Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

23.07.2011 um 12:46
@myzyny

Die Skeptiker weisen gerne darauf hin, dass der CO2 Ausstoß viel zu gering ist um merkliche Auswirkung zu haben.

Wenn nun aber sogar die Pflanzen in freier Natur wegen des CO2's auf einmal so unglaublich üppig wachsen, dann müsste der CO2 Gehalt aber doch sehr deutlich angestiegen sein, oder? Mit 0.000...00237% mehr CO2 kann man das ja wohl nicht erklären.


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

25.07.2011 um 09:21
@Didee

Gutes Argument.
Allerdings nur auf den ersten Blick. Für das optimale Pflanzenwachstum ist die co2-Konzentration immer noch zu niedrig. Daß heisst, auch geringste Steigerungen wirken sich unmittelbar positiv auf das Wachstum aus. Biochemische Vorgänge bedürfen bekannterweise oft nur minimaler Dosierung. (siehe Schlangengift) Wie genau die Dosiserhöhung des co2 sich beim Pflanzenwachstum auswirkt, möge man woanders nachlesen, da weiss ich nicht genug drüber.
Der Anstieg des co2 ist ja unbestritten.
Zum Treibhauseffekt kann aber eine Erhöhung des co2 nicht weiter beitragen, da die Absorbtionsfähigkeit an eine Sättigungsgrenze stösst. Ist ja hier schon öfters beschrieben worden.
Dazu kommt noch die Frage, inwieweit der theoretisch berechnete Treibhauseffekt in der Praxis ÜBERHAUPT Einfluss auf die realen Temperaturen hat, und nicht durch andere Faktoren deutlich überlagert wird.


melden

Die Klima-Verschwörung

25.07.2011 um 13:02
@Warhead
@Natoll

nur noch mal so zur Erinnerung:
Chile:
Der Schnee liegt mehr als zwei Meter hoch, Straßen sind unpassierbar: Mehrere Regionen Chiles haben mit einem massiven Wintereinbruch zu kämpfen.
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,775645,00.html


melden

Die Klima-Verschwörung

25.07.2011 um 13:58
@Schdaiff
Man muss das Aussterbeereignis an der P/T Grenze natürlich schon differenzierter betrachten. Das größte und letzte Ereignis im Perm ist an eine Katastrophe gebunden.

@myzyny
CO2 ist gut für das Pflanzenwachstum.
myzyny schrieb:Zum Treibhauseffekt kann aber eine Erhöhung des co2 nicht weiter beitragen, da die Absorbtionsfähigkeit an eine Sättigungsgrenze stösst.
Dieses Argument der Skeptiker beweist nur mal wieder schön das unwissen der Skeptiker, bzw wie die Ölindustrie versucht mit ihren angeblichen "Beweisen" den Laien zu verwirren. Selbst wenn die Atmosphäre gesättigt wäre würde ein CO2 Anstieg trotzdem zu einer Erwärmung führen weil vor allem die Absorbtion in der dünnen oberen Schicht wichtig ist die nicht gesättigt ist.

Ich finde es wirklich erbärmlich was die Energieindustrie abzieht. Ich habe mir schon einige Internetauftritte der "skeptiker" angeschaut, was die abziehen ist wirklich aller unterste Schublade.

Hier ein bisschen Lektüre wenn man sich dafür Interessiert was denn so dahinter steckt:
http://blog.rainbownet.ch/umwelt/klimaskeptiker-die-klimaluge-von-exxon-mobil
Jahrelang hat der Öl-Multi Exxon Mobil unzählige Think-Tanks mit insgesamt 16 Millionen US-Dollar finanziert. Diese Think-Tanks, die bereits vor Jahrzehnten für die Tabak-Industrie eine koordinierte Desinformationskampagne inszenierten, gehen nun nach demselben Strickmuster vor um “Unsicherheiten in der Klimaforschung aufzuzeigen”. Da werden Statistiken gefälscht oder aus dem Zusammenhang gerissen, Wissenschaftler falsch zitiert und Zweifel gesäht, selbst da wo in der Wissenschaft ein breiter Konsens besteht. Diese Denkfabriken streuen seit Jahren Desinformationen, doch die von ihnen gestreuten Berichte und “Studien” kommen in der Regel von Leuten, die zu ebendiesen Think-Tanks gehören.
basierend auf diesem Artikel:
http://www.jenni.ch/pdf/Artikel_SonntagsZeitung3.pdf


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

25.07.2011 um 17:49
@myzyny
Soll vorkommen...im Winter


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

25.07.2011 um 17:52
@Natoll
Es sind nicht 16 Millionen Dollar...es sind ein paarhundert mit der die Lobby der Ölmultis Meinung macht und solche Institutionen wie Heartland oder den so beliebten EIKE-Thinktank bezahlt


melden

Die Klima-Verschwörung

25.07.2011 um 18:42
@Warhead
Die glauben nicht mal selber an den Scheiss welchen die verzapfen.
EIKE aus dem Impressum:
Gewährleistung / Haftung

Die Informationen auf diesen Internet-Seiten werden ohne jegliche Zusicherung oder Gewährleistung jedweder Art, sei sie ausdrücklich oder stillschweigend, zur Verfügung gestellt. Auch wenn davon ausgegangen wird, dass die hier gegebenen Informationen zutreffend sind, können sie dennoch Fehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Daher wird keine Haftung übernommen für fehlerhafte, ungenaue oder unvollständige Informationen auf diesen Web-Seiten oder für mögliche Folgen, die aus der Nutzung der Informationen resultieren.
Wenn ich wüsste wo genau die sitzen würde ich mir das mal genauer anschauen. Zumal da nicht ein einziger wirklicher Wissenschaftler arbeiten soll. Und das in einer Universitätstadt (Jena)!

@Warhead
@Natoll

Hatte es schonmal hier im Forum gepostet wie Lobby und auch Politik arbeitet. Was glaubt ihr würden solche Forenagenten und Meinungsmanipulierer kosten? Peanuts! Aber der Nutzen wäre enorm!
Wer es nicht glaubt braucht nur mal hier reinzuhören:
http://www.podcast.de/episode/2107321/Interview_Atomlobby/
Hier kann man hören wie Meinungen gezielt verbreitet werden in sozialen Netzwerken sowie Foren.

etwas OffTopic aber auch sehr intressant die Rethorik welche nicht von ungefähr kommt:
http://www.faz.net/artikel/C30351/rhetorik-und-realitaet-die-neun-gemeinplaetze-des-atomfreunds-30331819.html

Dabei geht es keineswegs nur um Atomlobby sondern das kann man gennerell auf jede Lobby und Polik anwenden. Macht mal die Augen auf oO


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Die Klima-Verschwörung

25.07.2011 um 21:17
@Warhead
Tja traurig aber wahr, wir werden eben von Lobbyisten für dumm verkauft.

EIKE:
"Dahinter verbirgt sich ein Verein mit Postfachadresse und einer Internetseite. Motto: »Nicht das Klima ist bedroht, sondern unsere Freiheit«.Wissenschaftliche Angestellte hat Eike nicht, dafür aber einen Präsidenten, laut Satzung bis zu zwanzig Vizepräsidenten und zwei Pressesprecher – einer davon ist Lüdecke.
Er und andere Eike-Leute ziehen über Land, putzen Klinken bei FDP- und CDU-Ortsgruppen, bei Rotariern, dem Verband Deutscher Ingenieure, bei Thyssen-Krupp – oder eben beim Wirtschaftsclub Nordoberpfalz. Was er an diesem Abend vortrage, behauptet der Emeritus, seien wissenschaftliche Fakten darüber, warum Mensch und Klimawandel nichts miteinander zu tun hätten."
Die reaktion eines Bürgermeister auf einer EIKE - Verblödungskampagne:
Als der Bürgermeister von Weiden mit den Worten »so ein Schmarrn« türenknallend den Saal verlässt, kommt kurz Unruhe auf.
Quelle:
http://michaelsclimate.wordpress.com/2010/11/29/zeit-artikel-zu-klimaskeptikern/

Auch intressant auf der Seite die "Sieben Argumente der Skeptiker".
Und hier wieder wie oben bereits beschrieben die ausgeklügelte Rhetorik von den Thinktank's.
Aber lests selbst!


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 09:25
@grmf
@Warhead
@Natoll
grmf schrieb:Tja traurig aber wahr, wir werden eben von Lobbyisten für dumm verkauft.
Endlich habt ihrs verstanden! :)


MItglied des Kuratoriums PIK Potsdam:
Dr. Uwe Franke
Deutsche BP AG

Na, was macht der denn da?

Oder hier:

http://blogs.news.com.au/heraldsun/andrewbolt/index.php/heraldsun/comments/a_professor_speaks_out_money_has_corrupted_ou...

Doktorgrad nur durch Klimaschutz-Gelder?! Es lebe die freie Wissenschaft!

Noch mal grundsätzlich: Wer sollte denn bitte Studien finanzieren, die den Wahnsinn zeigen? Es KÖNNEN doch nur die beteiligten! Alles andere wird ja von wehrlosen Steuerzahlern bezahlt!
Ausserdem finanzieren die Multis auch tausende andere Studien.

@Natoll
Natoll schrieb:Selbst wenn die Atmosphäre gesättigt wäre würde ein CO2 Anstieg trotzdem zu einer Erwärmung führen weil vor allem die Absorbtion in der dünnen oberen Schicht wichtig ist die nicht gesättigt ist.
Das ist wissenschaftlicher Dummfug! Du hast das mit der Grenze der Apsorption aber auch ÜBERHAUPT nicht verstanden. Du solltest wirklich erst mal ein bischen Basiswissen anlesen. Das behaupten ja nicht mal die Klima-Gläubigen!
Du bezeichnest hier die Skeptiker als leichtgläubige, beeinflussbare Laien, und ignorierst nach wie voer die Stimmen von tausenden Wissenschaftlern.

@Warhead
Trockenheit in Brandenburg kommt halt auch vor! Wobei mir auffällt, dass du zur Zeit gar nicht jammerst! Habt ihr etwa genug Regen?!


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 10:03
@Natoll

Wenn du hier schon mitspielst, und meine Quellen in Zweifel ziehst, solltest du DEINE eigenen Quellen eventuell etwas sorgfältiger auiswählen, um diech nicht zu sehr lächerlich zu machen.

z.B. Das hier?!

http://blog.rainbownet.ch/umwelt/klimaskeptiker-die-klimaluge-von-exxon-mobil

Impressum? Autor? Anschrift?

Und was find ich da auf der Startseite?!
RainbowNet Blog eingestellt
January 27th, 2009

Das RainbowNet-Blog stellt per sofort den Betrieb ein und deaktiviert die Kommentarfunktion.
[/B]
Tja, da hat der Gute wohl die Entwicklung der letzten zweieinhalb Jahre verpasst. So wie Du.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 11:45
@myzyny
myzyny schrieb:Das ist wissenschaftlicher Dummfug! Du hast das mit der Grenze der Apsorption aber auch ÜBERHAUPT nicht verstanden. Du solltest wirklich erst mal ein bischen Basiswissen anlesen.
Du solltest dich besser erst einmal über den Aufbau unserer Atmosphäre und die Absorbtionsbanden von CO2 informieren bevor du mir hier irgendwas unterstellst.

Wie ist das in der oberen Atmosphäre?

Die Verhältnisse in der oberen Atmosphäre

Vor allem dieses Sättigungs-Argument verhinderte, dass Arrhenius' Idee viel Anhänger fand. Doch während die Rolle der Wolkenbildung sowie die Frage des Gasaustausches mit den Weltmeeren die Klimaforscher noch lange beschäftigt hat und in vielen Details bis heute umtreibt, ist die Sättigung seit Mitte der 1950er Jahre vom Tisch. Damals erkannte der gebürtige Kanadier Gilbert Plass, dass die Sättigung dort, wo die klimawirksame Absorption erfolgt, nämlich in der dünnen kalten Luft der oberen Atmosphäre, nicht auftritt, da die Absorptionsbereiche von CO2 und H2O dort sehr viel schmaler sind. Sie gleichen eher Vorhängen aus sehr dünnen und zudem beweglichen Schnüren, von denen sehr viele hintereinander hängen können, so dass jeder weitere noch etwas zusätzliches Licht schluckt.

http://www.faz.net/artikel/C31015/klimaforschung-eine-kurze-geschichte-des-klimawandels-30079003.html

Und wie ist das mit der Sättigung des CO2?

Na, und wenn man mit den Line-by-Line Modellen das Werkzeug der Wahl zur Verfügung hat, kann man ja mal kurz einen weiteren Skeptiker Talking Point abklappern. Sebastien Payan vom LPMAA hat sich von mir mit einem Bier bestechen lassen und mal die Spektren für eine trockene Luftsäule drei CO2 Konzentrationen durchgerechnet. Er hat sich dabei auf die 660cm^-1 (ca. 15 mikrometer) und mal geschaut, ob das CO2 denn tatsächlich gesättigt ist, wie unsere skeptischen Schlaumeier immer erzählen.
t5dlvDA Graph1.JPG
Bild 5: Das Gleiche wie bei bei Bild 4, diesmal über eine Länge von 1 km. Rechnung von Sebastien Payan.
Antwort (wie auch hier schon erläutert): CO2 ist natürlich nicht gesättigt. Immer sorgt ein mehr des Absorbers für ein mehr an Absorption. Wer noch Zweifel hat, kann sich für den Preis eines Kleinwagens einen IR Spectrometer kaufen und mal Bild 5 nachrechnen. Viel Spass. Mich hat es Gott-sei-Dank nur ein Bier gekostet.
http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/03/sie-ist-gesattigt-sie-ist-es-nicht-sie-ist-gesattigt-anmerkungen-zum-strah...

tumblr li6ncmestx1qf4elio1 400


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 12:24
@myzyny
myzyny schrieb:Du bezeichnest hier die Skeptiker als leichtgläubige, beeinflussbare Laien
Das ist nicht korrekt, ich habe nur die definition eines Laien wiedergegeben, denn ein Laie zeichnet sich vor allem durch mangelnde Fachkenntnis aus. Und diese fehlende Fachkenntnis wird genutzt um den Laien mit gut klingenden aber wissenschaftlich schlichtweg falschen oder verwirrenden Aussagen zu beeinflussen.
myzyny schrieb:Wenn du hier schon mitspielst, und meine Quellen in Zweifel ziehst, solltest du DEINE eigenen Quellen eventuell etwas sorgfältiger auiswählen, um diech nicht zu sehr lächerlich zu machen.
Ehm das ist ein Blog .. Weil der Autor persönlich keine Zeit mehr hat an diesem Blog zu arbeiten hat er selbigen geschlossen... Ich versteh nicht ganz was daran verwerflich sein sollte?

Die Quelle ist also unglaubwürdig? Es gibt oder gab also garkeine Desinformationskampagne von Exxon Mobile? Oder willst du es nur nicht glauben was die für ein Spiel spielen?

Diese Seite wurde nicht aus persöhnlichen gründen vom Netz genommen, vielleicht solltest du hier also nochmal nachlesen:
http://www.ucsusa.org/news/press_release/ExxonMobil-GlobalWarming-tobacco.html?wt.rss=rss


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 13:21
@myzyny

Trockenheit in Brandenburg kommt halt auch vor! Wobei mir auffällt, dass du zur Zeit gar nicht jammerst! Habt ihr etwa genug Regen?!

Pass auf... Trockenheit ist ein Kennzeichen einer Eiszeit und Feuchtigkeit einer warmen Periode. (Natürlich spielt die Land - Meer Vertilung, sowie die allgemeine Geographie eine Rolle)


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 13:22
@Natoll

Ist schon erschreckend, wie leicht du zu blenden bist, solange es nur in deine Ideologie passt!

JA, natürlich ist die Sättigung theoretisch nie erreicht, das ist nun mal bei solchen logarhytmischen Funktionen so, es geht gegen null, aber null wird nie erreicht.
Tatsache ist aber, dass immer mehr co2 immer weniger bewirkt! (Wenn überhaupt, wie gesagt, wegen der deutlich grösseren sonstigen Einflüsse.)
Eine weitere Verdoppling des co2-Gehaltes bewirkt eine rein rechnerische Temperatursteigerung von nicht mal 0,2 Grad! Dann wären wir aber auch schon bei 780 ppm.

Du solltest eventuell auch mal die Kommentare in deinem Link lesen. Da wird schon einiges geradegerückt. Irgendwann schreibt der "Autor" ja selber:
Dann ist logarithmisches Verhalten typisch fuer Situtationen, in denen eine Aenderung einer Groesse (negativ) abhaengt von der Groesse selbst. Die Aenderung des RF auf Grund von mehr CO2 aendert sich umso weniger, je mehr CO2 schon da ist.
Das ist ja mal ne "wissenschaftliche" Formulierung! Die Änderung ändert sich ..... nee, nee.
Da siehste mal, was man fürn Bier so bekommt.
Vielleicht hätte der Autor (wer immer dieser Hoffmann auch ist) doch etwas mehr investieren sollen?! Inhaltlich verstanden, worums geht, hat er nämlich nicht.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 13:27
@Natoll

Ich sagte nicht, es sei verwerflich, einen blog zu schliessen, ich sagte er hat die neueste Entwicklung verpasst!

Noch ne Ergänzung zu meinem vorigen Post:
Sicher kannst du mir erklären, wie das schwere, menschengemachte co2 da oben hinkommt?
Meineswissens ist der co2-Anteil gerade da oben konstant.


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 13:30
@Schdaiff
Schdaiff schrieb: Trockenheit ist ein Kennzeichen einer Eiszeit
Na das sag mal Warhead. Der hat doch hier letztes Jahr immer rumgejammert, wie trocken es in Brandenburg war. :)


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 13:35
@myzyny

In Brandenburg ist es nicht trocken ^^ .... Im Oman da ist es trocken ;)

Btw ist die trockenste Gegend Deutschlands Oberfranken... Ist auch kein Zufall ...


melden

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 19:33
@myzyny
myzyny schrieb:Ist schon erschreckend, wie leicht du zu blenden bist, solange es nur in deine Ideologie passt!
Ich bilde meine Meinung anhand von wissenschaftlichen Fakten. Wenn es die Beweislage erfodert ändere ich meine Meinung.
myzyny schrieb:JA, natürlich ist die Sättigung theoretisch nie erreicht, das ist nun mal bei solchen logarhytmischen Funktionen so, es geht gegen null, aber null wird nie erreicht.
Tatsache ist aber, dass immer mehr co2 immer weniger bewirkt!
Deswegen führt ein exponentieller Anstieg des CO2 auch zu einem linearen Anstieg der Temperatur.
myzyny schrieb:Eine weitere Verdoppling des co2-Gehaltes bewirkt eine rein rechnerische Temperatursteigerung von nicht mal 0,2 Grad! Dann wären wir aber auch schon bei 780 ppm.
Quelle bitte :) (ich weiß dass sowas ein Heinz Hug von irgend einem unbedeutenden Verein namens EIKE errechnet hat der nichts mit Klimaforschung am Hut hat)
Du solltest eventuell auch mal die Kommentare in deinem Link lesen. Da wird schon einiges geradegerückt. Irgendwann schreibt der "Autor" ja selber:

Dann ist logarithmisches Verhalten typisch fuer Situtationen, in denen eine Aenderung einer Groesse (negativ) abhaengt von der Groesse selbst. Die Aenderung des RF auf Grund von mehr CO2 aendert sich umso weniger, je mehr CO2 schon da ist.
Du hättest besser noch den Rest des Kommentars hier rein kopieren sollen:
In jedem Fall in dem CO2 Bereich, den wir auf Erden durch Verbrennung erzeigen koennen ist das alles kein Thema. Ich koennte Bilder wie oben bis 5000ppm zeigen und alle zeigen, dass die Saettigung nicht erreicht ist.
myzyny schrieb:Sicher kannst du mir erklären, wie das schwere, menschengemachte co2 da oben hinkommt?
Meineswissens ist der co2-Anteil gerade da oben konstant.
Convection current carry them upwards, and gaseous diffusion would cause mixing with air even without convection. That's because gas molecules are in a state of constant motion, colliding with other molecules, millions of times a second, causing them gradually to diffuse ("spread") in all directions. The fumes gradually spread into all the space available - which could be a jar, a garage, a hangar, the entire atmosphere. Once the space is evenly occupied, the molecules then show no tendency to unmix. Why not? Answer: because the 1g force that acts on all molecules in air at sea level is insufficient to overcome the kinetic forces due to collision between molecules. Put more simply - a molecule that gets a strong bump from below will be knocked upwards, against the weaker force of gravity.
t4VRggv bromineexperiment
One places of few drops of elemental bromine, Br2, a fuming red liquid in the lower jar, which is separated from the upper jar by a glass divider. One waits for the lower jar to fill completely with red-brown fumes. One then removes the separator. The fumes gradually fill both jars evenly, despite bromine vapour being 5 times denser than air.
http://colinb-sciencebuzz.blogspot.com/2010/01/if-co2-is-so-heavy-why-doesnt-it-sink.html

Die gravitation reicht einfach nicht aus um die Gase zu trennen, selbst bei schweren Gasen nicht. Es vermischt sich einfach mit der Luft (nach einer bestimmten Zeit) und wird durch Konvektion und Zirkulation in der Atmosphäre verteilt.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Klima-Verschwörung

26.07.2011 um 21:57
myzyny schrieb:Na, was macht der denn da?
Unterminieren...was sonst
myzyny schrieb:Trockenheit in Brandenburg kommt halt auch vor! Wobei mir auffällt, dass du zur Zeit gar nicht jammerst! Habt ihr etwa genug Regen?!
Eigentlich nicht...ein bisschen mehr wäre vonnöten um die Grundwasservorräte aufzupoppen
Wenn nach zwei Regentagen die Felder unter Wasser stehen heisst das nichts anderes als das die Wasserleitfähigkeit der verdichteten Böden schon derartig im Eimer ist das dort ohnehin bald nichts mehr wächst.Und wenn weiter Niederungen zu Bauland umgewidmet werden ist das ein Problem der Idioten die da hinziehen weil sie meinen da isses so schön idyllisch
myzyny schrieb:Tatsache ist aber, dass immer mehr co2 immer weniger bewirkt!
Uuups...hast du nicht vorgestern gesagt die Bäume wären so grün wie nie zuvor und alle früchtetragende Flora explodiert regelrecht wegen dem vielen,schönen zusätzlichen Co2??
Mir scheinen sie so grün wie immer...sieht man mal von diversen Prozessionsspinnerarten und Pilzen ab die sich durch das feuchtwarme Wetter explosionsartig vermehren,anscheinend das einzige was wirklich eplodiert.Gestern sass ich tazlesend unter ner Eiche...plötzlich baumelt ne Raupe vor meinen Augen herum,dann seilte sich ne zweite ab,eine dritte vierte fünfte...als ich sah was sich da abseilte und warum es im Nacken so kratzt und juckt machte ich mich in Lichtgeschwindigkeit vom Acker


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden