weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 23:50
@angelo01

Fakten, sind keine Interpretationen, sondern stehende Einrichtungen. Wenn aber die Fakten, von unseriösen geldgeilen Idioten verbreitet wird und beim Nachfragen nichts bis wenig übrig bleibt, dann ist da nichts, dem ich folgen "möchte"....-Du?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 23:52
aber by the way.... ich habe tatsächlich was bemerkt... maranmey.. ich habe Dir 3 Fragen gestellt und keine Antwort bekommen nur allgemeines was unsere Quellen als unseriös in deinen Augen macht aber nichts definitives....

Was genau ist unseriös
Warum wurde nur der Theologe von Dir erwähnt
Was genau ist Bullshit

Gruss Angelo


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 23:53
@maranmey
http://justicefor911.org/911CW_omission_report.pdf

Warum regen die sich dann auf? Dann sollten wir doch alle
zufrieden sein?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 23:55
@angelo01

DU weichst mir aus, stellst themenbezogen, unsinnige Gegenfragen und behauptest nun kackfrech, das Ausweichen wäre auf meiner Seite.

Studiere den Verlauf, gehe das Gesagte durch und verhalte dich bitte dementsprechend. Was du hier versuchst, sollte unter deiner Würde sein!"


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.11.2007 um 23:58
@
Du
wenn ich "115" lese und ich davon locker 90 als Bullshit
erkennen kann, ohne mich anzustrengen, dann stimmt was nicht,
oder?

Aber mit den anderen (restlichen) kommst du vollkommen klar
und willst deshalb das ganze als "fake" erklären?
Na, wenn das Geschichte macht ...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:01
sorry war kurz ....
maranmey.. ich weiche Dir nicht aus, was genau willst Du wissen, warum ich Quellen wie 911org als Grundlage nehme ?
Mir geht es hauptsächlich darum aufzuzeigen, dass die OT nicht mit den vorliegenden Bild, Ton und Filmdokumenten übereinstimmt.

Was ist daran falsch ?

Doe OT ist eben auch nur eine Theorie, in der nichts bewiesen ist..


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:02
Warum sollte nicht erst mal die OT bewiesen werden,.. ehe wir eine Theorie beweisen müßen, das kriege ich nicht ganz gebacken...


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:03
@angelo01

Ich knalle dir hier auch gerne Quellen ohne Ende rein und halte mit meiner klaren Aussage hinter dem Berg.

Ich habe mich für etwa 99% der Lesenden hier im Thread klar ausgedrückt, nur DU willst es noch mundgerechter?...Was soll das?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:03
sorry... ich muss jetzt in die Kiste... muss morgen um 5 raus
werden daran anknüpfen..ok ?

Gruss Angelo


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:04
99 % von 2 Anwesenden ..ist ja super... das wären dann aber nur 50 % :)
oder hast Du die anderen per PN gefragt ?


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:05
Werde bei Gelegenheit wieder da sein!----Versprochen.

Gute Nacht und erholsamen Schlaf wünsche ich dir!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:06
warum ich wollte überhaupt nichts... oder hab ich was verpasst... du wolltest doch..wart mal ich lese das nochmal eben nach


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:06
ich bin Müdäää bis bald... ;)


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:06
Du solltes schlafen gehen!

Gute N8


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:17
@maranmey
Es wirkt doch schon grotesk, das 2 oder 3 Araber mit
Tepichmessern bewaffnet ein ganzes Flugzeug heldenhafter
Amerikaner
entführt haben soll und das 4 Mal.
Tower, die zig mal perfekt in sich zusammenfallen ... Warum
machen die das bei Sprengungen dann nicht immer so? Warum
dann die Angst, so ein Ding könnte umkippen?
Oder glaubst du da wirklich an Zufall???

Das WTC7 klammer ich hier mal aus - weil da bin ich mal
gespannt, wie du das erklären willst. Wozu gibt es eigentlich
Sprengmeister, wenn die Dinger so leicht einstürzen?

Alles sehr seltsam ...

Ob wahr oder nicht ist dabei noch nicht einmal die Frage.

Nun schauen wir mal was dabei rausgekommen ist.

-Für zigMio Menschen wurden die Bürgerrechte aufgehoben.
-Der amerik. Regierung wurden undenkbare Rechte eingeräumt
die wohl niemals aufgehoben werden.

Und wenn wir schon bei "Geheimhaltungen" von Seiten der
Regierung sind:
Was hat das mit Demokratie zu tun? Wie wird sich das auf die
anderen Länder auswirken?

Wenn solche "Geheimhaltungen" nämlich zur täglichen Sitte
werden, welchen Unterschied hab ich dann zum Nazi Deutschland
von 33/45? (Außer daß es diesmal nicht um Juden geht)


melden
maranmey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 00:25
@winstons

Du sprichst wieder nur von "Eindrücken", aber "Fakten" bleiben außen vor, oder?


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 01:18
Ein Beispiel, wie gründlich und wer da nachgeforscht hat:

Ein springender Punkt an der Geschichte, dass in den Tagen
vor dem 11.September das Handelvolumen mit Optionen auf
fallende Kurse extrem angestiegen ist.

Und dieses extrem hohe Handelsvolumen von Put-Optionen nährt
den _Verdacht_ dass einige sehr finanzstarke Marktteilnehmer
wussten, dass ein für die Aktienmärkte schlechtes Ereignis
eintreten wird.

Das sagt die Untersuchungskommission zu dem Thema:

"Highly publicized allegations of insider trading in advance
of 9/11 generally rest on reports of unusual pre-9/11 trading
activity in companies whose stock plummeted after the
attacks. Some unusual trading *did in fact occur*, but each
such trade proved to have an innocuous explanation. For
example, the volume of put options — instruments that
pay off only when a stock drops in price — surged in the
parent companies of United Airlines on September 6 and
American Airlines on September 10 — highly suspicious trading
on its face. Yet, further investigation has revealed that the
trading had no connection with 9/11. A *single U.S.-based
institutional investor* with no conceivable ties to al Qaeda
purchased 95 percent of the UAL puts on September 6 as part
of a trading strategy that also included buying 115,000
shares of American on September 10. Similarly, much of the
seemingly suspicious trading in American on September 10 was
traced to a specific U.S.-based options trading newsletter,
faxed to its subscribers on Sunday, September 9, which
recommended these trades. The SEC and FBI, aided by
other agencies and the securities industry, devoted enormous
resources to investigating this issue, including securing the
cooperation of many foreign governments. These investigators
have found that the apparently suspicious consistently proved
innocuous."

Dann ist ja alles in Ordnung. So lange es nicht direkt zu al
Qaeda oder Bin Laden ging.

Wenn man privat im Haifischbecken der Aktienmärkte planscht,
und das regelmäßige wiederkehrende Spiel beobachtet, wie
große Geldinstitute zu bestimmten Terminen
(Optionsverfalltermine) die Kurse drücken können und
man sieht, welche Geldmengen da transferiert werden, kommt
einem das blanke Entsetzen. Es geht bei diesen Geschichten um
dermaßen viel Geld, das kann man eigentlich gar nicht mehr
begreifen. Und wenn man sich dann das Handelsvolumen vor dem
11. September anschaut, packt einem schon fast die nackte
Angst.

Das noch zu dem "molten metal" (nach Tagen!!!! glüht es immer
noch)



Und wer jetzt noch Lust hat: (Pentagon)
http://www.wtc-terrorattack.com/pentagon__daten.htm

weiter unten heißt es da:
Kann eine Boeing 757 in Bodennähe eine Geschwindigkeit von
über 800 km/h erreichen?

finde ich sehr interessant. da muß ich ja glatt nochmal
nachrechen ...
selbst bei einer Geschw. von 600 km/h komm ich auf 167m/s.
die Aufnahme vom Pentagon müßte dann doch eine Aufnahme vom
Flugzeug haben, wenn die Kamera 4 Bilder/s machen sollte?
(ich find nur grad die Photos nicht, damit ich die Distanz
nachrechnen kann)(aber es sollten so um die 83m sein)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 01:42
"[...]95 percent of the UAL puts on September 6 as part of a trading strategy that also included buying 115,000 shares of American on September 10[...]"

Verstehst Du auch, was Du da zitiert hast?
Es ist ein kombiniertes Geschäft gewesen, in dem diese Umsätze entstanden sind. Kursabsicherung des Aktiengeschäfts durch Verkaufsoptionen. Portofoliomanagement zum einen durch risikoaverses Handeln (Gegengeschäft), zum anderen durch rechtliche Auflagen und Begünstigungen.
Die so tollen (Options-)Gewinne, die gern plakativ herausgestellt werden, verpuffen sehr schnell, wenn man das Gesamtportofolio betrachtet.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 03:47
Link: forum.911movement.org (extern)

1. Zu: Jeder Pilot hätte die Flugzeuge ins WTC geflogen...

Blödsinn. Erstens waren die angeblichen Piloten sogar mit Kleinflugzeugen total unerfahren, so die Aussage des Chefs der Flugschule, in der sie waren.

SIEHE z.B. SEHENSWERTEN FILM "Mohamad Atta and the Venice Flying Circus":
http://video.google.com/videoplay?docid=-6456867285177039347
(Ca. 30 min., Vor Ort Recherche...)

Eines der Flugzeuge korrigierte _direkt_ vor dem Einschlag noch _sehr stark_ den Kurs. Sonst wärs ein glatter Vorbeiflug gewesen. Ein Anfänger hätte das WTC per Autopilot und erst kurz davor per Hand in möglichst _einer Linie_ direkt angeflogen und keine "Show" Steilkurve exakt davor... um überhaupt noch eine Chance zum "Treffen zu haben" vollführt. Sowas macht kein dummer Anfänger bei seinem ERSTEN FLUG ÜBERHAUPT mit einem großen Verkehrsflugzeug. Zuvor flogen die angeblichen Attentäter nur mini ein- oder zweipropeller Flugzeuge für 1-2 "Passagiere"!

2.
-> AKTUELL:
"Multimillionär bot WTC-Flugzeug zum Verkauf an"

Infos: http://forum.911movement.org/ar/t2071.htm

Erst, als jmd. - als Interessent getarnt - auffiel, dass das Flugzeug angeblich ins WTC flog, nannte der Verkäufer eine andere Flugzeug-Nr. und das (nun lt. Nr. ANDERE gemeinte) Flugzeug hat aber rein zufällig einen TOTALSCHADEN (s. Link) & passt überhaupt nicht zum Verkaufsangebot. Sieht schon sehr nach eilig gesuchtem und gefundem Ausweg, um zu verhindern, zugeben zu müssen, ein ECHTES "911" Anschlags-Flugzeug betriebsbreit und in TOP ZUSTAND verkaufen zu können aus... Zumal das nun RICHTIGE und ursprünglich ANGEBLICH zum Verkauf gemeinte Flugzeug anderst als in der Beschreibung - ABER SO WIE DAS WTC-Flugzeug - aussieht, ausgestattet ist (Triebwerke) & lackiert ist. SIEHE LINK.

3.
FRAGE:
Wo sind dann alle die ANGEBLICHEN Passergiere der WTC-Flugzeuge hin? Ganz vergessen, dass es direkt nach "911" am 12.11.2001 einen _American Airlines_ Flugzeugabsturz in NEW YORK mit vielen Toten gab? Da alle "911" Flugzeuge kaum mit Passagieren besetzt waren, hätten alle ECHTEN Passagiere von diesen Flügen, in den kurz nach "911" IN NEW YORK "abgestürzten" Flug (-zeug) gepasst?
Vielleicht alle vorher betäubt o.ä.? Immerhin ein schmerzloser Tod?

Wieso ausgerechnet in New York? Weil vielleicht gerade das Offensichtlichste der dummen Masse am Unglaublichsten erscheint?
Eine unfassbare Wahrheit wird von weit Wenigeren geglaubt, als
einfach zu verstehende & akzeptierende Lügen. (= Die Bösen waren es!)

"Feds eye engines in air crash, November 12, 2001"
Siehe z.B.: http://archives.cnn.com/2001/US/11/12/newyork.crash/

Kam damals in allen Massenmedien, wurde aber auffällig schnell wieder aus der Berichterstattung genommen.

Mehr zu "911" z.B. hier: (viele Artikel)
http://www.heise.de/tp/r4/special/wtc.html

Dazu noch die Grundlage zum "Staatsterrirmus" (Quellen):
http://aufhellblitz.blogspot.com/2007/11/informationen-fr-neulinge.html


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

19.11.2007 um 08:17
zu 1.
Gerade das wilde Korrigieren ist ein Zeichen für Unerfahrenheit. Ich finde es doch seltsam, dass dies von einigen VT'lern anders interpretiert wird, denn bei einem geraden und sauberen Anflug hätten sie dies doch sofort als unrealistisch bezeichnet.

zu 2.
Manche müssen die angeblichen Verschwörer ja für ziemlich bescheuert halten, dass sie ihnen doch tatsächlich die Dämlichkeit zutrauen ein angeblich zerstörtes Flugzeug zu verkaufen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Flugzeug-Nummer beim Verkauf angegeben wurde, denn an einem Flugzeug lässt sich praktisch jedes Einzelteil auf das entsprechende Flugzeug zurückführen.

zu 3.
Jetzt wird es ganz doof: Die Verschwörer haben das Problem, dass sie Leichen verschwinden lassen müssen und lösen dieses, indem sie das gleiche Problem erneut hervorrufen. Oder wo sollen jetzt wieder die Leichen vom Absturz am 12.11.2001 hingekommen sein? Oder hat man alle in ein Flugzeug gepfercht obwohl die Passagierliste ganz andere Zahlen aufweist?


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden