weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 14:51
sitting-bull schrieb:Kann ausgeschlossen werden.
Aha, und wieso, nur weil es Dir nicht in den Kram paßt?
sitting-bull schrieb:NIST hat nicht näher spezifiziert, was das genau sein sollte, nur von Teppcihen u.ä. gesprochen
Mal unabhängig von NIST, letztendlich kann das ja wohl alles mögliche gewesen sein, ich nehme an, die hatten nicht nur Teppiche in den Büros?
sitting-bull schrieb:Tests seitens der Scholars mit Teppichresten und anderen Stoffen haben ergeben, dass andere Stoffe in flüssigem Alu sich nicht mixen, sondern verbrennen und dabei nur kleine Verunreinigungen, aber keine neue Farbe ergeben.
Nun, wenn ich mich noch an unsere Späße in der Lehre erinnere, da sah das etwas anders aus...

paco


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:01
@ Ja, da bei gegebenener Temperaturdifferenz pro Zeiteinheit nur eine gewisse Energiemenge übertragen werden kann, das ist auch der Grund, daß beim Kolbenmotor der Kolben aus Aluminium trotz einer Gastemperatur von über 2000°C nicht schmilzt - die Einwirkzeit ist eben so kurz, daß nur eine geringe Energiemenge übertragen wird.



Nano-Thermate ist eine echte Wunderwaffe, sie kann in jede denkbare Richtung eingestellt werden. Was willst du haben? 4000° und flüssiges Metall? Das kann Nano-Thermate ganz sicher- einfach den Nano-Partikel-Anteil senken. 2000m/s Explosionsgeschwndigkeit in ultrakurzer Zeit, wie herkömmlicher Sprengstoff? Auch das geht.

Ich bin mal gespannt, wann du das hier zur Kenntnis nimmst:

"With our new process, however, we're mixing at molecular scales, using grains the size of tens to hundreds of molecules. That can give us the best of both worlds-higher energy densities and high power as well."

In one such material (termed a thermite pyrotechnic), iron oxide gel reacts with metallic aluminum particles to release an enormous amount of heat. "These reactions typically produce temperatures in excess of 3,500 degrees Celsius," says Simpson.

Many of these problems may be overcome with the sol-gel process. One result is that the sol-gel explosives formed by adding energetic powders are much less sensitive than those produced by conventional methods. "These results were surprising because conventionally mixed powders generally exhibit increased sensitivity when silica powders are added," says Simpson. "We're still exploring the reasons for this decreased sensitivity, but it appears to be generally true with sol-gel-derived energetic materials."

https://www.llnl.gov/str/RSimpson.html

A thinner oxide layer may increase sensitivity and burn velocity.

...
Many applications strive for tunable energy production to achieve
specific goals. There are many parameters in composite thermites (such as composite stoichiometry [24], constituent particle size [24] and particle size distribution [41], oxidizer choice, surfactant coatings, composite powder fabrication techniques, bulk density, initial reactant temperature, reactant heating rate and many others) that have shown significant influence and control over the final combustion behaviors.

http://etd.lib.ttu.edu/theses/available/etd-05032005-162438/unrestricted/JGranier_dissertation_FINAL.pdf


Viele weitere verfügbare Quellen in diesem Papier:
http://journalof911studies.com/volume/2008/Ryan_NIST_and_Nano-1.pdf


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:02
Nun, wenn ich mich noch an unsere Späße in der Lehre erinnere, da sah das etwas anders aus...


Qualifizieren, nicht schnacken.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:04
Link: www.heise.de (extern)

winstons @zog
Beantworte mir doch mal anhand des Filmes ["who killed john o'neill] meine Fragen.
Meinst du, das sind auch nur weitere Zufälle? Wie all die anderen, an diesem Tag?
zog@winstons
Was sind Zufälle?
Liste mal alle auf, die dir einfallen.
winstons@zog
Ich muß morgen arbeiten.

Hier eine ziemlich gute Zusammenfassung der Ungereimtheiten, wie sie in "unter falscher Flagge" erläutert sind. Ich nutze mal C&P, weil ichs nicht besser schreiben könnte:
#
7. Juli 2008 20:50
Die Dichte an "einzigartigen Zufällen" bei 911 ist schon gewaltig
nimm (992 Beiträge seit 05.06.01)

Ich schreibe aus dem Gedächtnis. Die meisten der folgenden Infos habe
ich IIRC aus dem Film "Unter falscher Flagge". Der Film ist offenbar
eine deutsche Produktion und ist IMO deutlich weniger reisserisch als
die üblichen Verdächtigen. Ich habe das Meiste nicht
nachrecherchiert:

- Obwohl schon beide Flieger in den Türmen liegen und ein Weiterer
bekannterweise mit Kurs auf Washington unterwegs ist, sitzt der
Präsident minutenlang in einer Grundschule. Sein Aufenthaltsort ist
öffentlich bekannt. Der Secret Service bringt das Staatsoberhaupt
nicht augenblicklich in Sicherheit.

- Ein Gepäckstück des designierten Hauptattentäters bleibt unterwegs
auf einem Flughafenförderband hängen. Es wird geöffnet und enthält
einen Abschiedsbrief des Inhabers. Der Koffer war unterwegs in das
Flugzeug.

- Der Chef-vom-Dienst im Pentagon zu dieser Zeit ist ein
niedrigrangiger Offizier, weil der eigentliche Chef nicht verfügbar
ist und sein Stellvertreter auch nicht. Es steigen auch nach zig
Minuten nach dem ersten Einschlag keine Abfangjäger auf. Der Offizier
wird später wg. seiner herausragenden Leistung befördert und
überspringt dabei mehrere Ränge und Jahrzehnte Dienstzeit.

- Die Pentagon-Maschine vollzieht mit hoher Geschwindigkeit ein sehr
schwieriges Flugmanöver und landet zielgenau im Pentagon. Der Pilot
hatte lt. seinem Fluglehrer nur unterdurchschnittliche
Flugfähigkeiten.

- Es wird genau die Pentagon-Stelle getroffen, die kurz zuvor wg.
evtl. Anschläge massiv verstärkt wurde. Der Rest des Pentagons wurde
offenbar nicht entsprechend behandelt.

- Es halten sich wg. der Bauarbeiten kaum Menschen in dem Flügel auf,
stattdessen liegen dort die Unterlagen, die offenbar Beweisstücke in
einem der schwersten Geld-Verschwinde-Skandale der amerikanischen
Geschichte sind.

- Dazu passend liegen in WTC 7 die Unterlagen von zahlreichen
schwerwiegenden Steueruntersuchungen, u.a. vom Enron-Skandal.

- Der für das erste WTC-Flugzeug verantwortliche Fluglotse übernimmt
nach dem Einschlag auch das zweite Flugzeug. Minutenlang versucht er
vergeblich, eine Kommunikation aufzubauen. Sonst unternimmt er
offenbar nichts. Unter dem gleichen Fluglotsen ist früher bereits ein
Flugzeug mit hochrangigen arabischen Passagieren unter ungeklärten
Umständen abgestürzt.

- Die gesamte Airforce der ansonsten so um die nationale Sicherheit
besorgten Amerikaner unternimmt über fast eine Stunde hinweg offenbar
nichts. Als Grund werden zu lange Befehlsketten und laufende Übungen
praktisch aller verfügbaren Abfangjäger mit ähnlichen Szenarien wie
dem im Moment real stattfindenden angegeben. Es gibt bei einem seit
vielen Jahrzehnten eingespielten Militär offenbar keine Vorkehrungen,
wie der Ernstfall von einer Übung getrennt wird. Und das landesweit.

- Die BBC berichtet über den Zusammenbruch von WTC7 zwanzig Minuten,
bevor das Gebäude einstürzt. Die Reporterin, die die Meldung
durchgibt steht vor der Skyline, in der das Gebäude noch deutlich zu
sehen ist. Später wird angegeben, es handele sich um eine
versehentliche Falschmeldung.

- Es gibt Hunderte von Zeugenaussagen von Überlebenden, die laute
Detonationen in den beiden Türmen gehört haben. Der Held des Tages,
der Hausmeister, wiederholt mehrmals im Fernsehen, er sei im
Erdgeschoss gewesen und habe heftige Detonationen aus den
Untergeschossen gehört und gespürt. Keiner der Zeugen wird von der
911-Kommission auch nur angehört.

- Stattdessen darf der Präsident zusammen mit dem Vizepräsidenten
aussagen. Dies unter dem Ausschluss der Öffentlichkeit. Die
Kommission wurde vom Präsidenten eingesetzt. Er wollte offenbar
zuerst Kissinger als Vorsitzenden, aber das war dann wohl selbst den
Amerikanern zu heiß. Daraufhin wurde ein bekanntermaßen
präsidententreuer Abgeordneter des Parlaments als Vorsitzender
bestimmt.

- Bei einer entfernten Videoaufnahme des Einsturzes einer der Türme
hört man deutlich ein lautes Geräusch _bevor_ man das Gebäude
einstürzen sieht. (Bei Blitz und Donner ist das aufgrund der
unterschiedlichen Geschwindigkeit der Signale ja andersrum...)

- Praktisch alles auf Ground Zero ist völlig zerstört, nur
ausgerechnet ein Pass eines der designierten Attentäter entkam dem
flammenden Inferno der Einschlagstelle.

Es gibt noch zahlreiche weitere schwere Unstimmigkeiten. Wer will,
kann das ja weiterführen oder auch widerlegen bzw. berichtigen.
#
link siehe oben


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:06
Das sagte NIST

(ich musste einfach nur nachschauen!)

Reines Aluminium dürfte silbrig erscheinen. Jedoch ist zu vermuten, dass dieses geschmolzene Metall höchstwahrscheinlich mit anderen großen Mengen von heiß
brennenden, organischen Materialien vermischt war (Möbel, Teppiche, Trennwände,
PC’s) die in einem Feuer einen rot-orangen Schein hinterlassen
könnten.
Die ersichtliche Farbe könnte auch von irgendwelchen Resten auf der Oberfläche
der Gebäude beeinflusst sein.



Das Problem: Dr. Steven Jones führte daraufhin an seiner Uni Experimente durch, in
denen er geschmolzenes Aluminium mit verschiedenen Komponenten vermengte.
Es entstand schwarzer Rauch bei der Verbrennung der meisten Materialien, aber
nichts führte dazu, dass das gesamte Aluminium orange-gelb glühend wurde.

Seite 16 ff

http://www.journalof911studies.com/letters/h/GeschmolzenesMetallamGroundZeroByDirkGerhardt.pdf

Ich kann kaum glauben, dass dieser Aluminium-Mythos immer noch durch den Äther wabert. Es gibt genau null Beweise dafür, dass es Aluminium war, außer dem "Make-believe" des NIST, weil nur das in seine Erklärung passen WÜRDE.

Das mit den Baterrien war da schon deutlich interessanter.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:09
@ calvin: Kein erkennbarer Fehler in der Liste, eine gute Zusammenstellung.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:19
- Bei einer entfernten Videoaufnahme des Einsturzes einer der Türme
hört man deutlich ein lautes Geräusch _bevor_ man das Gebäude
einstürzen sieht. (Bei Blitz und Donner ist das aufgrund der
unterschiedlichen Geschwindigkeit der Signale ja andersrum...)


Ja und? Kannst du wirklich ausschließen, das die Quelle des Geräusches nicht in der Nähe der Kamera war? Zumal das Mirko der Kamera bei einer weit entfernten Aufnahme ja wohl auch weit entfernt war?

Aber Hauptsache keine offensichtlichen Fehler.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:22
@intruder

Es geht um unbeantwortete Fragen, nicht um Beweise...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:29
calvin schrieb:- Praktisch alles auf Ground Zero ist völlig zerstört, nur
ausgerechnet ein Pass eines der designierten Attentäter entkam dem
flammenden Inferno der Einschlagstelle.
Muss irgendwie dem Nano-Thermat entgangen sein. Schlimm sowas.
calvin schrieb:- Es gibt Hunderte von Zeugenaussagen von Überlebenden, die laute
Detonationen in den beiden Türmen gehört haben. Der Held des Tages,
der Hausmeister, wiederholt mehrmals im Fernsehen, er sei im
Erdgeschoss gewesen und habe heftige Detonationen aus den
Untergeschossen gehört und gespürt. Keiner der Zeugen wird von der
911-Kommission auch nur angehört.
Ist schon 100 mal hier ausführlich widerlegt worden.
calvin schrieb:- Obwohl schon beide Flieger in den Türmen liegen und ein Weiterer
bekannterweise mit Kurs auf Washington unterwegs ist, sitzt der
Präsident minutenlang in einer Grundschule. Sein Aufenthaltsort ist
öffentlich bekannt. Der Secret Service bringt das Staatsoberhaupt
nicht augenblicklich in Sicherheit.
Und was beweist das. Einer Mitarbeiter kommt rein, erklärt dem Präsidenten, alles läuft, die Sprengungen werden durchgeführt? Was soll deiner Meinung nach in der Situation passieren. War die Grundschule überhaupt ich Washington?
Was ist Zielgenau, woher weißt du, wo sie treffen wollten? Wie schon einmal beschrieben, wenn ich blind einen Pfeil schieße und im Nachhinein die Zielkreise drumherun aufmale, macht mich das nicht zum Kunstschützen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:37
@calvin

Ich frage ja auch nur, was wäre für dich normal gewesen?

Es ist eine schöne Szene in der einfachen Welt des Michael Moore, in der nur er selber gewinnen kann. Wäre der Präsident aufgesprungen und hätte wie Arnold Schwarzenegger zum Kampf gegen die Angreifer gebrüllt, wäre er für Moore der unüberlegte Cowboy aus Texas gewesen. Hätte er zu weinen begonnen, wäre er als reichlich feiger Amerikaner hingestellt worden. Wäre er einfach aus dem Raum gegangen, hätte er sich gedrückt. Eine klassische Lose-Lose-Situation.

http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,310795,00.html


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 15:42
Die Grundschule ist übrigens in Sarasota, also ca 1000 Meilen entfernt von Washington


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 16:00
Eben höre ich im DLF die Meldung, dass der Prozess gegen den Fahrer, der OBL zur Flucht verholfen haben soll, vor einem militärischen Sondergericht begonnen hat.

Der im amerikanischen Gefangenenlager Guantanmo einsitzende Jemenit wird unter anderem wegen Verschwörung und Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung angeklagt.

Ihm wird vorgeworfen, El-Kaida-Chef OBL nach 9/11 zur Flucht vor den US-Behörden (sic!) verholfen zu haben.

Es wird erwartet, dass er zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt wird.

Das Verfahren dauert vermutlich 3-4 Wochen. Dabei dürfte auch der Vorwurf des Angeklagten zur Sprache kommen, er sei in der Haft gefoltert worden [oh ja].
#
(Kann gut sein, dass die Meldung nur ein- oder zweimal über den Äther gegangen ist)
http://www.dradio.de/dlf/
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/nachrichten/nachrichten.mp3
(letzte Meldung vor dem Wetter)
#
Kommentar von calvin:

Parallel dazu die Meldung vom guten Ausgang der PKK-Entführung. Zufall?
Das sind Meldungen, die die geschundene Volksseele streicheln; die bösen ("Terroristen") werden bestraft, unsere guten Jungs dagegen kommen frei. Dabei geht natürlich alles mit rechtsstaatlichen Mitteln zu, "ordentliches" Gericht, (jaja, vom Militär, aber wird doch immerhin verhandelt - wieso steht das Urteil eigentlich schon fest?), und er darf sogar seine Menschenrechte einfordern (was ein Glück, dass es die gibt... *die schweißnasse Stirne wisch*). Alles wird gut, die Welt ist gerecht. Psy-Op? Ein VT'ler, der Böses dabei denkt.

Das eigentlich Skandalöse ist aber, wie bei all dem die OVT immer weiter gefüttert wird. Keine Fragen, nur eine harmlose Meldung. Mit sehr subtiler Wirkung.

Weitere Strohpuppen werden in Zukunft noch verbrannt werden. Nur handelt es sich dabei um lebendige Menschen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 16:02
Hi , da sich hier alle immer noch streiten wie die WTC 1-2 eingestürzt sind . Will ich mal versuchen eine These aufzuzeigen wie das Szenario abgelaufen wäre, „WENN“ Sprengstoff zum Einsatz gekommen wäre .

Für die Planung eines solchen vorhaben braucht man zwangsläufig Experten, damit man sicher sein kann das es auch 100% so abläuft wie geplant.

Es müssen alle Grundrisse das Gebäude besorgt werden damit man die genaue Statik oder besser gesagt genau die menge berechnen kann die an Sprengmaterial nötig ist.

Wenn das alles erledigt wurde muss man seine Ideen in die Tat umsetzen was wieder neue „Eingeweihte“ bracht -

jetzt kommt der Knackpunkt mit der Zeit die man zur Vorbereitung hatte, je länger es geplant war desto weniger Leute / Arbeiter ect. braucht man . Der Punk seid wann der 9.11 geplant war ist sehr schwer zu bestimmen warum man auch schwer sagen kann wie viele Eingeweihte es genau waren .

Ich gehe von 20 Leuten aus die Eingeweiht waren, und zusätzlichen X uneingeweihte Helfershelfer . (ich werde nun nicht auf die genaue art eingehen wie es gemacht wurde, den dafür gibt es zu viele Thesen wie es geschehen sein könnte)

Als erstes muss eine Große menge Sprengmaterial im Fundament angebracht werden, um zu garantieren das die Gebäude „Ein sacken“ und sich nicht Aufhäufen oder sich zu viel „Festes“ Material in der Umgebung verteilt, Stahlträger ect. Könnte sich durch die Aufprall-Druck am Boden verdichten und sie so eine große Menge an Energie freisetzen, war es begünstigen würde das es sich über eine größere Entfernung Trümmer verteilen, damit dies nicht geschieht wir die Untergrund erweicht um einen „Puffer“ zu schaffen – und die von oben kommende Gewicht „abgefangen wird“

(Beispiel : Stahlkugel in den Sand fallen lassen , oder auf eine sehr harte Oberfläche – wo entsteht wohl mehr Druck im Bezug auf die Zeit des Einschlages, die Kugel wird wohl kaum zerbersten das WTC schon)

Den wird vergessen das viel Sprengmaterial gar nicht benötigt wird, weil die Flugzeuge ja mit in die Berechnungen, die zum Einsturz geführt haben mit ein bedacht wurden .

Bei einer gewöhnlichen Sprengung macht man sich auch den Effekt der Masse und Gravitation zu Nutze, das heißt – wenn man sich aufnahmen mit vielen verschieden arten von gewöhnlichen Sprengungen anschaut, wird man sehen, das es nicht immer nach den gleiche Schema geht, darum werden Sprengmeister auch als Künstler bezeichnet in ihren eigenen Kreisen.

Jedes Gebäude ist fast immer anders in der Art wie man es Sprengen muss .

Darum waren die Flugzeuge auch Zwingend nötig um nicht all zu viel Sprengmaterial benutzen zu müssen, weil das Gewicht der Flugzeuge und der Einsturz der darüber liegenden Stockwerke für genug Energie Sorge um ein Hauptteil die benötigten Kraft zu erzeugen um die Gebäude einstürzen zu lassen.

Was nur stört ist der Core der WTC´s der würde zu viel der Kinetischen-Energie (Bewegungsenergie) absorbieren, weswegen eigentlich nur noch der Kern geschwächt werden musste um die Gebäude „sauber“ einstürzen zu lassen. Darum musste auch fast nur „Termate “ verwendet werden , weil die Flugzeuge und die Oberen Stockwerke genug Energie freisetzen.
Das Problem mit der Pulverisieren der Stockwerke ist wie folgt, wenn der Kern noch intakt wäre, hatte sich der Effekt ziemlich schnell aufgehoben doch die wie „Ich“ meine großzügige Menge an Termate, wurde die Effekt zusätzlich noch verstärkt so das es so viele Stockwerke pulverisieren werden konnten .

Warum man lieber zu viel als zu wenig Termate nahm, denk ich mal lag daran das man nur einen versuch hatte, und es auch klappen musste, damit man die Gebäude / Symbole nicht wieder aufbauen könnte. Meine These mit der zu viel als zu wenig Termate, leite ich von der wochenlange Hitze des Untergrundes der WTC ab.

Jetzt aber zum eigentlich Vorgang der Sprengung .

Der Zeitpunkt der Anschläge sollte ja für die beleidigten Person fast genau bekannt sein + - 10min schätze ich mal .

Als das Erste Flugzeug in den oder Kurz davor war Einzuschlagen, wurde der Untergrund gesprengt mit einer kleinen menge an Sprengmaterial, nicht völlig Zerstört eher „aufgeweicht“ , sonst würde das Gebäude ja Unkontrolliert einstürzen .

Nach den Einschlag machte das Feuer und Termate, vielleicht auch kleine mengen an TNT etc. ( ich will auf Nicht-lautlose Explosionen hinaus) sich an den WTC zu schaffen.

Von nun an kommt es auf die Genauigkeit an bzw., der derjenige, der für die Sprengung verantwortlich ist als der am Steuermodul steht, muss alles genau beobachten, im zu richtigen die Knöpfe zu drücken die für den „Sprengungs-Rhythmus“ betätigt werden müssen.

Wichtig dabei ist das ein Knopf nicht eine Ladung zündet, sonder ein Kette von Explosionen (Laut)
oder Schneidladungen ect. (Leise) auflöst

Kurz zum Thema Zündvorrichtungen , es ist albern überhaupt im 2100 Jahrhundert darüber zu Sprechen ob so was möglich ist ... Jeder Kind kann doch schon mit seinen Handy eine „Bombe“ Fernzünden ^^ (Lautsprecher wird als Strom für den Zünder benutze , wenn es Klingelt macht es BooM)

von den Möglichkeiten die eine Regierung hat lässt sich nur Spektakulären .

Wieder zum Stelle mit den beginnenden Einsturz das WTC , als sich begonnen hat die Antenne zu sinken wurde die erste Kette an Sprengmaterial gezündet, die sicher stellen sollte, das die noch darunter legenden Stockwerke, die verstärkt waren zu schwächen. Das bezieht sich wieder auf die Aussagen von Explosionen die „angeblich“ gehört sein sollen . Und Zusätzlich die Stockwerke über den Einschlag zu Schwächen damit es ausschaut als würden Die Flugzeuge und das Feuer dafür ausgereicht haben, und der Einsturz gesteuert werden kann, um ein ab knicken nach Norden Süden Westen oder Osten zu Vermeiden .

Als das Gebäude anfing zu fallen (Antenne ist fast aus den Bild in den bekannten Video.)
Wurde aufgrund des absacken vom WTC Wichtigste Ladung gezündet, denn die Struktur das WTC was schon nun völlig „geschwächt“ Die Energie von den von Oben herangekommenen Stockwerke runter stürzen ist gewaltig, das Termate der ersten Ladung + das „TNT“ haben der Struktur schon ordentlich beigesetzt .

Nun kommt der Punkt wo alle schon in Panik sind (unachtsam) , die Ladung oder besser die Kette der Verschieden Sprengmateriale wurde gezündete, die den Puffer schaffte (Untergrund =TNT?)
und die Ladung das vom Militär benutztem Termate, was eine kurze heiße aber nicht sehr laute Explosion erzeuge, um die Dicken Stahlträger die Intakt waren
zu „Spreng-Schneiden“ (k.a ob es das richtige Wort ist), denn es musste schnell passieren das die Träger durchtrennt wurden, weil die jetzt noch die meiste Trage-Kraft des WTC darstellten.
Und die verstärkten Stockwerke völlig zu zerstören / schwächen, sonst würde an den stellen zu viel Reibung erzeugt werden, und dabei zu viel von der Energie oder auch Kinetischer Energie verloren gehen. Da aber der Core und die Verstärkten Stockwercke „beseitigt wurden“ stürzten sie so ein meiner These nach.

Wichtig ist aber, in den Moment waren aber schon alles voller Staub so das man davon wenig mitbekommen hätte können, der Lärm der ein Eingestürztes Gebäude macht sollte man auch nicht außer acht lassen .

Darum geht kaum glaub ich einer davon aus die Die Flugzeuge nicht für den Einsturz der WTC 1-2 verantwortlich sein könnten nur nicht so, wie ich es im TV gesehen hab, auch in der Ersten Simulation vom Einsturzes das WTC die noch im Blau war , sah man ja das der Kern des WTC komischer weise noch Stand in de Sim .. ich mein wie viel Lust hat man eigentlich die Geschichte richtig aufzuklären wenn man eine These die man der Öffentlichkeit zeigt um sie zu Beruhigen rumschlampt?, da komm ich auf die Idee die haben doch eh keine Ahnung solange es „Plausibel“ klingt, wird es schon keiner hinterfragen.
Wenn ich eine Simulation mache und das ist die erste, den Schlampe ich doch nicht so herum, um die VT-Gemeinde noch weiter an zu heizen . -- 88 --

Wie gesagt das ist meine These dazu, es kann auch viele andere Szenarien geben . Wollte nur mal eine Möglichkeit aufzeigen wie es gewesen sein könnte.

Ich selber weiß nicht genau wie es abgelaufen ist, wie auch, nur sind mir am 9.11 und an den Tagen danach einfach zu viele „Dinge“ geschehen die das Motiv der US-Administration berechtigt in frage stellt, und man selber anfängt zu denken, um nicht Propaganda egal von welcher Seite nun in die Hände zu fallen.

Denn wenn man schon den Verdacht hat, das daran was nicht stimmt was man uns so alles auftischen will seid den 9.11 (Ü-Staat, Menschenrechtsverletzungen OK finden und und und) wäre es doch mehr als Naiv völlig einer Regierung zu vertrauen, weil sie es nicht zugeben könnten. sonder sich in Hohn und Verachtung flüchten (Das gilt aber her für die USA, da werden Thruster auch mal angespuckt ..)

mfg

( 88= scheiß egal )


@jersey_girl

meine Antwort ist ja leider durch ein System-Fehler weg.

Wollte dich nicht „Verletzen“ oder schocken mit den Video, darum hab ich ja auch den Beitrag mit verlinkt.
Nur wollte ich dir einfach zeigen, wie Verschieden die „Medien“ mit manchen Themen umgehen oder das I-net. Und ich dachte ich könnte dir damit zeigen wie Krass Bilder (Beitrag) , oder Video aufnahmen einen die Realität unverhüllt vor Augen zeigen kann . Und es einem danach schwer fällt noch zu glauben Uran sein nicht gefährlich z.b.


aber Rest des verlorenen Beitrag hatte ich Dir so ausführlich beschrieben damit die Motive besser nachvollziehen kannst .
cya


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 16:03
@ Astronom:
Du hast anscheinend gar nicht kapiert, dass meine Frage an Sitting-Bull ging und nicht an dich.
ER soll mal erklären, warum dieses Schadensbild auftrat, obwohl ER an Thermit glaubt.

Deine Erklärungsmöglichkeit ist mir sehr wohl geläufig.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 16:09
@intruder

Das Verhalten von Bush war einfach schlicht merkwürdig. Ich vermute, das wird sich niemals klären lassen, was da wirklich dahintersteckt. Da sind zuviele gruppendynamische Fragen offen... im Grunde müsste man die Beziehungen der dort anwesenden Personen zueinander analysieren... meine Spekulation ist, dass G.W. eine echte Vertrauensperson gefehlt hat in dem Moment und dass er sozusagen schon mit dem Besenstiel im Rücken in die Veranstaltung spaziert ist.

Könnte aber auch sein, dass das generell sein Problem ist.

Ein nützlicher Idiot eben (siehe Fluglotsen und Pentagonoffiziere).


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 16:33
sitting-bull schrieb:Nano-Thermate ist eine echte Wunderwaffe, sie kann in jede denkbare Richtung eingestellt werden. Was willst du haben? 4000° und flüssiges Metall? Das kann Nano-Thermate ganz sicher- einfach den Nano-Partikel-Anteil senken. 2000m/s Explosionsgeschwndigkeit in ultrakurzer Zeit, wie herkömmlicher Sprengstoff? Auch das geht.
Meinst Du nicht, Du machst es Dir ein wenig einfach? Wunderwaffe, na toll, so kann ich auch eine Menge begründen... Du vergißt nur eins: So wie Du hier argumentierst geht das nicht auf, Du setzt nämlich einerseits detonierendes Nanothermat voraus (Zertrümmerung), andererseits postulierst Du die Hitzeeinwirkung (was im Fall einer Detonation eben so nicht funktioniert).
sitting-bull schrieb:Ich bin mal gespannt, wann du das hier zur Kenntnis nimmst:
Ich bin gespannt, wann Du endlich mal mit Deinen eigenen Worten den hypothetischen Sprengungsvorgang mit Thermate detailgetreu erklärst, bei Deinem vorgeblichen Wissen um diese Dinge sollte dir das doch möglich sein, ohne immer wieder Ausflüchte zu suchen?
sitting-bull schrieb:Qualifizieren, nicht schnacken.
Genau, ich bin gespannt auf Deine Ausführungen!:)

paco


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 16:36
DLF hat eben in den Nachrichten die Meldung vom Prozessbeginn in Guantanamo als erstes gebracht. Der Verteidiger des Angeklagten plädiert auf Freispruch. In den nächsten Monaten stehen wohl 20 Prozesse an.

Die Meldung der PKK-Entführung ist dafür nach hinten gerutscht.

http://www.dradio.de/dlf/


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 17:02
Eben verunreinigtes Schmelzgut, das heißt mit organischen/anorganischen Materialien versetztes Aluminium, ist doch nicht so schwer verständlich?

Kann ausgeschlossen werden. NIST hat nicht näher spezifiziert, was das genau sein sollte, nur von Teppcihen u.ä. gesprochen und experimentelle Tests seitens der Scholars mit Teppichresten und anderen Stoffen haben ergeben, dass andere Stoffe in flüssigem Alu sich nicht mixen, sondern verbrennen und dabei nur kleine Verunreinigungen, aber keine neue Farbe ergeben.
Wir hatten bereits schonmal über eine alternative Möglichkeit gesprochen:
Aluminiumbronze
- Deren Bestandteile Aluminium und Kupfer waren vorhanden
- Deren Farbe entspricht dem, was man beobachtet hat

Natürlich wird diese Alternative einfach ignoriert.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 17:12
@ bio:
bio schrieb:Welche Feuerwehrmänner sprachen von silbrigen Flüssen aus Metall?"
Was soll das bitte?
Die Feuerwehrleute sprachen von fließendem Metall.
Sie erwähnten nicht dessen Farbe.

Daraus machst du jetzt einfach etwas ganz dolles, nämlich dass die Nichterwähnung der Farbe ausschließt, dass die Farbe silbrig war.

Sowas ist wirklich absolut unlogisch.
Mit dem logischen Denken hapert es ganz gewaltig, mit den physikalischen Grundkenntnissen ebenfalls.

Aber natürlich müssen die USA aufgrund eurer linksextremen Vorbildung nicht nur selber angegriffen haben, sondern es muss zudem auch noch unbedingt Sprengstoff gewesen sein.

Die Alternativen, dass es zwar eine Verschwörung gab, diese aber nicht mittels Sprengstoff durchgeführt worden ist negiert ihr faktenfrei vollständig.

Eine weitere Alternative, dass Moslems tatsächlich diese Attentate durchgeführt haben, wenn auch vermutlich auf Anweisung, ist für euch absolut undenkbar und um diese Horrorvorstellung für linksextreme Bazies zu vermeiden, müssen dann eben die absonderlichsten Szenarios ausgedacht werden.

Ich schlage dir vor, mal deinen Wohnort zu verlassen und zum Beispiel mal einen mehrtätigen Aufenthalt in nicht linksextremen Kaderschmieden wie etwa Marburg oder RodT zu verbringen, also dort, wo man ganz real mit den eingewanderten Unterschichten-Moslems konfrontiert wird. Ich freue mich schon auf deinen Kulturschock, wenn du mal ganz real und hautnah miterleben darfst, was es für Typen geben kann.

Näher führe ich das hier in diesem Zensur-Forum nicht aus, da auch hier gewisse Wahrheiten nicht gern gesehen werden.


melden
Anzeige
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.07.2008 um 17:16
Die obige Formulierung mit Marburg oder RodT ist missverständlich.
Ich meinte :
raus aus den linksextremen Kaderschmieden Marburg oder RodT und rein in die abendliche-nächtliche Realität, etwa Ruhrpott, Duisburg-Marxloh, Berlin-Kreuzberg, Köln.

Vermutlich ist noch niemandem der extrem krasse Unterschied zwischen diesen Gebieten und Marburg aufgefallen.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden