Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.120 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 13:03
@kleinundgrün

So neu sind "Verschwörungstheorien" ja auch nicht. Man schaue sich nur die Geschichte des Antisemitismus an. Dabei geht es um Jahrhunderte.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 13:11
Zitat von DoorsDoors schrieb:So neu sind "Verschwörungstheorien" ja auch nicht. Man schaue sich nur die Geschichte des Antisemitismus an. Dabei geht es um Jahrhunderte.
Wobei hier vor allem folgender Punkt eine Rolle spielt:
"Da sind gut gebildete Leute in einer recht gut abgrenzbaren Gruppe, denen wir eine Menge Geld schulden."
Was ist da nahe liegender, als kreativen Schuldenabbau zu betreiben.

Und wenn das einmal in der öffentlichen Meinung drin ist, kann man auch ein paar hundert Jahre später diesen nützlichen Sündenbock wieder für dann andere Zwecke hervor kramen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 13:17
@kleinundgrün

Dass "Jude sein" mit "gebildet und reich" gleichgesetzt wurde und wird, ist schon mal das erste Klischee des Antisemitismus.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 13:25
Zitat von DoorsDoors schrieb:Dass "Jude sein" mit "gebildet und reich" gleichgesetzt wurde und wird, ist schon mal das erste Klischee des Antisemitismus.
Ja, das ist ein Stereotyp. Aber da es Christen schwerer hatten, Geld zu verleihen, waren die Gläubiger eben eher Juden. Es ist also nicht der Fall, dass alle Juden Geldverleiher waren, aber eine Zeit lang nahezu alle Geldverleiher Juden.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 13:27
@kleinundgrün

Pogrome nannte man damals "Schuldenschnitt" - gern durch die Kehle.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 13:58
Zitat von tankguytankguy schrieb am 02.06.2015:Hallo, viele kennen es, wenn man mit Verschwörungstheorien anfängt, ist man für so manchen ein psychisch kranker Mensch. Ist da vielleicht was dran? Kann es unter Umständen sein, dass wenn man sich zu arg mit Verschwörungstheorien befasst vielleicht auch krank werden kann?
Was für persönliche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Was denkt Ihr dazu?
Viele Menschen die psychisch angeschlagen sind... neigen dazu, ja. Ich würde es definitiv als eine Krankheit bezeichnen. Sie verlieren den Bezug zur Realität und schweifen völlig ab in ihren... Phantasien und in ihrer Paranoia. 


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 14:35
Was heisst Verschwörung eigendlich?

Mal im Ernst.
Könnt ihr die Mainstream Medien wirklich noch ernst nehmen??

Jeder der sich ein bisschen damit beschäftigt, was uns tagtäglich vorgelabert wird und mal ein wenig vergleicht, wird festellen, dass das meiste davon gar nicht so abwegig ist.

Natürlich muss man da vorsichtig sein, aber ich bin der festen Überzeugung (durch jahrelange Recherche und Info Sammlung auch aus alternativen Medien, Blogs ect.) das eben nichts so ist wie es ARD, ZDF, RTL,N24 usw. erzählen.


3x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 14:45
Zitat von Ilvy89Ilvy89 schrieb:aber ich bin der festen Überzeugung (durch jahrelange Recherche und Info Sammlung auch aus alternativen Medien, Blogs ect.) das eben nichts so ist wie es ARD, ZDF, RTL,N24 usw. erzählen.
Aber es ist so, wie irgend ein Typ in einem anonymen Blog, der sich keiner Kontrolle unterzieht, mal eben erzählt?

Natürlich sollte man auch "Mainstreamnachrichten" nicht blind alles glauben - aber das Problem entsteht ja, wenn manche Leute schlicht alles glauben, nur weil es nicht Mainstream ist und spannend klingt.

Und wenn ich nur die Wahl zwischen einem ÖR-Bericht und dem Bericht eines Blogs habe, dann glaube ich ersterem, weil dafür sich die Ersteller wenigstens rechtfertigen müssen, ganz im Gegensatz zu dem Ersteller irgend eines Blogs.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 21:00
Zitat von Ilvy89Ilvy89 schrieb:Natürlich muss man da vorsichtig sein, aber ich bin der festen Überzeugung (durch jahrelange Recherche und Info Sammlung auch aus alternativen Medien, Blogs ect.) das eben nichts so ist wie es ARD, ZDF, RTL,N24 usw. erzählen.
Sondern? Wie ist es denn deiner Meinung nach?

Und natürlich sollte man gegenüber allen Berichterstattungen möglichst vorsichtig kritisch gegenüber stehen auch denen der sogenannten "Mainstreammedien" gegenüber aber wie ja mein Vorposter schon schrieb gehe auch ich davon aus, dass ein ÖR-Bericht zumindest journalistisch fundierter recherchiert wurde als der Bericht irgendeines Bloggers oder sonstiger dubioser alternativer "Nachrichtendienste".


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 21:25
@Libertin
@kleinundgrün
@Ilvy89

Ein Problem hierbei ist sicherlich die große Zahl dieser "alternativen Informationsseiten". Jeder Hohlkopf kann eine Internetseite hochladen oder in einem Blog schreiben.

Wenn er schön viel mit copy & Paste arbeitet und ein gutes Korrekturprogramm hat, sieht es sogar aus, als könnte er schreiben.

Als nächstes fällt mir immer wieder auf, dass bei den gängigen Suchmaschinen haufenweise dubiose Seiten auftauchen, wenn man nach einem aktuellen Thema sucht, aber nur wenige seriöse Seiten.

Die ganz großen sind natürlich da, aber die sind ja nicht unbedingt die besten.

Ich bin nicht so fit in diesen Suchmaschinenpreferenzen, gehe aber davon aus, dass man zahlen muss, wenn man unter den ersten Hits sein will. Da frage ich mich dann, wie diese VT- und rechte Drecks-Seiten da landen?
Wer bezahlt das?

Und wie schafft man es, jungen Menschen etwas mehr Medienkompetenz zu vermitteln?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

01.03.2017 um 22:12
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Und wie schafft man es, jungen Menschen etwas mehr Medienkompetenz zu vermitteln?
Das muss schon in der Schule geschehen, was teilweise sogar schon im Lehrplan steht.
Gerade in diesen digitalen Zeiten ist es sehr wichtig, dass nicht nur Computerkenntnisse (von "Wie mache ich den Kasten an?" bis zu "Wie programmiere ich was?") vermittelt werden, sondern auch Medienkompetenz.
Ich kenne Kinder, die in der Schule tatsächlich schon Medienkompetenz auf ihrem Lehrplan haben, sie lernen dort sich von dubiosen Websites fernzuhalten und die online-Variante von "Gehe nicht mit Fremden mit".

Zu meiner Schulzeit haben wir "gelernt" wie man Zeitungen liest und Nachrichten im Fernsehen guckt, um zu wissen, was in der Welt passiert.
Dann gab es nur oberflächlichen "Computerunterricht" ("Wie mache ich den Kasten an?").

Diese beiden Dinge müssen zusammenfinden und dafür fehlt es vermutlich an qualifizierten Lehrern und sinnvollen Lehrplänen.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich bin nicht so fit in diesen Suchmaschinenpreferenzen, gehe aber davon aus, dass man zahlen muss, wenn man unter den ersten Hits sein will. Da frage ich mich dann, wie diese VT- und rechte Drecks-Seiten da landen?
Wer bezahlt das?
Man muss noch nicht mal was zahlen, sondern z.B. einfach nur dafür sorgen, dass die eigene Website möglichst oft woanders verlinkt wird und so massenweise Querverweise entstehen.
Und da die meisten rechten Websites sich untereinander verlinken, ist das kein Problem.
Man kann auch über häufige Suchbegriffe die eigene Seite ins Spiel bringen und da gerade aktuelle News mit Schlagworten arbeiten ("Flüchtlinge" als Beispiel), kommen dubiose Seiten so auf die ersten Plätze.
Guck dir einfach mal ein paar von den berühmtesten rechten Blogs an:
Dir werden sofort die zentimeterlangen Schlüsselwortlisten unter den Artikeln auffallen.

Hier sind noch Erklärungen dazu:

https://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article119358470/So-bringen-Sie-Ihre-Website-bei-Google-nach-vorne.html

Wikipedia: Google#Manipulation der Suchergebnisse


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 03:24
@tankguy

Ach krank sind die nicht, nur anders ausgerichtet.
Grund zum Zweifeln besteht in vielen Dingen,
und einige verzweifeln dann daran.

Dann erfinden diese Menschen eben Geschichten,
die bestimmte Dinge erklären, und wer weiß, vielleicht sind einige davon sogar wahr?

@Stadttaube
Wie ist die Luft da oben?


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 05:48
@Omnios
Da ich in der Stadt lebe, nicht gerade erfrischend. Aber 'ne schöne Aussicht hab' ich.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 05:50
@Commonsense
Man sehe sich nur mal diese ganzen Esoterik-Foren und Blogs im Internet an mit denen man zugepackt wird wenn man nach irgendetwas mysteriösem googelt. Die wollen mir direkt lauter Leute andrehen, derer Webseiten aussehen und sich lesen, als rauchten die den ganzen Tag Weihrauch. Die sind das schlimmste Unkraut im ganzen Netz. 

Ich hab vor einigen Wochen nach "Nahtoderfahrungen" gegoogelt und so stieß ich auf dieses Forum hier, dass war der einzige vernünftige Link, alles andere waren Engel rauchende und esoterisch Webseiten führende Benebelte. Und diese Eso-Webseiten sind ja auch voller Verschwörungstheorien, was wunderbar zu diesem Thema hier passt. 

Schon beängstigend wenn man sieht, wie viele von solchen Kalibern, die nicht mehr ganz bei sich sind und total paranoid sind, das Internet mit ihrem Wissen vollpacken und andere labile Leute beeinflussen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 07:32
Zitat von Ilvy89Ilvy89 schrieb:Natürlich muss man da vorsichtig sein, aber ich bin der festen Überzeugung (durch jahrelange Recherche und Info Sammlung auch aus alternativen Medien, Blogs ect.) das eben nichts so ist wie es ARD, ZDF, RTL,N24 usw. erzählen.
Nein?

Dann lass uns doch mal so einen Fall untersuchen, von dem du meinst, die Mainstreammedien hätten nur Lügen erzählt.

Da könnte man doch mal eine praktische Lektion in Sachen Medienkompetenz starten.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 10:03
Zitat von LepusLepus schrieb:Ich kenne Kinder, die in der Schule tatsächlich schon Medienkompetenz auf ihrem Lehrplan haben, sie lernen dort sich von dubiosen Websites fernzuhalten und die online-Variante von "Gehe nicht mit Fremden mit".
Das hatte ich zu meiner Schulzeit auch nicht mehr gehabt. Dort ging es auch nur um Kasten an, ein paar Basics und später noch ein bisschen Tabellenkalkulation ect. und das ist bei mir auch noch gar nicht sooo lange her.

Wird den Schülern die Medienkompetenz dort denn als separates Extrafach vermittelt oder wird das quasi begleitend im IT-Unterricht gemacht?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 10:05
Bei uns war Die Vermittlung von MedienkompetenzTeil des Deutschunterrichtes. ich sehe keinen Hrund das zu ändern nur weil sich die Medien geändert haben.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 11:07
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Wird den Schülern die Medienkompetenz dort denn als separates Extrafach vermittelt oder wird das quasi begleitend im IT-Unterricht gemacht?
Es hat sich so angehört, als wäre es ein separates Fach, aber ich frage mal nach, wenn ich die Kinder sehe.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 11:14
@Lepus
Das würde mich mal interessieren, danke.
Jedenfalls scheint das Thema schon seit einiger Zeit heiß diskutiert zu sein:


Welches Gewicht soll die Schule den Neuen Medien und der Medienbildung geben und vor allem auf wessen Kosten?

https://schulesocialmedia.com/2012/06/01/braucht-es-fur-medienkompetenz-ein-eigenes-schulfach/


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

02.03.2017 um 11:42
Als ersten und einfachsten Ratschlag würde ich auf jeden Fall dazu raten, immer selbst die Originalquellen durchzulesen/anzusehen.
Einem Jugendlichen kann man das auch spielerisch vermitteln - wie wird etwas inhaltlich wiedergegeben und inwieweit lässt sich das auch aus dem Original herauslesen?
Alleine das kann schon ein Augenöffner sein, wie tendenziös manche Medien berichten.


melden