weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 11:27
Bevor die Fassade anfängt sich nach unten zu bewegen muß aber doch etwas passieren damit es überhaupt dazu kommt. Wieso sollte man dies ausklammern?


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 11:38
Weil das bei kontrollierten Sprengungen ebenfalls der Fall ist, und die sichtbare Einsturzzeit trotzdem erst mit sichtbarem Kollaps beginnt, mit der WTC 7 deshalb verglichen werden sollte. Und die ist identisch. Nicht langsamer.

http://www.911blogger.com/node/17537

Und was das Penthaus angeht:

Because the videos show that the penthouse collapsed long before the main building. In fact, everyone admits that there was a delay of several seconds between the collapse of the penthouse and the collapse of the rest of the building.

"An object at rest tends to stay at rest". So once the movement stopped, it should have stayed stopped.

Therefore, the collapse of the main portion of building 7 - several seconds after the collapse of the penthouse stopped - should be treated as a discrete and new event (see discussion below).

http://www.911blogger.com/node/17563


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 11:47
Bei einer kontrollierten Sprengungen passiert dies aber in Sekundenbruchteilen. Wird der Kollaps aber nicht durch eine Sprengung verursacht muß ja im inneren eines Gebäudes etwas vorgehen, und dies ist bei der Einsturzzeit zu berücksichtigen.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 11:51
„Lügen für den Krieg“ – wie Medien zur Kriegsvorbereitung missbraucht werden“ war das hochaktuelle Thema, das die Veranstalter sich gestellt hatten und für das sie einen der renommiertesten Journalisten Deutschlands eingeladen hatten: Eckhart Spoo, ehemaliger Redakteur der Frankfurter Rundschau und langjähriger Vorsitzender der Deutschen Journalisten Union (DJU) und jetzt im Unruhestand. Herausgeber und verantwortlicher Redakteur der Zeitschrift „Ossietzky“ und Redakteur bei dem von Bürgerrechtsorganisationen herausgegebenen „Grundrechte Reports“.

Krieg, so Eckhart Spoo, sei schon von jeher mit Lug, Trug, List und Täuschung verbunden. Das beginne beim trojanischen Pferd über Kriegsdarstellungen in der Bibel und ende beim jüngsten Überfall der Georgier in Südossetien und dem sich anschließenden Einfall der Russen in dem Gebiet. „Wir sind die Guten, die anderen die Bösen“ werde als These herausgegeben, der Zuschauer an den Bildschirmen glaubt alles, „denn er hat es ja selbst gesehen“ und nicht nur davon gehört oder gelesen.
Was der „Gegner“ sagt, sei Propaganda, zu Wort komme er auch in den deutschen Medien meist nicht. Oder ganz anders als gemeint. So zum Beispiel die angeblichen Worte des iranischen Präsidenten an Israel gerichtet: „Israel muss von der Landkarte getilgt werden“. Ein Übersetzungsfehler, sagt Spoo. Ursprünglich stand da: „Das Besetzungsregime Israels muss Geschichte werden.“
Gerade das geschriebene oder gesprochene Wort sei in den Medien sehr unterschiedlich auslegbar: Die Russen drohen, die Amerikaner warnen. Sterben Kinder und Frauen im eigenen Kugelhagel sei das ein „Zwischenfall“, sterben eigene Soldaten sei das ein „Terroranschlag“.

http://www.kn-online.de/news/regional/pinneberg.htm/2454878

***

Spoo war ja auch bei der Konferenz, ein echtes Medien-Vorbild. Seine Beiträge gefielen mir außerordentlich gut.

Und- aktualitätsbezug: Ich habe keine einzige Pressemeldung bis jetzt gefunden von der Pressekonferenz oder der Filmvorführung oder den Veranstaltungen im Russischen Haus- nachdem Panorama und Co. nicht mehr dissen können, schweigen sie lieber wieder ganz.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 11:53
@ hopsi_jones:

Bei einer kontrollierten Sprengungen passiert dies aber in Sekundenbruchteilen. Wird der Kollaps aber nicht durch eine Sprengung verursacht muß ja im inneren eines Gebäudes etwas vorgehen, und dies ist bei der Einsturzzeit zu berücksichtigen.

Stimmt nicht. Ich selbst kenne Demolition-Videos, wo man erst die Explosionen (im Keller) hört (trotz Zeitverzögerung durch Schall), dann erst die zweie Detonantionswelle hört und sieht (an den Explosionswolken, die an bestimmten Punkten aus dem Gebäude schießen) und erst dann den Einsturz der Gebäude selbst, mehrere Sekunden später.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 11:59
Meldungen dazu gibt es schon. Was Herr Chiesa in einem Interview von sich gab ist nun nicht gerade der Hit:


Die größte Verschwörungstheorie ist die der US-Regierung: Dass Osama bin Laden aus einer afghanischen Berghöhle heraus die perfektesten Terrorattacken der Weltgeschichte gesteuert haben soll.

Ich beschränke mich auf das Wichtigste: Warum fielen die Zwillingstürme des World Trade Centers (WTC) vertikal in Fast-Fallgeschwindigkeit zusammen, als ob sie kontrolliert gesprengt worden wären? Warum kollabierte das Gebäude Nummer 7 des WTC einige Stunden danach, obwohl es gar nicht von den Flugzeugeinschlägen in Mitleidenschaft gezogen war?


http://www.neues-deutschland.de/artikel/134868.sind-sie-ein-verschwoerungsfreak.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:00
Es ist zwar hier nichts neues, dass konsequent aneinander vorbei geredet wird von Seiten der VT-ler, indem Themen angerissen werden (begleitet von einem Volley von "Beleg"-Links) und dann nicht mehr auf die kritischen Argumente dazu eingegangen wird. (Herrlich, wie OpenEyes sich einen Wolf schreibt, nur um dann von Fachmann Bio etwas in dieser Art zu hören. "Äh... ok... ist aber alles quatsch jetzt hier, lass mich mit so lästigen Fakten in Ruhe, Du böse ORFVTABCDEBUNKxyl-ler...äh typisch für Euch, ja.).

Aber das letzte jetzt, diese völlig daneben gehende pseudo(weil eben nicht sachlich)-haarspalterische Diskussion über die Sekunden und die Frage ob der Einsturz des Penthouse mit dem Einsturz des Gebäudes zu tun hat, ist nur noch lächerlich.

Solche Nebelkerzen und Unsinnigkeiten machen es sehr schwer, sich ernsthaft mit den diversen (es ist ja eben auch nicht nur eine, es widersprechen sich viele ja sogar, ich sage nur "Energiewaffen") Verschwörungstheorien auseinandersetzen. Zumal es ja durchaus Argumente gibt, mit denen man sich ernsthaft auseinandersetzen kann.

Ich habe z.B. nie gesagt, dass Steven Jones etwa verrückt wäre oder ähnliches. Er kann mich zwar bisher nicht überzeugen und auch seine akademische Vergangenheit und Arbeitsweise (Stichwort "Cold Fusion") ist nicht immer seriös und glaubwürdig gewesen. Aber: Da gibt es eben was, mit dem man sich durchaus ernsthaft beschäftigten kann.

Daher schadet dieses völlig vernagelte Verhalten hier und in den diversen anderen Foren den VTlern sehr.

Nur ein Beispiel: Zu behaupten, nur weil man zusammen gedenken und sich mit den gesundheitlichen Folgen auseinandersetzen will, wären die FirstResponder und die VTler jetzt auf der selben Seite, ist völliger Quatsch und, wie so oft, Zweckoptimismus.

Viele Feuerwehrleute, die da waren, reagieren extrem allergisch auf Typen, die von Sessel aus ihnen erzählen wollen, wo was wie (nicht) gebrannt hat und wer wen verarscht hat, ohne dabei gewesen zu sein. WTC 7 ist da übrigens das perfekte Beispiel. Einige werden bei dem Thema fast handgreiflich...



Aber alle Fakten hier sind natürlich nebensächlich, interessieren die VT-ler ja eh nicht, weil sie nicht offen ran gehen, sondern vom Ergebnis und einer politischen Zielsetzung her rückwärts argumentieren und alles passend machen, was nicht passt. (Wer meint, dass die NIST genauso gearbeitet hat, soll bitte nochmal ein paar Seiten weiter vorne meinen Text über die Genese des NIST Reportes lesen oder er möge bitte schweigen.)

Und trotzdem: JA ICH GLAUBE! Ich bin jetzt auch überzeugt, dass es eine Verschwörung finsterer Regierungskräfte war und nicht einer Terrororganisation, die zwar ein perfektes Motiv und entsprechende Ankündigungen hatte, aber lassen wir das, ich bin ja überzeugt.

Hier ist der ultimative Beweis:

Gebäude SIEBEN
SIEBEN Stunden später stürzt es ein
SIEBEN Jahre dauert es, bis der NIST Report vorliegt

3 * SIEBEN?
Na?

Genau:
21!!!!

Die Zahl der Illuminaten. Scheiße, jetzt haben sie uns.


Mit dieser Erleuchtung verabschiede ich mich aus dieser "Diskussion".

Verliert den Glauben nicht, irgendwann wird er Euch hoffentlich mal gut tun. (DAS meine ich übrigens wirklich nicht ironisch).

BRONK


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:06
@sitting-bull:

"Something I just noticed on the USGS thermal image, that you gave a link to, is the lack of hot spots under WTC 5 and WTC 6, which both had hot fires burning in them for quite a while but which did not cause them to collapse.

Kannst Du mir erklären, warum Hot Spots unter WTC 5 und 6 sein sollen, wo die doch gar nicht eingestürzt sind?
Kellerbrand? Selbstentzündung von eingelagerter Kohle?
Oder einfach eine unüberlegte Aussage?

http://www.911blogger.com/comment/reply/17554/196891#comment-196891

***

Es sind diese Feinheiten, die einen nachdenklich machen, weil wir die erst jetzt herausarbeiten. Natürlich, und WTC 5 und 6 waren echte Infernos."

Ahem..., siehe oben. :D


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:08
"An object at rest tends to stay at rest". So once the movement stopped, it should have stayed stopped."

Really? Did the fire stop at this very moment?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:13
@bronk:

Perfekt auf den Punkt gebracht. Und die Ironie am Schluss ist auch aus der feineren Kiste :)

Glückwunsch, hoffentlich schaust Du mal wieder vorbei..


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:16
@ bronk:

Nur ist peinlicherweise die BÖSE Illuminatenzahl nicht 21 sondern 23!!

oder war dein ganzer Post nur Verarsche (??!?) what shells !!!


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:23
Es hat immerhin unterhaltungswert, was Du hier bringst. Genau, warum sollten WTC 5 und 6 eingestürzt sein? Es waren ja keine "hot spots" zu sehen ... aber weist die Existenz von "hot spots" vielleicht auf die Einsturzursache (Hitze) hin?

Aber vielleicht verkennen wir hier ein Genie? Man muss auch selbst reflektierend sein.
Vielleicht wird OpenEyes uns bald eine wissenschaftliche Arbeit vorlegen und beweisen: Schwelbrände können sich innerhalb kurzer Zeit hochheizen auf über 1500 Grad C, auch wenn sie 85 % aus nicht brennbaren Stoffen wie Betonpulver, Stahl und Alu bestehen. Schwelbrände können Stahl schmelzen. WOW.

Diese Arbeit würde OpenEyes den Nobelpreis einbringen, die Bewunderung vieler "Debunker" und den Dank der US-Regierungsorganisation NIST.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:25
@Werwie

... nicht ernstnehmen.:)


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:32
bio, kannst Du lesen?

Der Satz, den ich kommentiert habe sagt aus, dass _unter_ den _nicht_ eingestürzten WTC 5 und 6 _keine_ Hot Spots waren.

Hier nochmal zum Lesen und mitdenken (mit hervorhebungen, vielleich tust Du Dir dann leichter):

"Something I just noticed on the USGS thermal image, that you gave a link to, is the lack of hot spots _under_ WTC 5 and WTC 6, which both had hot fires burning in them for quite a while_ but which did not cause them to collapse._"

Verstanden, oder soll ich versuchen, es mit einfacheren Worten zu erklären?

"Aber vielleicht verkennen wir hier ein Genie? Man muss auch selbst reflektierend sein.
Vielleicht wird OpenEyes uns bald eine wissenschaftliche Arbeit vorlegen und beweisen: Schwelbrände können sich innerhalb kurzer Zeit hochheizen auf über 1500 Grad C, auch wenn sie 85 % aus nicht brennbaren Stoffen wie Betonpulver, Stahl und Alu bestehen. Schwelbrände können Stahl schmelzen. WOW."

Gut gesagt. Und jetzt nimm mal ein Physikbuch zur Hand und informier Dich über den Unterschied zwischen Wärme und Temperatur, über Wärmeleitung und den ersten Enrgiesatz. Falls Du daraus etwas nicht verstehst werd ich gerne versuchen, es Dir mit noch einfacheren Worten zu erklären.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:43
... warum liest Du nicht unter wikipedia nach und informierst Dich, wie heiß Schwelbrände (600 Grad C) werden können?
Warum informierst Du Dich nicht, wie lange dieser Prozess dauert und vergleichst die so gewonnen Fakten mit den Zuständen im Ground Zero?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:44
... solange Du diese Transferleistung nicht hinbekommst, ist Deine These Unsinn.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:50
bio,

Wiki bezieht sich auf Schwelbrände in Umgebungen in denen genug Wärme an die Aussenwelt abgeführt wird.

Wenn ein solcher Brand in einer wärmeisolierten Umgebung statfindet, _muss_ die Temperatur steigen da sonst der erste Energiesatz verletzt würde. Voraussetzung ist nur ein passendes Verhältnis von brennbarem Material und Sauerstoffzufuhr.
Aber Du kannst mich leicht widerlegen, indem Du zeigst, was sonst mit der überschüssigen Wärmeenergie geschehen könnte.

Nochmal: Wärmemenge und Temperatur sind zwei verschiedene Dinge.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 12:58
statfindet -> stattfindet.

Übrigens, so am Rande: die Wärmekapazität von Aluminium ist fast doppelt so hoch wie die von Stahl...

Und was die Wärmeleitung und Temperatur - Geschichte betrifft: Ich habe die Links zu Uni - Seiten gepostet, auf denen Du auch die für die Berechnung solcher Vorgänge nötigen Formeln findest. Hast Du die angesehen? Und vielleicht sogar nachgerechnet?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 13:31
Wiki bezieht sich auf Schwelbrände in Umgebungen in denen genug Wärme an die Aussenwelt abgeführt wird.

Mit Verlaub, das ist ein innerer Widerspruch. Eigenart von Schwelbränden ist gerade die Abgeschlossenheit und daraus resultierender Sauerstoffmangel.

Übrigens, so am Rande: die Wärmekapazität von Aluminium ist fast doppelt so hoch wie die von Stahl...

Unsinn, da Stahl erst bei sehr viel höheren Temperaturen überhaupt schmilzt.


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 13:33
Und wir reden von der spezifischen Wärmespeicherkapazität im geschmolzenen Zustand.

Geschmolzenes Alu ist vielleicht 700° heiß und kann keine 800° C heißen Hot Spots eine Woche nach dem Fakt erzeugen, geschmolzener Stahl ist mindestens 1000° C (bei eutektischen Mischungen durch Schwefelzusatz) bis zu 1.500° C heiß und kann demenstrepchend diese Wärme auch viel länger speichern.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
LUDWIG II.8 Beiträge
Anzeigen ausblenden