weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

9/11: Tag der Verschwörungen?

sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 09:39
Punkt 30: Jeder kennt die Kapriolen der US-Präsidenten Wahl in 2000. Was aber kaum einer weiß, diese Info bekam man nur, wenn man wirklich am Puls aller Nachrichten lebt, ist: Bush ist nicht der gewählte US-Präsident, wie die Nachzählungen ergeben haben. Diese Information hat man zwar berichtet, aber erst nach dem 11.9.2001, unter irreführenden Überschriften und mit dem Blickpunkt auf nur einen Teil der nachgezählten Stimmzettel, die die Bush-Wahl bestätigten. Warum das hier auftaucht?

Nun, erstens hatte Bush hier ein Motiv, die Anschläge geschehen zu lassen, auf Grund der Florida-Wahl war er doch arg angeschlagen, außenpolitisch hatte er einfach rein gar nichts unternommen die ersten 9 Monate seiner Amtszeit, dazu war er gerade ein Monat im Urlaub- und nun plötzlich schossen seine Umfragewerte bis auf 80% Zustimmung hoch, nach der Wahl 2000 fragte keiner mehr, es galt als unpatriotisch, den Kriegspräsidenten in Frage zu stellen (übrigens passierte ja WTC93 auch relativ zu Beginn von Clintons Amtszeit, wie hier schon oft genug gezeigt auch unter den wachenden Augen des Staates).

Und zweitens wurden die Nachzählungsergebnisse, obwohl schon im August fertig, nicht veröffentlicht, bis der 11.9.2001 passierte und man einen weiteren Monat vergehen liess, bis die Nachricht niemanden mehr interessierte.

Dazu gibt es bei der NYT mindestens 2 weitere Beispiele, wo man auf Bitten von Regierungskreisen kritische Infos nicht gleich veröffentlicht hat- die "Wired Tapes" Abhöraffäre sowie die CIA-Foltermethoden. Kann hier etwas ähnliches auch passiert sein? Eine echte Kommission hätte hier einen Ansatzpunkt für eine Ermittlung, es sieht nach echtem Vorauswissen aus, man hat einfach so lange die Infos hinterm Berg gehalten, bis die Brisanz sich erledigt hatte.

Alle Infos:

End of August, 2001
"I think the data’s ready, but we’re not. We’ll publish when we’re ready."
John Broder, a New York Times reporter and member of the steering committee
overseeing the analysis of Florida ballots recount.
http://www.makethemaccountable.com/coverup/index.htm

Otober 21st, 2001
“[The consortium] is deliberately hiding the results of its recount because
Gore was the indisputable winner".
“[A] New York Times journalist who was involved in the recount project had
told "a former companion" that the Gore victory margin was big enough to
create "major trouble for the Bush presidency if this ever gets out."
David Podvin, an investigative journalist who runs an independent web page,
“Make Them Accountable”
"Did Al Gore win after all? US newspapers would rather not say"
By Charles Laurence in New York
Britischer "Telegraph" 21.10.2001

Otober 21nd, 2001
"Our belief is that the priorities of the country have changed, and our
priorities have changed."
Steven Goldstein, the vice-president of corporate communications at Dow
Jones and Co, the owners of the Wall Street Journal.
Britischer "Telegraph" 21.10.2001 s.o.


Otober 21st, 2001
"The consortium agreed that because of the war, because of our lack of
resources, we were postponing the vote-count investigation. But this is not
final. The intention is to go forward."
Catherine Mathis, a spokesman for the New York Times
Britischer "Telegraph" 21.10.2001 s.o.


November 22nd, 2001
If those “overvotes” were counted, as now it appears they would have been,
Gore would have carried Florida regardless of what standard of chad –
dimpled, hanging, punched-through – was used in counting the so-called
“undervotes,” according to an examination of those ballots by a group of
leading news organizations.”
“In going with the “Bush Wins” headlines, the news organizations downplayed
their more dramatic finding that Gore would have won if a full statewide
recount had been conducted in accordance with state law.”
“For months, the leading news organizations have been bending over backwards
to protect Bush’s fragile legitimacy, possibly out of concern for the
nation’s image in a time of crisis.”
Robert Parry, Consortiumnews
http://www.consortiumnews.com/2001/112101a.html


melden
Anzeige
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 11:31
Deutsch: Am 15.2. hielt US-Vizepräsident CHENEY in Washington (D.C.) eine Rede bei der Eröffnung des „Maurice R. Greenberg-Zentrums für Geoökonomische Studien“ des COUNCIL OF FOREIGN RELATIONS (CFR) — so benannt nach dem Chef des Versicherungsgiganten AMERICAN INTERNATIONAL GROUP (AIG), gegen den pikanterweise derzeit wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten ermittelt wird. Dabei stieß Cheney nicht nur neue Drohungen gegen die „Achse des Bösen“ aus; ihm entfuhren auch Äußerungen über das, was am 11.9. wirklich geschah: ein Putschversuch von Elementen innerhalb des US-Militärs und der amerikanischen Geheimdienste.
“Anders als bisher”, sagte Cheney, “mußten wir nun über eine völlig andere Bedrohung nachdenken, wo wir es mit VERSCHWÖRUNGEN, WOHLORGANISIERTEN GRUPPEN, ZU TUN HABEN, DIE MÖGLICHERWEISE AUCH AUS DEM AUSLAND UNTERSTÜTZT WERDEN und die so etwas wie die Anschläge vom 11.9. organisieren können.” Eine Formulierung, die wohl kaum auf Al Qaida oder Osama BIN LADEN paßt.

Englisch: On the 15th Feb US-Vicepresident CHENEY hold a speech in Washington (D.C.) at the opening of the„Maurice R. Greenberg-Center for Geoeconomic Studies“ of the COUNCIL OF FOREIGN RELATIONS (CFR) — so called after the chief of the assurance giant AMERICAN INTERNATIONAL GROUP (AIG), who is being sued because of financial irregularities. Cheney threatened new threats against the axis of evil, and he revealed also what happened on the 11th Sept in reality: A military coup of elements within the US military and the American secret agencies.
“Different than before”, said Cheney, “we now had think about a complete other menace, where we had to deal with conspiracies, well-organized groups, who had been supported by foreign countries and who could organize something like the attacks of the 9-11. An expression which does hardly fit on Al Qaeda or Bin Laden.

von:
http://www.bunkahle.com/Aktuelles/Politik/World_Trade_Center.html

Und das fand ich noch gerade:

(hier kann man DVD von Jimmy Walter bestellen:)

http://www.kent-depesche.com/dvd/index.html

(Das folgende war leider schon 2005 ...)
http://www.juergen-elsaesser.de/de/artikel/template_artikel.php?nr=538


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 11:55
by: V.K. Durham
http://www.theantechamber.net

How much gold was stored in the basement of the WTC? Enough to cover the two unauthorized $120 Billion Dollar Transactions which used our GOLD COLLATERAL on the ONE TIME ONLY BONUS 3392 COMMODITY CONTRACT and THE CERTIFICATE OF DEBT 181 which was underwritten by CANTOR FITZGERALD & GOLDMAN SACHS. You will find a partial list of those involved in the Archives at http://www.theantechamber.net listed under the TEXAS TWO STEP articles.
There were two transactions; One transaction in DUTCH MARKS another in JAPANESE YEN. Term of Contract; 10 years or until the U.S. Dollar was exhausted.

Contracts began Sept. 12, 1991.

Not many remember the terrible ramifications of these transactions authorized by PRESIDENT GEORGE H.W. BUSH, James Brady III, Alan Greenspan... which created a banking failure in Germany, France, Japan, England and elsewhere, and the unexpected later PRESIDENT William J. Clinton, and his involvement with his $120 Billion Dollars, Israel and her Cassinos on Palestinian Soils which needed an airport to accomodate..this agreement was with Netanyahoo (sic). Israel's TRANS TECH INTERNATIONAL was the Agents here in the U.S. of A. and Israel.
THE PATRIOT ACT is in place, just in case THE WE, THE PEOPLE "Wake UP" and discover just how corrupt and devious those in Offices of Public Offices are, and how those Powers are Misused such as authorizing the murder of President's Centurions (CIA) who were thought to own something they did not own such as exampled in a published in Public Print PUBLIC NOTICE which can be found at http://www.theantechamber.net/VkDocuments/DocGroupG/Gpage4.html and the photos of the murdered PRESIDENTS CENTURION at http://www.theantechamber.net/V_K_Durham/VkPublicNotice.html


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 12:12
Im World Trade Center Komplex war 167 Milliarden US$ in Gold gelagert. Kurz vor den Anschlägen wurden LKW mit Gold aus Gebäude 5 in einem Tunnel unter Gebäude 4 gesichtet (dieser Tunnel führt vom Südturm weg), über 100 Mann bewaffnetes Sicherheitspersonal war anwesend und verriegelten das Gebiet - dies noch vor den eigentlichen Anschlägen.

Im November 2001 wurde Gold im Wert von 230 Millionen US$ in einem 10-Rad-LKW im Lieferantentunnel unter WTC 5 sichergestellt. Weit mehr als das 700-fache ist verschwunden. Ohne den teilweise gescheiterten Abtransportversuch wäre wohl jeder davon ausgegangen, dass das Gold im Inferno schmolz - ein nahezu perfekter Plan.

von hier:
http://skunks.wordpress.com/2008/05/18/was-warum-am-11-september-2001-in-den-usa-geschahit-is-time-for-big-justice/

++++++++++++++++

Der George W. Bush unterschreibt den USA PATRIOT Act USA PATRIOT Act ist ein amerikanisches Bundesgesetz, das am 25. Oktober 2001 vom Kongress verabschiedet wurde. Es bringt Einschränkungen der amerikanischen Bürgerrechte in größerem Maße mit sich, aber auch für USA-Reisende, da die Anforderungen der Pässe erhöht wurden. Der Name USA PATRIOT Act soll Patriotismus vermitteln, was es der Bevölkerung einfacher macht, das Gesetz zu akzeptieren.
Wegen der Einschränkung der Bürgerrechte und der Ausdehnung der Macht des Präsidenten ist der PATRIOT-Act mit dem Ermächtigungsgesetz und der Reichstagsbrandverordnung aus dem “Dritten Reich” zu vergleichen.


melden
winstons
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 12:14
“Es gibt den Verdacht, dass einige Leute Vorwissen über die ungefähre Zeit der Anschläge hatten, um Beträge, die über 100 Millionen Dollar überstiegen, zu bewegen. Sie glaubten, dass die Spuren ihrer Transaktionen nicht verfolgt werden könnten.”

Convars Ergebnisse wurden dem FBI übergeben, die trotz gesetzlicher Verpflichtung *nichts* unternahm um dies zu untersuchen.

Convar rettete Daten von 32 verschiedenen Computern, die Hinweise auf Insider-Handel enthielten.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 12:40
Link: www.youtube.com (extern)

Herr Yukihisa Fujita, Parlamentsabgeordneter der Democratic Party of Japan (zweitstärkste Partei Japans) und Vorsitzender eines parlamentarischen Ausschusses zur Verteidigungs- und Außenpolitik war zu Besuch in Berlin. Zu folgendem Thema führte er Sondierungsgespräche mit deutschen Abgeordneten:

Internationale Koalition zur Aufklärung des 11. September 2001 unter Berücksichtigung des Militäreinsatzes in Afghanistan.

Video:


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 14:35
Punkt 31: Nehmen wir mal den von winstons vorgeschlagenen Punkt mit dem illegalen Geldgeschäften und Machenschaften in den Towers nach den Einschlägen auf-
denn die Macher mussten ja sicher sein, unentdeckt zu bleiben, was nur sein kann, wenn sie von der Zerstörung der Towers wussten.

Alles wissenswerte zu Convar:
http://z15.invisionfree.com/Loose_Change_Forum/index.php?showtopic=3717&hl=

Verdächtig allein schon, dass nie wieder irgendetwas zu der Dattenrettung bekannt gegeben wurde!

Die Abzocker aus dem World Trade Center:
http://doku.cc/2006/10/27/die-abzocker-aus-dem-world-trade-center/


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 14:41
jetzt ist die Frage:

vorher gewarnt worde, auf den Zug aufgesprungen und nichts gesagt oder selbst geplant (geht man davon aus die Verdachtsmomente stimmen)
Was ist mit der "auf den Zug augesprungen, ausgeweitet und für sich ausgenutzt"-Theorie, die ich auch schon in Interviews vernommen habe (Leider keine Quelle)
Was sagt Ihr zu sowas Sitting-Bull.....zumal es ja lange Vorwarnungsgerüchte gibt.
Wäre für mich durchaus plausibel. Die Menschheit ist schlecht..


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 14:51
Punkt 32: Auch von winstons Posts entnommen:

[Der] USA PATRIOT Act ist ein amerikanisches Bundesgesetz, das am 25. Oktober 2001 vom Kongress verabschiedet wurde.

Wikipedia: USA_PATRIOT_Act


Was da nicht steht: Das Gesetz ist 1000 Seiten lang, bezieht sich auf unendlich viele Einzelparagraphen in juristensprache und KANN unmöglich innerhalb eines Monats fertig gestellt worden sein.

Hier mal jemand, der den Patriot Act mit dem Ermächtigungsgesetz von Hitler vergleicht:

Während die Reichstagsbrandverordnung sehr kurz und übersichtlich ist und zudem noch in verständlicher Sprache vorliegt, ist der Patriot Act ein gigantisches Ungetüm in Juristenenglisch, welches man beim besten Willen nicht vollständig lesen kann. Allein das Inhaltsverzeichnis ist deutlich länger als die gesamte Reichstagsbrandverordnung. Dies dient vermutlich eben dazu, dass keiner das ganze liest und das Gesetz problemlos die Abstimmung übersteht. Zudem verweist der Patriot Act ständig auf andere Gesetze, die geändert werden, dabei wird aber immer darauf geachtet, dass keiner irgendetwas versteht, sofern er die Gesetze nicht noch mal zur Hand nimmt. Auch ich hatte nicht die Zeit und Lust, die einzelnen Gesetze alle herauszusuchen.

http://janschejbal.wordpress.com/2006/07/17/vergleich-patriot-act-und-reichstagsbrandverordnung/




Man zog es also aus der Schublade- gut möglich dass vielleicht sogar Philip Zelikow, der heimliche Leiter der 911 Commission, mit dran gearbeitet hat, wie später an der NSS:


Bevor er zum ausführenden Direktor der Kommission berufen wurde, arbeitete er die "National Security Strategy of the United States" (NSS) 2002 aus. Darin kreierte er die Strategie und den Begriff des „präventiven Krieges“.

Die NSS 2002 wird als Wendepunkt und Neu-Orientierung der US-Außenpolitik betrachtet. Zelikow's Formel des Präventiv-Schlags wurde immer wieder bemüht, als es darum ging, die US-amerikanische Öffentlichkeit auf einen „Waffengang“ gegen den Irak einzuschwören

http://hintergrund.de/index.php?option=com_content&task=view&id=193&Itemid=137


melden
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 15:01
@ starmouse: Wie konkret muss denn das Wissen sein, wenn man Details des Plots für sich ausnutzen will? Einzelne Airlines? Die komplette Zerstörung der Twin Towers? Je mehr Details irgendjemand wusste, desto näher ist er am Täterwissen dran! Aber um das festzustellen, wer echter Täter oder wer "nur" Trittbrettfahrer ist, muss echte Ermittlungsarbeit ran! Diese ist jedoch nie gemacht worden. Einfach alles wurde weggewischt.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 15:02
Ich möchte hier ein paar neue Sichtweisen einführen.
Am 11 9. Geburtstag von Adolf Hitler hat Benedict XVI am Ground Zero um 9.30 ein Gebet abgehalten. Also am 20. April 2008
Wer weiß, warum er das gemacht hat?
Viele Grüße
Luis.Carlos


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 15:24
ich möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es für mich außer Zweifel steht, dass die Türme in die Luft gesprengt wurden, und das schon lange vorher geplant war, wie das der bekannte Filmproduzent und Regisseur Aaron Russo eindeutig mit seiner öffentlichen Aussage belegt:
In einem Interview mit Alex Jones enthüllte Aaron Russo darüberhinaus explosive Fakten über sein eigenes Leben und seine Mission:

Nick Rockefeller hatte Russo über den Plan erzählt, der gesamten Bevölkerung Mikrochips zu implantieren und warnte ihn 11 Monate vor 9/11 vor einem "Ereignis dass uns erlauben wird, Afghanistan und den Irak anzugreifen". Laut Rockefeller würde der Krieg gegen den Terror ein Schwindel sein bei dem Soldaten in Höhlen nach nicht-existierenden Feinden suchen. Rockefeller hatte außerdem versucht, Aaron Russo während ihrer Freundschaft für den Council on Foreign Relations (CFR) anzuwerben.



Wer kann sich diesen Aussagen noch widersetzen? Der Ignorant und der Bushgetreue und davon gibt es mehr als wir denken.

Viele Grüße
Luis Carlos


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 15:39
@lumiere

Gebt´s doch auf, euch hier und sonstwo mit Bush-Anhängern rumzufetzen.
Entweder die sind so naiv,daß sie ihren eigenen Mist glauben, oder sie arbeiten gezielt in Foren wie diesem u.a., um die Wahrheit weiter zu überspielen.


ein weiteres typisches markenzeichen. plumpe diskreditierungsversuche gegenüber objektiv eingestellten diskussionsteilnehmer. dass nur weil man sich berechtigterweise kritisch äussert und eine ablendende haltung bewahrt und mit halbwahrheiten, schlechter recherche, vor logikfehler strotzenden und im detail fehlerhaften theorien und wild gesponnen behauptungen nichts anfangen kann.





melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 15:50
ich möchte nicht das dieser Bericht hier verloren geht

ich möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass es für mich außer Zweifel steht, dass die Türme in die Luft gesprengt wurden, und das schon lange vorher geplant war, wie das der bekannte Filmproduzent und Regisseur Aaron Russo eindeutig mit seiner öffentlichen Aussage belegt:
In einem Interview mit Alex Jones enthüllte Aaron Russo darüberhinaus explosive Fakten über sein eigenes Leben und seine Mission:

Nick Rockefeller hatte Russo über den Plan erzählt, der gesamten Bevölkerung Mikrochips zu implantieren und warnte ihn 11 Monate vor 9/11 vor einem "Ereignis dass uns erlauben wird, Afghanistan und den Irak anzugreifen". Laut Rockefeller würde der Krieg gegen den Terror ein Schwindel sein bei dem Soldaten in Höhlen nach nicht-existierenden Feinden suchen. Rockefeller hatte außerdem versucht, Aaron Russo während ihrer Freundschaft für den Council on Foreign Relations (CFR) anzuwerben.



Wer kann sich diesen Aussagen noch widersetzen? Der Ignorant und der Bushgetreue und davon gibt es mehr als wir denken und da muss man darauf achten, dass sie nicht immer wieder mit Spams versuchen die Tatsachen zu überspielen...

Viele Grüße
Luis Carlos


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 15:52
@ sitting-bull
bin auch für echte Ermittlungsarbeit in all Deinen Punkten, nur wie erreichen?


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 15:55
Sator ist ein typischer Logen Name oder jemand der sich mit Freimaurerlogen beschäftigt hat.

Ich möchte hier ein paar neue Sichtweisen einführen.
Am 11 9. Geburtstag von Adolf Hitler hat Benedict XVI am Ground Zero um 9.30 ein Gebet abgehalten. Also am 20. April 2008
Wer weiß, warum er das gemacht hat?

Viele Grüße

Luis.Carlos


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 16:18
Sator ist ein typischer Logen Name oder jemand der sich mit Freimaurerlogen beschäftigt hat.

gott, typisches geschwurbel von leuten unter der dunstglocke.


melden

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 16:52
Link: de.wikipedia.org (extern)

Wenn du alles so recherchierst, wie den Nicknamen von Sator, dann aber Gute Nacht!

Wikipedia: Sator-Quadrat


melden
Anzeige
sitting-bull
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

9/11: Tag der Verschwörungen?

21.06.2008 um 16:58
Punkt 33 ist alles, was mit dem Scheichegal, dem Austausch des Zahlmeisters zu 9/11 zu tun hat- eine Geschichte, die so kompliziert ist, dass selbst ich mich nicht traue, sie kurz zusammenzufassen.
Ich verweise wieder einmal auf die exzellenten Recherchen eines Chaim Kupferberg.

Deutsche Übersetzung hier:
http://www.0815-info.de/kupferberg.html


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden