Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

2.988 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungen, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

27.07.2008 um 13:33
Also ich fass es einfach nicht das es immernoch zweifler hier gibt!
Alle angeblichen beweise gegen die Monlandung sind längs logisch geklärt und damit auser kraft gesetzt worden!

Also Die amerikaner waren auf dem Mond und sie waren mit einer wahrscheinlichkeit won 99,9% die ersten denn wer soll voher da gewesen sein??? Auserirdische wohl kaum denn was wollen die da? Die russen auch nicht denn das hätten sie wohl lautstark verkündet.

ANGEBLICHE GEGENBEWEISE:

1. Der fehlende Krater unter der Landungskapsel.
A: da es keine Atmosphäre gibt wird der antriebsstrahl in alle richtungen verteilt und nicht auf einen punkt fixiert, so ist die brennkraft nicht hoch genug um einen Krater zu schaffen.

2. Die Fehlenden Sterne.
A: Die kameras hatten eine sehr geringe tiefenschärfe und waren in technischer hinsicht nicht möglich sterne aufzunehmen da diese zu klein und zu weit entfernt sind.

3. Die 2 Lichtquellen.
A: Es sieht nur so aus als gäbe es 2 lichtquellen aber in wirklichkeit ist es so das die grobe oberfläche des mondes es nur so scheinen lässt als ob.

4. Abflug ohne Antriebsstrahl.
A: Unter der eigentlichen Kapsel waren prengköpfe die sie von den beinen ablösen sollte diese explosionen katapultierten die kapsel in die höhe.

5. Das verschwinden der Berechnungskruze hinter objekten.
A: dies geschah nur hinter weissen objecten und ist so zu erklären das die farben inneinander verlaufen und es so nur so aussieht als ob sie verschwinden (dafür gibt es auch einen fachbegriff aber den kenn ich nicht :) )

6. Die flagge.
A: Durch das auftellen gerät die fahne in wakeln und ohne atmosphäre kann sie nicht abgebremmst werden.

So das muss fürs erste reichen und ich finde es ideotisch noch daran zu zweifeln!


2x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

27.07.2008 um 13:51
@Kabalzer0

Dein Halbwissen bringt sicher keinen Zweifler der Mondlandung dazu umzudenken, im Gegenteil.
Zitat von Kabalzer0Kabalzer0 schrieb:"2. Die Fehlenden Sterne.
A: Die kameras hatten eine sehr geringe tiefenschärfe und waren in technischer hinsicht nicht möglich sterne aufzunehmen da diese zu klein und zu weit entfernt sind."
Das ist Unsinn. Es liegt an der Belichtungszeit die aufgrund der hellen Mondoberfläche sehr kurz eingestellt war. Um Sterne abzubilden wären sehr lange Belichtungszeiten notwendig gewesen.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

27.07.2008 um 13:55
Link: www.mondlandung.pcdl.de (extern)

@Kabalzer0
Zitat von Kabalzer0Kabalzer0 schrieb:1. Der fehlende Krater unter der Landungskapsel.
A: da es keine Atmosphäre gibt wird der antriebsstrahl in alle richtungen verteilt und nicht auf einen punkt fixiert, so ist die brennkraft nicht hoch genug um einen Krater zu schaffen.
Auch falsch. Schau einfach Hier:

http://www.mondlandung.pcdl.de/landekrater/landeplatz.htm


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

28.07.2008 um 11:04
Xenix1
ist hier schon einmal die überlegung aufgestellt worden das die Amerikaner zwar auf dem Mond waren, allerdings keine sechs mal wie sie es selber behaupten?

Vieleicht sind sie nur drei mal oben gewesen und haben den rest "gefaked", um so Gelder in den Vietnamkrieg oder dergleichen zu Investieren
Mal was anderes, aber auch nicht besonders sinnvoll, wenn man mal überlegt, was da wirklich gespart worden wäre...

1. Entwicklungskosten sind sowieso weg
2. Die Saturn muß starten
3. Den Herstellern muß ich das LM und die andere Hardware abkaufen
4. Die Astronauten werden auch so oder so bezahlt

Im Gegenzug muß ich die Fälschung zahlen, anschließend die Beteiligten bestechen etc


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

10.08.2008 um 10:24
ja ja ...liebe mondlandungsprogesellschafft...ich bin wieder da 8)

laut ufftata bewegt sich die flagge ja nicht im wind,sondern deshalb ,weil eine metallstange in ihr ist ,die diese nachschwingen lässt...

was ein nonsens...

hier sieht man einwandfrei wie der astronaut an ihr vorbeihüpft und sie dann durch den luftstrom anfängt zu schwingen....

lach ..genau der luftstrom...eiwei...peinlich hat die filmcrew am set nicht aufgepasst...hrrr...hrrr

la le lu...nur der mann im mond schaut zu dann schlaf auch du (ufftata)

im übrigen bist du noch deine groß angekündigte rechnung für die ausdehnung von gasen im vakuum unter anpressdruck von handaufgeklebten klebeband schuldig...

http://de.youtube.com/watch?v=U2ccE-ruu0M


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

10.08.2008 um 11:54
laut ufftata bewegt sich die flagge ja nicht im wind,sondern deshalb ,weil eine metallstange in ihr ist ,die diese nachschwingen lässt...

was ein nonsens...

hier sieht man einwandfrei wie der astronaut an ihr vorbeihüpft und sie dann durch den luftstrom anfängt zu schwingen....
-------------------------


immer noch nichts gelernt?



------------------------------
im übrigen bist du noch deine groß angekündigte rechnung für die ausdehnung von -gasen im vakuum unter anpressdruck von handaufgeklebten klebeband schuldig...
----------------

Der Browes hatte vor ein paar Wochen mal nen Error und somit fehlt hier eine Woche.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

10.08.2008 um 22:01
du merkst anscheinend nix...wäre diese situation auf dem mond ,würde die flagge gar nicht wackeln da sie im vakuum stehen würde...

der astronaut hüpft an der flagge vorbei erzerugt einen luftstrom und dann fängt sie an zu wackeln...ergo die aufnahmen sind nicht auf dem mond entstanden genau wie die ganze landung am filmset gemacht wurde...

also nix mit mondlandung 8)


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

11.08.2008 um 09:31
@sandhase
ja ja ...liebe mondlandungsprogesellschafft...ich bin wieder da

was ein nonsens...
ja, genau. Außer Nonsens kommt von dir ja eh nichts, deshalb kannst du meinetwegen diesen Thread auch alleine bestreiten. Habe was besseres zu tun als zum hundertsten Mal irgendwelchen pupertirenden Nichtswissern die immer gleichen Grundlagen zu erklären.

Menschen wie du, die mangels Wissen meinen es besser zu wissen als alle andere sind nur langweilig und zum langweilen ist mir meine Zeit zu schade.

Solltest du mal außer dummen Behauptungen etwas Handfesteres bringen können wir ja weiter machen, solange ... viel Spaß beim Hinausposaunen deiner weltbewegenden, tausendmal aufgewärmten, haltlosen Behauptung die keinen interesieren.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

11.08.2008 um 12:01
@UffTaTa

bla bla bla...dir gehen nur deine gottgleichen weissheiten aus und deshalb gehts gleich von dir unter die gürtellinie..


in diesem sinne grüßt dich der mann im mond :>


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

11.08.2008 um 23:11
´tschuldigt Bitte ABER schaut euch 1x Bitte diese Filme an


http://de.youtube.com/watch?v=6Jvd-fiemwY&feature=related

http://de.youtube.com/watch?v=ZDw8iSJX9H8&feature=related

http://de.youtube.com/watch?v=L9VfK94KFmA&feature=related

http://de.youtube.com/watch?v=E8-7uZdcNEY&feature=related

http://de.youtube.com/watch?v=ZEubnIkiAAw&feature=related

& kapiert dann, daß man sich hier 1x wieder von ein `paar Leuten, die nicht in der Lage sind ihr Auto in die Garage zu fahren´ 1x wieder auf den Holzweg (oder formuliert den Satz doch wie ihr wollt!!!) verführen lassen könnte - sofern man denn wollte!!?!?


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

11.08.2008 um 23:59
geiler film 8)

..laut nasa waren die chancen bei 0,007% auf den Mond zu kommen!

bei so einem verhältniss schickt niemand einen raus zum angeordneten selbstmord!

aber laut ufftata ist eh alles gelogen...

kann diesen film nur jeden empfehlen um sich ein bild selbst zu machen und sich nicht von einen selbsternannten forumsgott und pseudowissentschaftler namens ufft... zu beeinflussen lassen..


sehr interessant der 4 teil der sendung...klarer beweis das die mondlandung gefaket ist!!

die mondlandung ---->das teuerste filmprojekt aller zeiten 8)

bravo spiegel tv!!


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 07:28
Schwachsinn wird auch dann nicht Weisheit wenn er tausendmal wiederholt wird


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 09:38
Entschuldigt BITTE aber ich hatte mich mit meinen Links ein `bißchen´ vertan!!:

Ich wollte an sich DIESE Links bringen:

http://de.youtube.com/watch?v=u-OUK6vNN1o

http://de.youtube.com/watch?v=Cy-AD-Jh3yE&feature=related

SEHR lustig, vor allem wg. des tödlichen `van Allen´-Strahlengürtels!!


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 10:20
schmunzel...kann ich jedem empfehlen der ein wenig lachen will :D

thema flagge wiederlegt

wackelt eindeutig ohne drehbewegung ,da kein astronaut da ist ,der drann dreht..

http://de.youtube.com/watch?v=U2ccE-ruu0M
Zitat von WerwieWerwie schrieb:SEHR lustig, vor allem wg. des tödlichen `van Allen´-Strahlengürtels!!
finde ich total lustig...kicher

der fachmann hat total vergessen zu sagen,das zu der zeit des mondfluges gerade die heftigsten sonnenstürme tobten die je gemessen wurden und die strahlung über 1000 fach nachweisslich höher als normal war..also doch wohl brathändchen wenn se durchgeflogen wären :D

m übrigen hat der gute mann glatt gelogen was die durchschnittliche strahlendosis im gürtel betrifft...

die sieht nämlich so aus:

Die Strahlendosis in diesen Gürteln bewegt sich zwischen 75 und 100 Röntgen pro Sekunde - da nicht mehr als 15 bis 20 Röntgen pro Tag akzeptabel sind, eine tödliche Dosis. Dies ist der Grund, warum die Sowjets Bedenken gegen höhere Orbits haben


und nicht 2 wie der behauptet...lach

guten morgen


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 10:43
Tja, gelegentlich muss man halt dioch was zu dem Nonsen sagen das unser Kopf im Sanbuddler so ablässt.
Zitat von sandhasesandhase schrieb:Die Strahlendosis in diesen Gürteln bewegt sich zwischen 75 und 100 Röntgen pro Sekunde - da nicht mehr als 15 bis 20 Röntgen pro Tag akzeptabel sind, eine tödliche Dosis. Dies ist der Grund, warum die Sowjets Bedenken gegen höhere Orbits haben
Selbst wenn diese Zahlen stimmen, (und dir glaube ich aus guten Grunde keine einzige Zahlenangabe) wieso sollte das tödlich sein? Weder sind die Astronauten einen ganzen Tag durch den Gürtel geflogen, noch sind Sie nackt durch den Weltraum gesegelt, waren also der trahlung auch nicht ungeschützt ausgesetzt.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 10:52
ach ja, zu diesem Unsinn muss man auch noch was sagen:
Die Äquivalentdosis der Strahlung beider Hauptzonen beträgt hinter 3 mm dickem Aluminium unter extremen Umständen bis zu 200 mSv/h (Millisievert pro Stunde) im Kernbereich des inneren Gürtels und bis zu 50 mSv/h im Kernbereich des äußeren Gürtels. Als Normwerte gelten im gesamten Van-Allen-Gürtel 0,7-1,5 mSv pro Tag (effektive Dosis), diese Diskrepanz lässt sich zum einen durch die verschiedenen Messmethoden erklären, zum anderen aber auch durch die Abhängigkeit der Strahlung von den starken Schwankungen der Sonnenaktivität. Dadurch können mitunter 1000-mal höhere Werte gemessen werden. Auf der Erde ist die Strahlung des inneren Van-Allen-Gürtels im Bereich der Südatlantischen Anomalie deutlich zu beobachten.

Zum Vergleich: In Europa beträgt die mittlere Strahlungsdosis auf Meereshöhe etwa 2 mSv/a ≈ 0,2 µSv/h (siehe auch Artikel zu Strahlenbelastung).
womit man also an einem Tag etwa die Strahlungsbelastung eines Jahres (oder auch mehr) abbekommt. Tödlich ist das aber noch lange nicht und ein Brathänchen wäre damit einfach nur kalt und roh.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 10:56
Von Personengruppen, die hinter den Mondlandungen der Apollo-Missionen eine Verschwörung der NASA vermuten, wird oft angeführt, dass die Durchquerung des Van-Allen-Gürtels ohne das Vorhandensein einer 2 Meter dicken Bleiummantelung nicht möglich sei, ohne dass die Passagiere bleibende Schäden davontrügen bzw. sterben würden.

Diese Behauptung wird jedoch durch Rechnung widerlegt:

Die Rakete der Apollo-Missionen flog während der Durchquerung des Van-Allen-Gürtels mit knapp 40.000 km/h. Der Van-Allen-Gürtel hat einen Durchmesser von ca. 45.000 km. Die Astronauten waren also lediglich rund eine Stunde lang der erhöhten Strahlung des Van-Allen-Gürtels ausgesetzt. Laut Strahlenschutzverordnung aus dem Jahr 2001 gilt für Deutschland nach § 56 eine Berufslebensdosis (Äquivalentdosis) von 400 mSv, welche nach ärztlicher Absprache und Einwilligung jedoch noch überschritten werden kann. Also würde selbst bei maximalen Werten diese Grenze um die Hälfte unterschritten und lediglich ein auf Grund der zeitlichen Konzentration der Strahlung auf den Körper erhöhtes Krebsrisiko die Folge für die Astronauten sein. Ein sofortiger Tod tritt frühestens bei 80.000 mSv in sehr kurzem Zeitraum auf.

Darüber hinaus ergaben offizielle Messungen an den Astronauten der Apollo 11 eine effektive Strahlenbelastung von 6,1 mSv (effektive Dosis) während der gesamten 195 Stunden, die sie auf dem Flug verbracht hatten.

Hinsichtlich der Strahlenwerte muss man anmerken, dass es verschiedene Messmethoden gibt, deren Ergebniswerte sich mitunter stark unterscheiden und auf deren Angabe bei Berichten über die Strahlung im Van-Allen-Gürtel und auf den Apollo-Missionen nicht immer korrekt eingegangen oder zum Teil sogar ganz verzichtet wird. Gemeint sind die Begriffe Organdosis, Äquivalentdosis und effektive Dosis.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 11:04
Zitat von UffTaTaUffTaTa schrieb:wieso sollte das tödlich sein?
ganz einfach...

zu dem zeitpunkt der durchquerung betrug die tatzächliche dosis röntgen mehrere tausend..siehe sonnensturm


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 11:24
das ist noichts weiter als eine haltlose Behauptung. Die Tatsache dass schon vorher und auch danach, dutzende Astronauten die Van Allen Gürtel ohne Schädigung durchflogen zählt dabei erheblich mehr.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

12.08.2008 um 11:35
wobei sich ja die Frage stellt welche der vielen Apollo-Missionen den nun gefaket sein sollen. Und im Falle des Van Allen Gürtels, ob es bei allen Missionen unmöglich sein soll ihn zu durchqueren oder nur bei Apollo 11. Aber dazu scheigt sich die VT dann lieber doch aus....

Dazu mal eine Liste der Apollo Missionen. Für viele MondlügenVTler bestimmt was ganz Neues :-)


AS-201 26. Februar 1966 Erster Start der Saturn IB, suborbitaler Testflug des Apollo-Kommandomoduls
Unbemannt
AS-203 5. Juli 1966 Erster orbitaler Start der Saturn IB, Testflug ohne Apollo-Raumschiff
Unbemannt
AS-202 25. August 1966 suborbitaler Testflug des Apollo-Kommandomoduls
Unbemannt
Apollo 1 (27. Januar 1967) kein Start Unglück während eines Bodentests, Tod der Besatzung
Virgil Grissom, Edward H. White, Roger B. Chaffee
Apollo 4 9. November 1967 Erster Start der Saturn V, Testflug des Apollo-Kommandomoduls
Unbemannt
Apollo 5 22. Januar 1968 Testflug der Mondlandefähre
Unbemannt
Apollo 6 4. April 1968 Zweiter Start der Saturn V, Testflug
Unbemannt
Apollo 7 11. Oktober 1968 Erster bemannter Start der Saturn 1B. Tests in der Erdumlaufbahn
Walter M. Schirra, Donn Eisele, Walter Cunningham
Apollo 8 21. Dezember 1968 Erster bemannter Start der Saturn V, Mondumrundung
Frank Borman, James A. Lovell, William Anders
Apollo 9 3. März 1969 Tests des Landemoduls in der Erdumlaufbahn
James McDivitt, David R. Scott, Russell L. Schweickart
Apollo 10 18. Mai 1969 Test des Landemoduls im Mondorbit, nähert sich der Mondoberfläche bis auf 14 km
Tom Stafford, John W. Young, Eugene Andrew Cernan
Apollo 11 16. Juli 1969 Erste Mondlandung
Neil Armstrong, Edwin Aldrin, Michael Collins
Landeplatz: Mare Tranquillitatis
Apollo 12 14. November 1969 Landung bei der 1967 gelandeten Sonde Surveyor 3
Charles Conrad, Richard Gordon, Alan L. Bean
Landeplatz: Oceanus Procellarum
Apollo 13 11. April 1970 Explosion an Bord, keine Mondlandung
James A. Lovell, John L. Swigert, Fred Haise
Apollo 14 31. Januar 1971 Shepard spielt Golf auf dem Mond
Alan Shepard, Stuart Roosa, Edgar D. Mitchell
Landeplatz: Fra Mauro
Apollo 15 26. Juli 1971 Erste Mission mit dem Lunar Roving Vehicle (Mondauto)
David R. Scott, James Irwin, Alfred M. Worden
Landeplatz: Hadley Rille
Apollo 16 16. April 1972 Erste Untersuchung einer Hochebene, Einsatz UV-Kamera, Mondauto
John W. Young, Thomas K. Mattingly, Charles M. Duke
Landeplatz: Descartes
Apollo 17 7. Dezember 1972 Letzte Mondlandung, Mondauto, „Orange Soil“ gefunden
Eugene Andrew Cernan, Ronald E. Evans, Harrison H. Schmitt
Landeplatz: Taurus-Littrow


melden