Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

2.017 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Youtube, Verschwörungstheorien, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 19:00
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Du hast recht wenig Ahnung von den Begriffen, die Du da verwendest, gelt?
Also, jetzt würde ich schon gerne mal wissen, wie du DARAUF kommst! 🤣


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 19:38
Ich hab heute was in eine Video von Lefloid gsehen.

Jugendliche / Kinder deren Eltern auf "Verschwörungstheoretiker" hereinfallen bzw den scheiss glauben.
Tauschen sich auf Reddit aus über die Kreative Nutzung der Kindersicherung von Rooter.

Um die Eltern vor "Verschwörungstheoretiker bzw dessen Internetpräsenz" zu schützen.

Wie sich die zeit ändert, Früher ( XXXX - 2020 ) wurden die Jugendlichen vor den Bösen Pornos "geschützt"
Heute 2021 müssen die manche Eltern vor Verschwörungstheoretiker geschützt werden.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 20:38
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Es gibt eine kleine mit roter Farbe gezeichnete Hieroglyphe mit seinem Namen in einer der oberen Entlastungskammern der Königskammer ( Garfitti), einen Bericht von Herodot
Abgesehen davon, dass es viel mehr Inschriften gibt, diie man damals noch garnicht kannte, gibt es ja noch viele mehr Beweise. Könnte man kennen, wenn man sich mit dem Thema befasst.
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Ich erwarte einen exakte Datierung der Pyramide. Und solange die fehlt kann man nicht wirklich von Fakten sprechen.
Man weiß zumindest ziemlich genau wann die Pyramiden gebaut wurden. Das wären dann doch Fakten.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 20:39
@O.G.
Das ist nichts neues.

In vielen Familien sind die Eltern "dümmer" als die " Kinder".

Kommt immer darauf an, wer sich besser informiert (fühlt).

"Kinder" haben ein erstaunlich gutes Gefühl für die Wahrheit.😉

Erwachsene manchmal leider nicht....


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 20:52
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Man weiß zumindest ziemlich genau wann die Pyramiden gebaut wurden. Das wären dann doch Fakten.
Ja, aber kommen diese Fakten auch von Architekten und Geologen? Weil
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Archäologengeschwätz.
belegt ja gar nix, wie sollen die sowas wissen?


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 21:01
Zitat von CptTripsCptTrips schrieb:Ja, aber kommen diese Fakten auch von Architekten und Geologen?
Achso so krude konnte ich garnicht denken. Das passt ja dann doch super zum Titel. Qed.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 22:00
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Bessere Thesen exestieren bereits. Diese sind jedoch nichtig, da sie noch keine Fakten sind und der Lobbyismus den Beweis dieser Thesen verhindert.

Du hast recht wenig Ahnung von den Begriffen, die Du da verwendest, gelt?
Eine These zB ist kein Fakt und kann auch nie einer werden.
Sie können immer noch nicht lesen oder ?
Eine These ist erstmal eine Behauptung. Altgriechisch. Die Behauptung. Und eine Behauptung kann zu einem Fakt werden wenn Sie bewiesen wird.
"Sie sind ein Provokateur" ist eine These. Und da sie mich andauernd provzieren ist es eben ein Fakt ;-)
Bitte überlesen Sie auch das. Vermutlich kann dann ein Provokateur nicht provozieren. *stöhn*
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Abgesehen davon, dass es viel mehr Inschriften gibt, diie man damals noch garnicht kannte, gibt es ja noch viele mehr Beweise. Könnte man kennen, wenn man sich mit dem Thema befasst.
Es gibt noch mehrere Hyroglyphen in der Cheopspyramide die den Namen Cheops darstellen ? Leg los !Lerne immer gerne dazu.
Inschriften gibt es hunderte.
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:Man weiß zumindest ziemlich genau wann die Pyramiden gebaut wurden. Das wären dann doch Fakten.
Naja da gehen selbst die Meinung von Fachleuten auseinander. Die uns derzeitige Datierung wird mit Cheops belegt.
Die Königsliste aus Abydos besagt. 1 Pharao der 4. Dynatie ist Snofru. Er hat 3 Pyramiden gebaut. Meidum, Knick- und die rote Pyramide.
An 2ter Stelle folgt Cheops. Da man annimmt, dass die grosse Pyramide als Erste erbaut wurde und nach den o.g. 3 anderen Pyramiden, muss schlussendlich Cheops der Erbauer sein.
Ist Cheops nicht der Erbauer, dann kommt die komplette Bau-Datierung ins wanken.
Würde man jetzt z.B die Echtheit der Cheopskartusche bestätigen können, dann gäbe es wieder weniger Anlass zu Spekulationen.


3x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 22:04
Das sag ich nur das:

flkdq0zk4ei61

;)


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

23.02.2021 um 22:44
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Eine These ist erstmal eine Behauptung. Altgriechisch. Die Behauptung. Und eine Behauptung kann zu einem Fakt werden wenn Sie bewiesen wird.
In der Wissenschaft können Thesen nich bewiesen werden, nur falsifiziert. Wenn eine These genug falsifizierungsversuche überstanden hat, wird sie bestenfalls zu einer Theorie, aber nich zu einem Fakt.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 01:02
Hallo Og , super Darstellung, geht jetzt viral über Whats App. Diese demonstrierenden Impfschwachmaten ala Tolzin und dem "Schwinselarzt" Bodo Schiffmann hetzen dazu auf, das ein Lockdown unweigerlich verlängert wird. Was diesen Scharlatanen in die Karten spielt um möglichst viele auf deren AFD`lerseite zum bekommen. Deutsche Mitte sagt ja schon einiges zu Hernn Tolzin. In Hamburg und Berlin fanden schon Demonstrationen gegen diese Agitatoren statt. Ich bin davon überzeugt das der ganze "RECHTSGERICHTETE" Unsinn dazu die dient die Demokratie zu unterwandern und ein autokratisches System zu installieren, wie es sich viele Ostdeutsche (Pegidanazis) wünschen. Ein Herr Xavier Naido wird auch kein Konzert mehr in Mönchengladbach spielen. Keine Band will mit dem auftreten. Wie äussert sich eigentlich Topterrorist und krimineller Lutz Bachmann dazu? Oder eine Tatjana Festerling, die öfter mal auf der Maus ausrutscht? Haben die mit Pegida ausgesorgt?


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 06:27
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Es gibt noch mehrere Hyroglyphen in der Cheopspyramide die den Namen Cheops darstellen ? Leg los !Lerne immer gerne dazu.
Inschriften gibt es hunderte.
Es gab mehrere Namen von Cheops unter anderem noch der Horusname, den man damals überhaupt nicht kannte. Perring hat aber brav alles abgezeichnet was er auf den Steinen finden konnte, auch die Horusnamen und anderen Schreibweisen. Also wer immer das da hingepinselt hat war entweder ein Hellseher, der wusste, dass man 50 Jahre später die Horusnamen entdecken würde oder ein Ägypter, für den die geläufig waren.

howard vyse1840bd1 03362Original anzeigen (0,9 MB)

und wie hat jemand in der gleichen Schrift das hier in den Schacht gepinselt?

10890
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Die uns derzeitige Datierung wird mit Cheops belegt.
Nein, die Aussage als solche ist ja schon Unsinn, damit wird die Zuordnung belegt. Aber auch durch die Inschriften in den umliegenden Gräbern, dem Arbeiterdorf oder dem neulich gefundenen Transportpapyrus. Aber es gibt auch naturwissenschaftliche Datierungen. Am bekanntesten dürfte die C14 Datierung am organischen Material der Pyramide sein.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 07:37
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:In der Wissenschaft können Thesen nich bewiesen werden, nur falsifiziert. Wenn eine These genug falsifizierungsversuche überstanden hat, wird sie bestenfalls zu einer Theorie, aber nich zu einem Fakt.
Wie immer gibts keine Regel ohne Ausnahme. Die Mathematik ist als einzige Wissenschaft von vorne bis hinten bewiesen :)


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 10:44
@all
Bitte führt die Pyramidendiskussion doch in einem der Pyramidenthreads.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 12:05
@rambaldi
da steht das doch schon alles.


1x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 13:49
Zitat von SpöckenkiekeSpöckenkieke schrieb:da steht das doch schon alles.
Ich bin neu hier im Forum. Mir war leider nicht bekannt, dass es schon einige Fred zu diesem Thema gibt.
Habe gerade einige gelesen.
Das die Entdeckung des Horusnamen erst viel später entdeckt wurde, war mir so nicht bekannt.
Bevor wir das Thema hier beenden, eine kleine Frage noch. Wo findet man Daten zur Entdeckung ?
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:In der Wissenschaft können Thesen nich bewiesen werden, nur falsifiziert. Wenn eine These genug falsifizierungsversuche überstanden hat, wird sie bestenfalls zu einer Theorie, aber nich zu einem Fakt.
Klingt für mich im ersten Step ziemlich unlogisch. Könnte aber auch darin liegen, dass ich kein Wissenschaftler bin *g*
Dann sind doch Thesen unnötig, da Sie vermutlich sowie so in einer never ending Falsifizierungschleife münden.
Gleichzeitg wenn Sie bestenfalls eine Theorie ergeben, aber nicht zu einem Fakt werden können, bedeutet dies, dass keine Theorien zu Fakten werden können. Ich bin leicht verwirrt *g*


3x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 14:22
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Klingt für mich im ersten Step ziemlich unlogisch. Könnte aber auch darin liegen, dass ich kein Wissenschaftler bin *g*
Dann sind doch Thesen unnötig, da Sie vermutlich sowie so in einer never ending Falsifizierungschleife münden.
Gleichzeitg wenn Sie bestenfalls eine Theorie ergeben, aber nicht zu einem Fakt werden können, bedeutet dies, dass keine Theorien zu Fakten werden können. Ich bin leicht verwirrt *g*
Ein paar kleine Einschränkungen gibt es. In den Bereichen, wo etwas ausschließlich gedanklich geschieht, auf festen anerkannten Voraussetzungen (Axiomen) basiert, kann man schon von Beweisen reden. In der Mathematik gibt es das, in der theoretischen Informatik und auch in Teilen Philosophie. Sonst wüßte ich jetzt nicht. Da nimmt man aber den Begriff "Beweis" dann eben auch entsprechend ernst. Weil man es aufgrund der Art der Wissenschaft eben kann.
In dem Moment, wo etwas das eigene Oberstübchen verläßt, also man auf Sinnesorgane, Sensoren, Messungen etc. angewiesen ist oder man mit Glaubensfragen (nicht unbedingt religiös zu sehen) zu tun hat, ist der strenge Beweis im Sinne der Wissenschaften perdu.

Im Alltagsbetrieb ist so gesehen wohl fast nichts streng beweisbar. Wenn man da von Beweisen redet, meint man landläufig damit eher eine "ausreichend große Wahrscheinlichkeit". Anders formuliert: Im Alltag ist "sehr wenig" manchmal bereits "nichts" und keiner stört sich daran. In der Wissenschaft ist es eben anders.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 14:32
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Also, jetzt würde ich schon gerne mal wissen, wie du DARAUF kommst!
Göttliche Eingebung? Eventuell auch mein angeborenes, durch eine spirituelle Blutlinie übertragenes, detektivisches Talent. :D
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Heute 2021 müssen die manche Eltern vor Verschwörungstheoretiker geschützt werden.
Vielleicht sollten sie doch besser wieder Pornos gucken?
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Eine These ist erstmal eine Behauptung. Altgriechisch. Die Behauptung. Und eine Behauptung kann zu einem Fakt werden wenn Sie bewiesen wird.
Schick, Hast Du also schon mal verstanden.
So ganz zwar noch immer nicht, denn in der wissenschaftlichen Forschung spricht man nicht von "Beweisen", aber geschenkt. Lassen wir der einfachheitshalber mal so stehen.


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 14:40
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Klingt für mich im ersten Step ziemlich unlogisch. Könnte aber auch darin liegen, dass ich kein Wissenschaftler bin *g*
Dann sind doch Thesen unnötig, da Sie vermutlich sowie so in einer never ending Falsifizierungschleife münden.
Gleichzeitg wenn Sie bestenfalls eine Theorie ergeben, aber nicht zu einem Fakt werden können, bedeutet dies, dass keine Theorien zu Fakten werden können. Ich bin leicht verwirrt *g*
Naja, noch was...
In der Wissenschaft haben Theorien meist schon den Anspruch, "Wahrheiten" zu beschreiben, auch wenn sie wissen, dass man da meist nicht allumfassend, zu 100% rankommt. "Perfektion und Vollkommenheit" der Aussagenqualität werden quasi angestrebt, aber nicht erreicht. Trotzdem ist das Ziel aber eben, Naturgesetze möglichst allgemeingültig (innerhalb des eben gesteckten Bereiches) zu erfassen. Und dieser Anspruch der Allgemeingültigkeit legt dann eigentlich nahe, daß es meist weitaus leichter ist zu falsifizieren (sofern das postulierte Naturgesetz eben auch "falsch" ist) weil bereits eine einzige nachweisbare Ausnahme, die Allgemeingültigkeit zerstört.


2x zitiertmelden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 15:11
Zitat von TripaneTripane schrieb:Trotzdem ist das Ziel aber eben, Naturgesetze möglichst allgemeingültig (innerhalb des eben gesteckten Bereiches) zu erfassen. Und dieser Anspruch der Allgemeingültigkeit legt dann eigentlich nahe, daß es meist weitaus leichter ist zu falsifizieren (sofern das postulierte Naturgesetz eben auch "falsch" ist) weil bereits eine einzige nachweisbare Ausnahme, die Allgemeingültigkeit zerstört.
"Nicht allgemeingültig" ist auch was Anderes als das, was man sich landläufig unter "Falsch" vorstellt. Newtonsche Mechanik z.B. ist für bewegte Körper "falsch", aber die Abweichung ist so gering, dass es für Alltagsprobleme vollkommen ausreicht, sie zu verwenden, und dass es in etwa bis ins 19. Jahrhundert gedauert hat, bis man das wirklich systematisch bemerkt hat :D


melden

Werden Verschwörungstheoretiker immer dümmer?

24.02.2021 um 15:41
Zitat von TripaneTripane schrieb:Naja, noch was...
In der Wissenschaft haben Theorien meist schon den Anspruch, "Wahrheiten" zu beschreiben, auch wenn sie wissen, dass man da meist nicht allumfassend, zu 100% rankommt. "Perfektion und Vollkommenheit" der Aussagenqualität werden quasi angestrebt, aber nicht erreicht. Trotzdem ist das Ziel aber eben, Naturgesetze möglichst allgemeingültig (innerhalb des eben gesteckten Bereiches) zu erfassen. Und dieser Anspruch der Allgemeingültigkeit legt dann eigentlich nahe, daß es meist weitaus leichter ist zu falsifizieren (sofern das postulierte Naturgesetz eben auch "falsch" ist) weil bereits eine einzige nachweisbare Ausnahme, die Allgemeingültigkeit zerstört.
Ok, bleiben wir jetzt mal kurz bei den Pyramiden und fassen das für den kleinen Tron mal zusammen.

"Es wurden keine Pharonen in den Pyramiden gefunden. Die Archäologie sagt aber, dass es Grabstätten genau für diese waren"

Fakt ? Meinung ? Konsens ? Beweis ? Theorie ? These ? Aussage ? Auffassung ? Geschwätz ? Indiz ?

Was ist das nun jetzt ?

Ich habe das bisher so verstanden, daß die Archäologie Indizien gesammelt hat die genau auf das hindeuten könnten.
Als Beweis habe ich es nie gesehen. Als Fakt war für mich eigentlich nur die Aussage
"Es wurden keine Pharonen in den Pyramiden gefunden.

Das Grabräuber die Mumien mitgenommen haben lag für mich im Bereich von Spekulationen. Auch wenn es da wiederum einige Indizien gibt, die das vermuten lassen würden.

Ich denke Sie verstehen was ich ausdrücken möchte. Welche Vokabeln benutzt hier ein Wissenschaftler ?


melden