Filme
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gaspar Noe

2 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Film, Filme, Kunst ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Gaspar Noe

19.01.2011 um 11:33
Hab diesen Mann erst vor paar tagen entdeckt und mir alle seine werke reingezogen - gut es sind nur 3 filme die er in 15 jahren gemacht hat - aber die haben es in sich - er ist ja sehr umstritten bei den kritikern - aber das gefällt mir - ein künstler sollte immer ein wenig polarisieren .
kennt ihr den - was haltet ihr von ihm ?
ich find ihn genial


_____________________


ich poste mal 3 kurze reviews die ich in einem anderen forum zu seinen filmen geschrieben hab - chronologisch beginnend mit dem ersten:


Menschenfeind

super film - ziemlich nah an der belastungsgrenze - zumindest meiner .
aber iwie hilft einem der film , einen bestimmten menschenschlag zu verstehen .
ich denke aber , ein wenig was vom protagonisten steckt in uns allen - diese depression , dieses verzweifeln , wie es nur die unter- und mittelschicht kennt .
keine ahnung was das mit der tochter sollte - will der regisseuur etwa , dass wir den protagonisten unsympathisch finden ? schwer zu sagen .
ich denke das soll einfach auf die banalität des menschlichen seins hindeuten und diese unterstreichen - darum gehts ja auch in all den monologen - die welt ist ein drecksloch und wir sind ein teil davon - und die betonte moral , ist das was uns am leben hält . und ihm erscheint sein handeln ja moralisch richtig .

jedenfalls harter tobak - nicht einfach zu schlucken das ganze .

9/10 Pkt.



Irreversibel


Harter Film - hab stellenweise echt mit angespannten nerven dagesessen - der film ist ja in der kritiken umstritten - also mir hat er gefallen - ich denke man muss verstehen was der film einem sagen will . Ich glaub es soll so ein bischen ein schlag gegen die depression unserer welt sein - dass etwas so schreckliches das leben aller beteiligten für immer verändert - aber im film kann man einfach die zeit rückwärts laufen lassen - und dann ist alles wieder gut - so als wär nie was passiert . alex's beschreibung von prophetischen träumen und das universum , das ich meine erkannt zu haben im flackern am ende , könnten aber auch ein deut auf irgendwelche kosmischen kräfte sein , welche ......... ach ka - ist mir zu hoch

jedenfalls ein sehr bildstarker und markerschütternder film , der sicher nicht jedem gefallen wird . durch den künstlerischen touch kam mir das rückwärts erzählte auch iwie verdaulicher vor , als bei memento , bei dem es iwie gezwungen wirkte .

war auch mein erster Noe - und ich bin zumimdest neugierig auf seine anderen werke - ist ein filmemacher nach meinem geschmack - mehr ein künstler als hollywoodregisseur - das geniesse ich sehr .

freu mich dass ich mir die dvd geholt hab - war auf jeden fall ihr geld wert - und geb ich so schnell nicht mehr her .

zu erwähnen wäre vieleicht noch die gelungene atmo - man fühlt sich wie in einer horrorkabinett - wie in einer freakshow - einfach nicht von dieser welt der film .

?/10 Pkt


Enter the Void

sehr schöner film - lädt zum träumen ein .
stellenweisen gegen ende zu lang vieleicht - aber faszinierend war das allemal .
eine reise der sinne - und vieleicht DIE Vorbereitung auf den Tod . mir hat die thematik sehr zugesagt - und der regisseur hat das so genial gemacht , dass man sich wirklich vorkommt , als würde man das erleben - man war die ganze zeit mittendrin und in der Ich perspektive - ich glaub so konsequent hat das vorher auch noch keiner gemacht .
regietechnisch war das jedenfalls ne meisterleistung .
das ist auch kein film mehr - das ist wirklich kunst - ein erlebniss - ein abenteuer - vieleicht das grösste thematische abenteuer , was nur möglich ist .

ich hab mir jetzt alle Noe filme angesehen - und bin schwer beeindruckt von dem mann - das sind mal filme , die sich spürbar unterscheiden .
ich find seinen hang zur exzesivität auch nicht aufgesetzt oder zum selbstzweck - mir kommts eher vor , als wolle er die dinge zeigen wie sie sind - unverschönt - mitten in die fresse - und wenn das sein stil ist , dann bin ich froh , dass es sowas wie stil noch gibt - in hollywood sind alle filme gleich - zumindest kommt einem das so vor , wenn man einen gaspar noe sieht .
ich liebe seine verspielte art - und sein depressives wesen , das in seinen filmen durchkommt . das ist jemand , der einem wirklich was sagen will - und das auf sehr schöne und optisch ansprechende weise .
er mag auch den psychologischen schrecken , was hier und da bei seinen filmen durchkommt - auf sowas steh ich einfach . und ich bin mir sicher , sollte er jemals einen mystery film machen - also einen grusler oder sowas - dann wird der film das schrecklichste was wir je gesehen haben - das wird so ein film werden , wo leute danach krank werden . und ich kanns kaum erwarten .

enter the void spielt neben dem sterben mit jeder menge unangenehmen wahrheiten - und mal wieder mit inzestuösen gedankengut - vieleicht DAS Tabuthema unserer Welt - ich denke er setzt das so gern in seinen filmen ein , weil uns das echt zum grübeln bringt - ich glaube er sieht es als die grösste menschliche zwiegespaltenheit zwischen liebe und geselschaftlichen No-Go's . etwas das wir nie bewältigen werden können - etwas das uns immer den kopf verdrehen wird - und darum ist es so brisant und wie geeignet für einen filmemacher mit künstlerischen Tendenzen

toller film - vieleicht das grösste highlight für mich in diesem jahr - aber das jahr ist noch jung - aber wie schon letztes jahr antichrist , kriegt man mich mit sowas einfach . enter the void nimmt einen mit auf eine reise und hinterlässt spuren in einem - ich bin sehr begeistert

10/10 Pkt


melden

Gaspar Noe

19.01.2011 um 12:00
Also Menschenfeind und Irreversibel, find ich echt sehr gut gemacht und sind schon Meisterwerke von ihm. Aber Enter the Void war mehr ein Experimentalfilm ohne wirkliche Handlung. Auch die Laufzeit war viel zu lang für so eine Art von Film, wobei er echt Spannend anfing aber dann in immer wiederkehrende Elemte versunken ist.
Kamera und Stil sind bei ihm Atemberaubend, auch wenn es bei Enter the Void meiner Meinung nach extrem übertrieben wurde und es auch das anschauen erschwert hat.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Filme: Hobbyfilmer vereinigt euch
Filme, 69 Beiträge, am 21.05.2011 von HolyFighter
Dr.Manhattan am 10.01.2011, Seite: 1 2 3 4
69
am 21.05.2011 »
Filme: Film gesucht
Filme, 949 Beiträge, am 09.10.2021 von schnuffon
Sam89 am 18.12.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 45 46 47 48
949
am 09.10.2021 »
Filme: Was schaut ihr gerade im TV?
Filme, 87 Beiträge, am 26.05.2021 von Türkis
hawaii am 15.08.2014, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 26.05.2021 »
Filme: Filmszenen mit perfektem Zusammenspiel von Bild und Ton
Filme, 21 Beiträge, am 17.08.2021 von Aniara
Nachthauch am 18.10.2020, Seite: 1 2
21
am 17.08.2021 »
von Aniara
Filme: Filme-raten-Thread
Filme, 26.735 Beiträge, um 00:24 von Türkis
crash_maker am 28.05.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 1323 1324 1325 1326
26.735
um 00:24 »