Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

3.856 Beiträge, Schlüsselwörter: Obama, 911, Atombomben, Boston, 3 Weltkrieg, Marathon, Bombenanschlag

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:48
@dh_awake

Ich weiss was du denkst, danke :)

Meine Frage war für dich hypothetischer Natur, aber trotzdem hätte ich sie gerne beantwortet.


melden
Anzeige
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:48
@interrobang

Wer hat denn die Taliban in ihren Anfängen unterstützt?
Wer hat denn Osama bin Laden ausgebildet?

Ist das etwa eine Lüge?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:51
@dh_awake
dh_awake schrieb:Wer hat denn die Taliban in ihren Anfängen unterstützt?
Dan lüg nicht und behaupte das die USA sie erschaffen haben.
dh_awake schrieb:Wer hat denn Osama bin Laden ausgebildet?
Kenne seine hauptschullehrer nicht.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:51
@Purusha

Verstehe. Hypothetisch würde ich diesem Land ein Ultimatum stellen:
"Sobald wir euch die Beweise gezeigt haben, liefert ihr uns die Köpfe der Terroristennetzwerke, ansonsten holen wir uns diese Köpfe selbst."


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:51
@interrobang
Es ist schon so das die USA die Taliban während der Sowjetischen Besatzung unterstützen

@dh_awake
In welchen 9/11 Thread finde ich die Aussage zu der Pipeline, habe leider nichts finden können.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:53
@intruder
Jo. Trotzdem haben sie nicht Al Quaida gegründet. :D


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:54
@intruder

Müsste ich jetzt auch suchen. Aber so geht es schneller:

http://www.historycommons.org/context.jsp?item=a1994ussupportstaliban#a1994ussupportstaliban

Ich weiß, dass es auch noch viel spezifischere Aussagen über diesen Themenkomplex gibt, aber fürs Erste ist das eine sehr gute Quelle.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 16:58
@interrobang
Dann wollen wir mal nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, inhaltlich ist das ja nun jetzt klar. Ich erinnere mich noch an Gerhard Löwenthal ;)

@dh_awake
Danke, geht doch. Im übrigen schadet es nicht, und ist es auch eher mit den Regeln vereinbar, quellen 2 oder 3 mal zu nennen ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:05
@intruder
kp der name sagt mir nichts...


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:17
@interrobang

Inwieweit die USA die Taliban/Terroristen selbst erschaffen haben ist Auslegungsache. Aber ob die Taliban ohne CIA-Unterstützung jemals an die Macht gekommen wären, darf zumindest hinterfragt werden.
” For instance, children are “taught to count with illustrations showing tanks, missiles, and land mines.”
Die Rede ist hier von Schulbüchern in Afghanistan, die die Taliban noch 2001 verwendeten.
Nur: Diese Schulbücher wurden von der USA gedruckt ...
(Ganz ähnlich übrigens wie im Irak, wie johncom schon mehrmals richtig festgestellt hat.)

Aber hier steht es genauer:
http://www.historycommons.org/context.jsp?item=a84textbooks#a84textbooks


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:25
FF schrieb:Ich halte es aber dennoch für einen Unterschied, in einer (quasi) Kriegssituation den Tod Unschuldiger in Kauf zu nehmen, um einen definitiv Schuldigen zu treffen, oder in einer Friedenssituation so viele wie möglich, garantiert Unschuldige mit voller Absicht umzubringen.
In Boston galt der Anschlag nicht einer einzigen Person, die für irgendwas verantwortlich zu machen gewesen wäre.
Du implizierst damit die Drohnenschläge würden nur einer Person gelten und die zivilen Kollateralschäden seien leider eine alternativlose Begleiterscheinung, das kann man sicher so sehen.
Es gibt mehrere Hinweise darauf, daß in einem Krieg wenig zimperlich auch, und oft ganz bewußt, auf Zivilisten geschossen wird. Was sagst Du denn zu dem Video von Manning?
Und diesen Krieg, bzw. dieses Morden im Auftrag des "Hortes der Zivilisation" findest Du moralisch einwandfrei?
Ich sehe aus moralischer Hinsicht keinen Unterschied zwischen der Bombardierung Unschuldiger und der Bombardierung Unschuldiger. Du verkaufst uns die Tatsachen ja fast so als ob die USA in beinahe 12 Jahren "Krieg gegen Terror" keine Alternativen hätten, auch jetzt noch nich. Bin Laden is tot und der Hydra sind jetzt wieviele neue Köpfe gewachsen?
Purusha schrieb:Wie hätte man deiner Meinung nach bezüglich Afghanistan vorgehen müssen, wenn der Terrorismus wahrhaftig existiert und nicht erfunden wurde? Wenn jemand bestimmtes Dein Land angreift, sein Aufenthaltsort auf ein bestimmtes Land hinweist und das entsprechende Land sich völlig unkooperativ verhält und den Angreifer schlichtweg schützt? Wie würdest Du vorgehen, und was würdest Du der Bevölkerung, die dich unter anderem gewählt hat, um sie zu beschützen, sagen?
Afghanistan war ja mal relativ fortschrittlich wenn ich mich nich irre. Ich denke angesichts der "Talibanisierung" weiter Bevölkerungsteile im Zuge der Besatzung durch die UdSSR war das Kind schon längst im Brunnen. Wie willst Du eine fundamentalisierte, auf Partisanenkampf gedrillte, Bevölkerung wieder an den Verhandlungstisch zurückführen?
Ich hab jedenfalls keine Lösung für Deine Frage und ich denke die gibt es nich. What goes around comes around, wer Terror schürt wird Terror ernten.
Es wäre jedenfalls höchste Zeit den diplomatischen Möglichkeiten wieder Vorschub zu geben, mittlerweile bleiben ja auch kaum Optionen jenseits von Verhandlungen mit den Taliban, die sind einfach zu stark.
Der Krieg in Afghanistan is de facto verloren, witzigerweise war das auch vielen Strategen vorher bekannt. Also warum wurde trotzdem an "Obamas Krieg" festgehalten?
Wenn man von vornherein auf Diplomatie gesetzt hätte wären wir jetzt sicher schon weiter, davon bin ich jedenfalls überzeugt. Unter anderem weil der Irak-Krieg unmittelbar mit dem Afghanistaneinsatz zusammenhängt, das läuft alles unter der Rubrik "Krieg dem Terror".

Letztendlich ist 9/11 der Start für diese Unternehmungen gewesen, der Krieg is doch nur die Reaktion auf religiöse Fanatiker, die im Imperium des Westens ihren Feind sahen & sehen. Leider muß ich denen mittlerweile in einigen Punkten Recht geben: Libor-Skandal, Wikileaks und Rettungsschirme beweisen doch nur wie undemokratisch und durchweg kapitalistisch unsere Gesellschaften mittlerweile geworden sind, und das schockiert mich.
Was nützt es denn wenn wir irgendwann zu der Erkenntnis gelangen, daß wir im Zuge des Krieges gegen den Terrorismus unsere Werte samt Demokratie an den Nagel hängen mussten um den "Endsieg" zu erreichen? Ich sehe uns jedenfalls genau an dieser Stelle, es wäre Zeit für ein radikales Umdenken. Nicht nur hinsichtlich der Militäreinsätze, auch im Bereich Wirtschaftsförderung und Entwicklungshilfe scheint einiges massivst falsch zu laufen. Das schürt oft nur Ressentiments gegenüber uns Westler, und mich beunruhigt das Zusammenspiel all dieser "Fehler" zutiefst.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:36
kurvenkrieger schrieb:Was nützt es denn wenn wir irgendwann zu der Erkenntnis gelangen, daß wir im Zuge des Krieges gegen den Terrorismus unsere Werte samt Demokratie an den Nagel hängen mussten um den "Endsieg" zu erreichen?
!


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:37
@dh_awake
dh_awake schrieb:Inwieweit die USA die Taliban/Terroristen selbst erschaffen haben ist Auslegungsache.
Nope. Das ist ganz die Fantasie einiger Leute.
dh_awake schrieb:Aber ob die Taliban ohne CIA-Unterstützung jemals an die Macht gekommen wären, darf zumindest hinterfragt werden.
Jo dan wären die Russen an die Macht gekommen. Keine ahnung ob das besser gewessen währe.. Währst du für die Russen gewessen?
dh_awake schrieb:Die Rede ist hier von Schulbüchern in Afghanistan, die die Taliban noch 2001 verwendeten.
Nur: Diese Schulbücher wurden von der USA gedruckt ...
(Ganz ähnlich übrigens wie im Irak, wie johncom schon mehrmals richtig festgestellt hat.)
Und es ist böse das Schulbücher die in der USA gedruckt werden woanders verwendet werden weil....?


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:41
@dh_awake
dh_awake schrieb:ie Erlaubnis für den Bau einer Pipeline für Bares durch ihr Land zu erteilen oder sich aber entsprechend anderen Maßnahmen ausgesetzt zu sehen.

Die Taliban waren bereit, Bin Laden auszuliefern, sie haben es sogar mehrmals betont. Gegen das Vorlegen von Beweisen. Die aber die USA bis heute nicht vorgelegt haben. Und einfach mal so ohne Beweise in ein fremdes Land einzumarschieren ...
Aber Afghanistan musste nun mal herhalten, sei es nun wegen des Opiums oder den hohen Ressourcen am seltenen und wertvollen Metallen wie etwa Lithium oder aufgrund seiner geostrategisch wichtigen Lage.
Nun sind die USA ja in Afghanistan einmarschiert. Welche von deinen oben genannten Ressourcen wurden denn bis jetzt ausgebeutet?


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:45
interrobang schrieb:Und es ist böse das Schulbücher die in der USA gedruckt werden woanders verwendet werden weil....?
Ich wüsste nicht, dass die Amis ihren eigenen Kindern das Zählen anhand Illustrationen mit Panzern, Missiles und Tretminen beibringen. Von daher finde ich es schon sehr seltsam ja. Vor allem wenn dann Bush später 2002 weniger gewaltsame Versionen drucken wird mit der Begründung: aus “respect for human dignity, instead of indoctrinating students with fanaticism and bigotry.”

Dass sie selbst die Vorgängerversionen gedruckt haben, "vergisst" er zu erwähnen, denn das hieße ja unumwunden zuzugeben, dass man damals versuchte, die Schüler mit Fanatismus und Bigotterie (das sagt ausgerechnet einer aus der Pfingstgemeinde!) zu indoktrinieren.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:54
Wlove schrieb:Nun sind die USA ja in Afghanistan einmarschiert. Welche von deinen oben genannten Ressourcen wurden denn bis jetzt ausgebeutet?
Ich würde mal sagen: die geostrategisch wichtige Lage.


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:58
kurvenkrieger schrieb:Du implizierst damit die Drohnenschläge würden nur einer Person gelten und die zivilen Kollateralschäden seien leider eine alternativlose Begleiterscheinung, das kann man sicher so sehen.
Es gibt mehrere Hinweise darauf, daß in einem Krieg wenig zimperlich auch, und oft ganz bewußt, auf Zivilisten geschossen wird. Was sagst Du denn zu dem Video von Manning?
Und diesen Krieg, bzw. dieses Morden im Auftrag des "Hortes der Zivilisation" findest Du moralisch einwandfrei?
Damit hast Du das, was ich schrieb, ins Gegenteil verkehrt. Bitte nochmal nachlesen.
kurvenkrieger schrieb:Letztendlich ist 9/11 der Start für diese Unternehmungen gewesen, der Krieg is doch nur die Reaktion auf religiöse Fanatiker, die im Imperium des Westens ihren Feind sahen & sehen. Leider muß ich denen mittlerweile in einigen Punkten Recht geben: Libor-Skandal, Wikileaks und Rettungsschirme beweisen doch nur wie undemokratisch und durchweg kapitalistisch unsere Gesellschaften mittlerweile geworden sind, und das schockiert mich.
... ähm .... in was denn bitte must Du den religiösen Fanatikern recht geben? Wollten oder wollen die etwa mehr Transparenz, Demokratie und Sozialismus für alle? Dann haben wir wohl alle was falsch verstanden, denn bisher wollten diese religiösen Fanatiker meines Wissens, dass alle sich aus ihren Ländern und Angelegenheiten raushalten (was soweit ok ist, bis auf die Tatsache, dass sie sich gerne von den Russen/Amerikanern/Saudis/Pakistanis/Iranern/Sonstigen jahrelang mit Waffen und Knowhow versorgen liessen, ihre Rohstoffe/Drogen dafür verhökerten und die Gewinne unter ihren Clanchefs aufteilten), und vor allem: dass sie entsprechend irgendwelcher tagesaktueller Interpretationen der Sharia und des Koran jegliche Demokratie oder Menschenrechte möglichst unterbinden, die Bauern zurück in eine Art Leibeigenschaft zwingen, Bildung auf das Auswendiglernen des Koran beschränken, ........ ich fange mit den Rechten der Frauen (z.B. auf ärztliche Versorgung) lieber erst gar nicht an.
Das schockiert natürlich weit weniger, denn die haben das von Anfang an angekündigt.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 17:59
@dh_awake
dh_awake schrieb:Ich wüsste nicht, dass die Amis ihren eigenen Kindern das Zählen anhand Illustrationen mit Panzern, Missiles und Tretminen beibringen. Von daher finde ich es schon sehr seltsam ja. Vor allem wenn dann Bush später 2002 weniger gewaltsame Versionen drucken wird mit der Begründung: aus “respect for human dignity, instead of indoctrinating students with fanaticism and bigotry.”

Dass sie selbst die Vorgängerversionen gedruckt haben, "vergisst" er zu erwähnen, denn das hieße ja unumwunden zuzugeben, dass man damals versuchte, die Schüler mit Fanatismus und Bigotterie (das sagt ausgerechnet einer aus der Pfingstgemeinde!) zu indoktrinieren.
Welche Firma druckte den die Bücher?


melden

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 18:00
@dh_awake
Hm, das ist ja ne recht miese Ausbeute. Kannst du mir kurz erläutern, welche geostrategische Rolle AFG für die USA spielt? Sorry für dumme Fragen. :(


melden
Anzeige
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theorien zum Anschlag auf den Boston Marathon - Sammelthread

27.06.2013 um 18:03
@Wlove

Einer des besten Artikeln dazu, die ich kenne, ist folgender:

http://www.forumaugsburg.de/s_3themen/Nahmittelost/120719_afghanistan-geostrategisches-operationsfeld/artikel.pdf

Liest dich flüssig und ist m. M. n. sehr gut aufgebaut. Wenn es dich also wirklich interessiert: nur zu!

Du erfährst darin, warum Afghanistan schon für Alexander den Großen, für die Mongolen, für die Briten, für die Russen, für die Amis etc. von so großer Bedeutung war und immer noch ist.

Als Afghane hat man es nicht leicht ...


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden