Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 23:49
Danke für den "Einschub" mit den "schwarzen Flugzeug" am WTC Südturm. Dies wurde in der Tat von einigen Beobachtern festgestellt. United Airlines Flugzeuge haben nach meiner Kenntnis eine anthrazit-grau-braune Livery, was soweit auch richtig ist, aber es gibt den Verdacht, dass die gezeigte Maschine als Solches ein Fake ist, selbst wenn man annehmen möchte, dass sie auch vor Ort physikalisch real war.

In der Totale, wie beim Hineinzoomen in die Sequenz kann man auf den Bildern keine Strukturen erkennen. Alles scheint eine durchgehende Fläche zu sein ohne Fenster und ohne den Airline Schriftzug auf dem Flugzeug. Nun waren die Rauchschwaden vom Nordturm schon recht dicht, sodass unter diesen schwarzen Wolken das Licht zeitweilig schlecht war, aber einige Beobachter stoßen sich dennoch daran, dass diese erwarteten Details eines Airliners im kommerziellen Dienst nicht zu erkennen sind. Dies führt einige zu der Aussage, dass sie glauben, dass es sich um Militärmaschinen
handelt, die einfach nur etwas umlackiert wurden-Tanker o.Ä..

Des Weiteren sieht man in der Einschlagssequenz von UA175, bei der dramturgisch passend mehrfach umgeschnitten wurde (Anflug frontal, Anflug von der Seite, schließlich Einschlag aus der Mäuseperspektive) halt im Moment kurz vor dem Einschlag merkwürdige Ausbeulungen am Flugzeugbauch, die manche damit interpretieren, dass dort irgendwas zusätzlich montiert war, was eigentlich nicht zu einer normalen Boeing 767 gehört. Manche Beobachter glauben, das seien Bomben, oder Raketen. An der Stelle komme ich auf die Aussage zurück, dass es sich nicht um physikalisch reale Jets, sondern um virtuelle Flugzeuge gehandelt hat, die zwar ganz gut ins Bild passten, aber eben doch etwas von den tatsächlich verwendeten Flugkörpern (den Firebees) erahnen ließen. NY ist die Stadt der Medien, aber allein die Existenz aller Sichten wirkt schon verdächtig gestellt, so als wenn es vorab schon ein Drehbuch gab und man genau wusste,
wo man die Kameras aufbauen muss, um alles auch richtig in den Kasten zu bekommen.

Zu den Ja-sagenden TV-Glotzern, die sich billig abspeisen lassen, noch folgendes:
Die Mainzelmännchen haben neulich den Vogel abgeschossen-"Mit dem Zweiten sieht man besser". Das war von vorn bis hinten eine einzige Rechtfertigung dafür, dass die Mächtigen alles richtig machen. Ein paar Verschwörungtheoretiker durften auftreten, aber wirklich gesprochen haben nur die Regierungsleute, die eigentlich nichts Neues zur Sache erzählt haben. Wie sollen sie auch, denn die Wahrheitsvernichtungsmaschinerie hat sich gerade erst richtig warm gelaufen.

Ich kann es nicht fassen, dass man so naiv sein kann zu glauben, dass vereidigte Militärs einem "blöden Zivilisten" von TV-Reporter (wenn es nicht sowieso Pentagon-TV war) irgendwas erzählen würden, was wirklich geschehen ist. Die Aussagen von Uniformträgern haben wegen dieser militärischen Vergatterung für uns Zivilisten NULL Wert. Am
besten gleich wieder vergessen.

OK-die Firebee braucht die DC-130 nicht zwingend, sie kann auch von einer nahen Bodenstation, oder aus etwa 1000km Entfernung von See aus gestartet werden. Die Hercules ist auch ein nicht seltenes Transportflugzeug, aber das Auftauchen just in diesem Moment ist kaum als "Zufall" zu glauben.

Es gibt nun mal keine Zufälle, es sei denn, es ist so gewünscht.

Ich habe mir auch nochmal die Videos von "Judical Watch" vom Pentagon angesehen. Wer sich hier mal dazu herablassen wird und evtl. ein Foto der Firebee dagegenhält, wird in dem Frame, bei dem die Nase des Flugkörpers rechts im Bild erscheint etwas sehen, was ziemlich charakteristisch für die Firebee ist, nämlich das die Nase nach vorn wie eine Speerspitze verlängert ist, sodass sie etwas "krüppelig" aussieht.

Die blau-graue Farbe dieses Flugkörpers stimmt auch mit dem der Standard Farbe dieser Drohne überein, so wie sie wohl momentan im Einsatz ist. Sollte es
umlackierte Teile geben, um ein Zivilflugzeug darzustellen, hat man außer einem passen AA-Logo am Leitwerk und Streifen am Rumpf vielleicht nicht viel geändert.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.09.2007 um 23:59
Hier die Boeing 767 mit überschallgeschwindigkeit:





melden
kobra11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 00:49


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 01:48
@dosbox

du solltest wirklich Drehbuchauthor werden, dann wäre das alles nicht so eine unheimliche sinnlose Verschwendung von Energie.

Du kommst mir ein bissle vor wie ein Panzer mit bewusstlosem Fahrer. Augen zu und Durch, komme was wolle und ja nieh nach rechts oder links sehen. Echt der Wahnsinn.

<<<Das ist echt zum Kotzen! Statt die eigenen Theorien auch nur ansatzweise mal in Frage zu stellen wird das Phantasieren auf noch gigantischere Weise fortgesetzt. Wie ein Geisterfahrer, der glaubt, dass alle anderen falsch fahren, nur nicht er selbst, glaubst du dass alle die Unwahrheit sagen, außer dir!<<<

dem kann ich nur zustimmen, Wahnsinn.

Und anstelle auch nur eine einzige Frage auch nur im Ansatz zu lösen, erreichst du mit deinen ganzen Phantasiekostrukten doch nur das es noch viel mehr offene Fragen gibt. Denn deine Story passt ja überhauüpt nicht mit dem zusammen was sicher bekannt ist. Du blendest jede Menge Detailsaus und erfindest lieber ein paar dazu.

Echt der Wahnsinn, echt, du hättest Drehbuchauthor werden sollen.

Aber so ist das sowas von sinnlos, so eine unheimliche Verschwendung von Energie und Enthusiasmus. Wie ich schon mehrfach sagte, dank Menschen wie dich können sich die Verantwortllichen von 9/11 in absoluter Sicherheit wiegen. Von Tag zu Tag entfernst du dich mehr von Ihnen auf deiner Irrfahrt in den weiten des VT(univer)sums.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 02:22
du solltest wirklich Drehbuchauthor werden

wer sagt, er sei kein buchautor? vielleich ist er das und promoted in viral marketing manier sein neuestes werk? gegenläufiges passt da nunmal nicht ins konzept und wird methodisch ignoriert... ^^


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 09:47
ich nicht, aber habs auch nicht angekuckt, diese Theorie ist einfach... naja...


lol jerseygirl, du bist einfach nur hier wie ne katze, hauptsache mal da :D

Nichts fachliches wirklich nichts fachliches, nur dummes Gelaber auf persönlicher Ebene, da kann man nur lachen :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 09:55
Jeder sollte sich mal Rothschilds letztes Video anschauen (eyewitness)

Schaut mal bitte bei 3:30 - 3:14

The Mi.. the plane :-/

Oder 2:57 - 2:39


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 13:10
Naja Jersey liebt Amerika.. is ja auch n schönes Land.. nur leider wird dieses Land von den falschen Leuten regiert. Und unsere Kritik geht ja an die Regierung und nicht an das Amerikanische Volk. Das Volk ist ja dabei das Opfer, sterben doch so viele Soldaten im Irak etc.
Also nimm doch die Kritik ned so persöhnlich Jersey.
Persöhnlich... naja hier wird irgendwie alles mittlerweile persöhnlich genommen. VT'ler werden als Lügner hingestellt, blos weil sie glauben belogen zu werden und dabei zum Teil selbst auf Behauptungen reinfallen.
Naja... zum Thema hab ich nichts zu sagen... nicht mehr.
Viel Spass noch.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 13:12
mvb schrieb:
Hier die Boeing 767 mit überschallgeschwindigkeit: (Video)
Auch hier ist der Fehler erneut ganz einfach zu finden, aber komischerweise leider wieder nicht für die Zweifler. :(

Aus welchen Gründen auch immer wird in diesem Video der Punkt G mit dem Warminster Airport gleichgesetzt. Das gelbe Dreieck markiert aber lediglich den Punkt G. Warminster Airport (KNJP) wird jedoch durch eine Raute markiert, die sich viel weiter Weg vom WTC befindet, als Punkt G. Es wird also eine zu lange Strecke in die Berechnung einbezogen, was die angebliche Durchschnittsgeschwindigkeit natürlich ins unglaubliche erhöht.

Entscheidend wäre zu wissen, wie weit sich der Punkt G vom WTC befindet. Auf jeden Fall verringert sich dann die ermittelte Durchschnittsgeschwindigkeit erheblich! Zumindest auf diesem Niveau müsste jeder hier eine entsprechende Schulbildung vorweisen können.

Auch hier muss ich Michael Sperling zitieren:
"Dieumfangreichsten Beweisführungen nutzen nichts, wenn die Prämissen falsch sind."

Es wäre hilfreich, wenn die Zweifler diesen Fehler anerkennen und es mvb erklären könnten (auf uns hört er ja eh nicht), damit wir dies nicht später wieder diskutieren müssen.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 14:01
Zu der Ungeheuerlichkeit, dass zumindest alle sekundären Zeugen an den TV-Geräten der Welt in Echtzeit getäuscht wurden, möchte ich noch zu Bedenken geben, dass das US-Militär schon immer stolz auf die hohe Präzision ihrer Lenkflugkörper war und auch keine Gelegenheit ausgelassen hat, damit anzugeben, dass man aus tausenden Kilometern Entfernung einer Fliege das linke Auge wegschießen kann.

Den Beweis blieben sie der Welt-westlich, wie östllich-nie schuldig, denn in der Ära des kalten Krieges konnte man im Fernsehen öfters Sendungen sehen, bei welcher ein Marschflugkörper von See aus einem U-Boot gestartet eine nur wenige Meter große Zielscheibe auf einem Testgelände (Area 51?) treffen konnte-und zwar nicht nur so gerade eben, sondern "voll in die 12". Das war damals bestimmt vor allem Propaganda, um den Führern Sovjetrusslands zu zeigen, dass man sie auch auf dem Klo in ihrer entlegenen Datsche atomisieren kann.

Weil das technisch möglich ist, kann man einenMarschflugkörper programmieren, der die WTC Türme an einer bestimmten Position in einer bestimmten Etage zentimetergenau trifft. So kann man an den Gebäuden Sprengsätze platzieren, die grob die Silhouette einer Boeing heraussprengen (auch im Navy-Trakt am Pentagon). Der Volltreffer am Nordturm spricht dafür, so wie der Streifschuss am Südturm, der darüber hinwegtäuschen sollte, dass das genau so und nicht anders geplant war. Die Diskussion darüber, ob Freizeitpiloten mit unbewiesener Qualifikation das können, ist absolut erwünscht, denn es ist ein reines Täuschungsmanöver, weil es keinen menschlichen Piloten gab. Die BQM 34 Firebee ist eine emotionslose Maschine, die nur ruhiges Wetter braucht, um ihr tödliches Werk vollführen zu können. Wäre dann die nächste Frage, ob Wetterbeeinflussung dabei eine Rolle gespielt hat (HAARP?).

Wir sehen beim Einschlag der angeblichen Boeing siebenirgendwas etwas irritierendes: Es gibt nicht nur eine Flammenfront in Richtung derTrajektorie, sondern auch eine Rückwirkung entgegen dem Flugzeug, die recht stark ausfällt und durchaus ein Anzeichen dafür ist, dass dort evtl. nur eine Gleitbombe eingeschlagen ist, die mit Unterstützung einer gezielten Sprengung am Gebäude und eines vorbereiteten Avatars mit Videotechnik zur Boeing 767 der United Airlines aufgebläht wurde.

Dies erklärt auch, dass sich zwar die Flügelspannweite einer Boeing siebenirgendwas an allen getroffenen Gebäuden abbildet, aber keine Beschädigungen durch das hohe Seitenleitwerk einer echten 767/757 sichtbar sind. Man war sich seiner Sache offenbar so sicher, dass man auf die "Projektion" dieses unübersehbaren Flugwerks mit Sprengsätzen verzichtet hat. Eine Firebee ist nur wenige Meter Lang und hat kaum die die Größe eines Leichtflugzeugs. Ihr Seitenruder verursacht beim Einschlag kaum Spuren.

Der Hersteller der AQM 34 Firebee, Teledyne-Ryan, ist 1999 von Northrop-Grumman geschluckt worden, sodass die Drohne unterdiesem Dach als BQM 34 weiterentwickelt wird.

Alle Zeugen vor Ort in New York an jenem Septembertag 2001, die die Geistesgegenwart hatten, die Flugkörper genauer zu anzuschauen, die nun sagen, sie hätten Bomben, oder Raketen an den Flügeln gesehen, haben wohl Recht, denn sie sahen keine 100 Tonnen schweren Airliner, sondern militärische Drohnen, die in ihrer Silhoutte aber keicht mit den genannten Zivilflugzeugen verwechselt werden können. Weil es so ist, wurden auch diese Zivilflugzeugtypen von offizieller Seite angegeben.


melden
kobra11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 14:16
Wenn dem so wäre, so wäre es interessant zu wissen, von wem die betroffenen Stockwerke, wo die Einschläge stattgefunden haben, angemietet worden sind.
Gibt es darüber überhaupt schon eine Information???????

Und nochmals zur Störung bei "September Clues " so 3:30 Minuten vor dem Schluß. Da war wohl ein Sprung in der Schallplatte, es wiederholte sich irgendwie, als wenn das Life-Tonband stehengeblieben wäre. Dann wurde ausgeblendet. War die eingeblendete Missile damals auf Sendung oder hat man sie von Semtember Clues eingeblendet?


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 14:26
Schön haben sie es geplant, aber sie haben nicht nur vergessen, die Seitenruder an den Gebäuden abzubilden, sondern auch das Hebelgesetz missachtet. Nun sind die Täter nicht doof, aber arrogant und überheblich, da sie können sich darauf verlassen, dass große Teile der US-Bevölkerung sekundäre Analphabeten sind, die inzwischen besser beten, als rechnen können.Wenn nämlich wirklich eine 757/767 in die Gebäude gerast wäre, würde ich vermuten, dass nicht das ganze Flugzeug in die Gebäude rast, sondern nur der Rumpf mit den massivsten Teilen bis zu den Triebwerken und das die ausladenden Flügelenden nur abbrechen und zusammen mit Teilen des Leitwerks abprallen und noch vor dem Gebäude zu Boden stürzen. Das die Flugzeuge in ihrer ganzen Schöheit den Gebäuden verschwinden, ist schon sehr merkwürdig.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 14:36
Schön haben sie es geplant, aber sie haben nicht nur "vergessen", die Seitenruder an den Gebäuden abzubilden, sondern auch das Hebelgesetz missachtet.

Nun sind die Täter nicht doof, aber arrogant und überheblich, denn sie können sich darauf verlassen, dass große Teile der US-Bevölkerung sekundäre Analphabeten sind, die inzwischen besser beten, als rechnen können.

Wenn nämlich wirklich eine 757/767 in die Gebäude gerast wäre, würde ich vermuten, dass nicht das ganze Flugzeug in die Gebäude rast, sondern nur der Rumpf mit den massivsten Teilen bis zu den Triebwerken und das die ausladenden Flügelenden nur abbrechen und zusammen mit Teilen des Leitwerks abprallen und noch vor dem Gebäude zu Boden stürzen.

Das die Flugzeuge in ihrer ganzen Schönheit in den Gebäuden verschwinden, ist schon für sich allein betrachtet, sehr merkwürdig. So stabil sind Flugzeuge nicht.

Beispiel dazu: Eine Boeing stürzt vor Zeugen in den indischen Ozean, weil der Pilotvon Entführern gezwungen wurde, zu fliegen, bis die Tanks leer sind. Die "Landung" vor einem Badestrand verlief beinahe glimpflich, aber schon bei Wasserberührung überschlug sich die Maschine und man sah, wie die Flügel abbrachen. Es gab nur wenige Opfer und die meisten überlebten den Crash, sodass der alte Fliegerspruch seine Gültigkeit beweist, der sagt: Jede Landung, bei der Du das Flugzeug auf deinen eigenen Beinen verlassen kannst, ist eine gute Landung".

(Sorry-ich wurde abgelenkt-deshalb ein zweiter Schuss zur Korrektur.)


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 14:47
Auftakt zum Spektakel "Matrix 9/11 total recall reloaded vol.1" 1993 mit einem angeblichen Bombenanschlag durch eine islamistische Terrorgruppe, die offenbar vom FBI vorab provoziert wurde (siehe Haarbleichebomber und Konvertiten im Deutschland unserer Tage). Es gibt seit Malcolm X genug militante Mohamedaner in den USA, die man für die Sache einspannen kann. In der Folge wurde über lange Jahre die "Sicherheitstechnik" modifiziert. Man hatte also alle Zeit der Welt, entsprechende Sprengsysteme zu integrieren-auch einen "Selbstzerstörungsmechanismus" für den Fall der Fälle. Soweit bekannt, waren die einflussreichen Anlieger nämlich besorgt darüber, was passieren würde, wenn die Türme bei einem noch verheerenderen Anschlag doch umkippen würden.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 15:02
Den Beweis dazu muss ich schuldig bleiben, denn handfeste Infos darüber gibt es seit dem Tag, als die Wahrheitsvernichtungsmaschinerie der Machthaber eine Beteiligung von Schiffen und Lenkflugkörpern abgewürgt hat, nicht mehr, aber das Hebelgesetz mit

Kraft x Kraftarm = Last x Lastarm

können die Täter nicht beseitigen. Den Rest kann man sich dann selbst denken.

Wie gesagt: Wer an jenem Tag vor Ort "Flugzeuge" mit Bomben unter den Flügeln gesehen hat, hat mit großer Wahrscheinlichkeit Recht, denn es waren automatische Kampfflugzeuge. Was den Teil der technischen Durchführung einer gelenkten Kommandoaktion anbetrifft, ist die Sache für mich konsistent.


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 15:02
Ich sage dann an dieser Stelle nichts mehr dazu.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 15:20
@Baterius

"Auch hier ist der Fehler erneut ganz einfach zu finden, aber komischerweise leider wieder nicht für die Zweifler. "

Ja immer frisch heraus. Immer erst sagen es ist alles Falsch, ohne mal selber den Finger krumm zu machen.

gg35068,1190467219,vergleich3xb1.th

1112 kmh sind immer noch nicht bereich einer Boeing 767


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.09.2007 um 23:44
es werden immer mehr ungereimtheiten...jede woche kommt irdengein punkt dazu der gegen eine OT spricht....auch wenn nur 1% an der VT wahr ist..dann belegt es doch dass die OT euch nicht die ganze wahrheit vorgelegt hat..


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

23.09.2007 um 01:01
auch wenn nur 1% an der VT wahr ist

das wäre dann vergleichbar mit...

gg35068,1190502092,aspinningblamexab7ha9

:D


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden