Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.609 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 15:26
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Keine Chance in das Cockpit zu gelangen.
Ausgenommen natürlich man gräbt sich seitlich durch die Wand mit Messer und Gabel und am Ende versetzt der Kung-Fu-Stuntman den "Grabungsarbeiten" den entscheidenden Kung-Fu-Tritt zur Rettung bevor der Sauerstoff alle ist :).

In MH370 ist alles möglich, man braucht nur genug Phantasie, dann lässt sich alles erklären.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 15:30
Wir sind hier in keinem Liam Neeson Film :-)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 15:31
@Anaximander

Warum hat eigentlich niemand von den Menschen dort oben einen ELT ausgelöst ? Da liefen doch Deiner Ansicht nach bis zu 15 Personen putzmunter stundenlang durch die Kabine. Haben sie die ELT´s vergessen ?


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 15:33
Frage: hätte die Crew nach der Wende noch per Bordfunk mit MAS kommunizieren können oder war das auch deaktiviert ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 15:39
@DearMRHazzard

Es hätte sich eventuell nur einer in greifbarer Nähe befunden, die anderen waren in den Türen ( vorne und hinten ) und einer im Cockpit.
Wo genau sich der ELT im Flugzeugrumpf befindet, weiss ich allerdings nicht...vermujte aber mal, das er sich erreichen lassen würde, wenn man weiss wo und wenn man daran denkt.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 15:39
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:putzmunter stundenlang
Warum nicht ?
Laut Deiner Theorie war Shah ja noch wesentlich länger noch munterer, so dass er nach erfolgreichem Gleiten noch ohne Spuren zu hinterlassen eintauchen konnte.

Je nachdem, von welcher Seite man das betrachtet, wirkt es halt lächerlich.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 15:56
@DearMRHazzard

Ich will einfach darauf hinaus, dass die Annahme eines Druckabfalls durch Ausschalten der Klimaanlage wenig Sinn ergibt. Die Personen mit Sauerstoffflasche haben 2-3 Stunden Zeit, das reicht. Es gab außerdem mehr Sauerstoffflaschen als Flugbegleiter, mehr Atemmasken als Passagiere, zusätzliche Masken in den WCs. Daher hätte auf jeden Fall die Möglichkeit bestanden, dass ein oder mehrere Personen bis zum Flugende überlebt hätten. Was, bitte, wäre der Sinn gewesen, die Klimaanlage auszuschalten?

Das Problem, wenn man die Klimaanlage ausschaltet, ist auch eher, dass dann die Temperatur schnell sinkt, so dass sich Erfrierungen einstellen. Die Person, die sich im Cockpit verschanzt, muss aber ihre Gliedmaßen bewegen können, um die Cockpittür immer wieder zu verriegeln, da es einen Timer gibt. Die Personen in der Kabine hätten den Vorteil, dass sie sich bewegen können und im Handgepäck, Decken, Kissen usw (Nachtflug) genug wärmendes Material vorgefunden hätten.

Die Cockpittür ist unzerstörbar, genau das ist der Punkt. Also müsste man es entweder an der Verankerung, der Wand im WC neben der Tür oder über die e/e bay versuchen, die Wand einzuschlagen. Vermutlich würde man dazu aber nicht Messer und Gabel benutzen, da die Wand nicht aus Lehm besteht. Sondern eher die Notaxt, wie beim Germanwings Unglück belegt. Das Problem wäre, dass man dadurch die Struktur der Außenhülle ingesamt gefährdet. Die Alternativen wären Erstickungsstod oder Absturz im SIO. Man kann sich überlegen, was Menschen in Todesangst tun würden.
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Warum hat eigentlich niemand von den Menschen dort oben einen ELT ausgelöst ? Da liefen doch Deiner Ansicht nach bis zu 15 Personen putzmunter stundenlang durch die Kabine. Haben sie die ELT´s vergessen ?
Selbst wenn es "nur" eine halbe Stunde gewesen wäre (was aber unvorstellbar ist), hätte hierfür Zeit bestanden, warum also der Unterschied.

Das Briefing der ICAO sagt aus, dass man die ELTs im Cockpit deaktivieren kann.

Von Bordfunk steht nichts in der FI, da steht nur, dass man die Satellitenverbindung von Kabine zu Boden im Cockpit deaktivieren kann.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 16:11
Habe meinen Piloten gerade befragt.
1) Es ist nicht Usus vorm Betreten des Cockpits nachzuschauen, ob sich jemand in der E/E-Bay versteckt.
2) Man kann von der E/E-Bay aus mit dem Cockpit kommunizieren. Den Fachausdruck habe ich vergessen, irgendwas in der Nähe des Bugrads.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 16:16
Jede Theorie hier hat seine Lücken. Einige sind kleiner , einige sind größer. Vielleicht liegt das aber auch an dem Szenario was uns hier vielleicht doch "vorgegaukelt" wird? Das Unglaubliche an dieser Tragödie ist doch der weitmöglichste Ort fernab von MA. So sehr ich auch die Suizid Theorie verfolge muss ich eingestehen, auch hier sind berechtigte Zweifel angebracht. Darf ich wirklich annehmen, dass ein irrer Pilot in seine B777 verliebt war und diese bis zum letzten Tropfen auskostete ? Die Psyche des Menschen ist unergründlich. Mein Hirn schmerzt wenn ich solche Gedanken an den Tag lege. Aber es passieren immer wieder Dinge von Menschen, die nicht nachvollziehbar. Aus dem Nichts.
Robert Enke legte sich auf die Schienen und wartete auf den Zug. Zwei Tage zuvor stand er noch im Tor. Menschen handeln teilweise abrupt. Der Pilot der MH370 kannte jeden Handgriff. Er hatte sein Baby auch zu Hause auf dem Flightsim.

Wir können seitenweise über Druckabfall, Sauerstoff diskutieren. Das führt uns nicht zum Verständnis der Tat. Es ändert nichts an der Tatsache, dass nicht eingegriffen werden konnte. Wenn der Schalter auf "locked" steht, ist Ende.
Unverständnis habe ich der Tatsache geschuldet, dass scheinbar ALLES vom Cockpit aus gesteuert wird. Es kann immer ein Notfall eintreten, die Crew sollte in der Lage per Satellitenverbindung zu telefonieren. Fakt ist auch , dass Shah ein Bastler war. Vielleicht kam es ihm in der Situation zu Gute um länger lebenserhaltende Massnahmen für sich zu treffen.
Nur wozu ? Warum so lange ? Ist es ein absurder Gedanke hier von "Genuss" zu sprechen ? Es tut mir wirklich weh diese Theorie zu verfolgen, da man sich ein Stück weit in diese Person hinein versetzen muss. Schiebe ich einen Suizid so lange auf oder möchte ich es nicht schnell geschehen lassen ? Der Täter möchte nicht gefunden werden, daher der Flug so weit weg wie möglich. Er möchte die Schande über die Familie ersparen. Die Kinder vom Mob schützen. Es gab Trennungsgerüchte über Shah und seine Frau. Diese wurden widerrufen und tauchten wieder auf. Es kann tatsächlich eine Kurzschlussreaktion gewesen sein. Es gibt sehr viele prominente Beispiele , die ihr Leben von jetzt auf gleich beendeten. Nach aussen die Jubel und Glücklich Fassaden, innerlich depressiv und kaputt.
Daher sollte niemand in diesem Thread schreiben so etwas ist bei MH370 nicht passiert. Es kann passiert sein. Ich kenne keinen Fall eines Flugzeug mit einem schweren technischen Schaden, welches diverse Waypoints ansteuerte und insgesamt 7 Stunden flog. Es deutet vieles auf manuelle Eingriffe hin.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 16:19
@Anaximander

Wenn ich nur eine Ahnung hätte auf was Du überhaupt hinaus willst bei Deinen Argumentationen ? Dann liesse sich Dein Geschreibsel viel besser einordnen. Wie üblich wirken Deine Gedankengänge auf mich in keinster Weise zu Ende gedacht. ich lese immer nur was nicht geschehen sein kann, wie wäre es zur Abwechselung mal wenn Du mal erzählst was geschehen sein kann ?

Nehmen wir an es gab keinen Verlust des Druckausgleichs ? Was denn dann ? Haben nun 227 Menschen, 10 Flugbegleiter und meinetwegen auch einer der beiden Piloten über 7 Stunden lang auf die Cockpittür bzw. dessen Verankerung eingehauen bis sie offen war, und als sie dann schliesslich offen war, was dann ? Haben sich dann alle urplötzlich schlafen gelegt oder wie soll ich mir das vorstellen ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 16:31
@Enterprise1701

Das mit den manuellen Eingriff ist recht klar, aber die Vorstellung, dass jemand sein Flugzeug so sehr liebt, dass er es zusammen mit 234 Personen unbdingt mit ins Grab nehmen möchte, weil er vielleicht in 2-3 Jahren damit nicht mehr fliegen könnte und außerdem noch sein Simultor abgestürzt ist...

Robert Enke war davor 6 Jahre in psychatrischer Behandlung. Man wird nicht auf einmal von heute auf morgen wahnsinnig, ohne dass irgendjemand irgendwelche Anzeichen bemerken würde oder man sich medikamentös oder wie auch immer behandeln lässt. Dies lag hier allem Anschein nach nicht vor.

Für ein Kurzschlussreaktion auch ziemlich viel Planung...

@DearMRHazzard

Es lässt sich sehr viel vorstellen:

Ein bis zwei Personen hauen auf die Cockpittür, da tut sich nichts, also weiter an der Wand neben der Cockpittür, versuchen die Wand einzureißen. Bevor man ins Cockpit durchdringt, beschädigt man die Konstruktion des Flugzeugs, es gibt ein Loch an der Außenhülle. Und jetzt haben wir den Fall, wie von dir vorher beschrieben, also vielleicht unter eine Minute, um Sauerstoff zu finden, die Personen in der Nähe dieses Lochs werden weggerissen, finden den Sauerstoff nicht mehr. Wenn es die Person im Cockpit erwischt und ein Weg gefunden wurde, die Tür dauerhaft zu verriegeln, kommt dennoch keiner rein, Flugzeug fliegt auf Autopilot weiter. Bei einer rapiden Dekompression können im Extremfall auch die Lungen zerstört werden, von einigen oder allen Personen an Bord. Oder es erwischt den Copiloten und keiner kann das Flugzeug mehr fliegen. Oder die Person mit dem Notfallcode erwischt es, und es kommt keiner mehr rein.

Dies nur als Beispiel.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 16:52
Zitat von Enterprise1701Enterprise1701 schrieb:Nach aussen die Jubel und Glücklich Fassaden, innerlich depressiv und kaputt.
Sehr richtig.

Dein Vergleich mit M.R. finde ich im übrigen auch extrem passend. Der Typ war völlig irre in der Birne. Wer meint er müsse mit einer Cessna die sowjetische Luftraumsicherheit aushebeln und auf dem roten Platz des Kremls landen ist definitiv nicht ganz dicht. Da kam alles zusammen, die Sowjets vorführen und den eigenen "Triumph" voll auskosten - Grössenwahn.

Warum der nie in der Psychatrie einsaß begreife ich bis heute nicht. Anscheinend wurde der Mann immer als "Normal" eingestuft und eben nicht als psychisch krank. Selbst dann nicht wenn man sich mal seine Taten so durch den Kopf gehen lässt indem er eine Schwesternschülerin niederstach nur weil sie ihn nicht küssen wollte. Solche Typen sind eigentlich Vollbekloppte, zu einem Aufenthalt in der Psychatrie hat´s dennoch nie gereicht.

Das zeigt, man muss nicht immer nachgewiesen psychisch krank sein um formvollendeten Mist zu bauen. Alles was es braucht ist der Willen das durchzuziehen was man sich in seinem Hirn so zurecht gesponnen hat.

@Anaximander

Wand einreissen ? Loch in der Aussenhülle ? Lungen werden zerstört ? Sauerstoff kann nicht mehr gefunden werden ?

Ich muss unbedingt mal wieder "Non-Stop" schauen mit Liam Neeson.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 16:58
@DearMRHazzard

Ein Lungentrauma ist gewöhnlich die Folge eines plötzlichen Druckverlusts, bis zu dem Punkt, dass alle Insassen daran sterben können.

Nach deiner Vorstellung sitzen dann die Flugbegleiter brav auf ihren Sitzen und warten, bis ihnen die Luft ausgeht?

Und das alles wegen einer Mayday-Folge, die etwa den gleichen Gehalt hat, wie Filme mit Liam Neeson?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 17:01
@Anaximander

Nicht nur wegen der Mayday-Folge. Bei Helios-522 sind sie auch alle zusammen geklappt nachdem die Luft extrem dünn wurde. Einer hat es wie durch ein Wunder überlebt, genutzt hat es auch nichts.

Was sollen Flugbegleiter auch sonst tun ? Eine Cockpitwand einreissen ? Nonsens.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 17:07
Die Person hat nicht durch ein Wunder überlebt, sondern durch eine Sauerstoffflasche. Flugbegleiter haben nämlich die Aufgabe, diese sofort zu finden. Sie werden dafür geschult. Es sollte in ihrem eigenen Interesse liegen, den Wunsch zu leben, vorausgesetzt. Es ist absolut unvorstellbar, dass dies niemandem geglückt wäre. Und bereits eine Person könnte dann die übrigen retten, selbst wenn die es vorgezogen hätten, zunächst 3-4 Zigaretten auf dem Klo zu rauchen.

Ich würde in dieser Situtation alles versuchen, um in das Cockpit zu kommen, und gehe davon aus, dass unter 235 Menschen es mind. einer ähnlich sehen würde. Zumal genau das in allen Vergleichsfällen belegt ist.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 17:23
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Die Person hat nicht durch ein Wunder überlebt, sondern durch eine Sauerstoffflasche. Flugbegleiter haben nämlich die Aufgabe, diese sofort zu finden. Sie werden dafür geschult.
Die anderen Flugbegleiter waren dann wohl dann nicht schnell genug oder waren inkompetent. Deiner Logik zur Folge hätten ja dann alle Flugbegleiter fachgerecht eine Sauerstoffmaske finden müssen und diese aufsetzen. Leider nicht geschehen damals bis auf einen einzigen. Warum haben die anderen es nicht geschafft ? Haben sie lieber versucht vorher die Notfallaxt zu finden um die Cockpitwand einreissen zu können wie im Fall MH370 ;-) ?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 17:25
@DearMRHazzard

Woher weißt du, dass nur einer die Flasche gefunden hat?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 17:50
@Anaximander

Mehr liefen doch da nicht herum als den Triebwerken der Sprit ausging.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 17:56
@DearMRHazzard

Es soll von einem Kampfjet aus eine Person im Cockpit erkannt worden sein, das war über 2 Stunden nach dem Alarm. Was mit den anderen ist, kann niemand sagen. Eine naheliegende Möglichkeit ist, sie haben sich um die Passagiere gekümmert, oder sollten zahlreiche Personen gleichzeitig im Cockpit sein? Und vom Kampfjet aus, kann man auch genau sagen, wie viele in der Kabine sind? Oder ob nicht doch noch jemand im Cockpit ist?

So ein Druckverlust kommt schon mal vor, mind. einer Person in meinem Bekanntenkreis ist das schon mal passiert. Wenn dann niemand in der Lage wäre, die Flasche zu finden, da sie so gut versteckt ist... Und Flugbegleiter haben nur Kaffeekochen auf ihrem Ausbildungsplan?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

19.02.2016 um 18:26
Die meisten Personen auf dem Helios-Flug sind doch außerdem erfroren und nicht erstickt.

Erfroren im fliegenden Sarg
http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/flugzeugunglueck-erfroren-im-fliegenden-sarg-3293386.html


melden