weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.11.2007 um 20:35
@backinthe90s

Uns was ist das Ergebnis einer 555 2000-2500 Seiten starken Infoschlacht?

korrigiert.

was das ergebnis ist? ein trauriger rekord würd ich sagen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.11.2007 um 23:00
''Loose Change - Final Cut ist dann jetzt komplett im Netz''

wenn interessiert so ein schwachsinn schon großartig ^^

aber gut, dass es im Netz ist, dort kommt es zum Glück nie heraus ..


melden
_rakim_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.11.2007 um 23:41
jersery_girl,

das ist kein schwachsinn.
die versuchen wenigstens naivchen wie dich aufzuklären, was nicht bei allen gelingt...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.11.2007 um 23:48
rakim

was weisst du schon von mir?? genau nichts, also spar dir solche Äusserungen


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 00:05
@ jersey

Was hat Dir denn am 'final cut' nicht gefallen? Hast Du ihn gesehen?

-------

@ rakim

So ein Film muss ja nicht gleich 'aufklären'! Es reicht ja, wenn er neugierig macht!

Denn sogar die OT hat in Bezug auf 9/11 noch offene Fragen!


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 00:46
Ich habe mir "Loose Change 2 Recut" gerade fertig angesehen.

und ich denke daß man von Seiten der OT einmal ein paar Fragen die durch diesen Film aufgeworfen werden beantworten sollte!!

@ jersey_girl: Er weiß nur das was er über Dich hier liest!!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 00:53
@ werwie

Na, sagen wir mal lieber: 'Wir suchen die Antworten gemeinsam!'

Das klingt bei weitem entspannter! ;)



Zur Zeit kann ich den Film hier leider nicht sehen! Ich verlasse mich auf das, was Ihr darüber 'berichtet'!

P.S. Hier vertraut ja ohnehin Jeder Jedem! 8)


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 00:59
1ne (furchtbar DUMME) Frage hätt ich dann schon noch zum 9/11:

WARUM haben Bin Laden und seine `Gefolgsleute´ nicht Staaten der Ex-SU angegriffen, die aus SEINER Sicht ja sehr stärker das `Reich des Bösen´ versinnbildlichen müßte als die USA??


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 05:47
@Werwie
weist'e was in Tschetschenien abgeht?

Soweit mir bekannt ist geht Osamas Hass auf die Ammis und das Königshaus Saud vor allem auf die Operation Desert Storm. Osama wollte das der Einmarsch des Iraks in Kuwait als innerislamische Angelegenheit gelöst wird und bot Saudi Arabien Hilfe durch seine Mudschaheddin an. Die lehnten ab und ließen stattdessen die amerikanischen Heiden das Problem lösen.

Und dann gibst natürlich die Sache mit der Unterstützung Israels.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 07:35
ich frage mich wenn dass eh bekannt ist das George Bush ne Marionette ist, der Cia die Flugzeuge ins WTC lotst, wieso macht keiner was dass das aufgedeckt wird?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 08:00
lecko1 schrieb:ich frage mich wenn dass eh bekannt ist das George Bush ne Marionette ist, der Cia die Flugzeuge ins WTC lotst, wieso macht keiner was dass das aufgedeckt wird?
Na weil es bisher nur Behauptungen ohne Beweise sind, die auf falschen Interpretationen beruhen, welche teilweise irrtümlich, nicht selten aber auch wissentlich verbreitet werden. Einer juristischen Prüfung hält das nicht mal ansatzweise Stand.

Sollte tatsächlich die US-Regierung die Anschläge unterstützt haben - was ich nicht glaube - dann wäre dies auf eine sehr viel subtilere Weise geschehen, die wir als Außenstehende in keiner Weise untersuchen könnten. Daher erfindet man lieber etwas aus seinem Film- und Fernsehalltag wie Sprengungen, Raketen oder Video-Fälschungen. Bei genauerer Betrachtung sind diese Behauptungen aber nicht haltbar.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 08:22
Im JREF-Forum hat das "besprechen" des Filmes begonnen und läuft auf vollen Touren ^^

Mark Roberts aka Gravy ist natürlich mit von der Partie und wie es aussieht sind sogar selbst die "debunker" ziemlich enttäuscht vom Final Cut :D

http://forums.randi.org/showthread.php?p=3148033#post3148033

Für das Geld, welches Mister Dylan angeblich erhalten hat, ist der Film in der Tat enttäuschend !


melden
dosbox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 09:59
Schön, wie sich manche an jedem Strohhalm festhalten: "Behauptungen ohne Beweise"-na, wenn das mal nicht zumindest eine klassische Pattsituation ist! Außer einem emotionalen Ammenmärchen von handytelefonierenden Passagieren und "Oh my God!" kreischenden Saftschubsen gibt es für den volksverhetzenden Plot mit den 19 Bruchpiloten auch überhaupt keine Beweise.

zu "Loose Change" usw.:
Alle diese "Rapper-Schinken" muss man mit Skepsis betrachten. Alles zu sehr auf Wirkung gemacht-schön "spooky", wie bei X-Akten mit Mulder und Skully gewohnt.

Nein-diese Schuljungenmachwerke braucht man auch nicht weiter beachten, um festzustellen, dass an jenem Tag von offizieller Seite zumindest mal sehr intensiv weggeguckt wurde, damit diese von langer Hand generalstabsmäßig eingefädelte Schweinerei auch gelingt.

-komplette Luftverteidigung vorab zum Kriegspielen weit weg geschickt (Kanada?),
-wenige, unbewaffnete Kampfjets fliegen unmotiviert durch die Botanik,
-Flugzeuge haben an jenem Tag daher alle Zeit der Welt, schlagen merkwürdige Haken. Für den Vorfall am Pentagon gibt es ZWEI veröffentlichte Szenarien für den anfliegenden Flugkörper, Shanksville ist auch nur ein "Fake".

zum Vergleich:
Dagegen steigt vor ein paar Jahren sofort eine Phantom der Luftwaffe auf, um einen verirrten Kleinflieger über der Frankfurter Innenstadt mit Abschuss zu bedrohen. Was für eine Riesenshow-ein normaler Polizeihubschrauber hätte bei einem popeligen Motorsegler, der nur ein paar hundert Kilo wiegt und kaum schneller als 120km/h ist, auch genügt, aber das sieht ja für die Medien nicht cool genug aus. Der Pilot des Motorseglers angeblich ein sogenannter "Verwirrter"-so verwirrt, wie die Mörder Kennedys, Lennons, oder die Haarbleichebomber dieser Tage?

Die Al Quaida wurde von den Nazis erfunden, denn schon damals ging es um das Öl im Irak. Nach dem Krieg wurden die Reste der Gestapo in die CIA übernommen-bewusst und voll geplant. Vorne mit dabei als junger Soldat: Der Kriegsverbrecher Donald Rumsfeld.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 10:23
Link: wtc7lies.googlepages.com (extern)

@dosbox
dosbox schrieb:Die Al Quaida wurde von den Nazis erfunden, denn schon damals ging es um das Öl im Irak
???????
Wie kommst du denn auf das schmale Brett ????
dosbox schrieb:Nach dem Krieg wurden die Reste der Gestapo in die CIA übernommen-bewusst und voll geplant. Vorne mit dabei als junger Soldat: Der Kriegsverbrecher Donald Rumsfeld.
Das Brett wird immer schmaler ^^
dosbox schrieb:-komplette Luftverteidigung vorab zum Kriegspielen weit weg geschickt (Kanada?),
-wenige, unbewaffnete Kampfjets fliegen unmotiviert durch die Botanik,
Kleiner Tipp von mir,
beim tippen bitte darauf achten das man sich wenigstens nicht selber widerspricht ;)
Und da du anscheinend noch nicht zu allem was NORAD angeht informiert bist gebe ich dir jetzt einen Link zu einer tollen Seite wo du ganz ganz viele Infos findest zu NORAD:
http://wtc7lies.googlepages.com/norad%2Cfaa%2Cntsb%2Caircraftcapabilities%2Cpilo
dosbox schrieb:Für den Vorfall am Pentagon gibt es ZWEI veröffentlichte Szenarien für den anfliegenden Flugkörper, Shanksville ist auch nur ein "Fake".
Aber auch nur weil die VTler einfach zu lustig sind bei ihren Recherchen :D
Und du belächelst tatsählich Loose Change ??
Deine Art und Weise scheint mir nicht weniger haltlos zu sein. ^^


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 10:49
@rakim

die versuchen wenigstens naivchen wie dich aufzuklären, was nicht bei allen gelingt...

und warum scheitern sie bei ihrem aufklärungsversuch? möglicherweise, weil nicht alle so leicht mit einer laienhaften vorstellung zu beeindrucken und zu überzeugen sind.

sind es ist nicht gerade die leichtgläubigen/unwissenden/naivlinge die sich mit geringer aufwendung; schlecht recherchierten, teils falsch wiedergegebenen, ungeprüften 'tatsachen'; suggestivfragen und methoden wie sie bei gehirnwäsche zum einsatz kommt, ins staunen versetzen lassen?


@niruick

So ein Film muss ja nicht gleich 'aufklären'! Es reicht ja, wenn er neugierig macht!

nach dem motto: "sind genug zweifel gesäht, finden sich dementsprechend viele zweifler"?

ob es gut zu bewerten ist, dass quantität über qualität gesetzt wird, und das nach etlichen filmprojekten? als "informieter" bekommt man nämlich nicht den eindruck, als ob sich die personen, die vt-"dokumentationen" ala loose change (1st ed, 2nd ed., final cut) und "demolition hobbyist" fabriziert haben, ernsthaft mit der sachlage auseinandersetzen undoder aufklärung beabsichtigen.

andererseits, irgendwie muss man ja zusehen, dass man das programm gefüllt bekommt und seine zuschauer/zuhörer unterhält... ne wahr?


@Werwie

WARUM haben Bin Laden und seine `Gefolgsleute´ nicht Staaten der Ex-SU angegriffen, die aus SEINER Sicht ja sehr stärker das `Reich des Bösen´ versinnbildlichen müßte als die USA??

quatsch. ist dir bereits wieder entfallen, was in afghanistan und tschetschenien ablief?

die russen haben auch keine stützpunkte auf den muslimen heiligen boden errichtet. den extremisten ist allein das höchstzuwider. im gleichen zug der grosse einfluss den die us-amerikaner ausüben. sie, zusammen mit israel, werden als imperialstische macht angesehen, die zum ziel hat das arabische volk zu unterdrücken und seine (boden-)schätze zu stehlen.


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 10:54
Im JREF-Forum ist zu lesen, man könne den Final Cut nicht "debunken", weil Avery letztlich nichts gesagt hätte.

Ist das nun bereits ein Statement, oder müssen wir uns noch gedulden, bis die zumeist haarspalterischen Macher der "screwing" und "debunking" Szene die im Film zusammengetragenen Lügen rund um die Aufklärung der Vorfälle 9/11 schön geredet haben?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 11:11
maranmey schrieb:Im JREF-Forum ist zu lesen, man könne den Final Cut nicht "debunken", weil Avery letztlich nichts gesagt hätte.
Also ich lese da um einiges mehr als nur diesen Satz :D :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 11:13
@maranmey

ähmmmm die "debunker" reden also die Lügen des Filmes schön ??


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 11:27
Nein, die Lügen der US-Regierung werden verharmlost.

Zumindest ist es das was zu befürchten bleibt, -so wie sich die Meute händereibend auf das FC-Werk stürzt.

Abwarten!


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

13.11.2007 um 12:15
maranmey schrieb:Nein, die Lügen der US-Regierung werden verharmlost.
Wenn man mal ehrlich ist, werden seitens VTler eigentlich viel mehr die "Fehler" der vorher gegangenen Filme versucht zu verharmlosen ;D ;D


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden