Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

2.988 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungen, Mondlandung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 10:53
@eiskaltecola
Zitat von eiskaltecolaeiskaltecola schrieb:so..ich mach mir eine tüte popkorn auf und wohne diesem recht interessanten schauspiel weiter bei.
Mach das und spar dir dein "Seit doch alle bitte lieb Gekuschel". Ich weiß ganz genau warum ich mich so verhalte wie ich mich verhalte. Es gibt nun mal eine gewisse art von Personen und Verhalten das ich in keinster Weise durch gehen lasen kann. Das Neid- und Missgunst-induzierte Abgemeckere und Miesmachen der Moonhoaxer jenseits jeder faktenbasierter Argumentation zählt eindeutig dazu.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 11:28
@UffTaTa
he kollege. bitte nicht aufregen, dies schadet nur der gesundheit.

mfg: und grüsse aus der schweiz

sorry für den OT


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 14:26
@UffTaTa

huhu

du scheinst mir wenn ich deine posts so lese ein recht fundiertes fachwissen zu haben und weisst wovon du redest..
allerdings verdient man sich nicht den respekt des anderen wenn man ihn runtermacht und probiert ihn ins lächerliche zu ziehen.
auch du solltest über gewisse dinge stehen und nicht alles so ernst sehen(auch wenns machnmal recht schwer ist).
auch wenn hier viele drauf aus sind schabernack zu treiben frage ich mich warum denn dann darauf eingegangen wird wenns du doch eh besser weisst?
ich bin emanzipiert genug mich nicht in so eine schiene drängen zu lassen und meine meinung kundzutun.wem sie nicht gefällt braucht nicht draufeinzugehen bzw mir vorzuschreiben was ich zu tun und zu lassen habe...und was ich "sparen" soll geht dich gar nichts an.

knuddlige grüße

maren


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 14:35
Wir (oder die USA) waren auf dem Mond!
Wir (oder die USA) waren nicht auf dem Mond!

Sollte es mal dazu kommen,das eine weitere Mission zum Mond gestartet wird und Videomaterual zur Erde funkt,dann gibt es erneut VT´s dazu:

1.Die neueste Mission ist gefakt,die Aufnahmen fanden in der Area 51 statt.

2.Die Abgestürzte Raumfähre (Discovery) war auf dem Mond um alle Beweise dort zu plazieren und die Mitwisser mussten ausgeschaltet werden.

Es wird immer wieder eine neue Vt entwickelt.
Ich befürchte fast,das einige von denen noch immer an Verschwörung glauben würden,selbst wenn Sie eigenhändig auf den Mond geschossen werden.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 14:46
@Haldol
Zitat von HaldolHaldol schrieb:Ich befürchte fast,das einige von denen noch immer an Verschwörung glauben würden,selbst wenn Sie eigenhändig auf den Mond geschossen werden.
Viele von denen leben doch in einer Matrix. Da kann man sowas prima faken. [\ironie]


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 15:36
@B-White
Zitat von B-WhiteB-White schrieb:oder warum sprang z.b. john young (apollo 16 wers nich weiß) auf dem mond nur 40 cm hoch?
Weil ihr Physikabwähler seit Jahren nicht schnallt, dass zwar das Gewicht nur ein sechstel beträgt, die Masse hingegen gleich bleibt. Bitte schlag dir mit einem 2kg Hammer im All auf den Daumen. Tut ja nicht weh, schließlich schwebt er dort ja... >_<


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 16:00
@MorpheuS8382

XD

Das ist selbst verständlich für den größten Physikabwähler....XDXDXDXDXD


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 17:37
@B-White
Zitat von B-WhiteB-White schrieb:oder warum sprang z.b. john young (apollo 16 wers nich weiß) auf dem mond nur 40 cm hoch?
wobei sich natürlich die Frage stellt warum der überhaupt einen Rekordversuch für Hochsprung auf dem Mond aufstellen sollte.

Außer das schon das normale laufen in dem Anzug eine Tortur war, lag der Schwerpunkt dank des schweren und hoch angebrachten Rückentornisters hoch hinter dem Rücken des Astronauten. Mit der Konsequenz das der Schwerpunkt immer versuchte den Astronauten auf den Rücken zu legen, was auch mindestens einmal passierte.

Und im Rückentornister waren die Lebenserhatende Systeme untergebracht. Solch ein Rückenlander hätte also auch übel ausgehen können.

Dementsprechend hatten die Astronauten wohl was besseres zu tun als Hochsprung zu üben, selbst wenn sie auf die Idee gekommen wäre das es irgendwann mal ein paar Leuchten geben wird, die deswegen das ganze Unternehmen anzweifeln.


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 17:44
Zitat von UffTaTaUffTaTa schrieb:lag der Schwerpunkt dank des schweren und hoch angebrachten Rückentornisters hoch hinter dem Rücken des Astronauten. Mit der Konsequenz das der Schwerpunkt immer versuchte den Astronauten auf den Rücken zu legen
Genau das ist Charles Duke von Apollo 16 passiert, als er versucht hat, einen Hochsprung hinzukriegen. Hier beschreibt er es in einem Radiointerview:
http://talkradionews.com/2009/07/astronaut-describes-botched-attempt-to-acheieve-lunar-high-jump-record/ (Archiv-Version vom 22.07.2009)

@UffTaTa


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 17:48
@voidol

Genau. Ich kenne jetzt keine direkten Aussagen der Astronauten zu ihren Leichtatllethikübungen auf dem Mond, kann mir jedoch gut vorstellen das diese sehr vorsichtig waren und gewiss nicht mit dem Hintergund irgendwelche Rekordhöhen zu erreichen. Die sind halt ein bissle, aber sehr vorsichtig, rumgehüpft weil es eben so ulkig war in der geringen Schwerkraft, aber das wars dann schon.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 19:56
@UffTaTa
@voidol


Das ist natürlich ein weiterer Punkt. Ich hab auch in erster Linie auf die schwachsinnige Aussage reagiert, auf dem Mond würde alles nur ein Sechstel wiege und auf Grund dessen müssten Astronauten wie Bergziegen über den Mond hopsen. =)
Euch und mir ist natürlich klar, dass eine Rücken- oder Bauchlandung erheblich Anzug, Ausrüstung oder das Helmvisier beschädigen könnte, aber "denen" ja eh nicht...


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 20:11
Also, ich erinnere mich daran, dass einige, übermütige Hopser tatsächrlich zu Stürzen geführt haben. Trotz sechstel Schwerkraft lagen die dann da wie auf den Rücken gefallene Käfer und mussten sich gegenseitig wieder hochhelfen.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

31.07.2009 um 21:44
@dosbox

Das gar keine Sprünge statt fanden sagt ja auch keiner. Nur ich möchte mir nicht den Anzug im All aufreißen oder lebenswichtige Versorgunseinrichtungen auf dem Rücken zerstören. Und die Astronauten da oben sicher noch viel weniger. Auf Grund dessen haben sie die Sprunghöhen auch sich nicht so übertrieben wie es einige hier gern hätten.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

01.08.2009 um 09:47
Man sieht auch gut auf den apollo-videos,wie z.b. ein Astronaut stolpert oder hinfällt und mit Leichtigkeit,dank der geringeren Anziehungskraft sich teilweise mit einer Hand aufrichtet,das soll mal einer auf der erde versuchen(incl.Anzug,Rucksack etc)selbst für einen Spitzensportler unmöglich.Und was diese mega-sprünge angeht,gebe ich MorpheuS8382 recht,auf so einer Mission sollte man schon Vorsicht walten lassen.was geht den VT bei solchen Behauptungen überhaupt im Kopf rum??


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

01.08.2009 um 13:21
Ich denke die mondlangung war real.denn die russen hätten sofort was gesagt wenn etwas nicht gestimmt hätte.mag ja sein das es ein paar punkte gibt die vllt beweißt das appolo 11 nicht auf dem mond war es gibt jedoch auch klare hinweise die bestätigt das amerikaner auf dem mond waren.


2x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

01.08.2009 um 13:47
@benks
Zitat von benksbenks schrieb:...mag ja sein das es ein paar punkte gibt die vllt beweißt das appolo 11 nicht auf dem mond war...
Nee, wenn es auch nur einen gäbe, dann wäre es ja bewiesen. Es gibt aber eben keinen Beweis! Es gibt nur jede Menge Fakten- und Physikresistente Leugner und Besserwisser, die sich dann auch noch gönnerhaft mit all den "Leichtgläubigen" unterhalten und dabei mit ihrer eigenen Inkompetenz protzen. All das gibt es, aber es gibt nicht einen Beweis!

Doch es gibt Menschen die dort waren, Gestein das anders nicht auf die Erde gelangen konnte, Geräte die nicht anders auf den Mond gelangen konnten, Aufzeichnungen von Radioantennen die genau ausgerichtet werden mussten, d.h. genau verfolgen konnten, von wo das Signal tatsächlich kam usw. und so fort. All das gibt es tatsächlich. Ebenso wie jede Menge logische Erklärungen für alle angeblichen "Beweise".

Ich würde mir wünschen, dass all die Leugner mal genau das tun würden, was sie den "Leichtgläubigen" immer vorwerfen: einmal selber denken. Und nicht einfach irgendetwas nachplappern. Einmal selber denken, sich selber mit der Materie beschäftigen und eigene (logische, mit der Physik zu vereinbarende!) Schlüsse ziehen...

In der Zwischenzeit mache ich hier die nächste Tüte Chips auf und amüsiere mich weiter über all die angeblichen Beweise. Das einzige, was sie mir bisher immer und immer wieder bewiesen haben ist die Inkompetenz, Voreingenommenheit und Großkotzigkeit (nein, liebes Wiki, nein, liebe NZZ das ist keine VT, das ist FAKT! *ROFL*) ihrer Produzenten. (Insofern revidiere ich meine Aussage von eben. Es sind Beweise. Wenn auch nicht für einen Mondlandungsfake... aber wer wird denn gleich kleinlich sein, gell?)


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

01.08.2009 um 15:24
Zitat von benksbenks schrieb:mag ja sein das es ein paar punkte gibt die vllt beweißt das appolo 11 nicht auf dem mond war
Die hätte man, so es sie gäbe. Aber diese wären nicht von den Physikbefreiten der Moonhoax-Betrüger gefunden worden.
Zitat von benksbenks schrieb:denn die russen hätten sofort was gesagt wenn etwas nicht gestimmt hätte
Nicht nur die, sondern auch unzählige Funkamateure, welche den Funkverkehr abgehört haben.

Denn: wenn sie nur im Erd- oder Mondorbit gewesen wären, hätte es die für einen Orbit üblichen regelmäßigen Funklöcher gegeben. Aber die gab es nicht. Sowohl während des Flugs zum Mond und zurück wie auch beim Aufenthalt auf dem Mond waren die Funkkontakte nicht unterbrochen.

Die einzige Möglichkeit, dies annähernd zu faken, wäre gewesen, wenn sie die Astronauten in einen geostationären Orbit von 36.000 km geschickt hätten.

Doch auch dann hat man ein Problem: der Funkkontakt zur Kommandokapsel im Mondorbit war regelmäßig unterbrochen und passte genau zum Rhythmus eines Mondorbits.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

01.08.2009 um 18:02
@voidol
Die einzige Möglichkeit, dies annähernd zu faken, wäre gewesen, wenn sie die Astronauten in einen geostationären Orbit von 36.000 km geschickt hätten.

Doch auch dann hat man ein Problem: der Funkkontakt zur Kommandokapsel im Mondorbit war regelmäßig unterbrochen und passte genau zum Rhythmus eines Mondorbits.
Ich fahr' dir da ja nur ungern in die Parade, aber ich glaube, du machst gerade einen kleinen Denkfehler.

Das Unterbrechen des Funkkontaktes dürfte ja nun überhaupt kein Problem sein. Dazu bräuchten die Jungs in der Kapsel ja nur den/die Schalter umlegen. Das ist also kein Argument.

Und die geostationäre Bahn? Nöö, auch das klappt nicht. Geostationär bedeutet ja eben immer über dem gleichen Punkt auf der Erde. (Sowie unsere Astra, Hotbird, Eutelsat und wie sie alle heißen.) Aber so verhält sich der Mond nicht. Der Mond geht (wie die Sonne) auf und unter. Warum? Weil sich die Erde unter ihm hinwegdreht. D.h. ein Raumfahrzeug auf dem Weg zum Mond macht aus Sicht der Erde einen Spiralflug auf dem Weg zum Mond. Und diesen Flug kann ich nur auf eine Art "faken": ich muss zum Mond fliegen. Und den ununterbrochenen Funkverkehr von der Tranquility Base könnte ich auch nur unter Einsatz von mindestens einem weiteren Sateliten (wenn ich die Kapsel mit Collins an Board mal als den ersten ansehe) bewerkstelligen. (Tatsächlich bräuchte ich sogar noch mehr um mehrere Relaisstationen rund um den Mond aufzubauen um ein unterbrechungsfreies Signal sicherzustellen!)

Also, wenn man es hätte faken wollen, dann nur, indem man eine unbemannte Sonde nach da oben schickt, die dann die vorbereiteten Bilder und Signale auf die Erde schickt. Dann wieder vom Mond startet und zurückfliegt. Wenn sie aber das gekonnt hätten, dann hätten sie das auch bemannt gekonnt...


1x zitiertmelden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

01.08.2009 um 18:24
Zitat von LuftonLufton schrieb:Das Unterbrechen des Funkkontaktes dürfte ja nun überhaupt kein Problem sein. Dazu bräuchten die Jungs in der Kapsel ja nur den/die Schalter umlegen.
Umgekehrt: der Funkkontakt darf eben nicht unterbrochen sein. Und dafür gibt es keinen Schalter.
Zitat von LuftonLufton schrieb:Und die geostationäre Bahn? Nöö, auch das klappt nicht. Geostationär bedeutet ja eben immer über dem gleichen Punkt auf der Erde. (Sowie unsere Astra, Hotbird, Eutelsat und wie sie alle heißen.) Aber so verhält sich der Mond nicht. Der Mond geht (wie die Sonne) auf und unter.
Stimmt. Also ist es noch komplizerter zu faken :D

Rest der Argumentation: absolut d'accord.


melden

Erste Mondlandung - Wettstreit mit der Zeit

01.08.2009 um 22:32
@B-White
Zitat von B-WhiteB-White schrieb:Warum hat alle Welt zu dem APOLLO-Betrug geschwiegen? Wenigstens einigen Wissenschaftlern hätte doch der Betrug auffallen müssen!
Vielleicht liegt das daran, daß Wissenschaftler Ahnung von Recherche haben, und im Gegensatz zu Mondlandungsleugnern wie Dir, Texte nicht nur kopieren sondern lesen und verstehen.

Nur mal so als Beispiel, Du behauptest:
- Beim letzten Testflug in der Erdumlaufbahn hatte die Fähre über tausend Fehlfunktionen.

Woher stammt diese Zahl? Was ist Deine Quelle? Hast Du überhaupt nachgeprüft ob das überhaupt stimmt?

Oder hast Du es einfach von Geiselein kopiert?


melden