weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 16:56
Zitat: Oliver Bommer6.9.2008, 5:43 Uhr)

waren Sie nur abgelenkt, Herr Mix ?
das beste hast Du rausgelassen:

Und sogar noch etwas ist mir aufgefallen: Die Adresse des Hintergrund-Verlags. Diese ist nämlich die gleiche, wie der Ort der Pressekonferenz, wo wir beide mindestens körperlich anwesend waren:
Das Haus der Bundespressekonferenz.
Spontan würde ich alleine aufgrund der Adresse vermuten, daß deren herausgegebenes Nachrichten-Magazin kein Werk verwirrter Verschwörungstheoretiker ist.


Der Oliver ist ein ganz schlauer, der aus dem Umstand, das irgendwo eine Pressekonferenz stattfindet, dort auch der Konferierende wohnen muss - ganz logisch!
*lach*

Übrigens:
a) Tagungszentrum
Im Haus der Bundespressekonferenz befindet sich im Erdgeschoß ein Tagungszentrum mit mehreren Veranstaltungsräumen. Dieser Bereich gehört nicht zur Bundespressekonferenz und kann - auf die jeweiligen Ansprüche zugeschnitten - gemietet werden.

http://www.bundespressekonferenz.de/#

b) Hintergrund-Redaktion
Hartmut Krauss, Zum Rott 24, 49078 Osnabrück.


das ausgerechnet jemand, der so augenfällige Aufmerksamkeitsdefizite wie der Oliver Bommer zeigt über angebliche "Ablenkungen" anderer faseln muß, ist schon irgendetwas zwischen anmaßend und witzig! :)


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 16:56
Hast du jetzt echt gesagt, die 9/11-Bewegung sei unpolitisch?
Warum unterstützt sie dann Ron Paul oder Obama?


Erst einmal wird Obama nicht unterstützt, woher hast du diese Einsicht? Selbst bei Ron Paul gibt es keine einheitliche Meinung.
Ansonsten lautet die Antwort (übrigens auch warum wir mit den Russen kooperieren)
Weil wir Opportunisten sein müssen.

Weil uns keine andere Wahl bleibt.

Jeder, der Staatsterrorismus ein Forum gibt, ist mein Freund. Wenn sich andere Umstände ergeben, muss das überdacht werden. Beispielsweise späteres einweben von Schwachsinnstheorien oder Antisemitismus. Doch so lange...

selbst du.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 16:59
sitting-bull schrieb:Jeder, der Staatsterrorismus ein Forum gibt, ist mein Freund.
Dann müssen die Iraner und die Russen ja Deine Freunde sein! Da geht das ja über "forum geben" deutlich hinaus mit dem Staatsterrorismus ....


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 17:12
ZDF-History
Der 11. September - Das Geheimnis des dritten Turmes

jetzt online anschauen:
http://history.zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,1872,7376282,00.html


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 19:11
@ sonderlich:

Der Oliver ist ein ganz schlauer, der aus dem Umstand, das irgendwo eine Pressekonferenz stattfindet, dort auch der Konferierende wohnen muss - ganz logisch!
*lach*


Es ist bedeutungslos, in der Tat, aber dennoch richtig.

Redaktion Hintergrund Berlin
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

http://hintergrund.de/index.php?option=com_content&task=view&id=27&Itemid=58

*lachweiter


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 19:15
Dann müssen die Iraner und die Russen ja Deine Freunde sein! Da geht das ja über "forum geben" deutlich hinaus mit dem Staatsterrorismus ....

Zumindest sind beide Staaten heftigst durch US-amerikanische "Covert-Operations" geschädigt worden, mit tausenden Toten.

Stichworte: OP Ajax und SAVAK im Iran
und Brzezinkis eigenes Vietnam für die Russen- diese hatten damals schon gesagt, die USA würden illegal in Afghanistan intervenieren und hatten- schlicht recht. Brzezinski hat es nicht nur zugegeben, sondern damit regelrecht geprahlt.

Die Verbrechen der Ostblockstaaten sind bekannt. Die des Westens aber immer noch nicht aufgearbeitet, geschweige denn überhaupt bekannt geworden.

Im Ostblock wusste annähernd jeder um die Staatslügen. Hier glaubt es keiner, weil es nicht sein darf, was nicht sein kann.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 19:17
Jau, jetzt hab ich das auch mal gesehen.
Wieso ist das Jennings Interview so geschnitten, dass es zeitlich nicht mit dem übereinstimmt, wie Jennings es sagt? Selbst wenn er sich hier selbst irrt, wird nicht darauf hingewiesen.
Auch wenn ich "pull it" nicht mehr hören kann, warum wissen wir bis heute nicht, mit wem Lucky Larry überhaupt gesprochen hat???
So schön die NIST Animation auch ist, ich kann das Fortschreiten des Einsturzes von links nach rechts in den Videos nicht sehen, ich sehe immer nur oben nach unten und das wie Butter.

und vorallem, lasst jetzt endlich mal diesen Thermat Quatsch sein, der Chef von Controlled Demolition hat noch nie von so einem Zeugs gehört und er wäre der erste, der von so einer Substanz wüsste. ;-)


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 19:41
FrankyGER schrieb:und vorallem, lasst jetzt endlich mal diesen Thermat Quatsch sein, der Chef von Controlled Demolition hat noch nie von so einem Zeugs gehört und er wäre der erste, der von so einer Substanz wüsste. ;-)
Vor allem kann Thermat seiner meinung nach nicht gleichzeitig alle Stahlträger durchtrennen, so wie es damals notwendig gewesen war.

Dass aber Feuer sowas gekonnt haben muss, versetzt seinem Gedankengang den Todesstoß.

Desweiteren bin ich nicht mit seiner Äußerung einverstanden, wonach die Fenster rundherum bei den umliegenden Gebäuden hätten zerstört sein müssen, wenn es eine Sprengung gewesen wäre.
Soweit ich weiß, wird bei einer Sprengung darauf geachtet, die umliegenden Gebäude nicht zu beschädigen.
Der Sprengmeister lügt meiner Meinung nach.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 20:16
sitting-bull schrieb:Es ist bedeutungslos, in der Tat, aber dennoch richtig.

Redaktion Hintergrund Berlin
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

http://hintergrund.de/index.php?option=com_content&task=view&id=27&Itemid=58
O.K., dann nehme ich das zurück.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 20:51
ich kann leider den bericht nicht sehen, und hoffe sehr, dass das ZDF nicht genauso manipulativ mit der Zeugenaussage von Jennings umgeht wie das BBC.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 20:58
Kurzer Bericht von mir zu der Veranstaltung im "Russischen Haus", Berlin, Friedrichstr. 173-176. Ich war sowohl zur Podiumsdiskussion am Donnerstag als auch zur Filmvorführung am Freitag anwesend. Die Pressekonferenz hab' ich verpasst, dafür einen guten Freund besucht.

Zunächst ist mir aufgefallen, dass im Publikum viele ältere Menschen saßen - ab 50 aufwärts. Da kamen z. B. solche Fragen "Wie soll ich damit umgehen, dass mein Nachbar/mein Bekannter/mein Verwandter von meiner Skepsis nichts wissen will?" oder: "Muss ich nicht um Leib und Leben fürchten, wenn ich mich kritisch mit 911 beschäftige?"

Die Podiumsdiskussion war hochkarätig. Herr Chiesa hat ein Statement gegeben, das an Schärfe und Prägnanz nicht zu überbieten ist. Die wichtigsten Aspekte gebe ich hier sinngemäß und in eigenen Worten wieder: Chiesa wies darauf hin, dass es wichtig sei, zu verstehen, dass uns sehr mächtige und dominante Menschen gegenüberstehen. Sie führen einen Krieg - gegen uns alle. Sie sind mächtig, weil sie über drei Dinge verfügen: Geld, Waffen, Propagandamittel. Es ist auch wichtig, zu sehen, dass sie gegen uns gewonnen haben. Im Zusammenhang mit dem Russell-Tribunal (siehe link) ist seine Ansicht, dass wir von einem international und hochkarätig besetzten Tribunal, dessen Bildung wir anstreben, keine lückenlose Aufklärung der [staatsterroristischen] Verbrechen vom 11. September erwarten können. Dies deshalb nicht, weil auch einem solchen Tribunal wichtige Beweismittel vorenthalten sein werden. Ein solches Tribunal hätte vor allem politische Funktion. Es muss ein Gegengewicht zu den gleichgeschalteten, angstgesteuerten Medien entstehen, das unsere Sache einer an seriöser Information interessierten Öffentlichkeit nahebringt.

Wikipedia: Russell-Tribunal


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 21:01
bio schrieb:ich kann leider den bericht nicht sehen, und hoffe sehr, dass das ZDF nicht genauso manipulativ mit der Zeugenaussage von Jennings umgeht wie das BBC.
Hast du weder Breitband-DSL noch Fernsehen oder aus welchem Grund kannst du den Bericht nicht anschaunen?

Der Bericht im ZDF-history ist identisch mit der BBC-Doku "Conspiracy Files - The third tower". Die einzige Änderung ist die Übersetzung ins Deutsche.


melden
zog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 21:04
calvin schrieb:Im Zusammenhang mit dem Russell-Tribunal (siehe link) ist seine Ansicht, dass wir von einem international und hochkarätig besetzten Tribunal, dessen Bildung wir anstreben, keine lückenlose Aufklärung der [staatsterroristischen] Verbrechen vom 11. September erwarten können. Dies deshalb nicht, weil auch einem solchen Tribunal wichtige Beweismittel vorenthalten sein werden.


***********************************************
---> Ein solches Tribunal hätte vor allem politische Funktion. <---
***********************************************


Es muss ein Gegengewicht zu den gleichgeschalteten, angstgesteuerten Medien entstehen, das unsere Sache einer an seriöser Information interessierten Öffentlichkeit nahebringt.
Habe ich nicht genau das gesagt, dass es hier um Politik geht, Sitting-Bull dies aber verneinte?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 21:11
... irgendwas funktioniert nicht, ich kann deine gutgemeinten Tipps leider nicht umsetzen! ich werde den bericht im fernsehen mir anschauen und später im internet. Nicht so schlimm.;)


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 21:16
Irgendjemand - ich glaube, es war Jürgen Elsässer - hat an einer Stelle auch zu der - tatsächlich paradoxen Situation, dass ausgerechnet unter russischer Obhut ein Freiraum für eine offene Diskussion über zeitgenössischen Staatsterrorismus entstanden ist - humoristisch angemerkt, dass hier "die Achse Rom - Berlin - Moskau, wie wir sie uns vorstellen", zum Tragen kommt.

Ein alter - linker - Traum, auf den damit angespielt wurde.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 21:52
@zog
zog schrieb:Habe ich nicht genau das gesagt, dass es hier um Politik geht, Sitting-Bull dies aber verneinte?
Einstweilen sind es zwei Dinge, die uns im Zusammenhang mit den Verbrechen vom 11. September 2001 beschäftigen: Einmal die Diskussion über die physikalischen Aspekte, wie sie z.B. hier im Forum möglich ist und auch - trotz Störungen durch persönliche Auseinandersetzungen - weitergeführt wird. Und zum Zweiten das, was man als eigentliche Aufklärung bezeichnen kann: Öffentlichkeitsarbeit, die wiederum unter zwei Gesichtspunkten: Darstellung der physikalischen Aspekte (Indiziensammlung, die Kiste quillt förmlich über), und die Bedeutung der Ereignisse im geopolitischen Kontext; letztlich: Aufklärung über Staatsterrorismus.

Es geht um Aufklärung eines kapitalen Verbrechens, dessen Opfer die Öffentlichkeit ist. Eindeutig ist Aufklärung ein Wesen gutwilliger Politik. Heimlichtuerei ist deren Kehrseite.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 21:57
"Zudem kühlen aufgeheizte Dinge an der freien Luft weit schneller ab als wenn sie unter metrdicken Schuttbergen eingeschlossen sind.

Waren ja nur ein paar Stockwerke aufgeheizt, und die meterdicken Schuttberge sind auch reine Fantasie.

Oder wie sonst konnten Feuerwehrmann Jay Jonas und seine Männer noch am 11.9.2001 aus dem ehemaligen 4. Stock des Nordturmes geborgen werden?"

Du hast aber schon mitgekriegt, dass hier die Rede von WTC 5 und 6 ist, oder muss ich das wieder unter Ablenkungsmanöver ablegen? Und das mit den meterdicken Schuttbergen meinst Du ja wohl nicht ernst, oder soll ich Dich nicht mehr ernst nehmen?


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 22:00
@_paco:

"Punkt eins trifft es auf den Punkt, Punkt zwei ist leider Wunschdenken, SB hat noch nie etwas nachgerechnet, was ihm vorgeführt wurde!"

Ja, den Eindruck hatte ich auch schon.


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 22:06
"Waren ja nur ein paar Stockwerke aufgeheizt, und die meterdicken Schuttberge sind auch reine Fantasie."

Ach ja, richtig, die Türme wurden ja "pulverisiert". Sitting-Bull, selbst von Dir hätte ich Besseres erwartet.


melden
Anzeige
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

07.09.2008 um 22:11
"Nanu, damals war der Iran doch noch CIA-Kernland? Wie kann das dann sein?"

Ach, sitting-bull, wann hast Du denn das Licht der Welt erblickt?


melden
415 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden