Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was geschah mit Flug MH370?

50.539 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, China, Flugzeug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Was geschah mit Flug MH370?
1x verlinktmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 18:11
60 Minutes Australia : MH370 - Never give up


Youtube: Exclusive access to MH370 wreckage the world has never seen | 60 Minutes Australia
Exclusive access to MH370 wreckage the world has never seen | 60 Minutes Australia


60 Minutes Australia : MH370 - Never give up, eine Sendung untermalt mit dramatischer Musik, traf sich mit Freunden und Bekannten von Flugkapitän Zaharie Ahmad Shah, und stellte allen die Frage : Warum flog er mit seinem Flugsimulator in den südlichen indischen Ozean ?

Die Antworten waren wenig überraschend : Er flog natürlich in den südlichen indischen Ozean um zu trainieren, und es war ja auch nur eine einzige Route unter tausenden die er mit seinem Flugsimulator flog.

60 Minutes Australia führte außerdem die Witwe von Paul Weeks, Danica Weeks, zu Malaysias Premierminister Mahathir Mohamad (93 Jahre). In dem Treffen bat Danica Weeks darum die Suche nach MH370 weiterzuführen, und 60 Minutes Australia fragte Mohamad danach was er glaube was geschehen sein könnte. Mohamad ist der Meinung das es für eine Entführung keinerlei Beweise gibt und MH370 einfach verschwunden ist. Auch zur Rolle von Flugkapitän Shah hat Mohamad seine ganz persönliche Meinung : Wie kann mir nicht vorstellen das ein Pilot der so lange geflogen ist so etwas furchtbares tun kann. Das ist alles sehr bedauerlich, aber man werde auch weiterhin versuchen den Absturzort von MH370 zu ermitteln.

Malaysias Transportminister Loke Siew Fook zeigt sich ebenfalls komplett ahnungslos aber er möchte auch gern Antworten haben im Fall MH370.

Fazit :

Man weiss von nichts, alle sind unschuldig und MH370 ist einfach verschwunden. Gute Nacht, MH370.

Randnotiz :

60 Minutes Australia manipuliert den Zuschauer indem sie keinen Unterschied machen zwischen der Flaperon und der Outboardflap. Für 60 Minutes Australia sind beide Teile ein und dasselbe.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 18:47
Zitat von MCGustoMCGusto schrieb:@passato
A
Wie denn? Könntest Du das evtl. auch erklären?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 18:48
Zitat von passatopassato schrieb:Insofern frage ich noch mal ganz einfach:

1. Kann in dem von mir skizzierten Beispiel jemals irgendjemand etwas im Nachhinein zur Vorgeschichte meines Selbstmordes erfahren?

A: Ja
B: Nein

Einfach nur einen der beiden Buchstaben posten, bitte, und keine Ablenkungsmanöver, das wäre ganz toll!
A


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 18:52
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Einfach nur einen der beiden Buchstaben posten, bitte, und keine Ablenkungsmanöver, das wäre ganz toll!

A
Unmöglich, sie soll das denn funktionieren? Ich habe gerade McGusto das gleiche gefragt. Könnt ihr mal erklären wie das gehen soll?

Gedankenübertragung? Wurmlöcher in der Raumzeit? Oder wie?


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 19:08
Zitat von passatopassato schrieb:Unmöglich, sie soll das denn funktionieren? Ich habe gerade McGusto das gleiche gefragt. Könnt ihr mal erklären wie das gehen soll?

Gedankenübertragung? Wurmlöcher in der Raumzeit? Oder wie?
Du wolltest doch nur einen Buchstaben. A oder B. Jetzt hast du eben 2x ein A bekommen. ... ;) ;) ;)


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 19:17
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Du wolltest doch nur einen Buchstaben. A oder B. Jetzt hast du eben 2x ein A bekommen. ... ;) ;) ;)
sehr witzig!

Wir können also abschliessend folgendes resümieren: es ist nicht in jedem Fall zwingend notwendig dass man einem RATIONAL handelnden Selbstmörder, der darauf bedacht ist seine Absicht zu verschleiern, im Nachhinein diese Selbstmordabsicht nachweisen kann.

Gut das wir darüber gesprochen haben...


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 20:02
Zitat von passatopassato schrieb:Gut das wir darüber gesprochen haben...
Du hast doch Deine Absicht - morgen auf der Autobahn falsch rauf zu fahren - hier gepostet. Damit hast Du der Nachwelt etwas hinterlassen.
(Das ist jetzt wohl zu spitzfindig ... )

Ich würde hier schon die Art des - wenn es denn so war - Suizid von anderen differenzieren. In Deinem Beispiel bedarf es eines Autos und ausreichend anderer Teilnehmer und Du suchst in dem Beispiel offensichtlich einen schnellen Tod. Das kann tatsächlich ohne Vorbereitung und aus einer Situation heraus geschehen, aber keinesfalls grundlos. Möglicherweise ist der Grund nicht offen zu Tage getragen worden, was aber nicht heißt, dass es keinen gibt (und ich glaube darin liegt das Problem in eurer Kommunikation).
Bei der Annahme des Mitnahmesuizid mit so vielen Menschen über einen so langen Zeitraum, sehe ich das überdies deutlich differenzierter. Das bedarf schon einer Vorbereitung und zumindest diese kann nicht verborgen bleiben. Die Simulatordaten sind dann wohl so etwas, was Du akzeptieren müsstest, denn Du vertrittst ja die Suizidtheorie.

@DearMRHazzard Es tut sich etwas, das sollten wir zum Jahrestag wohlwollend zur Kenntnis nehmen. MH370 ist noch längst nicht vergessen.
Ob der Ankündigung nur des Jahrestages wegen auch Taten folgen, das werden wir sehen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 20:13
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Ich würde hier schon die Art des - wenn es denn so war - Suizid von anderen differenzieren. In Deinem Beispiel bedarf es eines Autos und ausreichend anderer Teilnehmer und Du suchst in dem Beispiel offensichtlich einen schnellen Tod. Das kann tatsächlich ohne Vorbereitung und aus einer Situation heraus geschehen, aber keinesfalls grundlos. Möglicherweise ist der Grund nicht offen zu Tage getragen worden, was aber nicht heißt, dass es keinen gibt (und ich glaube darin liegt das Problem in eurer Kommunikation)
Genau das ist ja meine Rede. Die Tatsache dass WIR den Grund nicht kennen, heisst nicht automatisch, dass es keinen gab. Mögliche Motive haben wir hier schon x mal durchgekaut.
Zitat von flybywireflybywire schrieb:Das bedarf schon einer Vorbereitung und zumindest diese kann nicht verborgen bleiben. Die Simulatordaten sind dann wohl so etwas, was Du akzeptieren müsstest, denn Du vertrittst ja die Suizidtheorie.
Genau das akzeptiere ich ja sogar ausdrücklich.

Meine These ist ja gerade dass er versucht hat die ganze Aktion so weit wie möglich geheim zu halten aber die Simulatordaten ihn trotzdem verraten haben.

Ahmoses These ist ja genau umgekehrt: Die Simulatordaten können keinesfalls als Indiz für den geplanten Selbstmord angesehen werden und ansonsten müsste er doch mindestens noch 100 Poesiealben mit seinem geplanten Selbstmord vollgeschrieben haben und da man diese nicht gefunden hat kann er es nicht gewesen sein.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 21:15
Hat der Entführer MH370 "reingewaschen" ? Eine neue Theorie : Die PLANE-LAUNDERING-THEORIE

Jeder kennt es : Geldwäsche

Unter Geldwäsche versteht man finanzielle Transaktionen, die darauf ausgelegt sind, die Herkunft und die Existenz von Geld oder anderen Vermögenswerten aus illegalen Transaktionen zu verstecken, um es dann wieder in den regulären Wirtschaftskreislauf einfließen zu lassen.

Ob es bei MH370 um Geld ging wissen wir nicht, aber seit 5 Jahren rätseln wir über dem Problem warum MH370 um Sumatra herumgeflogen ist um dann irgendwann Richtung SIO abzudrehen. Die vorherrschende Meinung ist das der Entführer vermeiden wollte indonesisches Staatsgebiet zu überfliegen. Er wollte offensichtlich unbedingt über dem Wasser bleiben. Er war möglicherweise der Ansicht das sich dann niemand in Indonesien für MH370 (als puren Radarblip) interessieren würde, und so kam es schließlich auch.

Doch war das genug, oder beschlichen ihn bei der Ausarbeitung seines Planes noch irgendwelche Restzweifel ? Zweifel dahingehend das Indonesien sich zwar nicht für MH370 interessieren würde weil er über dem Wasser bleiben würde, aber Indonesien durchaus später hätte ermitteln können das MH370 eine Wende Richtung Süden durchgeführt hätte wenn sie ihre Radardaten ausgewertet hätten. Das hätte Indonesien dann Malaysia melden können und es hätte eine Spur gegeben die der Entführer möglicherweise vermeiden wollte.

Ich versuche immer und immer wieder Gedankenexperimente zu veranstalten in denen ich versuche mir vorzustellen was ICH SELBST getan hätte wenn ich MH370 auf diese Art und Weise hätte entführen wollen.

In meinem neuesten Gedankenexperiment bin ich zu der Möglichkeit gelangt das es durchaus denkbar wäre das MH370 nicht um Indonesiens Nordspitze HERUMGEFLOGEN sondern an Indonesiens Nordspitze zweifach VORBEIGEFLOGEN sein könnte. Einmal raus aus dem Luftraum und dann wieder rein in den Luftraum. Nachdem MH370 aus dem Radarerfassungsbereichs Indonesiens heraus war, vorausgesetzt Indonesien hatte seine Primärradarsysteme eingeschaltet, hätte der Entführer MH370 Richtung Süden gedreht und wäre dann als neuer unbekannter Blip wieder in den indonesischen Luftraum eingedrungen, dabei aber peinlichst genau darauf achtend keinerlei Anstalten zu machen sich dem Festland zu nähern.

Dieser "Blip" der zunächst aus dem Luftraum Indonesiens raus geflogen wäre um später als neuer "Blip" zurückzukehren wäre für Indonesien bei der späteren Ermittlung unmöglich identifizierbar gewesen, denn dieser "Blip" hätte alles mögliche sein können, z.b. ein geheimer Militärflug Indiens.

Sollte es so gewesen sein dann gilt es jedoch ein Problem zu lösen in dieser Theorie. Wenn der Entführer beabsichtigt haben sollte sich so unauffällig wie möglich im Luftraum Indonesiens zu bewegen, und wir alle wissen das Indonesien nicht sehr tolerant ist wenn es um ihren Luftraum geht, dann hätte es sehr viel Sinn gemacht sich so zu verhalten wie der Entführer sich auch verhalten hat über Malaysia - Als gewöhnlichen Flug der Wegpunkte und Luftstraßen folgte. Zu diesem Zweck könnte der Entführer eine Route nach Perth verfolgt haben die für ein Passagierflugzeug vollkommen normal ist wenn es westlich an Indonesien vorbei fliegt. Doch welche Routen kommen hierbei in Frage ?

Frage : Welche Route fliegen Fluggesellschaften um von Norden aus nach Perth zu fliegen ?

Hier sind nun alle MH370-Beobachter auf Allmy gefragt um dieses Problem zu lösen.


2x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 21:46
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:hätte der Entführer MH370 Richtung Süden gedreht und wäre dann als neuer unbekannter Blip wieder in den indonesischen Luftraum eingedrungen
sowas in der Art schrieb ich auch schon am 11.Januar:
Zitat von passatopassato schrieb:vielleicht wollten sie aus irgendeinem Grund ........... als unbekanntes Flugobjekt in den Indonesischen Luftraum eindringen
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Eine neue Theorie : Die PLANE-LAUNDERING-THEORI
Da wäre aber Selbstmord ein ziemlich hoher Preis, ich glaub da würde keiner so richtig zum Mitmachen zu bewegen sein. Sind wir dann also wieder bei der Kristensen Theorie vom Fallschirmabsprung gelandet?


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 21:51
Kann man aus den Fotos mit den Tragflächenteilen was schließen? Die Suizidtheorie geht ja davon aus, dass Shah das Flugzeug mit soviel als möglich Wucht ins Wasser knallte, um es unauffindbarer zu machen.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:07
Zitat von PippenPippen schrieb:Kann man aus den Fotos mit den Tragflächenteilen was schließen? Die Suizidtheorie geht ja davon aus, dass Shah das Flugzeug mit soviel als möglich Wucht ins Wasser knallte, um es unauffindbarer zu machen.
Ich habe dazu mal einen interessanten Artikel gelesen:
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_83811212/flug-mh370-ermittler-will-mysterium-um-flugzeug-geloest-haben.html


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:09
Große Trümmerteile sollen Theorie untermauern

Die Teile – darunter eine fast 2,50 Meter lange Flügelklappe (Flaperon) – sind verhältnismäßig gut erhalten. Vance schließt deshalb aus, dass die Maschine ungesteuert mit großem Tempo ins Meer stürzte – dann wäre sie in Millionen Teile zersplittert, die auch noch länger auf dem Wasser getrieben seien. Er kommt zu dem Schluss, dass der Pilot die Boeing einigermaßen kontrolliert, fast wie bei einer normalen Landung, aufs Wasser setzte und untergehen ließ.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:10
Ist es nicht gerade andersherum? Ein relativ intaktes Flugzeug kann leicht geortet werden, siehe der U-Boot-Fund von OI. Ein komplett zerschreddertes Flugzeug wird aber fast undetektierbar.


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:12
bei der größe des IO ist es trotzdem nahezu unmöglich etwas zu finden ,ohne zu wissen wo man suchen soll


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:18
Zitat von passatopassato schrieb:Wir können also abschliessend folgendes resümieren: es ist nicht in jedem Fall zwingend notwendig dass man einem RATIONAL handelnden Selbstmörder, der darauf bedacht ist seine Absicht zu verschleiern, im Nachhinein diese Selbstmordabsicht nachweisen kann.
Das ist jetzt aber ein seltsames Fazit nach 3x A. ... ;)

Immerhin hat der Mann aus deinem Beispiel nichts verheimlicht. Er ist ja direkt nach dem Frühstück mit voller Absicht in den Gegenverkehr gefahren. Das ist übrigens eine der beliebteren Selbstmordarten. Allein in Deutschland begehen jedes Jahr mehrere hundert Menschen auf diese Weise Selbstmord oder versuchen es zumindest.

Die Polizei würde also untersuchen ob das Auto techn. ok war, ob der Mann körperliche Einschränkungen hatte (Kurzsichtigkeit, usw), ob er einen Herzinfarkt hatte o.ä. Es würde auch überprüft wie die Straßen- und Sichtverhältnisse waren, usw. In deinem Beispiel gabs ja keine Einschränkungen irgendeiner Art, also käme man zu dem Fazit das hier ein körperlich gesunder Mann mit einem techn. einwandfreien Auto bei guten Straßen- und Sichtverhältnissen absichtlich in den Gegenverkehr fuhr.

Wenn der Mann aus deinem Beispiel wirklich etwas verschleiern wollte, dann würde er ein Auto nehmen das ziemlich hinüber ist, einen Tag mit dichtem Nebel wählen, viel Alkohol trinken und eine Straße wählen die ebenso hinüber ist wie sein Auto. In dem Fall könnte es auch Pech sein oder eine Verkettung tragischer Umstände. Allerdings müsste er das Ganze dann planen und vorbereiten und das wiederum würde dann im Nachhinein auffallen. Außerdem wäre es dann keine spontane Entscheidung beim Frühstück wie in deinem Beispiel.

Ohne Spuren zu hinterlassen geht halt nix.


1x zitiertmelden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:21
@DearMRHazzard
Mir ist im Moment nicht ganz klar, worauf Du hinauswillst, aber die typische Route von Perth nach Europa führt hier entlang. Hier ist eine Maschine von Emirates auf dem Weg von Perth nach Dubai:

41e638ef4f8a7a6d zsh1Original anzeigen (0,3 MB)


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:28
Die Mehrheit der Australien-Flüge gehen nach Sydney oder Melbourne, und da zumeist über Singapore. Die Route verläuft am Nordrand von Sumatra, wie man hier ganz gut sehen kann:

10c5e0f14ae9c823 zsh2Original anzeigen (0,2 MB)

@DearMRHazzard


melden

Was geschah mit Flug MH370?

03.03.2019 um 22:29
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Immerhin hat der Mann aus deinem Beispiel nichts verheimlicht. Er ist ja direkt nach dem Frühstück mit voller Absicht in den Gegenverkehr gefahren. Das ist übrigens eine der beliebteren Selbstmordarten. Allein in Deutschland begehen jedes Jahr mehrere hundert Menschen auf diese Weise Selbstmord oder versuchen es zumindest.
Genau deswegen ist es auch vollkommener Quatsch, Unfallraten auf hohe Geschwindigkeit zurückzuführen, wie das die rot-grünen andauernd versuchen um ihren wahren Beweggrund - sozialistische Gleichmacherei - zu verschleiern. Es ist nämlich eher umgekehrt: je lahmer desto unaufmerksamer fährt man, schnelle Fahrer sind gute Fahrer.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:In deinem Beispiel gabs ja keine Einschränkungen irgendeiner Art, also käme man zu dem Fazit das hier ein körperlich gesunder Mann mit einem techn. einwandfreien Auto bei guten Straßen- und Sichtverhältnissen absichtlich in den Gegenverkehr fuhr
Ja, und das ist genau der gleiche Schluss den man bei Shah ziehen kann.


melden