weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 01:20
@prediger
Nomen est omen
weis garnicht was du willst.
Es gibt Millionen die nur über Autos, Trends, , Aktiemkurse, Fußball, Schrebergärten und ihre Zäune, Wecker und Geweckte, Gelbörsen und ihre Träger usw. reden.
Da ist es doch besser sich EIN wichtiges Thema rauszusuchen und vielleicht ein bisschen was zu bewegen.


melden
Anzeige
prediger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 10:58
Haste Recht, vor denen hab ich auch mittlerweile am meisten Angst..Jeder sollte schon selber seine Richtung finden.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 14:28
Zitat von Sator:

"die gebäude unterschieden sich voneinander, die schäden hatten unterschiedliche ursachen. was die beiden gemeinsam haben, sind die schädigungen, die statistisch gesehen an den verwundbarsten schwachstellen geschehen sind."

Ha ha ha ha -

Du würdest also sagen daß die Piloten der ins WTC geflogenen Maschinen bei der nicht gerade niedrigen Fluggeschwindigkeit von ca. 900 km/h die Möglichkeit hatten die `verwundbarsten´ Stellen des WTC´s zu treffen

rofl - rofl - rofl


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 14:35
@ basthi14

911ist der amerikanische notruf,das datum 9/11ohne/=911ds waren aba nicht die amerikaner weder die moslems sondern jmd.der eindeutig die absicht hatte einen krieg anzu zetteln,um amerika zu schwächen.

Dass der Krieg die Folge (von 9/11) ist, steht ausser Frage, aber war es auch das Ziel?

Es interessiert mich, wie Du das "eindeutig" darstellst. :|



@ werwie


Mit "ha ha ha ha" und "rofl" fangen wir gar nicht erst an!


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 14:38
ok @ niurick:

kannst Du mir den in meinem Post dargelegten Sachverhalt 1x einigermaßen `schlüßig´erklären??!? & zwar daß die Piloten der ins WTC geflogenen Maschinen bei der nicht gerade niedrigen Fluggeschwindigkeit von ca. 900 km/h die Möglichkeit hatten die `verwundbarsten´ Stellen des WTC´s zu treffen!!?!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 14:47
@Werwie

es war von WTC 7 die rede.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 15:20
Link: en.wikipedia.org (extern)
sator schrieb:Bitte Fakten
na dann geh doch bitte fakten suchen!
Ok, hier sind die Fakten zu WTC 7:

NIST did have some “preliminary hypotheses” on 7 WTC, Dr. Sunder said. “We are studying the horizontal movement east to west, internal to the structure, on the fifth to seventh floors.”

Then Dr. Sunder paused. “But truthfully, I don’t really know. We’ve had trouble getting a handle on building No. 7.”


Dr. Sunder ist der der Leiter der NIST Untersuchungskommision. Ich denke mal, wenn er es nicht weiss, dann dauert der Untersuchungsbericht eben etwas länger, bis die Fakten OT konform verarbeitet werden können.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 15:46
dann dauert der Untersuchungsbericht eben etwas länger, bis die Fakten OT konform verarbeitet werden können.

willst du andeuten, dass anhänger der sprengtheorie es besser wissen, resp. ihr euch im klaren seid, was wirlich passiert ist, obwohl der mann mehr ahnung hat, als ihr zusammengenommen, ihr nicht mal den ins augenstechenden unterschied zwischen einem 9 und 47 stock hochhaus entdeckt?

warum beteiligst du dich an dieser endlos diskussion überhaupt?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 15:53
"willst du andeuten, dass anhänger der sprengtheorie es besser wissen, resp. ihr euch im klaren seid, was wirlich passiert ist, obwohl der mann mehr ahnung hat, als ihr zusammengenommen, ihr nicht mal den ins augenstechenden unterschied zwischen einem 9 und 47 stock hochhaus entdeckt?"

tja viele anhänger der sprengtheorie sind ebensfalls professoren usw
und die müssen es schließlich auch wissen oder?


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 16:17
warum sollten die es wissen? welche professoren, bzw. in was haben die ihren prof gemacht?

tja, tjaja, nur weil irgendwelche vt-seppel behaupten, dass es professoren gibt, die sich der sprengtheorie verschrieben haben, muss es noch lange nicht stimmen und diese profs fachmänner auf dem gebiet sein. wie wir wissen, wird auch in den reihen der VT-Gemeinde es mit der wahrheit nicht so genau genommen...


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 17:07
@sator
Finde ich gut, dass du aus dem Fakt, dass selbst Experten keine schlüssigen Erklärungen liefern können,das Argument hervorhebst, dass VTler mit ihrem nichtvorhandenen Wissen so überheblich sind alles besser zu wissen.

Das ist nämlich genau der Punkt, den ich den OTlern vorwerfe. Sie verteidigen offizielle Theorien, die an allen Ecken und Kanten Lücken haben, in denen unzählige Zufälligkeiten hingenommen werden müssen und nur deshalb wahr sind, weil sie bequem sind und ohne kriminelle Hintergründe auskommen. Mit Wissen und Objektivität haben diese OTler genausowenig zutun, wie du es der anderen Seite vorwirfst.

Die OTlern sind diejenigen, die behaupten alles erklären zu können, nicht die VTler. DIe Zeugen nur Alternativen auf, oder zeigen Unstimmigkeiten auf. Wer meint hier das Wissen zu haben? Wie kannst Du behaupten, der Einsturz von WTC 7 war unausweichlich und nicht ungewöhnlich, wenn es doch Experten in Jahren nicht schaffen es zu erklären, die mehr Ahnung haben als alle OTler in diesem Forum zusammen?
Man bedenke, die offziellen Untersuchungen haben eben nicht nach Beweisen für die VT gesucht, sie verwenden alle Resourcen für die Suche dagegen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 17:59
"Das ist nämlich genau der Punkt, den ich den OTlern vorwerfe. Sie verteidigen offizielle Theorien, die an allen Ecken und Kanten Lücken haben, in denen unzählige Zufälligkeiten hingenommen werden müssen und nur deshalb wahr sind, weil sie bequem sind und ohne kriminelle Hintergründe auskommen. Mit Wissen und Objektivität haben diese OTler genausowenig zutun, wie du es der anderen Seite vorwirfst."

manche fakten werden auch gerne mal ignoriert ^^


melden
dantesprayer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 18:25
Wer heute noch an die OT glaubt, der muss unterm Regenschirm gestanden haben als Gott Vestand verteilte.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 18:55
FrankyGER schrieb:Das ist nämlich genau der Punkt, den ich den OTlern vorwerfe. Sie verteidigen offizielle Theorien, die an allen Ecken und Kanten Lücken haben, in denen unzählige Zufälligkeiten hingenommen werden müssen und nur deshalb wahr sind, weil sie bequem sind und ohne kriminelle Hintergründe auskommen.
Ich sehe weniger das Verteidigen der offiziellen Theorie als das Entlarven der zumeist naiven Verschwörungstheorien.
FrankyGER schrieb:Die OTlern sind diejenigen, die behaupten alles erklären zu können, nicht die VTler. DIe Zeugen nur Alternativen auf, oder zeigen Unstimmigkeiten auf.
Genau das ist leider nicht der Fall, denn es sind keine Alternativen oder Unstimmigkeiten, die "aufgezeigt" werden. Man möchte den Gedanken, dass es lediglich islamistische Terroristen waren, nicht wahr haben und aus dieser Motivation heraus ist man bereit alles als falsch oder gar als Lüge hinzustellen, was offiziell bekannt gegeben wird, obwohl man weder über das nötige Know How noch über die relevanten Informationen verfügt. Das hat mit Objektivität nichts zu tun. Die hier anwesende OT-Fraktion hat den nötigen Zugang zu den relevanten Informationen auch nicht, aber was an "Alternativen" seitens der VT präsentiert wird, kann größtenteils auch der Laie entkräften.
FrankyGER schrieb:Man bedenke, die offziellen Untersuchungen haben eben nicht nach Beweisen für die VT gesucht, sie verwenden alle Resourcen für die Suche dagegen.
Da klingt wohl eher dein Frust heraus, weil die bisherigen Untersuchungsergebnisse sich nicht mit deinen Vorstellungen decken. Vielleicht solltest du deine Vorstellungen überdenken bevor du der Kommission mangelnde Objektivität vorwirfst.
gman schrieb:manche fakten werden auch gerne mal ignoriert ^^
Wenn das so ist, dann fällt es dir sicher nicht schwer einige dieser "Fakten" aufzuzählen. Ich hoffe da kommt etwas mehr als der Quatsch, den man sich über all die Jahre anhören musste.
dantesprayer schrieb:Wer heute noch an die OT glaubt, der muss unterm Regenschirm gestanden haben als Gott Vestand verteilte.
So Mancher steht wohl lieber im Regen in der Hoffnung, dass Gott ihm endlich Verstand gibt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 20:04
"Wenn das so ist, dann fällt es dir sicher nicht schwer einige dieser "Fakten" aufzuzählen. Ich hoffe da kommt etwas mehr als der Quatsch, den man sich über all die Jahre anhören musste."

ne sry mir fällt es schwer diese fakten aufzuzählen , denn als Gott Vestand verteilte stand ich unterm regenschirm.(selbstironie ist was schönes :D)

wenn du als "quatsch" den einsturz der wtcs durch einen brand definierst , dann kann ich dich beruhigen.

da zähle ich mich lieber zu den "dummen" , als das ich mich zu den ignoranten und besserwisser geselle.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 20:10
Wie kannst Du behaupten, der Einsturz von WTC 7 war unausweichlich und nicht ungewöhnlich

ach man, SiSi...




"...it's definitly coming down..."




"I told you that sucker was gonna go..."


habe auch nie gesagt, der einsturz wäre gewöhnlich. ich weiss auch nicht so recht, was du mir aufdrücken willst. ich finde es alles andere als gewöhnlich, denn es passiert nicht alle tage, dass ein gigant von einem hochhaus einstürzt und nebenstehende gebäude mit containerschiffladungen an schutt bedeckt.


wenn es doch Experten in Jahren nicht schaffen es zu erklären

diese experten versuchen bis ins kleinste detail den vorgang zu entschlüsseln und zu rekonstruieren. die verlassen sich nicht auf 5 sek. grissliges videomaterial und sagen: "sieht aus wie sprengung, folglich muss es ne sprengung sein, ok jungs, job erledigt, gemma nach hause zu weib und bier". und womöglich gestaltet es sich schwieriger, wenn nur ein haufen schrott vorliegt und keine weiteren anhaltspunkte verfügbar sind.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 20:47
@Bakterius

Hier mal etwas zum Zweck und zur Motivation der Untersuchungsausschüsse:

http://hintergrund.de/index.php?option=com_content&task=view&id=193&Itemid=137

Hier mal ein Auszug:
Der Bericht der 9/11-Kommission stellt die Grundlage der offiziellen Version zum 11. September 2001 dar.
Doch diese Grundlage steht auf wackeligen Füßen, da sie im Wesentlichen auf Aussagen von Inhaftierten beruht, zu denen die 9/11-Kommission keinen Zugang hatte. Auch zu Video-Aufnahmen der Verhöre wurde ihr der Zugang verwehrt.
Nachdem sich nun herausgestellt hat, dass diese Aufnahmen von der CIA vernichtet wurden, sind somit wesentliche Beweismittel, auf die sich die offizielle Version stützt, nicht mehr vorhanden.


Nach den ersten Berichten über deren Vernichtung im Dezember 2007 reißt die Kritik an der 9/11-Untersuchung nicht ab.
Auch die enge Verbindung der 9/11-Kommission zur Bush-Administration gerät zunehmend unter Verdacht, eine unbefangene Untersuchung verhindert zu haben. Zudem sorgt das gegenwärtig gegen die mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge eingeleitete Verfahren vor einem Militärgericht auf Guantanamo für Negativ-Schlagzeilen. Mehrere Ankläger der Militär-Kommission traten zurück, weil sie die Prozesse für eine Farce halten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 21:00
Danke für die Videos, aber die kenne ich nu auch schon lange genug.

Was wolltest Du mir denn damit sagen? In deinen Zitaten steht, dass Feuerwehrleute und Sicherheitspersonal wussten, dass das Gebäude kommt runter.
Das Thema hatten wir ja gerade. Woher wussten sie es? Weil es ihnen so gesagt wurde! Es war ja schon verlassen und abgesperrt. Sogar die Medien waren informiert, dass das Gebäude zum Einsturz freigegeben war.
Übrigens fällt mir da wieder "Pull-it"-Silverstein ein. Pull it heisst natürlich nicht abreissen, sondern, die Feuerwehrleute raus-pullen. Erstmal waren die schon abgezogen, das Gebäude war leer, und ausserdem "it" heisst es, das Gebäude, sonst hätte er them, die Feuerwehrleute, gesagt.

Ich hab nicht gesagt, dass du meinst der Einsturz war gewöhnlich, den so viele Hochhäuser stürzen ja nicht alltäglich ein. Ich meinte damit, du siehst nicht das Ungewöhnliche an der Art des Einsturzes.
Wenn das so einfach wäre, ein Hochhaus so sauber in seine Fussstapfen versinken zu lassen, bräuchten wir keine Firma controlled demolishion.

NIST ist eine Regierungsorganisation. Die haben alles was sie brauchen. Alle Baupläne, alles Videomaterial, alle Zeugenaussagen, jeder muss mit denen zusammenarbeiten.
Ok, sie arbeiten erst wirklich seit 2005 dran, weil sie vorher fulltime an den Türmen arbeiteten, aber langsam wirds doch mal Zeit. Oder passt das gerade nicht in die Wahlkampfzeit?


melden
Anzeige
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

18.05.2008 um 21:45
@FrankyGER

Erstmal waren die schon abgezogen...

wo ist der beleg, dass die bereits zurückgezogen wurden, als... ja was denn überhaupt? als silverstein über die situation informiert wurde? soll das gegen ende november 2001 gewesen sein? was denkst du, wie lange es gebraucht hat, bis der eigentümer des wtc mit den zuständigen köpfen der einsatzkräfte in verbindung trat?

das Gebäude war leer

es wurde nicht nur das gebäude geräumt. das areal um wtc 7 wurde evakuiert und der versuch das feuer zu löschen aufgegeben. man kam nicht ran, es gab wahrscheinlich wenig möglichkeiten ins gebäude zu gelangen und das feuer zu erreichen.


und ausserdem "it" heisst es

neihen, es kann auch die unit (einheit) oder das vorhaben gemeint sein. plus, wird mit "to pull" genau das bezeichnet -wenn man es ins deutsche mit "ziehen" übersetzt- was es bedeutet. ziehen, es wird gezogen, mit stahlseilen, mit kränen...



"We are getting ready to pull building 6."

plus, warum soll silverstein mit dem firedepartment einen abriss eines 47 stöckigen hochhauses beschliessen?


Wenn das so einfach wäre, ein Hochhaus so sauber in seine Fussstapfen versinken zu lassen, bräuchten wir keine Firma controlled demolishion.

aha, als ersatz einen 400 meter wolkenkratzer im stile der wtc türme aufbauen, den zum einsturz bewegen und darauf hoffen, dass das gebäude, was eigentlich platt gemacht werden sollte genügend aufs dach bekommen hat und ein feuer zünden? ja, das klingt wirklich nach einer todsicheren methode und bin überzeugt, sprengfirmen haben sich diese bereits angeeignet und können mit dieser kostengünstigen art des niederreissens begeistern und weltweit grossen erfolg verbuchen. ^^


melden
246 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden