Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

3.792 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Star Wars, Disney, Episode 7 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 16:17
Habe jetzt mal in den Rise of Skywalker Soundtrack vollständig reingehört.

An sich schöne Musik natürlich wieder. Viel altbekanntes.
Aber auch beim letzten Soundtrack der ST zeigt sich wieder, dass kein einziger Track wirklich innovativ/neu ist und vor allem auch nicht besonders heraussticht, sodass er als Ohrwurm in die musikalische Star Wars Geschichte eingehen könnte. Kein Vergleich zur PT und OT und deren Soundtracks.

Leider auch hier wieder bei Rise of Skywalker Fehlanzeige. Schade John Williams. Hat man ihm vielleicht nicht genug Zeit gelassen oder wollte man selbst musikalisch die Nostalgie-Schiene (Kopie) fahren?
Für das endgültige Finale hätte ich mir nochmal einen besonderen Soundtrack gewünscht, der definitiv hängenbleiben würde mitsamt vielen neuen Alleinstellungsmerkmalen.

Aber insgesamt natürlich wieder schön anzuhören. Musikalisch gut und auf Studiomonitoren klingt er auch wieder fantastisch.
Das muss man allen Star Wars-Soundtracks lassen: Alle 9 haben eine verdammt gute Audioqualität/ein hervorragendes Mastering. Kein Vergleich zu vielen heutigen Pop-und Rock Alben (Loudnesswar).


2x zitiertmelden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 16:35
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:vor allem auch nicht besonders heraussticht,
Jup. In der OT und PT waren in jedem Film mindestens ein Ikonisches Stück, an das man sich in auch noch 20 Jahren erinnern wird.
In der ST vermisse ich dergleichen. Klar, der Soundtrack ist nicht schlecht (John Williams halt), aber nix sticht wirklich raus.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 16:37
Was erwartet ihr eigentlich?
Das ist eine Marketingmaschine.

Ob die Geschichte da logisch, konsequent oder mit Herzblut erzählt wird, interessiert niemanden.
Ich behaupte, das war schon bei der Originaltrilogie so.
Lucas hat sich dramaturgische Mechanismen geklaut und collagenartig zusammengebastelt. Eine wirklich gute Geschichte war das nie, sondern halt ein Weltraummärchen mit bekannten Zuschreibungen und Mechanismen.
Herzblut floss damals ins Setting und in die Effekte, die die Filme zurecht berühmt gemacht haben. Aber die Erzählweise und filmische Umsetzung aller Dialogszenen war schon damals bieder. Und wenn ihr jetzt von den Purzelbäumen und Wirrungen lese, die unternommen werden, um die Handlungsfusel irgenwie zusammenzuführen, weiß ich, dass meine Entscheidung kein Geld für eine Kinokarte auszugeben, genau richtig war.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 16:44
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Alle 9 haben eine verdammt gute Audioqualität/ein hervorragendes Mastering. Kein Vergleich zu vielen heutigen Pop-und Rock Alben (Loudnesswar).
Auch das. Klingen auch auf meinen Sennheiser HD558 super.
Im Rock/Metal bereich findet man so gutes Mastering (in Sachen wenig Gesamt-Komprimierung) in den letzten 20 Jahren wenig.


1x zitiertmelden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 16:51
Zitat von FerraristoFerraristo schrieb:Auch das. Klingen auch auf meinen Sennheiser HD558 super.
Im Rock/Metal bereich findet man so gutes Mastering (in Sachen wenig Gesamt-Komprimierung) in den letzten 20 Jahren wenig.
Aber leider nicht meine bevorzugten Richtungen, Alben und Bands. Die sind durch die Bank weg mittelmäßig bis zu grauenhaft aufgenommen/gemastert und gerade noch im Autoradio anhörbar. Zu Hause auf kleinen Neumann Kh 120 kann man die nicht laut hören. Leider.

Dafür rockt Williams immer. Generell findet man bei Filmmusik eigentlich fast nur hervorragende Masterings.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 21:26
Für die Intellektuellen unter euch: :D

Youtube: Nietzsche! STAR WARS 9: DER AUFSTIEG SKYWALKERS - Kritik & Analyse
Nietzsche! STAR WARS 9: DER AUFSTIEG SKYWALKERS - Kritik & Analyse



melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 21:41
Rogue One ist der einzigste SW Film der den Namen überhaupt verdient hat.
Episode 7 war schon eine Ohrfeige für jeden der die Originale seit Jahrzehnten guckt. 8 oder 9 tue ich mir gar nicht erst an. Nichtmal umsonst.
Ich möchte SW in guter Erinnerung behalten und nicht als Trash Deluxe.


1x zitiertmelden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

20.12.2019 um 21:43
Puh gerade noch so die Star Trek Kurve bekommen :D


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

21.12.2019 um 06:36
Zitat von Yakuza84Yakuza84 schrieb:Rogue One
Ich fand 7 mittelmäßig

8 empfand ich sehr gut (außer LeiaMarvel und den verhunzten Hux, den ich allerdings schon in 7 nicht ernst nehmen konnte) und liebte auch den gebrochenen Luke, der eigentlich auch nachvollziehbar zum OT (E6) Luke gepasst hatte, wenn man es genau nehmen und nicht nur meckern möchte.

9 schaue ich heute um 15 Uhr und werde hier berichten.


Rogue One war allerdings wirklich klasse. Verdammt - da stimmte einfach alles für mich. Grandioser Film und sogar bester Vader-Auftritt in der Geschichte für mich.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

21.12.2019 um 20:18
Tja, was soll man sagen...

SpoilerRise of Skywalker war ein reiner Fanservice und teilweise auch noch ein schlecht gemachter.

- Die riesige Rebellen-Amada war so dermaßen übertrieben, dass es einfach nur Scheiße aussah.

- Einige Explosionen einiger Sternenzerstörer sahen billig aus.

- Ansonsten alles bekannte Schlacht- und Kampfszenen. Nicht wirklich etwas Neues.

- Palpatines Blitze (EMP) waren großartig. Damit hatten die Piloten nicht gerechnet.


- Die gigantischen Wellen und der alte Todesstern waren wirklich beeindruckend.


Insgesamt eine Mischung aus Indiana Jones (erste Hälfte) mit lustigen Sprüchen und die zweite Hälfte eine schöne Kopie von die Rückkehr der Jediritter (E6) einschließlich Independence Day 1.


Am Anfang dachte ich noch der Film könnte wirklich überragend werden. Die ersten 5 Minuten mit Palpatine und Kylo waren wirklich gut.

Leider mehr Tamtam im Voraus anstatt ein bahnbrechendes Finale mit Palpatine. Seine Geister Sith Lords wie im Colosseum waren hingegen geil und atmosphärisch.

Was mich aber wirklich gestört hatte war, dass Palpatine in wenigen Minuten schon wieder entsorgt/besiegt wurde.
Ein paar Sprüche von toten Jedi aus dem Sternenhimmel herab zu Rey und schon hat sie mit 2 Lichtschwertern die nötige Kraft und Palpatine ist in 10 Sekunden Geschichte.
Dafür so ein Herrmann.

Palpatines Motivation hingegen gefiel mir. Rey als Sith gefiel mir (sexy und unheimlich wie eine Hexe).
Er wollte niemals seine Enkelin töten, er wollte dass sein Geist in ihr weiter lebt und sie den Thron als Impatorin besteigt.
Um das zu erreichen musste er Rey dazu bringen sich dem Hass hinzugeben und Großvater niederzustrecken. Sie konnte natürlich widerstehen.

Die Geschichte mit Reys Eltern, Palpatines Sohn, hätte man noch ausführlicher erzählen können. War interessant und nachvollziehbar.


Ansonsten ging vieles einfach viel zu schnell. Der Film hätte als dreistündiges Epos und weniger Fanservice und Anlehnungen an Episode 6 wirklich überragend werden können. Aber so viel zu schnell alles abgehandelt und wie aufgesetzt gewirkt mitsamt kleinem Remake von Episode 6.

Ps.
Natürlich wird Kylo erlöst. Worte von Mama genügten und Kylo wurde wieder zu Ben.

Ben und Rey - das tragische Liebespaar am Ende:
Erst heilt sie ihn und im Finale opfert er seine Lebenskraft (Macht), um Rey zu retten und stirbt in ihren Armen. Aber vorher küssen sie sich wenigstens nochmal. Das war tatsächlich sehr emotional und besser als der ganze KnallBumm. Mit besserem Soundtrack wäre es noch emotionaler gewesen.

Rey lässt sich tatsächlich am Ende mit BB auf Tattooine nieder. In dem verlassen Haus von Owen Lars.
Sie wird gefragt wer sie sei und muss bzgl. Nachnahmen überlegen. Leia und Luke erscheinen ihr und sie antwortet "Rey Skywalker". Sonnenuntergang... Klappe zu Affe tot.


Ein Finale bei dem viel Potential verschenkt wurde und zudem mal wieder bewiesen wurde, dass Abrams ein Meister im Kopieren ist und den Drehbuchautoren wohl auch nichts Neues mehr eingefallen ist als im Grunde nur Episode 6 aufzuwärmen.


5/10.

Das hätte man besser hinbekommen können. Potenzial war da. Gute Momente waren da.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

21.12.2019 um 21:03
Aso, vieles wirkte auch lieblos schnell dahingeschustert.


SpoilerDie Lichtschwertkämpfe waren zwar endlich mal wieder beeindruckend aber auch nicht so richtig toll und erinnerungswürdig.
Was fehlte war der langsame atmosphärische Aufbau eines Duells mit passender epischer Musik.
Auf dem alten Todesstern Kylo vs Rey war davon nichts zu spüren und musikalisch die meiste Zeit auch nicht mal untermalt. Da wird einfach nur wild drauflos gekämpft.




Kein Vergleich zu den PT Duellen.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

21.12.2019 um 22:05
@rhapsody3004

Bei dem Duell musste ich auch an Obi-Wan und Anakin auf Mustafar, wirkte irgendwie so als ob man sich das als Vorbild genommen hatte nur eben nicht so ausführlich und tragisch.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

21.12.2019 um 23:10
Abrams hat quasi das gleiche, was er bei E7 gemacht hat, mit E9 wiederholt. Also abgekupfert.
E9 ist zwar besser geworden als E7, aber dennoch überhaupt nix Eigenständiges.
Von den Szenen ja, aber nicht von der kompletten Story.

Das wirklich Rührende, sind die Versuche die Fehler aus den vergangenen 2 Filmen zu revidieren.


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

21.12.2019 um 23:33
So, also ich finde 2030 ist spätestens wieder Zeit. Episode 10-12 können kommen. Disney braucht Geld.

Das gegenseitige Befummeln in 9 hat ein Kind hervorgebracht. Die Macht hat es möglich werden lassen.
Rey möchte ihr Kind allerdings nicht zum Jedi ausbilden lassen und was weiß ich.

Und in Episode 12 heißt es dann Er ist wieder da oder er ist nicht tot zu kriegen. Palpatine ist zurück. Der Sack überlebt alles. Natürlich ist er nun scharf auf Reys Sohnemann oder Tochter - den Urenkel also. Vielleicht klappt es ja da endlich mal.

Noch besser - Opa ist für die Schwangerschaft von Rey verantwortlich. In 9 schon alles für Episode 12 geplant, in die Wege geleitet.


2x zitiertmelden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

21.12.2019 um 23:46
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:So, also ich finde 2030 ist spätestens wieder Zeit.
Oh Gott, bitte nicht!


1x zitiertmelden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

22.12.2019 um 13:57
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:So, also ich finde 2030 ist spätestens wieder Zeit. Episode 10-12 können kommen. Disney braucht Geld.
Zitat von azzmazterazzmazter schrieb:Oh Gott, bitte nicht!
George Lucas orientierte sich bei Star Wars an den alten Serials wie Flash Gordon. Disney könnte sich
auf Lucas berufen, denn Serials hatten in der Regel 12 Episoden. :D


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

22.12.2019 um 15:13
Wer hat den letzten Teil gesehen?

SpoilerAlso, so toll, nun ja, gibt da ein paar seltsame Dinge ...


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

23.12.2019 um 14:20
@nocheinPoet
Ein "paar" Dinge ist gut :D
Den Kopf sollte man beim Schauen unbedingt ausgeschaltet lassen, dann wissen alle drei Sequelteile gut zu unterhalten. Keine Frage.
Aber wehe du fängst an zu denken oder zu hinterfragen. Und das ganze optische Feuerwerk verpufft. Zurück bleibt ein fader Geschmack ohne Nachwirkung oder Nervenkitzel.

Die Menge an Potenzial die Disney/Lucasfilm da verschenkt haben, indem es keine zusammenhängende Story von Anfang an gab, ist größer als Sithflotte und Galaxisflotte mal drölfzig hoch 8.


1x zitiertmelden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

23.12.2019 um 14:29
Zitat von azzmazterazzmazter schrieb:Den Kopf sollte man beim Schauen unbedingt ausgeschaltet lassen,
Das gilt für 90% aller modernen Kinofilme...


melden

Disney versaut Star Wars (nur für "richtige" Star Wars Fans)

23.12.2019 um 14:49
@azzmazter

SpoilerJa, also hab ich versucht, darum ... wie war das gleich, die Dunkle Seite hat den toten Sith Master Sidious woher auch immer und der zaubert ganz unglaublich viele Zerstörer aus dem Hut? Und man versucht witzig zu sein, so in einigen Dialogen?

Und dann so viel emotionales Lametta, was waren das für Zeiten, da wurden mal ganz viele Mini-Jedis ohne Herz für die Story gekillt.

Ich bete das Picard endlich mal was gutes bringt ...



1x zitiertmelden