weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.06.2008 um 20:52
winstons schrieb:Der bist doch eher du ;-)

Welcher Flieger ist denn überhaupt aufgestiegen? Sind die alle am Boden geblieben, weil sie ja eh nichts hätten tun können???

Warum gibt es dann Abfangjäger, wenn die eh nichts tun können?
Abfangjäger sind dazu da, eine militärische Bedrohung abzuwenden, im Fall einer Luftraumverletzung einer Militärmaschine wird bei Nichtbeachtung der Befehle geschossen. Bei einer zivilen Maschine gibt es diese Möglichkeit so ohne weiteres nicht, der Abfangjäger wird in erster Linie hochgeschickt, um den Luftraumverletzer aus dem gesperrten Luftraum herauszuleiten und gegebenenfalls zur Untersuchung der Umstände zur Landung aufzufordern, ein Abschuß steht normalerweise nicht zur Diskussion. Was für ein Theater bei einer gegenteiligen Entscheidung resultiert kann man in den bekannten Fällen (die koreanische Maschine über der SU und die libysche über dem Sinai) erkennen.

paco


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.06.2008 um 20:57
bio schrieb:das die (angeblichen) Flugzeugentführer bessere Nerven gehabt hätten, als die Abfangjäger weiß ich nicht. Auf alle Fälle sind die hochmotiviert gestartet mit dem Ziel sie abzudrängen!

So zu tun, dass die Abfangjäger gar nichts hätten tun können, ist also falsch - paco.
Nun denn, bio, sprich Klartext, Was hätten sie tun sollen???

paco


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.06.2008 um 21:03
weißt Du paco - ab dem zweiten Einschlag (9:03) war jeden klar: America under attack.

Klar kannst Du relativieren, politisieren - aber meinst Du wirklich jemand würde zögern das Passagierflugzeug runterzuholen, wenn er könnte?

Anruf von einer Abfangjäger-Basis Syracuse, New York,, um 9:03 bei NEADS (lokales Oberkommando Luftstreitkräfte)

Der Kommandierende der 174th Fighter Wing of the New York Air National Guard gibt durch:

“Give me ten [minutes] and I can give you hot guns. Give me 30 [minutes] and I’ll have heat-seeker [missiles]. Give me an hour and I can give you slammers [Amraams].” Aviation Week and Space Technology, 6/3/2002; News 10 Now, 9/12/2006

Diese betreffende Einheit wurde erst eine Stunde später, 10:03, seitens NEADS aktiviert.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.06.2008 um 21:09
@nexuspp
Peinlich ist wohl eher die Tatsache das du dir 41 Minuten für 2 Studnen verkaufen lässt ^^

Ich weiß ja nicht, welche Milchmädchenrechnung du hier aufmachst, aber die ist schon arg an der Realität vorbei. Es geht hier um 4 Flieger und somit 2 Stunden. Und nicht um die einzelnen Zeitfenster.

@paco_

der Abfangjäger wird in erster Linie hochgeschickt, um den Luftraumverletzer aus dem gesperrten Luftraum herauszuleiten und gegebenenfalls zur Untersuchung der Umstände zur Landung aufzufordern,


Und wie macht er das, wenn er nicht hochgeschickt wird? Und warum wurde er nicht hochgeschickt, um das, was du ja richtigerweise beschreibst, zu tun???

Und du wirst es nicht für möglich halten, aber solche Einsätze haben die öfters! Und bisher hats immer geklappt. Nur an dem Tag, da (s)wollten die nicht, ...


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.06.2008 um 21:18
genau winstons

es gibt eine Telefonkonferenz zwischen der Befehlszentrale (NMCC) im Pentagon und der FAA. Die Zentrale koordiniert die Abfangjäger (nach Erlaubnis durch Rumsfeld). Sie fängt ihre Arbeit an nachdem die FAA sie benachrichtigt über verdächtige Flugzeuge. Das hat hunderte - nein tausende Mal funktioniert, aber am 11.09.01 hat sie diese Verbindung nicht geklappt.

Um 10:17 als alles vorbei war, klappte die Verbindung auf einmal wieder.

10:17. FAA finally joins NMCC Teleconference. It cannot join because “technical difficulties.” So leaders from NORAD and FAA are out of contact during crisis.
9/11 Commission, 6/17/2004


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.06.2008 um 21:36
Cheney hätte den Abschussbefehl geben können, Amerika war unter Attacke. Wo war er um 9:20? Im Befehlsbunker unter dem White House. Dann die entscheidende Konversation beeidet durch den Transport-Minister Mineta:

According to Mineta an unidentified, young man comes to Cheney and says:
“The plane is 50 miles out.”
Mineta confers with Belger, who is at the headquarters: ”We are watching this target on the radar (…).” The young man continues to update Cheney:
“The plan is 30 miles out”
and when he gets down to
“The plane is 10 miles out” he asks Cheney: “Do the orders still stand?” In response Cheney: “Of course the orders still stand. Have you heard anything to the contrary?”
9/11 Commission, 5/23/2003

9:37: Das Flugzeug schlägt ins Pentagon ein. Ein Abschussbefehl wurde also nicht seitens Cheney erteilt.

Das Cheney im Bunker war wird von Richard Clarke dem machtlosen Anti-Terror-Beauftragen bestätigt. Die 9/11 - cover-up Kommission lässt Cheney erst nach 10:00 Uhr im Bunker auftauchen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

15.06.2008 um 23:21
@ Nexuspp

Provokation ?
Es ist eine nachweisliche Tatsache das es niemals 2 Stunden gab.


Kurze Erklärung, warum ich Dir das "Stilmittel der Provokation" vorwerfe:
Du hast geschrieben:

Auf eine neues.
Sitting Bull lügt wieder das sich die Balken biegen, beim Versuch neue Lemminge zu rekrutieren für "seine" "Geheimabteilung"


Mit Deiner Recherche, Deiner Ausführlichkeit usw. hast Du Dir selbstverständlich einen "Ruf" erarbeitet. Der sollte allerdings nicht dazu dienen, jemandem Lügen vorzuwerfen.

Es gibt immerhin andere Möglichkeiten. (verschiedene Quellen, Irrtum o.ä.)
Deine Attacken gegen Sitting-Bull hast Du hier schon lanciert, bevor er sich hier eingelebt hatte.

Je öfter ich derartiges lese:

beim Versuch neue Lemminge zu rekrutieren für "seine" "Geheimabteilung" ,
umso unverständlicher ist es, dass der VT "suggestive Methoden" vorgehalten werden.



Offtopic: es ist grossartig, dass Ihr alles mit Quellenangabe verseht, doch ist es ärgerlich, dass dadurch oft die Grösse "gesprengt" wird.

Verlinkt z.B. hiermit: <*a href="LINK" target="_blank">LINKNAME<*/a>

(die Sternchen bitte entfernen ;))


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 00:19
niurick schrieb:Kurze Erklärung, warum ich Dir das "Stilmittel der Provokation" vorwerfe
Willst du es mir wirklich erklären oder dient das ganze hier eher der Beruhigung der weinenden und tobenden VT-logen ? ;)
Immerhin hast du sofort 2 Seitenhiebe einstecken müssen als du mich nicht sofort gesperrt hast für meine "bösen" Worte :D
niurick schrieb:Mit Deiner Recherche, Deiner Ausführlichkeit usw. hast Du Dir selbstverständlich einen "Ruf" erarbeitet.
Sei mir nicht böse aber:
Einen Ruf zu haben, war nie der Grund meiner Recherchen von daher lege ich darauf auch keinen wert.
Ich bin hier nicht jener der sich selber "Experte" schimpft und eine Unwahrheit nach der anderen raus haut.
Diesen "Ruf" hat hier meiner Meinung nach ein anderer.
Der sollte allerdings nicht dazu dienen, jemandem Lügen vorzuwerfen.
Tja dann nutze ich meinen "Ruf" und beweise eben das es eine Lüge ist.
(wie bereits geschehen)
So will hier jetzt noch jemand behaupten das die "2" Stunden nicht eine Lüge darstellen ?
niurick schrieb:Deine Attacken gegen Sitting-Bull hast Du hier schon lanciert, bevor er sich hier eingelebt hatte.
Tja so ist das eben wenn man einen gewissen "Ruf" hat. ^^
Sein "Ruf" ist nun mal in der 9/11 Gemeinde nicht der beste seitdem er gewisse Dinge verbreitet hat.
Und nun ?
Erwartet man nun von mir, das ich ihn trotzdem ganz dolle lieb habe ? :D:D
niurick schrieb:umso unverständlicher ist es, dass der VT "suggestive Methoden" vorgehalten werden.
Was ist an meiner Aussage denn bitte suggestiv ?
Ich bin gerne bereit diese Textstellen zu zitieren und durch Links zu belegen.
Wäre das genehm?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 00:29
@bio
Na ja, Klartext war deine Antwort ja nicht gerade, zumindest nicht zu meiner Frage. :)
Und zu Deiner Frage, ob jemand zögern würde, ein Passagierflugzeug abzuschießen: Ja, dA würde und wir gezögert, zunächst von den kommandozentralen und dann vom Piloten. Weißt Du, Kampfpiloten sind gewöhnlich recht intelligente, psychisch stabile Menschen (Topgun hat so richtig gar nichts mit der Realität zu tun!), mir ist noch keiner begegnet, der ohne Skrupel und ohne nachzudenken auf eine (möglicherweise) vollbesetzte Passagiermaschine feuern würde. Meine Wenigkeit möchte ich da, wenn Du gestattest, mit einschließen, wenn schon nicht bezüglich der Intelligenz;), so doch immerhin hinsichtlich der Skrupel!
Was dein amüsantes Zitat nun mit dem 11/9 zu tun hat, erschließt sich mir nicht ganz?

@winstons
winstons schrieb:Und wie macht er das, wenn er nicht hochgeschickt wird? Und warum wurde er nicht hochgeschickt, um das, was du ja richtigerweise beschreibst, zu tun???

Und du wirst es nicht für möglich halten, aber solche Einsätze haben die öfters! Und bisher hats immer geklappt. Nur an dem Tag, da (s)wollten die nicht, ...
Winstons, Du kannst es ja nicht wissen (bio schon), aber ich halte diesen ganzen Zirkus um das Versagen der Luftabwehr für einen der klärungsbedürftigen Punkte, der möglicherweise auf Insiderwissen bei den Initiatoren der Anschläge hindeutet. Das kommt daher, daß ich mir auf Grund meiner beruflichen Laufbahn nicht vorstellen kann, daß ein Land wie die USA derartige Schlampereien zulassen konnte. Wohlgemerkt, ich sehe das als einen möglichen Hinweis, keinesfalls als schlüssigen Beweis! Außerdem ändert das nichts daran, daß meiner Meinung nach auch ein erfolgreiches Abfangen die eigentlichen Anschläge nicht verhindert hätte, Begründung siehe oben.

paco


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 06:28
Wie kann man sich einen Ruf erarbeiten, wenn man Forumsbeiträge eines Clowns (James Rhandi) kopiert und ansonsten nur ad hominems drauf hat?

Also irgendwo ist die Realitätswahrnehmung bei einigen soch arg verklittert.


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 06:52
Punkt 12: Merkwürdiges Vorauswissen.

Odigo<´/B>:

Two Hours Before Attacks, Israeli Company Employees Receive Warnings

http://www.cooperativeresearch.org/context.jsp?item=a091101odigo#a091101odigo


Quelle dafür unter anderen: Washington Post, Ha'aretz.



ZIM:

September 4, 2001: Israeli Company Moves Out of WTC


German authorities seize a boat in the port of Hamburg containing a shipment of rubber parts—allegedly bound for Iran—that could be used to make tracks for tanks and US-made M-113 armored personnel carriers. The seized boat, the Zim Anvers, is owned by the Zim-American Israeli Shipping Company.

http://www.cooperativeresearch.org/context.jsp?item=a090401zimamerican#a090401zimamerican


Urban Moving Systems

Five Israelis are arrested for “puzzling behavior” related to the WTC attacks. Shortly after an FBI lookout bulletin was issued for a van with the words “Urban Moving Systems” written on the side

http://www.cooperativeresearch.org/context.jsp?item=a091101fiveisraelis#a091101fiveisraelis

"We were there to document the event."

Die 5 filmenden und tanzenden Israelis von Urban Moving Systems

Die Namen der fünf filmenden Israelis:
Sivan Kurzberg
Paul Kurzberg (Sivans Bruder)
Yaron Shmuel
Oded Ellner
Omer Marmari

Die fünf tanzenden und filmenden Israelis arbeiteten für die Firma Urban Moving Systems, welche dem Herrn Dominic Otto Suter gehört. Dieser Herr wurde einmal vom FBI befragt, reiste dann aber überstürzt nach Israel ab, bevor er weiter befragt werden konnte.
Dieser Dominic Otto Suter steht auf einer Liste der Terrorverdächtigen als Aliasname für Ornit Levinson:
http://www.antiwar.com/justin/CI-08-02.pdf

http://killtown.blogspot.com/2005/11/dancing-israelis-on-911.html



http://www.informationclearinghouse.info/article7545.htm

http://www.counterpunch.org/ketcham03072007.html

***

Larry Silversteins Frau bucht für ihren Mann einen Arzttermin, er hätte am 11.9.2001 eine Verhandlung im 88. Stockwerk des Nordturms gehabt.

WTC leaseholder Larry Silverstein is supposed to be working today in the temporary offices of his company, Silverstein Properties, on the 88th floor of the North Tower. However, at his Park Avenue apartment, Silverstein’s wife reportedly “laid down the law: The developer could not cancel an appointment with his dermatologist, even to meet with tenants at his most important property.” [New York Observer, 3/17/2003; New York Magazine, 4/18/2005] He is therefore not at the WTC when it is hit, and first hears of the attacks when an associate calls him from the lobby of one of the WTC buildings. [Real Deal, 1/2004] Two of Silverstein’s children—his son, Roger, and daughter, Lisa—work for his company and have been regularly attending meetings with WTC tenants at Windows on the World (the restaurant at the top of the North Tower). Yet this morning they are running late. According to the New York Observer, “If the attack had happened just a little later, Mr. Silverstein’s children would likely have been trapped at Windows.” [New York Observer, 3/17/2003]

Die Familie Silverstein verfügt über beste Verbindungen zu Israels Politikerelite.

***

Bürgermeister Willie Brown wird gesagt, am 11.9.2001 nicht zu fliegen:
http://www.infowars.net/articles/february2008/250208Willie.htm

John Aschcroft fliegt zu diesem Zeitpunkt schon über einen Monat nicht mehr mit kommerziellen Flugzeugen.

On July 26, 2001, cbsnews.com reported that John Ashcroft had stopped flying on commercial airlines.

Ashcroft used to fly commercial, just as Janet Reno did. So why, two months before Sept. 11, did he start taking chartered government planes?

CBS News correspondent Jim Stewart asked the Justice Department.

Because of a "threat assessment" by the FBI, he was told. But "neither the FBI nor the Justice Department ... would identify what the threat was, when it was detected or who made it," CBS News reported.

http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?file=/gate/archive/2002/06/03/hsorensen.DTL


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 08:03
sitting-bull schrieb:Also irgendwo ist die Realitätswahrnehmung bei einigen soch arg verklittert
Ja könnte man durchaus so nennen wenn 2 Stunden erfunden werden wo niemals 2 Stunden waren.
sitting-bull schrieb:Die 5 filmenden und tanzenden Israelis von Urban Moving Systems
Oha, nun sind mal wieder die 5 Israelis an der Reihe ^^
Wenn du dir da nicht mal wieder einen braunen Bären hast aufbinden lassen.
Noch kannst du es dir aussuchen, sollen wir wirklich über diesen Punkt sprechen oder willst du lieber nochmal nachschauen aus welcher Ecke diese "Falsche Information" kommt?


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 08:49
paco
mir erschließt sich nicht ganz, was Du uns überhaubt sagen willst.

Fakt:
die Abfangjäger hätten vor 9:25 versuchen müssen, die Passagierflugzeuge wenigstens abzudrängen (ohne Abschussbefehl von oben). Ab 9:00 war jeden klar, Amerika unter Attacke. Die Piloten hätten es versucht, vielleicht ein Pilot namens paco nicht ...

Nach 9:25 hätte -unter normalen Bedingungen- der Abschussbefehl vorliegen müssen. Cheney gab Befehle im Bunker - was für welche - weiß niemand.

Ich schon schwer den Eindruck, paco will eine Schuld, das Ausbleiben jeglicher Luftverteidigung, damit zerreden, die Piloten hätten ja sowieso nichts machen können.


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 09:05
tut mir leid nexus, aber ich habe mal Deine Quellenangabe überprüft:

Nexus:
FLIGHT- HIJACKING - CRASH - DURATION
AA11 0813 0846 33 minutes
UA175 0847 0903 16 minutes
AA77 0856 0937 41 minutes
UA93 0928 1003 35 minutes
Nexus fragt:
Wo sind die gelogenen 2 Stunden Zeit die man hatte ???


8:14: Das erste Flugzeug ist als entführt der FAA bekannt.
9/11 Commission, 7/24/2004, pp. 5

10:06:L Das letzte Passagierflugzeug U93 stürzte bei Shanksville, Pennsylvania ab.
Clarke, 2004, pp. 14-15

Das macht -fast- zwei Stunden: 1 Stunde und 52 Minuten. Wegen 8 Minuten hier so einen Terz zu veranstaltungen, inklusive Lügen-Vorwürfe, ist peinlich. Nexus sollte sich für seinen haltlosen und frechen Lügenvorwurf bei SittingBull entschuldigen.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 09:07
paco
mir erschließt sich nicht ganz, was Du uns überhaubt sagen willst.

Fakt:
die Abfangjäger hätten vor 9:25 versuchen müssen, die Passagierflugzeuge wenigstens abzudrängen (ohne Abschussbefehl von oben). Ab 9:00 war jeden klar, Amerika unter Attacke. Die Piloten hätten es versucht, vielleicht ein Pilot namens paco nicht ...

Nach 9:25 hätte -unter normalen Bedingungen- der Abschussbefehl vorliegen müssen. Cheney gab Befehle im Bunker - was für welche - weiß niemand.

Ich schon schwer den Eindruck, paco will eine Schuld, das Ausbleiben jeglicher Luftverteidigung, damit zerreden, die Piloten hätten ja sowieso nichts machen können.
Hm, rede ich chinesisch oder was ist da dran so schwer verständlich?
Was ich sagen will ist dies:
Ich finde es merkwürdig, daß es der Air Force nicht möglich war, innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit wenigstens eine Maschine zu lokalisieren und abzufangen. Diese Ortung ist übrigens bei weitem schwieriger, als sich das nach dem Konsum einiger Spielfilme darstellt, es sollte aber für eine Luftwaffe mit einer so weit eintwickelten Technik kein unüberwindbares Hindernis darstellen - so sie sich nicht m Tiefschlaf befindet. Ich bin aber der Meinung, daß auch ein erfolgreiches Abfangen am Ergebnis des Tages nichts geändert hätte. War das jetzt verständlich genug? ;)

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 09:11
bio schrieb:Das macht -fast- zwei Stunden: 1 Stunde und 52 Minuten.
Ja, wenn Du die einzelnen Ereignisse zusammenhaust, dann kommst Du auf diese Zeit, Nexus hat die zur Verfügung stehende Zeit bei den einzelnen Entführungen aufgelistet.

paco


melden
bio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 09:28
SittingBull sagte nicht, dass eine einzige Passagiermaschine 2 Stunden in der Gegend herumflogen konnte - wie von Nexus ihm untergeschoben.

SittingBull:
"Das Ausbleiben jeder Möglichkeit eines Abfangsversuchs.
Fakt ist: Normale Alarmrotten wurden nicht eingehalten. Die entführten Flugzeuge konnten 2 Stunden im US-Luftraum fliegen, ohne abgefangen zu werden."


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 09:33
bio schrieb:SittingBull sagte nicht, dass eine einzige Passagiermaschine 2 Stunden in der Gegend herumflogen konnte - wie von Nexus ihm untergeschoben.

SittingBull:
"Das Ausbleiben jeder Möglichkeit eines Abfangsversuchs.
Fakt ist: Normale Alarmrotten wurden nicht eingehalten. Die entführten Flugzeuge konnten 2 Stunden im US-Luftraum fliegen, ohne abgefangen zu werden."
Nun gut, nennen wir es "geschickt formuliert"...8)

paco


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 10:52
@winstons

danke für die Richling-Videos. Der Mann ist einfach genial.

Am 5.6.2008 hat der Prozess gegen die Gefangenen begonnen, die er Drahtzieherschaft beschuldigt werden. Hier könnte man Antworten bekommen, aber die werden ja gefoltert, so dass man Geständnisse anzweifeln kann und es wird niemand rangelassen. Alles bleibt unklar wie zuvor.

Ansonsten freut man sich doch, wenn Untersuchung und Gegenuntersuchung sich gegenseitig negieren, Das Ganze wird irgendwann zu nervig und die Fronten verhärten sich. Keinem ist geholfen.

Warum macht man nicht ein wirklich unabhängige Untersuchung. Eine Untersuchung, deren Befugnisse der Reichweite eines solch historischen Ereignisses entsprechen?

Nicht irgendwelche Spielchen, die darauf rauslaufen, dass irgendwelche Leute nur an Teilinformationen herangelassen werden, Beweismittel einfach verschlampt werden oder verschwinden. usw.

Um das Ganze wirklich objektiv zu klären muss man wieder bei 0 anfangen, alle Fakten völlig emotionslos auf den Tisch bringen und eine Komission einberufen, die völlig souverän alle Details in der Art prüfen kann, wie es nötig ist. Diese Komission müsste öfffentlich anerkannt werden und es sollten von allen Seiten (denn jeder hat eine Meinung) vernünftige Menschen vertreten sein und sie müsste anerkannt sein (wichtigster Punkt).
Es müssten Wissenschaftler, Militärspezialisten, Geheimdienstspezialisten, Politiker, Richter usw. anerkannt Informationen herantragen können und zwar Verhöre, Beweise, Gegenbeweise alles!

Damit hat man zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

Es gibt Informationen aus einer zuverlässigen Quelle, emotionslos vorgetragen.
Fakten, Fakten, Fakten werden zu Fakten und Vermutungen zu Theorien.

Bis jetzt agieren die WTC7 Untersucher, die Verhöruntersucher, die Luftraumüberwachungsuntersucher, die Geheimdienstuntersucher getrennt.
Außerdem wird zu wenig darüber gesprochen, dass vermutliche Agitatoren leben und in Guantanamo sitzen. Dort abgeschottet nur Fragen die eingereicht werden gestellt bekommen und unöffentlich verurteilt werden.

Ein Riesendurcheinander. Wenn VTs und AntiVTs jeweils getrennt völlig durcheinander und völlig abgeschottet und sich auf jeweils andere Sachen konzentrierend agieren und sich dann Theorien (und zwar bei beiden seiten Theorien) an den Kopf knallen, dabei jedoch völlig im dunklen tappen, dann wird nie was draus. Das Ganze wird im Sande verlaufen, wie auch irgendwann die Diskussion hier.

Was bleibt sind die Folgen und die Schlussfolgerungen, die "unsere demokratische, westliche Welt" daraus zieht und alles andere bleibt streitbar und bestritten.

Das heißt wir haben Ergebnisse aus einer unklaren Sache müssen mit diesen Leben und haben noch nicht mal gemerkt, was da installiert wird an unserer theoretisiererei vorbei.....

Was bleibt ist der "Nutzen" und die "Konsequenzen", den Leute aus einer unklaren, streitbaren Sache ziehen.

Egal, und ich sage , egal, wer von Euch recht hat.
Irgendwie verlieren wir alle immer.

Abgeklärt an die Sache rangehen, abwägen, recherchieren, unabhängige Komission einberufen. Dies wird leider nie passieren, weil hier Befindlichkeiten vor wirklich demokratischer Rechtsstaatenuntercuhung stehen. Befindlichkeiten auf allen Seiten.


melden
Anzeige

9/11: Tag der Verschwörungen?

16.06.2008 um 10:53
Ich muss es nochmal wiederholen: Die Freiheit und der Rechtsstaat und die Demokratie verlieren, egal, wer von Euch recht hat und das ist der Punkt der mich aufregt. Mein naiver Vorschlag zur Deeskalation und Sachlichkeit oben.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden