weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 20:51
@ Bakterius:

Laut NIST schließt das Absehen von der Pancake-Theorie nicht die Kompression der Luft im Inneren des Gebäudes während des Einsturzes aus. Dieser Umstand ist laut NIST auch die Ursache für die austretenden Staubwolken, die manche als Explosionswolken interpretieren.

Was soll die Komprimierung bewirkt haben? Oben hat sich alles verpulverisiert, schon vergessen? Keine einzige Betongeschossdecke wurde jemals auch nur ansatzweise wiedergefunden. Und das, bei geschätzten 35.000m³ Beton- pro Turm.

Außerdem, du sagst selbst:

Hilft dir vielleicht nicht viel, aber im Zuge des Jahrestages lief letzten September auf einem deutschen Sender ein Dokumentation, die sich ausschließlich um die Rettung einer Gruppe von Menschen (Einsatzkräfte und Zivilisten) dreht, welche den Einsturz eines der Türme im Treppenhaus der unteren Stockwerke erlebt hat und später befreit wurde. Darin sagte einer von ihnen in einem Interview, dass sie von einem sehr starken Wind die letzten Etagen förmlich heruntergeblasen wurden.

Ich kenne diese Doku, hatte sie selbst gerade erst verlinkt:

N24. Countdown to Ground Zero. Die Feuerwehrleute von Jay Jonas überlebten die Explosion des Nordturms im Treppenhaus B zwischen 3 und 4. Stock des Nordturms. Dieee Geschichte ist wahr, wird jedoch selten gebracht bzw. ist generell wenig bekannt.
Sie waren verschüttet, und dachten, der Schuttberg über ihnen sei mindestens 30 m hoch, wie man es zu erwarten hätte. Statt dessen war nur wenig Schutt über ihnen, nach wenigen Stunden kamen ihnen Rettungsmannschaften zur Befreiung, und die Sonne schien zu ihnen durch.

Obwohl in der Sendung die Pancake-Theorie heftig propagiert wird, wonach die Schwerkraft die Masse nach unten zog, kann es danach keine logische Erklärung geben, wo die geschätzten 250.000 Tonnen Material über ihnen geblieben sind.


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 20:57
@ Bakterius:

Wenn er sagt "Wie man sprengt, hängt von der Bauweise und den gewünschten Ergebnissen ab", dann ist das natürlich nicht so frei zu interpretieren, dass man sprengen kann, wie man will, also unsichtbar, unhörbar und geheim. Seine Aussage bezieht sich auf unterschiedliche Gebäudetypen (Form, Größe, Bauweise, etc.) und inwieweit die Umgebung (z.B. nahe Gebäude) verschont bleiben muss. Dementsprechend entwickelt man unterschiedliche Sprengszenarien.

Die Sprengungen waren nicht unsichtbar, unhörbar und geheim. Nur ist all das, was nicht zur offiziellen Erklärung passt, in die Vergessenheit der massenpsycholgischen Neuprogrammierung gefallen.

Zu den Sprengungsgeräuschen haben wir ja schon viel gesagt. Man konnte sie aber auch fühlen:

Shortly Before 9:59 a.m. September 11, 2001: Ground Shakes Prior to South Tower Collapse
Edit event

Some witnesses near the World Trade Center feel the ground shaking just before the South Tower starts to collapse:
bullet EMT Joseph Fortis is heading across West Street, when, he says, “the ground started shaking like a train was coming.” He then looks up and sees the South Tower starting to collapse. [City of New York, 11/9/2001]
bullet Lonnie Penn, another EMT, is outside the Marriott Hotel, which is adjacent to the North Tower. He and his partner “felt the ground shake. You could see the towers sway and then it just came down.” [City of New York, 11/9/2001]
bullet Bradley Mann is at the EMS staging area on Vesey Street. He says, “Shortly before the first tower came down I remember feeling the ground shaking. I heard a terrible noise, and then debris just started flying everywhere.” [City of New York, 11/7/2001]
bullet Battalion Chief Brian O’Flaherty is walking into the lobby of the Marriott Hotel. He says, “I hear a noise. Right after that noise, you could feel the building start to shudder, tremble, under your feet.” He then hears the “terrible noise” of the South Tower collapsing. [City of New York, 1/9/2002] Witnesses will also notice the ground shaking before the North Tower collapses (see Shortly Before 10:28 a.m. September 11, 2001).

http://www.cooperativeresearch.org/context.jsp?item=a959groundshakes#a959groundshakes


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 20:58
Und sehen:

10:28 a.m. September 11, 2001: Reporter Sees Ground-Level Explosion When North Tower Collapses

CBS News correspondent Carol Marin witnesses what she describes as a “gigantic fireball” coming from the base of the North Tower as it starts to collapse. [USA Today, 9/11/2001; Chicago Sun-Times, 9/12/2001; Daily Herald (Arlington Heights), 9/11/2002] Marin headed to the scene of the attacks and arrived on West Street after the South Tower collapsed. She then sees the second tower come down, later describing, “I was only a block or two away from the North Tower when the street trembled under my feet, a fireball of pooled jet fuel exploded out of the building’s base, and it too, unbelievably, started to collapse right in front of me.” [Chicago Sun-Times, 9/10/2006] (However, the explosion could not be due to “pooled jet fuel,” as, according to the National Institute of Standards and Technology, “The jet fuel” from the planes “was mostly consumed within the first few minutes after impact.” [National Institute of Standards and Technology, 6/18/2004; New York Times, 4/5/2005] ) In one telling, Marin describes, “a roar seemed to come out of the earth,” causing the fireball. [Gilbert et al., 2002] In another, she says, “there was a roar, an explosion, and we could see coming toward us a ball of flame, stories high.” She runs, and a firefighter throws her against a building to protect her. She recalls, “The flame somehow stopped short of us.” [CBS News, 2002, pp. 54]

http://www.cooperativeresearch.org/context.jsp?item=a1028giganticfireball#a1028giganticfireball


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 21:09
die JREF-ler lieben pancaking. quasi erst pancaking, dann amboss. Der erledigt den rest und pulverisiert. für das pancaking führen sie die fehlenden bzw. umgebogenen Etagen-Halterungen an und berufen sich dabei auf NIST, dass ja pancaking nicht ausschließt nach Kollaps-Initiation.

Gab es im Fundament der Türme Dieseltanks, die explodieren konnten? Ich meine, dass wurde ja den Zeugen später "erklärt". Das Timing hat ja auf alle Fälle gepasst.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 21:16
Und Seine Aussage bezieht sich auf unterschiedliche Gebäudetypen (Form, Größe, Bauweise, etc.) und inwieweit die Umgebung (z.B. nahe Gebäude) verschont bleiben muss. Dementsprechend entwickelt man unterschiedliche Sprengszenarien.

Wenn die Parameter anders aussehen? Wenn man keine Top-Down-Sprengung haben will, wenn Umgebungsverschonung keine notwendige Bedingung ist?

Kann man dann auch anders sprengen oder nicht? Wer behauptet, man kann es nicht, ist ein Scharlatan.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 21:28
Also den Satz sollten wir uns doch auf der Zunge zergehen
lassen:
(However, the explosion could not be due to “pooled jet
fuel,” as, according to the National Institute of Standards
and Technology, “The jet fuel” from the planes “was mostly
consumed within the *first few minutes* after impact.”
[National Institute of Standards and Technology, 6/18/2004;
New York Times, 4/5/2005] )

Dank an Sitting-Bull!

Aber die Extra Klausel in der Versicherungspolice der WTC
gegen Terroranschläge sechs Wochen vor dem Einsturz ist doch
auch nicht schlecht. Also wenn ich meine drei Häuser 6 Wochen
vor einem Brand hoch versicher und dann brennen die wirklich
ab (und das drei mal?) dann vermute ich, würde meine
Versicherung skeptisch werden.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 21:40
Vielleicht kann uns einer der Debunker hier erklären, woher das Erdbeben kam kurz vor dem "Kollaps" beider Türme.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:29
bio schrieb:woher das Erdbeben kam kurz vor dem "Kollaps" beider Türme.
das waren natürlich die lautlosen Mininukes im Keller, unter dem Bürostuhl von William Rodriguez. Diese lösten dann oben die Top down Sprengung aus. Natürlich auch wieder lautlos weil ja die Fenster zu waren.
Die Sprengladungen haben dann noch schnell das super duper Nano Thermit in Gang gebracht , welches die Träger in kleine Handliche Stücke geschnitten hat. ( ist ja auch besser zum Aufräumen )

Nebenbei hat ein CIA Agent, noch schnell mit dem Kanister ein paar Fützen Kerosin in Brand gesetzt an den Aufzugschächten und den dadurch entstehenden heißen Wind mit einer Windmaschine durch die Schächte und Treppenhäuser nach oben gepustet damit es eigentlich nach nem Pancake- Einsturz aussieht, den Geheimabteilungen der VT-logen aber einen Hinweis auf eine Implosion gibt.

Ganz klare Sache oder ? ^^

Mich würde mal brennend interessieren wie denn all der Sprengstoff in die Türme gekommen ist ?

83. Before the 1993 attack, there were three closed circuit television networks for security.

84. After the bombing, the cameras were increased to 300 monitored by computers.

85. More than 300 security guards worked there.

86. The WTC featured security centers on 14 different floors and its own police station.

87. The entrance lobbies had 16 concierge desks and 12 X-ray machines.

88. After the first bombing, no one could get inside the buildings without an ID check.

89. It took an average of five minutes for a visitor to pass through
security checks.

90. Before the 1993 bombing, there were more than 1,000 parking spaces bene

Quelle:
World Trade Center Facts
http://www.theharrowgroup.com/articles/20020401/WTC_facts.htm


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:33
@sator
sator schrieb:das truther höchst unseriös arbeiten und auftreten, ist mir nicht neu.
Sorry, es handelt sich tatsächlich um ein Missverständnis. Ich konnte mit der Zuordnung "truther" zunächst nichts anfangen und habe paranoid überreagiert. Es zeigt sich aber doch, wie polarisiert die ganze Gemeinde ist, die sich -hier wie dort- die Brocken an den Kopf wirft. Ist ja ein regelrechter Glaubenskrieg... Wenn man bedenkt, dass wir alle hier uns an 911 festbeißen wie andernorts Leute an den Koran oder die Bibel, dann machen wir uns allesamt ziemlich lächerlich, egal, welche Position wir beziehen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:34
nexuspp schrieb:Die Sprengladungen haben dann noch schnell das super duper Nano Thermit in Gang gebracht , welches die Träger in kleine Handliche Stücke geschnitten hat. ( ist ja auch besser zum Aufräumen )
Frag mich nur grad wie viel Tonnen Thermit man in den Türmen angeblich verteilt hat .


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:44
berlinandi schrieb:Frag mich nur grad wie viel Tonnen Thermit man in den Türmen angeblich verteilt hat .
Das wird schon so einiges gewesen sein, weiterhin sollte sich gewissen Leute mal fragen wie das ganze heimlich angebracht worden sein soll und vor allem wie es da rein gekommen sein soll ^^


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:47
tja nun gut auch wenn ich mich mal wieder aus meiner Versenkung zurückmelden muß ABER:

1x angenommen irgendjemand würde sich melden im Jahr `08 in irgendeinem Zusammenhang & sagen - oder schreiben - ICH war einer der Beteiligten, als das Thermit in den Türmen verteilt wurde.

Was denkt ihr wie lang er sich - in der aufgeheizten Stimmung in den USA seines Lebens noch freuen könnte - bzw. WER würde ihm überhaupt zuhören ?!?!?


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:52
Bzw.: Jeder in diesem Forum hat schon mal `Wag the Dog´ gesehen & gesehen wie heute Stimmungen erzeugt werden!!

Und wer würde sich gegen eine solche `hängt Bin Laden´ Stimmung - gegen ein solches aufkochen der Volksseele stellen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:57
Werwie schrieb:1x angenommen irgendjemand würde sich melden im Jahr `08 in irgendeinem Zusammenhang & sagen - oder schreiben - ICH war einer der Beteiligten, als das Thermit in den Türmen verteilt wurde.
Schreib doch sowas nicht ^^
Es wird nicht lange dauern bis ein durchgeknallter VT-loge genau sowas in ein Forum schreiben wird nur damit er den Kritikern der VT-logen eins "auswischen" kann.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:58
nexuspp schrieb:Das wird schon so einiges gewesen sein, weiterhin sollte sich gewissen Leute mal fragen wie das ganze heimlich angebracht worden sein soll und vor allem wie es da rein gekommen sein soll ^^
Meine ja nur mal so , nur um mal vergleichen zu können .


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:58
@nexuspp
Das hatten wir doch schon:

Wer war für die Wartung der Kameras zuständig? Der Cousin von
G.W.Bush? Die Firma, in der er zuvor arbeitete hieß
Securacom. Und die war für die Sicherheit der WTCs zuständig
(und Port Authority ...).

An dem Tag war alles ganz anders.

Und der Chef der Securacom? Der war ein ehemaliger FBI Agent
und Top Fachmann in Sachen Bin Laden. Ein Zufall? (ja,
die Welt besteht nur noch aus Zufällen)


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 22:59
On the weekend of 9/8,9/9 there was a 'power down'
condition in WTC tower 2, the south tower. This
power down condition meant there was no electrical supply for
approx 36hrs from floor 50 up. I am aware of this situation
since I work in IT and had to work with many others that
weekend to ensure that all systems were cleanly shutdown
beforehand ... and then brough[t] back up afterwards. The
reason given by the WTC for the power down was that cabling
in the tower was being upgraded ... Of course without power
there were no security cameras, no security locks on doors
and many, many 'engineers' coming in and out of the tower. I
was at home on the morning of 9/11 on the shore of Jersey
City, right opposite the Towers, and watching events unfold
I was convinced immediately that something was happening
related to the weekend work ...

Und es gibt andere Berichte, die Bohrarbeiten in den Wochen
vor dem 9/11 vernommen haben. Stockwerke waren geräumt
worden. Kabel wurden gelegt ... (Ich weiß, Datenkabel ;-)
An den Fenstern war weißer Bohrstaub zu sehen. (Weil die
Klima ja (hin und wieder) aus war und daher nicht direkt
abgesaugt worden war.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:04
@nexuspp
Das wird schon so einiges gewesen sein, ...

Das war gar nicht mal so viel ...

http://video.google.de/videoplay?docid=8342422013214147726&q=sprengung&total=1083&start=0&num=10&so=0&type=search&plinde...

15 kg! für den ganzen Klotz!

(ab 1:40)


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:09
winstons schrieb:Wer war für die Wartung der Kameras zuständig? Der Cousin von
G.W.Bush? Die Firma, in der er zuvor arbeitete hieß
Einer von uns beiden ist hier nicht up to Date^^
Das ist ein alter Hut und schon lange entzaubert.
Mach dich da lieber nochmal schlau ;)

Aber wo du ja gerade im Thema bist .
Wie kam das ganze Zeug ( Sprengladungen, Thermit usw ) in die Türme ?


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

10.06.2008 um 23:11
ZITAT>TeNexusPP
Das wird schon so einiges gewesen sein, ...

Das war gar nicht mal so viel ...

http://video.google.de/videoplay?docid=8342422013214147726&q=sprengung&total=1083&start=0&num=10&so=0&type=search&plinde...

15 kg! für den ganzen Klotz!

(ab 1:40)
xt

Wo wird da was von Thermit gesagt , da wird irgentwas mit Kupfer gesagt . Und falls du dir das mal richtig angesehen hättest wurde schon mehrmals ohne erfolg gesprengt (u.a. mit 150 kg Sprengstoff (ohne nennung)) .

Und so gross war das Teil auch nicht .


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden