weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.05.2008 um 10:52
Bakterius schrieb:...die Terroranschläge einer objektiven Prüfung zu unterziehen...
Ja, wenn das möglich wäre... dann würden wir hier nicht diskutieren.
Denn ich tue es jetzt schon wieder:
Eine objektive Überprüfung wird von der Regierung massiv behindert, wenn nicht sogar verhindert! Selbst die OTler müssen sich ihre Version selbst untermauern.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.05.2008 um 17:26
>>>... Zugegeben, das hätte ich mir verkneifen können, da das einfach nur etwas provokant reingeschmissen war. Wie wird darauf von OT Seite reagiert? Sabberreflex durch Stichwort ausgelöst und schon wird dieser Schwachpunkt zum Hauptthema gemacht, von "Euch"! ...<<<

Wenn du selber zugibst, dass du diese Stelle auch gut und gerne ausgelassen hättest und zudem noch schreibst das es von deiner Seite her extra provokant in deinem Beitrag eingebaut wurde, wieso wunderst du dich dann noch über Reaktionen diesbezüglich?! Vor Allem wenn man wie du so eine wunderbare Steilvorlage liefert.

Meistens ist es so, dass du und deine Mitstreiter das "Wissen", dass ihr über den gerade zu diskutierenden Sachverhalt habt, in Texten von Alex Jones und Co gesammelt habt. Dies wird natürlich sofort aufgesogen wie Wasser vom Schwamm, als echt und als Wahrheit deklariert. Beispiel hierfür ist immer noch der arme Herr Silverstein, der ja laut deinen Aussagen immer noch stinkt. Bisher sieht die Beweislage diesbezüglich, nun ja, recht dünn aus (um nicht zu sagen das Beweise diesbezüglich gar nicht existieren), aber weder du noch deine Mitstreiter lernen daraus. Lieber verrennt ihr euch tief in eurer Vorstellung wie der 9/11 laut eurer gemachten Meinung abgelaufen sein muss, werft dabei mit hohlen Phrasen wie "Augen auf ihr Blinden!" um euch ohne selbst ebend dies zu tun. Und kaum in einer Sackgasse angekommen, gehts frischen Mutes und mit wehendem Banner ab in die nächste.


>>>>... Eine objektive Überprüfung wird von der Regierung massiv behindert, wenn nicht sogar verhindert! Selbst die OTler müssen sich ihre Version selbst untermauern. ...<<<

An welcher Stelle müssen wir uns denn was untermauern?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

20.05.2008 um 17:33
Und wenn ich mir den Verlauf der allgemeinen Meinung in euren Reihen anschaue, kann ich noch weniger verstehen wieso keine Einsicht gezeigt wird.
"Früher" hieß es mal, dass die USA alles von vorne bis hinten geplant hat. Das WTC wurde mit Sprengstoff vollgepumpt, AA und UA wurden unterwandert, Fluglotsen vom FBI unter jahrelanger Arbeit eingeschleust, es wurde extra gewartet bis der Bau am Westflügel des Pentagons abgeschlossen war usw usw... Zu diesem Zeitpunkt galt ein terroristischer Akt für euch für völlig ausgeschlossen.
Heute seid ihr soweit, dass ein terroristischer Anschlag für möglich gehalten wird, aber Bush oder die USA trotzdem unbedingt Mitwisser sein müssen/mussten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.05.2008 um 13:34
MorpheuS8382 schrieb:Zu diesem Zeitpunkt galt ein terroristischer Akt für euch für völlig ausgeschlossen.
Das es ein Akt des Terrors gewesen ist, darüber bestand nie ein Zweifel. Nur gewisse Erklärungen und Zusammenhänge erscheinen eben, auch heute noch, eher konstruiert.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.05.2008 um 14:16
schmitz schrieb:Das es ein Akt des Terrors gewesen ist, darüber bestand nie ein Zweifel.
Wir hätten uns ca. 8 Threads, viele davon auch mit weit mehr als 100 Seiten sparen können, wenn das wirklich der Fall gewesen wäre.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.05.2008 um 14:17
intruder schrieb:Wir hätten uns ca. 8 Threads, viele davon auch mit weit mehr als 100 Seiten sparen können, wenn das wirklich der Fall gewesen wäre.
Es kommt eben darauf an, welcher Definition von Terror man den Vorzug gibt!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 01:00
Vielleicht können wir ja kurz mal nebenbei über Zufall Nr. 2718 diskutieren.
Der wird nämlich gerade erst auf den Foren besprochen, gibt also noch kein debunking oder debunking of debunking auf den bekannten Seiten.
Passt gerade zu pull it oder nicht, da kann man auch seitenweise drüber reden.

Die Flugdaten aus dem Flugschreiber von AA77 (Pentagon) sind letztes Jahr aufgrund einer FOIA Anfrage von der NTSB herausgegeben worden.

Folgendes Problem ergibt sich:
Das File auf der CD hat das Erstellungsdatum: 5:45PM 9/13/2001
also 13. September 2001 um 17:45 Uhr. (welcher Zeitzone sei erstmal dahingestellt)

Der Flugschreiber im Pentagon wurde geborgen um 3:40AM 9/14/2001, also am nächsten Tag.

Nun, es gibt eine ganz einfache Erklärung: genauso wie die Zeit auf den Überwachungsvideos falsch eingestellt war, genauso ist es üblich Datum und Zeit auf Regierungscomputern falsch einzustellen. Man hat ja schiesslich ne Uhr am Handgelenk.

Oder wie seht ihr das? Frage ist für alle, pro oder contra egal. Ich finds nur interessant. Überführen kann man damit eh niemanden.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 01:05
Man hätte halt wirklich an diesem Tag Lotto spielen sollen, für einen Augenblick in der Zeit, war der Zufall die größte Wahrscheinlichkeit.

Chance verpasst.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 08:52
Und? Was willst du uns mit deinem nichtssagenden "Zufall" sagen?
Das die USA zu blöd ist das Datum auf den gerade frisch gefakten Flugdaten einzustellen? *Augenroll*
Ebenso wie die USA wohl zu blöd ist die größe des "Loches" im Pentagon an eine Boeing anzupassen? *noch mehr Augenroll*

Mein Gott, die "Argumente" die ihr euch da zusammenpuzzelt werden immer schwachsinniger. Die USA sei zu dämlich den 11.9.2001 einzustellen. OMG!
Die planen so ein Ding und keiner von den Superhirnen bemerkt das falsche Datum? *lach mich weg*
Hast du mal ansatzweise über diesen Quatsch nachgedacht?

Hierzu zitiere ich mich selber:
"... die ihr ...[...]... aufgeschnappt habt und sofort Antworten haben wollt ohne jedoch selbst mal euer Argument einer Prüfung unterzogen zu haben..."



Zufall ist euer Argument Nr. 1... Zufall hier, Zufall da, überall Zufall... Na wenn das mal kein Beweis ist. >_<


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 09:05
Was du so alles aus meinem Beitrag heraus liest.

Ich bin begeistert!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 11:53
find ich prima, wie ihr spekuliert. :D
Ich wollte doch nur wissen, wie man das erklären kann, aber dazu scheint ja keiner in der Lage zu sein.
Ok, muss man ja auch nicht, ist einfach nur ein Fehler drinne, der einfach so passiert sein könnte, weil nicht jeder seinen Computer mit einer Atomuhr synchronisiert. Thema erledigt.

Manchen ist aber auch so eine Kleinigkeit erwähnenswert, wenn man bedenkt, dass sie die Meinung vertreten, dass es als bewiesen gilt, dass die FDR Daten manipuliert sind.
Aber diesen Beweis oder Gegenbeweis, können wir hier wohl mangels Kompetenz nicht führen. Schade.

The NTSB Evidence
The FDR is not Documented per any investigative or crime scene procedure
The Factual Report (and in reference the CSV Output) directly and factually conflict with the 'Damage Path'
A 2nd independent readout of the raw file further supports these conflicts, and adds even more.
There is no Serial Number
There is no picture
There is no final output (see the UA93 Factual Report + others)
There is zero documentation
The FDR is reported recovered at 3:40AM 9/14/2001
The RAW file is timestamped at 5:45PM 9/13/2001
The NTSB Reports are from Jan-Feb 2002.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 14:59
>>>... Ok, muss man ja auch nicht, ist einfach nur ein Fehler drinne, der einfach so passiert sein könnte, weil nicht jeder seinen Computer mit einer Atomuhr synchronisiert. Thema erledigt. ...<<<

Wenn du selber einräumst, dass der Fehler sich einfach so eingeschlichen hat, wozu stellst du ihn als Argument auf? Auf der Seite zuvor hast du dich drüber aufgeregt, dass hier angeblich alle nicht VT-ler auf "unwichtigem Mist rumgeiern", und das, wo gerade du immer den "unwichtigen Mist" anschleppst.


>>>... Der wird nämlich gerade erst auf den Foren besprochen, gibt also noch kein debunking oder debunking of debunking auf den bekannten Seiten. ...<<<

Genau wie ich es gesagt habt. Irgendwas wird irgendwo von irgendeinem Verfasser geschrieben und irgendjemand liest es. Zack! Schon haben wir ein neues Möchteger-Argument... Ohne jegliche Prüfung oder mal die eigene Birne anzustrengen wird sofort ein weiterer "Zufall" präsentiert. Ja ich weiß, ihr fragt ja nur... -.-

11+9+2+0+0+1=23... Oh Schreck. Die Illuminaten? Zufall?


Und wenn ich das hier schon lese:
"Vielleicht können wir ja kurz mal nebenbei über Zufall Nr. 2718 diskutieren."
Und ein paar Beiträge weiter großkotzig das hier schreiben:
"Aber diesen Beweis oder Gegenbeweis, können wir hier wohl mangels Kompetenz nicht führen."


Und was ich ganz besonders bedenklich finde ist, dass sich für dich Themen immer dann erledigen, sobald der Wind aus den löchrigen Segeln ist.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 15:00
>>>... Was du so alles aus meinem Beitrag heraus liest.

Ich bin begeistert! ...<<<



Welchen Beitrag bitte hast du denn verfasst auf den mein Text zutreffen könnte?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 17:37
Ich räumte ein, dass der Fehler sich einfach so eingeschlichen haben könnte. Könnte, aber nicht muss, vielleicht gibts ja noch andere Gründe.

Dieser eigentlich unwichtige Aspekt, gehört aber zu der unter Umständen sehr wichtigen Frage, ob die FDR Daten manipuliert sind oder nicht.

Ob etwas also unwichtig oder wichtig ist, kommt auf den Standpunkt an. Da wir einen komplett verschiedenen haben, musst du nicht unbedingt verstehen, warum ich was frage oder sage.

Wenn man einfach nur mal so was fragt, dient es dazu vielleicht Argumente zu bekommen, die einem selber noch nicht auf- oder eingefallen sind. Denn meist ist diese Frage nicht spontan entstanden, sondern man hat schon ca. 100 Forenbeiträge von 20 anderen mit pro und contra gegeneinander abgewogen.

Themen erledigen sich für mich, wenn ich meine eine zufriedenstellende Erklärung gefunden zu haben. Silverstein'S Zitat ist für mich erledigt, nicht aber die Sprengung von WTC 7.

Und im Grunde ist es in diesem Forum genau andersrum, als Du mir unterstellst.
Wenn man wichtige und interessante Fragen stellt, wie z.B. zu den FDR Daten, wo ich schonmal das Video
Pandora's blackbox - Chapter 2: The flight of American 77 http://video.google.com/videoplay?docid=4648624627192508186
und
American 77 Flight Path version2 - In 3D http://video.google.com/videoplay?docid=3752900324142560520

reingestellt habe.
Da kommt dann nämlich genau nichts.
Immer wenns schwierig wird, sind alle OTler im Urlaub. Sobald aber einer mit 11+9+2+0+0+1=23 kommt, stürzt "Ihr" euch drauf und seid wieder da.
Wenn du mir soetwas mal durchlöchern könntest, damit ich mich einem anderen Thema widmen kann, wär schon toll. Haste das Video wenigstens mal angeschaut? Geprüft? Eigene Birne angestrengt? Wenn nein, warum, wenn ja, was haste dazu zu sagen?


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 19:32
Hier ein paar interessante Links:

Diese Aussage hier ist von einem Sprengungsfachman, der sich über den WTC7
Einsturz ausläßt.

http://blip.tv/file/902043

Shanksville:

http://blip.tv/file/841627

Nochmal kurz zusammen gefasst:

http://blip.tv/file/920135

Für alle, die das ganze auf "deutsch" brauchen, dann hier:

http://www.911video.de/911dokumentar.php


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 19:53
Und noch einen. Mit *Download* Möglichkeit in guter Qualität.

http://loosechange.rshost.de/


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 20:07
@ winstons:

SEHR interressanter Link, besonders der 2.

= dieser http://blip.tv/file/902043 hier!!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 20:10
FrankyGER schrieb:Immer wenns schwierig wird, sind alle OTler im Urlaub.
Ohje, ^^
Glaubst du wirklich du bist der erste der mit diesen supi dupi Truther Filmen hier auftrumpfen wollte ?
Du bist nur einer von vielen ;o) deine "Fakten" sind weniger "spannend" als du denkst um es nicht sogar langweilig zu nennen.

All deine Vorgänger waren mind. genauso "gut" informiert wie du, wenn nicht sogar noch "besser"
Und wo sind sie hin ? Mann weiß es nicht so genau, man vermutet aber, das sie irgendwann die wirklichen Fakten nicht mehr leugnen konnten ^^
Wie schon mal erwähnt, schau dir hier ruhig ALLE Beiträge mal an vielleicht fällt dir was auf und du kannst schon sehr bald mal wieder was als "erledigt" einstufen *g*


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

22.05.2008 um 20:27
>>>... Ich räumte ein, dass der Fehler sich einfach so eingeschlichen haben könnte. Könnte, aber nicht muss, vielleicht gibts ja noch andere Gründe.

Dieser eigentlich unwichtige Aspekt, gehört aber zu der unter Umständen sehr wichtigen Frage, ob die FDR Daten manipuliert sind oder nicht. ...<<<

Du räumst ein, dass sich der "Fehler" irgenwie eingeschlichen hat, spekulierst nebenbei aber auf andere Gründe und willst damit darauf hinweisen das die FDR-Daten gefälscht sein könnten.

Nun, da deine VT-Gurus nachweißlich Zitate einkürzen, verfälschen, verfremden und Videos so beschneiden das es in ihre Hirngespinnste passt, behaupte ich einfach mal einer deiner Mentor hat diese Daten gefälscht.


Und um noch weiter in der tiefen Wunde zu bohren, hat einer deiner "Truther" (ich nenne sie gern Lügner) mal den angeblich lebenden Attah interviewt? Lügen reihen sich an Lügen unter der Fahne der "Aufklärung und Wahrheit".

Dazu fällt mir noch was passendes ein: "Cui bono?"


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden