weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 17:53
Since the stories below the level of collapse initiation provided little resistance to the tremendous energy released by the falling building mass, the building section above came down essentially in free fall, as seen in videos.”

Hier schreibt NIST nunmal "the building section above" und eben nicht mehr von Teilen der äußeren Fassade.

Jeder kann es dort oben nachlesen und weiter unten wird es nochmal klar:

In other words, the momentum of the 12 to 28 stories falling on the supporting structure below so greatly exceeded the strength capacity of the structure below that it (the structure below) was unable to stop or even to slow the falling mass.

Der untere Gebäudeabschnitt war nicht einmal in der Lage, den Fall des oberen Gebäudeabschnittes zu bremsen.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 18:17
>>>... Hier schreibt NIST nunmal "the building section above" und eben nicht mehr von Teilen der äußeren Fassade. ...<<<

Was ja auch stimmt... Der Gebäudeabschnitt über der Einschlagstelle krachte im freien Fall auf den Rest des Towers. Teile der Fassade brachen dabei ab, die 20-30 Etagen zerfielen zum Teil und rasten weiter im freien Fall zu Boden. Der Rest drückte auf die bereits beschädigten Etagen direkt unterhalb der Einschlagstelle. Alles Weitere dürfte bekannt sein...


>>>... Der untere Gebäudeabschnitt war nicht einmal in der Lage, den Fall des oberen Gebäudeabschnittes zu bremsen. ...<<<

Was ja auf Grund des hohen Gewichtes der oberen Etage auch kein Wunder ist.

Dazu ein Experiment (dabei bitte beachten das dieses Experiment keinem Maßstab entspricht)...

benötigt wird:
- 1 Fuß
- 1 3kg schwerer Hammer
- 1 Gliedermaßstab

Versuchsaufbau:

Den Fuß hinstellen, den 3kg schweren Hammer drauflegen und sehen das nichts passiert.
Dann wiederum den 3kg schweren Hammer mittels des Gliedermaßstabes in einer Höhe von einem Meter über dem Fuß ausrichten und Fallen lassen.

Dabei kannst du leicht feststellen das dein Fuß, welcher ebend noch das Gewicht des Hammers halten konnte, diesem soebend nichts mehr entgegenzusetzen hatte...


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 18:46
>>>... Der untere Gebäudeabschnitt war nicht einmal in der Lage, den Fall des oberen Gebäudeabschnittes zu bremsen. ...<<<

MorpheuS8382: Was ja auf Grund des hohen Gewichtes der oberen Etage auch kein Wunder ist.

Mein Fazit: Wenn ein Gegenstand im Fall nicht abgebremst wird, erreicht er freie Fallgeschwindigkeit.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 19:15
>>>... Mein Fazit: Wenn ein Gegenstand im Fall nicht abgebremst wird, erreicht er freie Fallgeschwindigkeit. ...<<<

Was falsch ist!
Ein Gegenstand der auf einen anderen prallt wird immer abgebremst. Nun gibt es hierbei zwei Möglichkeiten. Entweder der darunter befindliche Gegenstand kann soviel Energie absorbieren, dass der von oben kommende Gegenstand liegen bleibt, oder aber der fallende Gegenstand hat soviel Energiereserven, in Form von Gewicht und oder Geschwindigkeit, das er das untere hinderniss durchbricht / mitschleift.

Letzteres spielte sich am 11.09.2001 ab. Die oberen Etagen hatten mehr Energie als die direkt nächse Etage absorbieren konnte. Sie, die oberen Etagen, durchschlugen die darunter liegende, welche, enbenso wie alles was nicht außerhalb der Fassade herunterfiel, nun auf die nächste Etage fiel. So kam es zu einer Kettenreaktion. Immer mehr Gewicht drückte so auf immer weniger Etagen. Das Ende kennt ja jeder...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 19:20
bio schrieb:Mein Fazit: Wenn ein Gegenstand im Fall nicht abgebremst wird, erreicht er freie Fallgeschwindigkeit.
Und nun übertragen wir das auf die Ereignisse am 11. September:
Wenn ein Gegenstand im Fall kaum abgebremst wird, erreicht er nahezu Fallgeschwindigkeit.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 19:23
.........................................................
MorpheuS8382 schrieb: Ein Gegenstand der auf einen anderen prallt wird immer abgebremst.
..........................................................

genau das ist eine alte "VT-logen"-Weisheit, die jedoch laut NIST nicht stimmt:

In other words, the momentum of the 12 to 28 stories falling on the supporting structure below so greatly exceeded the strength capacity of the structure below that it (the structure below) was unable to stop or even to slow the falling mass.

Gebremst heißt, dass die fallende Masse verlangsamt wird.
Ungebremst heißt, dass die fallende Masse nicht verlangsamt wird.

Darüber sind wir uns einig.

Wie übersetzt Du folgenden Textabsatz und ordnest ihn hinsichtlich gebremst oder ungebremst.

"was unable to stop or even to slow the falling mass"


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 19:40
<<Wie übersetzt Du folgenden Textabsatz und ordnest ihn hinsichtlich gebremst oder ungebremst.<<

aha, das berühmte scharz/weiß denken der VTler.

Ungebremst heisst natürlich absolut, überhaupt, kein bißchen gebremst.

Es kann natürlich niemals bedeuten das es einfach nur "praktisch" ungebremst bedeutet, also einfach das es für die praktische Betrachtung so gut wie ungebremst bedeutet.

Es muss ja immer entweder oder sein. Und zwar absolut. So wie man in der VT-Logik entweder alles der offiziellen Anschaueng teilen muss oder gar nichts, nicht mal die einfachsten physikalischen Tatsachen.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 19:48
nettes Rückzugsgefecht :D

bis morgen in alter Frische


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 20:25
Das mit der freien Fallgeschwindigkeit , hatten wir doch schon und wo waren wir gelandet , bei 9,9 Sekunden das habe OT und VT als Zahl angegeben.

9.9 Sekunden imer nich sehr sehr unwahrscheinlich


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 20:45
bio schrieb:Since the stories below the level of collapse initiation provided little resistance to the tremendous energy released by the falling building mass, the building section above came down essentially in free fall, as seen in videos. As the stories below sequentially failed, the falling mass increased, further increasing the demand on the floors below, which were unable to arrest the moving mass.
Ich übersetz Dir das mal, bio, da scheints ja irgentwie Missverständnisse zu geben:

Da die Stockwerke oberhalb der Etage, die zuerst zusammenbrach, kaum Widerstand gegen die gewaltige Energie, die durch das fallende Gewicht des Gebäudes freigesetzt wurde, leisten konnte, viel die obere Sektion mit nahezu ( essentially=essentiell, im Wesentlichen, nicht exactly=exakt, genau ) Fallgeschwindigkeit, wie auch in den Videos zu sehen. Als die unteren Stockwerke nacheinander nachgaben, stieg die fallende Masse weiter an und erhöhte den Druck auf die unteren Stockwerke weiter, die nicht in der Lage waren die sich bewegende Masse aufzuhalten.

Alles ganz harmlos, das Gebäude ist tatsächlich fast mit Fallgeschwindigkeit zusammengebrochen, weil einfach nichts der grossen Kraft auch nur ansatzweise Widerstand geleistet hat.

Nix Sprengung, nix Verschwörung. Nur Physik und Leichtbauweise.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 20:59
"""Alles ganz harmlos, das Gebäude ist tatsächlich fast mit Fallgeschwindigkeit zusammengebrochen, weil einfach nichts der grossen Kraft auch nur ansatzweise Widerstand geleistet hat"""


Weil das nämlich die OT sagt, und die kann nur Recht haben ;)


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 21:12
das sagt nicht die OT, das sagen die herrschenden physikalischen gesetze.

btw. die "VT" und nur die VT hat behauptet, es hätte sich nicht so abspielen dürfen. schlussfolglich muss es korrekt sein? wie wir alle wissen, wurde VT nicht nur einmal berichtigt, bzw. haben VTler sich nicht nur einmal korrigieren müssen (s. Loose Change).


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 21:17
al-chidr schrieb:Weil das nämlich die OT sagt, und die kann nur Recht haben
Nein, die OT muss nicht immer Recht haben. Aber man muss schon entsprechende Beweise anführen, um die offizielle Theorie als fragwürdig zu deklarieren. Diese Beweise müssen sich natürlich auf dem nötigen physikalischen Niveau bewegen; persönliche Erfahrungen mit Bauklötzchen kann man jedenfalls nicht als berechtigte Zweifel gelten lassen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 21:34
al-chidr schrieb:Weil das nämlich die OT sagt, und die kann nur Recht haben
Nööö, weil es da Beweise für gibt, die ihr VT-logen gerne leugnet.
Immer wenn man euch aufzeigt das die Gebäude wesentlich langsamer eingestürzt sind als ihr behauptet, schaltet ihr gerne auf dumm.

z.B das Video "What we saw" zeigt eindeutig das der Einsturz mehr als 15 Sek gedauert hat !! UND das die inneren Cores erst nach der Fassade einstürzt sind.
Das ist der Beweis dafür, das euer Spreng-Fetischismus nichts weiter als Politische Meinungsmache ist !

Und ihr VT-logen meint auch noch ständig Hitler ins Spiel bringen zu müssen ??
Und das, obwohl ihr die einzigen seid, die jenes schreckliche Ereignis missbrauchen für Politische Meinungsmache ??

Ihr heuchelt in Foren rum, das ihr ja "nur" fragen stellt und die "Wahrheit" sucht und betreibt dabei ganz klar Propaganda !!
Wieso zweifelt keiner von euch, jenes Deutsche Gericht an , welches Motassadeq verurteilte, wegen Beihilfe zum mehrfachen Mord ???
Weil es eurer Politischen Meinung nicht dienlich wäre ??
Vermutlich !


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 21:58
was ausserdem zu bemängeln is: es wurden wieder und wieder behauptungen -in VT-augen argumente- geäussert, dass der absackende gebäudeteil (s.turm) nach "newtons begewegungslehre" hätte abrutschen müssen, kein widerstand vorhanden war und sich der zusammensturz langsamer oder überhaupt nicht hätte ereignen dürfen und pfeiler nicht soweit hinausgeworfen worden wären, wenn... aber welche kräfte bei den einstürzen tatsächlich hätten entstehen und wirken müssen, wurde nie explezit erläutert. im prinzip wird alles ignoriert, als hätte es keine flugzeuge und keine feuer gegeben, kein strukturversagen und keine absackenden stockwerke von mehreren tausend tonnen gewicht. gut erkennbar, an dem in predigers "guter zusammenfassung" gebrachten bsp. mit den windböen.


Das ist der Beweis dafür, das euer Spreng-Fetischismus nichts weiter als Politische Meinungsmache ist !

nunja, vielleicht hat man es sich zum motto gemacht, feuer mit feuer zu bekämpfen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 22:48
sator schrieb:nunja, vielleicht hat man es sich zum motto gemacht, feuer mit feuer zu bekämpfen
Könnte sein, doch wieso bleibt bei VT-logen der Lerneffekt aus, wo sie sich doch den ganzen Tag lang nur verbrennen ? ^^ :D

Aber mal im ernst, wieso meinen VT-logen die besseren zu sein wenn sie doch die selben Methoden anwenden ?
Würde es da nicht Sinn machen, die wirklichen Ungereimtheiten mal zu recherchieren anstatt z.B. Sprengungen herbei zu reden wo keine waren ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 22:54
>>> Das mit der freien Fallgeschwindigkeit , hatten wir doch schon und wo waren wir gelandet , bei 9,9 Sekunden das habe OT und VT als Zahl angegeben.

9.9 Sekunden imer nich sehr sehr unwahrscheinlich ...<<<

9,9 Sekunden ist in der Tat sehr unwahrscheinlich.
Extra für dich nochmal...



melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

02.02.2008 um 23:09
>>>... Wie übersetzt Du folgenden Textabsatz und ordnest ihn hinsichtlich gebremst oder ungebremst.

"was unable to stop or even to slow the falling mass" ...<<<

Naja. Natürlich wurden die oberen Stockwerke abgebremst. Nur ebend nicht so, dass der Einsturz irgendwo "unterwegs" hätte aufgehalten werden können. Wenn du den 3kg schweren Hammer durch ein A4 Blatt fallen lässt, wird er auch "abgebremst". Wie schon geschrieben, gibt es nur zwei Möglichkeiten. Genug Energie absorbieren oder ebend nicht...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.02.2008 um 02:06
und nochmal ein klassiker ;) :D



melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

03.02.2008 um 07:41
UffTaTa@

Maxh doch einen Anfang und berichte über Hintergründe des Lebenswandels der Attentäter, der Finanzierung, über den ominösen Geldgeber aus Pakistan, über Silverstein usw. anstatt nur zu motzen.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden