weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 01:53
ich glaube nicht das bin laden irgendjemandem etwas verkaufen will...wenn diesr man am leben wäre,dann würde er mal Stellung nehmen zu 911 und mal alle unklarheiten aus dem werg räumen


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 01:59
Also bei den einstürzen wirds schwierig ;)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 02:03
:D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 02:05
Mal ne frage am rande hat setve000
mal nachgerechnet, nur so aus interesse?

und wie funzt das mit der freundesliste.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 02:54
@ angelo

Danke für das Video von Seite 375!

Ich hab die ersten beiden Teile der Reihe gesehen! Ungeachtet der vielen neuen Aspekte, die dort angeschnitten wurden, gab es einige Unterstützungen für die VTler-Fraktion!


Im Film sieht man GANZ deutlich, dass der obere Teil des Nord-Turms zur Seite abfällt!
Also hat sich damit die 'Domino-Theorie' erledigt, nach der das Gewicht der oberen Etagen für den gesamten Einsturz verantwortlich gemacht wurde!

Es würde sich auch für die 'OTler' lohnen die beiden Teile anzuschauen!


Am plausibelsten erklärt wurde die Theorie der 'Black-Hawk'-Drohne in Washington!

Somit lassen sich Zeugenaussagen ('Habe Flugobjekt gesehen!'), den verhältnismäßig kleinen Schaden und das 'Verschwinden der Trümmer' sehr gut begründen!

Ausserdem zeigt die Kamera (neben dem falschen Datum) noch eindeutig einen Dampfstrahl, der nicht von der Boing stammen KANN!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 03:36
Ein freundliches Hallo an die wenigen "Guten", die hier anwesend sind und an alle stillen Mitleser!

Ich weiß nicht, ob es hier schon gepostet wurde, aber dieses Video wirft mehr als nur ein paar Fragen auf, es WIDERLEGT die offizielle PROPAGANDA zum Thema!

- http://video.google.com/videoplay?docid=-9127706080717077488

Hier etwas, das in dem Video nicht ausreichend zur Sprache kam und allein das BEWEIST, dass die offizielle Version MEHR ALS DREISTE PROPAGANDA ist:

Direkt nach dem Flugzeugcrash wird in den Fernsehaufnahmen das Einschlagloch im Pentagon gezeigt. Dort ist in der Außenfassade ein Loch von etwa 5-7 Metern Durchmesser zu erkennen. Diese Aufnahmen wurden zu einem Zeitpunkt gedreht, bevor das Dach des Pentagons eingestürzte. Scheint nicht die Frage berechtigt, wie eine Boeing 757, die 47 Meter lang, 13 Meter hoch ist bzw. eine Flügelspannweite von 38 m aufweist, in einem 5 Meter großen Loch verschwinden kann?

Die offiziellenStellen erklären das fast komplette Verschwinden des Flugzeugs mit der extrem starken Hitze des Kerosinbrandes, die das gesamte Flugzeug pulverisiert hat. Überzeugend? Sehen wir uns nur die beiden Pratt&Whitney Triebwerke einer Boeing 757 an. Sie bestehen aus Stahl und Titanium.

Titanium weist einen Schmelzpunkt von 1688° Celsius auf, brennendes Kerosin erzeugt jedoch (unter den optimalen Bedingungen) eine Hitze von 1120° Celsius. Somit hätten mindestens die beiden Triebwerke - oder große Teile davon - den Brand überstehen müssen. Aber sie wurden niemals gefunden.

Obwohl fast das gesamte Flugzeug - bis auf wenige handliche Einzelteile - verschwunden ist, gelang es Ermittlern des DNA-Laboratoriums der Armee, 184 von insgesamt 189 Passagieren eindeutig zu identifizieren. Erstaunlich, daß die Passagiere der Hitze besser widerstehen konnten, als die Boeing! DNA denaturiert bereits bei lächerlich niedrigen Temperaturen --> "Denaturierung:Die Temperatur ca. 30 Sekunden lang auf 96 °C halten. Das genügt gewöhnlich, um die DNA während der Zyklen zu denaturieren." (Quelle: TU Berlin)

Die Propagandisten haben sich also durch ihre eigenen Angaben widerlegt (wie dumm muss man sein?). Besonders grottenschlecht finde ich, dass man vom Einsturz des WTC7 berichtet, bevor es eingestürzt ist! Das ist an Dummheit wohl kaum zu überbieten. Na gut, manche hier Anwesende sind auch nicht gerade ohne...

An Morpheus, Indtruder und einige andere: Werdet ihr eigentlich dafür bezahlt, hier so einen kompletten Unfug zu verbreiten?


Netten Gruß
gravityy


melden
OpenEyes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 05:17
"Im Film sieht man GANZ deutlich, dass der obere Teil des Nord-Turms zur Seite abfällt!
Also hat sich damit die 'Domino-Theorie' erledigt, nach der das Gewicht der oberen Etagen für den gesamten Einsturz verantwortlich gemacht wurde!"

Und wie kommst Du zu dieser Schlußfolgerung?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 06:45
@ konsistent

Ich bin gerade auf Seite 374, um nachzulesen, was ich seit gestern verpasst habe.

Und da sprang mir dies ins Auge:

diese OT-gefolgsleute sind wirklich nervenzermürbend

Ich weiß nicht, ob ich's Dir schon gesagt habe (*g*), aber:

Diese Formulierung ist Folge falscher Dichotomie.

Ich betrachte ab jetzt solche und ähnliche Formulierungen von Dir als Beleidigung, da Dir mittlerweile ca. 20 x mitgeteilt wurde, dass der Inhalt erstens falsch ist und zweitens eine Unterstellung darstellt, die hier so langsam niemand mehr lesen möchte.

Und jemand wie Du, der x-fach immer wieder auf etwas hingewiesen wird, redet davon, dass andere "nervenzermürbend" sind. Das ist derartig bemerkenswert, dass man davor schon fast den Hut ziehen muss.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 07:00
@niurick

Ungeachtet der vielen neuen Aspekte, die dort angeschnitten wurden, gab es einige Unterstützungen für die VTler-Fraktion!

lol, und du erzählst mir, du hättest dir den thread/die threads zu gemüte geführt, dich eingehend mit dem thema auseinander gesetzt und unterstellst mir auch noch dreiste ich wäre unverschämt, weil ich nach dem einem hochgelobten video verlange? btw. wurde es jetzt endlich präsentiert?

na.. das nenn ich ma ertappt, nimmer ganz so frisch, aber ertappt... ^^

planst du vllt. was, steckt da mehr hinter diesem verhalten? ^^


@bionade

aber in den bergen von afghanistan sieht das ganze dann doch wieder etwas anders aus.
das einzigst mir geläufige haar/bartfärbemittel, welches halbwegs realistisch wäre....
tataaaa :------------> henna
aber da müßte osama ja einen roten bart von bekommen^^


oh lol, da glänzt ma wiedereiner...

Wikipedia: Hennastrauch#Henna-Farben


das das fbi über 85 videotapes bzgl des pentagon-anschlages verfügt.

lesen kannst du, nur mit dem verstehen des geschriebenen wortes happerts noch wies aussieht. und wenn du nur ein klein wenig ahnung hättest vom vorgehen der behörden, wie dem fbi bsw., würde dich die zahl von 85 videobändern (und das was darauf zu sehen ist) nur müde gähnen lassen... ^^


@gravity

Werdet ihr eigentlich dafür bezahlt, hier so einen kompletten Unfug zu verbreiten?

führ dir erstma deinen dummfug zugemüte, den du als vermeintliches faktenwissen verbreitest. an deiner überheblichkeit wirst du noch schwer zu würgen haben...


Besonders grottenschlecht finde ich, dass man vom Einsturz des WTC7 berichtet, bevor es eingestürzt ist! Das ist an Dummheit wohl kaum zu überbieten. Na gut, manche hier Anwesende sind auch nicht gerade ohne...


das es nichtnur der BBC war, der vom einsturz oder vom nahenden einsturz des wtc7 berichtet hat, scheint dir entgangen zu sein. genauso wie der interviewte feuerwehrangehörige...



aber natürlich, is wahrscheinlich einer der "handvoll perpetrators".

----

wie sich einige zum affen machen, des is fei nimmer gsund. nur einer, der hier einsam und allein aus der dumpfen vt-masse hervorsticht, der sich scheinbar rundum mit dem thema ernsthaft auseinandersetzt, gemässigt und vernünftig bewegt und sich nicht in aller regelmässigkeit zu faux paus hinreissen lässt, dass ist tetsuo.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 07:29
Direkt nach dem Flugzeugcrash wird in den Fernsehaufnahmen das Einschlagloch im Pentagon gezeigt. Dort ist in der Außenfassade ein Loch von etwa 5-7 Metern Durchmesser zu erkennen.

Diesen Käse kannst Du selbst widerlegen. Nimm ein Foto zur Hand, auf dem die Einschlagstelle zu sehen ist.
Schau jetzt nach, wie breit das Gebäude war und rechne anschließend aus, wie groß die Einschlagstelle tatsächlich ist.

- Die Angabe "5-7 Meter" ist definitiv Unsinn.

Somit hätten mindestens die beiden Triebwerke - oder große Teile davon - den Brand überstehen müssen. Aber sie wurden niemals gefunden.

Jemand mag Dir mitgeteilt haben, dass sie niemals gefunden wurden, dies ist aber eine Fehlinformation. Und da man absolut unproblematisch an entsprechende Bilder kommt, darf ich auch davon ausgehen, dass Du Dich nie bemüht hast, dieser Behauptung auf den Grund zu gehen.

- "Sie wurden niemals gefunden" ist Unsinn

Obwohlfast das gesamte Flugzeug - bis auf wenige handliche Einzelteile - verschwunden ist, gelang es Ermittlern des DNA-Laboratoriums der Armee, 184 von insgesamt 189 Passagieren eindeutig zu identifizieren...Die Propagandisten haben sich also durch ihre eigenen Angaben widerlegt (wie dumm muss man sein?)

Die Frage gebe ich postwendend zurück.
Wie dumm muss man eigentlich sein, wenn man nicht begreift, warum eine Zuordnung von DNS möglich war?

gravityy, Du bist ziemlich leicht zu beeindrucken und schlecht informiert.
Verschone bitte das Forum und erzähle Deine Ideen anderen Leuten.

Jeara

P.S.: Den anderen VT'lern kann ich nur empfehlen, auf solche "Experten" auch mal selber entsprechend zu reagieren. Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass es Euch scheinbar absolut egal ist, wenn jemand herein kommt und Unsinn schreibt. Hauptsache es wird für die "richtige Seite" geschrieben? Das macht einen unseriösen Eindruck.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 08:20
>>>... Morpheus..nix der gleichen hat Osama bis jetzt gemacht oder irre ich mich da ? ...<<<


Und? Was beweist das? Absolut nichts!
Und was ist mit den Attentätern? Warum gibt es denn keine Bilder und Videos von denen? Schließlich leben die noch... >_<


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 08:22
>>>... ich glaube nicht das bin laden irgendjemandem etwas verkaufen will...wenn diesr man am leben wäre,dann würde er mal Stellung nehmen zu 911 und mal alle unklarheiten aus dem werg räumen ...<<<

Selbes Spiel... Wieso sollte er Stellung beziehen? Das machen eure noch lebenden Attentäter doch auch nicht. Die leben auch damit weiter das sie beschuldigt werden 4 Flugzeuge entführt, in Gebäude gelenkt und knapp 3000 Menschen getötet zu haben.

So what?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 08:58
das das fbi über 85 videotapes bzgl des pentagon-anschlages verfügt


Ja, aber das Recht sie zu veröffentlichen hat das FBI nicht, da die Rechte an diesen Videos Privatbesitz sind.

Zudem:

http://www.werboom.de/vt/html/das_fbi_und_die_videos.html


melden
falumtrei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 09:22
MorpheuS8382 schrieb:Und? Was beweist das? Absolut nichts!
Und was ist mit den Attentätern? Warum gibt es denn keine Bilder und Videos von denen? Schließlich leben die noch... >_<
MorpheuS8382 schrieb:Selbes Spiel... Wieso sollte er Stellung beziehen? Das machen eure noch lebenden Attentäter doch auch nicht. Die leben auch damit weiter das sie beschuldigt werden 4 Flugzeuge entführt, in Gebäude gelenkt und knapp 3000 Menschen getötet zu haben.
Drei der attentäter wurden von einem ARD Magazin, leider weiss ich nicht mehr welches genau das war, Interviewt und waren ganz überrascht das sie Pilotenscheine haben oder jemals aus Ägypten raus gekommen sind.
Sie selbst wussten davon gar nichts, ausserdem wurden die Bilder der Todespiloten NICHT in den Örtlichen Medien gezeigt.
Was mich überrascht hat ist die Tatsache das das totgeschwiegen wurde, als ich es gesehen hab dachte ich das wird jetzt bestimmt groß in den Zeitungen stehen aber nichts, nichtmal eineWiederholung der Sendung wurde ausgestrahlt...Ich werd mal schauen da ich es aufgenommen habe wo ich die Kassette dazu hab.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 09:23
Triebwerke der 757 am Pentagon? Bilder leicht zu kriegen?? Ich kann ja verstehen, dass manche hier Ruhe haben und zur Tagesordnung eines verlogenen Waldfriedens für rechtgläubige Pharisäer zurückkehren wollen, aber so geht das nicht!

Naja-da gibt es ein popeliges Bild von etwas, das aussieht wie eine Turbinenscheibe. Über die Herkunft von diesem Teil streiten sich die Gelehrten, aber das ist ein bischen wenig, um die Existenz eines kompletten Airliners zu belegen. Die reine Behauptung reicht einfach nicht.

Inklusive der APU müssten es drei Turbinen sein-zwei große und eine etwas kleinere (die APU). Von den Haupttriebwerken habe ich jedenfalls noch nie Bilder gesehen. Alle Bilder, die es gibt, wurden wohl im Zuge der Aufräumarbeiten zwischen den Trümmern gemacht, wobei verschiedentlich nicht ganz klar ist, ob das Teile sind, die vom Unfallort stammen, oder zur Untermalung der vorgefertigen Propagandastory mitgebracht und einfach in die Trümmerhaufen dazugelegtwurden. Passende Schrottteile gibt es schliesslich massenhaft auf den "Boneyards" des Militärs.

Weil die "Schuldigen" schon vorab ausgemacht und benannt waren, hat man großzügig auf eine stichhaltige Beweisführung verzichtet, so wie man sie von der NTSB kennt, wo man ganze Flugzeuge aus dem Schrott rekonstruiert (siehe Beispiel Flug 800). Stattdessen speist man in uns in der Situation, in welcher man bezüglich der offiziellen Geschichte wirklich skeptisch sein kann, mit Fotos von offenbar fotografisch drapierten Einzelteilen unbekannter Herkunft ab.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 09:31
oder zur Untermalung der vorgefertigen Propagandastory mitgebracht und einfach in die Trümmerhaufen dazugelegtwurden.

Das ist natürlich einfach. Entweder gibt es etwas nicht oder es wurde heimlich dort abgelegt...

Dass man so nicht diskutieren kann, sollte eigentlich klar sein.

Merke:

Alle Argumente, die durch die theoretische Möglichkeit gestützt werden sollen, sind unzulässig, denn es trifft IMMER auch das Gegenteil zu.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 09:44
Der grösste Witz ist nur der, dass man uns eine extrem windige "Verschwörungstheorie" als Tatsache verkaufen will. Flugmanöver am Rande des physikalisch Möglichen, widersprüchliche Zeugenaussagen, unseriöse Beweisführung.

Die Zeugen haben vermutlich alle Recht, die eine 757 gesehen haben wollen, aber die flog nur zur Ablenkung dort vorbei. Eingeschlagen ist dort ein Lenkflugkörper, der auf den bekannten Videoclips einen Schweif wie eine Rakete hinterlassen hat. Das ist das, was wir haben.

Gut-wir sind alle nur Menschen-mit dem nötigenden Terrorhoax wird seither jede vernünftige Reaktion abgewürgt, gleich, ob es sich um eine vernünftige Unfallanalyse, oder um maßvollen Umgang mit den verbrieften Bürgerrechten geht. Alles hektisch quasi mit vorgehaltener Waffe, Hauptsache, die Anstifter kriegen ihre Ermächtigung für totalen Krieg und totale Bürgerkontrolle durch.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 09:49

Die Zeugen haben vermutlich alle Recht, die eine 757 gesehen haben wollen, aber die flog nur zur Ablenkung dort vorbei.


Zumindest muss man das glauben, wenn man voraussetzt, was eigentlich erst zu beweisen wäre.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 10:04
Morpheus, also irgendwie verdrehst du die Fakten, zuerst muss doch der Bewies gebracht werden das Osama schuldig ist, erst dann kann bewiesen werden das es nicht so ist.

Du sagts :
Osama bin laden war der Organisator und willst das mit einem Video beweisen, dass mehr als nur fragwürdig ist. Und das nur ein Bild von Osama zeigt....

Jetzt wo ich dich frage: Zeig mir die Stelle an der bin Laden sagt
ich bin dafür verantwortlich
kommst du mit dem Argument,... ich soll dir zeigen oder den Beweiss erbringen,
dass er unschuldig ist. Irgendwie passt da was nicht

Beweis du doch erst einmal mit einer klaren Aussage von Binladen das er es war..so wird ein Schuh draus..morpheus...
Ansonsten passieren hier immer die gleichen Dinge
Und das Gott sei Dank merken die übrigen leser schon was ich an meinen PN´s merke.

Die VTler sollen alles Beweisen mit Quellen und die Otler die können Aussaqgen treffen das der Sau graust undwenn wir dann nach Quellen fragen heist es google doch selber nach...


melden
Anzeige
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

14.09.2007 um 10:06
Und solange unsere "McPolitiker" reden wie Kukluxklan, oder rumtoben wie Rumpelstilzchen auf XTC uns die Seifenoper von Osama und den 19 Bruchpiloten erzählen, werde ich ihnen 100 Mal nicht glauben. So gebärden sich nur Leute, die es nötig haben, weil sie in polnischen Unformen die eigenen Leute überfallen, um endlich "zurückschießen" zu können. Sind wir denn wirklich so dämlich, dass wir uns das andauernd gefallen lassen müssen? Ich bin nicht die FEMA, oder die NTSB, aber ich bin sicher, dass die Wahrheit der physikalischen Realität einer Kommandoaktion der CIA eines Tages herauskommen wird.


melden
388 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden