Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

09.05.2019 um 00:25
MahatmaGlück schrieb:Die Ausdehnung des Meereises in der Arktik korreliert eng mit der Sonnenintensitaet.
Und hat Auswirkungen auf die Erdtemperatur.
Ein kleiner Haken an der Sache:
IrradianceOriginal anzeigen (0,2 MB)

Die Entwicklung des Meereises hat sich wie auch die Temperatur von der Sonnenintensität abgekoppelt, ein Effekt der seit ca.1990 zu beobachten ist.


melden

Die Klima-Verschwörung

12.05.2019 um 14:00
Thema Duerren.
Vergangenes Jahr war D leidtragendes Land und musste sich mit teils akutem Wassermangel rumschlagen.
Aktuell ist wieder Entwarnung - nachdem auch die letzten Wochen und Monate viel zu trocken waren.

Ein Blick auf die letzten 2500 Jahre in New Mexico, USA, verraet uns, dass Duerreperioden und niederschlagsreiche Zeitabschnitte ein Wechselspiel sind.

Gluecklicherweise ist die aktuelle, vom Menschen gemachte^^ Duerreperiode eine eher weniger dramatische:
Dass Duerren auf z.B. Intensiv-Tierzucht verheerende Auswirkungen haben, ist allerdings unser Problem - nicht das der Erde.

Droughts.jpgl

Aus:
https://realclimatescience.com/2019/05/distinguishing-between-natural-and-man-made-droughts/


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 01:31
MahatmaGlück schrieb am 05.05.2019:Ja, rueck doch mal raus mit diesen wissenschaftlichen Studien, seien sie von 1824 oder egal wann. Ich suche sie dir nicht raus.
Hier ist ein netter Aufruf der DPG (Deutsche Physikalische Gesellschaft) und der DMG (Deutsche Meteorologische Gesellschaft) aus dem Jahr 1987(!), die den damaligen Stand der Forschung kurz zusammenfasst und vor dem anthropogenen Klimawandel warnt: https://onlinelibrary.wiley.com/toc/15213722/1987/43/8
(Runterscrollen bis:
"Gemeinsamer Aufruf der DPG und der DMG: Warnung vor drohenden weltweiten Klimaänderungen durch den Menschen")

Da ist nichts mit Thatcher.


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 12:52
@simie
Hi!
Ja, in den 80ern war noch alles möglich und auch alles erlaubt. Denn es lag noch nicht weit zurück, da wurde eine neue Eiszeit in den Medien propagiert. Die kam aber nie.

Wieder eine andere Gruppe verschrieb sich der (vom Menschen hervorgerufenen) globalen Erwärmung. Auch hier:
Keines der Szenarien, die vor 30 Jahren vorher gesagt wurden, trat ein. Nicht einmal annähernd.

Jeder Wissenschaftler konnte sich nach seinem Gutdünken äussern, damals. Thatcher schaffte eben den Clou, das ganze in die UN zu tragen und diese vor ihren Karren zu spannen. Ein genialer Schachzug, um ihre innenpolitischen Interessen durchzuboxen. Bis sie dann nach wenigen Jahren zum Klimaskeptiker wurde, nachdem sie bekam, was sie anstrebte.

Kürzlich ging ein Bild durch die Welt, Titelseite der Time: Der UN-Generalsekretär Guterres irgendwo im Südpazifik - das Wasser (es soll einen dramatischen Meeresspiegelanstieg suggerieren) reicht ihm bis an die Knie (Guterres ist aber kleinwüchsig, sollte man nicht ausser acht lassen ;) )
Auf Nachfrage war es nicht möglich, zu erfahren um welche Inseln es sich hier gehandelt haben soll. Das wird verschwiegen. Warum? Es gibt ihn nicht, den Meeresspiegelanstieg.

Bis vor einigen Jahren war übrigens von der "Klimakatastrophe" die Rede. Man hat nun aber mittlerweile den Chargon deutlich abgeschwächt und spricht nicht mehr von der Katastrophe, sondern vom "Klimawandel...."

Dazu ein Podcast:

Schon wieder 5 vor 12? Dieser Frage wird im Hessischen Rundfunk nachgegangen.
https://www.hr-inforadio.de/podcast/wissen/crashkurs-klima-3---schon-wieder-5-vor-12-klimawandel-und-psychologie,podcast...

"Warum tun wir Menschen uns so schwer, mit dem Risiko des Klimawandels umzugehen? Und warum war früher, in den 80er Jahren, von der "Klimakatastrophe" die Rede, heute aber weniger dramatisch vom "Klimawandel".


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 13:08
MahatmaGlück schrieb:Kürzlich ging ein Bild durch die Welt, Titelseite der Time: Der UN-Generalsekretär Guterres irgendwo im Südpazifik - das Wasser (es soll einen dramatischen Meeresspiegelanstieg suggerieren) reicht ihm bis an die Knie (Guterres ist aber kleinwüchsig, sollte man nicht ausser acht lassen ;) )
Und das widerlegt jetzt den kontinuierlichen Anstieg des Meeresspiegels oder wie? :D
MahatmaGlück schrieb:Auf Nachfrage war es nicht möglich, zu erfahren um welche Inseln es sich hier gehandelt haben soll. Das wird verschwiegen. Warum? Es gibt ihn nicht, den Meeresspiegelanstieg.
Sicher, das wird sich die "Ökofaschistenlobby" alles nur ausgedacht haben:

Nach dem jüngsten Bericht des Weltklimarates ist der globale Meeresspiegel zwischen 1901 und 2015 um 19,5 cm angestiegen, d.h. um 1,7 mm/Jahr. Die Ursache ist zum größten Teil der anthropogene (vom Menschen verursachte) Klimawandel mit den Folgen einer Erwärmung des Meerwassers und eines Abschmelzens von Gletschern und der beiden [Eisschilde] auf Grönland und der Antarktis. Seit Beginn der Satellitenbeobachtungen im Jahr 1993 lag die Anstiegsrate bei ca. 3 mm/Jahr und hat sich somit gegenüber dem Mittelwert im 20. Jahrhundert nahezu verdoppelt.[1]

An den meisten europäischen Küsten weichen die absoluten Änderungen des Meeresspiegels, worunter man den durch Satelliten gemessenen Abstand des Meeresspiegels zum Erdmittelpunkt versteht (geocentric sea level), nur wenig von dem globalen Mittel ab. Satellitenbeobachtungen zwischen 1992 und 2014 zeigen jedoch in Ausnahmefällen auch deutliche Unterschiede nach oben wie nach unten, die sich vor allem im vom Ozean nahezu abgeschlossenen Mittelmeer finden. Verantwortlich dafür könnten Veränderungen des Salzgehalts, von Meeresströmungen oder Windverhältnissen sein.[2]

Wichtiger für die an den Küsten lebende Bevölkerung als die absoluten sind jedoch die relativen Meeresspiegeländerungen, die durch Pegelmessungen bestimmt werden und das Verhältnis des Meeresspiegels zum angrenzenden Land darstellen. Sie unterscheiden sich an den europäischen Küsten infolge von vertikalen Bewegungen der Erdkruste in manchen Regionen deutlich von den absoluten Veränderungen. Besonders auffällig sind die Unterschiede in der nördlichen Ostsee, wo der Meeresspiegel 1970-2014 teilweise um 4 mm/Jahr durch die Anhebung des Landes infolge der Eisentlastung am Ende der letzten Eiszeit gesunken ist. Ansonsten zeigen die Pegelmessungen jedoch fast überall einen Anstieg des Meeresspiegels um 1-3 mm/Jahr, der dem globalen Mittel ungefähr entspricht.[2]


https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Meeresspiegelanstieg_in_Europa


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 13:38
Libertin schrieb:Und das widerlegt jetzt den kontinuierlichen Anstieg des Meeresspiegels oder wie?
António Guterres sollte es eigentlich besser wissen. Er ist Portugiese. Kontinental-Portugal misst in etwa 800km Küstenlänge, dazu 11 bewohnte Inseln. Das Szenario des Meeresspiegelanstiegs ist bisher ausgeblieben. ;)

Aber vielleicht ist das ja überall in der Welt anders. Hier mal ein halber Meter mehr, dann wieder gar nichts... :D


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 13:39
@MahatmaGlück

Die Vorhersagen sind nicht eingetroffen? Das Gegenteil ist richtig. Angesichts des Umstandes, dass die Klimaforschung in den 80ern noch längst nicht die heutigen Möglichkeiten hatte, sind die Vorhersagen erstaunlich präzise. Hast du dir das Paper überhaupt durchgelesen?


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 13:41
MahatmaGlück schrieb:Aber vielleicht ist das ja überall in der Welt anders. Hier mal ein halber Meter mehr, dann wieder gar nichts... :D
Aufgrund der unterschiedlichen Schwerkraftsverhältnisse ist das tatsächlich der Fall. Der Meeresspiegelanstieg wird äquatornahe Länder tatsächlich stärker treffen, als weiter im Norden gelegene Länder.


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 13:48
simie schrieb:Der Meeresspiegelanstieg wird äquatornahe Länder tatsächlich stärker treffen
Wird? Du meinst den Futur, also die Zukunft? Das wäre aber Foulspiel !!! Es geht darum, dass man uns seit 30 Jahren einredet, dass der Meeresspiegel für bestimmte Teile der Welt Land unter bedeutet. Das müsste bereits seit 10 Jahren zutreffen.
Tut es das? Nein.
Nenn mir bitte die Inseln, meinetwegen in Äquatornähe, die bereits im versinken sind?

Es gibt da gute Statistiken dazu, krame ich hinterher mal raus. Bloss als Anhaltspunkt: um die 85% der fraglichen Inseln haben keinen Landverlust zu verzeichnen. Die restlichen 15% teilen sich auf in Hälfte etwas Landverlust, andere Hälfte Landgewinn. Hab aber den Link nicht parat, momentan.

Wie sieht's in Bangladesh aus?


melden

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 14:06
MahatmaGlück schrieb:António Guterres sollte es eigentlich besser wissen. Er ist Portugiese. Kontinental-Portugal misst in etwa 800km Küstenlänge, dazu 11 bewohnte Inseln. Das Szenario des Meeresspiegelanstiegs ist bisher ausgeblieben. ;)

Aber vielleicht ist das ja überall in der Welt anders. Hier mal ein halber Meter mehr, dann wieder gar nichts... :D
Wie schön, daß Du meinen Linkverweis einfach ignorierst um auch weiterhin behaupten zu können, daß es angeblich keinen Meeresspielanstieg gäbe.


melden
gorasul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

27.06.2019 um 14:24
@MahatmaGlück
Also in Portugal schauts recht düster aus..
https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/breitengrad/portugal-kuestenerosion-klimawandel-100.html

Und das war vor ein paar Jahren..

Wan warst du das letzte mal dort?


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 12:42
Hier werden auf alle relevanten Fragen eingegangen.
Die Anzahl der Quellen und der unabhängigen wissenschaftlichen Institute die das bestätigen ist sehr groß und die Argumente sind fußen auf validen Daten und Argumenten.

Gibt es wirklich einen Klimawandel?

1. Gibt es wirklich einen Klimawandel?
1.1 Fakt ist: Über 90 Prozent der Klimaforscher sind überzeugt, dass maßgeblich der Mensch den Klimawandel verursacht
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-es-gibt-noch-keinen-wissenschaftlichen-konsens-zum-klimawandel

1.2 Fakt ist: Die sogenannte „Oregon-Petition“ von angeblich 31.000 Wissenschaftlern wurde fast ausschließlich von Fachfremden unterzeichnet
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-31000-wissenschaftler-oregon-petition-hypothese-klimawandel-menschgem...

1.3 Fakt ist: Es gibt zahlreiche und voneinander unabhängige Belege dafür, dass die globale Erwärmung stattfindet
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-schon-ueber-500-forscher-bezweifeln-den-menschengemachten-klimawandel

1.4 Fakt ist: Die meisten Experten, die als vermeintliche Kronzeugen gegen den Klimawandel
präsentiert werden, wehren sich vehement gegen diese Vereinnahmung
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-es-gibt-gar-keine-erderwaermung

1.5 Fakt ist: Der Trend der Erderwärmung kann mit unzähligen Daten von Wetterstationen und anderen Quellen belegt werden
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-temperaturdaten-sind-nicht-verlaesslich

1.6 Fakt ist: Der Einfluss von Städten auf Temperaturdaten wird oft überschätzt, der Erwärmungstrend unterscheidet sich in urbanen und ländlichen Gebieten kaum.
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-waermeinseln-staedten-verfaelschen-klimatrends

1.7 Fakt ist: Zwar gibt es einige wachsende Gletscher – eine Gesamtschau aber zeigt, dass weltweit die Gletschermasse deutlich schrumpft
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-gletscher-schmelzen-gar-nicht

1.8 Fakt ist: Das wichtige Festland-Eis der Antarktis schwindet, und zwar in zunehmendem Tempo
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-aber-am-suedpol-nimmt-die-eismasse-zu

1.9 Fakt ist: Der Anstieg der Meeresspiegel, der sich sogar noch beschleunigt, ist durch viele verschiedene Messungen belegt
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-meeresspiegel-steigt-gar-nicht

1.10 Fakt ist: Die sogenannte "Mittelalterliche Warmzeit" konzentrierte sich auf einzelne Regionen, weltweit jedoch war es damals nicht wärmer als heute
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-im-mittelalter-war-es-waermer-als-heute

1.11 Fakt ist: Der IPCC hat die Mittelalterliche Warmzeit nicht "weggetrickst" - seine Berichte gaben und geben jeweils den aktuellen Forschungsstand wieder
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-ipcc-hat-die-mittelalterliche-warmzeit-weggetrickst

1.12 Fakt ist: Dass Grönland im Mittelalter grüner und wärmer war als heute, sagt wenig über den gegenwärtigen weltweiten Klimawandel

https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-groenland-war-frueher-eine-gruene-insel

2. Macht der Klimawandel Pause?
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-globale-erwaermung-stoppte-1998-0
2.1 Fakt ist: Es gab und gibt keine "Pause" der Erderwärmung - der Langfristtrend ist lediglich durch natürliche Schwankungen verdeckt worden

2.2 Fakt ist: Selbst wenn die Sonnenaktivität zurückgehen sollte, wären die Folgen für die Erderwärmung marginal
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-wegen-sinkender-sonnenaktivitaet-wird-der-klimawandel-demnaechst-paus...

2.3 Fakt ist: Alle Indikatoren weisen darauf hin, dass der Klimawandel voranschreitet
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-erde-kuehlt-sich-schon-wieder-ab

2.4 Fakt ist: Ein kalter Tag (oder auch ein kalter Winter) ändert nichts am langfristigen Trend der Erderwärmung
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-letzte-winter-war-echt-kalt-das-passt-doch-nicht-zur-theorie-vom

Ist vielleicht etwas anderes als der Mensch die Ursache?
3.1 Fakt ist: Das Klima hat stets auf die jeweils wichtigen Einflüsse reagiert – und heute ist der Mensch der stärkste Klimafaktor
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-das-klima-hat-sich-immer-schon-gewandelt

3.2 Fakt ist: Nur menschengemachte Emissionen von Treibhausgasen, etwa aus der Verbrennung fossiler Energieträger, können den derzeitigen Klimawandel erklären
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-es-gibt-viele-moegliche-gruende-fuer-die-derzeitige-erderwaermung

3.3 Fakt ist: CO2 ist die Hauptursache des gegenwärtigen Klimawandels, auch wenn das bei anderen Klimawandeln in der Erdgeschichte anders gewesen sein mag
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-co2-anstieg-ist-nicht-ursache-sondern-folge-des-klimawandels

3.4 Fakt ist: Zwar sind die menschengemachten CO2-Emissionen relativ klein, aber sie bringen den natürlichen Kohlenstoffkreislauf durcheinander
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-co2-emissionen-des-menschen-sind-winzig


3.5 Fakt ist: Die CO2-Emissionen von Vulkanen betragen nur etwa ein Hundertstel der menschengemachten, zum Klimawandel tragen sie nicht bei
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-vulkane-emittieren-mehr-kohlendioxid-als-die-menschen

3.6 Fakt ist: Ja, die Sonne ist ein Klimafaktor. Aber der Einfluss ihrer natürlichen Intensitätsschwankungen auf das Klima ist seit Jahrzehnten kleiner als der Einfluss des Menschen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-sonne-verursacht-den-klimawandel

3.7 Fakt ist: Es gibt bislang keine Hinweise, dass kosmische Strahlung das Klima wesentlich beeinflusst. Die Strahlung ist seit Jahrzehnten etwa gleich stark, während die Erdtemperatur zügig steigt
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-kosmische-strahlung-verursacht-den-klimawandel

3.8 Fakt ist: Zyklische Ozeanströmungen sorgen zwar für kurzfristige Schwankungen des Klimas, berühren aber den langfristigen Erwärmungstrend nicht
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-ozeanzyklen-verursachen-den-klimawandel

3.9 Fakt ist: Die Erwärmungspause zwischen 1945 und 1975 spricht nicht gegen den menschengemachten Klimawandel. Damals überdeckten Aerosole den Effekt der CO2-Emissionen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-trotz-steigender-co2-emissionen-kuehlte-sich-die-erde-von-1945-bis-19...


3.10 Fakt ist: Kohlendioxid, das Tiere oder Menschen ausatmen, trägt nicht zum Klimawandel bei – denn es ist Teil eines natürlichen Kreislaufs
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-wer-atmet-verstaerkt-den-treibhauseffekt


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 12:44
Ist der Klimawandel wirklich (so) schlimm?
4.1 Fakt ist: Es gibt viele Hinweise darauf, dass Erwärmungstrends im Klimasystem sich selbst verstärken können
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-anfaelligkeit-des-klimas-fuer-veraenderungen-wird-ueberschaetzt

4.2 Fakt ist: Bei einem ungebremsten Klimawandel werden die wirtschaftlichen Schäden immens sein
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-oekonomischen-kosten-des-klimawandels-sind-marginal

4.3 Fakt ist: Auch Deutschland muss sich auf durchaus gravierende Folgen der Erderwärmung einstellen. Ein Verzicht auf Klimaschutz würde die Kosten dafür drastisch erhöhen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-erderwaermung-wird-deutschland-kaum-probleme-bereiten

4.4 Fakt ist: Etwaige positive Folgen des Klimawandels werden von den negativen mehr als ausgeglichen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-klimawandel-ist-nicht-so-schlimm

4.5 Fakt ist: Ein Düngeeffekt von CO2 aufs Pflanzenwachstum in der Landwirtschaft wird von negativen Auswirkungen der Erderwärmung mehr als wettgemacht
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-co2-ist-ein-pflanzenduenger-und-kein-schadstoff

4.6 Fakt ist: Zwar dürfte in manchen Regionen, etwa Sibirien, die Landwirtschaft vom Klimawandel profitieren – doch weltweit und langfristig überwiegen negative Folgen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-erderwaermung-wird-sibirien-zur-neuen-kornkammer-machen

Können sich Mensch und Natur nicht einfach anpassen?
5.1 Fakt ist: Der menschengemachte Klimawandel verläuft viel zu schnell, als dass sich die Natur daran einfach anpassen könnte
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-tiere-und-pflanzen-werden-sich-den-klimawandel-anpassen

5.2 Fakt ist: Der Klimawandel bedroht die Lebensgrundlagen von Eisbären – wie auch etliche andere Tierarten können sie sich nicht einfach auf ein verändertes Klima einstellen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-zahl-der-eisbaeren-nimmt-trotz-klimawandel-zu


6.Ist es für Klimaschutz nicht längst zu spät?

6.1 Fakt ist: Die für den Klimaschutz nötigen Technologien gibt es längst, und ihre Kosten sind moderat
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-klimaschutz-ist-zu-schwierig-und-viel-zu-teuer

6.2 Fakt ist: 'Geo-Engineering' ist keine Alternative zu Emissionsminderungen. Es ist noch kaum erforscht, wäre relativ teuer und hätte erhebliche Nebenwirkungen

https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-das-senken-unserer-co2-emissionen-dauert-zu-lange-und-ist-zu-teuer-ge...
Kann man sich auf die Klimaforschung verlassen?
7.1 Fakt ist: Computermodelle können das Klimasystem Erde mittlerweile gut simulieren
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-klimamodelle-sind-nicht-verlaesslich

7.2 Fakt ist: Die Forschung kann künftige Klimaverhältnisse inzwischen relativ verlässlich vorhersagen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-wissenschaftler-koennen-ja-nicht-mal-das-wetter-vier-wochen-halbwegs

7.3 Fakt ist: Die Aussage der oft kritisierten „Hockeyschläger“-Kurve wird durch viele unabhängige Studien bestätigt
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-beruehmte-hockeyschlaeger-kurve-ist-eine-faelschung

7.4 Fakt ist: In der sogenannten „Climategate-Affäre“ wurden die Forscher in mehreren Untersuchungen von Betrugsvorwürfen freigesprochen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-gehackte-e-mails-von-klimaforschern-belegen-dass-sie-luegen-und-betru...

7.5 Fakt ist: Der IPCC dient zwar der Politik, aber seine Arbeit ist streng wissenschaftlich
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-ipcc-ist-eine-politische-organisation

7.6 Fakt ist: Ziel des IPCC ist eine neutrale Zusammenfassung des Forschungsstands, und mehrfach wurde dabei der Klimawandel unterschätzt
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-ipcc-betreibt-panikmache


7.7 Fakt ist: Ein kleiner Fehler im 2007er IPCC-Bericht zur Schmelze der Himalaja-Gletscher wirft nicht die gesamte Klimaforschung über den Haufen
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-ipcc-hat-das-abschmelzen-der-himalaya-gletscher-uebertrieben

7.8 Fakt ist: Es spricht nichts dafür, dass die Wissenschaft den Klimawandel systematisch hochspielt - im Moment wäre eher das Gegenteil lukrativ
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-forscher-uebertreiben-die-klimarisiken-mit-absicht


7.9 Fakt ist: Manche Werte in Klimamodellen dienen nur zu theoretischen Experimenten, anhand derer Modelle verglichen werden
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-klimamodelle-rechnen-mit-falschen-co2-werten

7.10 Fakt ist: Ein Londoner Richter kritisierte am Film „Eine unbequeme Wahrheit“ bloß wenige Unkorrektheiten – insgesamt beurteilte er den Film als „weitgehend akkurat“
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-bekannte-studie-von-naomi-oreskes-zum-konsens-der-klimaforschung-...

7.11 Fakt ist: Die Kritik an der vielzitierten Oreskes-Studie zum Forscherkonsens war unzutreffend
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-al-gores-film-eine-unbequeme-wahrheit-ist-voller-fehler

7.12 Fakt ist: Die oft lauten Kritiker der Klimawissenschaft haben nichts mit Galileo Galilei gemein – im Gegenteil
https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-kritiker-der-klimaforschung-sind-wie-galileo


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 16:58
Sungmin_Sunbae schrieb:Die Anzahl der Quellen und der unabhängigen wissenschaftlichen Institute die das bestätigen ist sehr groß
Ja, ja.
Sungmin_Sunbae schrieb:7.5 Fakt ist: Der IPCC dient zwar der Politik, aber seine Arbeit ist streng wissenschaftlich
Ja, ja.
Unabhängig und wissenschaftlich und dient der Politik. Merkst Du was?
Also All-In-One. Die perfekte Welt ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 17:02
@MahatmaGlück
Hast du in der Zwischenzeit den ganzen Text gelesen?


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 17:26
@MahatmaGlück
Du scheinst wirklich viel Ahnung darüber zu haben, wie Wissenschaft funktioniert...


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 19:42
rolly22 schrieb:Du scheinst wirklich viel Ahnung darüber zu haben, wie Wissenschaft funktioniert...
Sieht man ja schon an seinen "Argumenten" hier:
MahatmaGlück schrieb:Ja, ja.
MahatmaGlück schrieb:Ja, ja.
Unabhängig und wissenschaftlich und dient der Politik. Merkst Du was?
Also All-In-One. Die perfekte Welt ;)


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 19:45
@Libertin
Bitte in Diskussionen mit Usern wie @MahatmaGlück keine echt schwierigen Fremdwörter wie
Libertin schrieb:Argumente
verwenden. Das führt doch wieder nur zu endlosen "Diskussionen".


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 21:23
Argumente?
Bitte ein paar Seiten zurueck blaettern ℹ👈


melden

Die Klima-Verschwörung

16.07.2019 um 22:27
MahatmaGlück schrieb:Argumente?
Bitte ein paar Seiten zurueck blaettern ℹ👈
Scherzkeks. Was denn für Argumente? Etwa der tolle "forschende" Blogger oder die "Ergebnisse" von der pseudowissenschaftlichen Think Tank Heartland Institute gekauften "Kommission" zum Klimawandel? Oder Dein missglückter Versuch die Entwicklung des Meereises auf die Sonnenintensität abschieben zu wollen?

Die an Dich zahlreich herangebrachten Gegenargumente scheinst Du wie in der Klimaleugnerszene üblich jedenfalls ideologisch erfolgreich ausgeblendet zu haben.

Die letzten Seiten zeigen also bestenfalls, daß Du mit Deinen "Argumenten" hier bisher stets ganz schnell an Deine Grenzen gekommen bist.


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt