Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.058 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 19:58
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Dann müsste dieser aber lauten: Sind alle Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?
Und was würdest du sagen, wenn der Titel "Sind OTler psychisch kranke Menschen?" lauten würde? Sind damit nicht jeweils doch alle einer Gruppe gemeint?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 20:00
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Dann müsste dieser aber lauten: Sind alle Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?
@Groucho

Deine Deutschexpertise ist hier gefragt!


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 20:07
Zitat von SuheilaSuheila schrieb:Und was würdest du sagen, wenn der Titel "Sind OTler psychisch kranke Menschen?" lauten würde? Sind damit nicht jeweils doch alle einer Gruppe gemeint?
Nein, jedenfalls nicht wenn man es semantisch genau betrachtet. Höchstwahrscheinlich würden es die meisten aber dennoch als pauschalisierend auffassen.

Um zu wissen wie der Titel nun gemeint ist müsste im Zweifelsfall der TE dazu befragt werden.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 20:23
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Um zu wissen wie der Titel nun gemeint ist müsste im Zweifelsfall der TE dazu befragt werden.
MMn ist das eindeutig pauschalisierend und kann ohne Zusatz (z. B. "Sind Verschwörungstheoretiker anfälliger für psychische Krankheiten?") nicht wirklich anders verstanden werden.
"Menschen sind intelligenter als Affen" meint alle Menschen und nicht nur manche.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 20:25
@Libertin 

Wir machen halt das was wir immer machen, wenn uns Aussagen unangenehm sind, wir verlieren uns in linguistischer Korinthenkackerei und Metadiskussionen über irgendwelche Definitionshohheiten.

Lustig ist ja, das Utz Anhalt, in dem von mir zitierten Abschnittsagt, 
dass per se, Verschwörungstheoretiker, nicht krank sind.


3x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 20:28
@Lambach
Da es in diesem Fall Ansichtssache ist müsste eben wie gesagt der TE dazu befragt werden. Stand jetzt würde ich ihm jedenfalls nicht zwingenderweise Pauschalisierung vorwerfen, zumal er/sie es ja auch als Frage formuliert hat.
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Lustig ist ja, das Utz Anhalt, in dem von mir zitierten Abschnittsagt,
dass per se, Verschwörungstheoretiker, nicht krank sind.
Was eben die andere Extreme wäre und damit genauso Unsinn ist.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 20:30
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Stand jetzt würde ich ihm jedenfalls nicht zwingenderweise Pauschalisierung vorwerfen.
Ich bin mir relativ sicher, daß eine Pauschalisierung seitens des TE hier nicht beabsichtigt war. Jedenfalls fände ich eine klarere Differenzierung für angebracht.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 20:36
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Wir machen halt das was wir immer machen, wenn uns Aussagen unangenehm sind, wir verlieren uns in linguistischer Korinthenkackerei und Metadiskussionen über irgendwelche Definitionshohheiten.
Ich halte das aber für schon wichtig. Wenn man da Unschärfen zulässt ist man ganz schnell Holocaustleugner, weil man mal zufällig auf einer Montagsmahnwache dabei ist.
Zumindest wenn es nach Frau Ditfurth ginge.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 21:18
Eine schöne Dokumentation zum Thema.

http://www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/164492/index.html


""Für Verschwörungstheorien sind wir empfänglich, weil sie uns das Gefühl geben, hinter die Kulissen schauen zu können und etwas zu sehen, was wirklich wichtig ist", sagt David Livingstone Smith.
Der Psychologe und Philosph untersucht menschliche Konflikte und Täuschungen. Seiner Meinung nach muss man menschliches Verhalten untersuchen, um zu verstehen, warum Verschwörungstheorien so auf dem Vormarsch sind. "Das Leben ist voller kleiner Verschwörungen", so Livingstone Smith. "Eine Mutter liest das Tagebuch der Tochter oder etwas auf Facebook und bespricht es mit ihrem Mann. Kinder sprechen ab, wie sie am besten gemeinsam ihre Eltern zu etwas bringen können. Das Prinzip kommt in allen Bereichen des sozialen Lebens vor. Sehen Sie sich Literatur und Filme an oder die Handlung von Soap Operas – alles dreht sich um Seilschaften, Täuschungen, Verschwörungen."

"Wenn wir glauben, eine geheime Struktur gefunden zu haben oder Informationen die niemand anders hat, fühlen wir uns mächtiger", sagt auch der Wissenschaftshistoriker und Gründer der "Skeptic Society" Michael Shermer. Man denke, "jetzt habe ich euch, ich weiß was wirklich los ist, mir könnt ihr nichts vormachen". Das fühle sich gut an. Studien zeigen, dass Menschen, die anderen misstrauen und selbst gegen Freunde und Mitarbeiter Komplotte schmieden, mit größerer Wahrscheinlichkeit Verschwörungstheoretiker sind. Je weniger man über Verschwörungstheorien weiß, umso skeptischer scheint man zu sein.

"Was mich wirklich überrascht hat ist, dass Leute zwar meinen, Verschwörungstheorien hätten keine Auswirkungen auf ihre Einstellungen, aber trotzdem sind sie ziemlich davon beeinflusst", sagt die Psychologin Karen Douglas von der britischen Universität Kent. Douglas' Forschung zeigt, dass jeder Kontakt mit solchen Theorien unbewusst unser Denken beeinflusst. Man merkt nicht, wie sich die eigene Meinung langsam ändert."


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 21:28
Zitat von LambachLambach schrieb:Deine Deutschexpertise ist hier gefragt!
Ich würde auch dazu tendieren den Threadtitel als "Sind alle Verschwörungstheoretiker...." und nicht als "Sind einige Verschwörungstheoretiker..." zu lesen.


Aber mittlerweile seid ihr euch glaube ich schon einig geworden...


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

27.02.2017 um 23:49
@Libertin

"Balthasar70 schrieb:
Lustig ist ja, das Utz Anhalt, in dem von mir zitierten Abschnittsagt,
dass per se, Verschwörungstheoretiker, nicht krank sind.
Was eben die andere Extreme wäre und damit genauso Unsinn ist."

Nein, das heißt kann muss nicht, warum sollte das Blödsinn sein?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 00:05
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Nein, das heißt kann muss nicht, warum sollte das Blödsinn sein?
Hatte die Aussage vorhin sinngemäß etwas anders aufgefasst aber so ist sie natürlich korrekt.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 02:33
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Lustig ist ja, das Utz Anhalt, in dem von mir zitierten Abschnittsagt,
dass per se, Verschwörungstheoretiker, nicht krank sind.
Eigentlich schreibt Herr Anhalt in diesem Abschnitt gar nichts von Verschwörungstheoretikern.
Es geht um psychisch Kranke und es geht um deren Verschwörungsängste.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 02:48
@Lambach 

...und wer sagt dass psychisch kranke Verschwörungstheoretiker nicht genau diese Ängste in irgendwelchen Foren, z.B. bei allmystery ausleben? 

Es gäbe ja einige Kandidaten, bei denen man den Eindruck hat sie hätten kein anderes Leben mehr,  bin aber nicht so weit in dem Thema um da Ferndiagnosen zu stellen.

Ich finde, dass Utz das auch sehr ausgewogen darstellt.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 03:11
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:...und wer sagt dass psychisch kranke Verschwörungstheoretiker nicht genau diese Ängste in irgendwelchen Foren, z.B. bei allmystery ausleben?
Wenn psychisch Kranke von diffusen Verschwörungsängsten heimgesucht werden, sind sie deswegen noch lange keine Verschwörungstheoretiker, eher leiden sie unter Verfolgungswahn, in dem dann auch der Nachbar als Geheimdienstler vorkommt oder Ärzte als Abteilung der MK-Ultra-CIA-Abteilung etc.
-
Man kann hingegen auch über Jahrzehnte die Meinung vertreten, JFK oder 9/11 entsprächen nicht so ganz der offiziellen Version ohne
  • davon psychisch krank zu werden
  • eine jüdische Weltverschwörung dahinter zu vermuten
  • auszuschließen, daß man trotzdem einem Mord zum Opfer fällt
  • gleichzeitig an Chemtrails, Aliens etc. zu glauben


Aber all das scheint man mittlerweile mit dem Begriff Verschwörungstheorie zu verbinden.

Hier ein sehr guter Beitrag, in dem eigentlich alles gesagt wird:
Zitat von SuheilaSuheila schrieb am 17.06.2016:Zusammengefasst ist eine Verschwörungstheorie:

Vorstellung/Annahme der gemeinsamen Planung eines Unternehmens gegen jemanden oder etwas

Das ist alles. Eine Verschwörungstheorie sagt also nichts darüber aus, wer sie aufstellen darf (d.h. es kann sich dabei um den gemeinen Bürger, Polizisten, Journalisten oder sonst irgendjemand handeln) oder wie unrealistisch sie zu sein hat (d.h. es muss sich dabei nicht zwingend um Chemtrails oder Aliens handeln).

Für eine Verschwörungstheorie ist also auch nicht relevant, wie viele Leute vorher wie lange schon etwas geahnt haben, bevor die VT bestätigt wird.



1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 03:19
@Lambach

.....wie schon oft gesagt, bei jahrzehntelangem Festhalten an einer fixen Idee, besteht zumindest eine Wahrscheinlichkeit es könne womöglich auch eine Erkrankung vorliegen, wohl dem der dann in seinem Umfeld Menschen hat die helfen , um nicht z.B. In die paranoide Reichsbürgerszene abzudriften und echte Menschen zu erschießen.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 03:28
Zitat von LambachLambach schrieb:Man kann hingegen auch über Jahrzehnte die Meinung vertreten, JFK oder 9/11 entsprächen nicht so ganz der offiziellen Version ohne
davon psychisch krank zu werden
eine jüdische Weltverschwörung dahinter zu vermuten
auszuschließen, daß man trotzdem einem Mord zum Opfer fällt
gleichzeitig an Chemtrails, Aliens etc. zu glauben
Kann man natürlich, sollte sich aber nicht wundern, wenn dadurch das professionelle Interesse von Psychiatern und Psychologen geweckt wird.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 04:40
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:.....wie schon oft gesagt, bei jahrzehntelangem Festhalten an einer fixen Idee, besteht zumindest eine Wahrscheinlichkeit es könne womöglich auch eine Erkrankung vorliegen, wohl dem der dann in seinem Umfeld Menschen hat die helfen , um nicht z.B. In die paranoide Reichsbürgerszene abzudriften und echte Menschen zu erschießen.
Es läuft letztlich immer auf dasselbe hinaus: Menschem können psychisch erkranken und dann für sich selbst oder andere eine Gefahr darstellen.
Sie töten dann nicht, weil sie an die fixe Idee "Reichsbürger" oder die fixe Idee "Gott" glauben, sondern weil sie psychisch krank sind.
Wissenschafter, die töten, tun das ja auch nicht, weil sie ein wissenschaftliches Weltbild haben sondern weil sie psychisch krank sind. Und psychisch krank ist auch nicht gleich psychisch krank.

Die Gefahr dieser Etikettierungen besteht doch darin, daß man ganz leicht den Brückenschlag "abweichende Meinung ->Verschwörungstheoretiker->psychisch krank" vornehmen kann.
Ich persönlich finde die Vorstellung beängstigend, in die Psychiatrie eingeliefert zu werden, weil man sich ein Fläschchen mit Globuli kauft.
Oder daß die Nachbarn mauscheln, ich müsse ein durchgeknallter, gefährlicher Verschwörungstheoretiker sein, weil sie über die benachbarte Sprechstundenhilfe erfahren haben, daß ich wegen Depressionen einen Psychologen aufgesucht habe etc.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 09:30
@Lambach 

Ich denke, es ist ein bisschen ein Strohmannargument, wenn Du das Horrorszenario entwirfst Menschen würden in der Psychiatrie "weggesperrt" weil sie eigene Meinungen hätten.

Wir reden ja hier über den Teil der Verschwörungstheoretiker die ernsthaft psychisch erkrankt sind und dadurch sich oder andere gefährden und natürlich muss solchen Menschen geholfen und andere Menschen geschützt werden. Das medizinische Fach, dass sich mit solchen Erkrankungen befasst istnunmal die Psychiatrie und Wahnvorstellungen wird sie als Indiz für eine Diagnose richtigerweise mit einbeziehen.

Es geht in solchen Fällen ja auch nicht, wie Du schreibst, nur um ein paar Globoli sondern unter Umständen um Leben und Tod.

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/kanada-eltern-nach-tod-ihres-kindes-verurteilt-a-1089934.html

Smoothies statt Notarzt
Ihr Kind war schwer krank. Doch statt zum Arzt zu gehen, wollten zwei Kanadier ihren 19 Monate alten Sohn mit Alternativmedizin kurieren. Er starb. Jetzt mussten beide vor Gericht.


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/georgensgmuend-reichsbuerger-polizist-schuesse

Nach den Schüssen eines sogenannten "Reichsbürgers" im mittelfränkischen Georgensgmünd ist ein Polizist an seinen Verletzungen gestorben. "Er ist jetzt tatsächlich verstorben", sagte ein Sprecher vom Polizeipräsidium Mittelfranken. Am Mittwochabend hatte die Polizei den Tod des Beamten zunächst noch fälschlicherweise vermeldet. Der 32 Jahre alte Polizist eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) war operiert worden, sagte Bayerns Innenminister Joachim.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.02.2017 um 10:12
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Wir reden ja hier über den Teil der Verschwörungstheoretiker die ernsthaft psychisch erkrankt sind
Aber so einen Teil gibt es überhaupt nicht.
Nur umgekehrt: Es gibt einen winzigen Teil an psychisch Erkrankten, die suggestibel sind für abstruse Märchen, welche ihre Ängste noch verstärken und im schlimmsten Fall Psychosen auslösen können. Bezeichnenderweise sind die "Bösen" in diesen Geschichten nicht wirklich greifbar, es handelt sich um "geheime Eliten", Reptiloiden, unsichtbare Strahlen etc. - alles Sachen, die archetypische Ängste ansprechen - früher waren es halt Dämonen oder der böse Blick.
Daß pyschisch kranken Menschen Hilfe zuteil werden soll steht ja völlig außer Frage und ist hier auch gar nicht das Thema.
Zitat von Balthasar70Balthasar70 schrieb:Ich denke, es ist ein bisschen ein Strohmannargument, wenn Du das Horrorszenario entwirfst Menschen würden in der Psychiatrie "weggesperrt" weil sie eigene Meinungen hätten.
Ich denke, die Geschichte belehrt uns hier leider nicht eines Besseren. Stichwort ist hier "weggesperrt" - es muss sich nicht mal um eine Psychiatrie handeln.
Es geht immer um dem Mechanismus, daß man vorher eine Gruppe etikettiert, ihr gewisse negative Eigenschaften zuschreibt und sich dann leichter tut, im erweitertsten Sinne diese Gruppe irgendwie loszuwerden.


1x zitiertmelden