Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was hält die Regierung vor uns geheim?

286 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Regierung, Geheim ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 01:00
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:und dementsprechend kann man da vielleicht ein großes Fragezeichen dahinter machen, wenn zwei Politiker wie Habeck und Baerbock der Presser verkünden "Wir wollen gerne KanzlerIn werden.."
Nur weil jeder Mensch lügt, steht doch nicht gleich alles, was der sagt, automatisch unter Generalverdacht. Das ist total absurd.

Und es ist hier noch immer off topic.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:da kann man noch so ein ambitionierter PolitikerIn sein mit einer Langzeitplanung, z.b. dass man seine Kinder die gerade mal oder noch nicht mal 10 Jahre sind dann noch seltener persönlich sehen wird, das kann man wohl schlecht als eine gern gewollte Entwicklung seiner Karriere betrachten..
Der darin enthaltene Sexismus wurde Dir schon vorgehalten. Als Gerd Schröder Bundeskanzler wurde, hatte er mit seiner damaligen Frau ein sieben Jahre altes Stiefkind. Wieso sollte jemand davon ausgehen, Schröder hätte nicht Kanzler werden wollen? Oder kommt ein "war ja nur eins, und außerdem nich seins"?

Es gibt ne Menge Leute, die zeitraubende verantwortungsvolle Berufe ausfüllen und zugleich nichterwachsene Kinder haben. Sehr oft tritt dann der Ehepartner beruflich etwas zurück, kümmert sich dann stärker um die Erziehung udgl. Sexistisch ists, dies von den Frauen zu erwarten, daß sie die Zurücksteckenden sind. Genau das hast Du hier getan.

Frau Baerbock ist verheiratet mit Daniel Holefleisch, der sich jetzt schon verstärkt um die Kinder kümmert usw., und der dies erst recht im Falle einer Kanzlerschaft seiner Frau zu tun bereit ist:
https://www.welt.de/vermischtes/article231180553/Daniel-Holefleisch-Baerbocks-Mann-wuerde-bei-ihrem-Wahlsieg-zum-Vollzeit-Vater.html
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:dass man seine Kinder die gerade mal oder noch nicht mal 10 Jahre sind dann noch seltener persönlich sehen wird, das kann man wohl schlecht als eine gern gewollte Entwicklung seiner Karriere betrachten..
Man schon, frau nicht. In Deinem Kopf.


1x zitiertmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 01:04
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nur weil jeder Mensch lügt, steht doch nicht gleich alles, was der sagt, automatisch unter Generalverdacht. Das ist total absurd.
wieso unterstellst du mir denn jetzt, dass alles unter Generalverdacht steht? aber hier gibt es Indizien. jeder der Elternschaft hat wird wissen das man es nicht gern tut, seine Kinder noch seltener zu sehen.

wieso ist es für dich kein plausibler Grund, etwas ebend nicht gern zu machen aus den von mir genannten Gründen?

und das whatabout hat hier auch nichts damit zu tun, weil dort genau das gleiche gelten wird, dass der Kanzler damals es auch nicht gern gemacht hat, er hat es gemacht weil es sein Job ist und niemand anderes dafür da war, aber möglicherweise wäre es ihm lieber gewesen es hätte jemand anderes gemacht und er hätte mehr Zeit für die Familie gehabt..

Etwas tun weil es sein Job ist und es sich so entwickelt hat und etwas wirklich gern tun, das sind in meinen Augen zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

Und mit Sexismus hat das ebend deswegen nichts zu tun, weil ich das gleiche für Habeck sagen würden wenn er Kinder in dem Alter hätte wir einfach die Politiker austauschen würden und es wäre das selbe passiert mit den Nebeneinkünften.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Man schon, frau nicht. In Deinem Kopf.
bitte zitiere mich wo ich das gesagt habe? das ist eure Interpretation weiter nichts..


5x zitiert1x verlinktmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 01:13
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:bitte zitiere mich wo ich das gesagt habe? das ist eure Interpretation weiter nichts..
das einzige was in meinem Kopf ist was ich zugebe ist, dass eine Mutter evtl. es noch weniger gern machen würde als ein Vater sowieso schon..


1x zitiertmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 02:10
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:wieso unterstellst du mir denn jetzt, dass alles unter Generalverdacht steht?
Weil Du genau das hier getan hast. Dein
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:dementsprechend
war ja mal eindeutig. Weil Politiker lügen, darum darf man bei ner Politikeräußerung eben Fragezeichen setzen.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:aber hier gibt es Indizien. jeder der Elternschaft hat wird wissen das man es nicht gern tut, seine Kinder noch seltener zu sehen.
Dein Sexismus als "Indiz" - na toll! Daß ne Menge weiterer Menschen mit Kindern zeitraubende Jobs bereitwillig übernehmen, das ignorierst Du einfach mal. Nee Du, Kinder sind keine Indizien dafür, daß eine Frau Baerbock gar nicht Kanzlerin werden will. Nur in Deinem Sexismus.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:und das whatabout hat hier auch nichts damit zu tun, weil dort genau das gleiche gelten wird, dass der Kanzler damals es auch nicht gern gemacht hat, er hat es gemacht weil es sein Job ist und niemand anderes dafür da war
Ja, hat man ganz toll gemerk(el)t, als Schröder nach der nächsten Wahl partout darauf bestand, gewonnen zu haben und nochmal Kanzler zu werden.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:aber möglicherweise wäre es ihm lieber gewesen es hätte jemand anderes gemacht und er hätte mehr Zeit für die Familie gehabt..
Aaah verstehe, beim Mann ist das nur ne Möglichkeit. Bei der Frau isses man klar.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Und mit Sexismus hat das ebend deswegen nichts zu tun, weil ich das gleiche für Habeck sagen würde
Nee, bei Schröder haste es so eben nicht gesagt. Oder wie wäre es mit dem Ministerpräsidenten von Bayern? Er hat vier Kinder aus zwei Ehen; die aus letzter Ehe waren bei seinem Amtsantritt 10, 13 und 17. Und im Saarland ist Tobias Hans Ministerpräsident. Im Jahr seiner Amtseinführung wurde er Vater von Zwillingen. Auch Sachsens Kretschmer und Schleswig-Holsteins Günther sind beide Vater von je zwei kleinen Kindern.

Aber das sind natürlich alles stets nur Notlösungen, weil kein anderer konnte und einer schließlich mußte.

Echt, ich wäre froh, wenn Menschen Kanzler, Ministerpräsident udgl. würden, die das nicht von selbst wollen. In den antiken griechischen und römischen Demokratien und Tyrannien wurden so einige der besten Regenten hervorgebracht (Historikerwissen, nicht selber ausgedacht). Solche Leute versprechen z.B. nicht vor der Wahl das Blaue vom Himmel, um den Posten zu kriegen.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:bitte zitiere mich wo ich das gesagt habe
Grad eben, zu Schröder: "möglicherweise wäre es ihm lieber gewesen".

Aber bei Annalena: "meiner Ansicht nach möchte sie nicht wirklich oder unbedingt Kanzlerin werden.."
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:das einzige was in meinem Kopf ist was ich zugebe ist, dass eine Mutter evtl. es noch weniger gern machen würde als ein Vater sowieso schon..
Eben!


1x zitiertmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 02:17
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Eben!
dass manche Mütter durch die Stillzeit eine tiefere/engere Bindung zu ihrem Kind aufbauen als manche Väter es tun ist also Hanebüchener Unsinn?
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Grad eben, zu Schröder: "möglicherweise wäre es ihm lieber gewesen".

Aber bei Annalena: "meiner Ansicht nach möchte sie nicht wirklich oder unbedingt Kanzlerin werden.."
das ist doch jetzt Wortklauberei. Bei Baerbock ist das was ich hier im Thread poste auch nur eine Möglichkeit, dass haben Theorien nun mal so an sich dass es Möglichkeiten sind, die sich auch als falsch herausstellen können.

Du hast bisher nicht meine Frage beantwortet, ignoriert oder vergessen? ;)
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:wieso ist es für dich kein plausibler Grund, etwas ebend nicht gern zu machen aus den von mir genannten Gründen?
ich bin dann auch raus hier weil mich eh keiner verstehen möchte, wird sowieso alles als Blödsinn dargestellt grundsätzlich schon weil man gegen Verschwörungen ist anscheinend, das Buch von Geißler ist Mist, ich behaupte andere sind dumm, ich bin Sexist weil Stillen eine Auswirkung hat usw....

und möchte mit einem Satz aus einem Song von Udo Lindenberg abschließen:
Irgendwer muss den Job ja machen, bitte keine halben Sachen...



1x zitiertmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 03:21
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:dass manche Mütter durch die Stillzeit eine tiefere/engere Bindung zu ihrem Kind aufbauen als manche Väter es tun ist also Hanebüchener Unsinn?
Merkst Du echt nicht, was für einen Bullshit Du da schreibst? Manche Mütter - ja klar doch! Alle Mütter? Nope. Nee Du, mit solchem Rumgetrickse kommst Du nicht aus der Nummer.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:das ist doch jetzt Wortklauberei.
Nee, das hättste nur gerne so vorgetäuscht.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Bei Baerbock ist das was ich hier im Thread poste auch nur eine Möglichkeit
Nee, Deine Auffassung. Nur beim Schröder, da ists Deine Auffassung, daß es nur möglicherweise so sein könne. Aber bei der Annalena, da gabs keine Konzession in Deiner Auffassung. Du selbst hast diese Unterschiede gemacht, niemand sonst.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Du hast bisher nicht meine Frage beantwortet, ignoriert oder vergessen? ;)
Öhm, welche Frage?
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:wieso unterstellst du mir denn jetzt, dass alles unter Generalverdacht steht?
oder
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:bitte zitiere mich wo ich das gesagt habe?
Auf beide* bin ich eingegangen, mehr hattest Du mich nicht gefragt.

[* das zweite ist trotz des "?" nicht mal ne Frage]

Dafür aber hast Du meinen Verweis auf die Ministerpräsidenten einfach mal ignoriert. Oder auf die vielen Eltern in zeitraubenden Jobs. Sowas ist Standard, keine Ausnahme, "weil sich sonst niemand gefunden hat". Aber wenn dann ne Frau im Rampenlicht vor sonem Karriereschub steht, dann sind für Dich deren Kinder der Grund für Deine Unterstellung, daß die gar nicht wirklich will.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ich bin dann auch raus hier
Hoecker, sie waren schon längst raus!


1x zitiertmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 03:36
das ist ja wirklich praktisch deine Art auf Posts zu antworten:

die gehst auf vieles ein wiederholst und wirfst die selben Dinge vor und unterschlägst die wichtigen Punkte (erinnert mich auch ein wenig an einen anderen Poster hier der mir 3x die gleiche Frage stellt) :

hierauf bist du nicht eingangen:
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Etwas tun weil es sein Job ist und es sich so entwickelt hat und etwas wirklich gern tun, das sind in meinen Augen zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
Was ist deine Meinung dazu, ist das Blödsinn?
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Öhm, welche Frage?
ich hab sie doch gleich darunter nochmal für dich gepostet/zitiert:
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:wieso ist es für dich kein plausibler Grund, etwas ebend nicht gern zu machen aus den von mir genannten Gründen?
Also wieso ist Mutter/Vater sein und noch weniger Wochenenden für die Familie zu haben kein plausibler Grund etwas nicht gern zu machen?
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Manche Mütter - ja klar doch! Alle Mütter?
Wo liest du denn raus dass ich das für alle Mütter behauptet habe? Zitiere mich bitte..
Wird das jetzt so eine Schiene wo der Verschwörungstheorikter diskreditiert wird damit man seine Theorie gleichzeitig schlecht macht oder wie? EDIT: fehlt eig.nur noch dass man mich gleichsetzt mit Flat-Earthlern, aber das wäre zu offensichtlich..

es ist auch völlig unerheblich ob Baerbock eine tiefere Bindung zu ihren Töchtern hat als Habeck sie z.b. hatte als seine Söhne in dem Alter waren.. wenn man seine Kinder liebt dann macht etwas nicht gern, wenn es bedeutet die Kinder kaum noch perssönlich treffen zu können die nächsten 4 Jahre..
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Dafür aber hast Du meinen Verweis auf die Ministerpräsidenten einfach mal ignoriert. Oder auf die vielen Eltern in zeitraubenden Jobs. Sowas ist Standard, keine Ausnahme
Nur weil etwas Standard ist heißt das automatisch dass man es gern macht? ahja. Also ist z.b. standardmäßiges Putzen und Ordnung machen im Haushalt auch etwas was alle Menschen gern machen weil das ja Standard ist und sein sollte?

Deiner Ansicht nach sind also alle Jobs die gemacht werden müssen Standard und alle Arbeitnehmer machen das auch gern und es gibt keine Ausnahmen die es hauptsächlich nur tun weil ja irgendwie Geld verdienen müssen oder vom Amt eine Sperre bekommen wenn sie nen Job ablehnen..


1x zitiertmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 04:14
Ich bestreite ja gar nicht, dass beide Möglichkeiten bestehen:

- die Spitzenpolitiker von DIE GRÜNE wollen beide gern KanzlerIn werden
- die Spitzenpolitiker von DIE GRÜNE würden lieber wollen dass es jmd.anders macht

aber du sagst ja kategorisch, dass die zweite Möglichkeit ein Unding und unvorstellbar ist..
und deine Begründungen sind irgendwie keine richtigen, weil nur weil andere den Job schon gemacht haben heißt das nicht dass es lieber gehabt hätten es würde jmd.anders machen...

Meiner Ansicht nach besteht die Möglichkeit, das die Spitze von DIE GRÜNEN der Ansicht ist, es reicht in einer Koalition der Partner zu sein und nicht den Kanzler zu stellen für die nächsten 4 Jahre.. und der tolle Nebeneffekt, Baerbock kann an vielen Wochenenden ihre Töchter treffen anstatt in der Welt rumzureisen..


melden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 04:32
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:hierauf bist du nicht eingangen:

Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:
Etwas tun weil es sein Job ist und es sich so entwickelt hat und etwas wirklich gern tun, das sind in meinen Augen zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
Ähm, das ist weder eine Frage noch etwas, worauf man unbedingt eingehen müsse. Aber bitte, wenn Du darauf bestehst.

Klar sind das zwei verschiedene Paar Schuhe. Nur legst Du halt fest, was für wen zu gelten habe und was nicht. Trotz der unterschiedlichen Intentionen trifft für viele aber dennoch beides zugleich zu. Kenn ich von mir persönlich. Aber für Dich ist das halt getrennt. Und wie gesagt, Du erklärst, was bei wem gilt...

Das aber ist nur Deine Unterstellung. Und diese gilt halt bei Baerbock deutlicher als bei Schröder. (zu den Ministerpräsidenten haste Dich noch immer nicht geäußert).
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Was ist deine Meinung dazu, ist das Blödsinn?
Kurz gefaßt: Jawollja. Nicht bezogen darauf, ob es diesen Unterschied gibt (den gibts wie gesagt), sondern darauf, wieso Du auf diesen Unterschied in der Diskussion hinweist. Denn dieser Unterschied besagt nun mal nichts darüber, welche der beiden Intentionen bei Frau Baerbock zutrifft. Das implizierst Du nur, und erst dadurch würde diese Unterscheidung z.B. meinen Verweis auf die vielen Leute in zeitintensiven Berufen wegwischen.

Letztlich hast Du nur mal so nen Allgemeinplatz in die Runde geworfen, um vorzutäuschen, das würde in der hiesigen Diskussion was austragen. Wie denn bittschön, wenn wir nicht wissen, was für die Grünen-Lady zutrifft bzw. nicht zutrifft.

Insofern: Ja, das ist einfach nur blödsinniges Rumgetrickse.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:perttivalkonen schrieb:
Öhm, welche Frage?

ich hab sie doch gleich darunter nochmal für dich gepostet/zitiert:

Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:
wieso ist es für dich kein plausibler Grund, etwas ebend nicht gern zu machen aus den von mir genannten Gründen?
Diese Frage hattest Du zuvor noch nirgends gestellt. Nicht nur nicht mit diesen Worten, sondern überhaupt nicht. Red keinen Müll!

Vor allem ist auch dies wieder so ein blödsinniger Rumgetricks-Versuch. Ein plausibler Grund ist noch lange nicht ein wirklicher Grund. Zu beantworten, ob ich das so sehe oder nicht, ist also völlig unerheblich.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Also wieso ist Mutter/Vater sein und noch weniger Wochenenden für die Familie zu haben kein plausibler Grund etwas nicht gern zu machen?
Du gehst also davon aus, daß die von mir genannten Ministerpräsidenten ihren Job nicht gern machen? Und als Schröder das Wählervotum ignorierte, um statt Merkel erneut Kanzler zu werden, das war wohl auch nur eine Staatsräson, ja? Eine, die Du der Baerbock aber absprichst. Denn die ist ja anders als die von mir angesprochenen Männer im Regierungsamt nicht dazu bereit, den Chef-Job auch ohne ein "gern", einfach nur aus einem "muß ja" heraus anzustreben. So sind halt nur Männer...
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Wo liest du denn raus dass ich das für alle Mütter behauptet habe?
Sag mal, was verstehst Du überhaupt?Du hast das ausdrücklich nur für manche Mütter behauptet. Und genau das werfe ich Dir vor. Ist wieder so ein blödsinniges Rumgetrickse. Denn wenn manche Mütter enger als die Väter auf ihre Kinder bezogen sind, manche aber nicht, dann ist das wieder mal völlig irrelevant für Deine Auffassung, die Baerbock wolle nicht Kanzlerin werden und versuche, diese Karriere irgendwie zu torpedieren. Denn das kriegst Du mit Deinem "Manche Mütter sind halt so" gestützt, wenn Du mal eben unter der Hand voraussetzt, die Baerbock sei eine dieser "manche Mütter" und nicht etwa eine "andere Mütter".
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Wird das jetzt so eine Schiene wo der Verschwörungstheorikter diskreditiert wird
Wo ist denn da ne Verschwörungstheorie? Verschwören tun sich mehrere, einer allein verschwört sich nicht. Wenn Du sagst, die Baerbvock versucht, sich um eine erfolgreiche Kanzlerkandidatur zu drücken, dann hat das null, nix, nada mit Verschwörung zu tun.

Echt albern.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:wenn man seine Kinder liebt dann macht etwas nicht gern, wenn es bedeutet die Kinder kaum noch perssönlich treffen zu können die nächsten 4 Jahre..
Wie gesagt, die vier ministerpräsidialen Männer machen es trotzdem, und der Vormerkelkanzler wollte sich nicht mal die zweite Runde nehmen lassen, aber bei der kanzlerkandidatischen Frau isses für Dich klar, daß die sich aktiv zu drücken versucht.

Aber das ignorierste mittlerweile schon die X-te Runde.
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Nur weil etwas Standard ist heißt das automatisch dass man es gern macht? ahja. Also ist z.b. standardmäßiges Putzen und Ordnung machen im Haushalt auch etwas was alle Menschen gern machen weil das ja Standard ist und sein sollte?
Wieder so ein blödes Getrickse. Was soll denn jetzt Standard sein? Daß Männer als Familienväter sich nicht vor dem Posten eines Landeschefs drücken? Nee Du, Du wirfst schon wieder einen Allgemeinplatz hin, ohne daß dieser etwas in dieser Diskussion austrägt - solange Du nicht klar machst, wieso das bei den Männern Standard ist (und sie es also tun), aber nicht bei der Frau (die sich ja zu drücken sucht).
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Deiner Ansicht nach sind also alle Jobs die gemacht werden müssen Standard und alle Arbeitnehmer machen das auch gern und es gibt keine Ausnahmen die es hauptsächlich nur tun weil ja irgendwie Geld verdienen müssen oder vom Amt eine Sperre bekommen wenn sie nen Job ablehnen..
Du redest echt Schei*e. Nee Du, was meine Ansicht ist, davon hast Du Null Peilung.

Da Du trotz Ankündigung nicht aufhören kannst, tu ichs halt. Dieses Taubenschach hat lange genug gedauert, ka*k wem andern aufs Brett.


1x zitiertmelden

Was hält die Regierung vor uns geheim?

11.06.2021 um 04:34
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Diese Frage hattest Du zuvor noch nirgends gestellt. Nicht nur nicht mit diesen Worten, sondern überhaupt nicht. Red keinen Müll!
dann lies es selbst nach -> Beitrag von RayWonders (Seite 15)
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Du redest echt Schei*e. Nee Du, was meine Ansicht ist, davon hast Du Null Peilung.
Sag ich ja, diskreditierung des Theoretikers...
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Dieses Taubenschach hat lange genug gedauert, ka*k wem andern aufs Brett.
und auch du hast nicht verstanden dass ich es ihr zu gute halte dass sie ihre Töchter gern öfter sehen möchte und deswegen diese Verschwörung eine Möglichkeit war eben nicht Kanzler zu werden...

Eine Verschwörung heißt nicht automatisch dass es etwas schlechtes sein muss, keine Ahnung wer so etwas behauptet..


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Verschwörungen: Freuds geheime Briefe
Verschwörungen, 60 Beiträge, am 05.02.2018 von Narrenschiffer
Omega. am 06.10.2010, Seite: 1 2 3 4
60
am 05.02.2018 »
Verschwörungen: 1948, Geheime Nazi-Basis auf Fuerteventura
Verschwörungen, 36 Beiträge, am 27.10.2017 von H.W.Flieh
lexa am 19.07.2009, Seite: 1 2
36
am 27.10.2017 »
Verschwörungen: Reptile Menschen/Zweite Persönlichkeit? (Shapeshifting)
Verschwörungen, 765 Beiträge, am 19.09.2016 von Yotokonyx
5torm am 20.09.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 36 37 38 39
765
am 19.09.2016 »
Verschwörungen: Hat Edward Snowden geheime, schädigende Informationen über die USA?
Verschwörungen, 148 Beiträge, am 03.03.2015 von HeurekaAHOI
Gezette am 26.01.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
148
am 03.03.2015 »
Verschwörungen: Die Merkel-Verschwörung
Verschwörungen, 61 Beiträge, am 21.08.2014 von Charlytoni
Fosolif am 26.02.2013, Seite: 1 2 3 4
61
am 21.08.2014 »