weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 13:12
Und warum all der Chatter, dass WTC/ einstürzen würde? Nicht, weil es tatsächlich in Gefahr war, noch niemals zuvor ist so ein Gebäude mir nichts dir nicht eingestürzt.

ich denke eher, es war von Anfang an ein "Cover", eine Geheimdienstlegende, die das Thema offensichtliche Sprengung übertrumpfeb sollte mit "drohte einzustürzen"

Vielleicht auch daher die diversen Berichte über den verfrühten Einsturz?

http://www.911blogger.com/node/15318

Nebenbei hat man auch hier die Opferzahl so gering wie möglich gehalten- wie beim WTC 1 und 2 auch!


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 13:15
Reicht ein Mitarbeiter des SS oder State Department, der Befehl zur Evakuierung gibt. Würdest du widersprechen oder nachfragen, wieso?

Und Secret Service Mitarbeiter liefen in der ganzen Szenerie zu Dutzenden rum. "Offiziell", weil dort eine große Veranstaltung geplant war, für die man sich in New York vorbereitete. Inoffiziell vielleicht, um das Ereignis möglichst "human ressource" schonend und Psy-OP mäßig richtig zu begleiten. In Zeiten physischen Stresses ist jeder Mensch für Input dankbar und wird ohne groß nachzudenken so handeln wie gesagt, und später nichts hinterfragen...


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 13:16
Later I was told. Someone said... One man from the...

Alles Einflüsterer-Zeichen...


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 13:16
@ Sitting-Bull: Ist der Augenzeuge aus meinem Post identisch mit Barry Jennings bzw. Michael Hess?

Sorry für meine oberflächlichen Kenntnisse...


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 14:10
ahje, was das wieder für unsäglich übelriechende auswürfe sind, die von sitting bull und gefolgschaft ausgeschieden werden. wie oft man sich an den kopf fassen musste allein die letzten 3 seiten, ungläubig mitansehen, wie die paranoide geisteshaltung von verwirrten und verwirrenden geistern um sich greift.



noch niemals zuvor ist so ein Gebäude mir nichts dir nicht eingestürzt.

weil es nicht mir nichts dir nichts einstürtzte, werden alle vorwarnungen die es gab, als "eingeflüstert" deklariert. klar, bis ins kleinste detail geplant, "perpetrators" die an jeder ecke standen und den aufgescheuchten pöbel einflüsterten, was sie zu denken und zu sagen haben. kompetente fachmenschen, werden ausnahmslos als marionetten gebrandmarkt oder zu männern die der verschwörerriege angehören.



♪ hey pippilangstrumpf... ♪


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 15:41
sitting-bull schrieb:Nebenbei hat man auch hier die Opferzahl so gering wie möglich gehalten- wie beim WTC 1 und 2 auch!
Ah ja, man nehme also ein paar Flugzeuge und lasse sie ins WTC krachen. Dann sprengt man das ganze noch, wie lassen wir mal dahingestellt, und nennt das ganze Opferminimierung.

Ich frage mich nur, was mit deinen Logikschaltkreisen passiert ist?


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 15:57
ahje, was das wieder für unsäglich übelriechende auswürfe sind

wie oft man sich an den kopf fassen musste allein die letzten 3 seiten, ungläubig mitansehen, wie die paranoide geisteshaltung von verwirrten und verwirrenden geistern um sich greift.
Meine - zugegebenermaßen paranoide - Reaktion auf deinen vorletzten post, sator, liegt in dem z.T. sehr scharfen und polemischen Ton begründet, mit dem hier diskutiert wird. Für den Inhalt meines posts auf deine "truther"-Polemik habe ich versucht, mich zu entschuldigen. Daraus jetzt eine allgemein paranoide Geisteshaltung aller hier Diskutierenden abzuleiten, ist nicht belegbar. Wenn überhaupt, existiert sie von Zeit zu Zeit auf beiden Seiten und ist immer dann deutlich, wenn zur Sache nichts gesagt wird.


melden
calvin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 16:12
@sitting-bull: Meine Frage hat sich erübrigt. Hab vergessen, mich für den link zu bedanken....

Hier gibts eine debunking-site, die glaubwürdig ist:
http://www.werboom.de/vt/index.html


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 19:59
Hier gibts eine debunking-site, die glaubwürdig ist...


Es gibt leider überhaupt keine "Debunker-Seite", die glaubwürdig ist. Das liegt an den Motiven, die "Debunker" haben. Sie konzentrieren sich völlig einseitig darauf, die Zweifler zu diskreditieren. Ab und an tut Abgrenzung von Schwachsinns-Verschwörungstheorien gut, aber das ist es nicht, was sie bezwecken. Ganz klar auch daran zu sehen, dass Zweifler mit jedem klitzekleinen Argument zerrissen wird, aber die offizielle Erklärung selbst mit zum Himmel schreienden Diskrepanzen nie Thema ist.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 20:16
@berlinandi
Heisst das jetzt du weisst das welche verwendet wurden ?


Das hätte auf jeden Fall untersucht werden müsen. Oder
findest du das ok, daß danach erst gar nicht gesucht wird,
weil man annehmen könnte, daß das nicht verwendet wurde?

@sitting-bull
Kein Wunder mit State Department, FBI, CIA, SEC was weiß
ich noch alles als Mieter. Die wussten schon, was kommt!


Ich vermute sogar, daß das weg mußte. Wer weiß, was im WTC7
alles getrieben worden war.

Aber gab es da nicht die Festplatten, die von Convar
analysiert worden waren? Fand man da nicht eine gute Menge
an "belastendem Material"? Aber wie immer war danach nichts
mehr davon zu hören.

http://www.journalof911studies.com/letters/MysteryofWTCHardDriveRecoveries.pdf


@sator
weil es nicht mir nichts dir nichts einstürtzte, ...

Also wenn das WTC7 wegen den paar Trümmern, die es abbekommen
hat, komplett eingestürzt sein soll, dann sollte man den USA
die Baugenehmigung entziehen.

Leider finde ich kein einziges Hochhaus, das ohne Sprengung
so eingefallen ist.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 20:46
@ winstons:

Ich vermute sogar, daß das weg mußte. Wer weiß, was im WTC7
alles getrieben worden war.


Wir können nur spekulieren, warum, und machen uns damit angreifbar. Fakt ist, das war eine perfekte kontrollierte Sprengung.

"This is controlled demolition." "A team of experts did this." "This is professional work, without any doubt."

http://tw.youtube.com/watch?v=k3DRhwRN06I

Was haben sich die Debunker nicht alles ausgedacht. Er sein kein richtiger Sprengunsgexperte, er wurde übertölpelt, er hat seine Aussagen widerrufen, alles gelogen. Wie bei Debunker oftmals. Vater des Wunschgedankes schlägt Realität.

***

Wenn wir denn schon spekulieren, dann sollte man die SEC in Betracht ziehen. Alle möglichen Unterlagen, auch u.a. zu Bush-Co Enron und deren "Bilanzierungsparktiken" waren dort gelagert, und nein, wenn ein Gebäude viele staatliche Mieter hat und auch von denen verkabelt werdne kann, bedeutet es nicht, dass diese Zugang zu allen Räumen und Tresoren hatten...

Und, ach ja, auch im WTC7 war Asbest verbaut.

Auch im WTC7 war Asbest - in Form von Monokote- verbaut.

The spray-on fireproofing for structural steel elements was gypsum-based Monokote which had a two-hour fire rating for steel beams, girders and truss, and a three-hour rating for columns.

Wikipedia: 7_World_Trade_Center

^ a b c d e f g Gilsanz, Ramon, Edward M. DePaola, Christopher Marrion, and Harold "Bud" Nelson (May 2002). "WTC7 (Chapter 5), pdf", World Trade Center Building Performance Study. FEMA.


***

Welche Gebäude sich an dem Tag auf gleiche oder zumindest ähnliche Art und Weise in Luft auflösten hatte wenig mit der Bauweise zu tun, sondern mehr mit dem Besitzer.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 20:53
@ winstons:

Aber gab es da nicht die Festplatten, die von Convar
analysiert worden waren? Fand man da nicht eine gute Menge
an "belastendem Material"? Aber wie immer war danach nichts
mehr davon zu hören.

http://www.journalof911studies.com/letters/MysteryofWTCHardDriveRecoveries.pdf


In der Tat. Auch wenn nicht alles stimmt, viele Details merkwürdig aussehen. Hier meine Recherche dazu:

http://s15.invisionfree.com/Loose_Change_Forum/ar/t3717.htm

The original Reuters news you won't find on Mainstream sources anymore.
This report was only available thanks to Propagandamatrix.

This report itself about data storage recovery by Convar was true, I validated it with numerous sources.

Like these german videos: http://www.datenretter.de/videos.htm

The only error was the name on the one employee, in fact he's the man of the
managerin, is not Peter Henschel, but Ralph Hensel.

Other research links:

http://www.democraticunderground.com/discu...125x64500#64728

http://www.libertyforum.org/showflat.php?C...anded&sb=6&o=21

Can someone verify that Kroll acquired Convar? I saw that they acquired OnTrack, but found nothing about Convar.
So, what's about it? What investigation results do we have by the FBI?
Or is it still an "ongoing investigation"?

The lame excuse for non presenting facts that leads to an inside job?

***
Kroll hat Convar nicht übernommen, das war Dis-Info. Wie immer, wenn man Teile der Geschichte unglaubwürdig machen will, steckt da meist mehr dahinter. Fakt ist jedenfalls, dass man nie wieder etwas davon gehört hat.


Und hier ein Filmtip:

http://doku.cc/2006/10/27/die-abzocker-aus-dem-world-trade-center/


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 21:38
@berlinandi
Heisst das jetzt du weisst das welche verwendet wurden ?


Das hätte auf jeden Fall untersucht werden müsen. Oder
findest du das ok, daß danach erst gar nicht gesucht wird,
weil man annehmen könnte, daß das nicht verwendet wurde?
Laut Sitting Bull hat man doch angeblich forensische Beweise für Nano-thermate gefunden . Wie kann man die den finden wenn man danach nicht sucht ?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 23:17
Sehr gut erkannt!

Aus einem NIST-FAQ: [Frage:] „Hat die NIST-Untersuchung nach Hinweisen darauf gesucht, dass die WTC-Türme durch eine kontrollierte Sprengung zu Fall gebracht worden sein könnten? Wurde der Stahl auf Sprengstoff- oder Thermitrückstände getestet? Die Kombination von Thermit und Schwefel (Thermat genannt)‚ schneidet durch Stahl wie ein heißes Messer durch Butter’.“ [Antwort:] „NIST hat den Stahl nicht auf Rückstände dieser Verbindungen getestet“ [3].

Wir stimmen zu; es gibt keinen Hinweis darauf, dass NIST nach Rückständen von Thermit oder Sprengstoffen gesucht hat. Dies ist ein weiteres bemerkenswertes Eingeständnis. Die Suche nach Rückständen pyrotechnischer Materialien, insbesondere Thermit, wird für Brand- und Explosionsuntersuchungen vom NFPA-921-Code vorgeschrieben:

"Vom anfänglichen Brennmaterial könnten ungewöhnliche Rückstände zurückbleiben. Diese Rückstände könnten von Thermit, Magnesium oder anderen pyrotechnischen Materialien stammen [26]."

Spuren von Thermit in den Resten (verfestigte Asche, Staub, etc.) würden uns eine ganze Menge über das Verbrechen und die Ursache von tausenden von Verletzungen und Toden sagen können. Dies ist die Standardprozedur bei Brand- und Explosionsermittlungen. Möchte NIST vielleicht erklären, warum sie nicht nach diesen Rückständen gesucht haben? Der Code schreibt vor, dass Ermittler eines Brandes darauf vorbereitet sein müssen, einen Ausschluss rechtfertigen zu können [26].

http://worldtradecenter911.blogspot.com/2008/05/14-punkte.html


Soll ich mal eine Antwort des NIST simulieren:
"Unsere Aufgabe war es, die Versagensmechanismen zu untersuchen, die die Gebäude nach den Flugzeugeinschlägen reif für den Kollaps machen. Nicht aber, irgendwelche Brandbeschleuniger zu suchen, da es eindeutig den kausale Zusammenhang zwischen Flugzeugeinschlägen und Einstürzen gibt. Die Suche nach Brandbeschleunigern oder Soprengstoffresten wäre denmach verschenktes Steuergeld gewesen."


Schon ist der Drops gelutscht, eine Sprengung a priori vom Tisch, die perfekte Tarnung eines jeden Verbrechens.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 23:38
Und wer hat dann deinermeinung nach den" forensichen Fingerabdruck von Nano-Thermat" gefunden ?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 23:38
sitting-bull schrieb:Es gibt leider überhaupt keine "Debunker-Seite", die glaubwürdig ist.
Sagt wer ? Du ? ^^
Kann es sein das du dir auf deiner HP, den Zulauf einiger Debunker-Seiten wünschen würdest ?;)
Kann es sein, das SÄMTLICHE Größen der Wissenschaft NICHT deine Meinung teilen ?
Ziemlich große Klappe hast du, wenn man bedenkt das du die MINDERHEIT darstellst oder?
Auch wenn du dir in deinem Wahn einredest das soooooooooo viele Leute auf deiner Seite stehen ^^
sitting-bull schrieb:Wir stimmen zu; es gibt keinen Hinweis darauf, dass NIST nach Rückständen von Thermit oder Sprengstoffen gesucht hat.
Stimmst du denn endlich mal zu, das es KEINEN Hinweis auf Thermit gibt ?


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 23:43
Gibt nen neuen Peter Dale Scott, der Mann, der die Analogien zwischen JFK-Ermordung und 9/11 aufzeigt.

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=9289

Warum all das möglich ist? Weil unsere Systeme anfällig dafür sind, von den korruptesten und rücksichtlosesten Staatsterroristen übernommen zu werden, wenn sie mit jedem Terror unter falscher Flagge und inszeniertem Kriegsgrund durchkommen. Das Geld erledigt den Rest.

Aber klar, jemand der die "deep" oder "hidden history" unserer Welt nicht kennt bzw. aus seiner Weltsicht leugnet, der wird auch den 11.9.2001 als vermeintlich singuläres staatsterroritisches Ereignis nicht verstehen können.

Deswegen ja auch mein Versuch, "False Flag Terror" zu entzaubern. Wenn wir alle offen hinsehen würden, wäre der nicht mehr möglich.

http://www.habiru.de/page5.php

Fängt schon im Kleinen an:
Agent Provocateurs. Heiligendamm. Montreal. Polizistenschnürstiefel bei Randaleaufwieglern. Problem-Reaction-Solution.

Gibt es in Deutschland: Reichstagsbrand, Sender Gleiwitz, Peter Urbach, RAF-Geschichte, Celler Loch.

wie im Rest der Welt:

USS Maine, Lusitania, Pearl Harbor, King David Hotel. Lavon Affair, JFK, Tonkin USS Maddox, USS Liberty, Gladio, WTC1993, Oklahoma-Bombing

Das sind nur die wichtigsten Punkte, die wahren False Flag Terror Experten scheinen mir die Israelis zu sein, da es mindestens auch noch bei Entebbe und München 72 zumindest Indizien für Staatsterror gibt. (Eine Lüge so schlimm, dass unser Verstand sich weigert, das zu glauben!)

Menschen sind in der Regel empfänglich für diese Infos, je weiter die Tat zurückliegt, desto besser. Dann ist der emotionale Stress geringer- und an 9/11 kommen die meisten einfach immer noch nicht ran- meistens stelle ich aber fest, dass meine Gegenüber sehr wohl auch dort schon krumme Sachen vermuten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 23:45
sitting-bull schrieb:die wahren False Flag Terror Experten scheinen mir die Israelis zu sein,
Nachtigall, ik hör' dir trapsen


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

12.06.2008 um 23:53
Stimmst du denn endlich mal zu, das es KEINEN Hinweis auf Thermit gibt ?


Dieser eine Satz ist die Quintessenz deines Internet-Seins. So wie die Kirchenfürsten im Mittelalter sagten, schwörst du endlich ab, dass die Erde rund ist und um die Sonne kreist, und das präsentierte Beweismittel, das Teleskop, mit Mißachtung straften.

Wie oben gezeigt: Offiziellerseits hat man nicht danach gesucht, man kann also nicht wissen, ob es das gab, und inoffiziellerweise haben wir es gefunden. Die natürliche Reaktion wäre eine verifizierte Gegenprobe ebenfalls zu untersuchen- aber das ist nicht gewünscht. Allein dieses Verhalten zeigt, wie inkriminierend die Beweismittel sind, wie viel Angst man vo der bitteren Wahrheit hat- wie einst die Kirchenfürsten.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden