weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 18:40
sitting-bull schrieb:Man schaffte es nicht, auch nur irgendeinen Abfangjet in die Luft zu bekommen!

Hatte aber sogenannte Doomsday Planes in der Luft, umgebaute Boeings, die in Zeiten eines weltweiten Atomkrieges sämtliche taktischen Koordinierungs-; Kommunikations- und Überwachungsaufgaben wahrnehmen können!
Das ist schon ein Beispiel dafür. Was soll Deine Worthülse von den "taktischen Koordinierungs-; Kommunikations- und Überwachungsaufgaben" denn im Zusammenhang mit den Anschlägen bedeuten? Ganz abgesehen davon, daß die E-4 keine Überwachungsaufgaben wahrnehmen können (die Dinger heißen AWACS), was sollte so ein fliegender Kommandostand denn bringen?

paco


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 19:26
wenn diese keine Kennung senden würden, was natürlich beides Quatsch ist.

quatsch sind wiedermal deine losen behauptungen.

Hatte aber sogenannte Doomsday Planes in der Luft

warum hat man hier wieder überhaupt kein problem damit, dass als bare münze, dass obwohl jegliche beweise fehlen, zu nehmen?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 19:40
Jegliche Beweise fehlen?

*LOL

Abgesehen von den CNN-Filmaufnahmen vielleicht?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 19:42
@ paco: Da du ja immer wieder deine Expertise zitierst, muss man sich ernsthaft fragen, warum du so offensichtlich lügst äh für die offizielle Version in die Bresche springst, selbst auf unhaltbarsten Positionen...


Wirklich. ICH verstehe es nicht. Es sei denn....


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 19:42
@sator
Hatte aber sogenannte Doomsday Planes in der Luft

warum hat man hier wieder überhaupt kein problem damit, dass als bare münze, dass obwohl jegliche beweise fehlen, zu nehmen?
Nun, eine dieser Maschinen wurde tatsächlich am 11.9. in der Luft gefilmt, was das aber mit den Anschlägen zu tun haben soll...

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 19:44
sitting-bull schrieb:@ paco: Da du ja immer wieder deine Expertise zitierst, muss man sich ernsthaft fragen, warum du so offensichtlich lügst äh für die offizielle Version in die Bresche springst, selbst auf unhaltbarsten Positionen...
Expertise? Was für eine Expertise? :|


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 19:58
Verbesserungsvorschläge (fast nur Rechtschreibfehler) zu
http://www.habiru.de/Dirk_Gerhardt/ZDFDritterTurm.pdf

Seite 8 mitte:
- Flugzeugtrümmer werden ebenso an geheimen Ort unter Verschluss gehalten
Die Trümmer der UA 93 lagern angeblich im Archiv "Iron Mountain" in Pennsylvania

Das mag sein. Mir geht es auch nicht darum, wo diese angeblich gelagert werden, sondern dass niemand darauf Zugriff erhält. Auch das BBC/ZDF nicht.

Seite 10 unten:
- Wer hat das System auf Test geschaltet,

Der hieß Williams.
http://www.fire.nist.gov/bfrlpubs/fire05/PDF/f05145.pdf
Seite 143

Das weiß ich. hattest du schon mal gepostet. Die Frage war an das ZDF gerichtet und hat die Intention, die Hinterfragung dieses Ereignisses auszulösen, insbesondere im Hinblick darauf, was dadurch mit der Sprinkler-Anlage passierte.



Seite 11:
- Um 8.46 Uhr rast eine Boeing 767 in den Nordturm mit etwa 38.000 Litern Treibstoff an Bord.
[Wovon der meiste außerhalb des Gebäudes verpufft.]

Warum sollte das Kerosin beim Nordturm außerhalb verpuffen?
Beim Südturm schon, aber auch beim Nordturm?
Welche Quelle besagt das?

Naudet-Video.


Seite 39:
- Indira Singh

Indira Singh ist eine Lügnerin

Sag' bloß. Warum? Bisher habe ich noch jeden deiner "Lügner" als redlich wiederherstellen können. Wenn du mir natürlich erzählst, wo sie der Lüge überführt ist und am besten auch noch gleich sagst, warum sie gelogen haben sollte, wäre ich dir sehr dankbar.

Seite 53:
Quelle 4, rotes Band
Dieses Band muss nicht unbedingt vom Absturzort der UA 93 stammen,
denn das ebenfalls im Moussaoui-Prozess gezeigte Messer stammte auch nicht von dort,
sondern aus einem Fahrzeug.

Falsch.
BANDANA FOUND AT CRASH SITE
http://www.law.umkc.edu/faculty/projects/ftrials/moussaoui/zmexhibits.html

Einwandfrei im Prozess als Überbleibsel des Flugs der Helden UA93 identifiziert, aus dem Loch in Shanksville. Gab es auch Sekundärquellen aus dem Prozess zu, die genau diesen verneintlichen Sachverhalt, der so präsentiert wurde, bestätigt haben.


***

Nun, wenn es sonst keine inhaltliche Kritik gibt, muss es schon ziemlich gut sein. ;)

Ich habe es eben in nochmal verbesserter Version in das ZDF-Forum gestellt und an das ZDF, Herrn Knopp, Herrn Renz und Herrn Röckerath gemailt.

Nochmal der Clou der letzten Mail:
Es ist immer erfreulich, wenn unsere Sendungen zu Diskussionen anregen.

Yeehaw. :D


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 20:00
Exhibits Relating to the Crash of UAL #93 in Pennsylvania

Darunter noch mal explizit!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 20:16
Nun, eine dieser Maschinen wurde tatsächlich am 11.9. in der Luft gefilmt, was das aber mit den Anschlägen zu tun haben soll...

die wischiwaschi-aufnahmen, auf denen für ein paar sekunden ein flugzeug zu sehen ist... ja und weiter?

und es wurde nie behauptet, dass die flugzeuge bei ausgeschaltetem transponder nicht zu orten wären. es werden nur keine informationen, die auskunft über identität, flughöhe und was weiss ich noch, angezeigt. sonst wäre der flieger, der ins pentagon gerauscht ist, nicht von der flugüberwachung bei dem berühmt berüchtigten kurvenmanöver beobachtet werden können, und die zur dieser zeit zuständige dame nicht aussagen können, dass es für ein verkehrflugzeug ungewöhnlich scharf geflogen wurde und das von VTlern nicht als argument abgeleitet hätte werden können, dass nicht etwa Flug 93 von einem terroristen geflogen worden ist, sondern ein umbemanntes, oder zumindest ein wendigeres, kleineres flugobjekt den schaden am pentagon verursacht hat.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 20:55
@sator

nix weiter, ich schrieb gerade, daß ich das für unerheblich halte?

paco


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 22:29
@bio:

"A. GRIFFITH: Well, I was on my way from B-2 to 49th floor. And as I took off, it was amount it was a matter of seconds -- five, six, seven seconds, I don't know. And there was a loud explosion and the elevator dropped.And when the elevator dropped there was a lot of debris and cables falling on top of the elevator"

bio, hör bite auf, meine Intelligenz zu beleidigen. Du selbst hast zitiert:

"A. GRIFFITH: Well, I was on my way from B-2 to 49th floor. And as I took off, it was amount it was a matter of seconds -- five, six, seven seconds, I don't know. And there was a loud explosion and the elevator dropped.And when the elevator dropped there was a lot of debris and cables falling on top of the elevator. And I just -- I just put my hand over my head and I said, oh God I'm going to die. But I didn't know what was happening."

--Zu welchemZeitpunkt ist das wohl passiert?

"When the elevator finally stopped",

--Der Aufzug ist also ein Dutzend Meter oder so frei durchgefallen. (Das kann nur unmittelbar nach dem Einschlag passiert sein, oder kannst Du mir eine andere plausible Erklärung für das Abfetzen der Seile nennen als den Einschlag selbst?). Der Aufzug ist also. laut GRIFFITH, five, six, seven seconds, also vielleicht ein Dutzend Meter, lässt sich aus den technischen Daten des Aufzugs ermitteln) hochgestiegen. Dann kam der Einschlag (oder willst Du behaupten, der Einschlag wäre unbemerkt geblieben und dann hätten nachträgliche Sprengungen den Aufzug zum Absturz gebracht?) und der Aufzug stürzte ab. Als er abgebremst wurde, fielen Trümmer und die Seile auf die Kabine. Nicht verwunderlich, abgerissene Seile fallen nun mal nach unten. Trümmer, die beim Einschlag einer über hundert Tonnen schweren Boeing mit 800 km entstehen ebenfalls. Dies beweist, dass der Schacht bis zum Dach der Kabine (erinnere Dich, sie war da auf B1) frei war. Im Schacht befanden sich zu diesem Zeitpunkt also
1)fallende Trümmer
2)fallende Seile
3)Kerosinnebel - oder willst Du behaupten, das Kerosin wäre beim Einschlag eine zusammenhängende Flüssigkeitsmasse geblieben oder überallhin, nur nicht in den offenen Schacht zersprüht, in den Schacht aber "gesickert" oder geflossen?

Und dann kam es zur Explosion des Kerosinnebels. Zündquellen waren dafür genung vorhanden, der Aufschlag der Seile auf die Kabine reicht da vollkommen aus. _Wo_ die Explosion stattfand, ob unter- oder oberhalb der Kabine ist sekudär, im Schacht entstand dadurch ein Überdruck, und wenige hundert Millibar reichen aus um Aufzugstüren einzudrücken.

" they had an explosion that bring the doors inside the elevator, and I think I'm sure that that was what broke my leg. And then they had another explosion and the panel that threw me, you know, against the wall, and I guess I was unconscious for a couple of minutes because somebody else was in the elevator with me, and they say that they was trying to get my attention and they didn't get no response from me."

Hir ist nicht ganz klar was Griifith tatsächlich erlebte, vor Allem fehlt eine Zeiteinschätzung
CNN Transcript

Wen ich jetzt noch daran erinnern darf, dass Du selbst anmerkst, die Kabinen in den anderen Aufzügen seieen vermutlich auf B1 geparkt gewesen (und können daher die Schächte weiter oben nicht blockiert haben , mal abgesehen davon, dass eine solche Kabine nur etwa die Hälfte des Schacht - Querschnittes einnimmt) und einbeziehe, dass die Detonation einer erwähnenswerten Menge Sprengstoffes in den Aufzugsschächten die Kabinentüre nicht bloss eingedrückt, sondern die Kabine zerfetzt hätte (da sie ja die Gebäüdestruktur hätte schwächen müssen und die Menge dementprechend gross angenommen werden muss, was in einem relativ engen Schacht zu verheerenden Folgen hätte führen müssen), dann muss ich mich wirklich fragen was Du Dir bei Deinen "Beweisen" eigentlich denkst.

Soviel für jetzt. Deine anderen "technischen Analysen" sehe ich mir morgen an.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 22:48
Natürlich ist es VÖLLIG ohne jede Relevanz, wenn fliegende Kommandostationen am 11.9.2001 in der Luft waren aber Abfangjäger nicht und die Offiziellen anschließend darüber lügen. Traut ruhig den ehemaligen NVA-Offizier und Fighter-Jet Piloten paco, DER muss es schließlich wissen!

:D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 22:55
sitting-bull schrieb:Die OVT'ler (das sind die, die die offiziellen Verschwörungstheorien glauben) bemühen uns zu suggerieren, das NORAD und NEADS hätte den Luftinnenraum der USA nicht überwacht, und man könne keine Flugzeuge am Himmel orten,
Unser Sibu von Münchhausen ist mal wieder unterwegs ^^
Der pathologische Schmuddelfink auf vollen Touren :D
Aber wir sind ihm nicht böse denn er MUSS diesen Mist von sich geben !



NOCHMAL und allein für unseren Sitzbullen.


Die ADIZ = Air Defense Identification Zone von Norad bestand 2001 aus folgenden Koordinaten.

3°15'N, 65°55'W; 44°21'N; 67°16'W; 43°10'N; 69°40'W; 41°05'N; 69°40'W; 40°32'N; 72°15'W; 39°55'N; 73°00'W; 39°38'N; 73°00'W; 39°36'N; 73°40'W; 37°00'N; 75°30'W; 36°10'N; 75°10'W; 35°10'N; 75°10'W; 32°00'N; 80°30'W; 30°30'N; 81°00'W; 26°40'N; 79°40'W; 25°00'N; 80°05'W; 24°25'N; 81°15'W; 24°20'N; 81°45'W; 24°30'N; 82°06'W; 24°41'N; 82°06'W; 24°43'N; 82°00'W; 25°00'N; 81°30'W; 25°10'N; 81°23'W; 25°35'N; 81°30'W; 26°15'N 82°20'W; 27°50'N; 83°05'W; 28°55'N; 83°30'W; 29°42'N; 84°00'W; 29°20'N; 85°00'W; 30°00'N; 87°10'W; 30°00'N; 88°30'W; 28°45'N; 88°55'W; 28°45'N; 90°00'W; 29°25'N; 94°00'W; 28°20'N; 96°00'W; 27°30'N; 97°00'W; 26°00'N; 97°00'W; 25°58'N; 97°07'W; westward along the U.S./Mexico border to 32°32'03"N, 117°07'25"W; 32°30'N; 117°25'W; 32°35'N; 118°30'W; 33°05'N; 119°45'W; 33°55'N; 120°40'W; 34°50'N; 121°10'W; 38°50'N; 124°00'W; 40°00'N; 124°35'W; 40°25'N; 124°40'W; 42°50'N; 124°50'W; 46°15'N; 124°30'W; 48°30'N; 125°00'W; 48°20'N; 128°00'W; 48°20'N; 132°00'W; 37°42'N; 130°40'W; 29°00'N; 124°00'W; 30°45'N; 120°50'W; 32°00'N; 118°24'W; 32°30'N; 117°20'W; 32°32'03"N; 117°07'25"W; eastward along the U.S./Mexico border to 25°58'N, 97°07'W; 26°00'N; 97°00'W; 26°00'N; 95°00'W; 26°30'N; 95°00'W; then via 26°30'N; parallel to 26°30'N; 84°00'W; 24°00'N; 83°00'W; then Via 24°00'N; parallel to 24°00'N; 79°25'W; 25°40'N; 79°25'W; 27°30'N; 78°50'W; 30°45'N; 74°00'W; 39°30'N; 63°45'W; 43°00'N; 65°48'W;

The North American Aerospace Defense Command (NORAD) is responsible for the intercept of aircraft inside the ADIZ. !!!!

NORAD areas of responsibility are divided into three regions – Alaska, Continental USA, and Canada. Each region is further divided into Air Defense Sectors, with a number of fighter interceptor aircraft always on alert for rapid deployment.

None of the aircraft hijacked on September 11 entered the ADIZ !!!

Und nochmal für ganz Doofe :

"# NORAD's area of responsibility is inside the ADIZ

# The Hijackings occured outside the ADIZ

# There was no standard proceedure for hijackings outside the ADIZ on 9/11

# From 1991 to 2001 only one military intercept occured over CONUS airspace. It took 81 minutes and the aircraft transponder remained on at all times.

# Incident-specific conditions on 9/11 did not favor a successful intercept, based on previous experience."


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 22:57
sitting-bull schrieb:Natürlich ist es VÖLLIG ohne jede Relevanz, wenn fliegende Kommandostationen am 11.9.2001 in der Luft waren aber Abfangjäger nicht und die Offiziellen anschließend darüber lügen. Traut ruhig den ehemaligen NVA-Offizier und Fighter-Jet Piloten paco, DER muss es schließlich wissen!
Oh GröGaZ, lass uns an Deinem Wissen teilhaben und erleuchte unser niederes Dasein mit dem Glanz Deiner Erkenntnisse! Was hat ein fliegender Kommandostand für eine Relevanz für Abfangaktionen der Luftabwehr und warum benutzt man dafür nicht die leistungsfähigeren erdgebundenen Kommunikationsmittel? Wer, wenn nicht Du kannst uns dies vermitteln?
In tiefer Dankbarkeit und gespannter Erwartung...

paco


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 22:57
Wodurch untermauerst Du Deine (beleidigende) Behauptung, dass "die Offiziellen darüber lügen"

Und wer sind (nach Deiner Definition) die "Offiziellen" ?

Oder hast Du nur gerade die Nebelwerfer eingeschaltet?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 23:06
OpenEyes schrieb:Oder hast Du nur gerade die Nebelwerfer eingeschaltet?
Jepp was denn sonst ?^^
Hätten er und seine "Freunde" jene Fakten, die er überall "erfindet" vorliegen, wären schon so einige vor dem Richter gelandet ;)
Somit nur heiße Luft.

Würden die VT-logen mal weniger Kohle in das erfinden von "Fakten" investieren und mit diesem Geld lieber mal die Angehörigen der Täter aufsuchen oder gar die Täter selbst ( denn die hat es ja laut einiger VT-logen auch nicht gegeben) wäre der Akte 9/11 schon lange geschlossen ^^
Es wird seinen Grund haben warum die Truther das lieber anders anpacken ;) :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 23:07
der = die ^^


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

24.09.2008 um 23:14
..Und wieder, wie im Durchschnitt so etwa alle 50 Seiten, sind wir an einem Punkt angelangt, wo ein Erleuchteter uns erklärt hat wie die "Neue Physik" zu verstehen ist.

sitting-bull, ich habe mir Deine neuesten Ausführungen nunmehr bis Seite 16 genau angesehen und leider nichts gefunden das auch nur einer flüchtigen Prüfung auf (echte und korrekt durchgezogene) logische Schlussketten standhalten könnte. Was also willst Du mit Deinem Elaborat erreichen?

Wenn ich Dich richtig verstanden habe nimmst Du "bewiesenen" Sprengungen als Beweisgrundlage für politische Verschwörung und eine "bewiesene" politische Verschwörung als "Beweis" für Sprengungen. Habe ich Dich etwa falsch interpretiert?
(das bezieh sich auf die Gesamtheit dessen mit dem Du Dich der Menschheit präsentierst, nicht nur auf Deine Gedanken zu WTC7, ich bin ja lernfähig und versuche daher, Dich "ganzheitlich" zu sehen)

Mein Vorschlag: wir akzeptieren deine "Beweise", trinken ein paar Pils undelen uns ruhig schlafen im Bewusstsein, alle Verschwörungen aufgedeckt und die Welt gerettet zu haben.

Buona notte.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 00:40
calvin schrieb:8:34 BFCC kontaktiert Otis Air National Guard Base, Cape Cod, Massachusetts
(außerhalb der Befehlskette). Es dauert 4-5 min, dann starten zwei? F-15 .
Ergänzung: In der HC-timeline wird weiter aufgeführt, dass Otis Airbase um 8:37 beim NEADS um Erlaubnis anfragt, die Kampfflugzeuge loszuschicken.

http://www.historycommons.org/context.jsp?item=a834capecod#a834capecod

Die Flugzeuge (zwei F-15) starten nicht vor 8:52.

http://www.historycommons.org/context.jsp?item=a852otistakeoff#a852otistakeoff

Die genannten 4-5 min sind aus einer Aussage von einem der Piloten, Lieutenant Colonel Timothy Duffy.


melden
Anzeige
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.09.2008 um 01:34
@OpenEyes
wenn die zweite Explosion eine Kerosin-Explosion gewesen wäre, wären Brandverletzungen und Berichte von Hitze seitens der Augenzeugen gemacht worden. Sind sie aber nicht.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden