Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

2.208 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krank, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

23.07.2021 um 12:53
Hört bitte mit eurem Off-Topic-Geplänkel auf und widmet euch mit verständlichen Beiträgen dem Thema des Threads.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 10:40
Ok. Mein Problem ist viel mehr: Wem nutzt es? Wem würde so eine großangelegte Verschwörung nutzen? Wie im Kriminalroman: cui bono? Wenn z.B. Corona "von oben" oder wem auch immer angezettelt wurde, dann würde ich behaupten, dass das Projekt gescheitert ist. Die Weltwirtschaft ächzte in allen Fugen. Und wenn man den Kapitalismus verstanden hat, weiß man, dass nur die kaufkräftige Gesellschaft lukrativ ist. Keine Bankrotteure und Arme. Bis auf den einen oder anderen Online-Händler oder Maskenverkäufer war die ganze Coronakrise für fast alle ein Minusgeschäft. Das gleiche gilt für Chem Trails und alles andere, was den Menschen Schaden zufügen soll. Oder habe ich was Wesentliches übersehen?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 10:42
Zitat von joeyyjoeyy schrieb:Ok. Mein Problem ist viel mehr: Wem nutzt es? Wem würde so eine großangelegte Verschwörung nutzen? Wie im Kriminalroman: cui bono? Wenn z.B. Corona "von oben" oder wem auch immer angezettelt wurde, dann würde ich behaupten, dass das Projekt gescheitert ist. Die Weltwirtschaft ächzte in allen Fugen. Und wenn man den Kapitalismus verstanden hat, weiß man, dass nur die kaufkräftige Gesellschaft lukrativ ist. Keine Bankrotteure und Arme. Bis auf den einen oder anderen Online-Händler oder Maskenverkäufer war die ganze Coronakrise für fast alle ein Minusgeschäft. Das gleiche gilt für Chem Trails und alles andere, was den Menschen Schaden zufügen soll. Oder habe ich was Wesentliches übersehen?
Bei alledem gehst du m.E. davon aus , Medien gäben die richtigen Informationen offiziell heraus.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 10:51
Ja- das weiß man nicht. Da ich früher selbst bei einer Zeitung gearbeitet habe und auch heute noch alte Kontakte habe, weiß ich jedoch, dass Journalisten einen besonderen Ehrenkodex haben und niemals irgendwelche kruden Theorien verbreiten würden. Die seriösen zumindest. Denen ist die Wahrheitsfindung wichtig und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie "auf Anweisung von oben" irgendwelchen Unsinn verbreiten würden. Das ist sehr weit hergeholt und würde ja auch eine weltweite Absprache voraussetzen. M.E. nicht praktikabel. Dazu sind die einzelnen Verlage, Reporter, ect. viel zu unabhängig und selbstständig. Klappt vielleicht in einer Diktatur. Und selbst da gibt es Ausreißer. Nein- diese These kannst Du getrost vergessen. Und wieder meine Frage: wem nützt das?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 10:55
@joeyy

Um es mal abkürzend zu sagen, ich gege nicht davon aus, wäre weltweite geheime verschwörung , dass die meisten Medienschaffende eingeweiht wären. Ich denke es ginge über die herrschende Sprache Menschen zu manipulieren.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 11:04
Das ist ein neuer und sehr interessanter Aspekt. Kannst Du mir das erläutern, bitte?


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 11:22
Zitat von joeyyjoeyy schrieb:Das ist ein neuer und sehr interessanter Aspekt. Kannst Du mir das erläutern, bitte?
Es ist ja nicht so, dass ich meine, es gäbe weltweite geheime Verschwörung.
Mir erscheint herrschende Sprache oft in sich geschlossen.
Ein darüber Hinausreden wollen, wird möglicherweise dann als unverständlich oder krank betitelt.
Also alles, was einen Grad sprachlicher Performance verlässt, oder über einen üblichen Verstand hinaus tickt, wird als "unverständlich" wahrgenommen. So bleibt alles in einer Blase. Das könnte auf "geheime Verschwörung" hinweisen. Nicht, dass ich dächte, ich könnte sie hier nun entlarven. :)


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 12:23
Danke, Gerlind!
Leider habe ich davon noch nie gehört. Könntest Du es mir anhand eines Beispiels erklären?
Sorry- ich steh immer noch auf der Leitung...:-)


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 12:57
Zitat von joeyyjoeyy schrieb:Danke, Gerlind!
Leider habe ich davon noch nie gehört. Könntest Du es mir anhand eines Beispiels erklären?
Sorry- ich steh immer noch auf der Leitung...:-)
:)

Ich könnte versuchen es im Dialog vorzuführen.
Die Regeln erlauben es m.E. nicht.

Daher möchte ich nur darauf hinweisen, dass ich eine Verschwörung für möglich halte und Sprache als "totale Institution" für deren Instrument.

Vielleicht so: Stell dir vor mystifiziertes "Allmystery" und seine Regeln als Teil der mystifizierenden Verschwörung.

Als Möglichkeit. Nicht in der Annahme , es sei so.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

24.07.2021 um 15:27
Oh! Ok- ich glaub, ich hab's! Das wäre echt abgefahren. Und ziemlich abstrakt. Als Denkübung toll. Es macht sicher Spaß, sich so etwas auszudenken.
Aber ich habe gerade aktuell eine ernste Kontroverse mit meiner besten Freundin, welche sich seit Jahren für verschiedene Theorien interessiert und inzwischen ziemlich verändert erscheint. Es ist das gleiche, was so viele Verwandte und Freunde von Verschwörungsschwurblern berichten: man wird überflutet von weitergeleiteten Posts aus dem FB, man soll sich mit den Fakten auseinandersetzen, man bekommt Links zugeschickt mit endlosen Pamphleten irgendwelcher "Experten" aus dem Netz. Es ist schon soweit, dass ich ernste Zweifel an ihrem Verstand habe. Ich hatte schon die Befürchtung, sie hätte Verfolgungswahn. Und dabei handelt es sich um eine gebildete, integre Persönlichkeit, welche bis vor einigen Jahren in einem privilegierten Job und einigem Vermögen lebte. Seit sie nicht mehr arbeitet, hängt sie den merkwürdigsten Theorien an. Ich habe den Eindruck, dass sie Tage und Nächte im Netz verbringt und sich zweifelhafte Texte reinzieht.
Obwohl ich unzählige Male darum gebeten habe, sie möge mich mit diesem Zeug verschonen und über andere Dinge mit mir reden, schafft sie es doch immer sehr geschickt, ihre Theorien einfließen zu lassen. Ich wurde teilweise schon recht massiv, schrie sie an, dass mich das nicht die Bohne interessiert und dass es mir egal ist (und das will bei mir was heißen!;-) Stört sie nicht. Sie macht immer weiter.
Ich habe nun schon einige solcher Menschen erlebt, aber bei meiner Freundin ist es wirklich krass. Ich glaube deshalb sicher an eine Störung. Hee- normal ist das nicht!


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.07.2021 um 18:28
Um auf die Eingangsfrage zu antworten:

Nicht mehr als Verschwörungsleugner auch.

Man sollte an solche Themen rational herangehen.
Unwichtiges und Irrelevantes vom Wesentlichen trennen.

Ob die Erde flach oder hohl ist kann einem egal sein. Zeitverschwendung.

Vorfälle wie etliche Korruptionsskandale alleine in Deutschland, Dutroux, Epstein und die Estonia sind aber andere Kaliber. Sie zeigen auch wie scheinbare Demokratien durch Kauf und Erpressbarmachung von Amtsträgern und Mitgliedern der Justiz unterlaufen werden.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.07.2021 um 19:27
Zitat von joeyyjoeyy schrieb am 24.07.2021:Da ich früher selbst bei einer Zeitung gearbeitet habe und auch heute noch alte Kontakte habe, weiß ich jedoch, dass Journalisten einen besonderen Ehrenkodex haben und niemals irgendwelche kruden Theorien verbreiten würden. Die seriösen zumindest. Denen ist die Wahrheitsfindung wichtig und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie "auf Anweisung von oben" irgendwelchen Unsinn verbreiten würden. Das ist sehr weit hergeholt und würde ja auch eine weltweite Absprache voraussetzen. M.E. nicht praktikabel. Dazu sind die einzelnen Verlage, Reporter, ect. viel zu unabhängig und selbstständig. Klappt vielleicht in einer Diktatur. Und selbst da gibt es Ausreißer. Nein- diese These kannst Du getrost vergessen. Und wieder meine Frage: wem nützt das?
Ja, geschrieben habe ich auch und tue es noch. Nur nicht mehr für andere. Was die "Unabhängigkeit im Journalismus" betrifft, so steht es damit m.Ea. nicht zum Besten. Das hat die Heinrich Böll Stiftung ganz gut erläutert:
Eine Vereinnahmung der Medien („Media Capture“) ist ein Begriff, der praktizierenden Journalist/innen (zunehmend jenen in den osteuropäischen EU-Mitgliedstaaten) nur allzu gut bekannt ist. Gemeint ist eine Situation, in der ein bestimmtes Medienunternehmen, sei es ein Fernseh- oder Radiosender, ein Printerzeugnis oder Online-Nachrichtenportal, nicht mehr in der Lage ist, wirklich unabhängig zu agieren. Oder die erforderlichen Themen, Berichte und Perspektiven nicht mehr abgedeckt werden können, um zu gewährleisten, dass sich das Publikum anhand umfassender Informationen seine eigene Meinung bilden kann.

Gleiches trifft zu, wenn ein Medium keine Kontrollfunktion über mächtige politische oder wirtschaftliche Gruppierungen mehr wahrnehmen kann, weil es vom Wohlwollen bestimmter Interessengruppen abhängig ist. Dieser Fall kann eintreten, wenn Medien die ideologischen Ansichten ihrer Inhaber widerspiegeln müssen oder zu Kompromissen gezwungen sind, um ihre Inserenten zu halten. Gerade auch in der Fachpresse kommt es zudem oft zu Überschneidungen zwischen dem Publikum und den Personen, über die berichtet wird, wie beispielsweise bei Wirtschafts- oder Finanzmedien, die gern auf die Bedürfnisse der Finanzelite ausgerichtet sind.
https://www.boell.de/de/2018/09/27/wie-regierungen-die-medien-kontrollieren

Und ich wage mal zu behaupten, dass sich das nicht mehr nur auf osteuropäische Staaten beschränkt. Das Event 201 ist dir vielleicht ein Begriff, wenn nicht, ist leicht zu googeln. Das war im Oktober 2019 die Simulierung einer Corona Pandemie, zu der sehr wichtige Leute eingeladen waren. Auch der Chef der größten PR Agentur der Welt, Edelmann. Was hat eine PR Agentur da zu suchen?

Veranstalter dieses Events war das John Hopkins Center:

https://www.centerforhealthsecurity.org/event201/videos.html


2x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.07.2021 um 21:39
Zitat von GerlindGerlind schrieb am 24.07.2021:Mir erscheint herrschende Sprache oft in sich geschlossen.
Zitat von GerlindGerlind schrieb am 24.07.2021: eine Verschwörung für möglich halte und Sprache als "totale Institution" für deren Instrument.
Das ist voll ein Punkt. "Der gemeinsame Code".
Will man Texte aus einem andern Jahrhundert verstehen, muss man sie ja auch im Kontext (Code!) lesen.
So kommt es ja auch, dass man Kant Rassismus nicht nur nachsagen, sondern es belegen kann.
Der hat Klöpse rausgehauen, im "Code" seiner Zeit... Und währenddessen unsere "Würde" erfunden.

Oder der ganze "Blut und Boden" Mythos; und auch, wie Anthroposophen sich ausdrücken - die haben Wortschöpfungen,
die bis in die Grammatik reingehen, "Formkräfte"...

Und bevor ich jetzt die Juristensprache noch als Verschwörungsbeweis installier - nee, eher find ich es spannend,
dass sich Sprache und Denken überhaupt gegenseitig so beeinflussen, individuell und gesellschaftlich.
Da wird´s ja richtig neurologisch.

Als ob Verschwörungstheorien ne Art Autoimmunerkrankung wären:
man will sich vor Unwissen schützen, erklärt sich was und glaubt es dann, was zu Verdummung führt.
Man kann mit dem gesunden Unwissen nicht umgehen und infiziert sich an einer passend erscheinenden Erklärung.

So ähnlich funktionieren auch Allergien: was Eigenes agiert mit was von Außen und bleibt beschäftigt,
während die eigentlichen Informationen über die Umwelt nicht mehr durchkommen.
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Was hat eine PR Agentur da zu suchen?
Oh. Und ich hab mich die ganzen Zeit mit dem Gedanken getröstet, dass die Qualität der Inszenierung
ein guter Beweis dafür ist, dass es keine Verschwörung sei...

Aber mir wär dann immer noch nicht klar, was es für einen Nutzen hat, eine solche Nummer zu verkacken.

SpoilerSchein und Sein


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

28.07.2021 um 22:10
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:Was hat eine PR Agentur da zu suchen?
Warum sollten sie nicht da sein? Kaum ein Unternehmen oder Institution arbeitet nicht mit solchen Agenturen zusammen. Professionelle, komplexe Kommunikationsarbeit - auf die eine oder andere Weise - ist anders oft kaum möglich.
Z. B. arbeitet Edelman mit AstraZeneca zusammen: https://www.edelman.de/work/astrazeneca-patient-pathways
Weltweit leiden bis zu 50 Millionen Menschen an verheerenden Herz-Kreislauf-, Nieren- & Stoffwechselerkrankungen (Cardio Vascular Renal Metabolism).
Der Behandlungsweg für CVRM-Patienten kann unfassbar kompliziert sein, denn oft tritt eine Krankheit in Verbindung mit einer anderen auf, sodass entscheidende Symptome leicht übersehen werden. Zu verstehen, wie verschiedene Krankheiten miteinander zusammenhängen, kann Leben retten.


AstraZeneca hat uns gebeten:
Healthcare Professionals (HCP) zu zeigen, wie einige der größten Krankheiten zusammenhängen, und Spezialisten einzelner Fachgebiete die Bedeutung einer ganzheitlicheren Betrachtung ihrer Patienten näher zu bringen
AstraZeneca mit ihrer Expertise und ihren Forschungserfolgen zur Bekämpfung von CVRM-Krankheiten als wichtigen und zuverlässigen Partner für HCPs zu positionieren und etwas zu kreieren, das sich leicht übersetzen lässt, international verwendet werden kann und einfach zu verstehen ist.
Patient Pathways ist die weltweit erste visuelle Übersetzung, die den Zusammenhang von vier verschiedenen Krankheitsbereichen aufzeigt. Indem wir die Krankheitsverläufe als tatsächliche Reisen betrachten, können wir genau zeigen, wie alles miteinander zusammenhängt – und zwar so, dass es jeder versteht. Die Darstellung hat den Informationsaustausch bei AstraZeneca revolutioniert – sie ist besonders praktisch, kann in jede Sprache übersetzt und somit kulturübergreifend verstanden werden.
Quelle: s. o.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

29.07.2021 um 08:34
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Als ob Verschwörungstheorien ne Art Autoimmunerkrankung wären:
Oder aber eine Abwehrreaktion gegen Krebszellen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.08.2021 um 20:31
Das ist ja fast schon philosophisch! Mir erscheint das arg verkompliziert. Letzten Endes sind wir auch bloß hoch entwickelte Säugetiere und den Gesetzen der Natur unterworfen. Die Deutung oder Interpretation findet lediglich im Kopf statt, oder? Und ändert nichts an natürlichen Entwicklungen.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

04.08.2021 um 22:15
Ich würde sagen es gibt dort einfach eher Schnittmengen. Manche Verschwörungserzählungen haben den Charakter von Verfolgungswahn. Dieser kann schnell aber nicht ausschließlich von psychisch kranken Menschen erfahren werden. Wenn man sich diesen Erzählungen zu lange aussetzt kann es schnell passieren, dass diw Psyche Schäden davon trägt.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

05.08.2021 um 10:43
Naja, ich wär jetzt nicht soweit gegangen zu behaupten, Verfolgungswahn wäre ansteckend.

(Obwohl ein Verfolgungswahn durchaus durch Substanzen beim "Säugetier Mensch" induziert werden kann.
Ist bei einigen Drogen ne bekannte "Nebenwirkung".)
Zitat von joeyyjoeyy schrieb:Die Deutung oder Interpretation findet lediglich im Kopf statt, oder? Und ändert nichts an natürlichen Entwicklungen.
Nee, Moment, die "natürliche Entwicklung" ist ja grade, sich was zu erklären - weil es unangenehm ist, die Ungewissheit dazwischen auszuhalten.

Die Parallele zu einer Allergie ist nicht wörtlich/stofflich gemeint - aber die Ähnlichkeit fand ich schon verblüffend.
So ne VT klebt einen geradezu an das "Säugetierische", das "Leiden am Nicht-verstehen" und darum überreagieren.
Statt einfach mal den Computer da oben mit Daten zu füttern und sich die Mühe zu machen, das Ergebnis auch einzuordnen.


melden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

12.08.2021 um 20:56
Ein Q-Anon-Jünger hat seine beiden kleinen Kinder ermordet:
QAnon-Anhänger tötet seine Kinder mit Harpune

https://f7td5.app.goo.gl/Ro2f3m

Über @updayDE gesendet
Quelle:

Er hat sie mit dem Ding geradezu geschlachtet,
weil er überzeugt war, sie würden zu Monstern heranwachsen.


1x zitiertmelden

Sind Verschwörungstheoretiker psychisch kranke Menschen?

12.08.2021 um 23:21
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Er hat sie mit dem Ding geradezu geschlachtet,
weil er überzeugt war, sie würden zu Monstern heranwachsen.
Einfach nur furchtbar, was er seinen kleinen Kindern angetan hat. Und er ist ja nicht der Erste, der wegen solcher VTs einen Mord begeht. Bereits 2019 gab es einen Fall, wo ein Mittzwanziger seinen Bruder umbrachte, weil er ihn für einen Echsenmenschen hielt. Solche Fälle zeigen sehr gut auf, wie weit manche Anhänger von Verschwörungstheorien bereit sind zu gehen. Völlig verblendete Fanatiker, die durch nichts mehr zu erreichen sind, die nur noch in ihrem Wahn leben, befeuert durch täglichen Schwachsinn von irgendwelchen "Größen" der Szene.


melden