weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:29
Selbst Qualitätsstähle dürfen 0,05Prozent Schwefelverunreinigungen haben .


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:31
Hallo!

Wo ist eigentlich "jever" geblieben?
Seit ich nicht mehr an diesem Thread teilnehme, ist er irgendwie verschwunden........

Ist hier für jeden der Aufklärungsarbeit betreiben will, extra ein anderer tätig, der dessen nachgeforschte Tatsachen verschleiern und lächerlich machen will?

So quasi ich, der lumiere, bekommts vom jever,
der SittingBull wird von z.B. sator, oder berlinandi in´s lächerliche gezogen......

Hut ab, gute Organisation von Seiten jener welcher, auch ein Schelm, wer dabei beabsichtigte Hintergünde (etwa doch wo "angestellt"?) vermutet.

Schönen Sonntag noch.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:33
Zu den explodierenden Gasflaschen. Wo sollen die gelagert gewesen sein? In Queens?

Sicher nicht im WTC. Das war ein Class A Sicherheitsgebäude, mit strengen Brandschutzrichtlinien. Selbst im Windows of the World gab es keine Gaskocher.

Und mal ein paar Aussagen zur Verifizierung:

I said to the fireman “what’s that?” and one of the fireman replied “I think it’s the gas tanks from the kitchens. That did not make sense because it was a Class A building and all the kitchens were electrical.Where are those explosions coming from?


http://arabesque911.blogspot.com/2007/05/heroism-of-william-rodriguez-amazing.html

Nun bu, den Rodriguez mögen die JREF'fer nicht, wegen dem was er sagt, und sie haben ihn schon alles mögliche an ad hominems entgegengeschleudert. Deswegen hier mal die Auzssage von Mike Hurley, World Trade Center Fire Safety Director. Von der besten Person auf der Welt also für diese Einschätzung.

I didn't know that an aircraft had hit the tower at that point, but knew that whatever had occurred was purposefully done as there was nothing in the building that could have accidentally caused such an explosion and volume of fire [there was no natural gas or other types of explosives in the towers].

http://www.9-11pdp.org/about/bio_hurley.htm


***

Ich bin schon Debunkergehärtet wie T1-Stahl. Also, wenn ihr spielen wollt, müsst ihr euch einen Dümmeren suchen.
Und nicht immer wieder eure Propaganda rausholen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:35
@ berlinandi, die Spreegurke.

Ah und deshalb übersetzt du Jet Fuel mit Flugbenzin ?

So Typen wie du sind mir die liebsten. Was denn, wo ist denn das Problem? Bringe mal die Unterschiede zwischen den beiden Stoffen, z.B. im, Brandfall, Brandtemperaturen und ähnliches, anstatt hier den mysteriösen zu machen, der so tut, als ob ich einen Fehler begangen hätte, ohne das zu qualifizieren! Gibts bestimmt auch nen Namen für diese Methode.
Kerosin verbrennt mit sehr hoher Russbildung , Flugbenzin russt nicht .
Der Flammpunkt ist unterschiedlich .

Ich habe lediglich bemerkt das Jet Fuel nun ein mal Kerosin ( Selbstzünderkraftstoff ) ist , und kein Flugbenzin ( Ottokraftstoff ) . Und das nun einmal Flugzeuge mit TL-Triebwerken nicht mit Flugbenzin fliegen .

Hab dir dazu auch eine PN geschrieben , sry .


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:39
Selbst Qualitätsstähle dürfen 0,05Prozent Schwefelverunreinigungen haben .

Gib wenigstens mal zu, wenn du argumentativ am Ende bist und total widerlegt, anstatt solche Allgemeinplattidtüden von dir zu geben.

Ich habe ganz klar gezeigt, warum der Schwefel-Anteil so gering ist: Um eben Rotbruch (oder ein Eutektikum) während der Warm-Walzphase zu vermeiden. Da ist der Stahl geschmolzen. Also über 1.500°C. Und wenn er diese Temperatur einmal hatte und später wieder auf diese aufgewärmt wird, kann der minimale Schwefelanteil nicht nun etwas schaffen was schon beim Walzen bewusst verhindert wurde. Es sei denn, da fügt man Schwefelpulver zu. Und vielleicht ein wenig Eisen(III)Oxid. Und Nano-Aluminiumpulver. Und Kaliumpermanganat. Und andere Brandbeschleuniger vielleicht. Am Ende heißt dass dann Thermate.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:42
Kerosin verbrennt mit sehr hoher Russbildung , Flugbenzin russt nicht .
Der Flammpunkt ist unterschiedlich .

Ich habe lediglich bemerkt das Jet Fuel nun ein mal Kerosin ( Selbstzünderkraftstoff ) ist , und kein Flugbenzin ( Ottokraftstoff ) . Und das nun einmal Flugzeuge mit TL-Triebwerken nicht mit Flugbenzin fliegen .


Es geht hier doch nur um ein Kriterium: Brenntemperatur. Gibt es da gewaltige Unterschiede oder nicht? Wenn nicht, sehe ich den Sinn des Einwands nicht, außer Verwirrung zu stiften und so zu tun, als ob ich einen Fehler gemacht hätte, und zu implizieren, was auch immer in den Tanks der Flugzeuge war, doch gereicht hätte, den Stahl selbst nur auf 1000° C. zu bringen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:49
sitting-bull schrieb:Ich habe ganz klar gezeigt, warum der Schwefel-Anteil so gering ist: Um eben Rotbruch (oder ein Eutektikum) während der Warm-Walzphase zu vermeiden
Eben er wird gering gehalten durch entschwefelung , und 0,05 Prozent verunreinigung durch Schwefel ist für damalige Baustähle ganz normal . Ohne entschwefelung wäre die Verunreinigung höher .


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:50
@Sitting Bull

Zu den explodierenden Gasflaschen.

müsst ihr euch einen Dümmeren suchen

gefunden. die gasflaschen fein säuberlich und "unauffällig" aus der aufzählung herausgepickt. alles weitere, einschliesslich "etc." und verlinktes video, wird "unauffällig" ignoriert.

significant...


Und nicht immer wieder eure Propaganda rausholen.

wie is et mit deiner propaganda? oder entspricht es nicht der tatsache, dass du mir unterstellt, ich würde die offizielle version und nichts als die offizielle version für bare münze nehmen und mir es als motiv für die verteidigung der "OT" anlastest?


@lumiere

gg35068,1212925837,facepalm3zp9


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 13:54
Ich habe lediglich bemerkt das Jet Fuel nun ein mal Kerosin ( Selbstzünderkraftstoff ) ist , und kein Flugbenzin ( Ottokraftstoff ) . Und das nun einmal Flugzeuge mit TL-Triebwerken nicht mit Flugbenzin fliegen .

Es geht hier doch nur um ein Kriterium: Brenntemperatur. Gibt es da gewaltige Unterschiede oder nicht? Wenn nicht, sehe ich den Sinn des Einwands nicht, außer Verwirrung zu stiften und so zu tun, als ob ich einen Fehler gemacht hätte, und zu implizieren, was auch immer in den Tanks der Flugzeuge war, doch gereicht hätte, den Stahl selbst nur auf 1000° C. zu bringen.
Schuldige bitte das ich dich auf einen Fehler aufmerksam gemacht habe , damit du diesen eventuell korigieren kannst ( so du eventuell Lust dazu hast ) . Das war nicht dazu gedacht unruhe zu stiften sry .

Flammpunkte u.ä. kann ich dir auf Anfrage per PN schicken .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 14:15
sitting-bull schrieb:Und wenn er diese Temperatur einmal hatte und später wieder auf diese aufgewärmt wird, kann der minimale Schwefelanteil nicht nun etwas schaffen was schon beim Walzen bewusst verhindert wurde
Was soll er denn nun geschaffen haben ? Das versagen der einzelnen Pfeiler oder was ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 14:33
Ich weiß gar nicht was ihr habt.

1. Es gab beträchtliche Schäden im unteren Bereich vor dem Zusammensturz, hier dokumentiert:

http://911stories.googlepages.com/insidethenorthtower:witnessaccounts,lobb

2. Bautechnisch bedingt kann Kerosin/Flugbenzin/JetFuel oder was immer nicht in ausreichender Menge dorthin gelangt sein, um diese Schäden zu verursachen.

3. es gibt Dutzende Zeugen die von Explosions Geräuschen sprechen.


Also gab es eindeutig weitere Ursachen, die bewusst herbeigeführt wurden um die WTC zum Einsturz zu bringen.

@nexuspp

So offensichtlich zu versuchen alle Zeugen unglaubwürdig zu machen, hilft hier auch nicht viel.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 14:35
Gib wenigstens mal zu, wenn du argumentativ am Ende bist und total widerlegt, anstatt solche Allgemeinplattidtüden von dir zu geben.

Ich habe ganz klar gezeigt, warum der Schwefel-Anteil so gering ist: Um eben Rotbruch (oder ein Eutektikum) während der Warm-Walzphase zu vermeiden. Da ist der Stahl geschmolzen. Also über 1.500°C. Und wenn er diese Temperatur einmal hatte und später wieder auf diese aufgewärmt wird, kann der minimale Schwefelanteil nicht nun etwas schaffen was schon beim Walzen bewusst verhindert wurdext
Was hat den jetzt Rotbruch mit dem Einsturz der Türme zu tun ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 14:36
ZZTop schrieb: Bautechnisch bedingt kann Kerosin/Flugbenzin/JetFuel oder was immer nicht in ausreichender Menge dorthin gelangt sein, um diese Schäden zu verursachen.
In einem Bauwerk gibt es ja auch kein brennbares Inventar . Verstehe immer nicht warum man so tut als ob das Kerosin das einigste brennbare dort war .


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 15:14
Weil immer noch als Volksmythos gilt, das Kerosin wäre der Grund gewesen, warum die Feuer besonders intensiv und heiß waren- was Quatsch ist.

Bei Büromaterialien gibt es kaum etwas, was nicht in den Brandschutzrichtlinien bedacht war. Und nein, nichts davon brennt heißer 1000°C,. selbst nicht im Optimum.

Die anderen Beiträge deuten von dir, berlinandi, zeigen an, dass du argumentativ bankrott bist, deswegen es sich auch nicht mehr lohnt, inhaltlich drauf einzugehen. Schickt den Nächsten rum, der wirklich was drauf hat.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 15:17
NIST: “The initial jet fuel fires themselves lasted at most a few minutes”. (...) “At any given location, the duration of [air, not steel] temperatures near 1,000 °C was about 15 min to 20 min. The rest of the time, the calculated temperatures were near 500 °C or below”.

Das Feuer brannte nicht heiß genug, um Stahl zu schmelzen. Das Herumreiten auf Kerosin/Flugbenzin/JetFuel hilft Euch nicht weiter.

Ihr tut nur so - als ob ihr Euch auskennt. Es geht nur darum, den Anschein zu erwecken, es gäbe Gegenargumente.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 15:28
sitting-bull schrieb:Die anderen Beiträge deuten von dir, berlinandi, zeigen an, dass du argumentativ bankrott bist, deswegen es sich auch nicht mehr lohnt, inhaltlich drauf einzugehen. Schickt den Nächsten rum, der wirklich was drauf hat.
Oha , du hast Untersuchungsergebnisse erbracht , das man 0,05 Prozent Schwefelanteil im Metall gefunden hat ,womit du den Einsatz von Thermaten beweisen willst . Ich habe nur geschrieben das 0,05 Prozent Metall zur damaligen Zeit normal waren . Auch Rotbruch war zur damaligen Zeit häufiger .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 15:29
Was jetzt Rotbruch mit dem Einsturz zu tun haben soll verstehe ich nicht , denn ich habe immer nur etwas von Materialschwächung um 600 Grad geschrieben .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 15:36
sitting-bull schrieb:Die anderen Beiträge deuten von dir, berlinandi, zeigen an, dass du argumentativ bankrott bist, deswegen es sich auch nicht mehr lohnt, inhaltlich drauf einzugehen
Du hast die Thermattheorie hier mal wieder eingebracht , und willst dies mit den angeblich hohen Anteil Schwefel , Eisen(III)oxid usw . beweisen . Ich habe dir geschrieben das 0,05 Prozent Schwefelanteil , wie es in deiner geposten Stoffzusammensetzung geschrieben steht , damals durchaus normal war .


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 15:53
@ sator: gefunden. die gasflaschen fein säuberlich und "unauffällig" aus der aufzählung herausgepickt. alles weitere, einschliesslich "etc." und verlinktes video, wird "unauffällig" ignoriert.

significant...



Wirklich? Ich kann natürlich jeden der Punkte nehmen und debunken, aber warum sollte ich? Der Punkt Gasflaschen zeigt exemplarisch doch ganz klar: Hier wird versucht, mittels aller möglichen Tricks den Eindruck zu erwecken, selbst wenn es Hunderte Zeugen gab, die Explosionsgeräusche hörten, dies total irrelevant wäre, weil andere Begründungen möglich wären.

ZZTop hat eigentlich alles wichtige dazu gesagt:

So offensichtlich zu versuchen alle Zeugen unglaubwürdig zu machen, hilft hier auch nicht viel.

Aber gut. Weil du es bist, greife ich mal den nächsten Punkt.

zerschellenden aufzugskabinen

Alle Fahrstühle sind mit Notbremsen ausgestattet, die greifen, sobald ein Fahrstuhl fällt. Z.B. der Car50. Der fiel, weil dessen Seilwinde tatsächlich beim Einschlag durchtrennt werden konnte, ein paar Stockwerke. Aber die Insassen haben überlebt. Fallende und zerschellende Fahrstühle aus 100 Stockwerken Höhe sind Holllywood-Stoff aus 'Fahrstuhl des Grauens'. Aber wie man sieht, ist auch dieses Argument schon mal behandelt worden und wird nun sinnfrei wieder aufgebracht, obwohl längst widerlegt.

http://forum.politik.de/forum/showthread.php?p=7149583&highlight=griffith#post7149583
http://forum.politik.de/forum/showthread.php?p=7122467&highlight=griffith#post7122467

Übrigens:

Die Fahrstühle hat Otis gebaut, den Wartungsvertrag hat 1994 ACE Elevator gewonnen. Oh Wunder, alle Mechaniker haben überlebt.

http://www.usatoday.com/news/sept11/2001/12/19/usat-mechanics.htm

http://www.cooperativeresearch.org/context.jsp?item=a847wtcelevators#a847wtcelevators

Interessant:
In a fire emergency, an elevator is programmed to return to its lowest floor and hold its doors open. On Sept. 11, many elevators far below the crash zones failed to do this, although they continued to have electrical power. The reason for this failure is unclear.

http://www.usatoday.com/news/sept11/2002-09-04-elevator-usat_x.htm

Warum haben die Fahrstühle nicht wie erwartet funktioniert, warum hat das NIST sich dessen nicht angenommen? Wäre dabei herausgekommen, dass die Fahrstühle so manipuliert wurden, dass absichtlich kein Feuerwehrmann die Einschlagsstellen erreichen konnte? Von den sehr aufwendig konstruierten 99 Fahrstühlen je WTC, von denen nur drei durchs gesamte Gebäude liefen und der Rest versetzt als Lokale Aufzüge sich an den unterschiedlichsten Stellen im Gebäude befanden, funktionierte am 11.9.2001 genau nur noch einer. Ein lokaler im Südturm. Den benutzten Chief Orio Palmer und Ronald Bucca bis in den 40. Stock hinauf. Sie waren die einzigen Feuerwehrleute, die überhaupt den Brandherd erreichten. Als sie von einzelnen, kleinen Brarndnestern über Funk berichteten, für die sie 2 Schläuche zum Löschen annahmen, hatten sie nur noch wenige Minuten zu Leben.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

08.06.2008 um 16:00
Das Feuer brannte nicht heiß genug, um Stahl zu schmelzenxt
Es reicht schon wenn die Träger über ca.750 Grad erhitzt wird (je nach Legierung ) , um geschwächt zu werden .


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden