht dass sie nicht existieren. Etwas Existierendes kann nur existent sein, wenn die Kraft die dahinter steckt und versucht dieses Existierendes zu finden groß genug ist, um dieses Existente letztendlich zu erschaffen.

Man was soll man dazu sagen?


Einsteins Realitätstheorie! Eine Realität, die aus einer Realität entspringt? Ja das tut sie.

Man Junge, es reicht! Verhunze nicht so das Wort Relativitätstheorie! Da wird mir übel. Verdammt noch mal, schnapp Dir mal Deine Liebe, die Du unter jedem Deiner Beiträge verkündest und lass Diese auf die Rechtschreibung los und zeige diese mal zu den Worten der deutschen Sprache. Das ist ja nicht mehr hinnehmbar. Da kommt mir doch der Kaffee vom letzten Monat noch mal hoch.


Nicht aus deiner, meiner oder der Welt. Sondern ganz alleine der Realität des guten alten Einsteins. Das heißt nicht, dass er diese Theorien und Definitionen von nichts erschaffen hat.

Du hast nichts von der RT verstanden. Nicht ein Wort.


Sie haben sich aus Definitionen gebildet, die vorher waren und daraus seine abgeleitet. Wären die Definitionen auf die er sich gestützt hat anders, hätte er trotzdem die Atombombe mitentwickeln können?

Bitte bleibe aus der Physik raus, da machst Du Dir wenige Freunde.


melden
gf ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Planet X

27.12.2008 um 16:54
So das Bild habe ich vor fünf Minuten gemacht, obwohl dir Himmel noch hell ist macht er schon ein extrem helles Licht am Himmel.

/dateien/uf2227,1230393293,1110g36


melden