weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

samaelcrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 13:10
@Sitting Bull

"Von insgesamt 198 Fahrstühlen war nur noch ein einziger benutzbar"

Nun mal langsam. Es gab 97 Personen- und 7 Lastenaufzüge pro Turm.
Macht zusammen 104 ...

Warum bei Wikipedia oben 198 angegeben ist, ist deshalb so das Rolltreppen dazugezählt werden.

Weiter unten bei Wiki heißt es:

Jeder der beiden Türme hatte insgesamt 104 Aufzüge, 23 davon sogenannte "Shuttle-Express"-Aufzüge, die eine Geschwindigkeit von bis zu 8 m/s (28,8 km/h) erreichen.

Liege ich da falsch !?


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 13:16
Ich hatte die Zahl von USAToday. Egal. Es ging nur ein einziger. Alle anderen Feuerwehrleute liefen die Treppen rauf.


melden
samaelcrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 13:18
Ups ... war mein Fehler.

Sind dann zusammen 208. Sorry !


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 13:25
Schön das du deine Worthülse selbst ad absurdum führst :D Niemand wird bezweifelt haben, dass es ein Funkgesteuerte Brandmelder gegeben hat die auch der Feuerwehr anzeigen, wo es brennt.


melden
samaelcrow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 13:26
@krümel

"Mal ne Frage.
Würde ein Feuerlöscher der sich innerhalb eines Brandes befindet ab einer bestimmten Themperatur explodieren?"

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Gaserzeugung in einem Feuerlöscher. Bei denen die von vornherein mit Treibgas gefüllt sind, könnte ich mir das gut vorstellen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 13:38
Hängt wohl auch von der Art des Feuerlöschers ab.

Wikipedia: Feuerlöscher


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 15:10
sitting-bull schrieb:Rein logisch: Kerosin explodiert nicht, sondern verpufft nur. Die Druckwelle ist gering. Und das nur bei optimale Sauerstoffdurchmischung.
Soso, Dir ist also nicht das Funktionsprinzip einer Aerosolbombe bekannt?

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 15:13
"Explosionen" und Fahrstühle



1) Aircraft impact, often described as sounding like a dull thud or a "whump," with a moderate vibration of the building. The aircraft, traveling at very high speeds, cut through the building exteriors easily. The buildings began to sway appreciably after they had absorbed and decelerated the majority of the aircraft mass.

2) After approximately one or two seconds, a strong explosion, often described as a bang or a boom, from jet fuel igniting at the impact zone, accompanied by a strong vibration and damage to windows, walls, ceilings, etc.

3) A fireball traveling down multiple elevator and ventilation shafts bursting onto floors near the impact zones.

4) Swaying back and forth of the building, strong enough to make people lose their balance, lasting 10 seconds or so. Many people thought the building would collapse at this point. The building movement caused further damage to walls, floors, and ceilings. Some people described the building "torquing" (twisting).

5) Some elevators freefalling in their shafts, some elevators near the impact zones trailing or surrounded by jet fuel, causing major damage from impact when stopping and from overpressures from igniting fuel.

6) Jet fuel flowing down shaftways and igniting on lower floors several seconds (up to 30 by one account) after the aircraft impacts.


What we heard was 6 and 7 car free-falling from the 107th floor and they impacted the basement at B-2 Level. And that’s the explosion that filled the lobby within a matter of two or three seconds, engulfed the lobby in dust, smoke.

Quelle:
http://archive.recordonline.com/adayinseptember/jones.htm



Hält man sich mal vor Augen wen unser Sibu alles Lügner nennt, durch seine dubiosen Behauptungen und schlechten Übersetzungen, grenzt es schon fast an lächerlich ^^

Sämtliche Zeugen berichten von Kerosin in den Fahrstuhlschächten. (diese waren durchgehend wie ich hier schon mehrfach mit Quellen belegt habe )


Inside the North Tower: Witness Accounts Floors 91-60

http://911stories.googlepages.com/insidethenorthtower%3Awitnessaccounts91-60



Inside the North Tower: Witness Accounts, Floors 59-02

http://911stories.googlepages.com/insidethenorthtower%3Awitnessaccounts%2Cfloo2



Inside the North Tower: Witness Accounts, Plaza Level & Concourse Lobbies, Basements

http://911stories.googlepages.com/insidethenorthtower%3Awitnessaccounts%2Clobb



Inside the South Tower: Eyewitness Accounts

http://911stories.googlepages.com/insidethesouthtower%3Aeyewitnessaccounts



Traction Elevators and the WTC

http://closetextremist.mu.nu/archives/100617.php


usw. usw


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 16:16
"What we heard was 6 and 7 car free-falling from the 107th floor and they impacted the basement at B-2 Level. And that’s the explosion that filled the lobby within a matter of two or three seconds, engulfed the lobby in dust, smoke."

Pure Desinfo, höchstwahrscheinlich gewollt, damit Lüge.
Im Falle des Nordturmes falsch. Dort wurden gerade Aufzüge 6,7 "modernisiert". Die Kabinen waren ausgebrannt im Untergrund (und verstopften den Schacht). Wahrscheinlich auf B 2, da dort der niedrigste Punkt für diesen Aufzug war. Genauso wie die Kabine des Frachtaufzuges 50. Die Kabine brannte in B 1 aus und verstopfte dort den Schacht. Die Passagiere überlebten übrigens.
Mehr Schächte gab es nicht vom Einschlagsbereich des Flugzeuges in den Untergrund. Die Skylobbies trennten die anderen Aufzugsschächte. Der Feuerball hätte umsteigen müssen, um dort zu explodierten, wo er (angeblich) explodiert ist.
Wie erklären sich die Explosionen unterhalb B2? Wir (die Aufklärungs- und Wahrheitsbewegung) beziehen uns lediglich auf den Nordturm, da wir dort die Baupläne von einer anonymen Quellen zugespielt bekommen haben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 17:05
@bio

Eine Fahrstuhlkabine "verstopft" den Schacht nicht, das hab ich Dir schon im alten PF erklärt!!! Zwischen Kabinenwand und Schacht ist sehr viel Platz, soviel, daß voriges Jahr ein kleines Mädchen durch diesen Zwischenraum rutschte und nur mit sehr viel Glück gerettet wurde.

paco


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 17:09
Kersoingeruch als "Beweis" für Kerosinexplosionen? Könnte man denken- aber für den von Menschen wahrzunehmenden Geruch reichen ein paar PPM Kerosin in der Luft. Für die Verpuffungen nicht.

@ paco, den Gelegenheitsspektiker: Deine Aerosol-Bombe:

Eine Aerosolbombe besteht aus einem Behälter mit einer brennbaren, meist gesundheitsgefährdenden Substanz, z. B. Ethylenoxid, Propylenoxid oder Decan.

Kerosin?

Hauptprobleme bei der Konstruktion dieser Waffen sind das Herstellen des richtigen Verhältnisses von Luft und Brennstoff für eine Verpuffung....

Wikipedia: Aerosolbombe

Ach. Das hatte ich ja schon gesagt. In der OVT hatte es natürlich das perfekte Mischungsverhältnis. Und sogar gewusst, wo es zuschlagen musste.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 17:24
@sitting-bull

Schau mal mit einem Streichholz in Deinem (nicht randvollem) Tank nach, wieviel Sprit noch drin ist, dann merkst Du, wie schwierig die "Herstellung des richtigen Verhältnisses von Luft und Brennstoff" ist...:} Lieber Sitting Bull, Wikipedia ist nicht immer geeignet, Fragestellungen zu beantworten, deren Sinn man nicht begriffen hat! :D

paco


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 17:41
aber für den von Menschen wahrzunehmenden Geruch reichen ein paar PPM Kerosin in der Luft.


David Frank: As we got into the low 40's the jet fuel got much more intense to the point where I thought we might pass out. People were clearly suffering the intense fumes and others were clearly beginning to panic.

...


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 17:43
Das ist Benzin, kein Kerosin. Kerosin ist Diesel-ähnlich. Hat sich das Kerosin in Aersosol-form verteilen können?

Dazu braucht es:

-Große Mengen unentzündeten Kerosins, welches des Aufschlag übersteht (im Gegensatz zu der deutlich sichtbaren Verpuffungswolke außerhalb beider Türme, die laut NIST bis zu 70% des Kerosins konsumiert haben dürften)

-Dieses unenzündete Kerosin, dass nun nach unten tropft und sich dann irgendwie wieder fein versprüht

-Auf eine Zündquelle trifft, und zwar mehrfach, da es nachweislich nur in drei Schächten heruntergelaufen sein kann-

-und auch noch irgendwie in den Schacht der lokalen Aufzüge wechselt, weil vor denen in der Lobby die größten Beschädigungen waren, obwohl diese keine Verbindung zu den anderen, durchgängigen Schächten hatten

und dann im richtigen Mischungsverhältnis 350 m unterhalb der Einschlagsstelle verpuffen, dass Explosionsartige Schäden zu beobachten sind (Fenster, Mamropanele in der Lobby, Staubschicht dort)

und dann auch noch mal im Keller zuschlägt, so sehr, dass Stahltüren und Hydraulikpressen zerquetscht werden (Aussage Mike Pecoraro) und fast 40 m weit weg vom Kern in B4 auch noch Wände zerdrückt und Wasserleitungen beschädigt (siehe PA-Funkaufzeichnungen)


Welche Version ist rationale, wo ist Occams Razor?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 17:47
Vor allem in Anbetracht dessen, dass es außer dieser wirren offiziellen Erklärung der Kerosin"explosionen" noch mindestens 4 harte Beweise und gut drei Dutzend Indizien gibt, die für wirkliche Explosionen sprechen, solcherart, wie man sie in Sprengungen verwendet?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 18:47
@sitting-bull

Schau mal mit einem Streichholz in Deinem (nicht randvollem) Tank nach, wieviel Sprit noch drin ist, dann merkst Du, wie schwierig die "Herstellung des richtigen Verhältnisses von Luft und Brennstoff" ist...


Dein Bespiel ist eigentlich perfekt. Wenn du damit auf Hollywood gewöhnte Normalos anspielen willst, die werden dir wohl abnehmen, wie leicht es doch angeblich wäre, einen Tank zum Explodieren zu bringen.

Aber frag' mal einen Fachmann: Tankexplosionen in Autos kommen nur äußerst selten vor, und zwar nur dann, wenn der Tank nicht nur nicht randvoll, sondern beinahe leer ist.

paco der Popular Science Experte auf allen Gebieten. :D


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 18:49
@ intruder:

Niemand wird bezweifelt haben, dass es ein Funkgesteuerte Brandmelder gegeben hat die auch der Feuerwehr anzeigen, wo es brennt.

Richtig, abgesehen von deinem eigenen, vorigen Posting hat das niemand.

Aber das NIST hat auch nicht erwähnt, dass es eine solche Anlage gab und was mit den Daten passiert ist. Sie haben es einfach bevorzugt, es zu "übersehen" und keinerlei echte Branddaten verwendet. Schön wenn man eine "Feuer wars" Theorie braucht, die frei von störenden, hinderlichen Fakten ist.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.09.2008 um 20:56
sitting-bull schrieb:Dein Bespiel ist eigentlich perfekt. Wenn du damit auf Hollywood gewöhnte Normalos anspielen willst, die werden dir wohl abnehmen, wie leicht es doch angeblich wäre, einen Tank zum Explodieren zu bringen.
Bergreifst Du nicht mal den Unterschied zwischen einem Autounfall und dem "Hineinleuchten in den Tank" mit einem Streichholz?
sitting-bull schrieb:Aber frag' mal einen Fachmann: Tankexplosionen in Autos kommen nur äußerst selten vor, und zwar nur dann, wenn der Tank nicht nur nicht randvoll, sondern beinahe leer ist.
Frag Deine Fachmänner, die werden Dir bestätigen, daß Dir der Tank bei dem Test mit dem Streichholz immer um die Ohren fliegen wird (zumindest gibt es bei einem sehr vollem Tanke eine sehenswerte Stichflamme)- es sei denn, er ist randvoll (oder fast voll). Der Weg zum Selbstversuch steht Dir frei - aber beschwere Dich hinterher nicht...:}
Sa, und nun hab ich noch ein paar Fragen an unseren Überexperten:
Quizfrage1: Warum soll der Tankrüssel immer am Tankstutzen anliegen? Klingelts?
Quizfrage2: Warum ist der Knall bei fast leerem Tank am stärksten?
Quizfrage3: Warum besteht bei Bauchlandungen von Flugzeugen höchste Brand+Explosionsgefahr? Die fliegen doch mit dem harmlosen Kerosin?

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2008 um 07:14
bio schrieb:Mehr Schächte gab es nicht vom Einschlagsbereich des Flugzeuges in den Untergrund. Die Skylobbies trennten die anderen Aufzugsschächte. Der Feuerball hätte umsteigen müssen, um dort zu explodierten, wo er (angeblich) explodiert ist.
Jetzt geht der Mist schon wieder los ?
Und du redest von Desinfo unf Lüge ???
Man muß wirklich VT-logen sein um von "umsteigenden" Feuerbällen reden zu können^^


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.09.2008 um 08:14
Ich habe den VT-logen mal ein wenig Arbeit abgenommen und mal ein anständiges Bild vom brennenden super-duper-sprengen-ohne Knall- Thermit besorgt ^^

Na aus dem Bild kann man doch was machen oder ? ;) :D


gg35068,1221891240,alan2


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden