Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Kosmos, Milchstraße, Alpha, Lesch, Harald, Centauri

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

06.06.2012 um 15:12
@Luminarah
@abc997


nochmals zur rekapitulation :

die These der Besonderheit unserer Sonne mit überdurchschnittlich erhöhter Metalizität auf deren basis dann die migrationsthese auch entstand auf die sich Lesch bezieht ab minute 8... ist eben nicht mehr haltbar..




"Das Gestirn der Erde enthält demnach deutlich weniger schwere Elemente als bislang vermutet.

Da die “Metallizität” der Sonne als Maßstab für die Eigenschaften anderer Sterne diene, habe diese Korrektur weitreichende Konsequenzen für das Verständnis von Sternen, ihren Planetensystemen und von Galaxien.

Anhand dieses Modells und ausgesuchter Beobachtungsdaten konnte die Gruppe besonders genaue Häufigkeitswerte für 71 chemische Elemente in der Sonne berechnen. Verblüffenderweise liegen die Werte für die Elemente Kohlenstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Neon – die vier häufigsten “Metalle” im astrophysikalischen Sinne – gut ein Drittel unter den bislang angenommenen Werten.

Auch zeigten sie, dass die Sonne in ihrer galaktischen Nachbarschaft nicht etwa ein metallreicher Sonderling sei, sondern ein ganz normaler Stern."


http://astronomie.scienceticker.info/2009/05/04/weniger-metall-im-sonnenfeuer/


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

08.06.2012 um 01:07
@smokingun
hier noch ein interessanter Artikel über neue Erkenntnisse zur habitablen Zone bei roten Zwergen:

http://www.astrobio.net/exclusive/4585/extending-the-habitable-zone-for-red-dwarf-stars-


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

08.06.2012 um 12:08
@Luminarah

ja danke :) vor allem der Teil :

"The scientists found that any such planets encircling red dwarfs would absorb more of their light than previously thought, leading to significantly warmer surfaces. This means the outer edge of the habitable zone around red dwarfs might be 10 to 30 percent farther away from its parent zone than once suggested."

..ist doch interessant weil wenn der Planet weiter weg ist sich dann sich auch den gefahren entzieht des Zwerges der ja sehr aktiv ist und das lässt auch neue fragen zur Photosynthese stellen .wenn man bedenkt das etwa 70 % der Sterne Rote Zwerge sind..

seit der Beobachtung von Gliese 581 kann man ja auch davon ausgehen das die Roten Zwerge lebensfreundliche Satelliten haben können ..

Wikipedia: Gliese_581

Es scheint sich doch mit jeder neuen Erkenntnis langsam heraus zu kristallisieren dass unser Universum eher ein "Garten Eden" ist..

lg


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

08.06.2012 um 12:32
@smokingun


Das mit der Photosynthese beim roten Zwerg. Ich denke mal,wenn es da Pflanzen gibt ,(vielleicht mit schwarzen Blättern) dann gibt es auch auf der Erde schon Chlorophylle,die das im Infrarotlicht packen, das schaffen die dann oben auch:)

Ein internationales Forscherteam hat - erstmals seit 60 Jahren - ein neues Chlorophyll- Molekül nachgewiesen. Die bisher unbekannte Variante der für die Photosynthese entscheidenden Verbindung kann besonders langwelliges Licht im nahen Infrarotbereich absorbieren und könntensich auch für biotechnische Anwendugnen einsetzen lassen. Entdeckt wurde es in australischen Stromatolithen, urtümlichen Bakterienmatten, wie die Forscher in „Science Online“ berichten.


Blatt: Ort der Photosynthese
© IMSI MasterClips
Die Photosynthese ist die Grundlage allen Lebens auf der Erde. In der Photosynthese wird Kohlendioxid zu energiereichen Verbindungen reduziert, die Energie für das Biosystem Erde liefern. Der molekulare Apparat der Photosynthese ist vermutlich seit mehr als zwei Milliarden Jahren weitgehend unverändert geblieben. Schlüsselmoleküle im photosynthetischen Apparat der Pflanzen, Algen und bestimmter Bakterien sind die Chlorophylle. Diese Moleküle übernehmen eine Vielzahl von Funktionen in der Photosynthese, darunter die Absorption des Lichts, den Energietransfer und den Elektronentransfer.

http://www.g-o.de/wissen-aktuell-12156-2010-08-25.html
http://www.solstation.com/life/a-plants.htm

Vielleicht kanntest du die Links ja noch nicht....


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

08.06.2012 um 12:34
@smokingun
auch der zweite Link ist interessant :Plants under Alien suns!
Also beide ansehen:).


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

12.06.2012 um 12:52
@Luminarah

danke für die sehr interessanten Artikel die aufzeigen dass sich das spektrum durchaus noch erweitert als bisher angenommen zur Absorbation-Transformation des Lichts und wenn man das jetzt mit deinem vorgehenden Artikel kombiniert zu den roten Zwergen "red dwarfs would absorb more of their light than previously thought" macht eine Vegetationsmöglichkeit da noch grösser und aufgrund des wellenspektrums darf man auch anderweitige Pflanzen Farben annehmen ..so kann eine ganz andere ökosphäre entstehen als vermutet was zu ganz untypischen Lebensformen führen könnte ..


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

14.06.2012 um 16:24
Wenn es uns in ein paar Millionen Jahren noch gibt und wir eine "fortgeschrittene "rasse"" sind dann wäre es lustig nochmal hier im Forum zu lesen.


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

14.06.2012 um 20:31
CanisX schrieb:Wenn es uns in ein paar Millionen Jahren noch gibt und wir eine "fortgeschrittene "rasse"" sind dann wäre es lustig nochmal hier im Forum zu lesen.
Ist doch sogar jetzt schon ein wenig so wenn man ältere Threads aus ~2003 rum liest, was die Leute von vor 10 Jahren noch alles nicht wussten :D


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

16.06.2012 um 01:29
@smokingun

Sie müssen nicht notwendigerweise untypisch sein. Man kann annehmen, das gewisse Standardformen auch unter einem anderen Wellenspektrum anzutreffen sein werden. Beispielsweise macht eine Blattform auch dann noch einen Sinn, da es immer darum geht, das "Licht" einzufangen und seine Energie zu nutzen...

@CanisX
CanisX schrieb:Wenn es uns in ein paar Millionen Jahren noch gibt und wir eine "fortgeschrittene "rasse"" sind dann wäre es lustig nochmal hier im Forum zu lesen.
Vorrausgesetzt es gäbe noch einen Datenträger auf dem diese Informationen lesbar wären. Dazu müsste man sie eigentlich in einen besonderes robusten Stein meißeln und diesen für die "Ewigkeit" konservieren...

Es muß auch nicht so sein, das alles, was wir schreiben unseren allerfernsten Nachfahren (sollte es sie denn geben...) altbacken oder seltsam vorkommen würde. Unsere Vorstellungen beruhen ja zum großen Teil auf wissenschaftlichen Beobachtungen und Untersuchungen, im Gegensatz zu den Vorstellungen von heidnischen Göttern oder seltsamen Mythen, die einige unserer Vorfahren gehegt haben. Insofern sind wir zumindestens schon auf dem richtigen Weg, auch wenn wir noch weit von den letzten Wahrheiten entfernt sein mögen, zumindestens verkürzen wir den Abstand...


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

16.06.2012 um 12:49
@wolf359
Du weißt schon, das wir in ein paar Millionen Jahren deutlich Intelligenter sind? Das Gehirn wird bestimmt noch wachsen.
Heute Homo Sapiens dummi
2 Millionen Jahr: Homo Sapiens intelligensis :D :D


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

17.06.2012 um 02:30
@FranklinJo

Ein Gehirnwachstum ändert nichts an den Erkenntnissen, die mittels der Wissenschaft gewonnen wurden, umgekehrt verhilft viel Hirn ohne die entsprechenden Methoden selten zu einer allgemeingültigen nachprüfbaren Erkenntnis. Auch ein hypothetischer "Big-Brain"-Homo Sapiens der Zukunft hätte es ohne die nötigen Methoden schwer aus dem Stand die Wahrheiten zu entschlüsseln, die heute in jedem Lexikon stehen. Es mag natürlich sein, das er schneller darauf kommt, als ein heutiger Mensch, der ebenfalls bei Null anfangen müsste...

Es kommt dazu auch darauf an, das die "Brain"-Kapazität sich mit der emotionalen Welt eines zukünftigen Homo Sapiens verträgt, was nicht unbedingt garantiert ist, wenn diese Kapazität die Folge einer genetischen Manipulation wäre. Eine allmähliche Weiterentwicklung mittels Evolution hinge dagegen sehr vom Umfeld ab, das dann die geeignesten Kandidaten bevorzugen und zur Weitervermehrung auswählen müsste, wonach es (wenn man ehrlich ist...) heute nicht unbedingt immer aussieht...

Interessant ist die Überlegung, das es das Alien-Äquivalent zu einem "Big-Brain"-Homo-
Sapiens heute schon geben könnte, in Form von Aliens die uns aufgrund ihrer früheren Entstehung weit vorraus sein könnten. An ihnen und ihrem Verhalten könnten man dann abschätzen, inwieweit unsere zukünftige biologische Entwicklung wirklich ein Gewinn wäre. Da wir mittlerweile zu der Erkenntnis kommen, das schon beträchtlich früher intelligentes Leben entstanden sein könnte, so müssten wir auch mit einer ganzen Bandbreite von Aliens rechnen, die alle einen gewissen Entwicklungsstand repräsentieren.

Es mag natürlich sein, das sich die eine oder andere Art dann gar nicht mehr für uns interessiert, weil wir ihnen einfach zu rückständig sind...


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

09.07.2012 um 21:48
die aliens können trotzdem 100 million jahre schon am start sein mit technik...


melden
empty77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

09.07.2012 um 21:53
hää oohhh mhhh was sagt der ab minute 5 ca, bin eingeschlafen, der clip is zu lang


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

13.07.2012 um 19:11
@ Threadersteller

Kurz und knapp, du schlussfolgerst falsch ;)

Zweiteres reichen schon 500 - 1000 Jahre aus, um den Menschen in Technologien um WEITEN voraus zu sein.

Immer diese Leute mit ihren Wahn die Erde als was übelst einzigartiges darzustellen


melden

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

14.07.2012 um 13:53
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2012/07/grundlagen-des-lebens-kamen-nicht-mit.html


melden
Anzeige

Kosmisches Leben erst seit ca. 4 Mrd. Jahren

14.07.2012 um 14:20
Ach Kosmisches Leben :D :D :D
Ich lese die ganze Zeit komisches Leben :D :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden