Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

2.774 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Youtube, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

01.12.2020 um 19:45
Zitat von TripaneTripane schrieb:Der Fehler kann auch sein, alles widerspruchslos hinzunehmen, nur weil es mit einem großen Namen versehen wurde.
Ja, so wie die Trump Anhänger seine Lügen über Wahlmanipulation glauben.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

01.12.2020 um 20:12
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ja, so wie die Trump Anhänger seine Lügen über Wahlmanipulation glauben.
Da scheinen mir in diesem Fall eher andere Mechanismen am Werk zu sein. Trump zu glauben hat mMn nur bedingt mit seiner Autorität zu tun.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

01.12.2020 um 20:13
Zitat von TripaneTripane schrieb:Trump zu glauben hat mMn nur bedingt mit seiner Autorität zu tun.
Du hast ja auch nicht von "Autorität" gesprochen, sondern von einem großen Namen und den hat er.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Der Fehler kann auch sein, alles widerspruchslos hinzunehmen, nur weil es mit einem großen Namen versehen wurde.



melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

01.12.2020 um 21:53
@Tripane
Zitat von geekygeeky schrieb:Kannst du ein aktuelles Beispiel für solch eine primitive Herangehensweise nennen? Mir erscheint das als billiger Strohmann, da andere Sichtweisen hier üblicherweise ausführlich und rational begründet werden - außer von den Verschwörungsmärchenerzählern natürlich.
Da dir offenbar partout kein solches Beispiel einfällt lag ich wohl richtig.
Zitat von TripaneTripane schrieb:Trump zu glauben hat mMn nur bedingt mit seiner Autorität zu tun.
Seinen Abertausenden Lügen Glauben zu schenken hat wohl vor allem mit dem Topic zu tun.


@paxito
Zitat von paxitopaxito schrieb:geeky schrieb:
Mir erscheint das als billiger Strohmann, da andere Sichtweisen hier üblicherweise ausführlich und rational begründet werden - außer von den Verschwörungsmärchenerzählern natürlich.

Schön das du im letzten Teil selbst einen Strohmann aufstellst.
Du scheinst die Bedeutung des Wortes nicht zu kennen, oder willst du doch wieder nur trollen?
Kleiner Tip: es ist ein Hauptmerkmal von Verschwörungsmärchen, daß ihre Erzähler unfähig sind, sie rational zu begründen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

01.12.2020 um 23:52
Zitat von paxitopaxito schrieb:Die Nazis kamen bei mir nur vor, weil mich vieles im Umgang mit den Querdenkern, an den Umgang mit Pegida & Co. erinnert. Ansonsten sollten sie hier aber nicht im speziellen Thema sein.
Das ich die VTler für eher höher gebildet halte (deckt sich ja auch mit @Off-peak s Beobachtung), bezieht sich nicht auf Nazis, davon kenne ich zu wenig. Und zu der Zusammensetzung der Querdenker gibt es soweit ich weiß keinerlei Statistiken.
Ja das stimmt schon. Ich hab mich da auch sehr unklar ausgedrückt bzw. die Personen in dem Kontext falsch eingeordnet. Es geht mir schon um die Querdenker.
Da sehe ich halt die Gefahr das diese leicht manipulierbar sind.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 08:55
Zitat von BenSenseiBenSensei schrieb:Es geht mir schon um die Querdenker.
Da sehe ich halt die Gefahr das diese leicht manipulierbar sind.
Ich denke da hast du absolut recht

das ist nur schon keine Gefahr (Möglichkeit) mehr das ist akut

diese Leute glauben ja jeden scheiß


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 08:58
Zitat von sarevoksarevok schrieb:diese Leute glauben ja jeden scheiß
Was wieder den Kreis zu Verschwörungstrotteln Und Reichsdeppen schließt. Die Milieus lassen sich m.E. Nicht klar trennen, im Gegenteil da wächst zusammen was intellektuell zusammengehört.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 09:52
Naja, Trottel hin oder her - viele haben Ängste die zwar nicht auf rational begründet werden können, aber die Angst an sich ist real und bestimmt das Handeln.
Da gibt es auf der einen Seite jene, die sich ihre Fakten auf rationaler Sichtweise betrachten und auch so recherchieren und andere die das nicht können weil ihre Angst durch die Erklärungen in der VT gemindert wird : es gibt plötzlich eine Erklärung für alles, es wird greifbarer und damit kontrollierbarer.
Hier fehlt imo, um dem gerecht zu werden, Aufklärung. Proaktiv, aber die VT Szene wird wohl noch nicht als Bedrohung anerkannt.

Beispiel:
Intensivbettenauslastung steigt, Anzahl generell verfügbarer Intensivbetten sinkt.
VT: künstliche Verknappung um eine Gefahrenlage herzustellen
Realität: ein Intensivbett gilt nur dann als Intensivbett wenn es eine Fachkraft gibt, die es betreut. Krankenpfleger arbeiten am Limit, es gibt zunehmend Ausfälle. Mit jedem personellen Ausfall sinkt die Intensivbetten Kapazität.

Wer sagt es ihnen?
Muss man das wissen?
Hier würde ich mir mehr Transparenz wünschen. Gerade dieses Beispiel begreifen viele Schwurbler, ich hab das jetzt oft getestet.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 11:52
@behind_eyes
Gutes Beispiel von Dir und gut wenn deine Ausführungen bei den Empfängern angekommen sind.

Ähnliches Beispiel: PCR Tests.

Anzahl der Testungen stieg zunächst an.

VT: Die Tests zeigen fast alle falsch an und mehr Tests, mehr Fälle. Alles kein Problem also und alles vom Staat/Impfstoff Hersteller gesteuert um die Bevölkerung zu unterdrücken, bzw zu zerstören.

Realität: 1.Testungen sind aktuell sogar gesunken, da die Vorgaben geändert wurden.Nicht jeder bekommt gleich ein Test nur weil er Schnupfen hat.2. Der PCR Test ist zwar nicht 100prozentig genau, aber eben relativ gut und aktuell das einzige schnelle und bezahlbare Mittel.

Meine "Schwurbler" kappieren das trotz Erklärung nicht und verweisen ganz verbissen auf die "angeblichen" """"Zwangsimpfungen"""" die uns der Staat unbedingt inclusive DNA Chip reinjagen möchte.

Ich habe nach zwei Versuchen im Gegensatz zu @behind_eyes dann aufgegeben, da ich als Systemtreuer Nazi beschimpft wurde.

Das ist dann der nächste Punkt der mich wundert, warum man als "nicht Querdenker" dann als Nazi eingestuft wird und auf den Demos der Querdenker dürfen "echte"Nazis immer mitlaufen, was sie auch gerne tun.🤔


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 12:01
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Hier fehlt imo, um dem gerecht zu werden, Aufklärung. Proaktiv, aber die VT Szene wird wohl noch nicht als Bedrohung anerkannt.
Auch das ist korrekt.Allerdings gibt's dabei das Problem (aus meiner Erfahrung), dass die sogenannten "Mainstream Medien" generell als gesteuert und System getreu eingestuft und nicht anerkannt werden.

Es gelten als real lediglich YouTube Kanäle, Telegram Kanäle, oder vereinzelte kritische Äußerungen die wiederum dann durchaus von "Mainstream" Medien zitiert werden.

Meine - oben geschilderten - Erklärungsversuche sind zum Beispiel auch deshalb gescheitert, weil man auch nicht Wikipedia als Quelle akzeptiert (als VTler)

Wikipedia wäre bereits auch von dem bösen System unterwandert und beeinflusst.

Wenn nur noch VT Kanäle akzeptiert werden zur Wahrheitsfindung, dann wird's mit den Erklärungsversuchen sehr sehr schwierig.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 12:57
Zitat von ForesterForester schrieb:Auch das ist korrekt.Allerdings gibt's dabei das Problem (aus meiner Erfahrung), dass die sogenannten "Mainstream Medien" generell als gesteuert und System getreu eingestuft und nicht anerkannt werden.
Was meiner Meinung nach aber die Folge ist von fehlender Transparenz. Man hört dann nur noch denen zu, die das Vakuum an Informationen füllen.

Zum Schluss wird der Generalverdacht auf alle ausgeweitet, auch Wikipedia, was dann imo nur noch dazu dienen soll, das eigene, vorher geschaffene, Selbstbild und Weltbild aufrechtzuerhalten.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 13:02
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Was meiner Meinung nach aber die Folge ist von fehlender Transparenz. Man hört dann nur noch denen zu, die das Vakuum an Informationen füllen.
Wohl eher der Faulheit. Es kostet halt weniger Energie den simplen Erklärungen der Rattenfäner zu folgen, als sich in komplexe Zusammenhänge einzudenken.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 14:16
Zitat von paxitopaxito schrieb:Es mag dir missfallen, aber die meisten sozial gültigen "Wahrheiten" sind schlicht soziale Konventionen und Konstruktionen.
Was mir missfällt, ist, dass Du Begriffe durcheinander wirfst bzw nicht differenzierst, eventuell sogar versuchst, Strohmänner aufzustellen. Die übrigens ebenfalls logische Fehlschlüsse sind.

Ich rede davon, ob eine Aussage/Behauptung richtig oder falsch ist. Das hat in Sinne einer fundierten, faktenbasierten Erkenntnis null mit sozialen Konventionen und Konstruktionen zu tun.

Soziale Konventionen können für richtig oder falsch befinden, wie sie lustig sind, dadurch wird es aber nicht richtig oder falsch. Du wiederholst lediglich mit anderen Worten den Fehlschluss, die Anzahl der an eine Behauptung Glaubenden wäre ein Argument für die Richtigkeit/Fehlhaftigkeit einer Behauptung.

Ist aber immer noch derselben logische/argumentative Fehlschluss.
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Realität: ein Intensivbett gilt nur dann als Intensivbett wenn es eine Fachkraft gibt, die es betreut. Krankenpfleger arbeiten am Limit, es gibt zunehmend Ausfälle. Mit jedem personellen Ausfall sinkt die Intensivbetten Kapazität.
Erstaunlicherweise aber finden VTler nicht "die Wahrheit" heraus, warum das so wäre und würden dann gegen diese Ursachen vorgehen.

Die Empörung von VTler hat durchaus ihre Berechtigung, nur sie bellen eben Strohmänner an, derweil die eigentlichen Probleme völlig unbeachtet bleiben. Sie vergeuden ihre Energien für Irrtümer, da sie offen Wahrheiten nicht aufdecken können.
Oder ihnen so ohnmächtig gegenüberstehen, dass sie eben dann ihre Aggressionen woanders auslassen müssen - eben an Strohmännern.

Der wahre Grund für fehlende Intensivbettenbetreuung? Geiz, Gier und Fehlplanungen in Krankenhäusern. Zu wenig Personal, ganz einfach.


3x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 15:07
Zitat von Off-peakOff-peak schrieb:Erstaunlicherweise aber finden VTler nicht "die Wahrheit" heraus, warum das so wäre und würden dann gegen diese Ursachen vorgehen.
Naja, es hat mich auch ne weile gekostet bis ich das geschnallt hab. Tatsächlich war ich nur unterwegs um eine Argumention zu finden die dieses Argument der VTler entkräftet.
Dieser Umstand mit der Betten Kapazität wird so gut wie nirgends erwähnt, weder in den Legenden der Diagramme noch sonstwo. Ich habe das ein einziges Mal irgendwo gelesen und später auch mal in einem Interview gehört, erst letzte Woche wieder.
Es gibt bei den großen Argumenten der VTler einfach zuwenig Aufklärung seitens der objektiven Seite.
Das muss sich imo ändern, sonst driften noch mehr ab.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 15:29
Zitat von Off-peakOff-peak schrieb:Der wahre Grund für fehlende Intensivbettenbetreuung? Geiz, Gier und Fehlplanungen in Krankenhäusern. Zu wenig Personal, ganz einfach.
Der wahre Grund für "Geiz, Gier und Fehlplanungen": der Staat gibt einen Versorgungsstandard vor, der kostenintensiv ist, gibt aber gleichzeitig nur so geringe finanzielle Vergütungen dafür, dass der einzige Weg als Krankenhaus wirtschaftlich überleben zu können darin besteht alle Arbeitsschritte so weit es geht zu verdichten und ständig unter maximal möglicher Auslastung zu fahren.

An "Fehlplanungen" können immer zwei Seiten Schuld sein, der der die Ziele vorgibt und der der den Weg dorthin plant. Wenn das Ziel schon beschissen ist wird auch der bestmögliche Weg das nicht mehr richten.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 16:18
Zitat von Off-peakOff-peak schrieb:Ich rede davon, ob eine Aussage/Behauptung richtig oder falsch ist. Das hat in Sinne einer fundierten, faktenbasierten Erkenntnis null mit sozialen Konventionen und Konstruktionen zu tun.
Das Problem ist, das fundierte, faktenbasierte Erkenntnis einfach äußerst selten eine Rolle spielt. Woran die Mehrheit glaubt oder was Autoritäten sagen, mag logisch unerheblich sein, dafür ist es im Diskurs umso wirkmächtiger.
Zitat von Off-peakOff-peak schrieb:Du wiederholst lediglich mit anderen Worten den Fehlschluss, die Anzahl der an eine Behauptung Glaubenden wäre ein Argument für die Richtigkeit/Fehlhaftigkeit einer Behauptung.
Ich schrieb von:
Zitat von paxitopaxito schrieb:sozial gültigen "Wahrheiten"
Für die ist es völlig unerheblich, ob sie auf logischen Schlüssen basieren oder nicht. Und gerade im Zusammenhang mit Verschwörungstheoretikern geht es um soziale Wirkmacht und nicht ums vorbildliche Schlüsse ziehen.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 16:30
Zitat von paxitopaxito schrieb:Für die ist es völlig unerheblich, ob sie auf logischen Schlüssen basieren oder nicht. Und gerade im Zusammenhang mit Verschwörungstheoretikern geht es um soziale Wirkmacht und nicht ums vorbildliche Schlüsse ziehen.
Na eben, es ist halt, um einen Vergleich aus der Geschichte zu bemühen, hilfreich wenn die Wissenschaft keinen Unterschied zwischen freierfundenen Rassen findet, wenn auf der anderen Seite eine Gruppe ihre "soziale Wirkmacht" entwickelt und sich als Herrenrasse empfindet.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 16:36
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Dieser Umstand mit der Betten Kapazität wird so gut wie nirgends erwähnt, weder in den Legenden der Diagramme noch sonstwo. Ich habe das ein einziges Mal irgendwo gelesen und später auch mal in einem Interview gehört, erst letzte Woche wieder.
Zum Einen weil es sich statistisch viel schlechter fassen lässt. Wie viele Intensivpatienten kann ein Pfleger in einer Notlage betreuen? 3 wären normal, schafft er das Doppelte, Dreifache wenn es sein muss? Wie lange hält er das durch?
Das Pflegekräfte selbst mit hohem Fieber und unter Schmerzen auf Arbeit erscheinen, war schon vor Covid19 der Fall, wie weit kann man sowas treiben?
Zum Anderen müsste man mit Blick auf die Intensivpfleger eingestehen, dass der Flaschenhals enger ist und früher kommt, als man immer sagte. So toll ist unser Gesundheitswesen dann doch nicht.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 16:39
Zitat von paxitopaxito schrieb:Zum Einen weil es sich statistisch viel schlechter fassen lässt. Wie viele Intensivpatienten kann ein Pfleger in einer Notlage betreuen? 3 wären normal, schafft er das Doppelte, Dreifache wenn es sein muss? Wie lange hält er das durch?
Nee, da gibt's exakte Vorschriften schon für die Kalkulation.
Das nun einige KHs drüber weggehen und ihre Mannschaft überstrapazieren hat für die Aussage der Kapazität erstmal keine Relevanz. Im E Fall stehen mehr zur Verfügung, aber sowas wird doch in keiner Statistik berücksichtigt.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

02.12.2020 um 16:40
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Na eben, es ist halt, um einen Vergleich aus der Geschichte zu bemühen, hilfreich wenn die Wissenschaft keinen Unterschied zwischen freierfundenen Rassen findet, wenn auf der anderen Seite eine Gruppe ihre "soziale Wirkmacht" entwickelt und sich als Herrenrasse empfindet.
Die "Wissenschaft" hat zur Nazizeit massenhaft Belege für die Rassentheorien gefunden. Wissenschaftler unterliegen dem gleichen Diskurs wie alle anderen auch. Das Wissenschaftler heute wieder die sozial bestimmende Konvention beweisen, das verwundert doch nicht.


1x zitiertmelden