weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:18
@poly und der neue Desinformant vandelay

wartet mal ein bischen - nicht so voreilig. Ich bereite grade vor wie euch komplett widerlegen werde. Es wird nun nähmlich eine Karte ausgespielt die ihr bis jetzt nie widerlegen konntet!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:18
GRÖHL!

gg35068,1195384725,gallagher


melden
beef
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:22
@outsider
Danke, viel geschrieben, nichts ausgesagt. Nur mal wieder totaler Quatsch, der im Grunde genommen die Hilflosigkeit der OTler bestätigt.
polyprion schrieb:"@all und liebe Leser

jetzt wird wiedermal nichts kommen von unseren [...]"
@polyprion

Was bist du eigentlich für einer? Stellst für alle offensichtlich die Otler - Fraktion
hinter deinen breiten Schirm der "Sperren - Macht", und spammst als Moderator
hier zusätzlich alles voll.
In jedem anderem Forum, welches sich nur am Rande mit diesem Thema beschäftigt,
wird in einer etwas vernünftigeren Art und Weise über den 911 geredet.

Die Intention dieses Forums ist klar erkennbar.

Sich interessanter als andere Foren zu machen, denn der Wettkampf ist hart ;O

Und nochmal

@outsider
Du hast den Film von Infowar nicht geschaut, sonst würdest du hier nicht so einen
komischen Kram schreiben.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:22
infowar schrieb:"Wieder wurden von neurotikus die sachen angegriffen die angreifbar sind!"
Ich hab mir die ersten Minuten des Films angesehen, und nicht selektiert nach Widerlegbarkeit.

Warum verbreitest du überhaupt Filmchen die so einfach angreifbare "Fakten" enthalten? Da biste dann selbst schuld wenn die VTler in 'nem schlechten Ruf stehen.

In dem Zusammenhang möchte auf ein Zitat von Beef verweisen:
beef schrieb:Die Otler haben sich durch ihre Aussagen schon selbst demontiert.
Sie werden nicht in der Lage sein, nur eine Aussage dieses Filmes zu
widerlegen.
infowar schrieb:Wäre alles so gewesen wie von der OT beschrieben müssten die Stockwerke niedergekracht sein und die Stahlträger in der Mitte müssten 300 m in die Höhe ragen.
Was ragt denn da bei Sekunde 26 in die Höhe?
infowar schrieb:Wenn man sein Geburtsdatum, sein Namen und sein Bild im Fernsehen sieht ist eine Namensverwechslung nun mal nicht möglich.
Ist dir schonmal aufgefallen das die Meldungen von lebenden Attentätern vor allem in die Zeit kurz nach dem 11. September fallen, wo die Bilder der Attentäter noch nicht verbreitet waren? Warum gibt es keine Bilder der Attentäter nach dem 11. September?
infowar schrieb:Aber davon abgesehen sehen wir an der heutigen Geopolitischen Lage wie sinnvoll für die Bilderberger dieses Ereginiss als Katalysator war.
Aber das wir wie immer auch wegdiskutiert.
Der Fakt, das jemand von etwas profitiert. ist etwas gänzlich anderes als der Fakt das jemand etwas verursacht hat. Nur weil jemand Erbt ist er ja kein Mörder.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:25
@beef

Ich habe nur eine gefährlich peinliche und selbstherrliche Aussage zitiert.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:31
>>>... @outsider
Danke, viel geschrieben, nichts ausgesagt. Nur mal wieder totaler Quatsch, der im Grunde genommen die Hilflosigkeit der OTler bestätigt. ...<<<

Na klar. Drum schäumen deine Beiträge nur so über vor Agrumenten um die meinen zu widerlegen, gell? Vielleicht solltest du, wenn du mal wieder nichts zu sagen hast, einfach oben rechts auf das X klicken, oder die Finger von er Tastatur lassen...

-.-


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:55
"Drum schäumen deine Beiträge nur so über vor Agrumenten um die meinen zu widerlegen, gell? "

Du sollst nicht mit Steinen werfen wenn man selbst aus Glas besteht haha


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 12:56
kleiner Scherz.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:00
@infowar... hab ich was verpasst ?
Wieso denn dieser Post ?
Diskussion: 9/11: Tag der Verschwörungen?

Hast Du mich verwechselt ?


melden
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:04
so legen wir mal los und widerlegen wir mal den ganzen
Propagandakram den Leute wie vandelay geschrieben haben.
Liebe Leser wir sehen mal wieder wie argumentiert wird.
Es wir als aller erstes vorgeworfen wie naiv man ist und wie
dumm man eigentlich ist, dass man anhand einfacher physikalischer
Fakten nicht merkt wie der Hase läuft (OT-Version)
Als zweites wird versucht einen Religionsprofessor ins Spiel zu bringen,
von dem ich bis zum post von Herren Vandelay nichts gehört habe.
Damit wird versucht unseren Intentionen eine politisch radikale
Motivation zu unterstellen. In allem ist das eine unverschähmtheit!

So nun zu den angeblichen Fakten, die alles widerlegen sollen!
Nummer 1 - auf den Schnittkante dürfte keine Schlacke vorhanden sein,
wenn es sich um Thermitladungen handeln würde, die in Millisekunden
den Stahlträger durchtrennten. Das ist in der Tat richtig.
Aber dem aufmerksamen Leser sollte auffallen, dass dieser Anschlag
ja so dargestellt werden sollte als wäre es nun mal "nur" die Flugzeuge
gewesen.
Also was tut man: Man bringt "langsame" Thermitladungen an!
Die Flugzeuge fliegen rein. Das WTC stürzte erst relativ "viel"
später ein! Das würde auch die unterschiedlichen Explosionen erklären.
Die langsamen Trennladungen durchtrennen die Stahlträger. Das würde auch das im
Video gezeigt Detail erkennen wo eine gelbglühende Flüssigkeit runterfließt und
es so scheint als würde jemand Schweißarbeiten durchführen!
Da thermit längere Reaktionen ermöglicht, die auch später auftreten können erklärt das auch,dass
Feuerwehrleute Bauarbeiter, rotglühendes Metall fanden. Und das sogar Wochen später!
Zu den Metallpfützen gibt es auch soviel zu sagen, dass sich natürlich nach einer gewissen Zeit dieses Metall wieder fest wird.
Ergo kann man die "Metallpfütze" auch ohne einem Löffelbagger anheben!
hier dazu 2 video die das verdeutlichen sollen:
http://video.google.de/videoplay?docid=545886459853896774&q=molten+metal

nach mehreren wochen:
http://video.google.de/videoplay?docid=2501925614149874222&q=molten+metal

http://www.scholarsfor911truth.org/WhyIndeedDidtheWorldTradeCenterBuildingsCompletelyCollapse.pdf

Hinzu all den kommen auch die vorbereitenden Maßnahmen:

Wikipedia: Thermit
hier mal Thermit, damit jeder weiß wie das funktioniert.

"# nach dem Anschlag auf das WTC von 1993 die Sicherheitsfirma Securacom/Stratesec mit der Einführung eines neuen Sicherheitssystems beauftragt wurde. Direktor der Firma war bis 2000 Marvin Bush, der Bruder des Präsidenten. Wirt D. Walker III., ein Verwandter der Familie Bush, nahm bis 2002 einen hochrangigen Posten in der Firma ein. Securacom war auch für die Sicherheit am Dulles-Airport in Washington und bei United Airlines verantwortlich. [33] [34]. Skeptiker halten diesen Umstand für verdächtig. [35].
# WTC-Angestellte in den Wochen vor dem 11. September von einer Vielzahl außerordentlicher Notfallübungen, Evakuierungen und Stromausfällen berichten.[36]
# am 6. September 2001, 5 Tage vor dem 11. September, die Bombenspürhunde überraschend vom World Trade Center abgezogen wurden.


Und alles in allem läßt es sich leicht erklären wie alles ablief!
Es wurden an wichtigen Stellen Ladungen angebracht, die langsam nach den flugzeugeinschlägen die Stahlträger ähnlich wie beim schweißen durchtrennten!
Die Video-Beweise dazu sind vorhanden und dürftem jedem klar sein.
Das Gebäude wurde also so verobereitet, dass nun das geschah was sie uns offiziell, aber ohne die Thermit-Ladungen erzählen.

Wenn man nun noch die zufälle am 11. September betrachtet, dürfte jedem normal denkenden klar sein was da ablief. Und wenn man dann die heutige geopolitische
Lage anschaut ist eigentlich alles sonnenklar!
http://www.911komplott.de/downloads/Zufaelle_am_11_September.pdf

ach ja als kleines schmankelr noch das hier:
http://killtown.911review.org/oddities/2003.html#February1,2003-Marvin_Bush

Grüße
infowar


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:04
Entschuldigt BITTE an alle `VT´-ler ich denke ganz langsam ist der Punkt doch erreicht, an dem ihr begreifen müßt, daß man in diesem Forum keinen Blumentopf gewinnen kann. Zitat von (ausnahmsweise mal) mir 1ne Seite zurück:

"Es ist eine Frage des GLAUBENS geworden - und genauso wie ich es ablehne mich mit einem Zeugen (Jehovas) zu unterhalten werde ich mich vermutlich aus jeder Diskussion zurückziehen in der ich irgendjemanden die `Offizielle Theorie´ versucht zu vertreten!"

Ich finde Figuren wie MorpheuS8382 in ihrem Gesamtauftreten (=schon mal seine `ich´-Seite in diesem Forum gesehen) zu gefährlich um ihnen weiter eine Plattform zu bieten.

DESHALB: laßt uns 9/11 in DIESEM Forum mal GRUNDSÄTZLICH aus dem Focus des gesehenen schwemen!!!

die Zukunft wir uns sowieso zeigen, wer recht hatte !!!

Ich denke dabei weniger an irgendwelche Versprecher irgendwelcher (untergeordeneten) US-Figuren, sondern:

ganz einfach WENN es eine Verschwörung von diesem Ausmaß GAB - WERDEN sich in einigen Jahren (wenn ein bißchen Gras über die Sache gewachsen ist - diesmal ging es ja nicht nur um den Mord an einem unbequem gewordenen Präsidenten) sicher einige Zungen mal wieder nicht im Zaume halten lassen - Wenn nicht dann eben nicht!!!?!?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:08
LOL..."langsames" Thermit.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:09
was mich windert, es wird hier immer von Verschwörung geredet,.

Was ist eine Verschwörung, ich habe schon ein dutzend mal gesagt, dass
eine offizielle Zeugenaussage die folgendes besagt:
"Es gab explosionen wir wurden von der Druckwelle nach hinten ins Treppenhaus geworfen,. Leuten wurde die Haut von den Knochen gerissen...ect "

und dann den Film ansieht, kann nicht mehr von einer Verschwörung denn von Tatsachen gesprochen werden.
In Wirklichkeit seid ihr die Verschwörer, die welche Behaupten das wäre der logische Schluss wenn ein Flugzeug da rein fliegt,... obwohl auch Feuerwehrmänner bis oben zum Einschlagspunkt vorgedrungen waren und gesagt haben, wir können die Feuer unter Kontrolle bringen.

Dann die ettlichen Zeugenaussagen ( mehr als 50 die ich bisher gesehenhabe ) die klar von Explossionen sprechen.
Dann die PancakeTheorie ,...die absoluter Schwachsinn ist und überhaupt nicht im OB so bis ins Detail erklärt wird. Weil die das nicht erklären können

Wo sind da die wirklichen Verschwörer ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:13
Wenn "ihr" Witzbolde euch mal einig werden würdet, ob denn nun fergesteuerte Flugzeuge, Hologramme, WMDs, Thermitlanzen, Sprengstoff, Aliens, Juden, Araber, der Bush Clan, Verischerungsunternehmen, das FBI, die CIA.... dahinter stecken, könnte man eure "fundierten" Aussagen auch ansatzweise differenzieren und ein klein wenig ernster nehmen.

Aber so wie sich hier einige Leute gegenseitig nach dem Mund reden und doch was ganz anderes behaupten, ist das echt traurige Realsatire.


melden
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:15
@poly

ich sagte auch "langsame" Ladungen die man eher als automatische Schweißladungen verstehen kann!
Thermit wird nähmlich zu aluminothermischen Schweißen benutzt. Es gibt effektivere Methoden wie das Abbrennstumpfschweißverfahren, aber da werden mehr Geräte benötigt und das hätte man nicht so platzieren können!


melden
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:18
"
polyprion schrieb:Wenn "ihr" Witzbolde euch mal einig werden würdet, ob denn nun fergesteuerte Flugzeuge, Hologramme, WMDs, Thermitlanzen, Sprengstoff, Aliens, Juden, Araber, der Bush Clan, Verischerungsunternehmen, das FBI, die CIA.... dahinter stecken, könnte man eure "fundierten" Aussagen auch ansatzweise differenzieren und ein klein wenig ernster nehmen.
"

Mal wieder absolut typisch um Fakten lächerlich zu machen! Ich habe dargestellt wie die angeblich von den beiden usern morpheus und dem vandelay als fake entlarvte fakten doch ins Bild passen kommt mal wieder Denunziation!

Wer davon profitiert dürfte anhand der Fakten zu den Neocons und der heutigen geopolitischen Lage jedem klar sein. Wer sich auch mit Bilderberger auskennt wird wissen was ich noch meine!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:20
ich hab jetzt einen Film gesehen ( you Tube) der den Ground Zero kurz nach dem 11.9. zeigt
Alles ehe mit den Aufräumarbeiten begonnen wird, dort ragen die Pfeiler aus Trümmern empor und zeigen bereits diese diagonalen Schnitte, wie kann das sein ?

Noch ehe die Räumnungsarbeiten begonnen...
Ich suche ihn und reiche das nach...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:25
@science aka infowar

Bevor du hier wieder vor lauter Eifer an Objektivität einbüssen musst, hier mal was zum Nachdenken:

"So nun zu den angeblichen Fakten, die alles widerlegen sollen!
Nummer 1 - auf den Schnittkante dürfte keine Schlacke vorhanden sein,
wenn es sich um Thermitladungen handeln würde, die in Millisekunden
den Stahlträger durchtrennten. Das ist in der Tat richtig.
Aber dem aufmerksamen Leser sollte auffallen, dass dieser Anschlag
ja so dargestellt werden sollte als wäre es nun mal "nur" die Flugzeuge
gewesen.
Also was tut man: Man bringt "langsame" Thermitladungen an!"

Und dann:
"ich sagte auch "langsame" Ladungen die man eher als automatische Schweißladungen verstehen kann!
Thermit wird nähmlich zu aluminothermischen Schweißen benutzt. Es gibt effektivere Methoden wie das Abbrennstumpfschweißverfahren, aber da werden mehr Geräte benötigt und das hätte man nicht so platzieren können!"

Merkst du nicht mal selbst, was du da für Blödsinn schreibst? Wann irgendwelche "Langsamen Thermitladungen" gezündet werden, sollte nicht den geringsten Einfluss auf den trotzdem gleich verlaufenden Reaktionsweg haben, oder?

Gerade du als angeblicher Physiker solltest das wissen, aber da bin ich mir ohnehin schon lange nicht mehr so sicher.....


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:26
Selbstherrliches OT-Gesabbel gelöscht.


melden
Anzeige
infowar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 13:37
@polyprion

lol rofl lol

ich sagte bereits das es gelöst werden kann!
Klar ist die Reaktion gleich! Aber man kann das so konstruieren, dass nur die hohen Temperaturen hier effektiv das Stahl durchtrennen. Es sind keine klassischen SPrenladungen. Es brennt sich hier in diesem FAll durch den Stahl!!Das kann man konstruieren. Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt, dass ich das als Sprengladung dargestellt hatte.
Die Detonationen, die die Feuerwehrleute beobachteten lässt sich damit erklären:

Thermitbrand kann man nicht mit wasser löschen:

Die Anwesenheit von Wasser stellt eine große Gefahr bei der Thermitreaktion dar und führt zum explosionsartigen Ausschleudern glutflüssiger Stoffe sowie zu explodierenden Gaswolken.
aus wiki!
bevor du wiedermal diffarmierst polyprion lese alles durch!


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden