weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

31.08.2013 um 10:43
@kuno7

??

Ich hab doch eben geschrieben, die Klimaerwärmung ist beendet, weil es SEIT 16 JAHREN NICHT wärmer wird!
Das heisst, ich vergleiche erstellte Prognosen mit der eintreffenden Realität.

Was die Zukunft bringt weiss ich genauso wenig wie das IPCC oder das PIK oder sonst wer.

Prognosen sind Unsinn, da das Klima viel zu komplex ist.


melden
Anzeige
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.08.2013 um 10:50
myzyny schrieb: ich vergleiche erstellte Prognosen mit der eintreffenden Realität.
Ja, das ist keine Prognose, aber, wenn du daraus den folgenden Schluss ziehst:
myzyny schrieb:Ich hab doch eben geschrieben, die Klimaerwärmung ist beendet,
Dann ist das wieder eine Prognose, da es eine Interpretation ist ;)
myzyny schrieb:Prognosen sind Unsinn, da das Klima viel zu komplex ist.
Kennst du die wissenschaftlichen Methoden, die verwendet werden?


melden

Die Klima-Verschwörung

31.08.2013 um 10:51
@myzyny

Sprich, du meinst mit "der Klimawandel ist beendet", die Temperaturen könnten schon morgen wieder steigen, oder auch fallen, oder auch stabil bleiben? Wenn du das so meinst, dann hast du dich wenigstens etwas unglücklich Ausgedrückt.

mfg
kuno


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

31.08.2013 um 10:53
@kuno7
Mir würde der Satz "der Klimawandel ist beendet" eher sagen, dass die Temperatur gleich bleiben oder sinken soll.


melden

Die Klima-Verschwörung

31.08.2013 um 10:54
@Heizenberch

Jupp, hatte ich auch so verstanden, deshalb ja die Nachfrage.

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

31.08.2013 um 15:34
@myzyny
myzyny schrieb:http://arctic-roos.org/observations/satellite-data/sea-ice/observation_images/ssmi1_ice_area.png

Arktisches Eis kurz vor dem üblichen Sommerminimum so ausgedehnt, wie seit 6 Jahren nicht mehr.
Die Grafik zeigt aber auch: alle dargestellten Jahre liegen deutlich unter dem 30-Jahres-Durchschnitt.
Antarktisches Eis über dem 30 (!) - jährigen Durchschnitt
http://nsidc.org/data/seaice_index/images/s_plot_hires.png
Vorsicht, diese Grafik enthält nur das antarktische See-Eis, nicht jedoch das Landeis. Das antarktische Landeis nimmt stetig ab. Das See-Eis hingegen nimmt zu, das erklärt sich allerdings nicht durch sinkende Luft- oder Wassertemperaturen in der Antarktis - denn die nehmen auch zu. Stattdessen macht man indirekt den Klimawandel für das Phänomen verantwortlich, bzw. eine durch Schmelzwasser veränderte Schichtung des Ozeans.
myzyny schrieb:Auch im 17. Jahr keine weitere Erwärmung zu erkennen.

http://woodfortrees.org/plot/hadcrut3vsh/from:1997/to:2013/trend/plot/hadcrut3vsh/from:1997/to:2013
Dafür eine 1a-Erwärmung im 15. Jahr, wenn man bei 1999 anfängt zu zählen. Oder im 18. Jahr, wenn man schon 1996 beginnt. Das zeigt doch eigentlich zur Genüge die Schwächen so kurzer Beobachtungszeiträume. Da kann sich jeder nach Belieben einen rauspicken, der ihm grade in den Kram passt.
myzyny schrieb:Alleine die Tatsache, daß verschiedene Datenquellen zu verschiedenen Temperaturkurven
führen, müsste eigentlich auch Dir klarmachen, daß die "Globale Temperatur" und damit auch die globale Erwärmung ein mathematisches Konstrukt ist, welches in der Realität nicht existiert.
Die Begriffe "Wandel" und "Erwärmung" deuten an, dass es weniger um absolute Größen geht als um Entwicklungen, d.h. Trends. Die absolute Temperatur ist tatsächlich schwer zu bestimmen. Aber um Trends zu abzulesen braucht man sie nicht. Dafür reicht es, die Entwicklung der einzelnen Kurven zu betrachten, denn die "interne" Genauigkeit der einzelnen Messmethoden ist weitaus höher.
Irgendwer hat mal den Vergleich mit einem Fieberthermometer aufgestellt. Dort gibt es auch verschiedene Messmethoden und -stellen; in den Ohren, im Mund, etc. Von Methode zu Methode wird sich der Zahlenwert auf dem Messgerät unterscheiden. Aber wendet man immer dieselbe an, lässt sich klar sagen, ob das Fieber steigt oder sinkt.
myzyny schrieb:Seltsamerweise äussern sich die Herrschaften zur Zeit nicht. Man sollte sich eben nie zu weit aus dem
Fenster lehnen
Tatsächlich haben die Herrschaften sich bereits im Jahr 2011 geäußert, da lautete die Prognose schon nicht mehr "2013", sondern "2016 plus/minus 3 Jahre". Damit lehnen sie sich immer noch weiter raus als andere, aber rausgefallen sind sie offenkundig noch nicht.
http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-13002706
myzyny schrieb:Ich hab doch eben geschrieben, die Klimaerwärmung ist beendet, weil es SEIT 16 JAHREN NICHT wärmer wird!
Das heisst, ich vergleiche erstellte Prognosen mit der eintreffenden Realität.
Die Prognosen sind aber nicht dafür gemacht, die Entwicklung der Temperatur von Jahr zu Jahr exakt vorauszusagen. Dafür wird die Kurve von zu vielen kurzfristigen Einflüssen (z.B. ENSO, das hatten wir hier doch alles schon) überlagert.


melden

Die Klima-Verschwörung

01.09.2013 um 15:06
Mal abgesehen davon 16 Jahre, 20 Jahre, 30 Jahre (definition des Klimas)... das sind doch Keine Zeiträume, die geologisch Sinn ergeben.... 1000 Jahre oder mehr, dass wäre mal ein Zeitraum der sich zu betrachten lohnt um eine vernünftige Aussage zu machen.


melden

Die Klima-Verschwörung

01.09.2013 um 15:08
Hm.

Jemand hat den Unterschied zwischen Projektionen und Prognosen IMMER NOCH NICHT gecheckt.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.09.2013 um 09:39
@Solifuga
Solifuga schrieb:Die Grafik zeigt aber auch: alle dargestellten Jahre liegen deutlich unter dem 30-Jahres-Durchschnitt.
Das ist doch wohl klar, denn die Tiefpunkte in den vergangenen Jahren sind ja unbestritten.
Dadurch sinkt ja der Durchschnittswert.
Wenn du darauf so viel Wert legst, warum erwähnst du dann nicht, dass die Eisbedeckung fast ein halbes Jahr lang sehr wohl im 30-Jahres-Durchschnitt lag??
Solifuga schrieb:Vorsicht, diese Grafik enthält nur das antarktische See-Eis, nicht jedoch das Landeis. Das antarktische Landeis nimmt stetig ab.
???
Die Messstationen der Antarktis dokumentieren seit Jahrzehnten einen Abkühlungs-
Trend, sowie eine Zunahme des Eises in Fläche und Volumen. Das betrifft sowohl
Antarktika als auch den peripheren schwimmenden Eisgürtel.
http://www.schmanck.de/Puls.AA.Tx+Abb.H.pdf
Solifuga schrieb:Die Prognosen sind aber nicht dafür gemacht, die Entwicklung der Temperatur von Jahr zu Jahr exakt vorauszusagen. Dafür wird die Kurve von zu vielen kurzfristigen Einflüssen (z.B. ENSO, das hatten wir hier doch alles schon) überlagert.
siebzehn Jahre ist nicht "von Jahr zu Jahr" IPCC gibt ja selber Steigerungen pro Dekade an.

2016 plus minus drei !

Toll. Prognose stimmte nicht, also wird schnell ein neues Computermodell aus dem
Ärmel geschüttelt, was jetzt aber ganz bestimmt ... und überhaupt ...

Da fragt man sich doch, warum man nicht schon vor ein paar Jahren nach besseren
Computermodellen gesucht hat, bevor man einen so teuren Unsinn verzapft.

@Thawra

?? Dann erklär doch mal ...

solltest du der meinung sein in einer projektion steckt auch ein gutteil unbewiesener
Meinung, kann ich nicht verstehen, wieso von solchen "Projektionen" ernsthaft
teure politische Entscheidungen abhängig gemacht werden. Dann ist das alles nämlich erst recht
Unsinn.


melden

Die Klima-Verschwörung

02.09.2013 um 22:05
@myzyny

Immer noch falsch verstanden.


melden

Die Klima-Verschwörung

03.09.2013 um 09:49
@Thawra

Hör doch auf mit deinen hohlen Besserwisser-Posts.

Etweder sag was du meinst, oder halt dich raus.


melden

Die Klima-Verschwörung

03.09.2013 um 21:59
@myzyny

Hohle Besserwisserposts sind das, was du die ganze Zeit schreibst. Beschäftige dich doch mal ein bisschen mit Klimamodellen, dann verstehst du irgendwann - vielleicht - auch mal, wieso du nicht einfach auf eine Kurve zeigen und schreien kannst: "Seht ihr, es stimmt gar nicht!"


melden

Die Klima-Verschwörung

04.09.2013 um 13:45
@Thawra

Wieder inhaltsleer und belehrend.

Typisch für ein Fehlen an Sachargumenten.


melden

Die Klima-Verschwörung

04.09.2013 um 20:30
@myzyny

Weisst du, wenigstens kann ich mich kurz fassen. Deine Posts haben nicht mehr korrekten Inhalt, sind aber wesentlich länger...

... wie gesagt, beschäftige dich mit der Theorie hinter Klimamodellen. Oder tu's nicht, eigentlich ist's mir egal, es gibt wichtigere Probleme... z.B. den Klimawandel.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

04.09.2013 um 23:10
@Thawra
Du zankst hier mit jemandem der nicht einmal weiß wie man sowas http://www.bundesliga-statistik.de/index.php?pos=stat_allgem_spt berechnet. Der würde nur die Clubs aus Süddeutschland nehmen.
Find ich sehr unterhaltend :D
:popcorn:


melden

Die Klima-Verschwörung

05.09.2013 um 16:07
@Thawra

Der dritte post ohne jeden sachlichen Inhalt. Ich nenne das dummschwatz ...

@honkwatch

Was bist du denn für einer? Du Spassvogel weisst, was ich kann oder nicht kann?

Ich wüsste nicht, dass wir uns kennen?!

Ausserdem fehlt mir der inhaltliche Zusammenhang der Toto-Tabellen mit unserem Thema?!


melden

Die Klima-Verschwörung

05.09.2013 um 21:31
@myzyny
myzyny schrieb:Ich nenne das dummschwatz ...
... was du da die ganze Zeit verbreitest, korrekt.





Wie gesagt, du könntest dich ja mal informieren. So richtig. Weisst du, mit Publikationen lesen und allem, und zwar über Klimamodelle, damit du deren Prinzip vielleicht mal kapierst.


melden

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 12:17
@Thawra

Wie kann das Aufzeigen der Realität Dummschwatz sein?

Bist du auch schon so abgehoben, die Realität zu ignorieren?
Verdienst du auch dein Geld mit "Klimaforschung"?

Klimaforschung ist keine Wissenschaft.

Klimamodelle sind Rummelplatz-Kristallkugel-Wahrsagerei.
Genausowenig ist es möglich, mit Hilfe mathematischer Modelle de
DAX-Stand vom Jahr 2015 zu berechnen. Und trotzdem gibts auch diese
Versuche, um naiven Gläubigen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Das Alleine wäre nicht mal schlimm.

Unerträglich wird das ganze, wenn aufgrund dieser Wahrsagerei politische
Fakten geschaffen werden, die an Schwachsinn grenzen, und
Geld von unten nach oben transferieren.


melden

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 13:18
@myzyny
In diesem speziellen Fall ist wohl die Rede von DEINER Realität wie du sie in deinem myzynyuniversum vorfindest.Ich hab keinen Zugriff in die siebte Dimension,ich hör immer nur davon,also muss ich das ignorieren,denn in diesem Raum-Zeitkontinuum herrschen nunmal andere Gesetze


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 16:35
myzyny schrieb:Unerträglich wird das ganze, wenn aufgrund dieser Wahrsagerei politische
Fakten geschaffen werden, die an Schwachsinn grenzen, und
Geld von unten nach oben transferieren.
naja, ich seh das gerade im punkt CO2-handel. die fälschen ihre bilanzen doch sowieso.
in wie vielen käffern verbrennen hinterwäldler autoreifen? wieviel spießbürger entsorgen ihren müll bedenkenlos in die natur?
und besonders grotesk ist die automobilbranche, die einem dieselhybride als umweltschonend verkaufen will, weil CO2-arm. hier hat eine gewaltige umetikettierung stattgefunden, was umweltschutz>klimaschutz angeht. verlogen und verheuchelt bis zum geht nicht mehr.
ich find auch, dass die faktenlage weder ausreicht noch einlädt zum streiten. höchstens die notorischen streithammel.
wir kleenen futzis ham eh nix dran zu drehen, wie die internationalen körperschaften die natur seit beginn der kolonialisierung und industrialisierung aus dem gleichgewicht reissen.
die menschheit macht die welt sich nicht untertan, erobert sie nicht, sie zerstört sie.
das weiss mittlerweile beinahe jedes kleine kind. und es wird beinah täglich aus unserem gedächtnis gestrichen mit sehr viel aufwand.
ich seh's so: die ganoven dieser welt werden dem niemals einheit gebieten. sie werden immer noch einen schritt weiter gehen und ihre faktenverdreher von einer heilen welt labern lassen.
und die ganoven kriegen wir auch nicht von ihren plätzen weg. eher noch labern sie uns weg mit ihrem hochgestochenen bullshitbingo, dass offensichtlich längst die wissenschaftlichkeit gekapert hat.
kommst du mit einer studie, die ihre lügen bloßstellt, kommen sie mit zehn dagegen. es sind nur zahlen und werte.
in sibirien schmelzen bald die eisseen und dann ist es egal, ob anthropogen oder nicht. diese streitfrage ist doch behämmert. da geht was mit algen - also lasst uns den scheiss mit den algen machen. lasst uns lieber die großen umweltzerstörer ins mittelalter zurückbomben als die hüter des öls.
sieht das ausser mir auch jemand so?


melden

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 20:11
In wie weit der Mensch einen Klimawandel verursacht weiß ich nicht, aber quasi alle bisher ausgerufenen Maßnahmen laufen auf eine Energieverbrauchsreduzierung hinaus und das finde ich in jedem Fall Sinnvoll.
Ich habe mein Haus gut gedämmt, heize mit einer Kombination aus Wärmepumpe, Pellets und Solarthermie. Eine PV-Anlage reduziert meinen Stromverbrauch um fast die Hälfte und trägt auch einen Teil des Wärmepumpenstromverbrauchs. Alles in allem kann ich meine Heizungs- und Stromkosten komplett über die Vergütung der PV-Anlage decken.
Egal ob es den anthropogenen Klimawandel gibt oder nicht und auch unabhängig davon, ob CO2 ein Klimakiller ist oder nicht, Energie sparen macht Sinn und kann sich auch rechnen, wenn man es richtig anfängt.

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 20:15
kuno7 schrieb:Pellets
So sauber sind die auch nicht. Bedenke, irgendwo werden dafür Bäume gefällt. Außerdem geben sie bei der Verbrennung Co2 ab.


melden

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 21:01
@matraze106
matraze106 schrieb:und die ganoven kriegen wir auch nicht von ihren plätzen weg.
Warum nicht?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 22:02
Interalia schrieb:Warum nicht?
weil sie am längeren hebel sitzen. glaubst du wirklich, occupy oder anonymous stoppt diese leute?
es bremst sie höchstens aus. denen kann man das vorrechnen und in allen einzelheiten schildern, dass sie den planeten zu zerstören, wie sie damit aufhören können and shit. sie werden niemals genug kriegen. sie werden immer weiter machen. sie werden immer den konkurrenten vor augen haben, der auch nicht klein bei gibt und für den vorsprung über leichen geht. rückschritt wird für sie niemals eine option sein.
ja beinah in allen steckt ein gauner: hört es denn keiner? den unaufhörlichen krach? riecht es keiner? die unaufhörlichen gifte? ja nee, wenn man selbst im auto sitzt, bekommt man davon ja nichts mit.
der zweite weltkrieg ist nie zu ende gegangen. in dieser zeit ist der wirkliche weltkrieg erst richtig losgegangen und tobt bis in die letzten tage der menschheit. wir gegen die natur. die menschheit führt krieg gegen den planeten. das wird sich niemals ändern. dieser stress wird niemals mehr abnehmen, solange wir unseren falschen göttern industrie und wirtschaft nicht abschwören.
aber dazu wird es nicht kommen. eher noch werden bedenken wie diese abgeschafft.
die situation zeichnet sich doch immer deutlicher ab: die wirtschaft übernimmt die herrschaft.
die marktschreier kommandieren die armeen. gier, gier, gier, ist das erbe der generationen, solange wir unsere kinder zu nimmersatten egomanen erziehen und sie für stichliges gegeifer mehr belohnen als für sanftmut, einsicht und güte. die ideocracy bricht grad wie ein donnernder d-zug über uns herein. kernkompetenz ellenbogen. die menschheit ist wie ein vogelnest: die, die am lautesten schreien, bekommen alles. der rest verhungert. survival of the rücksichtslosest.
bis mutter natur einschreitet und uns hinwegfegt. ich denke nicht, dass dieses szenario noch aufzuhalten ist.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

07.09.2013 um 22:14
matraze106 schrieb:dieser stress wird niemals mehr abnehmen, solange wir unseren falschen göttern industrie und wirtschaft nicht abschwören.
Das sind nicht unsere Götter...
matraze106 schrieb:das wird sich niemals ändern.
Warum nicht?
Es sind nicht alle so...
Man muss nicht schreien, um sich eine Stimme zu verleihen, man muss nur gut sein und Gutes einleiten, Gutes tun...

Die Frage sollte nicht sein, wie viel Schlimmes gibt es auf der Welt, woher rührt es - wir wissen es doch - sondern, wie schafft man es, die Menschen zu bewegen, es zu lassen... Es gibt unzählige Alternativen, wenn jeder den Kopf einschaltet und mitmacht.

Sorry, für die kleine Nebenspur zum eigentlichen Thread.
Doch vll. gehört es auch dazu.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden