Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der ultimative Star Trek Thread!

Der ultimative Star Trek Thread!

07.02.2018 um 21:55
Negev schrieb:Wie weit werden solche Serien eigentlich vorproduztiert bzw. wie schnell kann man auf Kritik der Zuschauer eingehen?
Da habe ich keine Ahnung, aber ich glaube nicht, dass die ihre Drehbücher ändern, nur weil es Kritik hagelt. Eher wird vermutlich die Serie abgesetzt. :D


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

07.02.2018 um 22:33
Ich werde noch nicht warm mit Discovery. Liegt wohl daran dass ich bei der Hauptdarstellerin immer Sasha aus TWD sehe.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 19:25
Mittelscheitel schrieb am 05.02.2018:Da sagste was...ich hab 10 Jahre nebenbei am Zapfhahn gestanden..
Da ist was dran. ;) Habe ich ganz früher auch mal mit nebenbei gemacht. :Y: Lies die Zeitung oder frag den Kneiper! :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 19:28
capspauldin schrieb:Ich werde noch nicht warm mit Discovery. Liegt wohl daran dass ich bei der Hauptdarstellerin immer Sasha aus TWD sehe.
Das ist dann manchmal das Manko bestimmter Rollen. ;) Bei Captain Lorca schaut auch immer irgendwie Lucius Malfoy durch... :D

Für Patrick Stewart war es das Anschlussproblem nach TNG, da alle in ihm eben nur Captain Picard sahen (sehen konnten).


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 19:35
@PrivateEye

Lucius Malfoy sagt mir nun nix, aber ja JLP war bei TNG die Rolle für Stewart. War er nicht noch vorher bei Dune dabei, aber keine Rolle hat ihm so den Stempel aufgedrückt. Wobei ihm mit Professor X ja nochmal was neues geglückt ist.

Ich muss sagen, ich warte nun auf die neue Folge. Ich bin immer noch nicht geflashed. Im Endeffekt war es bis jetzt nur Krieg.

Besonders bei TNG war doch dieses familiäre Gefühl von Anfang an da, auch bei der Übersetzung um Kirk war dieses Gefühl da.

Bei Discovery fehlt es mir, jeder Charakter ist austauschbar und eigentlich irrelevant. Lediglich die rothaarige mit der mega Oberweite ist ganz ansprechend. Ja doch.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 19:51
@capspauldin
Also ich fand, dieses Gefühl gab es auch bei Enterprise. Auch wenn es da vielleicht erst am Anfang war und die Crew zusammen wachsen musste. Zusammen geschweisst wurde.

Ja, da hat Stewart Glück gehabt. Lustig-ironisch ist auch der Fakt, seine Rolle als Captain Ahab und eine entsprechende Anspielung in First Contact darauf! ;)

Youtube: Moby Dick Trailer 1998

Youtube: Picard's White Whale

:D

Und zu Lorca/Malfoy:

Youtube: Dobby the House-Elf | Harry Potter and the Chamber of Secrets

;)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 20:04
Ah Harry Potter nie gesehen mich nie für interssiert.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 20:10
@capspauldin
Dann bist du zu alt bzw hast keine Kinder... :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 20:14
@PrivateEye

Wenn ich Zauberer will, schaue ich mir Saruman an:)


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

09.02.2018 um 20:22
@capspauldin
:D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 02:54
Hey Stewart hat auch in Dune und Excalibur mitgespielt.

Außerdem kann ich mich noch an eine ewig lange Holodeckfolge erinnern, die sich später und bei genauerer Betrachtung als "Eine Weihnachtsgeschichte" rausgestellt hat.

Außerdem gibts da noch diese Rolle:

https://youtu.be/fDw0qWIfbbA


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 03:50
Negev schrieb:Wie weit werden solche Serien eigentlich vorproduztiert bzw. wie schnell kann man auf Kritik der Zuschauer eingehen?
Ich dachte immer, die würden eine Staffel erstmal komplett abdrehn und dann schon die zweite planen...

Oder haben die mitten im dreh selber gemerkt, was sie da verbrochen haben?
Durch die Vermarktungsstrategie ist Discovery ein Sonderfall.

In den USA wird die Serie beim Streamingdienst "CBS all access" ausgestrahlt und soll dort wohl das Zugpferd sein.

Und ja die Autoren schreiben so zu sagen im laufenden Betrieb. Deshalb wohl auch die Winterpause die im amerikanischen "network" üblich ist, bei Streamingdiensten jedoch total unüblich. So kann man noch bevor die Staffel abgedreht ist korrigierend eingreifen. Und ich behaupte einfach mal, das ihnen teilweise gelungen ist.

Das größte Problem von Discovery scheint zu sein, das der eigentliche Showrunner, Bryan Fuller, der eigentlich eine Anthologieserie machen wollte, währen der, schon recht fortgeschrittenen, Postproduktion gegangen wurde.

Seine beiden nachfolger, die weder Trek Fans sind noch nennenswerte Erfahrung auf dem Posten haben, mussten dann, so zu sagen, seine Altlasten mit durchschleppen.

Außerdem scheinen die Produzenten ziemlich schiss vor dem Fandom zu haben da sie jetzt schon zweimal direkt nach Ausstrahlung mehr oder weniger kontroverse Handlungselemente relativiert haben.

Zuerst beim Tod von Culber. Wo man direkt nach Ausstrahlung spoilender weise verkündete er sei nicht "zu hundert Prozent tot".
Und dann als Burnham Saru gegessen hat. Wo es anschließend hieß er sei es nicht gewesen obwohl die ganze verdammte Szene eig nur so Sinn macht.


Bleibt also zu hoffen das die Qualität steigt wenn die Autoren in Staffel zwei mehr Ruhe haben und ihr ding durchziehen können. Und nicht vergessen, bei Star trek ist die erste Staffel immer Grütze. Wer sich nicht erinnern kann, dem möchte ich dringend empfehlen sich die TNG Folge "Die Verschwörung" zu gemüte zu führen.

Youtube: Star Trek - Picard and Riker blow up an alien


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 04:08
Peter0167 schrieb:Da habe ich keine Ahnung, aber ich glaube nicht, dass die ihre Drehbücher ändern, nur weil es Kritik hagelt.
Oh doch, genau so läuft es und das nicht erst seit gestern.

Früher ging das, dank des episodischen erzählens, noch schneller und einfacher als heute. Die Horizontale Erzählweise im modernen Fernsehen macht es den Autoren natürlich ungleich schwerer.

Ich behaupte mal, wäre es nicht der übergeordnete Arc, wir hätten den Klingonenscheiß seit Folge drei hinter uns.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 07:06
mistaz schrieb:Und nicht vergessen, bei Star trek ist die erste Staffel immer Grütze. Wer sich nicht erinnern kann, dem möchte ich dringend empfehlen sich die TNG Folge "Die Verschwörung" zu gemüte zu führen.
Die erste Staffel von TNG war schwach, zugegeben, aber bei den anderen Serien kann ich das so nicht sagen...

Zudem muss in der heutigen Zeit eine Serie von Beginn an funktionieren. Eine zweite Chance gibt es wohl nicht, wenn die Zuschauerzahlen schlecht sind. Daher: Einschalten, euch wenns weh tut :D

Ich würde Discovery nur dann noch eine Chance geben, wenn sie die Sache mit dem Sporenantrieb als Schnapsidee/Unmoralisch auflösen, wieder in das normale Universum wechseln, den Fokus von Burnham wieder auf die Crew lenken und zu einer Erzählstruktur zurückkehren, die eine Geschichte in einer oder wenigen Episoden erzählt. Eine Rahmenhandlung kann es geben aber eine fortlaufende Geschichte passt einfach nicht zur Star Stek.

Im Grunde müsste man die komplette Serie auf den Kopf stellen...


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 11:17
mistaz schrieb:Wer sich nicht erinnern kann, dem möchte ich dringend empfehlen sich die TNG Folge "Die Verschwörung" zu gemüte zu führen.
Also dem möchte ich aber in Teilen widersprechen. Die Folge und die Handlung waren sehr spannend und "beängstigend". Außerdem war es in der Retrospektive fast schon eine Art Vorwegnahme des "die Gründer übernehmen die Föderation" Handlungsstrangs bei DS9.
Ich fand die Folge super.
Die Specialeffects am Ende (die das verlinkte Video zeigt), die waren natürlich crap. Mehr war aber seiner Zeit für eine Fernsehserie sicher nicht zu machen. Ganz ohne miesen Computermurks hätte man die Szene bestimmt besser machen können.
Negev schrieb:Zudem muss in der heutigen Zeit eine Serie von Beginn an funktionieren. Eine zweite Chance gibt es wohl nicht, wenn die Zuschauerzahlen schlecht sind. Daher: Einschalten, euch wenns weh tut :D
Wenn man mir nur garantieren könnte, dass es dann wieder "StarTrekiger" wird, würde ich den Antrag unterstützen.
Heute funktioniert das aber, meiner Meinung nach, eher so:

a) Einschaltquoten zu niedrig? --> Absetzen, sofort.
b) Einschaltequoten passen? --> Cool, es ist genau das was die Leute wollen. Stur weiter so.

Die Annahme, dass irgendjemand denken könnte die Leute schauen nur, weil sie hoffen dass es besser wird, ist bestimmt nicht zutreffend.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 11:29
azzmazter schrieb:Die Annahme, dass irgendjemand denken könnte die Leute schauen nur, weil sie hoffen dass es besser wird, ist bestimmt nicht zutreffend.
Stimmt auch wieder. Das müsste man besser mit den Machern kommunizieren :D


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 11:30
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Netflix-Studie-ueber-Serien-Wann-Zuschauer-zu-Fans-werden-2824277.html

Ab wann wird ein Zuschauer zu einem Fan:
Als "Schlüsselfolge" wurde dabei die Folge definiert, nach der mindestens 70 Prozent der Zuschauer anschließend den Rest der gesamten ersten Staffel schauten.

...

So schienen die Niederländer den Serien im Durchschnitt am schnellsten Fans zu werden, da es für sie unabhängig von der Serie jeweils eine Folge vor den meisten anderen Ländern kein Zurück mehr gab.

In Australien und Neuseeland waren Zuschauer hingegen am schwersten zu überzeugen; so lag der Moment, ab dem es für die Fans in Down Under kein Zurück mehr gab, bei fast allen Serien im Durchschnitt ein oder zwei Folgen hinter dem Rest der Welt.

Die Deutschen waren der Serie "Arrow" recht früh verfallen, wohingegen die Franzosen als Erstes dem Charme des Serienhits "How I Met Your Mother" erlagen. Jimmy McGill aus "Better Call Saul" eroberte wiederum die Herzen der Zuschauer in Brasilien eine Folge früher als in Mexiko.

Trotz dieser regionalen Unterschiede gab es unabhängig von der Serie, der Folge und dem jeweiligen Land keinen Zusammenhang zwischen dem Schlüsselmoment und der Größe der Zuschauerschaft.


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 12:10
Diese Shows wurden am meisten in Familien geschaut
In Deutschland:

Tote Mädchen lügen nicht
Stranger Things
Star Trek: Discovery
Gilmore Girls: Ein neues Jahr
Fuller House
Riverdale
Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
Chef’s Table
Trollhunters
Anne with an “E”

Weltweit:

Stranger Things
Tote Mädchen lügen nicht
Eine Reihe betrüblicher Ereignisse
Star Trek: Discovery
Gilmore Girls: Ein neues Jahr
Riverdale
Fuller House
Chef’s Table
Atypical
Anne with an “E”

Diese Shows wurden 2017 am häufigsten ohne Partner weitergeschaut:
In Deutschland:

Tote Mädchen lügen nicht
Orange is The New Black
Narcos
Star Trek: Discovery
Better Call Saul
Stranger Things
Riverdale
Marvel’s The Defenders
Black Mirror
The Expanse

Weltweit:

Narcos
Tote Mädchen lügen nicht
Stranger Things
Orange is The New Black
Sense8
Black Mirror
Marvel’s The Defenders
Marvel’s Iron Fist
Ozark
Mindhunter


mehr Info:
https://www.mobilegeeks.de/news/netflix-das-sind-die-beliebtesten-serien-des-jahres/


melden

Der ultimative Star Trek Thread!

10.02.2018 um 15:22
azzmazter schrieb:spannend und "beängstigend".
Ja zugegeben.... aber was soll die verdammte Dinnerszene? Das ist wohl das trashigste überhaupt.

Und dann noch diese Parasiten die selbst erst deinen Nacken kontrollieren müssen um zu wissen ob du dazu gehörst UND DANN NICHTMAL ERKENNEN WENN ES FAKE IST!

Und dann noch das Ende...

Ist es wirklich nötig gewesen das Wesen zu töten? Von der visuellen Präsentation ganz zu schweigen.

Dem vernehmen nach gab es bei Ausstrahlung der Folge übrigens nen ziemlichen Aufschrei im Fandom. Ihr wisst schon dieses " das ist kein Star Trek" usw.

Heute ist TNG der Heilige Grahl....


melden
Anzeige

Der ultimative Star Trek Thread!

12.02.2018 um 17:26
Peter0167 schrieb am 06.02.2018:und sogar der alte Star Trek Spirit wurde aus der Mottenkiste geholt :D
Meinst du nicht eher den Score? :D
Clint Howard!
DVzH u0WsAc vZy
Da muß man nicht viel Sagen, er war wie immer. :Y:

Und auch so war Folge 15 ganz interessant, und die Schlußszene.....Da war plötzlich wieder ST Feeling da. Aber wie wollen se des einbauen? Also mit diesem Schiff, wo ja laut Produzenten in der Staffel öfters zu Sehen sein wird. :ask:
SpoilerAlso mit Pike und Spock, und Überhaupt?! Und welche Uniformen tragen die dann da?
Die Hier:
pike-spock
Oder Die:
spock-pike-the-cage-pilot
Oder wird man die Überhaupt sehen?


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt