Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Klima-Verschwörung

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 11:52
cortano schrieb:Was schliessen wir jetzt daraus ?
Ich schließe daraus, dass das Klima der deutschen Mittelgebirge wenig Aufschluss über eine globale Erwärmung hergibt und daher wenig zu deren Widerlegung taugt.

Mit ein bisschen nachdenken hättste da aber auch selbst drauf kommen können. :D

kuno


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 11:53
Libertin schrieb:Nur mal so geraten.
Ich lag also doch richtig, dass man drauf kommen kann. :)

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 11:58
shure schrieb:Eine wissenschaftliche Studie der Innsbrucker Skisport-Academy wertet Daten amtlicher Wetterstationen von 1895 bis heute aus und kommt zu dem Ergebnis, daß sich die Kapriolen in durchaus normalen Zyklen bewegen
Ein Anstieg der Sommerdurchschnittstemperatur Tirols um 3 °C in den letzten hundert Jahren und ein Anstieg der Sommerschneegrenze um 450 Meter würde ich jetzt nicht unter "normale Zyklen" subsumieren.

Dass die Sommertourismusanbieter happy sind, weil mehr Halbschuhtourist*innen auf die Berge gefahren werden können, steht auf einem anderen Blatt.


Sommer
Bildschirmfoto von www.youtube.com/watch?v=tCXna2XBFiA 19:20


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 12:22
Narrenschiffer schrieb:Ein Anstieg der Sommerdurchschnittstemperatur Tirols um 3 °C in den letzten hundert Jahren und ein Anstieg der Sommerschneegrenze um 450 Meter würde ich jetzt nicht unter "normale Zyklen" subsumieren.
Dann ist ja gut, wenn die NASA-Experten, allen voran Martin Mlynczak eine Abkühlung des Erdklimas voraussagen, entgegen aller Hysterie der Erderwärmung.

Die Wintertemperaturen der letzten 50 Jahren sind statistisch unverändert,
innerhalb der letzten 30 Jahren sogar um 1,3 Grad abgekühlt,
die jährlichen Schneemengen der letzten 100 Jahre Messreihen zeigen keine signifikanten Veränderungen.


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 12:24
shure schrieb:Dann ist ja gut, wenn die NASA-Experten, allen voran Martin Mlynczak eine Abkühlung des Erdklimas voraussagen, entgegen aller Hysterie der Erderwärmung.
Kannste das mal eben verlinken?
Danke.

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 12:31
@kuno7

Wahrscheinlich bezieht sich @shure auf den folgenden Artikel und versteht nicht, dass es sich um einen natürlichen Sonnenzyklus handelt.
Das Wort Eiszeit taucht nirgends in dem Artikel auf und seine Aussage beziehen sich rein auf die Thermosphäre.


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 12:36
@shure
shure schrieb:entgegen aller Hysterie der Erderwärmung.
Ist es nicht eigentlich ebenso hysterisch, immer eine Hysterie bei denen auszumachen, die lediglich auf den Klimawandel aufmerksam machen?


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 12:45
Wichtgestalt schrieb:Das Wort Eiszeit taucht nirgends in dem Artikel auf und seine Aussage beziehen sich rein auf die
Falls er dies meinte, wäre es schon recht kühn, von einer Abkühlung der Thermosphäre auf eine "Abkühlung des Erdklimas" zu schließen.
Aber wer weiß, vielleicht überrascht uns @shure ja noch mit etwas erhellendem.

mfg
kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 12:48
Narrenschiffer schrieb:Ein Anstieg der Sommerdurchschnittstemperatur Tirols um 3 °C in den letzten hundert Jahren und ein Anstieg der Sommerschneegrenze um 450 Meter würde ich jetzt nicht unter "normale Zyklen" subsumieren.
Abgesehen davon, wenn regionale Winter-Beobachtungen nicht signifikant für globale Trends sein sollen, dann sollte das selbe auch für den Sommer gelten, und man darf sich durchaus fragen, wie es den Menschen möglich ist, gänzlich "katastrophenfrei" in Gebieten zu leben, wo die Jahresdurchschnitts-Temperatur 11° beträgt, ebenso in solchen, wo sie 19° beträgt. Das sind jeweils +/- 4° vom sg. "Optimal-Durchschnitt" entfernt.

Vieles am Medienzirkus um die "Klimakatastrophe" erinnert durchaus an das "Waldsterben", und Stimmen die sich öffentlich gegen übertriebene Panikmache aussprechen, werden bisweilen von den "Klimarettern" behandelt wie weiland Ketzer von der hl.Inquisition...

Manche scheinen echt zu glauben, Deutschlands sg. Energiewende würde das Weltklima "retten" - vorallem mit so "tollen" Instrumenten wie CO2-Zertifikaten oder einer CO2-Steuer.

Das tragische an der Fokusierung auf CO2 als unikausalen "Pöhsewicht" ist, dass sinnvolle andere dringend nötige Konzepte zu umweltverträglichen Änderungen in unserer Lebensweise medial im Gehüpfe um die "Klimarettung" untergehen.

Oder wer hüpft in Deutschland zB. für Michael Braungarts "cradle 2 cradle" Ideen, oder in Österreich für Erwin Thomas 100% wiederverwendbare Holzhäuser, die man noch dazu kaum bis gar nicht zu beheizen braucht.


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 12:57
@shure

Schade, dass dir nichts zu den signifikant gestiegenen Sommertemperaturen einfällt.
shure schrieb:wenn die NASA-Experten, allen voran Martin Mlynczak eine Abkühlung des Erdklimas voraussagen
Geht der nicht von einem bevorstehenden 30-jährigen Cooling-Cycle der Weltmeere aus? Dann müssen die Durchschnittstemperaturen der jeweiligen Periode verglichen werden. Oder verwechsle ich ihn mit Roy Spencer (auch von der NASA)?

Die Aufheiz- und Abkühlphasen müssten sich dann ja vergleichen lassen.

2020-2050: Abkühlzyklus
1990-2020: Aufheizzyklus
1960-1990: Abkühlzyklus
1930-1960: Aufheizzyklus

Japanische Daten zeigen die Periode 1930-1960 um etwa 0,4 °C kühler als die Periode 1990-2019. Dies wäre mal eine Basis für eine Untersuchung, inwieweit natürliche Einflüsse auf das Klima Auswirkungen haben.

an wld
Quelle: Tokyo Climate Center

Auch fehlt mir bis jetzt eine chemisch-physikalische Widerlegung, dass CO2 ein Treibhausgas ist.
cortano schrieb:Vieles am Medienzirkus um die "Klimakatastrophe" erinnert durchaus an das "Waldsterben
Also ich bin Ende der 80er Jahre durch völlig devastierte Wälder in Nordböhmen und Südsachsen gefahren. Seitdem sind die Braunkohleschleudern des von Sowjetkommunisten beherrscht gewesenen osteuropäischen Raums abgestellt oder mit Filter versehen und die Wälder haben sich erholt.

Damit bin ich bei einer anderen These, dass nämlich die kühleren Temperaturen der 70er Jahre durchaus etwas mit der permanenten Rußschicht in der Atmosphäre zu tun haben konnte. Der Zusammenbruch der kommunistischen Rußschleuderwirtschaft und ein steigender globaler Temperaturanstieg fallen ja interessanterweise zusammen. Ob Korrelation oder Kausalität, darüber wird halt gestritten.


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 13:04
cortano schrieb:Abgesehen davon, wenn regionale Winter-Beobachtungen nicht signifikant für globale Trends sein sollen, dann sollte das selbe auch für den Sommer gelten, und man darf sich durchaus fragen, wie es den Menschen möglich ist, gänzlich "katastrophenfrei" in Gebieten zu leben, wo die Jahresdurchschnitts-Temperatur 11° beträgt, ebenso in solchen, wo sie 19° beträgt. Das sind jeweils +/- 4° vom sg. "Optimal-Durchschnitt" entfernt.
Allein dieser Absatz zeigt doch schon, dass du die Problematik "globale Erwärmung" nich verstanden hast oder nich verstehen willst.
Es geht in keinster weise um einen "optimal-Durchschnitt".
cortano schrieb:Stimmen die sich öffentlich gegen übertriebene Panikmache aussprechen, werden bisweilen von den "Klimarettern" behandelt wie weiland Ketzer von der hl.Inquisition...
Is es denn übertrieben, wenn man vor den drohenden Folgen der Klimaerwärmung warnt? Oder fühlst du dich da in deiner Komfortzone belästigt?
cortano schrieb:Manche scheinen echt zu glauben, Deutschlands sg. Energiewende würde das Weltklima "retten" - vorallem mit so "tollen" Instrumenten wie CO2-Zertifikaten oder einer CO2-Steuer.
Nun, was glaubt denn ein so gebildeter Mensch wie du, wie das Weltklima zu retten wäre?
cortano schrieb:Das tragische an der Fokusierung auf CO2 als unikausalen "Pöhsewicht" ist, dass sinnvolle andere dringend nötige Konzepte zu umweltverträglichen Änderungen in unserer Lebensweise medial im Gehüpfe um die "Klimarettung" untergehen.
Welche Konzepte wären das denn?
cortano schrieb:Oder wer hüpft in Deutschland zB. für Michael Braungarts "cradle 2 cradle" Ideen, oder in Österreich für Erwin Thomas 100% wiederverwendbare Holzhäuser, die man noch dazu kaum bis gar nicht zu beheizen braucht.
Es gibt viele gute Ideen, wie man Energie und Ressourcen einsparen kann, da muss nich für jede "gehüpft" werden.
Niedrig und Nullenergie Häuser gibt es schon seit Jahrzehnten und diese werden auch hier und da gebaut, meist von Menschen, denen von anderen vorgeworfen wird, sie würden dies tun, weil sie meinten, es würde das Weltklima retten.

kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 13:08
Narrenschiffer schrieb:Also ich bin Ende der 80er Jahre durch völlig devastierte Wälder in Nordböhmen und Südsachsen gefahren.
Es bestreitet doch keiner, dass lokale industrielle "Dreckschleudern" zu lokalen Waldschäden führten bzw. führen. Auch das Abholzen des Regenwaldes ist ökologisch höchst unverantwortlich.

Hat nur nichts mit dem seinerzeitig prognostizierten deutschlandweiten "Waldsterben" zu tun.


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 13:31
kuno7 schrieb:Niedrig und Nullenergie Häuser gibt es schon seit Jahrzehnten...
Etwas OT, aber du solltest dich mal etwas intensiver damit befassen. Manches was da bzgl. Dämmung gemacht wurde und zt. noch gemacht wird, ist ein ökologischer und umwelttechnischer Wahnsinn...

Und für C2C zu hüpfen wäre wesentlich sinnvoller, denn Braungarts Konzepte haben im Gegensatz zu. zB. CO2-Zertifikaten/Steuern, den Vorteil, dass sie wie geplant auch vielfach funktionieren...


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 13:36
cortano schrieb:Etwas OT, aber du solltest dich mal etwas intensiver damit befassen.
Danke, ich bin da recht gut informiert und diese deine Behauptung wirst du genauso wenig belegen, wie deine anderen, aus nachvollziehbarem Grund.

Schon recht bezeichnend, dass VTler zwar immer genau Bescheid wissen, dies aber nie aufzeigen können. :D

kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 14:10
@kuno

Was genau soll nicht belegbar sein? Das C2C sinnvoll funktioniert, oder dass CO2 Zertifikate bis jetzt wirkungslos waren, oder dass eine luftdichte Styropor-Verpackung als Dämmung ökologisch/umweltschützend Unsinn ist?

Dass Forendauerbewohner mit übersensiblem VT-Detektor sowieso "Experten für alles" sind, kann man hier auch wieder gut beobachten :D


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 14:22
cortano schrieb:Was genau soll nicht belegbar sein? Das C2C sinnvoll funktioniert, oder dass CO2 Zertifikate bis jetzt wirkungslos waren, oder dass eine luftdichte Styropor-Verpackung als Dämmung ökologisch/umweltschützend Unsinn ist?
Fang doch mal mit den CO2 Zertifikaten an und dann zeig mal das mit der Dämmung.
Und was soll eigentlich eine "luftdichte Styropor Verpackung" sein? Styropor wird im Regelfall zur Dämmung von Wänden und Böden verwendet. Diese sind allerdings in der Regel vorher schon luftdicht, wenn man nich Löcher drin hat, was normalerweise aber als Bauschaden gilt. :D

kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 16:04
kuno7 schrieb:Fang doch mal mit den CO2 Zertifikaten an...
Ein talentierter "Experte" wie du sieht sicher mit freiem Auge die Kausalität ab 2005 - trotz nicht mal wahrnehmbarer Korrelation - zw. dem Start des Zertifikate Handels und dem dt. CO2:


https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/dateien/2_abb_thg-emissionen-seit-1990-nach-gasen_2...

Oder etwas humoristisch aufbereitet in der Anstalt:
Youtube: ZDF - Die Anstalt: Klimaschutz, Klimawandel, CO2-Zertifikate, Umweltschutz und andere Lügen! ???

Und nein - sanierungsbedürftiger Altbau ist nicht luftdicht und mit dem nötigen Brandschutz versehenes Styropor ist Sondermüll

Aber weil du dich ja "gut auskennst", weißt du dass der von mir erwähnte Erwin Thoma da nichts wesentlich anderes/besseres zu bieten hat. Faszinierend :D

Keine Ahnung haben, aber Hauptsache irgendwas dagegen blubbern...


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 16:57
cortano schrieb:Ein talentierter "Experte" wie du sieht sicher mit freiem Auge die Kausalität ab 2005 - trotz nicht mal wahrnehmbarer Korrelation - zw. dem Start des Zertifikate Handels und dem dt. CO2:
Wow, eine alleinstehende Grafik mit sinkender Tendenz! Man hätte kaum einen besseren Beleg für die totale Unwirksamkeit der CO2 Zertifikate finden können. Aber ein gut informierter VTler wie du hätte sicher auch gewusst, dass die Zertifikate in der EU nur einen Teil der Emittenten betreffen. Das is etwa so sinnvoll wie die Gehaltserhöhung eines Kollegen aus dem statistischen Anstieg aller Einkommen abzuleiten. :D
cortano schrieb:Und nein - sanierungsbedürftiger Altbau ist nicht luftdicht
Ach was! Weiste was, ein Styropor gedämmter Altbau is auch nich luftdicht. Die verputzten Innen- und Außenwände allerdings schon.
cortano schrieb:mit dem nötigen Brandschutz versehenes Styropor ist Sondermüll
Nein!
Die neue Rechtsverordnung besagt, dass Styroporplatten mit HBCD ab sofort nicht mehr als gefährlicher Abfall zu behandeln sind.
https://www.bauratgeber-deutschland.de/hausbau-ratgeber/ausbau-renovierung/daemmung/daemmstoffe/neue-verordnung-styropor...

Aber selbst wenn Styropor mit HBCD noch als Sondermüll eingestuft wäre, sehe ich immer noch keinen Hinweis auf "ökologischen und umwelttechnischem Wahnsinn".
Sondermüll war es nur, weil nich jede Müllverbrennungsanlage die entsprechenden Filter hatte.
cortano schrieb:Aber weil du dich ja "gut auskennst", weißt du dass der von mir erwähnte Erwin Thoma da nichts wesentlich anderes/besseres zu bieten hat.
Zeig mal, wo ich sowas gesagt hätte.

Außer haltlosen Unterstellungen und reichlich Halbwissen hast du nich wirklich was zu bieten, aber ich hatte es befürchtet.
Chanellia schrieb (Beitrag gelöscht):Ich stimme meinem Vorgänger zu, Sie haben wirklich Recht!
Äh, nich wirklich. :D

kuno


melden

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 17:46
kuno7 schrieb:Wow, eine alleinstehende Grafik mit sinkender Tendenz
Du kannst sicher aus der bereits vorher bestehenden leicht fallenden Tendenz die kausale Wirkung der CO2- Zertifikate ab 2005 statistisch belegen. Ich warte Mal gespannt darauf :D

Daneben ignorierst du erwartungsgemäẞ noch all die ironisch verpackten Argumente die auch - aber nicht nur - in der Anstalt gebracht wurden, warum die "Klimarettung" qua Zertifikaten wohl keine Erfolgsstory ist.

Aber das sind sicher auch alles VT'ler ;)


melden
Anzeige

Die Klima-Verschwörung

11.08.2019 um 17:55
Hallo @cortano , hallo @alle !
cortano schrieb:Aber das sind sicher auch alles VT'ler ;)
Vermutlich !
Und die Leute, die erklären das eine mit "polystyrolen Schäumen" gedämmte Fassade brandgefährlich ist, auch.
Deshalb diskutieren wir hier im VT Bereich. :troll: :troll: :troll:

https://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/Fassadenbrand-in-London-Waermedaemmung-schuld,waermedaemmung324.html


Gruß, Gildonus


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Order of Seth38 Beiträge