weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 07:47
QUOTE:Jeara
________________________________________
Es gab NICHT eine große Anzahl
Zeugen für die Idee, dass kein Flugzeug dort war, weil die Leute alle denken, sie standen
wohl auf der anderen Seite und konnten kein Flugzeug sehen.

Ich meine, mal
ernsthaft:

Wer findet den Fehler darin ?

Und mvb, anderen Leuten vorwerfen,
dass sie den Wahrheitsgehalt von "Filmchen" nicht prüfen können, aber hier selber dauernd
mit Hilfe von Filmen irgendwas beweisen wollen ?

Du musst schon zugeben, dass das
sehr befremdlich ist.
___________________________________________

1. Spiel dich
nicht immer zum Orakel auf. Wen Du was zu kritisieren hast dann mach es
anständig!

2. Warum soll man nicht anhand der OT Videos zeigen dürfen das sie
gefälscht sind? Wärend die die "VT" sich der Videos kritisch annimmt, werden sie doch
von der OT gar nicht eingehend studiert. GErade 2 Seiten weiter vorne wurde hier
eindeutig gezeigt das die Liveaufnahme von WNYW ein Fake ist! Und hats jemand
interesiert. Nö wie so auch? Passt ja nicht in das OT Weltbild.
Man tut einfach so
als sei nichts gewesen und Sinnlos geht die Diskusion weiter.


melden
Anzeige
c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 08:16
mvb sry ich stehe auf deiner seite, aber es gibt nicht nur hinten unt vorne, andere habenes von der seite gesehen und gefilmt,


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 08:49
QUOTE:C77
______________________________________
mvb sry ich stehe auf deinerseite, aber es gibt nicht nur hinten unt vorne, andere haben es von der seite gesehen undgefilmt,
______________________________________

Brauchst dich ja nichtEntschuldigen!

"Gefilmt" wurde in der Tat auch von der Seite, aber mal davonabgesehen, Du weist ja auch nicht wieviele Leute was gesehen haben.
Es wird hiereinfach davonn ausgegangen, da es eine Millionen-Metropole ist, das ein bestimmterProzentsatz auch die "FLugzeuge" gesehen hat. Und das ist nunmal eine fälschlicheAnnahme. Es gibt überhaupt keine Untersuchungen, oder Akurate Zeugenbefragungen, man kannlediglich auf diese "Zeugen" zurückgreifen die auch in den Medien erschienen sind. Unddas sind nun mal keine Millionen, keine Hunderttausend, keine tausend und keinehundert!!!

Und wie im Falle Gary Welz, sollte man den Zeugen sehr skeptischsein.
Er hat auch in den Medien es so dargestellt als habe er das Flugzeug gesehen gabdann später zu das er in seiner Wohnung sass, und nur glaubte er habe esgehört.
Ebenso gab es in den ersten minuten viele Zeugen die sagten kein Flugzeuggesehen zu haben.


melden
c77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 09:05
ja aber ich wette 60% der videos zeigen das flugzeug,


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 09:11
Weil ja auch alle durch die Straßen laufen und in den Himmel gucken. Wie wäre es, wennihr mal über das übliche Verhalten eines normalen Passanten nachdenken würdet derüberhaupt keine Ahnung hat, was gleich passieren wird.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 09:35
QUOTE:C77
________________________________________
ja aber ich wette 60% der videoszeigen das flugzeug,
________________________________________

Tja, das bringhalt nichts^^
Du musst sie Dir mal erst alle Anschauen, fang am besten mit den"Live-Videos" an. Alles schön in Zeitlupe, stark vergrößernetc....

QUOTE:Intruder
_________________________________________
Wie wärees, wenn ihr mal über das übliche Verhalten eines normalen Passanten nachdenken würdetder überhaupt keine Ahnung hat, was gleich passierenwird.
_________________________________________

Wow endlich mal einer der denMechanismus versteht.
Das ist ja genau der Punkt den ich schon mehrfach ansprach, alleschauten auf WTC1 und niemand wusste das gleich WTC2 getroffen wird.
Und bei 200 m/swas kann man da schon sehen, wens z.B. ne Missile war, dann ist die schneller über einenKopf hinweggeflogen als das mein seinen Kopf heben kann.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:00
Nehmen wir für einen kurzen Moment an, du hättest Recht, wieso dann Flugzeuge entführen,wo sind dann die Passagiere, woher kommen die gefundenen Flugschreiber, woher dieFilmaufnahmen des 2. Flugzeuges?

Und was für mich noch wichtiger wäre, warum dannnicht beide Türme gleichzeitig treffen, weil, wie du selber sagst, nachdem dererste Turm getroffen wurde, hat alles nach oben geguckt, bevor der erste Turm getroffenwurde, nur wenige.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:01
Nee, er meint ja, dass alle auf den ersten Turm geschaut haben und niemand mehr auf denzweiten achtete. Darum konnte man entspannt ne Missile reinjagen - hat ja sowieso keinerhingeschaut.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:23
@Jeara

Kann nicht sein, denn die Zeugen befanden sich ja nicht alle direkt nebendem 1. Turm und hatten nur den im Blick, schon aus Platzgründen waren die meisten Zeugensicher weiter entfernt, und hatten dementsprechend beide Türme im Blickfeld.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:30
Vielleicht nochmal für mvb:

"[...]Die Verschwörungstheorien, die nach dem 11.September 2001 in Umlauf kamen, wären ohne das Internet über ein paar alternativeKifferstuben und Erste-Hilfe-Stationen für Verwirrte nicht hinausgekommen. Weit häufigerund viel einfacher als bei den vorausgegangenen „Verschwörungen“ – dem Mord an Kennedy,dem Ableben von Marylin Monroe und der „gefakten“ Mondlandung – bekam buchstäblich jederPsycho die Gelegenheit, sich zu äußern, auf gleicher Augenhöhe mit dem Rest derWelt.[...]"


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:32
@ intruder

Wow, Du hast dadurch zusätzlich die Lösung meines Rätsels von Seite 180gefunden! ;)

Und wenn ich dieses Denken anzweifle, nennt mvb mich "Orakel" undweiß überhaupt nicht, was ich denn meinen könnte....


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:34
QUOTE:Intruder Nehmen wir für einen kurzen Moment an, du hättest Recht, wieso dannFlugzeuge entführen, wo sind dann die Passagiere, woher kommen die gefundenenFlugschreiber, woher die Filmaufnahmen des 2. Flugzeuges?

Daswill ich ja alles auch wissen! Bei mir ist es nur so das ich halt alles in Frage stelle,und eigentlich hier in der Diskussion mit euch, mögliche Szenarien herausarbeiten will,aber man kommt ja über die Grundsatzfrage nie hinaus.
-Flugschreiber wurden ja imFalle von FL11/175 nicht gefunden.
-Im Falle von UA93 wurde ein gefakter Flugschreiber"gefunden"
-Der Flugschreiber von AA77 zeigt klar das dass Flugzeug ganz woandersgeflogen ist als das es die Lichtmasten hätte treffen können. Ebenso wurde nachweislicham den Daten herumgedoktort, damit das Flugzeug niedriger erscheint damit es das Pentagonauch treffen könnte.
Filmaufnahmen scheinen allesamt gefälscht zu sein.

QUOTE:Intruder Undwas für mich noch wichtiger wäre, warum dann nicht beide Türme gleichzeitig treffen,weil, wie du selber sagst, nachdem der erste Turm getroffen wurde, hat alles nach obengeguckt, bevor der erste Turm getroffen wurde, nur wenige.

Nunman musste doch die Flugzeugstory verkaufen, wen nun also beide gleichzeitig getroffenwerden, dann sind die ganzen NEwschannels nicht Live dabei und kaum einer wird es gesehenhaben. Dadurch hätte man die Flugzeugstory nicht verkaufen können und hätte es mitstarken Beweisen unterlegen müssen. Und wie ich schon sagte, ohne die Bilder, wer würdeschon an Flugzeuge glauben. MAl angenommen es gäbe die Videos nicht, und man würde nurRauchende Löcher sehen und ich wäre der einzigste der Behauptet das dass Loch wie einFlugzeug umriss aussieht, dann würden alle die Jetzt laut Flugzeug schreine, 100 andereerklärungen finden warum das Loch wie ein Flugzeugumriss aussieht.


mfg


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:34
Was wäre eigentlich, wenn die OT geschrieben hätte, es wären Raketen gewesen, keineFlugzeuge, wie würden die VTler mit den vorliegenden Filmen, Zeugenaussagen,physikalischen Gegebenheiten und Fakten umgehen.

Würde jemand von den VTlerndiese Version glauben? Obwohl es Flugschreiber gab, oder würde die VT dann lauten, dassaqn Bord der Flugzeuge unliebsame Oersonen aus dem Weg geräumt, zum Beispiel MohammedAtta?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:35
@ mvb

und eigentlich hier in der Diskussion mit euch, mögliche Szenarienherausarbeiten will,

Dein Engagement in Ehren, aber was nützen Dir "möglicheSzenarien" ?
Die widerlegen doch die offiziellen Behauptungen nicht.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:37
den letzte Satz noch mal, das kann ich besser ;)

...dass an Bord derFlugzeuge unliebsame Personen aus dem Weg geräumt wurden, zum Beispiel Mohammed Atta?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:39
@mvb

Irgendwie hakt es aber daran, dass das TV die Flugzeugstory verkauft hat,weil es überzeugt war, dass da Flugzeuge waren, wenn aber Einschlag 2 kein Flugzeug war,woher dann die Überzeugung, Filmaufnahmen usw...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:44
QUOTE:IntruderKann nicht sein, denn die Zeugen befanden sich ja nicht alle direktneben dem 1. Turm und hatten nur den im Blick, schon aus Platzgründen waren die meistenZeugen sicher weiter entfernt, und hatten dementsprechend beide Türme imBlickfeld.

Es war Dienstag Morgen, ca 8:54 die meisten Menschenwaren auf dem weg zur Arbeit, schon bei der Arbeit, oder beim Frühstuck, oder noch imBett.
Nicht alle Menschen sind Sensationsgeil, und rennen gleich auf dieDächer!
Und besonders diejenigen die Weiter entfernt waren, haben wohl am ehestennichts mitbekommen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:48
Ok, dann waren da eben keine Flugzeuge und keiner hats mitbekommen. Alle dachten, siestanden auf der "anderen Seite".

Macht ja nix, dass nur eine Vermnutung ist, diean die Idee selbst angepasst wurde.

FALLS da keine Flugzeuge waren, wäre das einemögliche Erklärung, warum niemand es mitbekommen hat.

Aber SO argumentiert keinMensch im restlichen Alltag!

Man passt nicht Argumente an ein mögliches Szenarioan, um dann mit diesen Argumenten das gedachte Szenario zu "bestätigen".

In einer"normalen" Argumentation läuft das umgekehrt.

Ansonsten könnte man alles,aber auch wirklich alles begründen, was man begründen möchte. Auf diese Weise"beweisen" z.B. Gläubige einen Gott.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:52
QUOTE:IntruderIrgendwie hakt es aber daran, dass das TV die Flugzeugstory verkaufthat, weil es überzeugt war, dass da Flugzeuge waren, wenn aber Einschlag 2 kein Flugzeugwar, woher dann die Überzeugung, Filmaufnahmen usw...

Hab ichdoch schon alles erzählt: Die Liveaufnahmen waren um 17 Sekunden verzögert, was relativunnormal ist, sogar mit digitalreciever und daten endcodierung sind 8 sekunden meist dasMaximum. Also Zeit genug um das gefakte Bild einzufügen und die Simulation ablaufenzulassen, sofort wird es auf allen Sendern mit Ja und Amen abgesegnet und nach 2 Stundenwissen es schon Milliarden. Die Reporter in den Studios wussten davon nicht allzuviel,die haben wahrscheinlich auch nur das kommentiert was sie sahen.

Wen Du dir maldie Trascripte von CNN anschaust, 7 Sekunden vor dem Einschlag schaltet CNN auf einen"LIvevideo-Feed" von einem FOX5 Helicopter um, dessen Bilder bei WNYW übertragenwerden.
Das ist so als ob ich bei ARD Verbotene LIebe schaue, und aufeinmal, bekommeich einen Video-Feed von RTL die gerade die Championsleague übertragen. Sowasfunktioniert nicht, so einfach, da hat jemand ganz bewust die fäden gezogen!

mfg


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.06.2007 um 10:55
QUOTE:Intruder
Aber SO argumentiert kein Mensch im restlichen Alltag!

Manpasst nicht Argumente an ein mögliches Szenario an, um dann mit diesen Argumenten dasgedachte Szenario zu "bestätigen".

In einer "normalen" Argumentation läuft dasumgekehrt.

Ansonsten könnte man alles, aber auch wirklich alles begründen, was manbegründen möchte. Auf diese Weise "beweisen" z.B. Gläubige einen Gott.<HRSIZE=3>

Du brauchst das gar nicht verdrehen. Ihr habt angefangen von 100.000denAugenzeugen zu sprechen, ich hab nur gezeigt das es auch anders sein kann!


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kult?51 Beiträge
Anzeigen ausblenden