Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.319 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 13:42
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich bin ne Professionelle, was das angeht.
Und es ist zwar wesentlich, solchen Menschen mit Respekt zu begegnen, nicht aber ihren Theorien.
Ich vertrete die Haltung: Respekt allen Menschen gegenüber. Respektlosigkeit halte ich für eine Untugend, die Unfrieden stiftet, spaltet und Entwicklung verhindert. Jedes Wesen verdient naturgemäß Respekt. Jedes Wesen verdient es, ernst genommen zu werden. Jedes Wesen will ernst genommen werden.

Und eine Sache zu beurteilen, die man nicht kennt, macht für mich keinen Sinn.

Eine gute Freundin tischt mir laufend die wildesten Theorien auf, die für mich Unsinn sind. Na und? Für mich ist das mitunter interessant, lehrreich, inspirierend, bereichernd. Allein deshalb, weil ich so etwas darüber erfahre, was in ihr und vielen anderen Menschen vorgeht. Denn viel mehr als Menschen zu beurteilen ist mir daran gelegen, sie zu verstehen. So wie auch ich verstanden aber nicht auf eine oberflächliche, unangemessene Weise be- und verurteilt werden will.

Wo stehst Du da in diesem Punkt?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 15:43
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Also bitte -
@knackundback, no front, aber das (jede VT) ist ja eben ein Modell, mit dem man um´s Denken drum rum kommt.
Das ist es, was Theoretiker auf der einen Seite und Anhänger von offiziellen Verlautbarungen auf der anderen Seite unterscheidet. Sobald irgendwo ein Behördenstempel auf einer Akte erscheint, ist für die Offiziellen das Thema gegessen. Offizielle Erklärung reicht, war so, basta. Denken eingestellt. Was ist denn mit folgenden Leuten und Cover Ups. Alles nicht wahr...?

https://de.wikipedia.org/wiki/Investigativer_Journalismus

PRISM, Tempora, Watergate, alles aufgeflogen durch Whistleblower und Journalisten, die die offizeillen News nicht gekauft haben.


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 16:05
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Was ist denn mit folgenden Leuten und Cover Ups. Alles nicht wahr...?
Investigative Journalisten unterscheiden sich von VTlern dadurch, dass sie :

a) tatsächlich recherchieren
b) die Indizien, die sie recherchiert haben zu einer "Theorie" formen und nicht eine "Theorie" mit selektiven und falschen Indizien verteidigen
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:PRISM, Tempora, Watergate, alles aufgeflogen durch Whistleblower und Journalisten, die die offizeillen News nicht gekauft haben.
Eben, durch Whistleblower und Journalisten!
Nicht durch VTler.
Merkste was? :D


Es hat auch noch nie jemand behauptet, es würde keine Verschwörungen geben.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 16:16
Wo sind die Diskussionen über diverse Theorien? Wo ist die inhaltliche, sachliche Auseinandersetzung? Hier wird ja nichtmal klargestellt, was eine VT ist und was nicht.

Bitte leg doch mal jemand etwas vor, womit man was anfangen kann.

Bennennt mal eine Theorie oder einen Theoriekomplex. Und dann lasst uns das mal genau anschauen, was es dazu für unterschiedliche Ansichten gibt, wie sie begründet werden. Und dann sachlich darauf eingehen. Recherchieren. Und gemeinsam Schlüsse ziehen.

Wie wäre es denn damit?


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 16:21
@knackundback
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:PRISM, Tempora, Watergate, alles aufgeflogen durch Whistleblower und Journalisten, die die offizeillen News nicht gekauft haben.
Gute Beispiele, bei denen sich am Ende zeigt, dass deine unkritischen "Anhänger von offiziellen Verlautbarungen" in dieser Form keine große gesellschaftliche Relevanz haben bzw. eher eine Fantasievorstellung sind. Wenn es triftige Argumente und Belege für eine Verschwörung, Intrigen, Missbrauch etc. gibt, dann werden diese auch allgemein anerkannt.

VTler bzw. Verschwörungsgläubige dagegen sind selten mit Argumenten und Belegen zu überzeugen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 16:37
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:a) tatsächlich recherchieren
...weil sie Kontakte haben, die Otto Normalo nicht hat. Was wäre, wenn wir alle anfangen zu recherchieren, da wäre kein Termin auf dem Amt mehr zu bekommen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:b) die Indizien, die sie recherchiert haben zu einer "Theorie" formen und nicht eine "Theorie" mit selektiven und falschen Indizien verteidigen
selektive Indizien oder falsche, was denn nun? Wobei mir nicht klar ist, was denn ein falsches Indiz sein soll... Theorien waren auch schon vorher da, aber Otto Normalo fehlt der Kontakt zu Nachrichtenhändlern und Geheimdiensten. Es wäre wohl für den Durchschnittsbürger ein übergroßer Aufwand, Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft zu beantragen. Als Privatperson kann man kein öffentliches Interesse ins Spiel bringen, als Mitarbeiter der Presse schon.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 16:50
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Der psychisch kranke Mensch wird auch krank darauf reagieren, der gesunde aber wird gesund reagieren.
Nein, @Nobody.121212, immer noch nicht.
Und für mich wäre "respektvoll", wenn du dich nicht einfach nur wiederholen würdest, sondern mit Argumenten kämest - was genau bei psychischen Krankheiten so ne allgemeine kognitive Schwäche auslösen würde. (Das ist normalerweise Teil der Diagnose, ob man, neben emotionalen Unwuchten, auch Ausfälle bei den anderen Denkleistungen hat.) Während meiner Arbeit ist mir nix begegnet, was eine so pauschale Aussage bestätigen könnte. Darum bleib ich bei dem, was ich ganz zu Anfang schon geantwortet habe:
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Nö.
Geht beides: erst krank werden und dann nicht mehr differenzieren können
und
erst nicht differenzieren wollen und von der "Alternative" dann krank werden.

Und bei beidem geht auch die Ausnahme:
Psychisch krank sein und auf so nen Quark nicht reinfallen - weil man um die Relativität der Realität weiß
und "aufmerksam" (also einfach vorsichtig) ist.

Und dass man zu faul zum (selber) Denken (und differenzieren) ist, aber keine "passende" VT findet,
sondern einfach nur so als "Normalo" vor sich hin dümpelt.
Auch ein psychisch Kranker Mensch fällt nicht auf jeden Unsinn rein - und genug "Normale" nerven unendlich mit dem Quatsch.
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Mit wie vielen solcher Theorien hast Du Dich ernsthaft, unvoreingenommen und intensiv befasst?
Warum sollte ich mich "ernsthaft und unvoreingenommen oder gar intensiv beschäftigen? Mit Chemtrails? Reptiloiden? Fragst du das ernsthaft? @Nobody.121212, es ist durchaus möglich, dass sogar "richtige" Themen so aufbereitet werden, dass nur noch Aktionismus und Drama übrig bleiben. Und mit denen beschäftige ich mich auch nicht.
Wenn ich was lese, dann checke ich, ob es informieren oder Stimmung machen will und les nur die Infos.
(Klar les ich auch zur Unterhaltung, aber ich "informier" mich nicht über Sachen, denen man 3 Kilometer gegen den Wind ansieht, dass es nur um´s Aufregen geht.)
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Dann könnte man sich inhaltlich, sachlich über diverse Themen unterhalten und das macht dann vielleicht auch Sinn, weil man was dazulernen kann.
Anscheinend gehen unsere Ansichten über "lernen" ziemlich auseinander.
Was genau meinst du? Doch nicht ernsthaft 9/11, oder?
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Respektlosigkeit halte ich für eine Untugend,
Ich halte auch das Verbreiten von kolossalem Unsinn für ne Untugend. Verdumung ist nicht in Ordnung. Ich mag "Sklavenmentalität" nicht, auch nicht um die Ecke. (Also weder von staatlicher, noch von "alternativer" Seite.)
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Jedes Wesen verdient es, ernst genommen zu werden.
Aber nicht jede Theorie.
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:So wie auch ich verstanden aber nicht auf eine oberflächliche, unangemessene Weise be- und verurteilt werden will.

Wo stehst Du da in diesem Punkt?
Klar, ich möchte auch so angenommen werden, wie ich bin.
Aber wenn ich Unsinn rede, bin ich auch froh über eine Berichtigung. Wenn diese halbwegs sachlich vorgetragen wird bin ich sogar sehr dankbar.
Ich erwarte aber auch von meinem Gegenüber, dass er sich mit den Fakten auseinander setzt.
---------------------
@knackundback, wir reden aneinander vorbei.
Ich hab mit "keine Denkmodelle" nicht auf das anspielen wollen, was Investivjournalisten aufdecken,
ich bezog mich auf Reptiloide und Chemtrails - die sind mMn was, um sich das (selber) Denken abzugewöhnen.

Und, mit Verlaub, ein "Denkmodell" ist in meiner Welt auch was anderes als ein aufgedeckter Skandal.

Da wäre dann auf der einen Seite ne kriminelle Energie, die verdeckt handelt
und auf der anderen Seite jemand, dessen Denkmodel mehr "Moral" enthält
und der genug Fakten und Beweise zusammenträgt, um dem kriminellen Vorgehen Einhalt zu gebieten.
Ab einem gewissen Datensatz mithilfe der Öffentlichkeit.

Und in meiner idealistischen Therapeutenwelt hat der Investivjournalist kein "ein Denkmodell", sondern kann "Ergebnissoffen" an was rangehen, während eher die kriminelle Handlung eines extra darauf zugeschnittenen Modells bedarf, um zu funktionieren.


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 16:52
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Wo sind die Diskussionen über diverse Theorien?
In den entsprechenden Threads.
Hier gibt es doch extra eine Kategorie "Verschwörungen"
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:..weil sie Kontakte haben, die Otto Normalo nicht hat. Was wäre, wenn wir alle anfangen zu recherchieren, da wäre kein Termin auf dem Amt mehr zu bekommen.

selektive Indizien oder falsche, was denn nun? Wobei mir nicht klar ist, was denn ein falsches Indiz sein soll... Theorien waren auch schon vorher da, aber Otto Normalo fehlt der Kontakt zu Nachrichtenhändlern und Geheimdiensten. Es wäre wohl für den Durchschnittsbürger ein übergroßer Aufwand, Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft zu beantragen. Als Privatperson kann man kein öffentliches Interesse ins Spiel bringen, als Mitarbeiter der Presse schon.
Das ist nicht entscheidend.

Entscheidend ist, dass investigative Journalisten erst das Maul aufmachen, wenn sie eine Verschwörung beweisen können, während VTler völlig haltlos alles mögliche behaupten ohne auch nur die kleinste Kleinigkeit beweisen zu können.

DAS ist der entscheidende Unterschied zwischen investigativen Journalisten und VTLern


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 18:06
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Wo sind die Diskussionen über diverse Theorien? Wo ist die inhaltliche, sachliche Auseinandersetzung? Hier wird ja nichtmal klargestellt, was eine VT ist und was nicht.
Erst zwei Tage bei Allmy aber alles kennen, was schon über VTs gesagt wurde?


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 18:13
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Auch ein psychisch Kranker Mensch fällt nicht auf jeden Unsinn rein - und genug "Normale" nerven unendlich mit dem Quatsch.
Deckt sich mit meinen Erfahrungen. Psychisch kranke Menschen sind nicht grundsätzlich anfällig für irgendwelche Verschwörungstheorien.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 18:52
Zitat von paxitopaxito schrieb am 07.09.2021:Hm, was eine amüsante Verkehrung ist. Sture Verschwörungstheoretiker sind nicht wahnsinnig, aber sie treiben alle anderen in den Wahnsinn. Danke dafür ;)
Nicht alle, nur einige. Die dafür aber recht erfolgreich.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

06.11.2021 um 23:14
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Und für mich wäre "respektvoll", wenn du dich nicht einfach nur wiederholen würdest, sondern mit Argumenten kämest
Meine Ansichten stimmen mit denen der Schulmedizin in weiten Teilen nicht überein. Weder kennst noch respektierst Du meine Weltanschauung, darum ist ein Argumentieren aus meiner Perspektive Dir gegenüber zwecklos.

Es ist klar, wie Du reagieren würdest:
Wo sind die Beweise, stimmt nicht, nachweislich falsch etc... Damit kann ich aber nicht dienen. Nachdem ich Deine Reaktionen gesehen habe, habe ich auch gar kein Interesse mehr an einem Austausch mit Dir.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Während meiner Arbeit ist mir nix begegnet, was eine so pauschale Aussage bestätigen könnte.
Ich habe schon ein paar Sachen vorgetragen, kann aber nicht sehen, dass von Dir eine angemesse Reaktion gekommen ist. Ich sehe immer nur Angriffe, Provokationen, Belehrungen, Forderungen etc....
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Warum sollte ich mich "ernsthaft und unvoreingenommen oder gar intensiv beschäftigen? Mit Chemtrails? Reptiloiden? Fragst du das ernsthaft?
Ja natürlich, selbstverständlich.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Wenn ich was lese, dann checke ich, ob es informieren oder Stimmung machen will
Wenn ich was lese, dann interessiert mich der Inhalt.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Ich halte auch das Verbreiten von kolossalem Unsinn für ne Untugend. Verdumung ist nicht in Ordnung. Ich mag "Sklavenmentalität" nicht, auch nicht um die Ecke. (Also weder von staatlicher, noch von "alternativer" Seite.)
In einer Gesellschaft, in der eine freie Meinungsäußerung erlaubt ist, muss man auch das "Verbreiten von kolossalem Unsinn" ertragen. Das Wort "verbreiten" halte ich übrigens für ziemlich bösartig. Wir verbreiten hier garnichts, wir tauschen uns nur aus. Nur weil andere das auch sehen können, kann von "verbreiten" nicht die Rede sein. Jemand, der Inhalte verbreitet, geht auf eine ensprechende Plattform, die dem entspricht, zB eine News-Seite, ein Magazin, ein Radiosender, ein Social-Media Kanal etc...
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:(Klar les ich auch zur Unterhaltung, aber ich "informier" mich nicht über Sachen, denen man 3 Kilometer gegen den Wind ansieht, dass es nur um´s Aufregen geht.)
Wenn es also eine Information gibt, die es tatsächlich wert ist, sich darüber aufzuregen, wirst Du sie nie erfahren.... Aufregung ist bekanntlich gesundheitsschädlich.
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Klar, ich möchte auch so angenommen werden, wie ich bin.
Aber wenn ich Unsinn rede, bin ich auch froh über eine Berichtigung. Wenn diese halbwegs sachlich vorgetragen wird bin ich sogar sehr dankbar.
Ich erwarte aber auch von meinem Gegenüber, dass er sich mit den Fakten auseinander setzt.
Ich wünsche mir von meinem Gegenüber, dass es mir aufmerksam zuhört, mich so respektiert, wie ich bin, mich nicht herabwürdigt, provoziert und absurde Bedingungen stellt, damit man mich so behandelt, wie ich alle Menschen selbstverständlich behandle.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

07.11.2021 um 08:17
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Nachdem ich Deine Reaktionen gesehen habe, habe ich auch gar kein Interesse mehr an einem Austausch mit Dir.
Nachdem du weißt, dass ich gewillt bin, mich an der Realität zu orientieren, willst du was genau nicht mehr?
"Dich austauschen"?

@Nobody.121212 , mir scheint, dir ging es nicht um "Austausch", dir geht es um Manipulation.
Vielleicht willst du mich nicht "direkt manipulieren" - aber dafür, deine eigene Welt mal an irgendwas anderem zu messen,
als an deinen eigenen "Konstruktionen", bist du auch nicht "aufgeschlossen" genug.
Du würdest mich anscheinend gern "überzeugen", aber ich soll vorher "ja" dazu sagen.
Danke, nein.
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:kann aber nicht sehen, dass von Dir eine angemesse Reaktion gekommen ist.
"Angemessene Reaktion"? Auf die Anekdoten aus deinem Bekanntenkreis?
Ich hab gar nix dazu gesagt, nicht mal nachgefragt, warum du Anekdoten auffährst, wenn ich sag, "hab 16 Jahre Psych´ hinter mir."
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Mit Chemtrails? Reptiloiden? Fragst du das ernsthaft?
Ja natürlich, selbstverständlich.
Im Kontext von "ernsthaft" und "informativ" kann ich mir da nix drunter vorstellen.

Dir scheint es um "Toleranz" gegenüber Leuten zu gehen, die an so was "glauben".
Nun, halte ich für möglich (dass sie´s glauben und auch, dass sie, als Menschen, Respekt verdienen).
Aber, wie gesagt, nicht für derartige "Glaubensinhalte".

Ich hab hier auch ne Badeente im Regenbogeneinhorn-Design. Find ich hübsch, so was, schön kitschig, brauch ich manchmal.
Aber ich glaube nicht an so was. Wo käme ich denn da hin...
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Jemand, der Inhalte verbreitet, geht auf eine ensprechende Plattform,
"Verbreiten" tun sich deine (und meine) Worte, wenn sie jemand anders liest, mehr hab ich nicht gesagt.
Und wenn du deine Worte hier ausbreitest, must du damit rechnen, dass jemand, der es liest, dir antwortet.
Hier.
Und zu sagen, da würde es dir nicht passen, wie ein Verschwörungsgläubiger behandelt zu werden,
wird nicht funktionieren, wenn du Sachen schreibst, die wie VT klingen.

Ich kann´s dir nicht verbieten - aber berichtigen ist nun mal ebenfalls erlaubt.
Und du kannst ne VT halt nicht mal beweisen, geschweige denn damit die Realität "berichtigen".
Darum geht´s beim Thema.
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:Aufregung ist bekanntlich gesundheitsschädlich.
Nicht Aufregung ist schädlich, sondern der Glaube an nachweislichen Unsinn.
Zitat von Nobody.121212Nobody.121212 schrieb:wie ich bin, mich nicht herabwürdigt, provoziert und absurde Bedingungen stellt,
Es ist keine "absurde Bedingung", sich an der Realität zu orientieren.
Das nicht tun zu wollen ist absurd.

Danke für dein Verständnis, mit uns beiden wird das nix.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

19.12.2021 um 09:07
Speziell auf die Corona-Leugner abgestimmt, gibt es heute einen interessanten Zeitungsartikel:

https://www.krone.at/2584755


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

22.12.2021 um 20:04
Wenn es keine Verschwörungstheoretiker, Querdenker/Freidenker, Schwurbler mehr geben würde, dann hätten wir ein kleines Problem. Sie sind doch die Würze in unserem banalen Leben. Man muss ja nicht alles glauben, aber anhören schon.

Da breche ich mir ja keinen Zacken aus der Krone, noch lasse ich mich davon beeinflussen.

Wer nicht der allgemeine Norm entspricht, wird oft als psychisch krank tituliert.
Dichter und Denker gelten immer noch als Attribut unserer Kultur, wobei Quer Denken nicht mehr erlaubt scheint.
Unsere Gesellschaft ernährt sich von dem, was als glaubhaft empfunden werden soll.

Die Meinung ist meinem Alter geschuldet, da ich noch Zeiten erlebt habe, wo z.B. Quer-Freidenker respektiv geduldet und Impulse zum Nachdenken gaben.


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

22.12.2021 um 20:07
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Wenn es keine Verschwörungstheoretiker, Querdenker/Freidenker, Schwurbler mehr geben würde, dann hätten wir ein kleines Problem. Sie sind doch die Würze in unserem banalen Leben.
Nein, sicher nicht. Wie man gerade sehr eindrücklich sieht, sorgen sie für eine Radikalisierung in einem Teil der Gesellschaft, genauso wie Trump es in den USA mit seinen Verschwörungsmythen weiter befeuert hat.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

22.12.2021 um 20:56
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:Nein, sicher nicht. Wie man gerade sehr eindrücklich sieht, sorgen sie für eine Radikalisierung in einem Teil der Gesellschaft, genauso wie Trump es in den USA mit seinen Verschwörungsmythen weiter befeuert hat.
Aus deiner Sicht verständlich dargestellt.
Stell dir aber mal vor, wir hätten keine Medien/ Internet und so, wie zu meiner Zeit?
Das Leben war ruhiger und entspannter, weil man mit dem Dreck außerhalb seines Radios nicht konfrontiert wurde.

Was nun die Corona Leugner betrifft, ist das eine andere Nummer, die es so noch nicht gab.

Aber egal, mir ging es jetzt um Verschwörungsheinis und nicht um Corona Leugner, die auf Demos ihre kruden Meinungen äußern wollen.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

22.12.2021 um 21:59
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Dichter und Denker gelten immer noch als Attribut unserer Kultur, wobei Quer Denken nicht mehr erlaubt scheint.
Das was die sog. Querdenker machen, hat nur halt nicht das Geringste mit 'denken' zu tun


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

22.12.2021 um 23:13
Sorry, möchte das nur mal zum Besten reingrätschen:
Dieser Schmuck soll vor 5G-Strahlung schützen. Nun stellt sich heraus: Er ist radioaktiv

Die Angst vor dem Mobilfunk-Standard 5G treibt seltsame Blüten. Mit Schmuck sollten sich die Träger vor der Strahlung schützen, versprach ein Hersteller. Und setzte sie einer viel größeren Gefahr aus.

Wohl selten hat die Einführung einer neuen Technologie für so viel Gegenwind gesorgt wie beim neuen Mobilfunkstandard 5G. Schon lange bevor die Provider ihre Netze umzustellen begannen, protestierten in zahlreichen Ländern Bürger gegen den neuen Standard, fürchteten Krankheiten und Gedankenkontrolle. Zahlreiche Hersteller begannen daraufhin, mit fragwürdigen Verkaufsversprechen Produkte unter die besorgten Kunden zu bringen. Mehrere der Produkte stellen sich nun selbst als gefährlich heraus… (weiter lesen)
Quelle:Stern.de

😏 tz


melden