weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 10:31
Achso und noch was wenn hier Teamarbeit angesagt ist dann wüßt ich das gerne dann können wir auch nur noch im Team kommen und Diskutieren..


melden
Anzeige
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 10:52
@angelo01

dann werden wir wohl auch im team arbeiten müssen.
Wieder wurden von neurotikus die sachen angegriffen die angreifbar sind!
Das Thermit und die Metallpfützen und die schräg abgeschnitten Pfeiler wurden mal wieder nicht erwähnt!
Die anderen angreifbaren Indizien sind wohl die einzigen Sachen dir euer OT-Gebäude noch wacklig halten. Nur zu blöd, dass man von einem Geheimdienst ausgehen kann der genau weiß wie etwas so dargestellt werden kann, dass es halt schwer wird es zu 100% zu belegen.
Aber die Metallpfützen und die schräg abgeschnitten Metallpfeiler kann man wohl schwer wegdiskutieren. Auch die Darstellung wie die Stockwerk in sich zusammensackten, gestützt von darstellungen des Architekten sind mehr als interessant.
Aber was hier abgeht ist die absichtliche Denunzierung von Fakten!

schau euch doch mal diese stelle an:
neurotikus schrieb:"Das es Explosionen bei einem Bürobrand gibt ist auch nicht unbedingt überraschend. Die Explosion in der Lobby fand kurz nach dem Einschlag statt und soll durch Kerosin ausgelöst worden sein das den Fahrstuhlschacht hinabstürzte. Desweiteren soll es eine größere Explosion durch ein Waffenlager in WTC 6 gegeben haben. Interessant bei diesem Explosionswirwar: bei einer Kontrollierten Sprengung finden die Explosionen innerhalb von wenigen Sekunden statt, am 11. September ließ man sich mehr als ne halbe Stunde zeit."
Interessant sind die Fakten, dass man die Explosionen auf etwas schieben kann.
Wiedermal genau Geheimdienstarbeit, die erkennbar wird.
Und außerdem muss man die Sprengungen so durchführen, dass es mit diesen anderen Alibiexplosionen zusammenhängen kann. Ist doch logisch,dass man es nicht so macht wie bei einer normalen Demolation. Man will ja den Eindruck erwecken die Flugzeuge wären schuld. interessant ist auch die Tatsache, dass die Konstruktionspläne in vielen Simulationen anders sind als das Original.
Die Stahlträger in der Mitte - würden nähmlich in jedem FAll halten. Wäre alles so gewesen wie von der OT beschrieben müssten die Stockwerke niedergekracht sein und die Stahlträger in der Mitte müssten 300 m in die Höhe ragen.
Der Fakt von schräg abgeschnitten Stahlträger aus dem Gerüst in der Mitte und der Fakt von Metallpfützen die auf Thermit hindeuten, zeigt deutlich das Ladungen an den Stahlträgern angebracht waren.
Genauso ist es ein Faktum, dass ein Gebäude nur dann beim Einsturz nicht auf Widerstand stößt wenn durch Detonationen der "Weg" freigeräumt wird.
Das sind alles Fakten, die keiner widerlegt hat und widerlegen wird.
Genauso auch das mit den lebenden Terror-Piloten.
Wenn man sein Geburtsdatum, sein Namen und sein Bild im Fernsehen sieht ist eine Namensverwechslung nun mal nicht möglich.
Aber davon abgesehen sehen wir an der heutigen Geopolitischen Lage wie sinnvoll für die Bilderberger dieses Ereginiss als Katalysator war.
Aber das wir wie immer auch wegdiskutiert.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:14
Und so wurde Amerika auf 911 vorbereitet




melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:15
Was ist die größere VT... ?



melden
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:16
@all und liebe Leser

jetzt wird wiedermal nichts kommen von unseren Skeptiker. ihr könnt die letzten seiten selbst durchlesen und ich gebe euch den link von einer SKeptikerseite damit ihr alle sieht, dass wir objektiv sind und die anderen nicht.
Ich sagte ja bereits das bestimmte Sachen angreifbar sind. Aber liest selbst:

hier könnt ihr nachlesen wie die Skeptiker argumentieren:
http://www.werboom.de/vt/index.html

nirgends wird aber in dem link,zum beispiel bei den beschlagnahmten pentagon-videos vom FBI, wieso trotz der angeblich schlechten winkel (wird vom werboomlink behauptet) und der angeblichen daraus folgenden tatsache das auf den video sowieso nichts zu sehen wäre, gesagt, dass das FBI trotzdem die Videos unter Verschluss hält!
interessant nicht?

hier mal ne gegendarstellung:
http://www.esoturio.com/de/wahrheit/wtc.php

die zitierten aussagen auf werboom behaupten das die experten ja nie die OT-Version angezweifelt hätten. Interessanterweise ändern diese Leute ihre Meinung. Kann natürlich auch sein, dass denen erst dann ein Licht aufging hehe!

Auf jedenfall werden auch bei werboom nirgends die Metallpfützen und die "abgeschnitten" Stahlpfeiler angegangen!
Es werden wiedermal nur die angreifbaren Indizien herausgesucht!
Aber ist so ein vorgehen seriös?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:18
>>>... morpheus...definiere bitte einmal, was du unter BEWEIS verstehst! Danke ...<<<

Wieso soll ich definieren was ich unter "Beweis" verstehe? Da gibt es doch ganz klare "Regeln", oder nicht? Ein Beweis wäre zum Beispiel Sprengstoffrückstände. Ein Beweis wäre jemand der Fotos von Sprengstoff an den Stahlträgern hat. Ein Beweis wäre ein Abrissunternehmen das zugibt, Sprengstoff installiert zu haben. Ein Beweis wäre Jemand der gesehn hat, wie Unmengen an Sprengstoff in die Türme geschafft worden sind.
Ein Beweis ist nicht, dass irgendwer glaubt, es würde sich um eine kontrollierte Sprengung handeln nur weil es danach aussieht, wo wir wieder bei der "sieht aus wie" Argumentation angelangt wären.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:23
naja zumindestens haben wir Filmaufnahmen die eine Explosion zeigen....
Nur wenn man nicht will das da eine zu sehen ist wird man sagen es sind Sonnenreflektionen... :)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:26
Nein, man wird sagen, dass du vor lauter Verschwörungs-Wahn schon an Halluzinationen leidest.
Erschreckend!


melden
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:30
@angelo01 und morpheus

wir haben thermit-rückstände und wir haben die schräg abgeschnitten stahlpfeiler!
wir haben zeugen die sagen es wurde sprengstoff reingeschafft!
das alles wird von euch ignoriert!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:33
@infowar

Was DU wohl gerne ignorierst, ist die Tatsache, dass deine Thermit-Märchen hier schon vor etlichen Seiten als solche geoutet wurden. Du bist bei weitem nicht der erste, der damit zu punkten glaubt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:33
>>>... nirgends wird aber in dem link,zum beispiel bei den beschlagnahmten pentagon-videos vom FBI, wieso trotz der angeblich schlechten winkel (wird vom werboomlink behauptet) und der angeblichen daraus folgenden tatsache das auf den video sowieso nichts zu sehen wäre, gesagt, dass das FBI trotzdem die Videos unter Verschluss hält!
interessant nicht? ...<<<

Kurzer EInwand bevor ich mich zu dem Video zwei Seiten vorher äußere.
Natürlich kommt man auch zu den Videos. Dazu müsste man allerdings lesen.

Link: http://www.werboom.de/vt/html/das_fbi_und_die_videos.html

Und wie dort schon geschrieben, sind die Videos immer noch Eigentum der Besitzer der Kameras und nicht FBI-Eigentum. Aber das scheint ihr ja bei eurer objektiven Sichtweise *weglach* völlig zu vergessen... Interessant, nicht?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:34
>>>... wir haben thermit-rückstände und wir haben die schräg abgeschnitten stahlpfeiler!
wir haben zeugen die sagen es wurde sprengstoff reingeschafft!
das alles wird von euch ignoriert! ...<<<

Wie Polyprion schon geschrieben hat, habt "ihr" keine Rückstände. Da ist wohl der Wunsch Vater des Gedanken... Und wo sind denn die Zeugen die von Sprengstoff sprechen? Zeig doch mal ein Video das diese Zeugen zeigt...


melden
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:43
lol
wiedermal herrlich wie ihr tatsachen verdreht. Sicher die eingeschickten Videos haben die Besitzer wieder. Aber interessanterweise wird sogar vom FBI persönlich gesagt, einige Video können aus Gründen der nationalen Sicherheit nicht freigegeben werden.
Nur mal soviel dazu!

so dann führt mir bitte auf wo und wann die Thermit-Rückstände und die schräg durchtrennten stahlpfeiler als ein Fake enttarnt wurden!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:46
Wenn dir irgendwas am Thema gelegen ist, wirst du das wohl selbst suchen müssen.
Bloß weil du zum x-ten mal einen alten Hut bringst, müssen WIR doch nicht die Suchfunktion spielen, oder?


melden
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:50
also ich habe alle seiten durchforstet und nichts gefunden was das ansatzweise widerlegen würde. nirgends wurden die abgeschnitten stahlträger erwähnt - nirgends!
überall wird nur gesagt, das wäre alles alter hut!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 11:53
infowars schrieb:
infowar schrieb:Ich sagte ja bereits das bestimmte Sachen angreifbar sind.
Eure Spielchen sind so naiv, das es langsam reicht.

Wenn ein hilfloser Religionsprofessor namens Griffin nach wie vor die Lüge verbreitet, daß keine Araber auf den Passagierlisten standen, dieser Religionsprofessor als "Faktenchecker" in LC FC agiert und dieser Schwachsinn in einem Machwerk wie "Zeitgeist" BEWUSST aufgenommen wurde, dann ist dieser Sachverhalt nicht nur "angreifbar" , sondern klarer Ansatz, um darüber nachzudenken, welchen Wert und welche Intention solche Machwerke haben.

Man kann dies mit dutzenden weiteren Punkten machen, aber das wurde bereits anhand anderer Machwerken, von denen "Zeitgeist" nur der x-te Abklatsch ist, bereits mehrmals getan.
Es ist reine Zeitverschwendung, weil es euch nicht um "Wahrheit" geht. Ihr wollt unbedingt glauben, daß Explosionen durch Bomben verursacht wuden, und akzeptiert NICHTS, was dagegen spricht. Es ist also längst alles gesagt von beiden Seiten.
infowar schrieb:und die "abgeschnitten" Stahlpfeiler angegangen!
Es werden wiedermal nur die angreifbaren Indizien herausgesucht!
Aber ist so ein vorgehen seriös?
Genau so wird das Spielchen bis in alle Ewigkeit gehen.
JEDES "Indiz" , das aufgegriffen wurde, gilt plötzlich als "angreifbar" (treffender wäre der Begriff ""peinlicher Unsinn"), und es wird auf ANDERE Aspekte verwiesen, in der Hoffnung, diese "Indizien" wären weniger angreifbar, obwohl JEDES dieser "Indizien" dutzendfach diskutiert wurde, nur in diesem Fall nun mal gerade nicht von "werboom", sondern von anderen "debunkern", wie z.B.
http://www.debunking911.com/

Der schräge Stahlpfeiler wird zum nächsten Debakel von euch werden (ist es eigentlich schon).
Der Fotograf dieses Bildes bestätigte bereits in einer ersten mail-Anfrage, daß es sich um die Folge von Schweissarbeiten handelt und versucht, den genauen Zeitpunkt und Kontext zu eruieren (wurde im jref forum besprochen).

Es ist kein Zufall, daß eure Religionsprofessoren nicht in der Lage sind, ein EINZIGES Bild der weltweiten Phantom-Thermitsprengungen (die man sich auf VT-Seite ausgedacht hat) zu präsentieren, auf der man einen Stahlträger sehen würde, dessse Schnittkante mit Schlacke bedeckt ist.
Wer einen Funken physikalisches Verständnis hat, wird nämlich auch ohne Religionsprofessoren auf die Idee kommen, daß Schneidladungen, die mit DRUCK in Millisekunden einen Stahlträger durchschneiden, keine Schlacke produzieren, sondern lediglich langsame Schneidvorgänge.
http://11-settembre.blogspot.com/2007/04/real-world-tests-cut-through-steel.html

Langsame Thermitbrennladungen haben jedoch nichts, aber auch gar nichts mit eurer fantasierten sekunden-genauen CD in Freifall Aktion gemeinsam.

Vor diesen konkurrierenden Dilemmata muss man natürlich händewedelnd darauf verweisen, daß Bush alles zuzutrauen ist und vor vierzig Jahren auch mal eine OP Northwood gab usw. usf.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:02
infowars schrieb:
infowar schrieb:vom FBI persönlich gesagt, einige Video können aus Gründen der nationalen Sicherheit nicht freigegeben werden.
Nur mal soviel dazu!
Quark.
Du käust nur den Unsinn wieder, den irgendeiner dieser VT-Schwachmaten in die Welt gesetzt hat und per Stille Post aufgeplustert wurde.
Alles was es zu diesem Punkt gibt, ist eine Behauptung eines CNN Reporters von 2002:

"They claim that it might provide some intelligence to somebody else who might want to do harm to the United States. But officials I talked to here at the Pentagon say they don't see any national security or criminal value to that tape."

Die ganze Spekuliererei bezog sich auf das ominöse Hotelvideo, das letzlich auch 2006 nach einer FOIA freigegeben wurde und nichts zeigt.

Soviel dazu.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:04
Zum Video. Zum Schreien find ich mal wieder die "Logik". Nach dem Pancakeeffekt hätten hinterher alle Stockwerke sauber gestapelt daliegen, und der nahezu 400m hohe Kern als solches hätte noch stehen müssen. *LOL*
Ist ja auch "logisch", wenn 20 bis 30 Stockwerke auf den Rest drücken.
Geht schon mal gut los...
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Weiter gehts mal wieder damit, dass das WTC wohl einen ganzen Flotte an Flugzeugen hätte aufnehmen können bevor es kollabiert wäre. *rolleyes*

Nochmalzum Mitschreiben: Es wurde damit gerechnet das sich ein Flugzeug im Landeanflug im Nebel verirrt, was wiederum eine völlig andere Geschwindigkeit zu Grunde legt, hinzu kommt ein kleineres Flugzeug und ganz vergessen wurde in dieser Rechnung das Kerosin.
Aber da ihr ja alles objektiv betrachtet, habt ihr das wohl, mal wieder, völlig außer acht gelassen, richtg?
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Umgeschwenkt wird danach auf die noch immer falschen 10 Sekunden. Das ihr VT-ler schon seit JAHREN mit falschen Daten rechnet und argumentiert ist ja nun nix Neues. Ihr solltet euch mal Fakten aneignen die wenigstens halbwegs stimmen, dann verschwinden auch diverse "Merkwürdigkeiten". Interessant, oder?

Und dann kommen natürlich wieder die offenen Fenster oder die, die von der komprimierten Luft rausgedrückt wrden. Das ihr dort willkürliche Sprengungen seht... *Kopf schüttel* Da wird von kreuz nach quer, und von da nach dort gesprengt. Ganz so wie bei einer kontrollierten Sprengung... Natürlich... *Augen verdreh*
Na Haupsache ihr prognostiziert uns Blindheit...

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Was dann kommt ist Szenetypisch: "Es sieht aus wie..."
Dazu äußere ich mich jetzt mal nicht.

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Weiter gehts bei der weltweit ersten Schneidladung die Schlackereste am Träger hinterlässt.
LOL! Und dann auch noch zu schreiben:" ...achten sie auf das geschmolzene Metall"

Hier mal ein Bild einer echten Schneidladung...
gg35068,1195383891,PB180073.JPG
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Und im Zuge des "geschmolzenen Metalls" wird natürlich mal wieder die Baggerschaufel gezeigt die das "geschmolzene Metall" anhebt. Scheinbar kennen einige hier nicht den Aggregatzustand von geschmolzenen Dingen. Dieser ist flüssig. Man bräuchte also eine Baggerschaufel die aussieht wie ein Löffel, und nicht eine, die wie eine Gabel ein Atück glühendes Metall von oben anhebt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Und Thermit... Na klar... Das erste was an der Einschlagstelle des Flugzeuges in brennendn tropfen austritt ist Thermit. *Augen verdreh*
Scheinbar hat jeder Angestellte dort ein Becherchen von dem Zeug auf seinem Schreibtisch.
Kleiner Tipp noch an dieser Stelle: Das dieser "Professor" irgendwelche Spuren von Thermit gefunden haben will ist eine Lüge! Das wurde hier schon mehrfach belegt...
-----------------------------------------------------------------------------------------------

LOL! WTC7 brannte nur auf 2 oder 3 Stockwerken? WTC7 brannte lichterloh auf fast ZWANZIG Stockwerken. Und mal wieder: "Es sah so aus wie". Weiße dünne Farbe sieht auch aus wie Milch...
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Und der letzte "Beweis" ist mal wieder, das niemals zuvor ein Gebäude durch Feuer eingestürzt ist. Das beweist übrigens auch das es keine erste Atlanitküberquerung gab, keinen ersten Menschen im All, kein Schiff gab das durch die Kollision mit einem Eisberg gesunken ist, und weiter Dinge die zum ersten Mal geschahen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Und die "Explosion" vor dem ersten Einschlag. Haben "die" da lautlose und nichtlautlose Sprengladungen gemischt? Das kann ALLES sein, aber für euch ist das, wie sollte es auch anders sein, natürlich ein Beweis...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:06
^^

"@all und liebe Leser

jetzt wird wiedermal nichts kommen von unseren [...]"


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:15
Link: wtc7lies.googlepages.com (extern)

infowars schrieb:
infowar schrieb:also ich habe alle seiten durchforstet und nichts gefunden was das ansatzweise widerlegen würde. nirgends wurden die abgeschnitten stahlträger erwähnt - nirgends!
überall wird nur gesagt, das wäre alles alter hut!
Mein Beileid.

http://www.debunking911.com/thermite.htm

Und für diejenigen, die nichts ansatzweise finden können, auch mal diese Ressource:
http://wtc7lies.googlepages.com/home


melden
244 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden