weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 13:30
@ZZTop

2. Bautechnisch bedingt kann Kerosin/Flugbenzin/JetFuel oder was immer nicht in ausreichender Menge dorthin gelangt sein, um diese Schäden zu verursachen.

wenn es bautechnisch nicht möglich ist, kannst du sicher erläutern, wie das kerosin dann in untere ebenen gelangen konnte, und das nicht zu knapp. zweifelsfrei bewiesen, denn da sind ja dutzende menschen, die es bezeugen.


3. es gibt Dutzende Zeugen die von Explosions Geräuschen sprechen.

verwunderlich, dass sich jemand darüber wundert, wenn zwei airliner vollgetankt mit kerosin in zwei wolkenkratzer rasen, es dutzende zeugen von so und so vielen tausend menschen gibt, die von explosions geräuschen sprechen.


@Sitting Bull

Weil immer noch als Volksmythos gilt, das Kerosin wäre der Grund gewesen, warum die Feuer besonders intensiv und heiß waren- was Quatsch ist.#

wohlgemerkt ein mythos, den die vt-gemeinde pflegt und umhegt.

quatsch ist, zu bestreiten, dass das kerosin die feuer nicht massgeblich genährt und die brände beschleunigt hat. das ist der wahre kern in diesem "mythos", den irgend so ne vt-sprotte versucht hat in ein gegenargument umzuwandeln und zu debunken.


Alle Fahrstühle sind mit Notbremsen ausgestattet, die greifen, sobald ein Fahrstuhl fällt.

...

http://www.usatoday.com/news/sept11/2002-09-04-elevator-usat_x.htm



Hier wird versucht, mittels aller möglichen Tricks den Eindruck zu erwecken, selbst wenn es Hunderte Zeugen gab, die Explosionsgeräusche hörten, dies total irrelevant wäre, weil andere Begründungen möglich wären.

hoo, was sehen meine entzündeten augen, ein hauch von einsicht. dann wär das ja geklärt. ;)


@calvin

Ich versuche nur, Argumente zu finden, die erklären können, warum Sprengladungen, so sie angebracht waren, nicht von jedem Passanten eindeutig zu hören bzw. zu lokalisieren waren.

warum versucht man wie bessesen den leuten anzudichten, sie hätten explosionen gehört die von sprengladungen herrührten und führt sie als indiz an?


wie die bescheuertheit und paranoia über die letzten seiten angestiegen ist. VTler ausser rand und band, einer belämmerter als sein vorgänger...


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 13:35
sitting-bull schrieb:Vermutlich eine Psy-OP-Begleitung, die allen Zeugen einflüsterte, was man wahrzunehmen hatte. In diesem Schockzustand aller Beteiligten überaus erfolgreich! Noch bevor die Medien die einzige, denkbare Erklärung breittrat!
2 x 3 macht 4
Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
ZZTop schrieb:So oder so ähnlich wird das abgelaufen sein. Oder hat jemand eine bessere Erklärung warum in keinem Interview auf die Aussagen der Zeugen, Explosion gehört zu haben eingegangen wird?
Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ....


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 13:45
@intruder
ZZTop schrieb:... Oder hat jemand eine bessere Erklärung warum in keinem Interview auf die Aussagen der Zeugen, Explosion gehört zu haben eingegangen wird?
Wenn du das für so abwegig hälst, dann nenn mir doch bitte deine Erklärung dafür.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 14:28
Lies dir mal das Post von bio auf der letzten Seite durch, vielleicht fällt dir ja was auf. :D


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 16:03
Vielleicht solltest du ihn mal lesen, ist aufschlussreich.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 16:12
Noch einen Versuch hat du. Wie kann es nach deiner Darstellung
ZZTop schrieb:. Oder hat jemand eine bessere Erklärung warum in keinem Interview auf die Aussagen der Zeugen, Explosion gehört zu haben eingegangen wird?
die du nun mehrfach hier breitgetreten hast, sein, dass Bio Zeitungszitate mit Interviews hier reinkopiert, in den Zeugen von Explosionen sprechen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 16:23
Manchmal habe ich das Gefühl du willst nicht verstehen worum es geht. Aber hier nochmal für dich, ganz ausführlich:

wenn bei Zeugenvernehmungen immer wieder Explosionen, Explosionsgeräusche und Ähnliches genannt werden, die vom Hauptgeschehen unabhängig sind, so sollte in einer Zeugen Befragung darauf eingegangen werden und gefragt werden:

wo waren die Explosionen?
wann waren Explosionen?
haben Sie irgendetwas weiteres im Zusammenhang mit diesen Explosion bemerkt?

Und dies ist nicht passiert!


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 16:36
Ach du meinst wie die Explosion im Keller?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 16:46
Jetzt sind schon die VT'ler es, die Kerosinmythen in die Welt setzen. Hahaha...

Bei dem Spin hier gönne ich mir mal wieder eine Auszeit. Ist ja nicht zu fassen, welch Blödsinn man hier präsentiert bekommt. Wird ja bald jede Aussage verdreht.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 21:01
... und hier die Funksprüche der Feuerwehrleute bevor die Tower einstürzen.
(und auch etwas über die Explosionen)



Man achte auf den Staub an den restlichen Glasscheiben im Basement des WTC. Kein Zeichen von Ruß. Auch die Feuerwehrleute sagen nichts über Kerosin oder verbranntes Material. Ich vermute auch mal ganz stark, daß die dann erst gar nicht so ohne weiteres vorgerückt wären. Wer steht schon gerne in einem Spritfass. Oder?

Achja, wenn man noch die Aufnahmen aus dem Fernsehen hat, dann kann man die Explosionen sogar hören. Es wurde damals auch spekuliert, was das für Explosionen sein könnten, wobei sofort gesagt wurde, daß im Gebäude selbst nichts vorhanden sein dürfe, was eine solche Explosion verursachen könnte. Das war alles, was je öffentlich zu dem Thema gesagt wurde. Dann interessierte es nicht mehr.

Und nochmal "molten ion" (gute Aufnahme)


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 21:05
hab das r vergessen :)


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 21:21
und hier noch ein Augenzeuge, der es wissen sollte ...


Man achte auf die Tiefgarage. Also das Loch im "Eisen" kommt auch nicht vom Kerosin. Und die Decken sollten eigentlich auch nicht eingefallen sein. Oder?


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 21:35
und das fand ich noch:
http://www.background-books.de/

Die Italiener starten mit "zero" durch.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 22:23
@Sitting Bull

Jetzt sind schon die VT'ler es, die Kerosinmythen in die Welt setzen. Hahaha...

selbstverständlich. feuer so heiss, das sie stahl an den schmelzpunkt brachten, war nie gegenstand der offiziellen version. stets packt das die VT auf den tisch. und wieviele tischplatten schon dran glauben mussten... nicht nur wegen dieses einen mythos... zahlreich sind sie opfer herabsausender köpfe geworden. wann das endlich ein ende nehmen wird? ich denke niemals... *sfz*

du lachst, hehe. hab ich richtig verstanden?! du stellst fest: das kerosin in den flugzeugen, insgesamt 80-90 tausend liter, hatte zu keiner zeit und keinster weise auswirkungen auf das feuer.

Zitat Sitting Bull:
Weil immer noch als Volksmythos gilt, das Kerosin wäre der Grund gewesen, warum die Feuer besonders intensiv und heiß waren- was Quatsch ist.#

hm, vielleicht magst du, bevor du eine antwort gibst, dich mit deinen kollegen beraten.


----




"another reason is that he obtained a sample of the material and analyzed it..."

yesss, of course. ;)


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 23:36
@sator
auch wenn es nicht ein "sample" von diesem "Brunnen" wäre, würde das die Feststellung abschwächen?

Wie erklärst du dir die Tiefgarage? Die Wracks mit den geschmolzenen Motoren?


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

09.06.2008 um 23:50
War das nicht so, daß die WTCs erst kurz davor auf Brandschutz neu untersucht worden waren? War da nicht festgestellt worden, daß eine Renovierung viel zu kostspielig sein würde? War deshalb nur ein Teil des Brandschutzes aufgetragen worden?

War es verboten in Manhatten Hochhäuser zu sprengen??? (Zumindest Häuser dieser Größenordnung) Hieß das, daß man das ganze Ding hätte abtragen müssen? Hätte das nicht die Kosten ins Unermessliche getrieben? War das der Grund, warum das Ding niemand mehr haben wollte und deshalb einem neuen Gebäude weichen sollte?

Und nun, wie macht man das dann am geschicktesten? Sowas kostet ja eine Menge Geld. Versichert man es hoch? 6 Wochen vor dem Anschlag? Extra mit der Zusatzpolice: Auch gegen Terroranschläge?
1993 war doch schon ne Weile her, oder haben die so lange zum Nachdenken gebraucht?

Die Links hab ich grad leider nicht zur Hand. Aber du glaubst es auch so nicht?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 08:15
War Manhattan nicht schon total verbaut? Gehen dadurch die örtlichen Baufirmen nicht pleite? Haben die nicht super vom Neubau profitiert? Also haben die das WTC gesprengt und die Flugzeuge als Tarnung für die Sprengung benutzt.

Man muss nur fragen, wem es nützt, dann findet man auch die Täter.

Wer die Ironie findet, darf sie behalten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 08:23
Nun kommt der Käse schon wieder *kopfschüttel*

Ja Ja es war in Wirklichkeit der Besitzer vom Bankers Trust Building, der hatte sich schon lange beklagt das die Türme ihm den Blick auf die Sonne versperren würden.
Somit hatte er ein Motiv oder ?

Liebe VT-logen,

bevor ihr der Welt erklären wollt das die Türme "gesprengt" worden sind, macht euch doch mal die Mühe ( in euren Geheimabteilungen ) zu beweisen das z.B. die Video Testamente der Attentäter gefälscht sind.
Denn euer Problem ist, der nette OBL. Denn dieser gesteht und erklärt in dem Video "The Manhattan Raid" seine Tat.


<embed id="VideoPlayback" style="width:400px;height:326px" allowFullScreen="true" flashvars="fs=true" src="http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=2227985208017300997&hl=de" type="application/x-shockwave-flash"> </embed>


<embed id="VideoPlayback" style="width:400px;height:326px" allowFullScreen="true" flashvars="fs=true" src="http://video.google.com/googleplayer.swf?docid=-1585902606450540249&hl=de" type="application/x-shockwave-flash"> </embed>

Und bevor ihr FAKE schreit, dieses wurde gesendet über As-Sahab !!!


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 09:33
@nexuspp & alle

in der Tat streitet sich der meistgesuchte, aber noch immer freie (!) Terroristen-Chef Bin Laden mit "Verschwörungstheoretikern". Bin Laden präsentiert uns stolz seine Muskel-Attentäter in Videos. Genausso sein Gegenpart Bush, auch er möchte keine Änderung an der momentanen, offiziellen Darstellung der Anschläge.

... aber richten wir unser Augenmerk mal auf die "Beweise", die Bush uns präsentiert:
- Geständnisse aus Guantanamo Bay, die unter Folter abgelegt wurden.
- Aussagen von Terroristen, die der 9/11 Kommission schriftlich vorlagen, aufgeschrieben von CIA-Leuten.
- Videomitschnitte derselben, die jedoch seitens der CIA kürzlich vernichtet wurden.
- ... DNA-Beweise, dass die Attentäter auch in den Flugzeugen saßen? Keine. Lediglich aus dem WTC-Trümmern sollen drei Attentäter identifiziert worden sein - niemand weiß wer (Nicht mal die Forensiker) und wo die DNA-Spuren jetzt sind.

... und das Beste kommt noch: Demnächst werden die (angeblichen) Drahtzieher hingerichtet, in einem Militärtribunal, wo das Urteil schon feststeht.

Auszug aus:
http://hintergrund.de/images/911-Untersuchung_auf_dem_Pruefstand.pdf

"In Guantanamo zu Gericht
(...)
So sprechen Anwälte auch offen von einem Schauprozess. Aber nicht nur die. Auch Col. Morris Davis, ehemaliger Chefankläger der Guantanamo Militärkommission, spricht von einem zurecht gebastelten Verfahren.

„Wir können keine Freisprüche haben, es muss Verurteilungen geben“,

... bekam er vom Pentagon General Berater William Haynes zu hören, einem Vertrauten von Rumsfeld und Bush.145)
Stunden nachdem Davis endgültig realisierte, dass faire und offene Prozesse nicht möglich waren, Haynes war gerade in der Kommissions-Befehlskette über ihn gestellt worden, trat er im Oktober 2007 zurück.
2004 sind aus den gleichen Gründen schon drei andere Ankläger der Militärkommission zurückgetreten, Major Robert Preston, Captain John Carr and Captain Carrie Wolf .
Preston sprach davon, dass es nur „dünne Beweise“ gegen die Angeklagten gebe. Aber ihnen wurde versichert, dass sie keine Beweise für Verurteilungen brauchten.146)"

Beweise sind nicht notwendig, wenn Glauben, Fakten ersetzt. Manchmal erinnert mich das alles an die mittelalterliche Hexenverfolgung.


melden
Anzeige
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 09:37
hab im Moment keien Zeit mir das ganze 30min Video reinzuziehen

Nur mal 1ne Frage:

War das das Video in dem der LINKShänder bin Laden immer die RECHTE Hand benutzt??!?


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lösungen40 Beiträge
Anzeigen ausblenden