Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Letzter Film + Bewertung

8.840 Beiträge, Schlüsselwörter: Film, Kino, Serien, Bewertung

Letzter Film + Bewertung

10.11.2019 um 19:47
@Mila_
Oh ja!


melden
Anzeige

Letzter Film + Bewertung

10.11.2019 um 21:54
@weißichnixvon

Nun hatte ich einen ausführlichen Beitrag geschrieben, und durch ein Versehen ist dieser fort. Also nur kurz zu Deinem berechtigten Einwand. Auch ich fand Phoenix Spiel brillant. Unoriginell sind Story und Charakterentwicklung für mich aber trotzdem, weil zuviele Versatzstücke aus Originalen, wie Taxidriver 1:1 übernommen wurden. Und zwar auf eine Weise, die nicht mehr nur Reminiszens oder Verbeugung sind, sondern einfach Ideenlosigkeit. Wenn man die Filme nicht kennt ( die teilweise 40 Jahre zurückliegen ) mag es okay sein. Aber sonst wirkt es wie eine ideenlos zusammengeklaute Farce nachdem Motto, lass doch mal Travis Bickle mit dem Batman Universum mischen und einen " anspruchsvollen " Film machen. Das wäre eig. mein nächster Punkt. Der Film versucht dies zu sein, aber scheitert grandios, weil er nicht einen Hauch subtil ist, und soziale Misstände bzw. das Leiden von Arthur mit dem Holzhammer vermittelt.


melden

Letzter Film + Bewertung

11.11.2019 um 06:55
DeadPoet schrieb:Unoriginell sind Story und Charakterentwicklung für mich aber trotzdem, weil zuviele Versatzstücke aus Originalen, wie Taxidriver 1:1 übernommen wurden. Und zwar auf eine Weise, die nicht mehr nur Reminiszens oder Verbeugung sind, sondern einfach Ideenlosigkeit.
Das hab ich auch zwischendurch so ähnlich empfunden. Hab mich dann aber für eine etwas schmeichelhaftere Interpretation entschieden, denn dafür war mir der Aufwand, mit dem der Film produziert wurde, zu hoch. Ebenso spricht die Akribie, mit der bestimmte Dinge in den Fokus gerückt wurden dafür, dass viel Ironie, Selbstkritik und Symbolik mit schwingen, die aber nicht auf den ersten Blick unbedingt gleich erkennbar sind. Nun, entweder sieht man dann das Ganze so wie du es beschreibst, was sicher erstmal richtig ist, dann ist das Drehbuch eher als Flop zu werten, oder man dichtet sich sowas zusammen, wie ich es hier versuche: Beitrag von weißichnixvon, Seite 433
..dann wird es zumindest in meinem Dafürhalten zum cineastischen Coup des Jahres :D


melden

Letzter Film + Bewertung

11.11.2019 um 11:17
@weißichnixvon

"Nun kommt ein Joker daher, den auch der junge De Niro mit Taxi Driver schon (so ähnlich) gespielt hatte, und legt die alte Fernsehhure De Niro um. Der kann als Symbol für die anspruchslose und z.T. widerliche Unterhaltungsindustrie stehen, weil er scheiße ist (auf mehreren Ebenen, sowohl charakterlich im Film, als auch künstlerisch im RL, da er ja viel Dreck produziert hatte, was er vermutlich selbst weiß). Es ist also auch eine Kritik an Hollywood selbst, denke ich. Denn hier geht es im Subtext durchgehend um Erneuerung, und es ist noch mal mehr ironisch, wenn man bedenkt, dass der Schauspieler, der jetzt aufläuft um die alte Fernsehhure umzunieten, einen Phoenix im Namen hat."

Okay, den Gedanke finde ich auch interessant. Es ist eine Selbstkritik am ideenlosen Hollywood, in dem man einen ideenlosen Film produziert. Remakes gehören zum Geschäft, mittlerweile mit Prequels, Sequels, Episoden, Mashups, Zeitreiseflicks werden beliebte Figuren und Geschichten immer wieder aufgetischt, um bereits erschlossene Fangruppen zu erreichen, siehe Fanservice. Ich kann dich ganz gut nachvollziehen, aber mir ging dieser "Fanservice" viel zu weit. Ich fühle mich da nicht abgeholt sondern verschaukelt und als Zuschauer nicht ernst genommen. Mag sein dass ein 16 Jähriger mit nahezu null Filmerfahrung da einfach anders herangeht, aber ich möchte ja auch meinen Spaß haben. Wenn ich aber sehe, dass die Szenen mit den Arbeitskollegen 1:1 von Taxidriver übernommen wurden, die Isolation in der eigenen Bude, die fehlgedeutete Romanze, die nur Einseitig ist, die schleichende Verschiebung der Wirklichkeit, die Konzentration auf den ausgemergelten Leib ( vergl. Travis Bickle mit seinem Proben vorm Spiegel und Arthur Fleck mit seinen halbnackten Tänzen ), die fatale Fehleinschätzung Betreffs des Comedytalents und die Thematisierung gefährlichen ( fanatischen ) Fantums, der die Objektifizierung des Showmaster zu einem Erfüllungsgehilfen und Kompensation der Realität bedeutet, einer sich immer mehr Erdrückenden und Verfinsterten Realität die durch die Innenansicht und die gemachten Erfahrungen des Hauptprotagonisten vom Zuschauer als das verstanden und nachvollzogen werden können, und dann natürlich der finale Gewaltexess, als Spitze eines Entwicklungsprozesses der vom Zuschauer verstanden wurde und dazu führt, dass der Zuschauer jetzt seinen eigenen Wertekompass in Frage stellen muss.

S. Dali hat mal so sinngemäß gesagt, ein Dieb klaut bei einer Person, ein Künstler klaut von Tausenden. Damit soll gemeint sein, dass künstlerisches Arbeiten natürlich bedeutet sich inspirieren zu lassen und unterschiedlichste bereits bestehende Ideen zusammenfliessen zu lassen oder weiterzuentwickeln. Es geschieht ja keine Kultur im luftleeren Raum.


melden

Letzter Film + Bewertung

11.11.2019 um 12:36
PARADISE BEACH 6,5/10

Französischer Action Thriller über in der DomRep untergetauchte Bankräuber die sich mit der dortigen Rotlichtmafia anlegen.
War doch positiv überrascht. Kein Meisterwerk, aber kurzweilige Unterhaltung.


melden

Letzter Film + Bewertung

12.11.2019 um 07:35
@DeadPoet
Joa..^^ Mit 16 hätte ich den Film wegen der Flachwitze und der Gewaltakte gemocht, mit 26 wegen seiner mehr oder minder versuchten Sozialkritik und der schlichten Tatsache, dass es um einen Antihelden geht. Heute mag ich ihn wegen seines handwerklichen Geschicks, wegen einiger impressionistischer Momente, und dafür, dass er so viel Platz zur Interpretation lässt, was meine Phantasie durchaus beflügelt. Schon alleine die Tatsache, dass er so eine Kontroverse entfacht, macht ihn wertvoll. Das ist das mindeste was Kunst leisten muss, sonst ist der Kulturzweig bald tot.


melden

Letzter Film + Bewertung

12.11.2019 um 12:16
@weißichnixvon

Joker weiss auf mehreren Eben zu unterhalten und auch zu überzeugen. Ich mag den Film auch, finde es ist ein streitbares Machwerk, welches ja mit gewissen Erwartungen einhergeht, weil es einem sehr populären Franchise entspringt.

Beim verlassen des Kinosaales habe ich mich so ähnlich gefühlt wie nach der Sichtung von Alien:Prometheus zur damaligen Zeit. Ich hatte Bilder und Eindrücke gewonnen, die mich als Fan der Reihe unheimlich befriedigt hatten, und gleichzeitig war ich so dermaßen enttäuscht für wie dumm man mich als Zuschauer gehalten hat. Und dennoch gabs dannach ne Menge zu besprechen. So in etwa vergleichbar war die Erfahrung muss ich sagen.

Soviel zu Joker, für mich vlt. ne 7/10


melden

Letzter Film + Bewertung

12.11.2019 um 21:41
Verpiss dich, Schneewittchen

Ich erwarte schon nicht mehr viel von deutschen Filmen, aber das ist nochmals ein neuer Tiefpunkt.

0 Komma Nix


melden

Letzter Film + Bewertung

12.11.2019 um 22:50
Zombieland 2

Glück gehabt, besser als erwartet.

8 / 10


melden

Letzter Film + Bewertung

12.11.2019 um 22:55
DerThorag schrieb:Ich erwarte schon nicht mehr viel von deutschen Filmen, aber das ist nochmals ein neuer Tiefpunkt.
Gibt auch gute deutsche Filme;

Lara


10/10


Wäre Corinna Harfouch Amerikanerin, sie würde dafür eine Oscar-Nominierung bekommen.

Ein großartiger, lustiger, nachdenklicher Film in richtig cooler Optik. Grandios besetzt bis in die kleinste Nebenrolle!

Youtube: LARA Trailer German Deutsch (2019)


melden

Letzter Film + Bewertung

13.11.2019 um 16:27
@DerThorag

Sowas guckt man auch nicht... Iiiih

Ich kann "Der goldene Handschuh" empfehlen.


melden

Letzter Film + Bewertung

13.11.2019 um 16:40
Blunasole schrieb:Ich kann "Der goldene Handschuh" empfehlen
Ich auch.

Das Buch zum Film hat Heinz Strunk geschrieben, dafür hat er 2016 einen der größeren Buchpreise gewonnen, edit: Wilhelm- Raabe-Preis.

Na jedenfalls ist der Film keine Komödie.
Hab mich gewundert wie Strunk dazu kam dieses Thema zu bearbeiten, aber wieso eigentlich nicht.


melden

Letzter Film + Bewertung

14.11.2019 um 09:12
@Häresie

Werde den Film garantiert auch noch sehen, genau wie ich bislang alle von Faith Akin gesehen habe, der ja auch irgendwie Hamburger durch-und-durch ist. Zu deinem letzten Satz, ich nehme an - aber ist eher eine Vermutung, dass Heinz Strunk auch zumindest Erinnerungen und Erfahrungen mit dem Hamburger Kiezmilleu verbindet. Der Kiez wird ja zuweilen sehr nostalgisch behandelt, und ein Kind der 60, dass den Kiez so nebenher mitbekommt, dass schaut in eine Welt die locker bis in die 30er Jahre des 20ten Jahrhundert reicht. Da bekommt man glaube ich einiges mit, denn die Urgesteine und Kiezgrößen sind doch noch da von früher, und die Prostituierten, die abgestürzten Existenzen, die Verrückten, die "legendären" Geschichten gehen dort um wie Geister aus längst vergangener Zeit.


melden

Letzter Film + Bewertung

14.11.2019 um 10:48
DeadPoet schrieb:dass Heinz Strunk auch zumindest Erinnerungen und Erfahrungen mit dem Hamburger Kiezmilleu verbindet. Der Kiez wird ja zuweilen sehr nostalgisch behandelt,
Strunk hat nen scharfen Blick auf Menschen, ich glaub deshalb kann ich auch so gut über seine lustigen Abhandlungen lachen. Er beschreibt Leute sehr genau so dass man die gut fassen kann, Fatih Akin hat das passend umgesetzt, deshalb ist der Film auch so entsetzlich finde ich.
Der Schauspieler der den Honka spielt ist eigentlich ein sehr hübscher junger Mann vom Theater, wie der sich in den Honka verwandelt hat ist wirklich großes Können, der holt sich bestimmt auch noch irgend einen Preis dafür ab.

Nach dem Film hatte ich jedenfalls stark das Bedürfnis mir Videos mit kleinen Kätzchen anzusehen, so fertig macht es einen.


melden

Letzter Film + Bewertung

15.11.2019 um 00:17
Bohemian Rhapsody

10/10

Welch ein begnadeter Sänger.


melden

Letzter Film + Bewertung

15.11.2019 um 03:15
Zombieland 2

Hat gar nichts von seinem scharmanten Vorgänger. Die gestandenen Charaktere sind fertig, lassen kein Raum mehr für Entwicklung oder Tiefe. Die Neuen sind, wie soll ich sagen, nicht wirklich vorhanden. Kann mich nicht mal mehr an einen Namen erinnern.

Nur ein durchschnittlicher Zombie-Comedy/Slapstick-Flick. Wenn er ein kommerzieller Erfolg wird, werden wir wohl noch mehr davon sehen.

04/10


melden

Letzter Film + Bewertung

15.11.2019 um 07:42
Die Bartholomäusnacht (1994)

Massenmord im Renaissancegewand. Dieser Thriller, der so dumpf, schwerfällig und zugleich poetisch sowie bildhaft opulent die damaligen Ereignisse zu beschreiben versteht, dass man fast das Gefühl hat, selbst dabei gewesen zu sein, ist schon eine Ausnahmeproduktion des französischen Kinos. Einer der wenigen Filme aus dieser Ecke, die ich nicht ständig vorspulen wollte, weil er mir zu langatmig wurde. Trotz ca. 3 Stunden Spielzeit. 9 Punkte dafür.


melden

Letzter Film + Bewertung

15.11.2019 um 12:39
JOKER 8/10

Für mich bisher das Highlight des Kinojahres.


melden

Letzter Film + Bewertung

15.11.2019 um 14:33
@weißichnixvon

Deutsches Kino ist seit vielen Jahren schon entweder sentimentales Betroffenheitskino Marke "Honig im Kopf" oder die Komödie mit frivolem Einschlag die angeblich normale deutsche Verhältnisse wiederspiegelt ( bspw. Fack you Göthe ), meist Bildungsbürger die an ihrem eigenen Anspruch straucheln garniert mit den Tücken und (Türken) des Alltags (Ausländer, Assies, Snobs) .

Gute deutschsprachige Beiträge wie Nachtmahr, Toni Erdmann, Gundermann, Werk ohne Autor, Aus dem Nichts sind selten, auch werden zu selten div. Genre gespielt, SciFi, Horror Action etc.


melden
Anzeige

Letzter Film + Bewertung

15.11.2019 um 14:49
Eigentlich fallen mir grade nur 3 deutsche Filme ein, die man sich mehr als einmal anschauen kann:
1. Das Boot
2. Anatomie
3. Bang Boom Bang


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Adios 9Live33 Beiträge