Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

2.774 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Youtube, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

05.05.2020 um 18:02
Möglicherweise werden nicht nur VT immer dümmer.
Möglicherweise ist das ein allgemeines Geschehen.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

05.05.2020 um 18:06
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Möglicherweise werden nicht nur VT immer dümmer.
Möglicherweise ist das ein allgemeines Geschehen.
Belege dafür gäbe es sogar.
Die menschliche Intelligenz stagniert, neuesten Studien zufolge ist sie seit 1975 sogar rückläufig. Dass der Rückgang genetisch bedingt sein könnte, schließt die Forschung aus; aber die Ursachen sind unklar. Doch welche Fähigkeiten machen Intelligenz überhaupt aus – und wie wird sie gemessen?
https://www.deutschlandfunk.de/labor-stagnierender-flynn-effekt-die-menschen-werden-duemmer.680.de.html?dram:article_id=423724


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

05.05.2020 um 18:41
Wie sich die Leute hier wieder auf den Leim gehen :D
Du bist dumm weil du dies oder jenes glaubst, nein du bist dumm weil du beleidigend wirst, usw. usf...
Ihr seid alle dumm...
Wenn ihr es nicht mehr schafft miteinander respektvoll und vernünftig zu reden.

Klar gibt es Verschwörungen auf der Welt. Gibts schon von Kinder untereinander in Klassensälen, wie auch von größeren Kindern in der Wirtschaft und Politik. Gab es in der Vergangenheit und wird es auch noch in jeder Sparte immer wieder mal geben. Dazu muss man weder ein Einstein, noch ein Sherlock sein.
Egal ob von Worten eines Sektengurus, einer Religion, von einem Podcaster, Politikern, oder Vertretern in der Wirtschaft. Gefährlich wird es immer dann, wenn sich Menschen in ihren, oder (eben meist) den Vorstellungen anderer verlieren. Da bildet der härteste Skeptiker, welches jedes kleinste aufkommen immerzu nur mit den offiziellen Aussagen abgleicht, gegenüber dem Youtube-verschwörungs-zuschauer, keine Ausnahme. Den beide sind abhängig von ihren Vorstellungen welche sie durch andere vertreten. Auch wenn die Fehlerquote bei den Skeptikern wahrscheinlich niedriger sein dürfte. Nichtsdestotrotz sind sie zu einem sehr großen Teil genauso "nur" ein Sprachrohr anderer.
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Belege dafür gäbe es sogar.
Naja vorher war er durch die neu erfundenen regelmäßigen IQ Test, laut diesen Studien, kontinuierlich am steigen. Flynn behauptet dass dieser in den letzten Jahren einen Maximalwert hatte, bei dem er nun ganz natürlich demnach wieder stagniert. Aber was wirklich Intelligenz ist, ob sie sich immer nur durch Denken ausdrückt und wie man sie zweifelsfrei bewertet, wäre nochmal ein ganz eigenes Thema für sich.

Aufjedenfall zeugt es nicht grade von Intelligenz, den kompletten Menschen als Dumm zu deklarieren, nur weil ein Teil seines Denkens zu stark von anderen infiltriert wurde. So wie es der Threadtitel vor macht.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

05.05.2020 um 19:09
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Aber was wirklich Intelligenz ist, ob sie sich immer nur durch Denken ausdrückt und wie man sie zweifelsfrei bewertet, wäre nochmal ein ganz eigenes Thema für sich.
Das ist natürlich richtig, deshalb ist das Postulat auch nicht als der Weisheit letzter Schluss zu sehen, sondern bestenfalls als ein Indiz für eine mögliche Tendenz. Steht ja auch im Artikel ausgewogen geschildert, wie man das bewerten könnte, und wird auch nicht als ernstes Problem behandelt.
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Aufjedenfall zeugt es nicht grade von Intelligenz, den kompletten Menschen als Dumm zu deklarieren, nur weil ein Teil seines Denkens zu stark von anderen infiltriert wurde. So wie es der Threadtitel vor macht.
Da bin ich mir nicht so sicher, und auch etwas zerrissen. Gerade im Hinblick auf Dunning-Kruger möchte ich doch drauf bestehen, dass viele Gedankengänge schlicht Saublöd sind. Wenn offenkundig inkompetente Leute drauf bestehen, dass Fachleute die eigentlichen Unwissenden sind zB. Da kann ich einfach nichts anderes denken, außer: Depp. Vllt bin ich es auch, ich weiß nicht. Das ist jedenfalls der Reflex bei mir.
Auch wenn der Mensch an sich vllt doch die eine oder andere kognitive Fähigkeit hat, die ihn eben doch wieder etwas cleverer erscheinen lässt.

Intelligenz ist schwer einzuordnen, zugegeben. Es gibt allgemeine Begabungen, Inselbegabungen, da spielt die Konzentrationsfähigkeit eine Rolle, die Aufnahmefähigkeit, die Verarbeitungsgeschwindigkeit der Informationen, das Kurzzeit- das Langzeitgedächtnis, und die Mischung aus vielen anderen Faktoren, die eine mehr oder wenige gelungene Informationsverarbeitung eben ausmachen.
Überall kann es besser oder schlechter laufen, und das Ergebnis beeinflussen. Irgendwo relativiert sich das oft, und man weiß wirklich nicht, was sich so ein Typ dann denkt, wenn er erst einen ganz patenten Eindruck macht, und dann aus heiterem Himmel einen völlig deplatzierten Judenwitz bringt, oder so. In solchen Momenten kann nicht anders, als von einem kompletten Vollidioten auszugehen. Zumindest solcherlei Themen betreffend. Andererseits hab ich schon Leute erlebt, von denen man nicht mal glaubt, dass sie sich die Schuhe zubinden können, weil sie so unbeholfen wirken, aber die haben dann ein richtig komplexes und tiefgründiges Weltbild auf dem Kasten.

Dumm ist halt der, der Dummes tut. In jedem Moment seines Lebens neu bewertet, nicht generalisiert.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 05:12
Zitat von DieGarneleDieGarnele schrieb:Und genau das ist eine Unterstellung, auch wenn sie vielleicht aus einer missverstandenen Nachricht hervorgeht. Es war nicht meine Intention durch Aussage B zu implizieren, dass Verschwörung A richtig ist!
Und schon wieder: setzen! Du bist nicht etwa ein bisschen begriffsstutzig? Zuerst einmal bist du in eine Diskussion reingegrätscht die ich mit @lllusion führte. So. Wer impliziert nun mit b) dass die Verschwörungstheorie a) doch stimmen könnte? Du oder Illusion? Das Zweite war dann einfach eine Antwort auf euer unterirdisch gewähltes Beispiel.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 07:46
Das, was als "dumm" wahrgenommen werden könnte, ist möglicherweise, keine Distanz aufbauen zu können zu seinen gesistigen Identifikationen.
Zu meinen, sie seien Realität.

Ich möchte mir kein Urteil über die Intelligenz von VT erlauben.
Der Vortrag mancher Theorien erscheint mir sehr flach.

Der Vortrag von "normalen Realitäten" aber nicht weniger flach.


4x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 07:56
@Gerlind
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Der Vortrag mancher Theorien erscheint mir sehr flach.

Der Vortrag von "normalen Realitäten" aber nicht weniger flach.
Dir erscheint also jeder Vortrag als "sehr flach", unabhängig von seinem Realitätsbezug?
Dann würde ich das Problem eher beim Rezipienten suchen als beim Vortragenden.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 08:02
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Der Vortrag mancher Theorien erscheint mir sehr flach.
Der Vortrag von "normalen Realitäten" aber nicht weniger flach.
Zitat von geekygeeky schrieb:Dir erscheint also jeder Vortrag als "sehr flach", unabhängig von seinem Realitätsbezug?
Dann würde ich das Problem eher beim Rezipienten suchen als beim Vortragenden.
Ich verwende "jeder" und "mancher" nicht synonym.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 08:06
@Gerlind
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ich verwende "jeder" und "mancher" nicht synonym.
Richtig - dir erscheint sogar die Schilderung der Realität flacher als die von manchen VT-Hirngespinsten.
Oder aber du hast Probleme, deine Gedanken in verständliche Worte zu fassen ;)


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 08:13
Zitat von geekygeeky schrieb:Richtig - dir erscheint sogar die Schilderung der Realität flacher als die von manchen VT-Hirngespinsten.
Oder aber du hast Probleme, deine Gedanken in verständliche Worte zu fassen ;)
Ich bitte dich darum nochmal zu lesen, was ich geschrieben habe und mit dem zu vergleichen, was du daraus machst. Das sind für mich zwei verschiedene Aussagen.


Ich habe nicht "flacher" geschrieben. Ich habe nicht "Hirngespinsten" geschrieben.

Ob meine Gedanken in verständliche Worte gefasst gesehen werden, ist m:E. auch von dem interpretierenden Verstand gegenüber abhängig.

Für mich gibt es "intelligent" vorgetragene VT (die möglicherweise Realität sind) und flach vorgetragene "Realität" (die möglicherweise Ausdruck von nicht wahrgenommener "Matrix" bedeutet.)


Was "Realität" sei, ist ja bei VT in Frage gestellt.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 08:29
@Gerlind
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ich bitte dich darum nochmal zu lesen, was ich geschrieben habe
Aber gern doch, lass uns gemeinsam deine Aussage analysieren, vielleicht hast du sie ja gar nicht so gemeint wie du sie formuliert hast:
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Der Vortrag mancher Theorien erscheint mir sehr flach.
Der Vortrag von "normalen Realitäten" aber nicht weniger flach.
Du vergleichst hier den Vortrag mancher Theorien mit dem Vortrag von "normalen Realitäten". Diese "normalen Realitäten" schränkst du nicht durch "manche" ein, sprichst also alle an; während du alle VTs, die nicht unter die angesprochenen "manche" fallen, von dem Vorwurf des "sehr flachen" Vortrags ausnimmst.

Daher bleibe ich bei meiner Einschätzung: Dir erscheint sogar die Schilderung der Realität flacher als die von manchen VT-Hirngespinsten, oder du hast Probleme, deine Gedanken in verständliche Worte zu fassen.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Für mich gibt es "intelligent" vorgetragene VT (die möglicherweise Realität sind) und flach vorgetragene "Realität" (die möglicherweise Ausdruck von nicht wahrgenommener "Matrix" bedeutet.)
Hat es eigentlich einen tieferen Grund, daß du dich nicht auf die Behauptungen selbst beziehst, sondern auf den jeweiligen Vortragenden? Natürlich gibt es Demagogen, die ihre Lügen wesentlich besser an den Mann bringen können als ein Wissenschaftler seine Forschungsergebnisse. Es mag auch Leute geben, die die "Flachheit" von Aussagen danach beurteilen, wie gut oder schlecht sie für sie persönlich nachvollziehbar sind. Bei denen haben griffige Lügen natürlich größere Chancen als sperrige Wahrheiten. Bisher hielt ich dich allerdings nicht für einen von denen.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 08:39
@geeky

Wenn ich schreibe
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Der Vortrag von "normalen Realitäten" aber nicht weniger flach.
dann bezieht sich das nicht auf "alle" vorgetragene "normale Realitäten".


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 08:42
Zitat von geekygeeky schrieb:Hat es eigentlich einen tieferen Grund, daß du dich nicht auf die Behauptungen selbst beziehst, sondern auf den jeweiligen Vortragenden?
Es hat einen Grund.

Was soll ich mich in konkretere Diskussionen über einzelne VT verstricken, wenn Grundannahmen über "Realität" schon gesprächspartnerisch verschieden sind.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 09:03
@Gerlind
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Wenn ich schreibe
Gerlind schrieb:
Der Vortrag von "normalen Realitäten" aber nicht weniger flach.
dann bezieht sich das nicht auf "alle" vorgetragene "normale Realitäten".
Warum bringst du dann das, was du meinst, nicht auch in deinen Worten zum Ausdruck? Bei den VTs hast du durch das "manche" schließlich auch Einschränkungen getroffen. Offensichtlich nur deshalb, weil du ihnen selbst anhängst - natürlich nur denen, die in deiner Vorstellungswelt NIICHT "flach" vorgetragen wurden. Also so, daß du sie bequen für wahr halten kannst, während du mit dem, was du als "normale Realitäten" bezeichnest, möglicherweise größere Probleme hast.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:geeky schrieb:
Hat es eigentlich einen tieferen Grund, daß du dich nicht auf die Behauptungen selbst beziehst, sondern auf den jeweiligen Vortragenden?

Es hat einen Grund.
Was soll ich mich in konkretere Diskussionen über einzelne VT verstricken
Da kommen wir der Sache doch schon näher: Du meidest konkrete Aussagen zu einzelnen Behauptungen, stattdessen spekulierst du lieber über die Vortragsqualität anonymer Behaupter. Das ist so schön vage und unüberprüfbar und daher sehr beliebt bei denen, die zwar nichts Handfestes zu sagen wissen, aber trotzdem irgendwie mitreden wollen.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 09:24
Zitat von geekygeeky schrieb:Warum bringst du dann das, was du meinst, nicht auch in deinen Worten zum Ausdruck? Bei den VTs hast du durch das "manche" schließlich auch Einschränkungen getroffen. Offensichtlich nur deshalb, weil du ihnen selbst anhängst - natürlich nur denen, die in deiner Vorstellungswelt NIICHT "flach" vorgetragen wurden. Also so, daß du sie bequen für wahr halten kannst, während du mit dem, was du als "normale Realitäten" bezeichnest, möglicherweise größere Probleme hast.
M.E. habe ich meine Worte selbst aufgeschrieben.
Ich denke man muss da, wo ich nicht "alle" schreibe, nicht "alle" meinen lesen zu müssen.
Zur Sache: ich meinte und meine, nicht "alle" vorgetragenen normalen Realitäten seien flach.
Ich hätte dies deutlicher kennzeichnen können. Gebe zu, dass es so , wie ich es geschrieben habe, leichter misszuverstehen ist.
Zitat von geekygeeky schrieb:Da kommen wir der Sache doch schon näher: Du meidest konkrete Aussagen zu einzelnen Behauptungen, stattdessen spekulierst du lieber über die Vortragsqualität anonymer Behaupter. Das ist so schön vage und unüberprüfbar und daher sehr beliebt bei denen, die zwar nichts Handfestes zu sagen wissen, aber trotzdem irgendwie mitreden wollen.
Ich mache mir Gedanken über VT und ihre Qualitäten und somit über Realitäten und ihre Qualitäten.
Es steht im Thema in Frage die Intelligenz von "manchen" Verschwörungstheoretikern.
Da sind keine konkrete einzelne benannt.
Und es sind auch keine einzelne Verschwörungstheorien benannt.
Was ich an "Dummem" wahrnehme habe ich weiter oben benannt.
Das bezieht sich auf "manche VTheorien" und nicht "alle" "normalen Realitäten",
dass sich einzelne Vortragende von ihren geistigen Identitäten nicht zu distanzieren vermögen.
Dieses von mir sogenannte "Dumme" bezieht sich auf Vorgetragenes von Weltanschauungen, die ich so wahrnehme.
Im Moment wüßte ich nicht, wie man die Intelligenz nicht genannter Verschwörungtheoretiker hier testen sollte.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 09:34
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Gebe zu, dass es so , wie ich es geschrieben habe, leichter misszuverstehen ist.
Wenn man das jetzt mal deutlich sagen darf:
Du hast in so gut wie jedem Beitrag kaum einen Satz korrekt formuliert. Allein schon deswegen bleibt auch inhaltlich vieles im Unklaren bei dir. Deine Sprache ist so weit entfernt von dem, was deutsche Schrift- oder Umgangsprache ist, dass man quasi nur durch einen Nebel erahnen kann, was du sagen willst.

Beispiel:
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Das bezieht sich auf "manche VTheorien" und nicht "alle" "normalen Realitäten",
dass sich einzelne Vortragende von ihren geistigen Identitäten nicht zu distanzieren vermögen.
Dieses von mir sogenannte "Dumme" bezieht sich auf Vorgetragenes von Weltanschauungen, die ich so wahrnehme.
Was ist "Vorgetragenes von Weltanschauungen"?!?


3x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 09:35
@Gerlind
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ich mache mir Gedanken über VT und ihre Qualitäten und somit über Realitäten und ihre Qualitäten.
Das mag ja sein, deine Aussagen hier beziehen sich allerdings auf deren Vortrag und sind damit vom Vortragenden abhängig, nicht vom von ihm Behaupteten. Damit sind deine Aussagen reichlich sinnfrei.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Für mich gibt es "intelligent" vorgetragene VT (die möglicherweise Realität sind) und flach vorgetragene "Realität" (die möglicherweise Ausdruck von nicht wahrgenommener "Matrix" bedeutet.)
Laß da doch spaßeshalber mal die Qualität des Vortrags weg und triff eine analoge Aussage über das Vorgetragene. Spätestens dann solltest du die Irrelevanz dieser Aussage erkennen.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Für mich gibt es "intelligent" vorgetragene VT (die möglicherweise Realität sind)
Welche zB? Nur um hier mal ein wenig Substanz reinzubringen...


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 09:38
Zitat von NemonNemon schrieb:Was ist "Vorgetragenes von Weltanschauungen"?!?
Pseudodeepes Sektengefasel aus der Glückskeks-Ecke. "Es gibt so viele Realitäten, wie es Menschen gibt, nur wer Swami Pingpong all sein Geld gibt, ist wirklich eine dumme Sau frei von allen weltlichen Dingen". Irgendwie haben alle Recht, wir haben uns alle lieb, hurra.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 09:55
Zitat von NemonNemon schrieb:Wenn man das jetzt mal deutlich sagen darf:
Du hast in so gut wie jedem Beitrag kaum einen Satz korrekt formuliert. Allein schon deswegen bleibt auch inhaltlich vieles im Unklaren bei dir. Deine Sprache ist so weit entfernt von dem, was deutsche Schrift- oder Umgangsprache ist, dass man quasi nur durch einen Nebel erahnen kann, was du sagen willst.
Danke!

Ich verstehe zwischendrin partout nicht, was er eigentlich ausdrücken möchte. Ein wenig erinnert mich das an das Sprachbild von Hippies und Linksalternativen: viel reden, wenig sagen.
Ich kann da schon den Spagat zwischen "Verschwörungstheorie" und "Weltanschauung" nicht machen, ohne Kopfschmerzen zu bekommen. Weltanschauungen und VT´s haben erst einmal nix miteinander zu tun. Ich weiß nicht, obs einfach nur eloquenter klingen soll...


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

06.05.2020 um 10:08
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:"der Mensch"
Klar, liegt ja auf der Hand, das es nicht alle betreffen kann, weswegen das eh vorausgesetzt wurde von mir.


melden