Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.609 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 17:12
@Anaximander

Welche Länder haben MH370 auf dem Radar gesehen? Ich kenne keine Angaben die offiziell sind.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 17:15
Zitat von fravdfravd schrieb:was dann aber im zuge der ermittlungen nicht auffällt, oder von den mal. ermittlern zu vertuschen versucht wird, aber doch so offensichtlich bleibt, dass es einem nur aufstoßen kann. aber seitens malaysia keine konsquenzen für die lügen, keine verdachtsmomente, nichts...?
Eine mögliche Erklärung wären die anhängigen Klagen, die gegen alle beteiligten Behörden derzeit laufen. Was intern passiert ist, kann man m.W. nicht sagen. Wir reden hier nicht von malaysischen Journalismus nach westlich-investigativem Vorbild. Es gibt Berichte, dass Zeitungen verboten wurden, Journalisten verhaftet.
Zitat von fravdfravd schrieb:??? wie gemeint? erschließt sich mir grad nicht...
Bezieht sich auf die von dir verlinkte Karte oben, die ursprünglich angenommene Flugrichtung, würde in Richtung Xinjiang führen.
Zitat von fravdfravd schrieb:hat jetzt was genau damit zu tun?
Bezogen auf meinen Beitrag oben:

Terrorwarnungen, im Umlauf gebracht von China Airlines, betreffend Flugsicherheit, in Kombination mit Terrorwarnung, der einen Zusammenhang mit dem Flughafen Peking haben könnte (es ist unwahrscheinlich, dass ein Flieger im 9/11 Stil in den Flughafen stürzt, also könnte man es auf einen Flug Richtung Peking beziehen, solche Warnungen haben es ja meist an sich, nicht sehr genau zu sein).


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 17:36
aber wäre nicht augenfällige schlamperei/lüge entweder gänzlich vertuscht worden oder öffentlich angeklagt, um schonmal einen sündenbock für die massen zu haben? käme der regierung doch eigentlich eher zugute...


die flugroute auf der karte ist noch auf dem stand von VAMPI-GIVAL-IGREX. damals ging die annahme ja noch von einer flugrichtung gen andamanen aus. dass mh370 nie richtung IGREX unterwegs war, kam erst später auf.
(xinjiang wäre die verlängerung der flugrichtung über GIVAL hinaus, über IGREX eher gen visakhapatnam/indien)



ok, in dem kontext verständlicher. da fehlt dann aber gemäß der hiesigen threadlogik (ja, manchmal zum haareraufen...) die bekennerschaft...


1x zitiert1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 17:46
Kurz Offtopic :

Terroranschlag auf Flug D3159, einem A321 der Fluggesellschaft DAALO AIRLINE über Mogadishu, Somalia.

Daallo-airlines mogadishu-2
http://www.airlive.net/2016/02/breaking-explosion-on-board-a321-few.html (Archiv-Version vom 04.02.2016)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 18:00
Zitat von fravdfravd schrieb:aber wäre nicht augenfällige schlamperei/lüge entweder gänzlich vertuscht worden oder öffentlich angeklagt, um schonmal einen sündenbock für die massen zu haben? käme der regierung doch eigentlich eher zugute...
Kann man sowas 100% beweisen? Also nicht bloß Schlamperei, sondern Lüge? Ansonsten muss man sich die verschiedene Kaufkraft z.B. von Malaysia und USA überlegen, es gibt derzeit alle möglichen Anstrengungen, insbesondere die Klagen gegen das DCA abzubügeln. Die Klagefrist läuft derzeit noch. Es gibt m.W. erst eine außergerichtliche Einigung mit einer malaysischen Familie.

Wenn Malaysia da nichts zu verbergen hätte, könnten sie ja auch die Kommunikation mit dem Militär abdrucken. Oder die vielen anderen offenen Fragen, die sich aus den Reaktionen ergeben.

Außerdem sind die Untersuchungen der ICAO noch keinesfalls abgeschlossen. Da ist auch Ärger zu erwarten. Da kommt man schnell auf volkswirtschaftlich relevante Beträge. Wo doch dieser Entwicklungsfond schon so stark in den Miesen ist.

Man könnte hier von einem Interessenskonflikt staatliche Airline vs. Regierung sprechen. Die Regierung hat im Parlament gegen den Antrag der Oppostition auf Untersuchung der Vorgänge, bevor der Flugschreiber gefunden ist, gestimmt.
Zitat von fravdfravd schrieb:(xinjiang wäre die verlängerung der flugrichtung über GIVAL hinaus, über IGREX eher gen visakhapatnam/indien)
Die ersten Medienberichte gingen von GIVAL, evtl. später IGREX aus. Kam von Reuters, war mW auf sogar auf einer Pressekonferenz so gesagt worden.
ok, in dem kontext verständlicher. da fehlt dann aber gemäß der hiesigen threadlogik ... die bekennerschaft...
Zwei Erklärungen schienen mir grundsätzlich möglich: 1) Ein Absturz der Maschine und damit Tod der Insassen sollte auf jeden Fall vermieden werden, da dies eingetreten ist, nimmt es keiner auf seine Kappe

2) Die Regierungen/Geheimdienste (wer auch immer) haben schnell gehandelt, und Mitwisser beseitigt.
Zitat von fravdfravd schrieb: (ja, manchmal zum haareraufen...)
Der Fall ist eine harte Nuß!


@Enterprise1701

Nach dem Verschwinden, also über Militärradar, gibt es nur die Aussagen von zwei Kommandeuren gegenüber der Presse, dass Thailand MH370 gesehen hat. Beide wurden aber namentlich genannt und haben nicht dementiert.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 18:09
Zitat von fravdfravd schrieb:deine theorie zu gestellten forderungen scheitert aber wieder an der doch ach so vollständig dokumentierten kommunikation...
Die Inmarsat Rohdaten wurden vom malaysischen Verkehrsministerium herausgegeben. Da es diese hourly handshakes gibt, könnte man ja eigentlich ausschließen, dass dazwischen Nachrichten geschickt wurden ... Dann aber gibt es wiederum auch da Unregelmäßigkeiten, also Abweichungen von ein paar Minuten, etwa zwischen erstem Anruf und zweitem Handshake.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 19:51
Guten Abend,

zu der Frage auf Seite 1408 (am Ende) und der "Abkürzung" nach IGARI.
Das ist absolut nichts ungewöhnliches.

Es gibt einen Flugplan, der im Vorfeld geplant ist.
Wenn nun ein Fluglotse einen freien Flugkorridor hat und eine direkte Route zum nächsten Waypoint sinnvoll ist, dann kann er den Piloten anweisen, diese Route zu fliegen und nicht den Umweg über den nächsten Waypoint zu gehen.

Man sieht das z.B. in einem Video von PilotsEye (kann ich generell nur empfehlen), dort soll eine A380 in KSFO landen und bekommt auch recht schnell einen ShortCut via AXMUL.

In meinen Augen ist das ein völlig normaler Vorgang, nichts außergewöhnliches.


Edit: Habe den Link zum Video einmal herausgenommen, da gleich eine Vorschau generiert wurde.
Wen es interessiert: PilotsEye A380 KSFO bei Youtube.

Gruß,
Moritz


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 19:57
Bei dieser möglichen Verbindung China - Malaysia ist auch interessant, dass ausgerechnet der chinesische Botschafter in Kuala Lumpur das Vorgehen der malaysischen Behörden verteidgt hat:
Meanwhile, China's ambassador in Kuala Lumpur Huang Huikang has defended Malaysia’s handling of the plane’s disappearance, denying allegations of any cover-up.

“There were weaknesses in the co-ordination between different departments and contradictory statements were given,” Mr Huang said. “They need to be improved in future efforts. But in the face of such a rare and immense disaster, no one can perform perfectly,” he said.
http://www.smh.com.au/world/police-investigate-possible-poisoning-of-food-on-missing-plane-20140403-zqq33.html

Die Chinesen haben sich dann auch geweigert, an dem Dreiländer Treffen zur Vorstellung der Ergebnisse zum Flaperon durch die Franzosen teilzunehmen.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

02.02.2016 um 23:10
@Anaximander

Umso bedauerlicher ist das scheinbar überhaupt keine Verbindung zu bestehen scheint zwischen Malaysia und Australien, und welche Rolle Frankreich spielt seit einem halben Jahr ist nach wie vor völlig undurchsichtig.

Martin Dolan vom ATSB meint er hätte nicht den blassesten Schimmer wie die Untersuchungen zur Flaperon gelaufen sind noch hätte er eine Ahnung davon zu welchen Untersuchungsergebnissen die Franzosen gelangt sind. Seltsamerweise ist das ATSB scheinbar darauf angewiesen solange zu warten bis die FI am 08.03.2016 released wird um entsprechende Informationen zu bekommen die wichtig sein könnten bei der Suche nach MH370.

Völlig dubios alles.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 00:01
Für mich nicht nachvollziehbar:
Inmarsat will jährlich Milliarden in den, bei MH370 bewährten?, Dienst "Tracking "investieren, steckt aber keinen müden Euro in die Suche.

Moralisch gesehen müssten die da wesentlich mehr machen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 01:55
@DearMRHazzard

Schwierig zu beurteilen, dieses Dreiländertreffen, auf dem die "vorläufigen" Ergebnisse zur Auswertung des Flaperon-Fundes vorgestellt wurden, fand statt, und Australien hat teilgenommen. Es könnte eine Sprachregelung sein, nach dem Motto, das endgültige Ergebnis dauert noch ein bisschen, aber realistischweise dürfte alles relevante auf diesem Treffen besprochen worden sein. Das "endgültige Ergebnis" ist dann nur eine Formulierung, mit der man begründet, dass die Öffentlichkeit nicht vorher informiert werden soll.

Gibt es zu der Aussage von Martin Dolan eine Quelle? M.W. war die Sprachregelung, man wolle die "endgültigen Ergebnisse" abwarten (sprich, wir wissen was, wollen es aber nicht sagen...)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 07:32
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Moralisch gesehen müssten die da wesentlich mehr machen.
Was sollte INMARSAT Deiner Ansicht nach mehr machen moralisch gesehen ?

@Anaximander

Commissioner Dolan said the ATSB was still awaiting the outcome of a French investigation into the flaperon confirmed as coming from MH370.

“At this stage we’ve not heard anything from the French that would enable us to form a view about what position the flaperon was in when it separated from the aircraft which is the key question for us,” he said. “It’s quite possible we won’t get anything definitive on that.”

Malaysia is also due to release another report on the anniversary of the plane’s disappearance, en route from Kuala Lumpur to Beijing.

“We’re still waiting to understand what it is that they’re intending to publish, said Mr Dolan.

“That’s up to them.”


http://www.news.com.au/travel/travel-updates/incidents/atsb-boss-admits-mh370-search-vessels-may-have-missed-plane/news-story/34d265a6e95bb71becdc8c35ffec0899


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 09:03
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Was sollte INMARSAT Deiner Ansicht nach mehr machen moralisch gesehen ?
Geld in die Suche pumpen um den "Erfolg" zu rechtfertigen.
Wenn MH370 dann gefunden würde, könnten sie zu Recht sagen, die Technik ist so toll, die muss jeder haben.

Auf ihrer Internetseite (wurde bereits verlinkt) ist von 3 Milliarden (Pfund?) die Rede, die sie jährlich in den Dienst "Live-Tracking" investieren wollen.
Der Dienst wird im Zusammenhang mit dem Aufspüren von MH370 genannt.
Ich finde es moralisch verwerflich, ohne finanzielle Beteiligung an der Suche, das Verschwinden reklamewirksam zu nutzen.

Das Inmarsat sich nicht an der Suche beteiligt lässt außerdem die Vermutung aufkommen, dass die selber nicht an ihre Pings glauben, denn die bestmögliche Reklame wäre der Fund anhand der Pings.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 10:31
Ich möchte noch einmal etwas detaillierter auf das Event bei Penang schauen und dabei erarbeiten wie der Hijacker den Rückflug nach Malaysia über Wegpunkte programmiert haben könnte.

Bild 1 : Hier sehen wir eine Vergrösserung des Bildes 2 auf Seite 3 des ATSB-Report´s vom 26.Juni 2014. Dieses Bild soll die Flugroute von MH370 zeigen von 16:42 UTC bis 18:22 UTC, abgleitet aus den Radarinformationen verschiedener ziviler und militärischer Radarstationen. Hier ist der Ausschnitt zu sehen im Bereich rund um die Insel Penang mit seinem Flughafen PENANG INT. Airport :

penangapproach91eb3suzrd
(Quelle : DearMRHazzard auf Grundlage des ATSB-Reports vom 26.Juni stark vergrösserter Ausschnitt)

Wir wissen das MH370 nach der Wende bei IGARI die Absicht verfolgte zunächst den Flughafen KOTA BHARU zu überfliegen um anschliessend den Flughafen PENANG INT. anzufliegen. Allerdings war es so das MH370 nicht die Standardflugroute benutzte auf Flugkorridor B219 sondern leicht davon abwich.

Wie also hat der Hijacker navigiert nachdem er den Flughafen KOTA BHARU überflog ? Welche Wegpunkte hat er benutzt um nach Penang zu kommen, und welche Prozedur hat er angewendet um schliesslich den Flughafen PENANG INT. zu umfliegen ?

Das spekulative Szenario :

Nachdem der Hijacker den Flughafen KOTA BHARU überflogen hatte gab er zunächst einen Wegpunkt ein in den Navigationscomputer der überhaupt nicht auf SKYVECTOR zu finden ist. Das heisst, der Hijacker gab einen Wegpunkt ein der der Standard-Arrival-Procedure für den Flughafen PENANG INT. zuzuordnen ist. Ein solcher Wegpunkt ist Bestandteil eines ganzen Netzes an Wegpunkten die benutzt werden können vom Piloten wenn er seinen Landeanflug plant. Vermutlich aus Gründen der Übersicht tauchen solche Netze nicht auf SKYVECTOR auf, aber die Piloten kennen diese Netze selbstverständlich.

Hier hat der Hijacker damals möglicherweise den Standard-Arrival-Procedure-Wegpunkt "MADUM" für den Flughafen PENANG INT. Airport programmiert um sich vom Autopiloten leicht südlich von der Insel Penang fliegen zu lassen. Als er jedoch die Westküste von Malaysia erreichte brach er diese Flugroute ab und überging den Wegpunkt "MADUM" um ihn schliesslich durch den Wegpunkt "OPOVI" zu ersetzen.

Durch dieses Vorgehen kam dann diese Flugroute zu Stande die sich mit den Angaben des ATSB-Reports vom 26.Juni 2014 deckt :

Bild 2 : So könnte der Hijacker gezielt navigiert haben um einen Anflug auf den Flughafen PENANG INT. vorzutäuschen um den Verdachtsmoment MH370 sei ein "Irrläufer" der als feindlich eingestuft werden könnte aufzuheben.

penangblzb8kiao12Original anzeigen (0,5 MB)
(Quelle : DearMRHazzard)


Das Netz an Wegpunkten das Piloten nutzen um in Penang zu landen :

http://aip.dca.gov.my/aip%20pdf/AD/AD2/WMKP/INDI%20CHTS/WMKP%202-61.pdf


1x zitiert2x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 11:23
Franzosen an der Suche beteiligt.

At the time being, the ATSB is currently waiting for an update from a French vessel that has conducted its own search within the waters where the flight was supposedly lost.

http://www.christiantoday.com/article/flight.mh370.update.atsb.chief.commissioner.says.search.vessels.may.have.missed.the.plane/78296.htm


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 11:41
@Zz-Jones

Ich fürchte der Autor hat da etwas falsch verstanden. Vermutlich hat er die Untersuchung der Falperon verwechselt mit der Untersuchung der Unterwasserlandschaften in der Absturzregion.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Das Inmarsat sich nicht an der Suche beteiligt lässt außerdem die Vermutung aufkommen, dass die selber nicht an ihre Pings glauben, denn die bestmögliche Reklame wäre der Fund anhand der Pings.
Da bin ich anderer Ansicht. Warum sollte ein Satellitenbetreiber sein Geld in ein Unternehmen stecken was diesen Satellitenbetreiber überhaupt nichts angeht ? INMARSAT kann weder etwas für das Verschwinden von MH370 noch ist INMARSAT verpflichtet das Flugzeug zu finden.

INMARSAT hat alles getan was nötig war. Sie haben den Ermittlern die Daten zur Verfügung gestellt und sogar eine eigene Analyse der Daten vorgenommen und der Öffentlichkeit die Möglichkeit gegeben die Analyse zu studieren.

Es liegt an Malaysia, Australien und China die Maschine zu finden und nicht an INMARSAT.

Deiner Argumentation zur Folge könnte man auch sagen das jeder Zeuge der sachdienliche Hinweise in einem Mordfall geben kann moralisch dazu verpflichtet wäre den Mordfall selbst aufzuklären, andernfalls macht er sich aus moralischer Sicht schuldig. Das ist Nonsens.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 11:46
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Hier hat der Hijacker damals möglicherweise den Standard-Arrival-Procedure-Wegpunkt "MADUM" für den Flughafen PENANG INT. Airport programmiert um sich vom Autopiloten leicht südlich von der Insel Penang fliegen zu lassen. Als er jedoch die Westküste von Malaysia erreichte brach er diese Flugroute ab und überging den Wegpunkt "MADUM" um ihn schliesslich durch den Wegpunkt "OPOVI" zu ersetzen.
Das deutet eigentlich eher darauf hin, dass zunächst geplant war, in Penang zu landen...

MADUM ist nämlich der Beginn des STAR's bei einem Anflug auf Penang und dazu noch das "direkte" STAR in Landebahnrichtung.

Ich müsste das noch genauer recherchieren, aber wenn MADUM nicht auf Skyvector ist, ist es aus dem FMC bei der Triple 7 auch nicht einfach so auswählbar. Man müsste wohl das gesammte STAR im FMC aktivieren, was eher auf einen potentiell überlegten Anflug hindeutet.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 11:52
@vivajohn

So könnte man das auch sehen. Dann stellt sich allerdings die Frage : Warum ist MH370 dann nicht mindestens Kreise geflogen südlich von Penang ? Das konnte EY440 vor einem Monat doch auch wunderbar, warum MH370 nicht ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 11:59
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Es liegt an Malaysia, Australien und China die Maschine zu finden und nicht an INMARSAT.
Das ist grundsätzlich richtig.
Nur, so lange Mh370 nicht gefunden wird, sind die Pings m.M.n. nur heisse Luft.

Der Gegenbeweis wäre der Fund im kalkulierten Gebiet.
Inmarsat entzieht sich aber irgendwie dem Gegenbeweis durch Passivität.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.02.2016 um 12:12
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Inmarsat entzieht sich aber irgendwie dem Gegenbeweis durch Passivität.
Wie ich schon sagte, einen Zeugen, und nichts anderes ist INMARSAT hier, zu verpflichten sich aktiv an den Ermittlungen zu beteiligen ergibt keinen Sinn.

Kannst Du Dir vorstellen das wenn Du der Polizei mitteilst das ein Fluchtfahrzeug nach einer Straftat irgendeine Landstrasse entlang gefahren sei, das die Polizei Dich dann auffordern wird das Fluchtfahrtzeug selbst zu suchen weil Du ja schliesslich auch der Einzige gewesen bist der es gesehen hat ?


2x zitiertmelden