weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

09.05.2012 um 23:53
ich glaube das mit der sonne,dass sie heißer wird..was genau dann passiert, hmm...


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

09.05.2012 um 23:56
Wissenschaftler haben ausgerechnet, dass die Sonne in einigen Milliarden von Jahren mal implodieren wird!
Wenn das stimmt, weiß jedenfalls keiner mehr, dass wir je existiert haben!


melden

Die Klima-Verschwörung

09.05.2012 um 23:58
@Prinzeisenherz
ja ist richtig , aber vielleicht passiert es auch schon früher ,nur dürfen die das nich öffentlich machen..was weiß ich..


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 00:08
Schdaiff schrieb:Du kannst nicht bestreiten, dass Veränderungen der Temperatur Einfluss auf das CO2 System haben. Das CO2 Gleichgewicht zwischen Hydros- und Atmosphäre ist Temperatur abhängig.
Das bestreite ich nicht, es spielt nur im (jüngeren) Pleistozän keine Rolle ;)
Prinzeisenherz schrieb:Wieso gab es schon Klimaveränderungen vor tausenden von Jahren. Als der Mensch noch keine Möglichkeit hatte das Klima zu beeinflussen!
Für die jüngere Vergangenheit bis etwa 2,5 Millionen Jahre vor heute hat insbesondere die Stellung der Erde zur Sonne eine ausschlaggebende Rolle gespielt: Milankovic Zyklen.

bis vor gut 10.000 Jahren stieg die Strahlungsenergie der Sonne und führte zu einer natürlichen Veränderung des CO2 Haushalts der Erde und zum Ende der letzten Kaltzeit. Seitdem sinkt die Sonneneinstrahlung (TSI=Total Solar Irradiance) und befindet sich aktuell auf einem Minimum.

Über längere Zeiträume hinweg spielt die Plattentektonik eine sehr große Rolle (Verteilung der Kontinente, Vulkanische Aktivität (-> CO2))
fairy-tale schrieb:ich denke auch mal dass es daran liegt dass die sonne immer heißer ,älter wird
Ja, auch das ist korrekt :) Gilt allerdings für seeeeehr lange Zeiträume und ist ein langsamer Prozess. Wir sprechen hier von Milliarden von Jahren.
Prinzeisenherz schrieb:Die einen behaupten wir gingen einer nächsten Eiszeit entgegen, wenn das oder jenes passiert!
Dass die Eiszeit normalerweise in den nächsten Jahrtausenden kommt ist klar. Es ist aber auch klar, dass sie nicht kommt wenn wir unser Klima künstlich warm halten. Eine Eiszeit wäre übrigens extrem unangenehm.


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 00:11
@Natoll
ok aber wer weiß denn wie es nun wirklich ist....die können uns doch sonstwas erzählen und wir glauben es ..vielleicht sinds auch nur hundert jahre weiß man es..


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 00:12
Manchmal ist es wohl besser, gewisse Dinge nicht im Voraus zu wissen! Vielleicht würde uns dann, das eine oder andere Mal, ganz schön übel werden ... smile.
Nehmen wir's wie es kommt, ändern können WIR es sowie so nicht. Wenn also die Wissenschaftler recht haben, dass nur der Mensch an diesem Klimazirkus schuld ist, dann werden es leider unsere Kinder oder Kindeskinder ausbaden müssen. Es sei denn, die Menschen denken um! Was ich aber bezweifle. Denn, es geht wie immer um viel Geld. Und da pfeifen manche auf das Klima. Nach dem Motto, nach uns die Sintflut! Die Menschheit wird sich so schnell nicht ändern, selbst wahrscheinlich dann nicht, wenn sie schon wegschwimmen! Denn dann, ist es Gott der Böse schuld. Nur nicht sie selber!


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 00:15
ja genau deswegen denk ich auch,dass uns nich immer die wahrheit gesagt wird. da würde doch sonst komplettes chaos ausbrechen. ich mein stellt euch doch mal vor, morgen würde es in den nachrichten heißen, ein meteorit wird in den nächsten 24 stunden die erde zerstören , was glaubt ihr würde passieren? big party oder anarchie und chaos, panik usw...hmm..


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 00:24
@derDULoriginal
Unter Fachwelt verstehe ich eigendlich alle forschenden und publizierenden Klimaforscher.
Wann habe ich den von Sekten und UFOs geredet?
Ich habe nur von Lobbys geredet.


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 11:56
@1.21Gigawatt

Dieses geredevom "Gleichgewicht" der Natur in das wir eingreifen, ist wirklich totaler Unsinn, und in dieser Form föllig missverstanden. Es GIBT kein Gleichgewicht in der Natur. Das einzig beständige ist der Wandel, ob mit oder ohne uns.

Und zu sourcewatch. Da kannste auch gleich WIKI als seriöse Quelle bezeichnen.
Vielleicht solltes du dich mal mit der "Chefin" da beschäftigen.
tKuF1jw Qsmuul 150px-LisaGraves
Jedenfalls lebt sie augenscheinlich ganz gut von dieser tendenziösen Seite.
Na ja, als gescheiterte Politik-Tante muss man ja im Gespräch bleiben!
Ist schon erstaunlich, wie linker "Aufklärungsjournalismus" in euren Köpfen wirkt.

Dass du zualledem scheinbar noch glaubst, Wissenschaft sei in der heutigen Zeit finanziell unabhängig zu betreiben, zeugt von unglaublicher Naivität. Naja wenn man im System drinsteckt...

Nahezu 100% der AGW-Fans dürften nämlich in staatlich geförderten Institutionen abhängig arbeiten. Da kommt dann eben das POLITISCH gewollte raus.
1.21Gigawatt schrieb:Wie soll ich von einer Lehrmeinung abweichen wenn nie eine Alternativmeinung formuliert wurde?
Lehrmeinung? Wie schon gesagt, zeige du mir doch die Studie, die schlüssig beweist, dass menschengemachtes co2 die Temperatur des Weltklimas beeinflusst.

Ansonsten fällt mir zu Lehrmeinung nur ein: "UND SIE DREHT SICH DOCH!"


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 11:58
@Natoll

Das bestreite ich nicht, es spielt nur im (jüngeren) Pleistozän keine Rolle ;)

Doch tut es. Das System wird sich immer nach dem Wärmegehalt des Ozeans ausgleichen. Allerdings wissen wir nicht wie groß der Unterschied ist. Es gibt auch Zahlen... Auf jeden fall sinkt der CO2 Gehalt im Ozean schon lange, also entgast auch mehr in die Atmosphäre. Der Ozean nimmt also immer weniger CO2 auf. Im moment wirkt er noch als Senke für CO2, aber steigt die Temperatur zu weit an, kann er noch mehr entgasen.... Also sollten wir unser Auge drauf halten. Du hast recht, dass er im Pleistozän keine Rolle gespielt hatt... aber jetzt, als wichtige Senke, gehört es auch dazu zu betrachten wie Effektiv der Ozean das machen kann. Und wenn er weniger effektiv wird, weil wärmer, dann haben wir eben mehr CO2 in der Atmosphäre.

->http://www.pnas.org/content/104/47/18866.abstract
http://www.pnas.org/content/104/47/18866.full.pdf+html

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/upload/CO2_anteile.jpg


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 12:15
@derDULoriginal

Hallo, schön, dass du in "deinem" Thread auch mal wieder schreibst.
Es kann doch jetzt nicht wirklich dein Ernst sein, dass du hier Glauben machen willst, dass alle "Wissenschaftler" die dir in deinen Kram passen mit dem Attribut Fachwelt beleg werden sollen und alle, die nicht deine These vertreten als lächerliche UFO-Gläubige, Kirchensektierer oder B-Klasse Forscher Text einzuordnen wären.
Doch, es ist deren Ernst! Genau so argumentieren sie, die AGWler
All das, was sie den Skeptikern vorwerfen, betreiben sie blinden Auges selber.
Ignorieren der anderen Meinung!


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 13:59
@myzyny
Natürlich herrscht ein Gleichgewicht! Natürlich ist es ein subjektives Gleichgewicht. Die Faktoren halten ein Gleichgewicht die relativ optimale Bedingungen FÜR UNS zu erhalten.
Das Wort Klimaschutz ist völliger Unsinn. Das Klima muss nicht geschützt werden, WIR müssen geschützt werden. Es geht nicht um unseren Planeten oder unser Klima, der Erde ist es völlig egal wie warm odr kalt es hier ist, es geht einzig und allein UM UNS. Wir wollen die jetzigen Bedingungen erhalten. Hierfür wäre es nicht übel das Gleichgewicht zu erhalten, dass diese Bedingungen erzeugt.
myzyny schrieb:Da kannste auch gleich WIKI als seriöse Quelle bezeichnen.
Das tue ich auch.
Jedenfalls bei wichtig und großen Themen ist Wiki sehr verlässlich.
myzyny schrieb:Und zu sourcewatch.
Willst du sagen, dass die Informationen auf SourceWatch falsch sind?
Der Zweck von SOurceWatch ist hauptsächlich bekannte Verbindungen zwischen Quellen und bestimmten Interessensgruppen zu dokumentieren.
Die dort aufgelisteten Verbindungen kannst du schlecht leugnen.
Es ist mir also ziemlich egal wem SourceWatch gehört und was sie machen. Es geht mir nur um die Fakten die man dort findet, die sind richtig und das reicht mir.
myzyny schrieb:Dass du zualledem scheinbar noch glaubst, Wissenschaft sei in der heutigen Zeit finanziell unabhängig zu betreiben, zeugt von unglaublicher Naivität.
Und deswegen sollte man sich am besten von neoliberalen Thintanks bezahlen lassen und ihnen das Liefern was sie haben wollen? Bzw. sie liefern ja eigendlich garnichts, sie bekunden nur möglichst öffentlichkeitswirksam ihre Meinung.
Der neueste Coup war die Geschichte mit den ex Nasa Mitarbeitern.
Es wirklich recht einfach Zusammenhänge, hier wunderschön erklärt: Diskussion: Chemtrails (Beitrag von FZG)
myzyny schrieb:Naja wenn man im System drinsteckt...
Oh, ja! Das "System"! Fang am besten gleich noch mit der NWO und den Illuminaten an...
myzyny schrieb:Nahezu 100% der AGW-Fans dürften nämlich in staatlich geförderten Institutionen abhängig arbeiten. Da kommt dann eben das POLITISCH gewollte raus.
100% sicherlich nicht. Es gibt auch viel private Forschung, allerdings spezialisieren die sich meistens etwas anders.
Aber sieh mal. Die "AWG-Fans" entsprechen bei ihren Aussagen nunmal der wissenschaftlichen Methodik. These wird aufgestellt, Belege werden gesucht, Theorie wird formuliert etc.
Du hast hier FORSCHUNG die den Aussagen zugrunde liegt.
Auf der Gegenseite liegt der Ablehnung des Ganzen nichts ausreichendes zugrunde.
Ausserdem haben die Klimaskeptiker in den USA in der Politik schon einen sehr großen Einfluss. Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen aber ich denke da herrscht fast ein Meinungsgleichgewicht im Senat.
myzyny schrieb:Lehrmeinung? Wie schon gesagt, zeige du mir doch die Studie, die schlüssig beweist, dass menschengemachtes co2 die Temperatur des Weltklimas beeinflusst.
Wie oft willst du das eigendlich noch hören?
Man kann das nicht beweisen. Aber es spricht alles dafür und es spricht sogut wie nichts dagegen.



Und ich versuche nochmal etwas was ich schon vor einigen Seiten versucht habe.
Bitte formuliere alle deine Argumente GEGEN den menschgemacht Klimawandel.
Dann können wir schauen worauf sich diese Argumente stützen und ob das ausreichend ist und ausserdem können wir schauen ob es andere Argumente gibt die diese entkräften.
Das wäre meiner Meinung nach die konstruktivste Vorgehensweise in einer Diskussion.
Fals du dich nichtmehr erinnerst, ich hatte schon damit angefangen, hier: Beitrag von 1.21Gigawatt, Seite 194


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 15:41
@1.21Gigawatt
2. Die letzten 10 Jahre(ausgehend von 2007) gab es keine weitere Erwärmung.
_
.................
2. Na und? Das ändert gar nichts am Problem der antropogenen Klimaerwärmung.
Ich denke nicht, dass du mit dieser Einstellung zu einer sinnvollen Diskussion in der Lage bist.

Mit "System" meinte ich übrigens deine Uni und deren Umfeld. Dass du da "NWO" assoziierst ist nicht mein Problem, lässt aber Rückschlüsse zu.

Und, JA, ich höre immer wieder gerne, dass es keine Beweise für AGW gibt. :)

Übrigens solltest du WIKI nicht wirklich als seriös ansehen. Genau wie Sourcewatch. auffallend bei denen ist nämlich, dass zwar linientreu alle Verbindungen der Skeptiker zur Industrie aufgelistet sind, die der AGWler, auch wenn bekannt, nicht. Wie z.B. ipcc-Leute!

Noch mal zur erinnerung: Das IPCC wurde ZU DEM ZWECK gegründet, EINFLÜSSE DES KLIMAWANDELS ZU DOKUMENTIEREN; UND DARAUS SCHLÜSSE FÜR DIE ZUKUNFT ZU ZIEHEN!
Glaubst du ernsthaft, die drehen sich selber den Saft ab, indem sie feststellen, dass es keine Auswirkungen gibt??

Private Forschung? Kennst du einen privat forschenden, der AGWler ist? Würd mich wundern.
1.21Gigawatt schrieb:Wir wollen die jetzigen Bedingungen erhalten. Hierfür wäre es nicht übel das Gleichgewicht zu erhalten, dass diese Bedingungen erzeugt.
Ja klar! Die jetzigen Bedingungen erhalten! Es spricht der Weltbestimmer, der genau weiss, das zwei Grad mehr auf der Welt 1 Milliarde Inder, Chinesen, Afrikaner das Leben erschwert!
Glaube mir, die Allermeisten hätten nichts als Vorteile davon!
Nur wir hier im "Westen" könnten nicht mehr so weiter leben wie bisher. Und genau deshalb ist der "Klimaschutz" politisch gewollt. Machterhalt durch Umverteilung!

Da du auch irgendwo die "bösen" Klima-Chinesen erwähnt hast: Der co2-Ausstoss pro Kopf ist bei denen immer noch deutlich (!) niedriger als unserer.
Sie sind halt viele! Haben wir davor vielleicht Angst? Wollen wir 2 Milliarden Chinesen verbieten, sich wirtschaftlich weiter zu entwickeln? Genau das ist die politische Dimension unseres "Klimaproblems". Aber das haste noch nicht erkannt!


melden

Die Klima-Verschwörung

10.05.2012 um 22:19
@myzyny
Huhu :)

Sag mir doch bitte noch welche deiner genannten Publikationen für dich am stichhaltigsten ist damit wir über deren Inhalt diskutieren können. Vielleicht können wir dann gemeinsam herausfinden ob in der entsprechenden Arbeit tatsächlich methodisch sauber gearbeitet wurde.

Und: Warum sind einige Gletscher im Himalaya nicht geschmolzen? Welche Eigenschaft hatten diese Gletscher, die andere Gletscher in dem gleichen Gebiet nicht haben?


melden

Die Klima-Verschwörung

11.05.2012 um 12:14
Fällt es noch wem auf, dass in letzter Zeit... NICHTS über den Klimawandel zu hören ist ?
Als sei er einfach verschollen :o


melden

Die Klima-Verschwörung

11.05.2012 um 13:55
@Windiman

Naja, kommt drauf an, wo man guckt. In der Tagesschau um 20 Uhr ist in der Tat wenig dazu zu hören, aber auf den allgemeinen Nachrichtenseiten ist das nach wie vor Dauerthema.

http://www.spiegel.de/thema/klimawandel/


melden
Tyosin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

11.05.2012 um 20:45
@ Windiman

was meinst du mit letzter Zeit?
Seit den Wahlen in SWH, Frankreich und Griechenland?


melden

Die Klima-Verschwörung

11.05.2012 um 20:58
@Tyosin:
Naja, net nur die Wahlen...
Generell seit der Euro-Krise hört man nix mehr von Umwelt...


melden

Die Klima-Verschwörung

13.05.2012 um 01:37
@chen
Der Staubsauger ist interessant?
Wie wirkt denn das CO2, allseitig oder vorzugsweise in Richtung Erde.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

13.05.2012 um 02:23
@Pirx1

Allseitig, CO2 hat keine bevorzugte Richtung, ist auch nicht nötig. Sonnenstrahlen treffen auf die Erde, werden als IR-Strahlen reflektiert und von CO2 und anderen Treibhausgasen absorbiert.


melden
145 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden