weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 16:40
Also was man nun wirklich glauben soll weiss doch eigentlich keiner der sich privat damit
beschäftigt ......es gibt einfach so viele videos die ganz klar zeigen das es ein inside
job wa und es gibt mindesten genausoviele die zeigen das es die Araber waren
....

1.
Alles was wir machen können ist uns an kleinigkeiten in bildern oder
filmen gedanklich festzuhalten. So trägt Osama in dem von den USA veröffentlichten
"geständniss Video" einen goldring am mittelfinger .......... das verbietet ihm
allerdings seine religion ! (Video deswegen Falsch oder hatte der Mann einfach nur einen
Tag lust auf ringetragen ?)
2.
Auch mich wundern die sauber umgeworfen laternen auf
der Autobahn vorm Pentagon ..... sie müssten mindestens beschädigt sein .... manche sehen
aus wie einfach vom LKW geworfen.
3.
Es gibt so viele aufnahmen von leuten vorm
Pentagon die einen AA Jet gesehen haben ... mindesten genauso viele wie die, die ein
kleines Flugzeug gesehen haben wollen. Wer hat denn nun recht ?
Dabei musss man
bedenken das der mensch in stresssituationen leider ein kleines problem mit seinem
gedächtniss hat .. so kann bei einem Autounfall der 10 meter von einem entfernt geschieht
ganz schnell aus einem roten ein gelbes auto werden!!!
4.
Wer kann mir die
Situation aus der Documentation von den Naudet Brüder erklären ?:
die beiden Türme
werden frontal gefilmt, die kamere zoomt lediglich raus dabei bewegt sich hinter den
türmen eine brücke von links nach rechts !? Wie auf rädern ... wie funktioniert dieses
optische phänomen ?

5.
Larry Silverstein
Wie kann es sein das er sagt das
WTC 7 "gepullt" wurde ?
ein begriff aus der abrissbranche.
Auch scheint Juliani
gewusst zu haben das WTC 7 nicht der beste ort ist um sich aufzuhalten ... und das obwohl
das High High Hight-Tech
Emergency Büro von ihm dort im 23. Stock untergebracht war
?
Für Ihn im übrigen ein lohnender Deal 6 wochen besitz und dann
die
versicherungsumme kassieren?! (7 millarden vovon ihm allerdings erstmal nur 2.2 von der
versicherung ausbezahlt wurden.

6.
Warum werden Videoaufnahmen vom Pentagon
verheimlicht ?
Bestimmt nicht aus gründen der anteilnahme gegenüber den familien

der Opfer ..... wen dem so wäre würden wir nicht jedes jahr wieder
mit den bildern
der einschläge im WTC bedudelt werden ... da starben ja immerhin ein paar mehr als in
Washington !

7.
Und was mich am meissten wundert !!!!
Es gibt bilder auf
denen man die Stahlträger des inneneren Kerns
vom WTC sieht ...
diese sind sauber
wie mit einem heissen messer durch butter im
untergeschoss abgetrennt .......
diagonal ..... alle auf der selben
höhe, alle in die selbe richtung geneigt und alle
mit geschmolzenem metall an den Bruch/Schnittkanten ....
Es gibt auch bilder von
grossen wirklich grossen bauteilen aus
stahl die bestimmt so um die 10 tonnen wiegn
eigentlich sehr stabile T Elemente die gebogen wurden wie ein U .. sauber und
rund
ohne bruchkanten ohne stauchungserscheinungen wie sie bei einem langsamen, kalten
biegen entstehen würden da in der biegung ja weniger material gebraucht wird als in der
geraden !
beim einsturzt trafen sicherlich immense kräfte auf die struktur ein ....
was allerdings auch in fachkreisen ein brechen und kein biegen des metalls zur folge
hätte.

8.
Ist es wirklich so schwer ein geäude dieser grosse zu
sprengen?
Ist es nicht eher die masse von vielen menschen die uns den einzelnen als
gleichgültig erscheinen lässt... erst recht wenn wir
mal wieder spät zur arbeit drann
sind.
Ausserdem hätte auch ich die lastenaufzüge genutzt die ja bekannterweise bis ins
BM reichten !!!
Ohne zu sagen das es auf jedenfall so geschehen ist halte ich es für
nicht wie meisstens behauptet unmöglich !
Der Bau war riesig jeder der mal da war kann
das nachvollziehen
Es gab hunderte von leeren büros ... ganze Etagen waren leer

also platz um in ruhe zu arbeiten gab es genug und auch augenzeugen
die in den
Tagen besonders am letzten We vor dem 9.11. notgedrungen
aufgrund der für ca 48h
andauernden Stromabschaltung in den
Gebäuden waren. Sie haben versucht Ihre
Bankserver und ähnliches am
laufen zu halten. Diese berichten von Arbeiten mit
Presslufhämmern
Staub in Ihren büros und ähnlichem ......
"Power Downs" gab es
auch auffällig häufig in den letzten wochen
vor dem 11.9.

9.
Sicherlich ist
es aber auch für den gesunden Menschenverstand
schwer zu glauben das so etwas
absichtlich geplant wird.
Wie muss sich der CIA oder was nicht für ein mitarbeiter der
Staatsbehörden fühlen wenn er an kritischen punkten der WTC-
Struktur Thermit oder
ähnliches platziert ...?

10.
Nicht zuletzt glaube ich flammen solche Theorien
auf weil die Amerikaner schon häufig genug bewiesen haben wie man erfolgreich in laufende
systeme eingreift ...... siehe die stürzung des Schah im Iran um ihn durch einen
Ölpolitisch wohlgesinnten Diktator zu ersetzten !
Oder der plan einen Jet
Medienwirksam mit "Sportstudenten" vollzupacken die aber eigentlich alle CIA Mitarbeiter
sind.
dieser hebt vor den augen der nation ab ..... landet ungesehen auf
einem
militärflughafen entlädt seine fracht und wird dann .....
Oh Gott über Kuba
abgeschossen ..........
Dieser Plan hat wirklich bestanden ......man brauchte ja einen
grund um in Kuba einzulaufen !
Klingt für mich genauso unvorstellbar wie die
Verschwörungstheorie
rund um den 9.11. aber die amis haben einfach bewiesen das sie
zu
so etwas im stande sind ....

Also bleibt uns ja fast nur noch übrig 150
Jahre zu warten oder
darauf zu hoffen das irgendwann jmd eine dicke akte aus
irgendeinem
bunker schmuggelt in dem am besten die bestellzettel für die Sprengsätze
sind und ein gut ausgearbeiteter Sprengplan für das WTC


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 16:42
Wenn die Versicherungen glauben würden, dass Silverstein das Gebäude abgerissen hätte,hätten sie doch niemals bezahlt!

Wie gesagt, keine Versicherung der Welt würde derThese nachgehen, der 11.September sei eine Insider-Aktion gewesen. Das glaubst du dochselbst nicht. Zumal sie es durch die Einschmelzung des Schutts niemals 100%ig beweisenkönnen.

Außerdem sagt, sie hätten entschieden, dann muss das Gebäude aber immernoch für die Sprengung vorbereitet werden, es fällt nicht gleich zusammen, wenn man sichentscheiden würde, es abzureißen.

Wie ich vorher schon mal sagte: das WTC7 stürzteam selben Tag ein wie die WTC-Nord- und Süd-Türme.

„...shortly after 5:20 pm onSept. 11, as the horrific day was coming to a close, WTC7 mysteriously imploded and fellto the ground in an astounding 6.5 seconds.

6.5 seconds. This is a mere 0.5seconds more than freefall in a vacuum. To restate this, a rock dropped from the 47thfloor would have taken at least 6 seconds to hit the ground. WTC7, in its entirety, fellto the earth in 6.5 seconds. Now, recall, we're supposed to believe that each floor ofthe building "pancaked" on the one below. Each of the 47 floors supposedly pancaked andcollapsed, individually. Yet WTC7 reached the ground in 0.5 seconds longer than freefall.Is this really possible?“

Also, 17:20, das sind ca. 8 Std. nachdem die Flugzeugein die Nord- und Südtürme reingeflogen sind.

„Es wird auch nicht erwähnt, dass inWTC7 Diesel gelagert wurde und dass es bis zu einer Tiefe von 25% zerstörtwar.“

Komisch, dass bei allen Aufnahmen des WTC7 niemals ein brennendes Inferno zusehen ist (und es muss ein Inferno gewesen sein, um ein Gebäude von der Größenordnung zu25% zu zerstören). Außerdem:

„ WTC7 was a 47-story building that was not hit by anairplane or by any significant debris from either WTC1 or WTC2. Buildings 3, 4, 5, and 6were struck by massive amounts of debris from the collapsing Twin Towers, yet nonecollapsed, despite their thin-gauge steel supports.

WTC7, which was situated onthe next block over, was the farthest of the buildings from WTC1 and WTC2.“

Hiernoch mal was zum freien Fall:

The height of the South Tower is 1362 feet. Icalculated that from that height, freefall in a vacuum (read, absolutely no resistance onearth) is 9.2 seconds. According to testimony provided to the 9-11 Commission, the towerfell in 10 seconds. Other data shows it took closer to 14 seconds. So the towers fellwithin 0.8-4.8 seconds of freefall in a vacuum. Just like WTC7, this speed seemedimpossible if each of the 110 floors had to fail individually.

Und auch dieserMann erklärt das ganze mit Physik.

There is a principle in physics called the Lawof Conservation of Energy. There is also the Law of Conservation of Momentum. I'llbriefly explain how these principles work. Let's assume there are two identical HondaCivics on the freeway. One is sitting in neutral at a standstill (0 mph). The other iscoasting at 60 mph. The second Honda slams into the back of the first one. The firstHonda will then instantaneously be going much faster than it was, and the second willinstantaneously be going much slower than it was.

This is how the principle worksin the horizontal direction, and it works the same in the vertical direction - with theadded constant force of gravity added to it. Jim Hoffman, a professional scientistpublished in several peer-reviewed scientific journals, took a long look at all of this.He calculated that even if the structure itself offered no resistance - that is to say,even if the 110 floors of each tower were hovering in mid-air - the "pancake" theorywould still have taken a minimum of 15.5 seconds to reach the ground. So, even if thebuilding essentially didn't exist - if it provided no resistance at all to the collapse -just the floors hitting each other and causing each other to decelerate would've taken15.5 seconds to reach the ground.

But of course the buildings did exist. They hadstood for over 30 years. The floors weren't hovering in mid-air. So how did the buildingprovide no resistance?

Und hier ein weiterer sehr essentieller Punkt:

Yetanother observation one makes in watching the collapsing towers is the huge dust cloudsand debris, including steel beams, that were thrown hundreds of feet out horizontallyfrom the towers as they fell. If we are to believe the pancake theory, this amount ofscattering debris, fine pulverized concrete dust, and sheetrock powder would clearlyindicate massive resistance to the vertical collapse. So there is an impossibleconflict.

Hier noch was zu deiner Kartenhaus-Theorie:

You either have amiraculous, historical, instantaneous, catastrophic failure that occurs within a fractionof a second of freefall and that kicks out little dust, or you have a solid, heftybuilding that remains virtually unaffected after a massive, speeding projectile hits it.You either have a house of cards or a house of bricks. The building either resists itscollapse or it doesn't.

And we know the WTC Towers were made of reinforced steeland concrete that would act much more like bricks than cards.

Und dieSchlussfolgerung:

Thus, put simply, the floors could not have been pancaking. Thebuildings fell too quickly. The floors must all have been falling simultaneously to reachthe ground in such a short amount of time. But how?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 16:43
Das Eindringen der Flugzeuge in eines der mittleren Geschosse zerstörte in diesemStockwerk eine Reihe von Stützen und beschädigte weitere in ihrem Brandschutz. Dasauslaufende Kerosin brachte eine sehr große Hitzeentwicklung, so dass die Stahlstützen inkurzer Zeit ihre Tragfähigkeit einbüßten. Sie versagten, und die Geschosse stürzten insich zusammen. Die Standsicherheit des zerstörten Geschosses war damit nicht mehrgegeben, und die darüberliegenden Geschosse entwickelten durch den dynamischen Stoß nachunten - infolge des großen Fallgewichts - eine Zerstörung der darunter liegendenGebäudeteile, so dass die Gebäude wie Kartenhäuser in sichzusammenfielen."
http://www.bics.be.schule.de/son/verkehr/presse/2001_2/v4922_30.htm

"As the temperature of floor slabs and support framing increases, these elementscan lose rigidity and bow into catenary action. As catenary action progresses, horizontalframing elements and floor slabs become tensile elements, which can cause failure of endconnections and allow supported floors to collapse onto the floors below. The presence oflarge amounts of debris on some floors of WTC 1 would have made them even moresusceptible to this behavior. In addition to overloading the floors below, andpotentially resulting in a pancake-type collapse of successive floors, local floorcollapse would also immediately increase the laterally unsupported length of columns,permitting buckling to begin. The propensity of exterior columns to buckle would havebeen governed by the relatively weak bolted column splices between the vertically stackedprefabricated exterior wall units. This effect would be even more likely to occur in afire that involves several adjacent floor levels simultaneously because the columns couldeffectively lose lateral support over a length of severalstories."
http://www.pubs.asce.org/ceonline/ceonline02/0502feat.html

"From thenon, the collapse became inevitable, as each new falling floor added to the downwardforces. Further down the building, even steel at normal temperatures gave way under theenormous weight - an estimated 100,000 tonnes from the upper floorsalone."
http://mcleon.tripod.com/WTC2.htm

Madrid Windsor war offensichtlichanders gebaut als das WTC : "The fire which started on the 21st floor of the 32 storeybuilding quickly spread due to lack of fire stops between the curtain wall façade and theconcrete floor slabs. Designed and built in the 1970s, the tower was built usingtraditional methods of design. Extensive refurbishment was underway at the time of thefire. Part of the refurbishment programme was to bring the building's fire standards upto date with the installation of a range of active fire prevention and resistancemeasures.

Failure of the structure happened with the collapse of the steelperimeter columns which resulted in the floor slabs collapsing as the edge support wastaken away. The massive concrete transfer slab at the 20th floor prevented furtherprogressive failure. However, as the debris fell the cladding below was smashed and thefire spread to lower floors.

The height of the tower and extent of the blaze meantthat firefighters could only mount a containment operation. The fire was eventually putout after 26 hours. Preliminary investigations have found that thanks to the concreteslab at the 20th floor and the inherent fire resistance of the central concrete columnsand core the building remained standing with the structural failure being confined to theperimeter steel section."
http://www.concretecentre.com/main.asp?page=827

Undnochmal zur Aufhängung der Stockwerke im WTC:
"In the 1 and 2 WTC, the trusses thatwere welded to bolted support consoles on the inside of the facade elements -- consistingof sections of columns and the interconnecting spandrel plates -- and which supported thefloor plates are considered to be the cause of the collapse. As the aircraft hit thetowers, to the Floors 94 to 99 in the 1 WTC (North Tower) and the Floors 78 to 84 in the2 WTC (South Tower), the planes themselves were largely destroyed even as they burstthrough the outer colonnade, with limited damage to the inner core, but not before havingcaused an impact of approx. 11,000 (metric) tons on the buildings, with the stiffened boxstructure successfully countering the force and preventing them from tipping over. Theouter wall of close-spaced columns also helped to shift the load around the destroyedportions of the facade. The jet fuel, however, spread throughout the floors and caused ahorrific fire that was never even contemplated in laboratory tests for structural fireresistance. Steel starts to lose its strength at 600 to 800 degrees Celsius and theburning jet fuel reached in some parts temperatures almost double that figure withinseconds. The intense heat led to the weakening of the trusses on the outer walls and to asubsequent failure of the bolted consoles. As the stiffening floor plates gave way, thecolumns on the outer walls, further weakened by fire, lost their bracing and buckled,leading to all the upper floors crashing down and a collapse of the whole building.Another "school" of opinion claims that the greatest heat around the center core wouldhave caused the inner bracing of the floors to collapse, but in both cases the loss ofthe rigidity in the tube frame eventually led to the disaster. The reason for thesecond-hit 2 WTC collapsing first is seen to be caused by the fact that the building'scenter core was hit off-centerline, weakening more support columns than at the 1 WTC,where the middle of the core was hit head on, hum, so tosay."
http://www.greatgridlock.net/NYC/nycadd3.html#structures

Noch etwas aufDeutsch:
"Die Schadensursache ist nach übereinstimmender Fachmeinung in einem Versagender vertikalen Tragstruktur infolge sehr großer Hitzeeinwirkung über einen längerenZeitraum zu suchen. Primär ursächlich war aber wohl das Versagen einzelner Fachwerkträgerund der zugehörigen Deckenscheiben direkt oberhalb der Einschlagstellen infolge derBrandeinwirkung. Dadurch war die horizontale Anbindung der Fassadenstützen an die Kernenicht mehrgegeben"
http://www.bauen-mit-stahl.de/presse/WTC/20010926.html

Alles in allemläßt sich sagen, dass die Stockerke sowohl an der Fassade, als auch am Kern aufgehängtwaren, als die Träger durch Feuer und Einschalg geschwächt nachgaben waren die Fußbödennicht in der Lage diese Last aufzufangen und das Gebaude stürzte ein.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 16:43
Dies ist die offzielle Version, gegen die zwei entscheidende Dinge sprechen:
1. Warumkletterten nach dem Crash Personen an der Einschlagsstelle herum und schauten nachdraussen? Wo ist die "Hitze"?
2. Warum wurden noch Tage nach dem Einsturz mitWärmebildkameras enorm hohe Temperaturen direkt am Boden festgestellt? Auch das sprichtgegen Kerosin und ist nur durch Sprengstoff zu erklären.
Ganz nebenbei: man haterreichnet, daß bei Stürmen, die in New York ja sehr kräftig ausfallen können, einegrössere Kraft herrscht als durch jeden Einschlag. Nur da bewegte sich das Gebäude quasigar nicht. Im übrigen kann das bisschen Kerosin niemals Träger zum Schmelzenbringen.


1. Welche Hitze?
"It appears that the smoke from the North Towerwas light in the first few minutes after the crash before the jet fuel had burned off. Itthen appears to have become darker ... The North Tower's fires appear to become moreextensive after the collapse of the SouthTower"
http://911review.com/errors/wtc/fires.html Kurz nach dem Einschlag war dieHitze noch nicht so groß.

2. Die hohen Temperaturen würde ich weder mit Kerosin,noch Sprengstoff in Verbindung bringen, leider habe ich noch keine Quelle zu diesenInformationen gefunden. Tatsache ist jedoch, dass die potentielle Energie des stehendenWorld Trade Centers in Wärme und Pulverisierung gegangen ist, ob das ausreicht, die Wärmezu erklären, kann ich nicht sagen.
Auf die Explosionstheorie werde ich in Kürze nochdetaillierteer eingehen.

Tatsache ist jedoch, dass offizielle Quellen niemalsbehauptet haben, dass die Träger zum Schmelzen gebracht worden sein. Statt dessen hat dieHitze (nachdem das Flugzeug durch den Aufschlag die Isolierung von den Trägern entfernthat) geschwächt wurden und sich zusätzlich durch die Wärmeeinwirkung verformt haben(derartige Faktoren spiele bei der Berechnung der Windlast aber keine Rolle).
Zudemist der Einschlag eines Flugzeugs nicht unbedingt mit einem Sturm zu vergleichen, dennder Wind greift an der ganzen Fassade an, während ein Flugzeug eher punktuell wirkt.Während die Windlast sich auf den ganzen Turm verteilt, hat das Flugzeug deshalb ein Lochin die Fassage gerissen und das Gebäude damit nicht in Schwingung versetzt.


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 18:39
@lecko1

Bei dieser gigantischen C&P Attacke, wird einem ja vor lauter Pro undKontra richtig schwindelig....^^

Kannst du das bitte mal gliedern, in Form bringenund vor allem deine Aussagen sowie die Quellenangaben besser kennzeichnen...da bekommtman beim Lesen ja echt Kopfschmerzen...^^


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 19:50
@c12h22o11
... sollte...glaube...

...immerhin gehört ja Abbiegen inDeutschland auch nicht zur Fahrprüfung.

...ein paar große gelbe Pfeile rundherumaufstellen...flächenmäßig grössten Bürogebäude der Welt...
Ja, ja-sollte,müsste, könnte-es bleibt halt schwierig.

Keine Ahnung, ob Du ÖPNV bevorzugst, aberich erinnere mich noch dunkel daran, dass beim Auto- und Motorradführerscheinselbstverständlich Abbiegen und Fahrspurwechsel gelehrt und abgeprüft wurden.

DasUS-Pentagon ist zweifelsohne ein ganz schön großer Betonklotz, aber das Herummanövrieren,um eine bestimmte Stelle zu treffen, die nicht ganz zufällig als "Opfer" herhaltenmusste, ist schon ganz schön bescheuert.

Zuviel derMühe-unwirtschaftlich-verstehst Du das? Das ist nicht so ganz das Gleiche, als wenn manmit dem Auto drumrum fährt-oder so wie Du mit dem Fahrrad.

Die flogen angeblichmit 1000km/h auf Meereshöhe (ca.280m/s), was manche anzweifeln, dass das so mit einer 757möglich ist, aber angenommen, es war so, dann hat man verdammt wenig Zeit, zu reagieren.Nur entsprechend ausgebildete und erfahrene Kampfflieger, wären fähig, solche Anflügedurchzuführen-oder ein Automat.

Es ist schon richtig, dass der Gebäudekomplexrecht groß ist, aber das sind Flugplätze auch-und man kann dran vorbeifliegen-im Ernst.Das kann einem Sichtflieger durchaus passieren, obwohl man ihn von unten sehen kann, wieer genau über den Platz fliegt.

Es ist wirklich nicht das Gleiche, wie auf derKarte, oder in Google Earth. Wenn man davor steht, ist es leicht zu erkennen, aber manmuss ja erst mal bestimmte Wegpunkte finden, damit man auch dahin kommt. Ein Schrittführt zum Nächsten und der muss auch wieder stimmen-sonst klappt das allesnicht.

Wenn der nach Sicht manövrierende Pilot das Gebäude dann sieht, ist es füreine Reaktion meist schon zu spät-klar, dann ist es nicht mehr zu übersehen, aber man isteigentlich schon dran vorbei-dann geht das Basteln los-scharfe Umkehrkurven, brutaleAbstiege usw. und ob das mit einer 757 geht, darf man mal in Zweifel stellen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 21:02
Oha die Informationskrieger versuchen mal wieder das Forum zu stürzen ?? *g*
Malwieder mit brisanten News und ultimativen Wahrheiten ??

Wie oft wollen die es nochversuchen ? ^^
Wie war das noch gleich :

"Ist der Ruf erstruiniert...................."
:D


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 21:02
Warum spricht in Punkto Pentagon eigentlich Niemand von der Vertiefung die der Rasendirekt vor dem Gebäude darstellt?

Dementsprechend hat das Fliegzeug auch eineKurskorrektur ein paar Meter abwärts vornehmen müssen, um das Pentagon an derdeklarierten Stelle treffen zu können...

Aber Nein, dies ist ja alles nurSpekulation...ist aber aus den Bildern ersichtlich...das Objekt auf den veröffentlichtenVideos befindet sích parallel zur Rasenfläche....gab es da vielleicht eine physikalischunmögliche Kurskorrektur?

Egal, was die OT hier meint "debunked" zu haben....esgibt offene Fragen..."!"

Und Jeara....DU hast die Reports NICHT gelesen....alsomach hier nicht so eine Welle....immerhin sollte der 2004 Commission Report hier alsAufklärung genügen, aber dieser genügt nicht ein mal halbwegs wissenschaftlichenAnforderungen...

Oder tut er dies in deinen Augen doch? Dann bleibt zu klären, wasfür dich überhaupt wissenschaftlichen Ansprüchen genügt und ob dein Diplom, wennüberhaupt, auf ähnliche Weise entstanden ist...^^

Jedenfalls ein guter Grund,diesbezüglich hier nicht so eine Front gegen andere zu fahren....denkst du nicht auch?


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 21:12
@nexuspp

Solange du dich hier auf den "namenlosen", "überheblichen" und sichernicht unfehlbaren Michael Sperling als ultimative Quelle berufst, wird es Grund gebendiesen Ausführungen entsprechendes entgegen zu halten....und egal, wie sehr du versuchst,die "Vt" zu debunken, wird es hoffentlich immer Leute geben, die sich von deines Gleichennicht einschüchtern lassen...^^

Du hast nicht selbst gedacht!, sondern dich einesKollektivs von "Denkern" bedient!...Dies wirfst du hier unter anderem, anderenvor.....und dies paarst du auch noch mit einer unsachgemäß verallgemeinerndenArroganz.....SO wird das nichts....aber SO fühlst sich der Kleingeist am Wohlsten, nichtwahr?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 21:20
tetsuo schrieb:Solange du dich hier auf den "namenlosen", "überheblichen" und sicher nichtunfehlbaren Michael Sperling als ultimative Quelle berufst, wird es Grund geben diesenAusführungen entsprechendes entgegen zu halten
Guter Anfang ^^
endlichmal ein mutiger hier der meint Michael Sperling entkräften zu können.
BRAVO !!
Dannmal los mein kleiner VT Freund. Überzeuge mich mit Fakten und Quellenangaben wie esMichael Sperling macht.
Ich warte^^
tetsuo schrieb:Du hast nicht selbst gedacht!,sondern dich eines Kollektivs von "Denkern" bedient!...Dies wirfst du hier unter anderem,anderen vor.....und dies paarst du auch noch mit einer unsachgemäß verallgemeinerndenArroganz.....SO wird das nichts....aber SO fühlst sich der Kleingeist am Wohlsten, nichtwahr?
LOL na das sagt hier genau der richtige.
Wie gesagt dann mal losmein kleiner selbst denkender VT Freund.
Her mit den Quellen.

btw. von all denLinks (Quellen) die ich hier gepostet habe, sind vielleicht 20 % verlinkt zuwerboom.
Hauptsache du hast mal wieder was zu tröten in der Hoffnung das "einige" dirblind trauen ^^


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 21:34
Was die "Fan-Gemeinde" angeht lieber NexusPP, liege ich echt weit vorne, das zu betonen,wirkt zwar etwas preiswert, erscheint in deinem Falle aber nötig!

Du kommst hierzum Beispiel nur mit Digen und Links an,. die auch von werboom gestütztwerden....außerdem hast du mehrfach die glorreichen Rechercheskills von Michael Sperlinghier im Thread gerühmt....Sinnlos, so zu tun, als hättest du eine eigene Meinung....solange der Sperling sie vertritt, ist sie dir doch gut genug.....

Einer Person zuvertrauen, ist in diesem Zusammenhang noch zweifelhafter, als einer Gruppierung seinvertrauen zu schenken....gerade, wenn es sich im staatliche Organe handelt, -was indiesem Falle sogar als aberwitzig gelten könnte....

Du, mein Lieber Freund undKupferstecher bist ein kluges, aber missbrauchtes Kerlchen.....denn du schließtEventualitäten aus und lässt dich zu absoluten Aussagen hinreißen...Nein, da liegst dufalsch....und die Kausalitäten beweisen es, aber du möchtest dein Heil in Details finden,die längst nicht mehr nachvollziehbar sind....

Ein Beispiel:

Google malnach der "Unabhängigkeit" von "Al Jadzeera", insbesondere was das Jahr 1991betrifft....wenn du gut bist, begegnet dir so was wie Vereinnahmung durch dieamerikanischen Militärs.....dies aber nur als Randbemerkung.....

Sicher lassensich wesentlich schneller Links finden, die das Gegenteil behaupten....-Alleine dieseTatsache sollte in diesem Zusammenhang zum Differenzieren anregen.....oder nicht?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 21:47
tetsuo schrieb:Du kommst hier zum Beispiel nur mit Digen und Links an,. die auch von werboomgestützt werden....außerdem hast du mehrfach die glorreichen Rechercheskills von MichaelSperling hier im Thread gerühmt....Sinnlos, so zu tun, als hättest du eine eigeneMeinung....so lange der Sperling sie vertritt, ist sie dir doch gutgenug.....
jaja ^^ ich könnte dir ja jetzt mal meinen anderen Nicknennen den ich in anderen Foren benutze. Mit diesem könntest du bei den Infokriegern dannmal vorsichtig nachfragen welche Erfahrungen sie mit mir gemacht haben und auf welchesSeiten ich mich damals berufen habe^^

Die ist aber schon bewusst das diese Kriegerzu ihren Anfängen durch sämtliche Foren rannten und Loose Change als die "Wahrheit"präsentiert haben bis man sie vom Gegenteil überzeugte LOL
Nun wollen sie von damalsnichts mehr wissen.

Ich VTler könnt nur von einem Michael Sperling träumen.
Euer Alex.B kommt da bei weitem nicht mit ;)


So genug gequasselt, ichwarte jetzt gespannt darauf das du werboom entkräftest.
Also nicht blöde rum sabbelnsondern auf mein VT Freund.
Hop Hop *auf den popo klopf* LOL


melden
tetsuo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 21:57
@nexuspp

Wann lernst du eigentlich, endlich auf die aufgeworfenen Fragen zuantworten, anstatt gegen zu fragen?

Junge, du hast dich hier mehr alsgeoutet!....Ich lasse mir lieber von Alex B. den Arsch lecken, als von Michael S. denSchwanz lutschen....soll ich dir auch verraten woran das liegt?

Ganzeinfach:

Das Eine, schließt Das Andere nicht aus....aber solche wie DU,differenzieren nicht, werfen alles in einen Pott und geilen sich daran auf....siehe z.B,dass nach deiner Sicht NEADS , -NORAD befehligt....aber dies ist nur und lediglich einkleiner Hinweis auf die vorhandene Haarspalterei....^^


Junge, wenn mein Niveaudir zu tief sein sollte, dann mach genau dieses für die Allgemeinheit klar und dreschhier keine Phrasen, die mich kleines Licht zum Ziele haben.....und damit zum Mittelpunkterheben...OK?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 22:05
Moin Tetsuo!

Warte ich komm auch gleich :D
Muss noch was erledigen!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 22:17
tetsuo schrieb:Wann lernst du eigentlich, endlich auf die aufgeworfenen Fragen zu antworten,anstatt gegen zu fragen?
Du kleiner Ablenker du*g*
Hmm eigentlichdachte ich du willst werboom entkräften aber vermutlich wird da mal wieder nichtskommen.
Aber für heiße Luft verbreiten bist du hier ja bereits verschrien.
tetsuo schrieb:Junge, du hast dich hier mehr als geoutet!....Ich lasse mir lieber von Alex B. denArsch lecken, als von Michael S. den Schwanz lutschen....soll ich dir auch verraten worandas liegt?
To much Informations mein kleiner VT Freund.
DeinPrivatleben und deine Gelüste gehen mich nichts an , "don't cross the Line":D
tetsuo schrieb:Junge, wenn mein Niveau dir zu tief sein sollte, dann mach genau diesesfür die Allgemeinheit klar und dresch hier keine Phrasen, die mich kleines Licht zumZiele haben.....und damit zum Mittelpunkt erheben...OK?
Hör mal Mädel,sabbel hier net rum sondern fang mal so langsam an mir zu zeigen das du nicht nur leereWorte in den Raum wirfst.
Entkräfte Michael Sperling da er laut deiner Aussage janicht unfehlbar .
Ich warte IMMER NOCH !


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 22:23
+ ist


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

25.07.2007 um 22:24
''Moin Tetsuo!''

Warte ich komm auch gleich
Muss noch was erledigen!

wiesüß und gleichzeitig lachhaft ^^


melden
vatoloco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.07.2007 um 00:36
Sehr amüsanter Rap aus Deutschland. Denk das es hier Optimal dazu passt.
Und ausserdemsehr informativ :)

Bandreite-Selbst gemacht



melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

26.07.2007 um 00:54
Moin!

Alles beim Alten, die Fronten sind klar abgesteckt und auch weiterhin wirdnoch auf dem verlorensten Posten gekämpft.

Das Eine, schließt Das Andere nichtaus....aber solche wie DU, differenzieren nicht, werfen alles in einen Pott und geilensich daran auf....siehe z.B, dass nach deiner Sicht NEADS , -NORAD befehligt....aber diesist nur und lediglich ein kleiner Hinweis auf die vorhandeneHaarspalterei....^^

Das stimmt leider. Aus eigener Erfahrung kann ich nurbestätigen, daß viele Menschen eben nicht die Größe besitzen begangene Fehler, seien sieauch noch so lächerlich nebensächlich, einzugestehen. Die vermeintliche Anonymität desNetzes scheint das ganze irrsinnigerweise noch zu fördern, fällt ja eh nur den wenigstenauf, und solange man noch Spielraum zur Profilierung hat - so scheint es zumindest - wirddie Motivation, hier amüsanten Quark höchster Güte abzusondern, auch nichschwinden.
Allerdings grassiert diese, mal etwas überspitzt dargestellt;Profilierungssucht nunmal in beiden Lagern der Info-Krieger; es wäre bestenfalls ignorantdas zu leugnen - grade die letzten Beiträge liefern dafür ein hervorragendesBeispiel.

Der Krieg gegen den Terror is in einem solchen Fall doch eh schonverloren, scheißegal wer das jetzt wirklich insziniert hat und welcher Terror damit auchgemeint sein mag. Es zeugt immer von Resignation, wenn kaum noch jemand fähig istArgumente in sachlicher Form darzubieten ohne sich gleich von seinen Emotionen zu (mehroder weniger) komplett inhaltslehren, aber dafür umso angriffslustigeren, Beiträgenhinreißen zu lassen.
Betrachtet es als mein Word zum nächsten sonnigen Tag, dieProfilierungssucht übermannte auch mich grade... ;)

Gruß in die Runde,

EuerAnaloggefasel


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden