weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 10:43
Link: www.heise.de (extern)

moin!


@ all

Bitte achtet mal wieder son bissl auf Eure Ausdrucksweise.
Das gilt jetzt für alle, ich picke mir aber mal als Beispiel das heraus:

wie unglaublich geistesschwach jemand sein muss
drittklasiger, anscheinend der Reflektion unmöchtiger Foren-Clown

Das geht einfach nicht, so kann man nicht diskutieren.


nun frag dich mal warum das auch nach jahren aus einigen nicht rauszukriegen is.
meine frage is eher warum ihr mods sowas durchgehen lasst, ich kann mich noch an zeiten erinnern in denen für sowas urlaub verordnet wurde...

@alle OT-gläubigen, die sowas selten uninformiertes widerkäuen:

Die meisten der Attentäter von 9/11 kamen zudem aus Saudi Arabien, einem der wichtigsten Verbündeten der USA. Die Drahtzieher hinter 9/11 sassen offenbar ebenfalls in Saudi Arabien und in Afghanistan und man fand trotz grossen Bemühungen keine einzige Verbindung in den Irak oder Iran. 9/11 war alles andere als gewollt ...

dann weißt du mehr als jeder andere oder glaubst einfach an jede mainstream-meldung. die wahre identität der täter ist nach wie vor NICHT aufgeklärt!
von den drahtziehern ganz zu schweigen - was meinst du warum der comission report keinerlei recherchen zur herkunft des budget der täter anstellte?
eventuell weil sie von regierungsbehörden gedeckt & finanziert wurden? wahrscheinlich...

hier mal nen interessanter artikel:

Welche Art von "nationaler Sicherheit" ist es, die verhindert, dass ein Vermieter und Helfer von Terroristen vor Gericht aussagen kann? In Deutschland konnte ein Gerichtsverfahren gegen die NPD bekanntlich nicht geführt werden, weil ein Großteil des Vorstands der Neonazi-Partei von Agenten des Verfassungsschutzes besetzt war. Und dies scheint auch der eigentliche Grund für die Nicht-Aufklärung von 9/11 zu sein: Wohin man schaut, stößt man auf Mitarbeiter und V-Männer der Geheimdienste - der USA, Pakistans, Saudi-Arabiens, Israels, Deutschlands…

Dass das Märchen von Osama und den 19 Hijackern als autonomen Tätern, die allein mit Teppichmessern die Luftabwehr zwei Stunden ausschalteten und mit zwei Flugzeugen drei Wolkenkratzer zum Einsturz brachten – dass solche Wundergeschichten im 21. Jahrhundert als Realität durchgehen und als Tatsachen im Lexikon stehen, liegt einzig und allein daran, dass sie in den Wiederholungsschleifen der Medien permanent wiederholt werden. Und dies – die Rolle der Medien und die gigantische Gehirnwäsche, die sie uns in Sachen 9/11 verpassen – war und ist das eigentlich Erschütternde.


melden
Anzeige
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 10:59
Heute ist der 7. Jahrestag dieses Verbrechens gegen das amerikanische Volk.
Ein guter Tag - Menschen auf die Ungereimtheiten des 11.09.01 aufmerksam zu machen. Ich werde Flyer Menschen in die Hände drücken.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 11:02
kurvenkrieger schrieb:Welche Art von "nationaler Sicherheit" ist es, die verhindert, dass ein Vermieter und Helfer von Terroristen vor Gericht aussagen kann? In Deutschland konnte ein Gerichtsverfahren gegen die NPD bekanntlich nicht geführt werden, weil ein Großteil des Vorstands der Neonazi-Partei von Agenten des Verfassungsschutzes besetzt war. Und dies scheint auch der eigentliche Grund für die Nicht-Aufklärung von 9/11 zu sein: Wohin man schaut, stößt man auf Mitarbeiter und V-Männer der Geheimdienste - der USA, Pakistans, Saudi-Arabiens, Israels, Deutschlands…

Dass das Märchen von Osama und den 19 Hijackern als autonomen Tätern, die allein mit Teppichmessern die Luftabwehr zwei Stunden ausschalteten und mit zwei Flugzeugen drei Wolkenkratzer zum Einsturz brachten – dass solche Wundergeschichten im 21. Jahrhundert als Realität durchgehen und als Tatsachen im Lexikon stehen, liegt einzig und allein daran, dass sie in den Wiederholungsschleifen der Medien permanent wiederholt werden. Und dies – die Rolle der Medien und die gigantische Gehirnwäsche, die sie uns in Sachen 9/11 verpassen – war und ist das eigentlich Erschütternde.
Bin mir ziemlich sicher, wer hier selten uninformiert ist und offenbar jeden Schwachsinn unreflektiert nachplappert. "Luftabwehr mit Teppichmessern ausschalten", wenn ich so ein suggestives Geschwurbel nur schon lese wird mir ganz anders ...

Vielleicht einfach mal selbst darüber nachdenken, ob das Szenario überhaupt Sinn macht und nicht nur irgendwelche fantasievollen Texte hier einfügen. Die damalige Regierung in den USA war durch 9/11 in grosser Gefahr. Die Stimmung hätte ja durchaus kippen können, so das sich G.W.B. nicht mehr im Amt hätte halten können.

9/11 war von G.W.B. so gewollt wie ein Loch im Kopf. Dass 9/11 anschliessend instrumentalisiert wurde, ist dann allerdings wieder nur logisch.

Emodul


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 11:04
So glaubt halt jeder den Unsinn, den er glauben mag.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 11:11
analogIST

...von den drahtziehern ganz zu schweigen - was meinst du warum der comission report keinerlei recherchen zur herkunft des budget der täter anstellte?
eventuell weil sie von regierungsbehörden gedeckt & finanziert wurden? wahrscheinlich...
Osama bin Laden gehörte ja nicht gerade zu den Ärmsten der Armen. Da braucht es keine Regierungsstellen die irgendwas finanzieren.


melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 11:48
@Sitzender Bulle
sitting-bull schrieb:Niemand in der gesamten Fachwelt redet über irgendwelche kinetischen Energien der Flugzeuge und welche Hitzewirkungen diese gehabt haben.
Sowas aber auch.... und weil niemand darüber redet, gab es auch keine Bewegungsenergien, welche sich zu grossen Teilen in thermische Energien umzuwandeln hatten... richtig!? Oder liegt es vielleicht einfach nur daran, dass den VT-Schergen keine fantastische Geschichte aus Tausend und einer Nacht dazu einfallen, um dieses physikalische Faktum in Frage zu stellen!?
sitting-bull schrieb:Im Gegenteil, selbst in den offiziellen Reporten ist vermerkt, dass die Türme diese Einschläge einwandfrei überstanden.
Jan natürlich "grosser Häuptling"! Wenn 100 Tonnen Masse mit 800 kmh in ein Gebäude einschlagen, stört das die Struktur des Gebäudes natürlich kein bisschen.
Im Grunde muss es einen wundern, dass bei einem solch lapidaren Zwischenfall die Menschen nicht einfach die Fenster geöffnet haben, um die geringe Rauch entwicklung aus dem Gebäude zu entlassen und nach erfolgreicher Wiederherstellung der Atemluft, nicht einfach ihr Tagwerk fortgeführt haben.

Mich würde wirklich mal interessieren, von welchen "gov- und org-Seiten" sie Ihre "Informationen" her beziehen, welche Sie dann für wahrhaftige "offizielle Reporte" halten, obwohl diese an Schwachsinn kaum mehr zu überbieten sind!?
sitting-bull schrieb:Warum sollte ich also Berechnungen anstellen, (abgesehen davon, dass dies nicht meiner Expertise entspricht)
Ich habe bei Ihnen auch absolut nichts anderes erwartet. Es hätte mich auch gewundert, wenn Leute wie Sie, aus der Abteilung "Google - Copy & Paste", irgendetwas würden vorrechnen können.
sitting-bull schrieb:Seit wann gilt denn eigentlich hier die umgekehrte Beweislast?
Sie gestatten, dass ich mich den Gepflogenheiten der VT-Schergenschaft anpasse, welche stets und ständig nur behauptet, ohne auch nur den kleinsten Beweis für ihre stets sinnbefreiten Behauptungen zu erbringen. Der mathematisch- physikalische Beweis erheblicher thermischer Belastung der Strukturen des WTC bei Einschlag der Flugzeuge, lässt sich jeder Zeit erbringen. Vielleicht sollten Sie sich einmal auf das erlernen simpeler mathematischer Gleichungen konzentrieren, anstatt auf "googeln" und "Copy and Paste".
sitting-bull schrieb: Und ich werde das dann von einem unsere Scholars, der kompetent genug ist, sich dazu zu äußern, gerne gründlich zerlegen lassen.
Einen "Vagabunden" ohne Amt und feste Stelle zur Prüfung mathematischer Gleichungen heran zu ziehen, dürfte ebenso sinnlos wie erfolglos sein, wie der Versuch, einem Schwein das Pfeifen beizubringen.
sitting-bull schrieb:Der Rest bleibt Unsinn.
Unsinn bleibt, was Sie und andere bildungsresistente VT-Schergen von sich geben.
sitting-bull schrieb:Wir finden schon raus, wer und wie die Sprengungen gelegt hat.
Sie müssten vielleicht zunächst einmal folgende Sachverhalte schlüssig beantworten und ausdokumentieren:

Aktionen, wie das Verbringen von Tonnen an Explosivstoffnén - OHNE dass dies jemandem auffällt oder dass jemand davon erfährt, ist vollkommen ausgeschlossen! Genau so wie es ausgeschlossen ist, dass sämtliche dazu benötigten Beteiligten, mit

- JA SELBSTVERSTÄNDLICH - KEIN PROBLEM - ICH BIN DABEI -

antworten würden, wenn sie die folgende Frage gestellt bekommen:

"Die Regierung hat vor, das WTC und das Pentagon mit Hilfe albanischer- und amerikanischer Geisteskranker in die Luft zu jagen und mit dieser Aktion, einige Tausend Landsleute umzubringen. Bist du dabei!???"

Selbst wenn hier jeder Befragte mit "JA" antworten würde (was von vorn herein schon ausgeschlossen ist), so ist als nächstes auszuschliessen, dass sämtliche "Involvierten" - BIS ZUM HEUTIGEN TAGE - kein einziges Wort an die Öffentlichkeit verlauten liessen.

Vielleicht erklärt der "grosse Häuptling" sitting Bull dem denkenden Menschen einmal, wie Kilotonnen Sprengstoff UNBEMERKT ihren Weg in die Gebäude gefunden haben und wie man tausende Involvierte - AUSNAHMSLOS - zum nachhaltigen Schweigen überredet, zumal wir in einer Zeit leben, wo es Leute gibt, die sogar über die uninteressantesten Lapalien, ganze Bücher schreiben.

Wir sind nun sicher alle äusserst auf Ihre schlüssigen Erklärungen gespannt - grosser "Google-Häuptling".

@Jeara
kurvenkrieger schrieb:Bitte achtet mal wieder son bissl auf Eure Ausdrucksweise.

Das gilt jetzt für alle, ich picke mir aber mal als Beispiel das heraus:

wie unglaublich geistesschwach jemand sein muss
Was haben Sie gegen eine gepflegte, inhaltlich korrekte Ausdrucksweise?
Jeara schrieb:Das geht einfach nicht, so kann man nicht diskutieren.
Im Grunde genommen, habe ich eigentlich überhaupt kein Verlangen, mit verbrehmten, wissensfreien VT-Schergen zu diskutieren, da dabei sowieso nichts brauchbares oder sinnvolles heraus kommen kann. Mit solchen Leuten ist eine sinnvolle Diskussion allein schon aus dem Grunde nicht möglich, da dass einzige vermeindliche "Wissen", was diese Leute zu haben glauben, von Google und von irgendwelchen zusammengedichteten, letztklassigen Seiten des www stammt. Diskutieren können Sie mit Leuten, die Fachwissen erlangt und geprüft haben aber nicht mit einem wissensfreien Kindergarten, der solchen Dingen wie "loose change" eine Bedeutung zumisst.

Generation "Google" ist leider nur zu häufig der fälschlichen Ansicht, dass zweimal täglich googeln und sich daraus seine "Meinung" zu bilden – zuverlässig gegen virulente Manipulationen, Propaganda-Infektionen und drohende chronische Verblödung helfen würde. Der besondere Pflegefall hält "Google" gar für einen Ausbildungsersatz!


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:14
Selbstentlarvend.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:15
Bin mir ziemlich sicher, wer hier selten uninformiert ist und offenbar jeden Schwachsinn unreflektiert nachplappert. "Luftabwehr mit Teppichmessern ausschalten", wenn ich so ein suggestives Geschwurbel nur schon lese wird mir ganz anders ...

ich erinnere mal an operation "vigiliant guardian"...
"selten uninformiert" - damit war die noch nicht verifizierte identität einiger täter gemeint, aber geschenkt! das is ihnen ja sicher auch egal, so glaubt eben jeder was er glauben möchte, argumente helfen nunmal nicht den dagegen resistenten.
hat jemand gegenargumente zu meinen mehrfach eingebrachten einwänden anzuführen! nein, na denn kannst ja wieder persönlich werden, auf subjektives geschwurbel greifen wir ja alle gerne zurück...

Osama bin Laden gehörte ja nicht gerade zu den Ärmsten der Armen. Da braucht es keine Regierungsstellen die irgendwas finanzieren.

hallo? wer beweist mir jetzt, daß osama die attentäter finanziert hat? es sieht eher so aus als ob regierungsbehörden das übernommen hätten...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:15
selbstentlarvend?

was meinst du damit bull?

;)


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:19
solche Beiträge wie von astronom sind eine Zumutung.

Das Diskussionsklima verschärfte sich die letzen Seiten, weil die Moderation Jeara hier statt zu moderieren - mitprovoziert. Zwei Ihrer Beiträge können so interpretiert werden.

Auf alle Fälle trägt sie nicht zur Beruhigung bei, sondern nimmt indirekt im Mobbing gegen SittingBull und den anderen teil. Leider neigt SittingBull dazu, sich provozieren zu lassen.

Das End-Ergebnis kennen wir aus dem forum-politik. Wenn eine Schließung auch hier das Ziel ist, dann sollte die Verwaltung Jeara hier weiter belassen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:19
Der besondere Pflegefall hält "Google" gar für einen Ausbildungsersatz!

:D

...und hat google chrome natürlich seit dem releasetermin auffer pladde ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:23
solche Beiträge wie von astronom sind eine Zumutung.

naja.. da kenn ich schlimmeres von meinem ganz persönlichen freund NexusPP. wenigstens hat er mit dem letzten satz recht...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:27
Im Grunde genommen, habe ich eigentlich überhaupt kein Verlangen, mit verbrehmten, wissensfreien VT-Schergen zu diskutieren, da dabei sowieso nichts brauchbares oder sinnvolles heraus kommen kann. Mit solchen Leuten ist eine sinnvolle Diskussion allein schon aus dem Grunde nicht möglich, da dass einzige vermeindliche "Wissen", was diese Leute zu haben glauben, von Google und von irgendwelchen zusammengedichteten, letztklassigen Seiten des www stammt. Diskutieren können Sie mit Leuten, die Fachwissen erlangt und geprüft haben aber nicht mit einem wissensfreien Kindergarten, der solchen Dingen wie "loose change" eine Bedeutung zumisst.


ist das eigentlich ne sperr-bewerbung?
immerhin ein eingeständnis von diskussionsunmut und der unfähigkeit mitmenschen zu respektieren, auch für ihre konträren meinungen.

meine antwort darauf wäre ein ganz lapidares "du mich auch!"

was soll man da noch argumentieren?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:32
wer einen kleinen Teil beitragen will, dass das Verbrechen aufgeklärt wird, bekommt hier sehr gute Flyer. Wenn nicht heute, wann dann?

Flyer zum Runterladen:

WTC7
http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/1_WTC7.pdf

Galileo und Newton
http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/3_Galileo.pdf

Thermate
http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/4_Thermite.pdf

Squibs
http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/5_Squibs.pdf

Pyroklastische Flüsse
http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/6_Pyro.pdf

History
http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/7_History.pdf

Dank geht an SittingBull und NK-44


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:34
von seinem ganzem text ist mir nur ein wort hängen geblieben....bla...nein scherz bei seite...ich stimme analogist und mehr ist dazu nichts zu sagen, anagolist sagte bereits alles nennenswerte!


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:35
"solche Beiträge wie von astronom sind eine Zumutung.

Das Diskussionsklima verschärfte sich die letzen Seiten, weil die Moderation Jeara hier statt zu moderieren - mitprovoziert. Zwei Ihrer Beiträge können so interpretiert werden."

Interpretieren kann man die meisten Aussagen hier auf verschiedenen Art, und wenn ich mir da einige der Beiträge hier ansehe, vonden verschiedensten Teilnehmern...
Ich schliesse mich selbst nicht aus, die Diskussion ist eben ein klein wenig aufgeheizt.

Auf alle Fälle trägt sie nicht zur Beruhigung bei, sondern nimmt indirekt im Mobbing gegen SittingBull und den anderen teil. Leider neigt SittingBull dazu, sich provozieren zu lassen.

Das solltest Du vielleicht mal überdenken besonders das "Mobbing". Dass mehrere User unhaltbare Behauptungen kritisieren ist noch lange kein Mobbing. Auch dann nicht, wenn sich der Eine oder Andere im Ton vergreift.

Das End-Ergebnis kennen wir aus dem forum-politik. Wenn eine Schließung auch hier das Ziel ist, dann sollte die Verwaltung Jeara hier weiter belassen."

Na komm wieder herunter. Wenn Dein impliziter Wunsch erfüllt würde flögen hier einige raus :)


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:37
So meinte ich das auch. Diskussionsarm. Aber provozierend.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:40
Was für seltsame Gestalten haben schon versucht, die Aufklärung zu behindern! Kobolde, Trolle; ein Wolf, der Kreide frisst und sich in einen Schafspelz hüllt - und neuerdings ein echter Poltergeist. Was die Aufklärung so schwierig macht, sind nicht einfache mathematische Berechnungen und physikalische Nachweise, sondern der ständige Exorzismus, der hier verlangt wird.

Dass es sich bei Astronom um einen Poltergeist handelt, wird an seinem höhnischen Ausdruck sichtbar. Leere Behauptungen, Projektion des eigenen Unvermögens, Anklage statt Argumente, völlige Unfähigkeit zur Selbstreflektion - all das sind keine Kennzeichen eines lebendigen Geistes.

@Jeara

Die Meldung über den Verbleib des Goldes bei SPON ist unvollständig.
#
[...]
An article in the TimesOnline gives the following rundown of precious metals that were being stored in the WTC vault belonging to Comex. 3

* Comex metals trading - 3,800 gold bars weighing 12 tonnes and worth more than $100 million
* Comex clients - 800,000 ounces of gold with a value of about $220 million
* Comex clients - 102 million ounces of silver, worth $430 million
* Bank of Nova Scotia - $200 million of gold

The TimesOnline article is not clear as to whether the $200 million in gold reported by the Bank of Nova Scotia was part of the $220 million in gold held by Comex for clients. If so, the total is $750 million; otherwise $950 million.
[...]
#
http://911research.wtc7.net/wtc/evidence/gold.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:48
Wenn Dein impliziter Wunsch erfüllt würde flögen hier einige raus

das wäre wenigstens fürs diskussionsklima förderlich, hätte ich überhaupt nix gegen!
ganz im gegenteil - wenn sich da nicht was ändert werde ich allmy halt wieder meiden, das polemische gepöbel erspare ich mir dann doch lieber.

naja.. da kenn ich schlimmeres von meinem ganz persönlichen freund NexusPP. wenigstens hat er mit dem letzten satz recht...

das nehme ich übrigens wieder zurück. mit Nexus konnte man wenigstens noch argumente austauschen, auch wenn er gerne mal persönlich und verletztend wurde. aber wem is das zu verdenken, hier gehtz schnell mal emotional zu...

sorry NexusPP!


melden
Anzeige
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

11.09.2008 um 12:48
... bis auf das Gott-Sei-Dank kurze Intermezzo eines "Jojo72" war es hier bislang möglich zu diskutieren. Im Gegensatz zur Schlussphase bei forum.politik unter der "Moderation" Thomas I. Dieser Moderator hat es sogar erlaubt, dass ein "Vt-loge" als geisteskrank beschimpft wurde. Er gab keine gelbe Karte. Seine Begründung: Es stimmt.

Ich habe den Eindruck, der Wind hat sich auch hier gedreht. Die Begründung ist dasselbe wie bei Thomas I.: Alle beschimpfen sich gegenseitig, was soll ich da tun?
Dabei sollte die Moderation einfach nur das machen, wozu sie da ist: Beleidigungen und Provokationen ahnden und ggf. sperren. Wenn sie das nicht kann, sollte sie ausgewechselt werden.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden